Oktoberfest 2016-Die Antonia aus Tirol Tour & Dirndlmode

Pünktlich zur Oktoberfest-Saison 2016 startet die Antonia aus Tirol „Auf die Bänke Tour“, immer im Dirndl ihrer eigenen Kollektion

Oktoberfest 2016-Die Antonia aus Tirol Tour & Dirndlmode
Antonia im Dirndl ihrer Kollektion

„Auf die Bänke fertig los“ – unter diesem Motto ist Antonia seit 10. Sept. 2016 in den nächsten vier Wochen kreuz und quer durch Europa unterwegs.

Rund 45 Live-Auftritte sind in diesem Zeitraum, in Deutschland, Österreich, Spanien, Schweiz, Kroatien, Tschechien und den Niederlanden. Im letzten Jahr erreichte Antonia in einem Monat rund 120.000 Zuschauer auf dieser Tour. Eine Tournee durch Großraumzelte mit Wiesn Gaudi pur, darauf setzte Antonias Management schon vor einigen Jahren. Der Großteil aller Tourtermine sind auch in diesem Jahr bereits ausverkauft.

Ihr Markenzeichen bei jedem Auftritt – ihre farbenfrohen und einzigartigen Dirndl aus ihrer eigenen Kollektion denn Antonia nützt auch ihr Talent als Modedesignerin und verkauft seit einigen Jahren weltweit erfolgreich ihre Dirndl. Sie verbindet dabei Traditionelles mit Moderne und polarisiert damit durchaus immer wieder mit ihren auch trashigen Kreationen in der Trachtenwelt. Mit mehr als 5 Millionen verkaufter Tonträger ist sie aber auch aus dem Schlager & Party Genre nicht mehr wegzudenken.
Am 18. September 2016 im ZDF Fernsehgarten bei Andrea Kiewel, da machte Antonia aus Tirol noch mal halt und präsentierte im TV vor einem Millionen Publikum mit ihrer Band „Das Regiment“ ihren Hit zur Tour „Auf die Bänke fertig los“.

Antonias Karriere begann 1999 an der Seite von Dj Ötzi und dem gemeinsamen Nr.1 Hit „Antonia aus Tirol“. Danach startete sie ihre Solokarriere und war mit Hits wie „Ich bin viel schöner“, „Knallrotes Gummiboot“, „1000 Träume weit-Tornero“ und einigen weiteren in den Charts.

Musikproduktion, Vermarktung, Management, PR.
Schwerpunkt der Globe4Music Media & Concerts GMBH ist die Musik-Produktion, das Management, Marketing und die Konzert und Tourorganisation von Künstlern und deren Öffentlichkeitsarbeit.
Globe4Music ist Musiklabel und Inhaber von weiteren Musiklabels aus den verschiedensten Musiksparten.

Kontakt
Globe4Music Media & Concerts GmbH
Patrick Köpke
Kopenhagener Str. 8
65552 Limburg
06431-212490
news@globe4music.com
http://www.globe4music.com

http://www.youtube.com/watch?v=Mk_qjzUMOdE

Start der Antonia aus Tirol – Auf die Bänke Tour 2016

Pünktich zum Oktoberfest 2016 startet Popschlager & Wiesn Star Antonia aus Tirol ihre jährliche Europa Tournee durch Großraumzelte.

Start der Antonia aus Tirol - Auf die Bänke Tour 2016
Antonia in einem Dirndl ihrer eigenen Kollektion.

Auf die Bänke fertig los – Genau nach diesem Motto ging es ab 10 Sept. 2016 los, Sängerin Antonia aus Tirol ist wieder auf ihrer „Auf die Bänke Tour“ zur Oktoberfestzeit. Innerhalb von 4 Wochen kreuz und quer durch Europa. Rund 40 Live-Auftritte in diesem Zeitraum, in Deutschland, Österreich, Spanien, Schweiz, Kroatien, Tschechien und den Niederlanden. Im letzten Jahr erreichte Antonia in einem Monat rund 120.000 Zuschauer auf dieser Tour.

Sie wird die Powerfrau des Pop & Partyschlagers genannt, war am 18. Sept. 2016 auch im TV zu sehen denn da machte die Sängerin noch mal halt und war zu Gast bei Andrea Kiewel im ZDF Fernsehgarten, dort präsentierte Antonia aus Tirol mit ihrer Band „Das Regiment“ ihren Hit „Auf die Bänke fertig los“ einem Millionenpublikum beim „Oktoberfest Special“.

Laut ihrem Terminplan ging es danach für einen Tag kurz auf das Okoberfest nach München und dann gleich weiter auf ihrer Tour quer durch Europa.

Oktoberfeste sind schon lange kein blau-weißes Thema alleine mehr denn mittlerweile feiert man das größte bayrische Volksfest national und international mit sehr erfolgreichen Ablegern. Schlager & Partysängerin Antonia aus Tirol gehört dabei zu den Topstars überhaupt.

Ihr Markenzeichen, immer schon ihre extravaganten Dirndl. Antonia hat seit einigen Jahren eine eigene Dirndlkollektion die sich weltweit erfolgreich verkauft.
Die Sängerin erlangt immer mehr Internationale Bekanntheit, Antonia aus Tirol versteht es auf der ganzen Welt die Menschen in Stimmung zu bringen und zu unterhalten. Das macht auch der passende Musikmix in ihrem Liveprogramm, der auch internationale Titel beinhaltet , erklärt ihr Management.

Antonias Management Globe4Music setzte schon vor Jahren auf neue Wege im Livegeschäft. Wiesn Gaudi pur – Eine Tournee zur Oktoberfestzeit überwiegend in Großraumzelte mit einem Fassungsvermögen von je 3000-8000 Personen. Dieses Jahr sind bis auf einige wenige Liveshows, der Großteil Antonias Tourtermine in Deutschland. Viele Ihrer Fans werden bei Antonias Hits wie 1000 Träume weit-Tornero, Knallrotes Gummiboot, Be my Baby, Ich bin viel schöner und weiteren durch die Oktoberfest & Wiesnzeit feiern.
Im nächsten Jahr sind auch wieder Auftritte in Brasilien und den USA in Planung. Alle Live-Termine im Antonia aus Tirol Terminkalender auf www.antonia.at

Internationaele PRESSEAGENTUR: Fachbereich, Musik+Medien, Reisen und Tourismus, TV, Film, Stars und Sternchen.
VIPNAB arbeitet mit einem Netzwerk aus mehreren Journalisten und Presse-Fotografen. Schwerpunktthema ist aufgrund der guten Kontakte dabei die deutschsprachige Musik, TV, Filmbranche mit ihren Stars und Sternchen. Alle unsere Journalisten haben langjährige Erfahrungen in der Branche.

Kontakt
VIPNAB Media Ltd.
Adrian Zeiler
Bordesley House, 59/60 Coventry Road 3
B10 0RX Birmingham
+44 121 288 1104
zeiler.vipnab@googlemail.com
http://www.vipnab.com

Herbstlicher Urlaub im Wellnesshotel am Achensee

4=3 Top-Angebot im Hotel St. Georg zum See im September

Der Herbst ist die ideale Zeit für einen Urlaub im Wellnesshotel St. Georg zum See am Achensee. Österreich ist das perfekte Reiseziel für alle Erholungsuchenden, die einen Wellnessurlaub mit sportlichen Aktivitäten in freier Natur verknüpfen möchten. Die herrlichen, abwechslungsreichen Landschaften und die hervorragende touristische Infrastruktur machen das kleine Alpenland so attraktiv. Die Berge und die zahlreichen Seen bieten das passende Terrain für die unterschiedlichsten Sportarten – und das zu jeder Jahreszeit.

Es ist daher kein Wunder, dass der Achensee in Tirol eines der beliebtesten Reiseziele in Österreich ist. Am Achensee liegt auch der beschauliche Urlaubsort Maurach. Hier befindet sich das 4-Sterne-Hotel St. Georg zum See. Das Wellnesshotel ist die ideale Unterkunft in Tirol für alle Erholung suchenden Urlauber, die eine Aktivreise mit einem Wellnessurlaub verknüpfen möchten. Mit dem „4=3 Angebot“ im September buchen Urlauber 4 Nächte zum Preis von 3 Nächten. Das Arrangement ist buchbar bei Anreise Sonntag, 25.09. und Abreise Donnerstag, 29.09.2016 oder bei Anreise Montag, 26.09. und Abreise Freitag, 30.09.2016

Das Hotel St. Georg zum See überzeugt seine Gäste durch seine bevorzugte Lage: Das Haus ist nur 500 Meter vom Mauracher Ortszentrum und den Skilanglaufloipen entfernt. Der Achensee ist durch einen kurzen Spaziergang vom Hotel aus zu erreichen. Das Wellnesshotel verfügt über 36 Zimmern mit Ausblick auf den See oder auf das Rofangebirge . Mit seinen warmen Farben und natürlichen Materialien schafft das Interiör des Hotels ein angenehmes Wohlfühlklima. Die lichtdurchflutete Vitalwelt bietet mit großen Glasflächen, Schwimmbad, Ruheräumen und Gartenterrasse optimale Bedingungen zum Entspannen zwischen den Anwendungen.

In den Sommermonaten lädt der Achensee sportliche Gäste zum Schwimmen, Sonnenbaden, Windsurfen und Kitesurfen. Wer es im Sommerurlaub lieber ruhiger angehen lässt, unternimmt eine romantische Schifffahrt auf dem Achensee. Doch nicht nur auf dem Wasser, sondern auch auf dem Land – und sogar in der Luft! – bietet die Region rings um Maurach hervorragende Bedingungen für unterschiedlichste Freizeitaktivitäten: Das Hotel St. Georg zum See ist der ideale Ausgangspunkt für Radtouren, Wanderungen oder zum Mountainbiken. Oder probieren Sie sich doch einmal im Drachenfliegen oder Segelfliegen als Herren (und Damen) der Lüfte! Ein Aktiv- und Wellnessurlaub in Maurach am Achensee bietet soviel Abwechslung wie an kaum einem anderen Ort in Österreich oder sogar ganz Europa.

Doch nicht nur im Sommer, sondern auch im Winter ist Maurach ein beliebter Urlaubsort. Wenn die blühenden Almwiesen sich in schneebedeckte Skipisten und die Wanderwege sich in hervorragend präparierte Langlaufloipen verwandeln, ist der Achensee in Tirol das ideale Reiseziel für einen Skiurlaub in Österreich. Das Rofangebirge begeistert Wintersportler mit hervorragend präparierten Pisten für Alpin-Ski und Loipen zum Skilanglaufen. Wer keine Erfahrung auf Skiern mit in den Winterurlaub bringt, kann in den Alpen rings um den Achensee herrliche Winterwanderungen und Schneeschuhtouren genießen.

Das Hotel St. Georg zum See in Maurach ist ein familiengeführtes Wellnesshotel in Österreich in einer der schönsten Urlaubsregionen des Alpenlandes – dem Achensee.

Kontakt
Hotel St. Georg zum See
Marina Hundsbichler
Achenseestraße 18
6212 Maurach
+43 5243 53 32
+43 5243 62 92
info@stgeorgzumsee.at
http://www.stgeorgzumsee.at/de/

Kaiserliches Wandern im schönsten „Winkl“ Tirols – Die Kaiserwinkl Wanderwoche 2016

Kaiserliches Wandern im schönsten "Winkl" Tirols - Die Kaiserwinkl Wanderwoche 2016
Kaiserwinkl Wanderwoche 2016 (Bildquelle: ©TVB Kaiserwinkl)

München/ Kössen, 25. August 2016 – Berg heil & frisch auf! Die Kaiserwinkl Wanderwoche 2016 lädt alle Wander- und Naturbegeisterten ein, die Tiroler Bergwelt auf unterschiedlichste Art und Weise zu erkunden. Von 18. bis 24. September 2016 heißt es: Der Berg ruft! Ausgebildete Wanderführer geleiten zu imposanten Bergrücken, sanften Hängen und stillen Wegen. Das Programm umfasst viele der „Wander Sehenswürdigkeiten“, die der Kaiserwinkl zu bieten hat: eine Genusswanderung, eine Bergseewanderung, Schluchtentrekking entlang eines reißenden Wildbachs, eine Krönungswanderung sowie eine mystische Sinneswanderung. Den Abschluss bildet die Sonnenaufgangswanderung, an deren Schluss das „Kaiserwinkl Almhoamfahr’n“, der traditionelle Almabtrieb steht.

Ausgestattet mit Wanderpass und -karte sowie einer Wander-App starten die Teilnehmer gemeinsam mit den Bergführern zu den verschiedenen Touren. Die Genusswanderung führt durch einen spätsommerlichen, bunten Mischwald bis zum Lochner Wasserfall und weiter zur Burgeralm. Bei der Almführung erfahren die Wanderer alles über die Herstellung des Almkäses, den sie neben weiteren selbstproduzierten Schmankerln genießen können. Einen fantastischen Ausblick auf den Wilden und Zahmen Kaiser verspricht die Bergseewanderung mit kaiserlichem Frühstück auf der Mühlbergalm. Über satt-grüne Wiesen gelangt die Wandergruppe zum Taubensee, einem idyllischen Bergsee, bevor es wieder zurück ins Tal geht. Die mystische Sinneswanderung führt entlang der Schwemm, Nordtirols größter Moorlandschaft mit Orchideen, Streublumenwiesen und seltenen Tieren. Mit dem Waldpädagogen Fleckenwast lernen die Wander- und Naturbegeisterten die Kraft und Energie des Waldes zu spüren und dabei Körper, Geist und Seele zu entspannen.

Die Kaiserwinkl Wanderwoche richtet sich an alle Wanderbegeisterten mit guter Kondition. Sie ist buchbar beim Tourismusverband Kaiserwinkl per Email unter: info@kaiserwinkl.com oder telefonisch unter: +43 (0) 501100 und kostet 84,- Euro pro Person. Unter www.kaiserwinkl.com finden sich weitere Informationen sowie Pauschalangebote für die Wanderwoche – vom Appartement bis zum 4****Superior Hotel. Die Packages reichen von 216 Euro bis zu 503 Euro pro Person für sieben Übernachtungen.

Die Wanderwoche umfasst folgende Leistungen im Einzelnen:

-Geführte Wanderung mit den Kaiserwinkl Wanderführern
-Wanderkarte
-Wanderpass, Wanderurkunde
-Juchitzer Diplom
-Almführung mit Schmankerlteller
-Almfrühstück Mühlbergalm
-Bustransfer nach Griesenau
-Waldführung
-Erinnerungsgeschenk

Zur Ausrüstung der Wanderer sollten festes Schuhwerk, ein Rucksack, Sonnen- bzw. Regen-schutz, Wechselkleidung und Wanderstöcke zählen. Der Tourismusverband Kaiserwinkl stellt auch kostenlos Leihstöcke zur Verfügung.

Allgemeine Informationen zur Region Kaiserwinkl:

Der Kaiserwinkl ist da, wo für Millionen von Touristen jedes Jahr optisch gesehen Tirol beginnt. Wer auf der Inntal-Autobahn zum Grenzübergang Kufstein strebt, für den sind der „Zahme Kaiser“ und in seinem Rücken der „WildeKaiser“ die ersten Boten von Österreichs beliebtestem Urlaubsland. Der erste Ferienort am Wege ist Rettenschöss.
Naturliebhaber kommen hier besonders auf ihre Kosten, denn der kleine Ort bietet unberührte Landschaft und reineLuft. Folgt man der Hauptstraße weiter, gelangt man nach Walchsee. In der Nähe des Sees gibt es eine ökologischeRarität, die „Schwemm“. Es ist Nordtirols größte erhaltene Moorlandschaft mit Orchideen, Streuwiesen und einer Fülleseltener Tiere. Am nächsten an den sanften Flanken des „Wilden Kaisers“ liegt das romantische Dörfchen Schwendt.Schöne Wälder, saftige Almwiesen, unzählige Wanderwege und der Panoramablick auf das Kaisergebirge sind die Vorzüge des Ortes. Vierte Feriengemeinde im Kaiserwinkl ist Kössen, in einem weiten Talkessel gelegen, der den Schnittpunkt zwischen dem schroffen Kaisergebirge und den sanften Grasbergen bildet. Alte Häuser, viele Blumen, Fassadenmalereien und eine verkehrsberuhigte Zone im Zentrum machen den größten Ort des Kaiserwinkls zum Schmuckkästchen. Im Kaiserwinkl haben Bergsportler, Paragleiter, Drachenflieger und Tourenradler tausendfache Ferienmöglichkeiten. Zwei renommierte 18-Loch Golf-Anlagen liegen ebenfalls in der Region. Ob „Kasfest“ oder Harley Davidson Treffen, ob Weltcup für Paragleiter und Drachenflieger oder alpine Mehrkampf-Veranstaltungen, im Kaiserwinkl kann man sehen und gesehen werden.

Weitere Informationen auf www.kaiserwinkl.com

Firmenkontakt
Tourismusverband Kaiserwinkl
Thomas Schönwälder
Postweg 6
6345 Kössen/ Tirol
+43 (0) 501 100
info@kaiserwinkl.com
www.kaiserwinkl.com

Pressekontakt
Münchner Marketing Manufaktur GmbH
Andrea Peters
Westendstraße 147
80339 München
089 – 716 7200 10
089 – 716 7200 19
a.peters@m-manufaktur.de
www.m-manufaktur.de

Kasalla bringt den Kaiserwinkl zum Kochen – Lichterzauber 2016 in Tirol

Kasalla bringt den Kaiserwinkl zum Kochen - Lichterzauber 2016 in Tirol
Kaiserwinkl meets Kasalla reloaded (Bildquelle: ©TVB Kaiserwinkl)

München/ Kössen, 19. Juli 2016 – Auch zum diesjährigen Lichterzauber des Kaiserwinkl (www.kaiserwinkl.com) war die kölsche Band Kasalla wieder zu Gast in Tirol. Trotz des Regens ließen es sich die fünf kölschen Jungs nicht nehmen, den einheimischen sowie zugereisten Fans eine stimmungsvolle Show zu bieten. So wurde das Konzert, das im Rahmen des Lichterzauber 2016 mit Lasershow am Walchsee stattgefunden hätte, in die Seetenne des Hotel Seehof nach Kössen verlegt. Sowohl Fans, als auch die Band haben die Zeit im Kaiserwinkl sehr genossen. Laut Aussage der Band darf sogar auf eine Wiederholung in 2017 gehofft werden: „Fünf wunderbare Tage im herrlichen Kaiserwinkl. Wir fühlen uns mittlerweile fast wie zuhause! Dass wir ob des wilden Bergwetters von der Open-Air-Bühne in die Seetenne ausweichen mussten, um unser Konzert zu spielen, ist zwar schade, aber die Atmosphäre in der urigen Tenne vor 300 Menschen war ebenfalls herrlich. Und wer weiß, vielleicht haben wir ja im nächsten Jahr die Möglichkeit, vor der magischen Kulisse des Walchsees und des wilden Kaisers zu spielen!“

Allgemeine Informationen zur Region Kaiserwinkl:

Der Kaiserwinkl ist da, wo für Millionen von Touristen jedes Jahr optisch gesehen Tirol beginnt. Wer auf der Inntal-Autobahn zum Grenzübergang Kufstein strebt, für den sind der „Zahme Kaiser“ und in seinem Rücken der „WildeKaiser“ die ersten Boten von Österreichs beliebtestem Urlaubsland. Der erste Ferienort am Wege ist Rettenschöss.
Naturliebhaber kommen hier besonders auf ihre Kosten, denn der kleine Ort bietet unberührte Landschaft und reineLuft. Folgt man der Hauptstraße weiter, gelangt man nach Walchsee. In der Nähe des Sees gibt es eine ökologischeRarität, die „Schwemm“. Es ist Nordtirols größte erhaltene Moorlandschaft mit Orchideen, Streuwiesen und einer Fülleseltener Tiere. Am nächsten an den sanften Flanken des „Wilden Kaisers“ liegt das romantische Dörfchen Schwendt.Schöne Wälder, saftige Almwiesen, unzählige Wanderwege und der Panoramablick auf das Kaisergebirge sind die Vorzüge des Ortes. Vierte Feriengemeinde im Kaiserwinkl ist Kössen, in einem weiten Talkessel gelegen, der den Schnittpunkt zwischen dem schroffen Kaisergebirge und den sanften Grasbergen bildet. Alte Häuser, viele Blumen, Fassadenmalereien und eine verkehrsberuhigte Zone im Zentrum machen den größten Ort des Kaiserwinkls zum Schmuckkästchen. Im Kaiserwinkl haben Bergsportler, Paragleiter, Drachenflieger und Tourenradler tausendfache Ferienmöglichkeiten. Zwei renommierte 18-Loch Golf-Anlagen liegen ebenfalls in der Region. Ob „Kasfest“ oder Harley Davidson Treffen, ob Weltcup für Paragleiter und Drachenflieger oder alpine Mehrkampf-Veranstaltungen, im Kaiserwinkl kann man sehen und gesehen werden.

Weitere Informationen auf www.kaiserwinkl.com

Firmenkontakt
Tourismusverband Kaiserwinkl
Thomas Schönwälder
Postweg 6
6345 Kössen/ Tirol
+43 (0) 501 100
info@kaiserwinkl.com
www.kaiserwinkl.com

Pressekontakt
Münchner Marketing Manufaktur GmbH
Andrea Peters
Westendstraße 147
80339 München
089 – 716 7200 10
089 – 716 7200 19
a.peters@m-manufaktur.de
www.m-manufaktur.de

Set-Jetting TV geht in die Luft

TIROLLYWOOD im Bordprogramm der Austrian Airline

Set-Jetting TV geht in die Luft
© Fotomontage (Austrian Airlines Group – Claudio Farkasch, Luxity.TV Berlin – Frank Rößler)

Seit 1. Juli 2016 ist die Set-Jetting TV Episode „TIROLLYWOOD – Inspiration Bergkulisse“ im Bordprogramm der 11 Langstrecken Flugzeuge der Austrian Airline zu sehen. Durch die Partnerschaft mit Österreichs größter Fluggesellschaft werden nun in 6 Monaten rund 1,2 Millionen Fluggäste die Hollywood-Seite der Tiroler Berge kennenlernen. Denn Set-Jetting TV zeigt in einer Kombination aus Originalfilmszenen (z.B. „Spectre“ oder „Der Bergdoktor“), Interviews prominenter Testimonials (z.B. Kristina Sprenger oder Daniel Brühl) und der Darstellung der Region, wie man an fünf wunderschönen Tiroler Drehorten einfach mal Urlaub nach Drehbuch machen kann.
„Wir wollen Touristen neue Impulse bei der Wahl ihrer Reiseziele geben.“, erklärt Frank Rößler von Luxity.TV das Ziel des neuen Formates und trifft damit bei den Tourismusverbänden und Film Commisions auf großes Interesse. Auch sie sehen im Filmtourismus eine große Chance und im crossmedialen Bewegtbild-Format Set-Jetting TV ein vielversprechendes Marketingtool. „Wir sind überzeugt, dass diese Set-Jetting TV Episode viele filminteressierte Menschen ansprechen, im besten Sinne inspirieren und motivieren wird, unsere Region Tirol selbst zu bereisen und interessante Drehorte zu entdecken“, so Johannes Köck Geschäftsführer der Cine Tirol Film Commision. Derzeit arbeitet Luxity.TV mit dem TVB Sölden bereits am 6. Film für „TIROLLYWOOD – Inspiration Bergkulisse“.
www.set-jetting.tv
„In unseren Beiträgen sieht man das Leben an originalen Drehorten, nachdem die letzte Filmklappe gefallen ist“, so Lutz Deckwerth über das Konzept der Episoden. „Wir vergleichen Filmszenen mit den Drehorten heute, stellen Hotels, Restaurants, Menschen und Produkte der Region vor und decken so manches Geheimnis der Filmstars auf.“
Passagiere der Austrian Airlines erwartet mit Set-Jetting TV somit ein kurzweiliges Bordprogramm, an dem bereits auch andere Airlines interessiert sind. Wer in nächster Zeit nicht mit dem Flugzeug unterwegs ist, kann den Beitrag „TIROLLYWOOD – Inspiration Bergkulisse“ auch unter http://www.set-jetting.tv/folge_tirol_18.html sehen.
Mehr Informationen zu Set-Jetting TV und weitere Beiträge unter: http://www.set-jetting.tv
Set-Jetting TV auf Facebook folgen, können Sie hier: https://www.facebook.com/setjettingtv (https://www.facebook.com/setjettingtv)

Seit 2007 produziert Luxity.TV TV-Formate und Film-Beiträge zu allen Themen des Lebens. Unsere Stärke ist die Liebe zum bewegten und bewegenden Bild.

Unsere Kunden schätzen unsere Videos als wirkungsvolle Botschaft und als Marketinginstrument. Unsere Zuschauer mögen die Individualität und den Unterhaltungswert unserer Formate.

Kontakt
Luxity.TV
Frank Rößler
Segewaldweg 68
12557 Berlin
+49 30 61297906
+49 30 92360351
info@luxity.tv
http://www.luxity.tv

Kinder im Kaiserwinkl – herzlich willkommen in der „Kreativen Sommerwerkstätte“

Kinder im Kaiserwinkl - herzlich willkommen in der "Kreativen Sommerwerkstätte"
Schluchtenklettern in der Kinder-Sommerwerkstätte (Bildquelle: ©TVB Kaiserwinkl)

München/ Kössen, 09. Juni 2016 – Die Sommerferien nahen und Erholung für die ganze Familie steht auf dem Plan. Damit auch wirklich jedes Familienmitglied im Urlaub auf seine Kosten kommt, lädt der Kaiserwinkl zur „Kreativen Sommerwerkstätte“ ein. Ab dem 26. Juni bis zum 11. September 2016 werden von montags bis freitags verschiedene Aktivitäten für Kinder von sechs bis 16 Jahren angeboten. Dabei reicht die Palette vom actiongeladenen Schluchtenklettern bis hin zum spannenden Besuch auf einem Bauernhof, der auch für kleinere Kinder geeignet ist. Die Kosten pro Kurs liegen bei Vorlage der „Kaiserwinkl Card“ bei 6,- EUR, ansonsten 12,- EUR pro Person. Anmeldungen zu den einzelnen Kursen nimmt der Tourismusverband Kaiserwinkl unter der Telefonnummer +43 501 100 oder per Email unter info@kaiserwinkl.com entgegen.

Kletteraffen ab zehn Jahren erhalten bei einem Kurs in der Kletterarena Ottenalm zunächst eine theoretische Einführung über Kletterregeln und das Verhalten an der Wand. Danach geht es mit Seil und Sicherungsgeräten an die Wand, wo das Rüstzeug zu selbstständigem Klettern vermittelt wird. Ebenfalls mit Helm und Gurt ausgestattet, sind die Kinder beim Schluchtenklettern. Hier liegt der Reiz nicht in der Höhe, sondern darin, eine verborgene Schlucht mit kleinen Wasserfällen, Steinen und Sandbänke zu erkunden. Wasserratten werden beim Rafting-Abenteuer auf ihre Kosten kommen. Von der Tiroler Ache aus geht es hinein in die Entenlochklamm zur Schlauchbootgaudi mit Wasserschlacht. Einmal wie ein Pirat ein Floß bauen und in See stechen? In der „Kreativen Sommerwerkstätte“ des Kaiserwinkls ist auch das möglich! Unter sachkundiger Leitung werden Holzstämme mit Tauen zu einem Floß verbunden, mit dem in See gestochen, neue Ufer erkundet und Naturschätze gefunden werden.

Etwas ruhiger, aber nicht weniger spannend geht es beim Butterherstellen wie zu Großmutters Zeiten zu. Ohne Strom und von Hand wird in einer urigen Almhütte mit den einfachsten Mitteln Butter selbst gerührt und gestampft. In der Almhütte der Käserei Plangger erlernt man sogar das Herstellen von Käse. Neben Butter und Käse erfüllt die „Kinder Sommerwerkstätte“ auch den Kindheitstraum vom Bauernhof. Mit einer Pferdekutsche geht es gemütlich zum Bauernhof Huberschmied: Die Bäuerin Rosemarie erzählt vom Leben in den Bergen und auf einem Bauernhof. Dabei werden sowohl die Tiere im Stall, als auch auf der Weide und Wiese besucht.

Kinder, die auch gerne am Abend unterhalten werden, sind beim Spuk im Moor bestens aufgehoben. Bei einer Nachtwanderung durch ein mystisches Gebiet werden Märchen, Sagen und Gruselgeschichten erzählt – nichts für schwache Nerven!
Weitere und detailliertere Informationen zum bunten Programm unter: http://www.kaiserwinkl.com/sommer/familie/kreative-sommerwerkstaette.html

Allgemeine Informationen zur Region Kaiserwinkl:

Wo Bayern und Österreich zusammentreffen, ganz in der Nähe von Kufstein, ragt ein Gebirgszug in den Himmel, den die Einheimischen ehrfurchtsvoll „Koasa“, also „Kaiser“, nennen. Im Westen, nahe der Inntal-Autobahn, ist er noch etwas sanfter und wird deshalb auch als der „Zahme Kaiser“ bezeichnet. In östlicher Richtung wird er immer mächtiger und beeindruckender – mit Recht heißt er hier „Wilder Kaiser“. Die Hauptorte der Ferienregion Kaiserwinkl heißen: Kössen, Schwendt, Rettenschöss und Walchsee. Letzterer liegt am gleichnamigen See, der eine hervorragende Wasserqualität mit Temperaturen zwischen 20-24 °C bietet. Ideale Bedingungen für Wassersportarten von Surfen über Segeln bis zum Angeln, vom Schwimmen zum Sonnenbaden. In der Nähe des Sees gibt es eine ökologische Rarität, die „Schwemm“. Es ist Nordtirols größte erhaltene Moorlandschaft mit Orchideen, Streuwiesen und einer Fülle seltener Tiere. Kössen befindet sich in einem weiten Talkessel, der den Schnittpunkt zwischen dem schroffen Kaisergebirge und den sanften Grasbergen bildet. Alte Bauernhäuser mit reicher Blumenpracht, Fassadenmalereien und eine verkehrsberuhigte Zone im Zentrum machen den größten Ort des Kaiserwinkls zum Schmuckkästchen. Am nächsten an den sanften Flanken des „Wilden Kaisers“ liegt das romantische Dörfchen Schwendt. Schöne Wälder, saftige Almwiesen, unzählige Wanderwege und der Panoramablick auf das Kaisergebirge sind die Vorzüge des Ortes. Naturliebhaber kommen in Rettenschöss besonders auf ihre Kosten, denn der kleine Ort bietet unberührte Landschaft und reine Luft. Die idyllischen Städtchen Schwendt und Rettenschöss bieten die ideale Entspannung für gestresste Städter. Man wohnt hier gut, günstig und ruhig und genießt das gelassene Tiroler Dorfleben. Im Kaiserwinkl haben Bergsportler, Paragleiter, Drachenflieger und Tourenradler tausendfache Ferienmöglichkeiten. Zwei renommierte 18-Loch Golf-Anlagen liegen ebenfalls in der Region. Ob „Kasfest“ oder Harley Davidson Treffen, ob Weltcup für Paragleiter und Drachenflieger oder alpine Mehrkampf-Veranstaltungen, im Kaiserwinkl kann man sehen und gesehen werden.

Weitere Informationen auf www.kaiserwinkl.com

Firmenkontakt
Tourismusverband Kaiserwinkl
Thomas Schönwälder
Postweg 6
6345 Kössen/ Tirol
+43 (0) 501 100
info@kaiserwinkl.com
www.kaiserwinkl.com

Pressekontakt
Münchner Marketing Manufaktur GmbH
Andrea Peters
Westendstraße 147
80339 München
089 – 716 7200 10
089 – 716 7200 19
a.peters@m-manufaktur.de
www.m-manufaktur.de

FineArtReisen Reiseführer August 2016 – Europaregion Tirol

FineArtReisen Reiseführer August 2016 - Europaregion Tirol

Mit der Veröffentlichung des Themenplans für August 2016 bietet die Online-Reisezeitung FineArtReisen interessierten Reisejournalisten und Reisefotografen an, Themenvorschläge für Reportagen im Rahmen des Reiseführers „Europaregion Tirol“ einzureichen. Das Reiseziel Europaregion Tirol wird im August 2016 als Reiseführer in die Online-Reisezeitung FineArtReisen aufgenommen. Wie bei allen Beiträgen in der Online-Reisezeitung FineArtReisen bleiben auch die Beiträge zur Europaregion Tirol dauerhaft erhalten und werden kontinuierlich um aktuelle Reiseinformationen erweitert.

Interessierte Journalisten bitten wir ihre Vorschläge unter Beachtung der hierfür unter http://fineartreisen.de/html/20150208_141288.php hinterlegten Informationen an die für diesen Zweck etablierte eMail-Adresse journalisten@fineartreisen.de zu senden. Dieser Journalisteninformation sind ferner die Honorar- und Lizenzregelungen zu entnehmen. Einsendungen, die nicht mit diesem verbindlichen Prozess sowie den Anforderungen für Texte und Fotomaterial konform gehen, können aus redaktionstechnischen sowie rechtlichen Gründen leider nicht berücksichtigt werden.

FineArtReisen, die Reisezeitung im Internet, publiziert aktuelle Nachrichten aus der Tourismusbranche, regionenspezifische Reiseinformationen sowie Reisereportagen aus aller Welt. Die Schwerpunkte der Reisereportagen von FineArtReisen beschäftigen sich – frei nach dem Leitsatz „Reisen mit Genuss“ – mit kulinarischen und kulturellen Themen. Die Beiträge sind spannend erzählt und weisen zudem eine außerordentlich gute Bebilderung auf. Reisereportagen in der Online-Reisezeitung FineArtReisen spiegeln Authentizität sowie die Begeisterung des Autors für die bereiste Region wider. Demnach sind „Best-Of“-Stories, Hotelbeschreibungen oder umgearbeitete Pressemeldungen als Reisereportagethemen ungeeignet. Der eingereichte Text und das dem Thema zugehörige Bildmaterial sollen zusammen ein in sich stimmiges Gesamtbild repräsentieren. Daher ist es erforderlich, dass Text und Fotos zum selben Zeitpunkt recherchiert bzw. produziert wurden.

Journalisten, die sich in diesem Sinne der Interpretation dem Reiseziel „Europaregion Tirol“ verbunden fühlen und einen Artikel im Rahmen des Reiseführers August 2016 – Europaregion Tirol publizieren möchten, bitten wir, ihren Themenvorschlag bis spätestens 15.06.2016 bei FineArtReisen einzureichen.

FineArtReisen bittet, aktuell AUSSCHLIESSLICH Beiträge für den Reiseführer August 2016 „Europaregion Tirol“ anzubieten. Zu den zukünftigen Themen, die aus der Übersicht entnommen werden können, erfolgt der Aufruf zu einem späteren Zeitpunkt.

Die nächsten Themen von FineArtReisen sind wie folgt im vorläufigen Plan:

Franken – September 2016
Sächsische Schweiz – Oktober 2016
Weinland Mosel – November 2016
Breisgau / Baden – Dezember 2016
Aarhus (Dänemark) / Paphos (Zypern) – Januar 2017
Neanderland – Februar 2017
Hvelland – März 2017
Queensland – April 2017
Ostbelgien – Mai 2017
Britische Kanalinseln – Juni 2017
Gardasee – Juli 2017
Algarve – August 2017

Über FineArtReisen – die Reisezeitung im Internet
FineArtReisen.de, herausgegeben von armini foto & medien verlag in Planegg bei München, ist ein innovatives und einzigartiges Zeitungsprojekt im Internet, das aktuelle Veranstaltungshinweise, Nachrichten und Angebote aus der Reisebranche sowie spannende Reisereportagen aus aller Welt präsentiert, die verschiedenste touristische, kulinarische und kulturelle Themen abdecken. Die Redaktion wählt für die Leser von FineArtReisen gezielt nachhaltig nützliche Reiseinformationen aus. Darüber hinaus werden literarische Neuerscheinungen aus den Themenspektrum Reise, Fotografie, Kulinarik sowie Kunst und Kultur vorgestellt. Mit ihrer sehr hohen Informationsdichte und der täglichen Aktualisierung erzielt die Online-Reisezeitung eine große Reichweite. Jeder veröffentlichte Beitrag ist zu jeder Zeit über das FineArtReisen CMS abrufbar. Zeitlich weiter zurückliegende Beiträge werden Jahre später noch recherchiert und gelesen.

Kontakt
FineArtReisen
Armin Rohnen
Thomas-Diewald-Straße 7
82152 Planegg bei München
089 33 98 46 77
nachrichten@fineartreisen.de
http://fineartreisen.de

Tschechische Fußball-Nationalmannschaft zu Gast im Kaiserwinkl in Tirol

Tschechische Fußball-Nationalmannschaft zu Gast im Kaiserwinkl in Tirol
Panoramablick: Hotel Seehof und hauseigener Fußballplatz (Bildquelle: Münsterer Hotel GmbH)

München/ Kössen, 12. Mai 2016 – Der TVB Kaiserwinkl (www.kaiserwinkl.com) freut sich wieder über prominente und sportliche Gäste: Die tschechische Fußball-Nationalmannschaft wird sich von 25. Mai bis 01. Juni 2016 im Kaiserwinkl auf die diesjährige Fußball Europameisterschaft vorbereiten. Die Region rund um den Zahmen Kaiser bietet sich mit seinem Klima, der frischen Bergluft und der entspannten Atmosphäre bestens für die sportliche Vorbereitung an.

Die Nationalelf unter Trainer Pavel Vrba wird Gast in den Verwöhnhotels des Kaiserwinkl sein und auf dem hoteleigenen Fußballplatz in Walchsee das Training aufnehmen. Der großzügige Wellnessbereich der Verwöhnhotels bietet nach dem Training die gewünschte und benötigte Entspannung. Die heimischen Kaiserwinkl-Spezialitäten tragen nicht nur zur Entspannung der Seele, sondern auch zur Stärkung der Fitness bei.

So kann es physisch und psychisch bestens vorbereitet von Tirol nach Frankreich gehen, bevor am 10. Juni 2016 der Anpfiff zur 15. Fußball Europameisterschaft ertönt.

Allgemeine Informationen zur Region Kaiserwinkl:

Der Kaiserwinkl ist da, wo für Millionen von Touristen jedes Jahr optisch gesehen Tirol beginnt. Wer auf der Inntal-Autobahn zum Grenzübergang Kufstein strebt, für den sind der „Zahme Kaiser“ und in seinem Rücken der „WildeKaiser“ die ersten Boten von Österreichs beliebtestem Urlaubsland. Der erste Ferienort am Wege ist Rettenschöss.
Naturliebhaber kommen hier besonders auf ihre Kosten, denn der kleine Ort bietet unberührte Landschaft und reineLuft. Folgt man der Hauptstraße weiter, gelangt man nach Walchsee. In der Nähe des Sees gibt es eine ökologischeRarität, die „Schwemm“. Es ist Nordtirols größte erhaltene Moorlandschaft mit Orchideen, Streuwiesen und einer Fülleseltener Tiere. Am nächsten an den sanften Flanken des „Wilden Kaisers“ liegt das romantische Dörfchen Schwendt.Schöne Wälder, saftige Almwiesen, unzählige Wanderwege und der Panoramablick auf das Kaisergebirge sind die Vorzüge des Ortes. Vierte Feriengemeinde im Kaiserwinkl ist Kössen, in einem weiten Talkessel gelegen, der den Schnittpunkt zwischen dem schroffen Kaisergebirge und den sanften Grasbergen bildet. Alte Häuser, viele Blumen, Fassadenmalereien und eine verkehrsberuhigte Zone im Zentrum machen den größten Ort des Kaiserwinkls zum Schmuckkästchen. Im Kaiserwinkl haben Bergsportler, Paragleiter, Drachenflieger und Tourenradler tausendfache Ferienmöglichkeiten. Zwei renommierte 18-Loch Golf-Anlagen liegen ebenfalls in der Region. Ob „Kasfest“ oder Harley Davidson Treffen, ob Weltcup für Paragleiter und Drachenflieger oder alpine Mehrkampf-Veranstaltungen, im Kaiserwinkl kann man sehen und gesehen werden.

Weitere Informationen auf www.kaiserwinkl.com

Firmenkontakt
Tourismusverband Kaiserwinkl
Thomas Schönwälder
Postweg 6
6345 Kössen/ Tirol
+43 (0) 501 100
info@kaiserwinkl.com
www.kaiserwinkl.com

Pressekontakt
Münchner Marketing Manufaktur GmbH
Andrea Peters
Westendstraße 147
80339 München
089 – 716 7200 10
089 – 716 7200 19
a.peters@m-manufaktur.de
www.m-manufaktur.de

Kernige Charaktere und knorrige Käsemacher sind in Tirol beheimatet

Innsbrucker Lehrer Mario Stillebach ist leidenschaftlichen Geschichtenerzähler

BildDer Innsbrucker Lehrer Mario Stillebach bezeichnet sich als leidenschaftlichen Geschichtenerzähler. Zum Glück schreibt er seine Geschichten auch auf. Denn so können nicht nur seine eigenen Kinder kernige Charaktere wie das Kasermandl kennenlernen. Was der knorrige Käsemacher und seine tierischen Freunde alles erleben, ist in „Schluchtis Abenteuer“ nachzulesen. Das 102 Seiten starke Taschenbuch aus dem Papierfresserchens MTV-Verlag, Lindau (Bodensee), umfasst 15 ebenso unterhaltsame wie spannende Kapitel.

Dieser Schluchti ist vielleicht ein Typ! Autor Mario Stillebach hat dafür gesorgt, dass sich die Leserinnen und Leser gleich ein anschauliches Bild von dem Mann machen können. Lange Haare und einen struppigen Bart hat er, ist fleißig, stark und wohl auch etwas starrköpfig. Schluchti lebt mit seinen beiden braunen Kühen und drei weißen Ziegen ziemlich einsam hoch oben in den Bergen. Ins Tal hinab kraxelt er nur, um seinen köstlichen Käse zu verkaufen. Den lieben die Leute da unten. Auf die Käseherstellung versteht er sich, der urige Geselle. Und damit verdient er auch ganz gut Geld. Wie alt er ist? Man weiß es nicht, ist auch nicht wichtig. Ob er jung, alt oder irgendwas zwischendrin ist, spielt keine Rolle.

Schluchti ist ein liebenswerter Einzelgänger mit vielen Talenten. Dazu zählt auch, dass er die Sprache der Tiere spricht und sich zudem mit den illustren Gestalten verständigen kann, die ihm alle naselang über den Weg laufen, der Pratzenwurm und die Bussikröte zum Beispiel.

Langeweile kommt beim Kasermandl bestimmt nicht auf. Das liegt auch daran, dass der alterslose Alpenfex das tut, was viele gern tun würden, wenn man sie nur ließe: Er lebt seine Träume aus, „in einer phantastisch-natürlichen Umgebung“, wie der Autor sagt. Mario Stillebach bringt seinem Publikum einen „nachahmenswerten Individualisten“ nahe. Und nicht nur Kinder werden sich nach der Lektüre vielleicht wünschen, auch einmal dort oben in den Bergen hausen zu können, wo die Welt so wundersame Überraschungen bereithält.

Schluchti ist doch zu beneiden. Wer sonst kann schon von sich behaupten, leibhaftigen Federbiestern begegnet zu sein? Zugegeben, diese merkwürdigen, angeblich mannsgroßen Wesen, wohl eine Mischung zwischen Huhn und Mensch, sind nicht sonderlich sympathisch. Sie haben auch nichts Gutes im Sinn, als sie plötzlich vor der Wohn- und Käsekoch-Hütte auftauchen. Aber ihre Attacke verpufft schnell. Denn erstens ist Schluchti schlau und weiß bald, wie er die ungebetenen Besuchsbiester in die Flucht schlagen kann. Und zweitens hat er hilfreiche Freunde wie den gewaltigen Walfisch und den weisen Steinbock.

Mit „Schluchtis Abenteuer“ ist Mario Stillebach, Lehrer für Deutsch, Englisch und Sport, ein wahres Lesevergnügen gelungen; klug, klar und kindgerecht geschrieben. Und dabei doch auch geeignet, in Erwachsenen die Sehnsucht nach einer Welt zu wecken, in der es Energiesteinkäse und Schokodile gibt.

Bibliografische Angaben
Mario Stillebach: Schluchtis Abenteuer
Taschenbuch, 102 Seiten, 9,90 Euro (D)
Papierfresserchens MTV-Verlag
ISBN: 978-3-86196-616-6

Das Buch kann über den Verlag und Amazon bezogen werden.

Über:

Papierfresserchens MTM-Verlag
Frau Martina Meier
Oberer Schrannenplatz 2
88131 Lindau
Deutschland

fon ..: 08382 7159086
fax ..: 0721 509663809
web ..: http://www.papierfresserchen.de
email : info@papierfresserchen.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden. Weiteres Bildmaterial zum Buch oder Informationen zur Autorin senden Ihnen auf Anfrage gerne zu.

Pressekontakt:

Redaktions- und Literaturbüro MTM
Frau Martina Meier
Oberer Schrannenplatz 2
88131 Lindau

fon ..: 08382 7159086
web ..: http://www.papierfresserchen.tv
email : info@papierfresserchen.de