Travelport-Studie zum deutschen Geschäftsreisemarkt: Millennials setzen auf digitalisierte Prozesse, vertrauen aber weiterhin auf den menschlichen Fak

Travelport-Studie zum deutschen Geschäftsreisemarkt: Millennials setzen auf digitalisierte Prozesse, vertrauen aber weiterhin auf den menschlichen Fak

Millennials (Studienteilnehmer im Alter zwischen 18 und 34 Jahren) in Deutschland verändern die Welt der Geschäftsreise, indem sie deutlich stärker auf den Einsatz modernster digitaler Technologien dringen als ihre älteren Kollegen. Auf die Unterstützung durch kompetente, menschliche Reisemanager möchten sie im Bedarfsfall aber keinesfalls verzichten. Zu diesem Ergebnis kommt eine globale Studie, die im Auftrag von Travelport, der führenden Travel Commerce Platform, durchgeführt wurde. Befragt wurden dazu mehr als 11.000 Reisende aus 19 Ländern, die in den zwölf Monaten vor der Erhebung mindestens einen Hin- und Rückflug unternommen hatten.

Zu den Erkenntnissen speziell für den deutschen Geschäftsreisemarkt gehören unter anderem:

1. Millennials wünschen sich auf allen von ihnen genutzten Endgeräten rund um die Uhr Zugriff auf ihre Buchungsinformationen. Rund ein Drittel (32%) sieht dies als wesentlich an, während nur 21% der Generation X (Studienteilnehmer im Alter zwischen 35 und 54 Jahren) dies für wichtig erachten.

2. 28% aller Millennials wünschen sich von ihrem Unternehmen den Einsatz datengetriebener Analysen, auf deren Basis personalisierte Reisevorschläge entwickelt werden. In der Generation X trifft dies nur auf 19% zu.

3. Für 30% der Millennials ist es undenkbar, vollkommen auf die Unterstützung durch menschliche Reiseexperten zu verzichten.

Klarer Trend zu „Bleisure“

Der Charakter der Geschäftsreise wandelt sich ebenfalls durch den Hang vieler jüngerer Geschäftsreisender das Dienstliche mit zusätzlicher Freizeit zu „Bleisure-Trips“ zu verbinden. 48% der Millennials machen von dieser Option regelmäßig Gebrauch, während nur 39% der Generation X den Business Trip um private Urlaubstage verlängern. Bei der Planung nutzen die Millennials insbesondere Reiseseiten (90%) und Bewertungsportale (87%) im Internet und lassen sich zusätzlich von Bildern und Videos in den sozialen Medien inspirieren (77%). 65% der deutschen Millennials vertrauen sogar bereits auf sprachbasierte Suchtechnologien.

Bei der Buchung nutzt etwa jeder zweite junge Geschäftsreisende in Deutschland (48%) den PC oder Laptop. Je ein Viertel arbeitet entweder mit dem Smartphone (26%) oder dem Tablet (23%) – und damit deutlich mehr als in der Generation X (13% bzw. 16%). Auch unterwegs setzen Millennials auf digitale Helfer. Apps aus 16 verschiedenen Kategorien kommen hierbei zum Einsatz. Am wichtigsten sind Kartenanwendungen (81%), dicht gefolgt von Wetter-Apps, Instant Messengern und Entertainment-Apps (80%). Auch soziale Medien (78%), Reiseführer (76%) und Bewertungs-Apps (72%) machen deutlich, dass der Spaß für junge Business Traveller aus Deutschland unterwegs nicht zu kurz kommt.

„Wenn es um Geschäftsreisen geht, wollen die Millennials aus Deutschland ganz klar das Beste aus beiden Welten: Sie sind mit Internet und Smartphone groß geworden und setzen voll auf die Möglichkeiten der Digitalisierung. Zugleich ist für viele von ihnen der menschliche Ansprechpartner, sprich, der kompetente Travel Manager unverzichtbar“, resümiert Dieter Rumpel, Managing Director Germany, Austria & Switzerland von Travelport. „Digitale Technologien sind heutzutage längst kein nettes Beiwerk mehr, sondern absolut essenziell. Unternehmen, Geschäftsreisebüros und TMCs müssen sich auf die veränderten Bedürfnisse der jungen Generation von Reisenden einstellen, um weiterhin erfolgreich zu bleiben. Sie können wir mit langjährigem Know-how und „State of the art“-Technik tatkräftig unterstützen, etwa in den Bereichen Datenanalyse und Künstliche Intelligenz sowie bei der Entwicklung mobiler Apps.“

Travelport (NYSE: TVPT) ist ein Technologieunternehmen, welches das Verkaufen, Buchen und Managen von Reiseleistungen kontinuierlich optimiert. Über die Travel Commerce Platform stellt Travelport der globalen Reise- und Tourismusindustrie Vertriebs-, Technik-, Zahlungs- und weitere Lösungen zur Verfügung. Dazu verbindet das Unternehmen über seine eigene B2B-Reiseplattform führende Leistungsträger weltweit mit den Online- und Offline-Vertriebspartnern.

Travelport nimmt in den Bereichen Airline-Merchandising, Angebot und Vertrieb von Hotelleistungen, Mietfahrzeugen, mobile Lösungen und B2B-Bezahlsystemen für die Reiseindustrie eine führende Position ein. Für Fluggesellschaften übernimmt das Unternehmen zudem wichtige IT-Dienstleistungen, zum Beispiel Shopping, Ticketing, Departure Control und weitere Lösungen. Travelport ist in 180 Ländern und Regionen präsent, beschäftigt rund 4.000 Mitarbeiter und erzielte 2017 einen Nettoumsatz von über 2,4 Milliarden US-Dollar. Sitz der Unternehmenszentrale ist Langley in Großbritannien.

Firmenkontakt
Travelport
Dieter Rumpel
Lyoner Straße 15
60528 Frankfurt am Main
069-2273670
travelport@claasen.de
http://www.travelport.com

Pressekontakt
Claasen Communication
Ralph Steffen
Hindenburgstraße 2
64665 Alsbach
06257-68781
travelport@claasen.de
http://www.claasen.de

Travelport und Expedia bauen Zusammenarbeit in Europa aus

Travelport und Expedia bauen Zusammenarbeit in Europa aus

Expedia und Travelport haben angekündigt, ihre Zusammenarbeit auf europäischer Ebene auszubauen. Demnach wird Expedia in zahlreichen europäischen Ländern die Travelport Commerce Platform künftig noch intensiver nutzen. Die jetzt geschlossene Vereinbarung sieht vor, dass Expedia und die dazugehörigen Marken einschließlich Egencia für den Geschäftsreisebereich weiter die Schnittstelle Travelport Universal API nutzen, um Zugang zum umfangreichen Travelport Content in den Bereichen Hotels und Mietwagen zu erhalten. Zudem sollen neue Services entwickelt werden, um den Expedia-Kunden noch mehr Informationen, eine größere Auswahl und zusätzliche Flexibilität bei ihrer Buchung im Internet zu bieten. Das führende Online-Reisebüro wird außerdem Rapid Reprice und ePricing von Travelport nutzen, um Flugbuchungen noch schneller und effizienter zu gestalten.

Steve Jarvis, Vice President Strategy & Business Development bei Expedia: „Es ist Expedias Anspruch, die besten Möglichkeiten rund um Reisebuchungen zur Verfügung zu stellen. Die Travel Commerce Platform von Travelport bietet uns hierzu innovative Technik und insbesondere umfassenden Hotel- und Mietwagen-Content.“

Scott Hyden, Travelports Group Vice President Enterprise Customer Group: „Wir freuen uns darüber, die europäische Zusammenarbeit mit Expedia zu intensivieren. In den kommenden Jahren werden wir unsere weltweit seit langem bestehenden, guten Beziehungen weiter vertiefen und so Expedia als ein Unternehmen, das den Kunden besonders stark in den Mittelpunkt stellt, bei seiner Expansion unterstützen.“

Travelport ist eine kommerzielle Plattform mit Vertriebs-, Technik-, Zahlungs- und weiteren Lösungen für die globale Reise- und Tourismusindustrie. Mit einer Präsenz in rund 180 Ländern, über 3.700 Mitarbeitern, weiteren 1.200 Mitarbeitern bei IGT Solutions Private Ltd. und einem Nettoumsatz von über 2,2 Milliarden US-Dollar (2015) besteht Travelport aus den folgenden Bereichen:

– Travel Commerce Platform, über die der Vertrieb von Reiseleistungen stattfindet. Travelport bringt dabei über seinen kommerziellen B2B-Marktplatz die weltweit führenden Leistungsträger mit stationären und Internet-Reisebüros zusammen. Travelport ist führend im Airline Merchandising, bei Hotel-Content und dem Vertrieb von Hotelraten sowie im Bereich mobiler Reiselösungen. Darüber hinaus hat Travelport ein neuartiges B2B-Zahlungssystem entwickelt, das speziell auf die Anforderung von Reisemittlern abgestimmt ist und für sie einen effizienten, sicheren Weg für das Bezahlen von Reiseleistungen darstellt.

– Technology Services, mit dessen Hilfe für Fluggesellschaften wichtige IT-Dienstleistungen übernommen werden (zum Beispiel Shopping, Ticketing, Departure Control und weitere Lösungen). Diese können sich so auf ihr Kerngeschäft konzentrieren und zugleich Kosten einsparen.

Der Unternehmenssitz von Travelport befindet sich in Langley, Großbritannien. Das Unternehmen ist an der New York Stock Exchange gelistet und wird dort mit dem Kürzel „TVPT“ gehandelt.

Firmenkontakt
Travelport
Jürgen Witte
Lyoner Straße 15
60528 Frankfurt am Main
069-2273670
kundenbetreuung.deutschland@travelport.com
http://www.travelport.com

Pressekontakt
Claasen Communication
Ralph Steffen
Hindenburgstraße 2
64665 Alsbach
06257-68781
travelport@claasen.de
http://www.claasen.de

Stephen Shurrock wird neuer Chief Commercial Officer von Travelport

Stephen Shurrock wird neuer Chief Commercial Officer von Travelport

Stephen Shurrock wird neuer Chief Commercial Officer von Travelport

Travelport, eine der führenden Vertriebsplattformen für die Reiseindustrie, hat Stephen Shurrock zum neuen Executive Vice President und Chief Commercial Officer ernannt. Er wird damit Nachfolger von Kurt Ekert, der Travelport zum Jahresende verlässt. Stephen Shurrock ist derzeit CEO Consumer Division bei dem Telekommunikationsunternehmen Telefonica und wird seine Tätigkeit für Travelport am 4. Januar 2016 aufnehmen.

In seiner künftigen Position leitet Stephen Shurrock unter anderem die globalen Teams zur Betreuung der Travelport-Kunden in den Bereichen Air, Agency, Hospitality und Digital Media. Er übernimmt außerdem weltweit die Verantwortung für Customer Engagement, Produktstrategie, Marketing und Marktanalysen. Bevor er seine aktuelle Tätigkeit bei Telefonica aufnahm, war er unter anderem CEO von O2 in Irland, CEO von Telefonica New Digital Business and Innovation sowie CFO bei dem Internetportal Excite in Großbritannien.

Gordon Wilson, President und CEO von Travelport:
„Stephen Shurrock besitzt hervorragende Führungsqualitäten, stellt dabei stets den Kunden in den Fokus seines Handelns und konnte darüber hinaus bereits eine ganze Reihe beeindruckender kommerzieller Erfolge erreichen. So hat er speziell im Bereich der Telekommunikation mehrfach Unternehmen erfolgreich durch Phasen des Umbruchs und der Neuorientierung geführt. Travelport wiederum setzt den bereits eingeschlagenen Weg fort, den Vertrieb von Reiseleistungen neu auszurichten. Dabei sollen der Mehrwert für die Kunden zusätzlich gesteigert und neue digitale Services entwickelt werden, so dass letztlich ein ganzheitliches Produktportfolio auf Basis modernster IT-Lösungen entsteht. Stephen Shurrock wird unserem künftigen Geschäftswachstum wesentliche Impulse verleihen, weshalb ich mich sehr freue, dass wir ihn für Travelport gewinnen konnten. Darüber hinaus möchte ich mich bei Kurt Ekert für seine hervorragende Arbeit und sein hohes Engagement für Travelport in den vergangenen Jahren bedanken. Als Chief Commercial Officer hat er das Unternehmen in Zeiten des Wandels sicher durch die Herausforderungen geführt. Er hinterlässt das Unternehmen in einem hervorragenden Zustand und hat eine exzellente Basis für die Zukunft gelegt.“

Travelport ist eine kommerzielle Plattform mit Vertriebs-, Technik-, Zahlungs- und weiteren Lösungen für die globale Reise- und Tourismusindustrie. Mit einer Präsenz in über 170 Ländern, über 3.500 Mitarbeitern und einem Nettoumsatz von 2,1 Milliarden Euro (2014) besteht Travelport aus den folgenden Bereichen Travel Commerce Platform, über die der Vertrieb von Reiseleistungen stattfindet, und Technology Services, mit dessen Hilfe für Fluggesellschaften wichtige IT-Dienstleistungen übernommen werden. Der Unternehmenssitz von Travelport befindet sich in Langley, Großbritannien. Das Unternehmen ist an der New York Stock Exchange gelistet und wird dort mit dem Kürzel „TVPT“ gehandelt.

Firmenkontakt
Travelport
Jürgen Witte
Lyoner Straße 15
60528 Frankfurt am Main
069-2273670
kundenbetreuung.deutschland@travelport.com
http://www.travelport.com

Pressekontakt
Claasen Communication
Ralph Steffen
Hindenburgstraße 2
64665 Alsbach
06257-68781
travelport@claasen.de
http://www.claasen.de