Logistik Zeiterfassung und Webniar

Auf die Minute genau

Logistik Zeiterfassung und Webniar

Simone Bost, Prokuristin bei Schröder Logistik, und Rainer Sander von der M∙SOFT Organisationsberatu

Wurden bis vor einigen Monaten die Spesenabrechnungen noch auf handschriftlichen Zetteln von den Fahrern eingereicht, bedeutete für die Mitarbeiter in der Verwaltung der manuelle Abgleich mit den Daten des digitalen Tachographen einen hohen Aufwand: Passen die Zeiten? Sind Spesen korrekt angegeben?

Und auch die Eingabe von Stunden per Hand in ein Zeitmanagement-System zur Übergabe an die DATEV für die Personalabrechnung benötigte viel Zeit.

Simone Bost, Prokuristin bei Schröder Logistik, hat daher die Digitalisierung vorangetrieben.
Seit über 25 Jahren im Unternehmen, erinnert sie sich noch an die Personalabrechnung, die komplett per Hand gemacht wurde. Aus der Erfahrung weiß Bost also wie wichtig es ist neuen Lösungen gegenüber aufgeschlossen zu sein um immer weiter voranzukommen.

Umfangreiche Anforderungen

Bost hat in diesem Fall einen alten Kontakt wieder aufleben lassen und sich an Rainer Sander gewendet. Sander ist bei der MSOFT Organisationsberatung aus Dissen im Bereich Zeitmanagement als Berater tätig.

Nach ausführlichen Gesprächen wurde ein Leistungsportfolio erstellt, das die umfangreichen Anforderungen bei Schröder Logistik zusammenfasst: von den unterschiedlichen Arbeitszeitmodellen bis hin zur Abrechnung von Spesen und der Nutzung der Daten aus dem Tachographen.

Flexible Lösung findet Einsatz

Im Markt gab es bislang für die vielfältigen Anforderungen keine Lösung, die Schröder Logistik von vorne bis hinten unterstützt. „Vorne“ ist dabei Tachonova, das bei Schröder als digitaler Tachograph Einsatz findet, „hinten“ die Personalabrechnungssoftware.

Mit dem Zeitmanagementsystem TIME4 von MSOFT bot sich die passende Ausgangslösung, die das Bindeglied zwischen den Daten des digitalen Tachographen und der vorbereitenden Lohn- und Gehaltsabrechnung darstellt.

Durch ein flexibles Schnittstellenmanagement erfolgt die Übergabe der Daten aus Tachonova in TIME4. Dadurch entfällt die manuelle Eingabe der Daten. Bei den Fahrern lassen sich die Lenk- und Ruhezeiten auf einen Blick anzeigen und auswerten – mit minutengenauer Darstellung für eine korrekte Spesenabrechnung.

Eine weitere wichtige Voraussetzung ist die Abrechnung nach dem Mindestlohngesetz. Die erfassten Zeiten werden über TIME4 archiviert und können bei Bedarf zu Prüfungen herangezogen werden.

Abteilungs- und Standort-übergreifend

Die eingesetzte Lösung bietet für Schröder Logistik den Vorteil, dass auch die Außenlager einbezogen werden können und die Mitarbeiter in Lager und Verwaltung über Terminals ihre Kommt-/Geht-Zeiten erfassen.
Auf Knopfdruck erhält man einen Überblick der geleisteten Stunden oder kann sich Berichte z.B. zur Urlaubsstatistik anzeigen lassen. Berücksichtigung finden dabei individuelle Arbeitszeitkonten und Vereinbarungen. Auch die Unterscheidung zwischen Zeitkonten und Wertkonten werden im Programm abgebildet.

Wichtige Grundlage für die Disposition

Abwesenheitszeiten wie z.B. Urlaub, Krankheit oder Elternzeit lassen sich im Programm mit dem Abwesenheitsplaner erfassen. Bei Bedarf kann hier auch ein Genehmigungsverfahren Berücksichtigung finden.
Den Disponenten stehen diese Daten dann als Übersicht im Lesemodus zur Verfügung – als Grundlage für eine reibungslose Planung der Touren.

Nahtlose Übergabe der Daten

Alle für die Personalabrechnung relevanten Daten lassen sich aus TIME4 an die Lohn- und Gehaltssoftware DATEV per Schnittstelle übergeben. So entfällt auch an dieser Stelle manueller Aufwand für Eingaben oder Prüfungen.

Übergangszeit einplanen

Die Einführung von TIME4 erfolgte sukzessive in die bestehenden Abläufe.
So wurde für einen festgelegten Zeitraum auf die herkömmliche Weise weitergearbeitet und parallel das neue System eingesetzt. In dieser Zeit wurde TIME4 so weiterentwickelt, dass die vielfältigen Voraussetzungen für übersichtliche Zeitkontendarstellungen und Weiternutzung der Daten geschaffen werden konnten.

Simone Bost selbst ist in dieser Zeit der enge Kontakt zur Entwicklung von MSOFT wichtig gewesen. „Gerade in der Hochphase der Einführung hatte ich mit MSOFT eine „Standleitung“, damit wir gemeinsam das beste Ergebnis erreichen“, führt Bost aus, die sich nach der intensiven Einführungsphase in guten Händen weiß. „Mit der aktuellen Lösung ist sicherlich nicht das Ende erreicht, denn durch technische Neuerungen und gesetzliche Vorgaben werden wir uns – gemeinsam mit MSOFT – stetig weiterentwickeln.“

Aktuelles Webinar zum Thema: Logistik und Zeiterfassung

Alle Bereiche der digitalen Transformation im kaufmännischen Bereich werden genau durchleutet. Zahlreiche Workshops laden Sie ein Idee für die automatisierte Arbeit zu erhalten!

Sie sind herzlich eingeladen!!!

Kompetenz aus einer Hand

Bereits seit über 30 Jahren entwickelt M-SOFT kaufmännische Software. „Dabei ist es wichtig, den Anforderungen der Kunden stets einen Schritt voraus zu sein und nachhaltige Lösungen anzubieten“, wie Torsten Welling, Vertriebsleiter von M-SOFT, ausführt.
Dabei wissen die Kunden des Dissener Anbieters das ganzheitliche Angebot von Software und Beratung bis hin zu EDV-Dienstleistungen zu schätzen.

Firmenkontakt
M-SOFT Organisationsberatung GmbH
Tanja Frickenstein-Klinge
Große Str. 10
49201 Dissen am Teutoburger Wald
05421-959-0
service@msoft.de
https://www.msoft.de

Pressekontakt
DL Digitale Vertriebs- und Marketingberatung
Dirk Lickschat
Am Bach 35
33829 Borgholzhausen
05425-6090572
dl@dlick.de
https://dlick.de/

Happy Birthday, DAX! Admiral Markets feiert den 30. Jahrestag

Happy Birthday, DAX! Admiral Markets feiert den 30. Jahrestag

Am Sonntag, dem 01. Juli 2018, feiert der deutsche Leitindex DAX runden Jahrestag. Vor genau 30 Jahren wurde der Index mit einem Punktestand von 1.163 eingeführt und im Jahr 2018 kletterte er auf ein All-Time-High von über 13.000 Punkten. Was für eine Performance! Zum Geburtstag des DAX-Index feiert der internationale Forex & CFD Broker Admiral Markets kräftig mit und bietet seinen Kunden einem Monat lang den besten DAX30-Spread aller Zeiten und Spezial-Webinare.

Der internationale Forex- und CFD-Broker Admiral Markets gilt in Deutschland als DER DAX30-CFD-Spezialist. Das Hebelprodukt basierend auf den deutschen Leitindex DAX ist mit großem Abstand der meistgehandelte Wert und damit der Bestseller unter allen angebotenen CFDs des Brokers. Bei den Wettbewerbern ist das Bild ähnlich: überall ist der CFD basierend auf dem Leitindex das meistgehandelte Instrument. „30 Jahre DAX, lassen Sie uns feiern, mit dem besten Spread, den wir je anbieten konnten“, freut sich Jens Chrzanowski, Niederlassungsleiter der Admiral Markets UK Ltd Zweigniederlassung in Berlin. „Zum Geburtstag am Sonntag geht es los, mit einem typischen Spread von nur 0,5 Punkten im DAX30-CFD! Für alle unsere Kunden, direkt beim Handeln, ohne irgendwelche Voraussetzungen oder Ordergebühren in der üblichen Xetra-Haupthandelszeit von 09:00 bis 17:30 Uhr.“

Am Jahrestag, Sonntag, dem 01. Juli 2018, findet um 19:00 Uhr ein Spezial-Webinar statt und am ersten Handelstag, Montag, dem 02. Juli ein weiteres. „Profitieren Sie vom Wissen des DAX30-Spezialistenteams von Admiral Markets. Nehmen Sie kostenlos an den Webinaren teil und erfahren in rund 45 Minuten alles, was Sie für den erfolgreichen Handel wissen müssen“, lädt Chrzanowski ein.

Sonntag, 01.07.2018 um 19:00 Uhr: DAX Handel für Retail Clients: Hebel mit 20 (ab August 2018)
Der Countdown läuft: In 30 Tagen (gerechnet vom Webinar-Tag) steht allen Retail Clients in der EU für den DAX30-CFD nur noch der Hebel von maximal 20 zur Verfügung, der ESMA sei Dank. Dies beeinflusst die Handelsvorbereitung und Planung von jedem Trader! Eine erste Vorbereitung und vieles mehr dazu zeigt das Webinar DAX-Spezial mit Daytrader Jochen Schmidt und den DAX30-Spezialisten von Admiral Markets.

Montag, 02.07.2018 um 19:00 Uhr: DAX – Die Zusammenhänge verstehen
Das Webinar zu 30 Jahren DAX-Index. Wie beeinflussen einzelne Werte den Index, wie funktioniert das Zusammenspiel zwischen DAX-Future, Xetra-DAX und DAX-CFDs? Welche Performance kann in 30 Minuten, 30 Tagen und 30 Monaten erwartet werden? Das Spezial-Webinar mit Heiko Behrendt zum DAX-Geburtstag.

Die Anmeldung für beide Webinare ist unter : https://admiralmarkets.de/wissen/webinare möglich.

„Vergessen Sie nicht den Hauptvorteil von CFDs“, schließt Chrzanowski ab. „Egal ob steigende oder sinkende Kurse, Sie können von beiden Richtungen profitieren. Gehen Sie Long oder Short. Ab 0,1 Kontrakten können Sie bei uns handeln. Aber vergessen Sie bitte nie: Der Hebeleffekt multipliziert Ihre Gewinne, aber auch die Verluste. Beides geht stets Hand in Hand. Nutzen Sie ein Risikomanagementsystem, wie das Setzen von Stopp Loss!“

Über Admiral Markets:
Die weltweit aktive Admiral Markets Group ist mit ihren Divisionen einer der größten Forex- und CFD-Broker für Privatkunden weltweit. Seit 2011 ist die Marke „Admiral Markets“ in Deutschland aktiv – ab dem 16. Juni 2014 unter dem neuen Dach „Admiral Markets UK Ltd“. Der Kundenservice betreut seine Kunden aus Berlin umfassend mit Support für die Handelssoftware, mehreren Live-Webinaren pro Woche, Schulungen und Marketingaktivitäten. THINK GLOBAL – ACT LOCAL, einer der Leitsätze des Brokers, wird konsequent umgesetzt: mit der globalen Power die Bedürfnisse der lokalen Kunden befriedigen und die Erwartungen übertreffen. Deshalb steht für Deutschland beispielsweise der DAX-Handel im Fokus, mit den günstigsten Konditionen für den DAX-30-CFD am Markt. Devisen- und CFD-Handel über die weltweit beliebteste Handelssoftware MetaTrader, zu bestmöglichen Konditionen bei bestmöglicher Absicherung – damit überzeugt Admiral Markets UK Ltd.

Firmenkontakt
Admiral Markets UK
Jens Chrzanowski
Potsdamer Platz 10, Haus 2
10785 Berlin
030- 25 74 19 53
j.chrzanowski@admiralmarkets.de
http://www.admiralmarkets.de

Pressekontakt
Quadriga Communication GmbH
Felicitas Kraus
Potsdamer Platz 5
10785 Berlin
030-30308089-14
kraus@quadriga-communication.de
http://www.quadriga-communication.de

ESMA-Regulierung und der CFD-Handel: Die neuen europaweiten Regelungen

ESMA-Regulierung und der CFD-Handel: Die neuen europaweiten Regelungen

Logo Admiral Markets

In den nächsten Monaten müssen sich Trader, die mit Forex und CFDs handeln, auf die neuen Regelungen der European Securities and Markets Authority (ESMA) einstellen. Wie alle europäischen Broker ist auch der Forex- und CFD-Broker Admiral Markets betroffen. Damit der Übergang zu den neuen Bestimmungen reibungslos klappt, informiert Admiral Markets bereits heute seine Kunden über die wichtigsten Änderungen.

In den vergangenen Jahren haben sowohl der Forex-, als auch der CFD-Handel zunehmend an Beliebtheit gewonnen, sind allerdings auch immer stärker in den Fokus der Aufsichtsbehörden geraten. Insbesondere in Folge des sogenannten „Schweizer-Franken-Schocks“ wurden die Forderungen nach einer strengeren Regulierung immer lauter und die Bestimmungen wurden strenger. Nun legte die European Securities and Markets Authority (ESMA) kürzlich neue Maßnahmen für die Regulierung von Differenzkontrakten, also CFDs, für Privatkunden in der EU fest, wovon auch die Kunden des internationalen Forex- und CFD-Brokers Admiral Markets betroffen sein werden. Noch ist unbekannt, ab welchen Tag genau die neuen Bestimmungen in Kraft treten werden: zuerst müssen die neuen Regeln im EU Book veröffentlicht werden und ab der Veröffentlichung haben alle Broker bis zu zwei Monate Zeit, um die neuen Regeln umzusetzen. Um den Kunden den Übergang jedoch so einfach wie möglich zu gestalten, informiert der Broker bereits heute über die wichtigsten Änderungen.

„Positive und negative Regelungen kommen auf die aktiven Trader zu. Positiv ist der künftig geltende obligatorische Schutz vor Nachschusspflichten europaweit. Dies hat die deutsche BaFin schon 2017 für Deutschland beschlossen, und die ESMA zieht hier nun begrüßenswert für den EU-Raum nach“, erklärt Jens Chrzanowski, Mitglied des Vorstands der Admiral Markets Group. „Als negativ empfinden viele aktive CFD-Trader allerdings die pauschale Beschränkung des Hebels auf maximal 30 für Forex-Majors und auf nur noch 20 für Index-CFDs wie den DAX30. Damit ändern sich auch die Marginanforderungen ganz gewaltig. Ein Beispiel: Wenn Sie bisher Index-CFDs mit einem Hebel von 1:500 getradet haben, belief sich die Marginanforderung für einen Kontrakt DAX30-CFD auf rund 24 Euro. Sobald die neuen ESMA-Regeln in Kraft treten und nur noch ein Hebel von 1:20 möglich ist, wird sich die Marginanforderung für einen Kontrakt des DAX30-CFD auf 600 Euro erhöhen. Sie liegt damit 25 Mal höher als bisher!“

Für Trader ohne Erfahrung war und ist ein kleinerer Hebel empfehlenswert, da der Hebeleffekt stets die Gewinne wie auch die Verluste multipliziert. Aufgrund dessen konnte bei Admiral Markets schon immer der Hebel für Forex- & Index-CFDs vom Kunden selbst ausgewählt werden, auch ein kleiner Hebel von 10 war schon immer möglich. Die neue ESMA-Regelung nimmt diese Wahlfreiheit nun und beschränkt den Hebel pauschal für alle Privatkunden, also die sogenannten Retail-Clients.

Roman Krutyanskiy, Leiter der Deutschen Zweigniederlassung in Berlin fügt hinzu: „So gern wir unseren Kunden künftig weiterhin einen Hebel bis zu 1:500 zur Auswahl anbieten würden, haben wir wie alle anderen Broker in der EU dazu leider keine Möglichkeit. Ein hoher Hebel, also von mehr als 30 für Forex, bleibt künftig lediglich den „Professional Clients“ erhalten, die dafür auch auf weitere Schutzmaßnahmen der Broker verzichten. Privatkunden, also Retail Clients, müssen sich mit den kleineren Hebeln arrangieren. Das wird nicht allen gefallen, dient aber aus der Sicht der ESMA ihrem eigenen Schutz.“

Aktive CFD-Trader mit Erfahrung und größerem Kapitalstock können bei einigen Brokern die Neu-Klassifizierung zum „Professional Client“ beantragen. Welche Voraussetzungen dafür genau existieren und welche Konsequenzen diese Einstufung hat, kann beim Broker erfragt werden.

Wie bereits erwähnt: Noch ist nicht klar, wann die neuen Regularien endgültig in Kraft treten. Zwar wurden die Einzelheiten von der ESMA verkündet, allerdings müssen sie noch in alle EU-Amtssprachen übersetzt und im EU-Buch veröffentlicht werden. Danach dauert es zwei weitere Monate, bis die Bestimmungen angewendet werden müssen. Diese Veröffentlichung ist bisher (Stand 15.05.2018) noch nicht erfolgt. Trotzdem sieht es Admiral Markets als seine Pflicht, bereits heute und somit frühzeitig über die künftigen Änderungen umfassend zu informieren. Aus diesem Grund bietet der Broker am 22. Mai 2018 um 16:00 Uhr ein Webinar an, in dem genau beschrieben wird, worauf sich Forex- und CFD-Trader einstellen müssen und wer erwägen kann, sich als „Professional Client“ einstufen zu lassen. Unter folgendem Link können sich Interessierte für das kostenlose Webinar anmelden: https://register.gotowebinar.com/register/1413036659548319490

Über Admiral Markets:
Die weltweit aktive Admiral Markets Group ist mit ihren Divisionen einer der größten Forex- und CFD-Broker für Privatkunden weltweit. Seit 2011 ist die Marke „Admiral Markets“ in Deutschland aktiv – ab dem 16. Juni 2014 unter dem neuen Dach „Admiral Markets UK Ltd“. Der Kundenservice betreut seine Kunden aus Berlin umfassend mit Support für die Handelssoftware, mehreren Live-Webinaren pro Woche, Schulungen und Marketingaktivitäten. THINK GLOBAL – ACT LOCAL, einer der Leitsätze des Brokers, wird konsequent umgesetzt: mit der globalen Power die Bedürfnisse der lokalen Kunden befriedigen und die Erwartungen übertreffen. Deshalb steht für Deutschland beispielsweise der DAX-Handel im Fokus, mit den günstigsten Konditionen für den DAX-30-CFD am Markt. Devisen- und CFD-Handel über die weltweit beliebteste Handelssoftware MetaTrader, zu bestmöglichen Konditionen bei bestmöglicher Absicherung – damit überzeugt Admiral Markets UK Ltd.

Firmenkontakt
Admiral Markets UK
Jens Chrzanowski
Potsdamer Platz 10, Haus 2
10785 Berlin
030- 25 74 19 53
j.chrzanowski@admiralmarkets.de
http://www.admiralmarkets.de

Pressekontakt
Quadriga Communication GmbH
Felicitas Kraus
Potsdamer Platz 5
10785 Berlin
030-30308089-14
kraus@quadriga-communication.de
http://www.quadriga-communication.de

Neues Webinar: langfristige Behandlungserfolge durch Adhärenz

Neues Webinar: langfristige Behandlungserfolge durch Adhärenz

Dr. Stefanie Kretschmar (Bildquelle: Dr. Stefanie Kretschmar)

Dauerhafte Erfolge in der Behandlung einer Parodontitis lassen sich nur im Zusammenspiel von zahnärztlichem Team und Patienten erzielen. Der Schlüssel lautet „Adhärenz“ – die Befolgung von individuell abgestimmten Therapieempfehlungen. Am 3. Mai 2018 präsentiert Dr. Stefanie Kretschmar in einem neuen, exklusiven Webinar für CP GABA aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse zum Thema Adhärenz und zeigt den Teilnehmern praktische Wege zum Erfolg auf.

Die Parodontitis-Therapie kann nachhaltige Erfolge erzielen – aber nur dann, wenn sie systematisch erfolgt und in eine anschließende Erhaltungstherapie mündet. Die wichtigste Person in diesem Prozess ist der Patient. Er sollte verstehen, dass seine Erkrankung eine langfristige Betreuung erfordert. Regelmäßige Recall-Termine wie auch eine optimierte häusliche Mundhygiene stellen dabei häufig große Herausforderungen dar.

In einem neuen Webinar adressiert Dr. Stefanie Kretschmar daher das hoch aktuelle Thema „Durch Patientenführung zu Adhärenz“. Die niedergelassene Parodontologin und Mitglied im Junior Committee der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie e.V. analysiert darin unter anderem fünf Faktoren, die Patienten in der Regel von der Inanspruchnahme einer regelmäßigen Erhaltungstherapie abhalten. Die Teilnehmer erhalten zudem praktische Empfehlungen für den langfristigen Erfolg. Dr. Kretschmar ist überzeugt: „Nicht nur in der medizinischen, sondern auch in der zahnmedizinischen Patientenführung ist es Zeit für ein Umdenken – vom Konzept der Compliance hin zu Adhärenz.“ Nach dem Vortrag besteht die Gelegenheit, im Chat mit der Expertin zu diskutieren und Fragen zu stellen. Die kostenfreie Fortbildung von CP GABA ist wie gewohnt mit einem Fortbildungspunkt akkreditiert.

Auf einen Blick – Webinar mit Dr. Stefanie Kretschmar

– Thema: „Durch Patientenführung zu Adhärenz“
– Donnerstag, 3. Mai, 16 bis 17 Uhr
– Anmeldung ab sofort unter https://bit.ly/2GtpCTX

Tipp: Die #ColgateTalks eConference am 25. und 26. April 2018, jeweils um 19 Uhr – jetzt anmelden und zukunftsweisende Vorträge rund um das Thema Prävention erleben, digital und ortsunabhängig!

CP GABA als Teil des Colgate-Palmolive Konzerns ist ein führendes Unternehmen in der Mund- und Zahnpflege mit dem Bestreben, die Mundgesundheit zu verbessern. Mit einem umfassenden Produktportfolio und Innovation sowie international angesehenen Marken wie elmex® und meridol®, Colgate®, Colgate Total®, Duraphat® und Colgate® MaxWhite Expert White, setzt CP GABA seinen erfolgreichen Kurs fort, der sich nicht zuletzt durch ein beachtliches Engagement gegenüber der dentalen Profession und den Apotheken, der Öffentlichkeit und den Verbrauchern auszeichnet.

Firmenkontakt
CP GABA GmbH
Dr. Marianne von Schmettow
Beim Strohhause 17
20097 Hamburg
0611 / 40 80 6-13
erika.hettich@accente.de
http://www.cpgabaprofessional.de

Pressekontakt
Accente BizzComm GmbH
Erika Hettich
Aarstraße 67
65195 Wiesbaden
0611 / 40 80 6-13
0611 / 40 80 6-99
erika.hettich@accente.de
http://www.accente.de

Messtechnik-Webinare von Testo

Umfassendes Webinar-Programm für den SHK-Bereich sowie die Industrie – speziell Pharma-Branche

Messtechnik-Webinare von Testo

Die neuen interaktiven Webinare ergänzen die bewährte Unterrichtsform der Präsenz-Veranstaltungen der Testo Akademie. Die Vorteile liegen auf der Hand: Die Teilnahme ist von überall möglich, sei es im Büro oder von unterwegs aus, zudem werden Reisezeit sowie Teilnahmekosten gespart. Moderiert werden die Webinare von kompetenten Messtechnik-Spezialisten zu den jeweiligen Anwendungen. Sollten die vorgegebenen Termine nicht wahrnehmbar sein, können einige Webinare aufgezeichnet als Video angefordert werden.

Messtechnik-Know-how direkt vom Hersteller

Marion Temesberger, verantwortliche Eventmanagerin, erläutert: „Mit den Webinaren möchten wir Interessenten zunächst Einblick in messtechnische Themen geben. Bei weiterführendem Interesse verweisen wir auf die Seminare, die für ein Vertiefen des Wissens und Praxis-Know-how ausgelegt sind. Wir ergänzen die Webinar-Themen fortlaufend und veröffentlichen sie auf unserer Website“, führt Temesberger weiter aus. Durch das kontinuierliche Erweitern des Webinarangebotes von Testo wird gewährleistet, dass Interessenten immer passenden und aktuellen Themen begegnen und sich somit in Punkto Messtechnik stets auf dem neuesten Stand befinden.

Themenübersicht für den SHK-Bereich

– Das neue Klima-Multifunktionsgerät testo 440 live erleben.
– Wie führt man eine Gebrauchsfähigkeitsprüfung an Gasleitungen nach DVGW TRGI 2008 durch?
– Wie führt man eine Behaglichkeitsmessung nach DIN EN 13779 und ISO 7730 durch?
– Wie führt man eine Netzmessung nach DIN 12599 durch und stellt RLT Anlagen normkonform ein?
– Anwender-Tipps für Heizungsprofis: Die versteckten Talente des Abgas-Analysegeräts testo 330

Themenübersicht für die Industrie & Pharma-Branche

– Klimamonitoring zur Erfüllung der GMP Richtlinien.
– GLP-konforme Klimamessungen im Labor: Wertvolle Anwender-Tipps.
– Wärmebildkameras in und an Gebäuden richtig einsetzen.
– Raumklima richtig einstellen und Beschwerden vermeiden.
– Elektrothermografie für Instandhalter: Anlagen instand halten, Schäden vorbeugen und Gefahren erkennen.
– Auf welche Funktionen sollte man bei der Anschaffung einer Wärmebildkamera in der industriellen Forschung & Entwicklung achten?

Eine detaillierte Agenda und Anmeldung zu den kostenlosen Testo Webinaren gibt es unter: www.testo.de/webinare

Testo ist ein Hersteller von portablen und stationären Messinstrumenten für Klima, Umwelt, Nahrungsmittel- und Pharmaindustrie sowie Emissionskontrolle.

Firmenkontakt
Testo SE & Co. KGaA
Testo SE & Co. KGaA
Testo-Straße 1
79853 Lenzkirch
07653 681700
vertrieb@testo.de
http://www.testo.com/de-DE

Pressekontakt
Testo SE & Co. KGaA
Elke Schmid
Testo-Straße 1
79853 Lenzkirch
07653 681 8266
eschmid@testo.de
http://www.testo.com/de-DE

Webinar „Content Marketing für Versicherungsvermittler“

Live am 13.04.2018

Webinar "Content Marketing für Versicherungsvermittler"

Köln, 26.03.2018: Im Live-Webinar am 13. April um 13:00 Uhr spricht Prof. Dr. Michael Bernecker zum Thema „Content Marketing für Versicherungsvermittler“. Mit bestandenem Kurztest wird den Versicherungsvermittlern 60 Minuten Weiterbildungszeit gutgeschrieben.

Ein guter Versicherungsvermittler hebt sich durch Erreichbarkeit und einen vertrauensvollen Umgang mit seinen Kunden ab. Daher sind Sichtbarkeit im Netz und eine starke Kundenbindung elementare Ziele für Versicherungsvermittler. Mithilfe von Content Marketing können Sie diese Ziele realisieren. Denn gerade Versicherungsvermittler können über ihr Fachwissen und ihre Serviceleistungen einen echten Mehrwert für Kunden und Interessenten liefern.

Im einstündigen Live-Webinar lernen Versicherungsvermittler das strategische Vorgehen im Content Marketing kennen und erfahren mehr zur Ideenfindung und praktischen Umsetzung. „Häufig ist Versicherungsvermittlern gar nicht bewusst, welche Möglichkeiten sie haben und wie viel sie mit gutem Content bei den Kunden erreichen können.“, weiß Prof. Dr. Michael Bernecker, Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Marketing.

Darum wird im Webinar gezielt auf Content Marketing für Versicherungsvermittler eingegangen. Ein weiterer Vorteil: Im Anschluss an die Webinarteilnahme können Versicherungsvermittler einen Kurztest absolvieren. Nach erfolgreichem Bestehen erhalten Sie eine Stunde Weiterbildungszeit bei gut beraten. Nutzer der Profile Plus und Premium nehmen sogar kostenlos am Webinar teil.

Inhalte im Überblick
Fachexperte Prof. Dr. Michael Bernecker gibt Versicherungsvermittlern in dem Live-Webinar einen kompakten Einblick in die Möglichkeiten des Content Marketings. Im Einzelnen werden folgende Inhalte thematisiert:
– Grundlagen des Content Marketings
– Content Marketing und SEO
– Content Marketing Strategie
– Tipps, Trends und Tools
– Best-Practice Beispiele
So lernen Versicherungsvermittler, wie sie mit Content Marketing ihre Sichtbarkeit gezielt verbessern und Kunden begeistern können.

Weitere Informationen
Das Live-Webinar findet am Freitag, den 13.04.2018 von 13:00 Uhr bis 14:00 Uhr statt. Referent ist der Fachexperte Prof. Dr. Michael Bernecker, Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Marketing.
Mehr Details zum Webinar und der Anmeldung finden Interessierte unter:
https://www.versicherungsvermittlercheck.de/weiterbildung/

Über Versicherungsvermittlercheck
Versicherungsvermittlercheck ist das Vergleichsportal für Versicherungsvermittler. Hier finden Nutzer den passenden Versicherungsvermittler aus ihrer Region – ganz einfach und mithilfe persönlichen Empfehlungen. Verschiedene Filtermöglichkeiten erleichtern die Suche: So sind die Vermittler ganz einfach miteinander vergleichbar.
Versicherungsvermittlercheck.de – Den Versicherungsvermittler finden, der am besten passt.

Über das DIM:
Das Deutsche Institut für Marketing unterstützt seit 15 Jahren Unternehmen bei ihren Marketingaktivitäten. Weiterbildung, Beratung und aktive Umsetzung machen das Leistungsspektrum des Deutschen Instituts für Marketing aus. Im Mittelpunkt der Arbeit stehen Sie – Wir realisieren für unsere Kunden individuelle praxis- und prozessorientierte Lösungen. Das Deutsche Institut für Marketing verknüpft Expertenwissen rund um Marketing mit jahrelanger Praxiserfahrung in den verschiedensten Branchen.

Kontakt
Versicherungsvermittlercheck
Prof. Dr. Michael Bernecker
Hohenstaufenring 43-45
50674 Köln
+49 (0)221 995551051
presse@versicherungsvermittlercheck.de
https://www.versicherungsvermittlercheck.de/

„E-Mail-Marketing für Versicherungsvermittler“

Live-Webinar am 16.03.2018

"E-Mail-Marketing für Versicherungsvermittler"

Köln, 12.03.2018: Am 16. März, um 10:00 Uhr haben Versicherungsvermittler die Möglichkeit am Webinar „E-Mail-Marketing für Versicherungsvermittler“ teilzunehmen. Angeboten wird dieses von versicherungsvermittlercheck.de, das Marketingportal für Versicherungsvermittler. Nach der Teilnahme am Webinar und erfolgreich bestandenem Kurztest wird Ihnen die Weiterbildungszeit angerechnet.

Durch eine ideale Umsetzung des E-Mail-Marketings können sich Versicherungsvermittler besser von ihrer Konkurrenz abgrenzen und ihre Kunden an die eigene Agentur binden. E-Mails werden täglich verwendet und sind für die persönliche Kommunikation zwischen Kunden und Vermittler bestens geeignet. E-Mail-Marketing umfasst jedoch viel mehr als nur den einfachen Versand von E-Mails.

Das Webinar von versicherungsvermittlercheck.de soll Versicherungsvermittlern dabei helfen, das Thema E-Mail-Marketing effektiv umzusetzen. Marketingexperte Prof. Dr. Michael Bernecker erläutert außerdem, welchen Einfluss das E-Mail-Marketing auf die Kundenbindung oder die Neukundengewinnung und somit folglich auf den Unternehmenserfolg hat.

Versicherungsvermittler sammeln durch die Teilnahme am Webinar und die erfolgreiche Absolvierung des Tests eine Stunde Weiterbildungszeit. Das Webinar ist für Nutzer des Plus- und Premiumprofils kostenlos.

Inhalte im Überblick:

Das Webinar bietet von der Konzeption bis zur Erfolgsmessung einen umfassenden Einblick in das E-Mail-Marketing. Thematisiert werden die folgenden Inhalte:

– E-Mail-Marketing als Kommunikation zwischen Kunde und Vermittler
– Aufbau einer Kundendatenbank
– Konzeption von E-Mail-Kampagnen – Strategien und Ziele
– Formen des E-Mail-Marketings
– Newsletter: Erstellung, Inhalt und Versand
– Rechtliche Rahmenbedingungen
– Erfolgsmessung

Zahlreiche Beispiele und Tipps erleichtern Versicherungsvermittlern die aktive Umsetzung der Webinarinhalte.

Weitere Informationen:

Das Live-Webinar findet am Freitag, den 16.03.2018 von 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr statt. Referent ist der Fachexperte Prof. Dr. Michael Bernecker, Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Marketing.

Mehr Details zum Webinar und weitere Informationen zum Thema „E-Mail-Marketing für Versicherungsvermittler“ finden Interessierte unter:
https://www.versicherungsvermittlercheck.de/weiterbildung/

Über versicherungsvermittlercheck.de:
versicherungsvermittlercheck.de ist ein Marketingportal für Versicherungsvermittler (Maklerschaft und Ausschließlichkeit), das Vermittler und Kunden zusammenbringt. Das Ziel ist es, die Versicherungsvermittler in Deutschland beim erfolgreichen digitalen Wandel zu unterstützen: Mithilfe von Portalprofilen, Schulungen, Newslettern und dem geballten Know-how aus Versicherungsbranche und Digital Marketing. versicherungsvermittlercheck.de wurde im August letzten Jahres vom Deutschen Institut für Marketing übernommen.

Über das DIM:
Das Deutsche Institut für Marketing ist ein auf Marketing spezialisiertes Dienstleistungsunternehmen mit den Kompetenzfeldern Marktforschung, Marketingberatung und Marketingtrainings. Im Zentrum der Arbeit stehen praxis- und prozessorientierte Lösungen im Marketingumfeld der Kunden. Dabei verknüpft das Institut fundierte Forschung mit innovativer Unternehmenspraxis. Das DIM wurde mit dem Internationalen Deutschen Trainings-Preis 2009 in Silber und dem Premium Standard des ITCR ausgezeichnet.

Kontakt
Versicherungsvermittlercheck.de
Prof. Dr. Michael Bernecker
Hohenstaufenring 43-45
50674 Köln
+49 (0)221 995551051
presse@versicherungsvermittlercheck.de
https://www.versicherungsvermittlercheck.de/

#ColgateTalks eConference zum Thema Prävention

Immer einen Schritt voraus

#ColgateTalks eConference zum Thema Prävention

Die #ColgateTalks eConference 2018 (Bildquelle: CP GABA GmbH)

Unter dem Motto „Be One Step Ahead with Prevention“ startet Colgate-Palmolive im Frühjahr die dritte Auflage der digitalen Konferenz #ColgateTalks. Am 25. und 26. April 2018 sind Dentalfachleute und Zahnmedizin-Studierende aus ganz Europa eingeladen, die hochaktuellen Vorträge zu den neuesten Entwicklungen im Bereich der Prävention online zu erleben und mitzudiskutieren.

Um den gefüllten Terminkalendern der jungen Generation noch besser gerecht zu werden, findet die #ColgateTalks eConference erstmals an zwei aufeinanderfolgenden Abenden unter der Woche statt – Beginn ist jeweils um 19 Uhr. Je nach persönlicher Präferenz können die Teilnehmer die englischsprachigen Live-Webinare von ihrem Schreibtisch oder von unterwegs, über Tablet oder Smartphone, verfolgen und sich an den interaktiven Diskussionen beteiligen.

Zukunftsorientierte Themen, dynamische Referenten

Prävention wird bei der Mundgesundheit künftig eine immer wichtigere Rolle spielen – etwa aufgrund der steigenden Lebenserwartung und höherer Kosten im Gesundheitssystem. Was bedeutet das für die neue Generation der Zahnmediziner? Wie können Praxisteams ihren Patienten optimale Präventionsstrategien vermitteln? Diese und weitere Themen adressieren eine Reihe von Top-Referenten aus ganz Europa bei der #ColgateTalks eConference 2018. Unter anderem bietet Dr. Johan Wölber vom Universitätsklinikum Freiburg spannende Einblicke in die Methode der Motivierenden Gesprächsführung und zeigt weitere Ansätze auf, wie Patienten beim Thema Prävention erreicht werden können. Neben Experten aus der dentalen Fachwelt und Marktforschern kommen bei der eConference auch Patienten zu Wort.

„Unsere #ColgateTalks eConference 2018 widmet sich der zentralen Frage, wie die erfolgreiche Prävention der Zukunft sowohl für die Patienten als auch für die Zahnarztpraxen aussehen kann“, sagt Dr. Marianne von Schmettow, Leiterin Scientific Affairs D-A-CH. „Mit der eConference begegnen wir den Bedürfnissen des dentalen Nachwuchses nach spannenden Fortbildungen und innovativen, ortsunabhängigen Formaten.“ In den beiden Vorjahren nahmen über 3.000 Personen an der #ColgateTalks eConference teil.

Die Teilnahme an der eConference ist übrigens kostenlos. Anmeldung und weitere Informationen unter www.colgatetalks.com/econference

CP GABA als Teil des Colgate-Palmolive Konzerns ist ein führendes Unternehmen in der Mund- und Zahnpflege mit dem Bestreben, die Mundgesundheit zu verbessern. Mit einem umfassenden Produktportfolio und Innovation sowie international angesehenen Marken wie elmex® und meridol®, Colgate®, Colgate Total®, Duraphat® und Colgate® MaxWhite Expert White, setzt CP GABA seinen erfolgreichen Kurs fort, der sich nicht zuletzt durch ein beachtliches Engagement gegenüber der dentalen Profession und den Apotheken, der Öffentlichkeit und den Verbrauchern auszeichnet.

Firmenkontakt
CP GABA GmbH
Dr. Marianne von Schmettow
Beim Strohhause 17
20097 Hamburg
0611 / 40 80 6-13
erika.hettich@accente.de
http://www.cpgabaprofessional.de

Pressekontakt
Accente BizzComm GmbH
Erika Hettich
Aarstraße 67
65195 Wiesbaden
0611 / 40 80 6-13
0611 / 40 80 6-99
erika.hettich@accente.de
http://www.accente.de

Webinar zum Thema „Marketing mit Snapchat“

Köln, 13.09.2016: Interessierte können sich ab sofort beim Deutschen Institut für Marketing zum Webinar am 11.10.2016 um 10:00 Uhr anmelden.

Webinar zum Thema "Marketing mit Snapchat"

Webinar Snapchat Marketing

Snapchat ist derzeit eine der beliebtesten Social Media Plattformen weltweit. Mehr als 150 Millionen Menschen nutzen täglich den Instant Messaging Dienst, bei dem die Bilder und Videos – die sogenannten Snaps – nach einer gewissen Zeit von selbst gelöscht werden.

Snapchat als Plattform für effektives Marketing

Snapchat ist aber nicht nur etwas für Privatnutzer. Durch die große Beliebtheit und die großen Nutzerzahlen, bieten sich auch Marketingverantwortlichen große Chancen, insbesondere um jüngere Zielgruppen zu erreichen. Oftmals fehlt es Unternehmen jedoch an der Kenntnis, um Snapchat effektiv für das eigene Marketing einzusetzen. Diese Kenntnisse werden im Webinar zum Thema „Marketing mit Snapchat“ vermittelt.

Inhalte des Webinars „Marketing mit Snapchat“

Die Teilnehmer des Webinars lernen alle relevanten Aspekte rund um das Thema Snapchat Marketing kennen. Neben allgemeinen Zahlen, Daten und Fakten stehen die Einsatzmöglichkeiten, die Arten von Snaps, Best-Practice-Beispiele und die Erfolgskontrolle im Vordergrund. Die Teilnehmer können nach dem Webinar die Inhalte direkt in die Praxis umsetzen und Marketing mit Snapchat betreiben.

Weitere Informationen zum Webinar

Das einstündige Webinar findet am Dienstag, den 11.10.2016 von 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr statt. Geleitet wird das Webinar vom Fachexperten Lukas Paas, der als Projektleiter im Online Marketing beim Deutschen Institut für Marketing tätig ist.

Mehr Details und weitere Informationen zum Webinar finden Interessierte unter https://www.marketinginstitut.biz/blog/snapchat-marketing-elearningkit/ (https://www.marketinginstitut.biz/blog/snapchat-marketing-elearningkit/).

Über den folgenden Link können sich Interessierte sofort anmelden: https://www.marketinginstitut.biz/shop/Webinare/Marketing_mit_Snapchat.html (https://www.marketinginstitut.biz/shop/Webinare/SNAPCHAT_Marketing_E_Learning.html?force_sid=3ba48e1f449ae30d42e83bb5366b33bb).

Das Deutsche Institut für Marketing ist ein auf Marketing spezialisiertes Dienstleistungsunternehmen mit den Kompetenzfeldern Marktforschung, Marketingberatung und Marketingtrainings. Im Zentrum der Arbeit stehen praxis- und prozessorientierte Lösungen im Marketingumfeld der Kunden. Dabei verknüpft das Institut fundierte Forschung mit innovativer Unternehmenspraxis. Das DIM wurde mit dem Internationalen Deutschen Trainings-Preis 2014 in Bronze und dem Premium Standard des ITCR ausgezeichnet.

Kontakt
DIM Deutsches Institut für Marketing GmbH
Prof. Dr. Michael Bernecker
Hohenstaufenring 43-45
50674 Köln
0221 99 555 100
presse@marketinginstitut.biz
http://www.marketinginstitut.biz

Requirements Engineering-Webinar mit BISG-Expertin Dr. Andrea Herrmann startet im September

Für die erste deutschsprachige Online-Schulung zum Thema Anforderungsmanagement sind nur noch wenige Plätze frei

Requirements Engineering-Webinar mit BISG-Expertin Dr. Andrea Herrmann startet im September

Dr. Andrea Herrmann, BISG-Expertin für den Bereich Anforderungsmanagement

Ladenburg, 12. September 2016 – Fortbildungen und Zertifizierungsprüfungen im Bereich Requirements Engineering finden meist in Form von Präsenzkursen statt. Diese Kursform hat allerdings didaktische und organisatorische Nachteile, deshalb hat BISG-Expertin Dr. Andrea Hermann für den Bereich Anforderungsmanagement, wie es im Deutschen heißt, eine eigene Webinarreihe entwickelt, die am 19. September startet. Trotz hoher Nachfrage sind noch einige Plätz vorhanden. Weitere Informationen zum Webinar und zur Anmeldung sind auch auf der Homepage des BISG (https://www.bisg-ev.de/themen/bisg-akademie?qt-qt_bisg_akademie=1#qt-qt_bisg_akademie) zu finden.

Requirements Engineering ist ein strategischer Lösungsansatz für häufig auftretende Probleme, vor allem bei IT-Projekten. Diese Probleme sollen möglichst früh erkannt und vermieden werden. „Ziel ist es, die Wünsche und Bedürfnisse von Kunden und Käufern besser zu verstehen und erfolgreich in ein Produkt umzusetzen“, erklärt BISG-Expertin Dr. Andrea Hermann. „Diese Situation haben wir sehr oft in der Informatik, aber auch im Maschinenbau oder allgemein im Ingenieurwesen. Im Vorfeld solcher Projekte werden entweder Kunden, für die ein konkretes Produkt entwickelt werden soll, befragt, oder man muss den Markt verstehen, um schon vor der Projektumsetzung zu wissen, was die Kunden später kaufen werden.“

Grundlage für das Vermeiden von Fehlern in der Planungsphase ist eine tiefere Analyse der Anforderungen, die ein fertiges Produkt erfüllen muss. Ändern sich die Anforderungen, ist gerade bei komplexen Projekten enorm wichtig, diese professionell zu verwalten. Dieser Aufgabenbereich war früher häufig dem Projektleiter zugeordnet, er beginnt jedoch, sich zu einem eigenständigen Fachbereich eigens ausgebildeter Experten zu emanzipieren. Deren Zertifizierung erfolgt durch das International Requirements Engineering Board (IREB), einer weltweit anerkannten Non-Profit-Organisation. Ihre Mitglieder stammen überwiegend aus der Industrie, der Beratung und der Forschung.

Zeiten flexibel einteilen und optimal vorbereitet sein
Bisher fanden Kurse und Zertifizierungen nach dem international anerkannten IREB-Standard fast ausschließlich als sogenannte Präsenzkurse statt. Diese haben jedoch den Nachteil, dass die Teilnehmer in sehr kurzer Zeit das Wissen aufnehmen und direkt im Anschluss eine Prüfung ablegen müssen. Das ist aus didaktischer Sicht aber nicht sinnvoll, da die Teilnehmer keine Zeit haben, das Gelernte zu verinnerlichen und anzuwenden. Darüber hinaus stehen sie während des Präsenzkurses in ihrem Unternehmen nicht zur Verfügung. „Im Vergleich zum Präsenzseminar hat mein Webinar den Vorteil, dass die Teilnehmer zeitlich flexibler sind. Die zehn Theorieeinheiten können von zu Hause besucht und die Übungen frei eingeteilt werden. Mit dem Kurs sind die Teilnehmer optimal auf die Zertifizierungsprüfung und den Einsatz des Requirements Engineering in der Praxis vorbereitet“, erläutert Dr. Andrea Hermann.

Das Webinar beginnt am 19. September. Jede Lektion kann vom Teilnehmer individuell unterbrochen und flexibel abgerufen werden. Ein Einstieg ist auch nach dem 19. September noch möglich. Das Webinar endet jedoch spätestens am 31. November. Vermittelt werden die Grundlagen (Foundation Level) des Requirements Engineering nach dem internationalen Standard des International Requirements Engineering Board.

Weitere Informationen zum Webinar auf Youtube (https://www.youtube.com/watch?v=nCbFDYDcj-g) oder in einem kostenlosen Demokurs (https://herrmann-ehrlich.coursepath.com/330242/requirements-engineering-nach-ireb-demo).

Anmeldungen über www.bisg-ev.de

Zur Person:
Dr. Andrea Herrmann ist freiberufliche Trainerin für Software Engineering. Sie hat 20 Jahre Berufserfahrung in Lehre, IT-Projekten und in der Forschung. Sie lehrt unter anderem an der Universität Heidelberg. Außerdem ist sie IREB-Supporterin, besitzt alle CPRE-Zertifikate (CPRE = Certified Professional Requirements Engineer), trägt regelmäßig auf Konferenzen vor und ist die Autorin von über 100 Fachpublikationen.

Weitere Informationen zum BISG e.V. sind unter www.bisg-ev.de zusammengestellt.

Hochauflösendes Bildmaterial kann unter bisg@sprengel-pr.com angefordert werden.

Über BISG e.V.
BISG steht für Bundesfachverband der IT-Sachverständigen und -Gutachter e.V. 2004 gegründet, fungiert der IT-Fachverband als unabhängiger, neutraler Vermittler für Sachverständige und Gutachter. Als IT-Kompetenznetzwerk – unterteilt in zwölf Fachbereiche – besteht die zentrale Aufgabe des BISG darin, Fachwissen zu bündeln und dieses Wissen als Ansprechpartner in allen Fragen der IT an seine Partner und Kunden weiterzugeben. Sachverhalte werden grundsätzlich unparteiisch beurteilt. Kunden bietet der BISG darüber hinaus professionelle IT-Audits, die durch kompetente Verbandsexperten bzw. Sachverständige mit langjähriger Berufserfahrung in ihren Fachgebieten organisiert werden. Das Leistungsportfolio ergänzen Produktprüfungen mit Gütesiegel und Zertifizierungen nach internationalen Standards (ISO/IEC). Das BISG-Label steht für höchste Qualität in der IT. Mehr Informationen unter www.bisg-ev.de.

Firmenkontakt
BISG.e.V. Bundesfachverband der IT-Sachverständigen und -Gutachter e.V.
Rodney Wiedemann
Boveristr. 3
68526 Ladenburg
+49 (0) 6203 954034
rodney.wiedemann@bisg-ev.de
www.bisg-ev.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Marius Schenkelberg
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 (0)2661-912600
administration@sprengel-pr.com
www.sprengel-pr.com