Eine entspannte Metropole im Westen von Nevada

Eine entspannte Metropole im Westen von Nevada

(Mynewsdesk) Denkt man an Nevada kommt den meisten sofort die Vergnügungsstadt Las Vegas in den Sinn. Dennoch hat Nevada, der siebtgrößte Bundestaat der USA, so viel mehr als Entertainment am weltberühmten Strip zu bieten. Denn nach Las Vegas, Henderson und Las Vegas North ist Reno die viertgrößte Stadt im Wüstenstadt und die kann sich sehen lassen. Die nordwestlich gelegene Stadt bietet ihren Besuchern alles in einer Nummer kleiner an: Glückspiel, Shoppingmeilen sowie Museen. Wer es etwas beschaulicher und entspannter mag wird Reno mögen. Die Promenade entlang des Tuckee Rivers und grüne Parkanlagen laden Touristen zum Schlendern und Picknicken ein. Genau das richtige nach einer stundenlangen Autofahrt durch die Wüste.

Reno Downtown: Auf den Spuren von Frank Sinatra und Elvis Presley

Downtown Reno begeistert mit einem Mix aus Kunst und Freizeitmöglichkeiten. Im Nevada Museum of Art können Besucher unter anderem mehr als 1.000 zeitgenössische Landschaftsfotografien bestaunen während im National Automobile Museum Autoliebhaber echte Schätze präsentiert bekommen. Die Autos dort waren im Besitz von Frank Sinatra, Elvis Presley oder John F. Kennedy. Ein Absolutes Muss für jeden Oldtimer Fan. Wer sich lieber sportlich betätigen möchte kann sich im Truckee River Whitewater Park beim Rafting oder Kayaking auspowern oder an der höchsten Kletterwand der Welt sein Glück probieren. Die 50 Meter hohe Outdoor Wand ist seitlich des Whitney Peak Hotels und sogar im Guinness Buch der Rekorde zu finden. Im Basement, einer Shoppingmall unter dem historischen Postamt der Stadt, können Besucher durch Boutiquen und Antikläden streifen. Fans von einem alternativen Lifestyle fühlen sich hier wohl.

Nachtleben und Secondhandshops: Das Trendviertel Midtown

Südlich von Downtown findet das typische Stadtleben von Reno statt. In Midtown findet jedermann etwas – ob Coffee Shops, Restaurants oder ein quirliges Nachtleben. Wem Live-Musik zu laut ist kann sich ein Platz in einen der unzähligen Cocktail-Bars suchen oder bei einem guten Glas Craft Beer, aus den umliegenden Brauereien, den Tag ausklingen lassen. Ein weiteres Highlight, welches man nicht verpassen sollte ist die Vielzahl an außergewöhnlichen Shops, in den man garantiert fündig wird. Vintage Mode, alte Schallplatten oder Bücher sind hier an jeder Ecke.

Nur ein Katzensprung entfernt: Der schönste Bergsee Amerikas

65 Kilometer südwestlich von Reno entfernt liegt der tiefblaue Lake Tahoe. Der fast 35 Kilometer lange und 500 Meter tiefe Bergsee lockt mit dem klarsten Wasser Amerikas. Gäste können an manchen Stellen über 20 Meter tief in den See blicken. An den Stränden von Sand Harbor State Park (Incline Village) und Nevada Beach (Zephyr Cove) kommen Wassersportler im Sommer ganz auf ihre Kosten: Kayaktouren, Stand Up Paddeling oder einfach nur die Seele baumeln lassen.

Auch entlang des Sees können Sportbegeisterte schöne Stunden verbringen. Golfspieler arbeiten auf 1.896 Meter über dem Meeresspiegel an ihrem Handicap. Bergliebhaber wandern auf den zahlreichen Trails um den See herum und Mountainbiker genießen traumhafte Ausblicke von den Bergwipfeln. Von November bis April sind die Skiresorts Mount Rose-Ski Tahoe, Diamond Peak und Heavenly rund um den schönen Bergsee geöffnet. Winteraktivitäten wie Ski fahren, Snowboarden, Schneewanderungen oder das Rumheizen mit Schneemobilen machen um den Lake Tahoe richtig Spaß.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Travel Nevada

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/ojgc26

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise/eine-entspannte-metropole-im-westen-von-nevada-30657

Über Travel Nevada

Die Nevada Division of Tourism (TravelNevada) ist die offizielle Tourismusbehörde des US-Bundesstaates Nevada mit Hauptsitz in Carson City. Sie ist für den Ausbau des Tourismus und die nationale und internationale Bewerbung des Silver States als Reiseziel abseits der weltbekannten Metropole Las Vegas zuständig und fördert das Image des Staates als ein grenzenloses Abenteuer. Zu den bekanntesten Orten zählen demgemäß die unvergleichbare Gesteinswelt vom Valley of Fire, die Loneliest Road in America sowie die Region um Nevadas zweitgrößte Stadt Reno und den kristallklaren Bergsee Lake Tahoe. Weitere Informationen finden Sie unter www.travelnevada.com

Weitere Informationen zu Nevada unter www.travelnevada.de: http://www.travelnevada.de/ oder auf www.travelnevada.com: http://www.travelnevada.com/ Bilder stehen zum Download bereit unter: http://www.flickr.com/photos/nevadatourism

Als Bildquelle geben Sie bitte © TravelNevada an.

Firmenkontakt
Travel Nevada
Janine Brauner
Josephspitalstraße 15
80331 München
089 55 25 33 412
jbrauner@aviareps.com
http://www.themenportal.de/reise/eine-entspannte-metropole-im-westen-von-nevada-30657

Pressekontakt
Travel Nevada
Janine Brauner
Josephspitalstraße 15
80331 München
089 55 25 33 412
jbrauner@aviareps.com
http://shortpr.com/ojgc26

Auslandspraktikum in New York City

Auslandspraktikum in New York City

(Mynewsdesk) Einen Praktikumsplatz in den USA, insbesondere in New York City zu ergattern, gilt als fast unmöglich. Mit AIFS an der Seite kann der Traum vom Big Apple nun endlich erfüllt werden. Seit Juli 2018 bietet AIFS die Möglichkeit ein bis zu 12-monatiges Praktikum in New York City zu absolvieren.

Da der Aufenthalt an das J1 Visum gekoppelt ist, müssen die dafür geltenden Voraussetzungen erfüllt sein. Außerdem sollte der Teilnehmer eingeschriebener Student oder Uni-Absolvent sein. Ausnahmen sind allerdings möglich. Das Visum ermöglicht einen Aufenthalt von insgesamt 13 Monaten und lässt somit genug Zeit für weitere Reisen durch die USA. Zusätzlich können Sprach- und Surfkurse mit dem Praktikum kombiniert werden.

AIFS macht sich für die Teilnehmer auf die Suche nach einem geeigneten Praktikumsunternehmen und organisiert alles rund um die Bewerbung, Platzierung, Visumsbeantragung und auf Wunsch auch die Unterkunft in einer Gastfamilie oder einem Hostel.

Mögliche Einsatzbereiche sind unter anderem Kunst, Kultur, Management, Finanzen, Handel, Naturwissenschaften, Ingenieurswissenschaften, Architektur, Mathematik oder Marketing. Die Größe des Unternehmens reicht von kleinen Start-Ups bis zu internationalen Konzernen.
Alle weiteren Leistungen, Voraussetzungen und Informationen sind auf der AIFS Website zu finden.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im AIFS – Educational Travel

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/4db6i3

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/auslandspraktikum-in-new-york-city-41169

AIFS ist eine Tochter der American Institute For Foreign Study Group (AIFS), dem weltweit führenden Anbieter im Bereich Educational Travel. Der Hauptsitz ist in Stamford, Connecticut, USA. Neben der Geschäftsstelle in Bonn gibt es weltweit weitere u. a. in Australien, England und Polen sowie eine Zweigniederlassung in Österreich.

Seit der Gründung im Jahr 1964 haben mehr als 1,75 Millionen junge Menschen weltweit an den Programmen von AIFS teilgenommen. Aus dem deutschsprachigen Raum wagen jährlich an die 5.000 Teilnehmer mit uns den Sprung in ein neues Land, um dort Sprachen zu erlernen und neue Kulturen zu erleben.

Wir bereiten junge Menschen umfassend auf den Auslandsaufenthalt vor, buchen die Flüge, unterstützen die Teilnehmer und deren Familien vor ab, während und nach ihrem Auslandsaufenthalt in allen Belangen.

Firmenkontakt
AIFS – Educational Travel
Valerie Auersperg
Friedensplatz 1
53111 Bonn
+43 01 236 1030 46
vauersperg@aifs.at
http://www.themenportal.de/vermischtes/auslandspraktikum-in-new-york-city-41169

Pressekontakt
AIFS – Educational Travel
Valerie Auersperg
Friedensplatz 1
53111 Bonn
+43 01 236 1030 46
vauersperg@aifs.at
http://shortpr.com/4db6i3

Letzte Vorbereitungen für Dessous-Kataloge zur CURVELASVEGAS

CURVELASVEGAS steht in den Startlöchern

Letzte Vorbereitungen für Dessous-Kataloge zur CURVELASVEGAS

CURVELASVEGAS

Las Vegas, August 2018: Die größte Beachwear, Swimwear, Activwear sowie Lingerie Messe für die Westküste der USA trifft die letzten Vorbereitungen bevor sie am 13. 08. im Mandalay Bay Convention Center eröffnet.

Die Messe, welche unter Führung der Eurovet stattfindet hat seit dem Umzug in 2016 in das Mandalay Bay Convention Center enorm an Popularität gewonnen. Der relativ neue Standort ist ein One-Stop-Shopping Treffpunkt für alle Besucher aus der Dessous / Lingerie und Bademodenbranche. Hier werden an den drei Messetagen die neusten Trends aus den bereichen Unterwäsche, Nachtwäsche, Beachwear und Swimwear präsentiert.

Natürlich wird auch hier, wie auf der gerade zu Ende gegangenen CURVENEWYORK das 100-jährige Jubiläum des Höschens gefeiert. „Mit der Erfindung von Lycra im Jahr 1959 boomte die Lingerie-Industrie und das Höschen ist seitdem ein fester Bestandteil der Intimbekleidung.

Auch für die neue Plattform Dessous-Kataloge aus dem b2c Network laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. “ Als wir im Januar unsere neue Plattform auf der Pariser Lingerie Messe vorgestellt hatten, hat sich viel getan.“

„Normalerweise dauert es mindestens ein Jahr bei der Vorstellung eines neuen Produkts, bis wir dieses dann launchen. Ganz anders auf diesen Fachmessen für Unterwäsche, Nachtwäsche und Bademode. Fast alle Hersteller sind jedes Mal von unserer Idee begeistert die wir für viele Zweige in denen Kataloge zum Einsatz kommen bereit stellen. Quasi ein Wiki für Kataloge. In diesem Fall halt für den Bereich Dessous / Lingerie.“

Dessous Kataloge und das internationale Pendant Lingerie Catalogs sind zwei neue Katalog Projekte aus dem b2c Network und werden Ende des Jahres mit den ersten Katalogen online gehen. Auf den Plattformen geht es darum die Brücke zwischen Herstellern und Endverbrauchern zu schlagen.

Und nicht nur das. Weiterhin versucht das b2c Network den Einzelhandel verstärkt zu unterstützen indem nur Fachgeschäfte auf der Plattform werben dürfen. „Viele Frauen kennen laut Studien nach wie vor ihre richtige BH-Größe nicht und bestellen deshalb heutzutage leider viel zu viel aus dem Internet ein nicht passendes Unterwäschestück anstatt sich in einem Fachgeschäft beraten zu lassen. Das ist z.B. einer der Gründe aus dem Bereich Dessous
warum wir die Fachgeschäfte unterstützen.“ So der CEO von Lingerie Catalogs.

Veranstaltungsort:

Mandalay Bay Convention Center

3950 Las Vegas Blvd. S.
89119 Las Vegas
USA

Haftungshinweis: Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen und Irrtümer vorbehalten! Änderungen von Messeterminen oder des Veranstaltungsorts sind dem jeweiligen Messeveranstalter vorbehalten. Dieses ist nicht die offizielle Webseite der Messe.

Die Presse Agentur Zedda ist seit 2008 eine unabhängige, Inhabergeführte Presseagentur für Öffentlichkeitsarbeit und Markenkommunikation mit internationalem Hintergrund.

Langjährige Erfahrung als freier Journalist, „Ghostwriter“, als Pressesprecher, Marketingleiter und PR-Berater für Führungskräfte und Vorstände.

Kompetent und fundiert schreiben wir für verschiedene Zielgruppen.

Als PR + Presseagentur nutzen wir die angesagten Themencluster Luxus, Kunst, Mode, Beauty, Travel etc. für unkonventionelle Pressetermine, Fotocalls, Events, Modenschauen, Ausstellungen, Produktpräsentationen, Pressereisen oder Promis und besetzen damit das gesamte moderne PR Portfolio – für viele gute Clippings. Wir arbeiten im Westen: in Dortmund inmitten einer großen Metropolregion mit 18 Millionen Menschen.

Wir bieten kreative Lösungen für Kunden auf der ganzen Welt und produzieren Gesprächsstoff, der Menschen bewegt.

Kontakt
Agentur Michele Zedda
Michele Zedda
In der Heide 22
44267 Dortmund
023043390933
info@8seconds.eu
http://www.8seconds.eu

Dessous Show CURVENEWYORK geht erfolgreich zu Ende

Das Höschen feiert 100jähriges Jubiläum – 100 Jahre Panty

Dessous Show CURVENEWYORK geht erfolgreich zu Ende

CURVENEWYORK

NEW YORK, 31. Juli 2018: Die CURVENEWYORK zählt zu den wichtigsten Dessous-Messeveranstaltungen an der Ostküste der USA, der als wichtiger Handelsplatz für Intimbekleidung, Bademoden, Loungewear und Daywear gilt.

Auf der Lingerie (Dessous) Messe präsentieren sich Lingerie Hersteller aus den USA, wie auch weltweite Dessoushersteller und nutzen die Gelegenheit, die neuesten Kollektionen und Trends einem ausgewählten Publikum zu präsentieren. Besucher können auf der CURVENEWYORK die neuesten und innovativsten Produkte rund um den Bereich Unterwäsche, Bademode, Activwear & Sport sowie Beachwear sehen und gleichzeitig die Gelegenheit nutzen, neue Geschäftskontakte zu knüpfen.

So wie auf den vorangegangenen Dessous-Messen dieses Jahr wurde auch auf der CURVENEWYORK das 100-jährige Jubiläum des Höschens gefeiert. „Mit der Erfindung von Lycra im Jahr 1959 boomte die Lingerie-Industrie und das Höschen ist seitdem ein fester Bestandteil der Intimbekleidung.“ erklärt uns der CEO con Lingerie-Catalogs.

„Und die heutigen Verbraucher sind Anspruchsvoll. Sie sind ständig auf der Suche nach einem Produkt, das neben dem einzigartigen Design in Passform und Qualität glänzt. Deshalb müssen die Lingerie Hersteller einen starken Fokus auf die Schaffung eines außergewöhnlichen Gesamtprodukts haben.“ wie uns weiter erklärt wird.

Zu den teilnehmenden Marken gehören auf der CURVENEWYORK unter anderem die Marken: Anita, Chantelle, Cosabella, Hanky Panky, Lou, Montelle, Panache und Triumph. Wegweisende Trendmarken wie „Lonely“, „Fortnight“, „Underprotection“, „Only Hearts“ und „Rya Collection“ zeigten junge Linien, die modebewusste Kunden anziehen.

Falls Sie die CURVENEWYORK verpasst haben sollten, bleibt Ihnen immer noch die CURVELASVEGAS vom 13.-15. August welche im Mandalay Bay Convention Center stattfindet.

Haftungshinweis: Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen und Irrtümer vorbehalten! Änderungen von Messeterminen oder des Veranstaltungsorts sind dem jeweiligen Messeveranstalter vorbehalten. Dieses ist nicht die offizielle Webseite der Messe.

Die Presse Agentur Zedda ist seit 2008 eine unabhängige, Inhabergeführte Presseagentur für Öffentlichkeitsarbeit und Markenkommunikation mit internationalem Hintergrund.

Langjährige Erfahrung als freier Journalist, „Ghostwriter“, als Pressesprecher, Marketingleiter und PR-Berater für Führungskräfte und Vorstände.

Kompetent und fundiert schreiben wir für verschiedene Zielgruppen.

Als PR + Presseagentur nutzen wir die angesagten Themencluster Luxus, Kunst, Mode, Beauty, Travel etc. für unkonventionelle Pressetermine, Fotocalls, Events, Modenschauen, Ausstellungen, Produktpräsentationen, Pressereisen oder Promis und besetzen damit das gesamte moderne PR Portfolio – für viele gute Clippings. Wir arbeiten im Westen: in Dortmund inmitten einer großen Metropolregion mit 18 Millionen Menschen.

Wir bieten kreative Lösungen für Kunden auf der ganzen Welt und produzieren Gesprächsstoff, der Menschen bewegt.

Kontakt
Agentur Michele Zedda
Michele Zedda
In der Heide 22
44267 Dortmund
023043390933
info@8seconds.eu
http://www.8seconds.eu

Strafzölle und die Auswirkungen auf Ihr Depot

Seit dem 5.7.2018 befindet sich die Welt im Kriegszustand – Nein, ganz so schrecklich ist es nicht. Es handelt sich hier „nur“ um einen Handelskrieg.

Strafzölle und die Auswirkungen auf Ihr Depot

(Bildquelle: https://de.m.wikipedia.org)

Der hat aber das Zeug, die Welt einschneidend zu verändern. Wie schnell das passieren kann, hängt von der Einsicht der beteiligten Regierungen ab.

Wer ist beteiligt?

Erster Schauplatz sind die USA, die in der zweiten Stufe enorme Strafzölle gegen die Volksrepublik China verhängt haben.
Zweiter Schauplatz ist die Volksrepublik China, die ebenfalls mit Strafzöllen auf US-amerikanische Waren in gleicher Höhe reagierte.
Und irgendwo dazwischen liegt als dritter Schauplatz des Geschehens auch die Europäische Union, die ebenfalls Strafzölle gegen beide Staaten verhängt hat.
Und um die Lage noch unübersichtlicher zu gestalten, hat die EU kürzlich die Sanktionen gegen Russland verlängert. Dabei sieht bei Russland keiner mehr so richtig durch, weswegen. War es die Annexion der Krim, oder war es wegen des Abschusses des Passagierflugzeugs MH 117 oder wegen der Einmischung der Russen in die Kämpfe in der Ostukraine? Ist in dem Fall auch egal, denn mit den Sanktionen gegen Russland schaden wir uns mehr als Russland, das inzwischen autark gegen solche Spielchen ist. Auch die Sanktionen der USA gegen Russland bestehen weiter.
Doch all das sind nur die aktuellen Ereignisse in der Sanktionspolitik, selbstverständlich gibt es noch mehr, wie zum Beispiel die jahrzehntelangen und in den Hintergrund getretenen Sanktionen der USA gegen Iran, Kuba, Nordkorea, Venezuela, Syrien etc.
Wir konzentrieren uns hier jedoch auf die Strafzölle der USA gegen China und die EU, weil sich daraus fundamentale Auswirkungen auch für uns als Kleinanleger ergeben.

Wie entwickelte sich alles?

Unter Trump hatten die USA im März Strafzölle auf Stahl und Aluminium aus China sowie auf Waschmaschinen und Solarpaneele verhängt. Peking hatte unter anderem mit Zöllen auf US-Wein und Früchte reagiert. Allerdings beliefen sich diese Maßnahmen jeweils nur auf etwa 3 Milliarden Dollar. Auch die EU wurde mit diesen Maßnahmen belegt, wenn auch mit einer Gnadenfrist von einem Monat. Wir haben darüber berichtet, auch über die Gegenmaßnahmen der EU.
In der derzeitigen Runde geht es um circa 34 Milliarden Dollar, also um das Zehnfache auf beiden Seiten. Dabei handelt es sich auf amerikanischer Seite hauptsächlich um Investitionsgüter und Zwischenerzeugnisse, aber auch um Konsum- und andere Güter, die sich mit dem 5.7.2018 verteuerten. China hat ebenfalls Strafzölle in gleicher Höhe angekündigt und wird das auch durchziehen.
Und daraufhin hat der amerikanische „Gröpaz“ (größter Präsident aller Zeiten) gleich die nächsten Zölle auf Waren aus China in Höhe von 500 Milliarden Dollar angekündigt.

Und was hat das mit der deutschen Wirtschaft zu tun?

Wir leben in einer vernetzten Welt. So werden zum Beispiel deutsche Autos von Daimler und BMW in den USA und China gebaut. Das müsste uns eigentlich nicht interessieren, aber die Autos werden zum Teil nach China exportiert und umgekehrt in die USA und unterliegen damit den Strafzöllen. Das heißt, hier droht ein Preisaufschlag. Ob die Kunden der Volksrepublik oder der USA bereit sind, den zu bezahlen, bleibt abzuwarten.
Auch bei den erwähnten Zwischenerzeugnissen stammen sehr viele Teile aus Auslandsstandorten deutscher Unternehmen, die dem erhöhten Zollregime unterliegen und demzufolge damit auch das Endprodukt verteuern (und das nicht nur um 2 oder 3 Prozent). Nicht umsonst kamen z. B. von den Managern der großen deutschen Autokonzerne und der davon abhängigen Zulieferindustrie schon Gewinnwarnungen.

Was sollten Kleinanleger tun?

Kleinanleger müssen nun wachsam sein und überprüfen, inwieweit die gegenseitigen Strafzölle ihre Positionen beeinflussen. Wichtig ist, dabei auch auf Entspannungszeichen zu achten. So hat der amerikanische Botschafter in Deutschland Richard Grenell schon im Gespräch mit deutschen Automanagern vorgeschlagen, die gegenseitigen Zölle auf Autos fallen zu lassen. Ok, war vielleicht nicht der richtige politische Rahmen, aber immerhin scheinen die USA langsam zu begreifen, dass sie sich selbst schaden mit ihren Maßnahmen.
Was wir auch noch beachten müssen als Kleinanleger, sind die anderen Streitigkeiten zwischen China und den USA. Stichworte sind hier Patentrechtsverletzungen, gegenseitige Übernahmeverbote etc., die natürlich Auswirkungen auf die Ergebnisse der betroffenen Unternehmen weltweit haben.

Fazit

Fakt ist, der weltweite Handelskrieg hat begonnen. Noch haben wir zwar eine stabile Weltkonjunktur, die schon jahrelang anhält, zu verzeichnen. Aber Ökonomen erwarten schon in den nächsten Monaten eine schnellere Abkühlung des Weltwirtschaftswachstums, bedingt auch durch die Handelskonflikte, Sanktionen und weltweiten Streitigkeiten. Noch besteht aber die Hoffnung, dass sich die Parteien im Rahmen der Welthandelsorganisation WTO auf Kompromisslösungen oder auch bi- oder multilateral einigen.

Bildquelle: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Datei:Handelskrieg.jpg

Gemeinsam mehr erreichen – Geld anlegen im Aktienclub

Firmenkontakt
Niedersächsische Aktienclub
Torsten Arends
Gudesstraße 3-5
29525 Uelzen
+ (0) 581 97369600
t.arends@ndac.de
https://www.ndac.de

Pressekontakt
Niedersächsische Aktienclub
Steffen Koch
Gudesstraße 3-5
29525 Uelzen
+ (0) 581 97369600
s.koch@ndac.de
https://www.ndac.de

Footprints – das neue Album von Sherman Noir

Footprints - das neue Album von Sherman Noir

Sherman Noir (Bildquelle: Büro Mathis Richter-Reichhelm)

Der Berliner Rockstar Sherman Noir hat mit „Footprints“ wieder ein neues Album am Start Die gleichzeitige Single-Auskopplung ist der flotte Song „Unstoppable“, wo es musikalisch richtig ab geht.

Vor fast dreißig Jahren legte Sherman Noir 1989 mit seiner damaligen Band She“s China einen Blitzstart hin: Über 100.000 verkaufte Tonträger mit Songs wie The Night Of Illusion, Heaven Can Wait oder Make Love. Seit dieser Zeit hat Sherman Noir nicht nur über zwanzig weitere Tonträger veröffentlicht, er hat unzählige Konzerte u.a. in der Berliner Columbiahalle, vor dem Brandenburger Tor, seine legendären jährlichen „Rock meets Classic“-Konzerte mit dem John Lennon Memorial Orchestra und mehrere Tourneen durch die USA gespielt. Sogar ein Nummer-1-Hit in den US-amerikanischen Radiocharts Floridas mit dem Song Sunset Avenue säumt seither seinen Weg.

Auf seinen mittlerweile sieben Soloalben haben sich u.a. Musikerlegenden wie Ken Hensley (Uriah Heep) und John Blackwell (Prince) verewigt. Ein sehr bewegtes Leben, das in seinem neuen Album Footprints seinen vorläufigen Höhepunkt findet. Das Album ist zusammen mit seinem kongenialen Produzentenpartner Mathis Richter-Reichhelm zu großen Teilen in seiner zweiten Heimat in Florida am Sunset Beach entstanden. Es ist Rückblick und Ausblick gleichermaßen. Mit der ersten Singleauskopplung Unstoppable aus dem neuen Footprints-Album spricht er vielen Menschen aus dem Herzen, die trotz sehr bewegter Zeiten ihren eigenen Weg finden wollen. Es sind 12 wunderbare Rocksongs auf diesem Silberling.

Sherman Noir – Footprints (Album) und Unstoppable (Single)
VÖ: 25. Juni 2018
Label: Toolboxx Records, LC 16018
PR: musicforce
Kontakt: Anja Sziedat Telefon: 030 – 41 95 96 15 Mobil: 0177 – 611 56 75
E-Mail: anja.musicforce@gmail.com
Infos zu Sherman Noir gibt es im Web unter www.shermannoir.com
Bild- und Infoquelle: Büro Mathis Richter-Reichhelm

Song list:

Jessie´s girl
Free me
Summer life
Inside the eye of the hurricane
100.000 butterflies
Flowers in the rain
Don´t let me down
Unstoppable
Love bound train
Sunshine state
Rainbow bridge
Footprints

Die HPS Entertainment und Sperbysmusikplantage ist der Spezialist für die komplette Online-Promotion im Internet. Seit 2006 arbeiten wir erfolgreich in der Unterhaltungsbranche und machen Webwerbung für Künstler und Veranstaltungen. In diesem Rahmen veröffentlichen wir journalistische Pressetexte im Internet auf Presseportalen und Musikplattformen, in Auftrag und Eigenregie. Wir bewerben für Sie Ihre neue CD (Album oder Single) und Ihre Veranstaltung. Egal ob Rockfestival, Schützenfest oder Schlagerparty – wir bewerben jede Art von Veranstaltung im Netz. Ob Rock, Pop, Schlager, Volksmusik, Popschlager, Deutschpop, Deutschrock, Jazz, Reggae oder andere Musikrichtungen – wir machen Ihre Veranstaltung oder Ihr musikalisches Produkt im Internet breitflächig bekannt. Darüber hinaus gehört auch die Bemusterung von neuen Liedern bei einer großen Anzahl von Webradios, sowie lokalen Radiosendern im Deutschsprachigen Raum zu unseren Dienstleistungen. Wir vermitteln Ihnen erstklassige Künstler für Ihr Event in Deutschland.

Kontakt
HPS-Entertainment & Sperbysmusikplantage
Hans Peter Sperber
Weisestr 55
12049 Berlin
030/65911004
hps-win@gmx.net
http://sperbysmusikplantage.over-blog.com

Am 02. August Kinostart für Roadmovie „Egal was kommt“

Am 02. August Kinostart für Roadmovie "Egal was kommt"

Am 02. August 2018 startet der Film „Egal was kommt“ in den deutschen Kinos. (Bildquelle: © Busch Media Group)

Dortmund, 24. Juli 2018. „Losgefahren bin ich allein. Wieder angekommen bin ich dank anderer“, sagt Filmemacher Christian Vogel. Sein Kinofilmdebüt „Egal was kommt“ startet am 02. August 2018 in den deutschen Kinos. Darin erzählt Vogel die bewegende Geschichte von seinem Lebenstraum: einer Reise mit dem Motorrad um diese Erde. Diese war 333 Tage lang und führte ihn über 50.000 Kilometer durch 22 Länder, unter anderem durch die USA und Kanada, die Mongolei, Pakistan und Indien. Sein Drehbuch schreibt das tägliche Abenteuer, die Kamera bleibt stets an seiner Seite. Dabei begegnet er immer wieder hilfsbereiten Menschen, die ihm in vermeintlich ausweglosen Situationen zur Seite stehen.

Das Projekt wurde von PROGAS, einem der führenden Flüssiggasversorger in Deutschland, unterstützt. Das Unternehmen steuerte dem Sohn des ehemaligen Füllstellenmanagers Hubert Vogel einen Teil seiner Reisekosten bei.

Das Ergebnis ist einerseits ein abenteuerliches Roadmovie auf zwei Rädern. Andererseits erzählt „Egal was kommt“ eine bewegende Geschichte über den Mut, sich Herausforderungen zu stellen und die eigenen Ängste zu überwinden. Einen Trailer zum Film gibt es unter www.youtube.com/watch?v=2qL1xAg5AAM im Internet.
www.progas.de

Das Unternehmen PROGAS gehört zu den führenden Flüssiggasversorgern in Deutschland. Der Stammsitz befindet sich in Dortmund. In einem flächendeckenden Vertriebsnetz mit drei Regionalzentren in Hamburg, Kassel und München sowie 17 Flüssiggas-Lägern beliefert der Anbieter private und gewerbliche Kunden sowie öffentliche Einrichtungen zuverlässig mit Flüssiggas nach DIN 51622. Besonderen Wert legt das mittelständische Unternehmen dabei auf die persönliche Nähe zu seinen Kunden. Rund 70 Mitarbeiter im Außendienst stehen ihnen als persönliche Ansprechpartner zur Seite.
www.progas.de

Firmenkontakt
PROGAS GmbH & Co. KG
Christian Osthof
Westfalendamm 84 – 86
44141 Dortmund
02 31/54 98-1 70
info@progas.de
http://www.progas.de

Pressekontakt
Zilla Medienagentur GmbH
Matthias Sassenberg
Kronprinzenstraße 72
44135 Dortmund
02 31/22 24 46 0
info@zilla.de
http://www.zilla.de

Kinostart für Roadmovie „Egal was kommt“ am 02. August

Flüssiggasversorger PROGAS unterstützte Filmemacher Christian Vogel bei der Umsetzung

Kinostart für Roadmovie "Egal was kommt" am 02. August

Am 02. August 2018 startet der Film „Egal was kommt“ in den deutschen Kinos. (Bildquelle: © Busch Media Group)

Dortmund, 24. Juli 2018. „Losgefahren bin ich allein. Wieder angekommen bin ich dank anderer“, sagt Filmemacher Christian Vogel. Sein Kinofilmdebüt „Egal was kommt“ startet am 02. August 2018 in den deutschen Kinos. Darin erzählt Vogel die bewegende Geschichte von seinem Lebenstraum: einer Reise mit dem Motorrad um diese Erde. Diese war 333 Tage lang und führte ihn über 50.000 Kilometer durch 22 Länder, unter anderem durch die USA und Kanada, die Mongolei, Pakistan und Indien. Sein Drehbuch schreibt das tägliche Abenteuer, die Kamera bleibt stets an seiner Seite. Dabei begegnet er immer wieder hilfsbereiten Menschen, die ihm in vermeintlich ausweglosen Situationen zur Seite stehen.

Das Projekt wurde von PROGAS, einem der führenden Flüssiggasversorger in Deutschland, unterstützt. Das Unternehmen steuerte dem Sohn des ehemaligen Füllstellenmanagers Hubert Vogel einen Teil seiner Reisekosten bei. Als Christian Vogel in Indien durch einen schweren Unfall in eine Notsituation geriet, sorgte auch PROGAS schnell und unkompliziert für die nötige finanzielle Unterstützung.

Das Ergebnis ist einerseits ein abenteuerliches Roadmovie auf zwei Rädern. Andererseits erzählt „Egal was kommt“ eine bewegende Geschichte über den Mut, sich Herausforderungen zu stellen und die eigenen Ängste zu überwinden. Einen Trailer zum Film gibt es unter www.youtube.com/watch?v=2qL1xAg5AAM im Internet.
www.progas.de

Das Unternehmen PROGAS gehört zu den führenden Flüssiggasversorgern in Deutschland. Der Stammsitz befindet sich in Dortmund. In einem flächendeckenden Vertriebsnetz mit drei Regionalzentren in Hamburg, Kassel und München sowie 17 Flüssiggas-Lägern beliefert der Anbieter private und gewerbliche Kunden sowie öffentliche Einrichtungen zuverlässig mit Flüssiggas nach DIN 51622. Besonderen Wert legt das mittelständische Unternehmen dabei auf die persönliche Nähe zu seinen Kunden. Rund 70 Mitarbeiter im Außendienst stehen ihnen als persönliche Ansprechpartner zur Seite.
www.progas.de

Firmenkontakt
PROGAS GmbH & Co. KG
Christian Osthof
Westfalendamm 84 – 86
44141 Dortmund
02 31/54 98-1 70
info@progas.de
http://www.progas.de

Pressekontakt
Zilla Medienagentur GmbH
Matthias Sassenberg
Kronprinzenstraße 72
44135 Dortmund
02 31/22 24 46 0
info@zilla.de
http://www.zilla.de

Trans Amerika Reisen: Frühbucher für USA Wohnmobile 2019

Trans Amerika Reisen: Frühbucher für USA Wohnmobile 2019

Trans Amerika Reisen – Ihr Spezialist für Reisen in die USA

Für die USA Wohnmobil-Saison 2019 warten auch im kommenden Jahr die US Vermieter mit satten Frühbucher-Rabatten auf. Je nach USA Wohnmobil-Anbieter liegen die Ermäßigungen bei bis zu 17% auf die Tagesmiete sowie bis zu 50% auf die Ausrüstungspakete. Einige Vermieter geben Zusatzleistungen wie Einweggebühren, Ausrüstungs- und Bereitstellungspakete sowie Kilometer gar gratis hinzu. USA Wohnmobile können ganzjährig quer über die gesamten Vereinigten Staaten, von New York über Boston, Chicago, Denver, Las Vegas bis nach Los Angeles, San Francisco und Seattle angemietet werden. Trans Amerika Reisen arbeitet mit den Vermietern Cruise America, El Monte, Mighty, Best Time, Apollo, Star RV, Road Bear, Britz und Jucy zusammen. Alle Angebote können über die Website des USA-Spezialisten Trans Amerika Reisen gebucht werden.

„Wir sind mit dem bisherigen Verlauf der Wohnmobil Frühbucher-Phase sehr zufrieden. Viele Reisende wissen, dass Sie enorm von den ermäßigen Frühbucherpreisen profitieren“, so Andrea Budde, Geschäftsführerin von Trans Amerika Reisen/ Trans Canada Touristik.

Alle Wohnmobil-Frühbucher für die USA können als ein komplettes Reisepaket aus einer Hand mit entsprechenden Reise-Zusatzleistungen wie Flügen, Hotels und Attraktionen online gebucht werden. Vertragspartner ist der Reiseveranstalter Trans Amerika Reisen/ Trans Canada Touristik. Neben einem komfortablen Reiseplaner, in dem Flüge und Hotels mit Wohnmobilen entsprechend zusammengestellt und gebucht werden können, steht der Reiseveranstalter Trans Amerika Reisen/ Trans Canada Touristik seinen Reisenden auch jederzeit telefonisch zur Verfügung. Entsprechend der Wünsche der Reisenden können Angebote jeweils individuell zusammengestellt und dem Interessenten geschickt werden.

Weitere Infos gibt es hier: https://www.trans-amerika-reisen.de/usa_wohnmobil/usa_wohnmobil_vermieter_uebersicht.php

Trans Canada Touristik TCT GmbH/ Trans Amerika Reisen ist einer der führenden Nordamerika-Reiseveranstalter und bietet ein umfassendes Angebot für Reisen in die USA und nach Kanada. Mietwagen, Autoreisen, Hotels, Wohnmobile, Camper, Flüge und vieles mehr können auf www.trans-canada-touristik.de bzw. www.trans-amerika-reisen.de zusammengestellt, online berechnet und gebucht werden. Es werden jeweils die aktuellen Verfügbarkeiten sowie Preise (inkl. attraktiver Specials) angezeigt:
www.trans-canada-touristik.de oder telefonisch 05821-54 26 71-0
www.trans-amerika-reisen.de oder telefonisch 05821-54 26 72-0

Die Mitarbeiter des Spezial-Reiseveranstalters für ganz Nordamerika haben Auszeichnungen von den Tourismusverbänden erhalten, u.a. als Canada Specialist Select und USA-Specialist. Das Unternehmen wurde zudem als Trusted Shop (Gütesiegel für Käuferschutz) und von der Creditreform mit dem CrefoZert ausgezeichnet. Damit gehört der Nordamerika-Reiseveranstalter zu den branchenübergreifend nur 1,7% der bundesweit knapp 3,9 Millionen Unternehmen, die die Voraussetzung für dieses Creditreform-Bonitätszertifikat erfüllen.

Kontakt
Trans Amerika Reisen/ Trans Canada Touristik TCT GmbH
Trans Amerika
Am Bahnhof 2
29549 Bad Bevensen
05821-5426720
info@trans-amerika-reisen.de
http://www.trans-amerika-reisen.de

Service aus den USA findet Anklang in Deutschland

Valet-Parken an deutschen Flughäfen wird immer beliebter!

Service aus den USA findet Anklang in Deutschland

Parkflair

234 Mio. Flugpassagiere sind von den deutschen Flughäfen in 2017 abgeflogen oder gelandet. Viele der Passagiere reisen entweder mit dem Zug oder mit dem Auto an. Die erheblichen Parkkosten und das Inklusivticket der Zuganreise bei Pauschalreisen, bewegen die Menschen dazu mit der Bahn anzureisen.
Eine dritte, relativ unbekannte Variante, stellt das Valet-Parken dar. Beim Valet-Parken hat der Passagier die Möglichkeit direkt zum Abflugterminal vorzufahren, den Wagen an einen Parkservicemitarbeter zu übergeben und anschließend unbesorgt einzuchecken.
In den USA ist das Valet-Parken schon lange eine Selbstverständlichkeit. Wir deutschen kennen den Service nur aus Filmen, bei denen ein Geschäftsmann vor einem Restaurant aussteigt, den Schlüssel einem Portier zuwirft und unbesorgt das Lokal betritt. Der Valet-Spezialist Parkflair aus Köln bietet im Prinzip einen ähnlichen Service mit höchsten Standards an. Nicht nur eine saubere Übernahme ist gewährleistet, sondern auch eine sichere Abstellung des Fahrzeuges auf einem eingezäuntem Platz.
Die Zufriedenheit und der Wiederholungsfaktor der Kunden zeigt, dass dieser Service auch in Deutschland sehr gut funktioniert und weiterhin wachsen wird.

Die Firma Parkflair ermöglicht den Passagieren am Kölner Flughafen mit dem eigenen PKW anzureisen ohne hohe Kosten für das Parken zu befürchten. Mitarbeiter von Parkflair nehmen Ihren Wagen entgegen und parken diesen auf den Firmeneigenen Parkplatz, damit Sie unbesorgt zum Terminal anreisen können und mit dem Gepäck direkt boarden können.

Kontakt
Parkflair
Monika Kakar
Beselerstraße 75
50354 Hürth
015750832220
info@parkflair.de
http://www.parkflair.de