Shallow form with deep bass response – AXTON’s bass box ATB120

With the ATB120 car audio specialist AXTON presents a powerful bass reflex subwoofer that also scores for its compact dimensions.

Shallow form with deep bass response - AXTON

AXTON’s subwoofer ATB120

Whichever way you look at it: you always find a place for the new bass box ATB120 from car audio specialist AXTON. The shallow form with 20 cm subwoofer chassis and reflex port is guaranteed to fit into almost any trunk with its practical dimensions: Flat on the floor or hidden in the the double floor, fixed on the side panel or even on the rear seat backrest – you’ll appreciate the extremely small footprint.
The bass reflex box ATB120 is designed for music lovers who do not want to compromise on luggage space or bass power on the road. Of minimal size 13.5 x 48.5 x 34.5 cm, the ATB120 produces enormous bass waves with the greatest of ease, setting an impressive stage for every electro beat, every guitar riff, and every bass drum.
AXTON’s new bass reflex subwoofer is a completely new design whereby the intended purpose, size of the enclosure, practical suitability, and fitting have been perfectly matched. In the solid enclosure there is a powerful 20 cm woofer at work that packs a punch: With a very stiff cone out of a combination of air dried paper and a woven layer of fiber glass with a butyl rubber surround, and a large 2 x 2 ohms 1.5″/38 mm voice coil on a Kapton former, the driver is well equipped to produce powerful bass with a fast attack.
The enclosure is made of MDF and covered with robust felt. To minimize air turbulence the port is flow optimized. The terminal offers various connection options to allow a free choice of amplifier. With the connector the plug and play bass box is quickly connected to the amplifier, and can be removed from the trunk just as fast if required.
The awesome output of 200 watts RMS, outstanding build quality, and the attractive price of 149 Euro make the smart ATB120 a convincing total package for the straightforward implementation of an in-car bass system.

The brand AXTON has been popular with car enthusiasts for almost 30 years. AXTON’s products are regularly recognized in trade magazines for their high price performance ratio. The range includes amplifiers and various loudspeakers for car retrofitting: component and coaxial systems, bass boxes, and also compact under seat woofers.

Firmenkontakt
ACR
Denny Krauledat
Bohrturmweg 1
5330 Bad Zurzach
0041562696447
0041562696464
Denny.Krauledat@acr.eu
http://www.axton.de

Pressekontakt
punctum, Lechner und Peter GbR
Michaela Lechner
Schönstedtstr. 7
12043 Berlin
030-61403817
micha@punctum-berlin.de
http://www.punctum-berlin.de

Hinguck-Design: Mitsubishi Eclipse Cross im Praxistest

Presseweller fuhr das Coupé-SUV von Mitsubishi/ Geräumig und mit gutem Handling

Hinguck-Design: Mitsubishi Eclipse Cross im Praxistest

Starkes Design: Mitsubishi Eclipse Cross, hier Version Top. (Foto: presseweller)

Siegen. 27. Juli 2017 (DiaPrw). Mit seinem starken eigenständigen Design ist der Mitsubishi Eclipse Cross ClearTec von Mitsubishi ein Hingucker. Mitte Juni 2018 nahmen wir das Modell mit Frontantrieb und Sechsganggetriebe sowie befeuert vom kraftvollen-Benzinmotor in der Ausstattungsversion „Top“ unter die Räder. Das Coupe-SUV ist größenmäßig zwischen dem Kompakt-SUV ASX und dem Familien-SUV Outlander angesiedelt.

Das eigenständige Design des Eclipse Cross zieht sich von der Frontpartie bis zum auffälligen Heckbereich. Keine Frage: Das dynamische Styling macht was her! Hinzu kamen angenehme Sitzposition, im Fahrerblick liegende Rundinstrumente und feines Interieur wie die Klavierlack- Carbonoptik der Cockpitverkleidung und die Lederausstattung des Testwagens. Verkaufsmäßig konnte das SUV-Crossover-Modell ebenfalls punkten. So lag laut Mitsubishi-Presseinformation vom 12. Juli 2018 der Absatz im Juni nur ganz knapp unter dem des ASX.

Geräumig und mit feiner Ausstattung
Der „Cross“ bringt außen eine Länge und Breite von gut 4,40 mal knapp 1,81 Meter ans Maßband, zeigt sich innen geräumig und bietet guten Zugang. Die Sitzverhältnisse vorne und im Fond empfanden wir von Platzangebot und Sitzkomfort her als gut. Außerdem gibt es von uns einen Pluspunkt für die Laufruhe. Der Laderaum, ab 359/ 466 Liter Fassungsvermögen, lässt sich locker bestücken und durch die geteilt umlegbaren Rücksitzlehnen erweitern. Praktisch und nicht alltäglich ist, dass die Rücksitze um bis zu 20 Zentimeter nach vorne oder hinten verschiebbar sind und sich die Neigung der Rücksitzlehnen achtfach verstellen lässt.
Die Aussstattung ist bereits in der Version „Basis“ ordentlich und reicht von den elektrisch verstell- und beheizbaren Außenspiegeln und den ringsum elektrischen Scheibenhebern über Zentralverriegelung mit Fernbedienung und das Audiosystem bis hin zur Tempoautomatik mit Geschwindigkeitsbegrenzer und zur Klimaautomatik. Der Testwagen in der Version „Top“ war noch weit umfangreicher bestückt, wie einige Beispiele zeigen: DAB-Radio, Bluetooth-Schnittstelle mit Freisprecheinrichtung, Soundsystem mit neun Lautsprechern und Subwoofer, Sitzheizung vorn und hinten seitlich, beheizbare Frontscheibe, Rückfahrkamera mit 360-Grad-Umgebungskamera und vieles, vieles mehr!
Das alles wird um viele Sicherheits- und Assistenzsysteme ergänzt. Neben sieben Airbags sind das unter anderem Elektronische Stabilitäts- und Traktionskontrolle, Bremsassistent und Berganfahrhilfe, Spurhalte- und Fernlichtassistenten sowie ein Auffahrwarnsystem mit Fußgängererkennung und Notbremsassistent. Der Testwagen hatte neben anderem außerdem einen Auspark- und einen Totwinkelassistenten – viel Nützliches fürs sichere Fahren!

Kurvenstark und kräftig
Das für die Insassen komfortabel abrollende SUV ist fahrwerksmäßig fest abgestimmt: vorne Einzelradaufhängung an McPherson-Federbeinen, hinten Multilenker-Einzelradaufhängung, jeweils mit Querstabilisator. Auch bei hohem Tempo lag der Kandidat satt auf der Straße und steckte Unebenheiten gut weg. Flott angegangene passartige Mittelgebirgsstrecken hakte er souverän ab, wobei in allen Situationen das gute Handling gefiel.
Der neu entwickelte 1,5-Liter-Turbobenziner, im Testauto mit dem gut schaltbaren Sechsganggetriebe kombiniert, bringt 163 PS (120 kW) an die Kupplung. Bei knapp unter 1800 Touren kommt der Turbo in die Pötte. Das höchste Drehmoment von 250 Newtonmeter (Nm) steht über einen weiten Bereich bis zu 4500 Touren zur Verfügung. Den 0-auf-100-Sprint erledigten wir im Mittel im Rahmen der Vorgabe, 10, 3 Sekunden. Von 60 auf 100 km/h im dritten Gang ging es in ordentlichen 6,0 Sekunden, von 80 auf 120 km/h im fünften Gang dauerte es im Testmittel schließlich 12,7 Sekunden. Auf Strecke geht der Mitsubishi locker auf über 190 km/h. Die angegebene Spitze – 205 km/h – konnten wir wegen der Verkehrsverhältnisse nicht austesten. Da bleibt noch der Verbrauch: Wir haben den Testwagen mit ab 7,1 Litern/ 100 Kilometer gefahren und kamen auf einen Gesamtschnitt von knapp 8,2 Litern. Das liegt über der Kombivorgabe von 6,6 l/ 100 km, geht für uns aber aufgrund der Testbedingungen in Ordnung.

Fazit: Der Mitsubishi Eclipse Cross macht mit seiner dynamischen Linienführung was her und bietet ordentliche Platzverhältnisse. Das SUV ließ sich mit überwiegend guter Leistungscharakteristik entspannt, flott und kurvengängig fahren. (jw)

Einige technische Daten*
Länge, Breite, Höhe in m: 4,405 x 1,805 x 1,685
Laderaum in l: 359/ 466 – 1159
Motor: 1499 ccm, 163 PS (120 kW)/ 5500 U, Drehmoment 250 Nm/ 1800 – 4500 U
Fahrwerte: 0 – 100 km/h 10,3 Sek., Spitze 205 km/h
Verbrauch (Super), CO2-Ausst. kombiniert: 6,6 l/ 100 km, 151 g/ km, Euro 6
*Nach Mitsubishi-Unterlagen und Fahrzeugpapieren

Foto: Starkes Design: Mitsubishi Eclipse Cross, hier Version Top. (Foto: presseweller)
Bei Interesse an diesem oder anderen Fotos bitte anfragen: www.presseweller.de

Hinweise: Alle Daten beziehen sich auf den Zeitraum des Tests.Zwischenzeitliche Änderungen sind hinsichtlich der Daten, des Stylings und der Ausstattung möglich. Die Testfahrzeuge werden uns von deutschen Herstellern oder Importeuren auf dem deutschen Markt zur Verfügung gestellt. Daher beziehen sich alle Angaben, Daten und Ausstattungen, soweit angegeben, auf den deutschen Markt. In anderen Ländern kann es andere Bezeichnungen, Ausstattungen, Spezifikationen und Preise geben. Unsere selbst erhobenen Daten wie Tempo, Beschleunigung, Verbrauchshinweise basieren auf den Praxisergebnissen des Testbetriebs, anderes wie Komfort, Kurvenverhalten usw. entsprechen unseren persönlichen Eindrücken. Irrtum bleibt in allen Fällen vorbehalten. Bei Interesse sollte man sich bei Mitsubishi-Händlern vor Ort oder in der Region informieren oder auf der Mitsubishi-Internetseite www.mitsubishi-motors.de

Jürgen Weller, Medienbüro DialogPresseweller, führt seit über 35 Jahren praxisnahe Autotests durch, vom Kleinstwagen bis zur Limousine und vom Kombi über SUV und Geländewagen bis zum Sportwagen – veröffentlicht in verschiedenen Printmedien wie seit vielen Jahren im SauerlandKurier und im SiegerlandKurier sowie seit mehreren Jahren im Web, unter anderem auch im Blog autodialog.blogspot. Herausgegeben wird der Praxis-Autotest-Report als Blättermagazin, alles ansteuerbar über die Zentralseite „Auto“ auf presseweller.de. Zum Portfolio gehören ebenfalls Tourenbeschreibungen und mehr für Fahrradfahrer und Motorbiker sowie Reiseberichte und -themen, im PR-Bereich auch für Kunden.

Kontakt
Medienbüro + PR DialogPresseweller/ Auto
Jürgen Weller
Lessingstraße 8
57074 Siegen
0271 33 46 40
dialog@dialog-medienbuero.de
http://www.presseweller.de

Der neue Ford EcoSport: Kompakt, beweglich und farbenfroh

Ford Partner Hochstift bieten einen leichten Einstieg ins SUV-Vergnügen

Der neue Ford EcoSport: Kompakt, beweglich und farbenfroh

Kompakt, beweglich, sparsam, und trotzdem ein richtiger SUV! Der Ford EcoSport überrascht alle, die sich Erfolgsautos im „sport-utility-vehicle“-Segment als schwere Straßenkreuzer vorstellen. Im Jahr 2018 präsentiert sich das Modell von Ford im neuen Outfit, mit aufgewerteter Ausstattung und modernen Technologien. Der „kleinste“ innerhalb der Ford-SUV-Familie ist somit richtig erwachsen geworden.

Für den leichteren Einstieg ins SUV-Vergnügen stehen die Ford Partner Hochstift, die ihre Kunden einladen, mit dem Ford EcoSport in den Frühling zu starten. Wer in seinen Neuwagen-Träumen einen SUV sieht, sollte den kompakten Ford EcoSport also unbedingt kennenlernen! Attraktive Finanzierungsangebote machen den Weg zum SUV frei. Tatsächlich unterscheidet sich der Ford EcoSport preislich nur knapp vom Kleinwagen Ford Fiesta. Details dazu unter www.fordpartner-hochstift.de

Auf der Internet-Plattform haben sich die Autohäuser Bodach, Franz Kleine, Menger, B. Humborg, Auto-Sommer, Varnholt und Heine zusammengeschlossen, um die Markenwelt von Ford in den Hochstift zu bringen. Die gemeinsame Modellpalette wird dabei ergänzt durch ganz individuellen und persönlichen Service. Ob Brakel, Beverungen, Bad Driburg oder Paderborn: Die Ford Partner sind vor allem verlässliche Nachbarn und Automobil-Partner vor Ort!

Die Region Hochstift mit ihren schönen Landstraßen und nahen Autobahnen ist ein Tummelplatz für den wendigen Ford EcoSport. Beweglich und sportlich wird er besonders durch den optionalen Allrad-Antrieb, der erstmals für dieses Modell verfügbar ist. Der intelligente Allradantrieb ist in Kombination mit dem neu entwickelten „EcoBlue“-Turbodiesel-Motor lieferbar, der in dieser Baureihe Premiere feiert. Der hocheffiziente Vierzylinder mit 1,5 Litern Hubraum leistet im neuen EcoSport 125 PS und zeichnet sich durch optimierte CO2-Emissionen aus.

Beim äußeren Styling bringt der neue Ford EcoSport jetzt Farbe ins Spiel: Auf Wunsch kann das Dach in Kontrastfarbe lackiert werden, wobei sich auch die Dachsäulen, die oberen Türrahmen sowie die Außenspiegel-Halterungen vom Rest des Fahrzeugs abheben. Wie das im Einzelnen aussieht, zeigen die Ford Partner im Hochstift: www.fordpartner-hochstift.de

Dass der Ford EcoSport überzeugende SUV-Qualitäten mit einem hohen Maß an Alltags- und Stadt-Tauglichkeit vereint, zeigte schon sein Vorgängermodell. Nun hat der kompakte SUV aber deutlich an Stil, Komfort und Leistung gewonnen. Wer noch eine Schippe Sportlichkeit drauflegen möchte, kann den Ford EcoSport als „ST-Line“ bestellen: Die Variante überzeugt mit einer erweiterten Zahl an Assistenz-Systemen, wie etwa das Kommunikationssystem Ford SYNC 3, die Geschwindigkeitsregelanlage, der Tote-Winkel-Assistent sowie die praktische Rückfahrkamera.

Die Ford Vertragshändler Bodach, Heine, Humborg, Kleine, Menger, Sommer und Varnholt haben in einer gemeinsamen Aktion eine neue Internet-Plattform geschaffen, um ihren Kunden noch besseren Service bieten zu können. Auf www.fordpartner-hochstift.de präsentieren die Fordpartner nicht nur die neuesten Angebote des Herstellers auf einen Blick. Auch bequeme Navigations- und Kontaktfunktionen zu den Autohäusern vor Ort sind nur einen Klick entfernt. Die insgesamt neun Autohäuser befinden sich alle in der westfälischen Region Hochstift. So sind die Anbieter neuester Ford-Modelle zwischen Höxter und Paderborn immer ganz in der Nähe des Kunden.

Kontakt
Franz Kleine Automobile GmbH & Co. KG
Stephan Kleine
Rathenaustr. 79-83
33102 Paderborn
05251-208125
05251-208188
info@fordpartner-hochstift.de
http://www.fordpartner-hochstift.de

Spaß und Sport im kompakten SUV-Format: Der neue Ford EcoSport

Probefahren an zehn Standorten der Ford Partner Hamburg

Spaß und Sport im kompakten SUV-Format: Der neue Ford EcoSport

Ford hält seine Markenfamilie zusammen und stets auf dem neuesten Stand. Mit der Neuauflage des kompakten Ford EcoSport wird das Wachstumssegment der Sport Utility Vehicles von Ford bereichert und einmal mehr aktualisiert. Mit topmodernen Sicherheits- und Assistenztechnologien, verbessertem Design und neuen Optionen bringt der „kleine“ Ford EcoSport jetzt frischen Wind in die Autohäuser der Ford Partner Hamburg.

Ihre SUV-Kompetenz präsentieren die Ford Partner in der Metropolregion Hamburg unter anderem auf der gemeinsamen Webseite www.fordpartner-hamburg.de . Dort haben sich die wohl bekanntesten Hamburger Ford-Vertragshändler zusammengeschlossen: Die Unternehmen Autohaus Tobaben GmbH & Co. KG, Krüll Motor Company GmbH & Co. KG und Hugo Pfohe GmbH. Zur Premiere des neuen Ford EcoSport können interessierte Kunden wieder attraktive Finanzierungsangebote erwarten und verstärkt an Probefahrten teilnehmen.

Schließlich gibt es rund um den neuen Ford EcoSport eine Menge zu entdecken! Das Modell wird 2018 mit Front- und erstmals auch mit Allradantrieb erhältlich sein. Dies macht es zum kleinsten Allradfahrzeug im Produktportfolio von Ford Europa. Weiteres Novum für die Baureihe ist die sportlich ausgelegte Ausstattungsvariante „ST-Line“ und eine erweiterte Zahl an Assistenz-Systemen. Neben dem sprachgesteuerten Kommunikations- und Entertainmentsystem Ford SYNC 3 gehören hierzu auch die Geschwindigkeitsregelanlage, ein Toter-Winkel-Assistent sowie die praktische Rückfahrkamera.

Ob SUV-Einsteiger oder langjähriger Fan: Ihnen allen macht der Ford EcoSport jetzt noch mehr Spaß durch zahlreiche Individualisierungsmöglichkeiten, bei denen die Ford Partner Hamburg gerne behilflich sind. Zwölf frische Lacktöne unterstreichen den dynamischen und zugleich robuster gestalteten Auftritt des neuen Ford EcoSport. Mit der Wunschausstattung „Dach in Kontrastfarbe“ kann man sich von der meist einfarbigen Auto-Flotte bewusst abheben, denn auch die Dachsäulen, die oberen Türrahmen, der Dachkantenspoiler sowie die Außenspiegel-Halterungen werden in der gewählten Kontrastfarbe lackiert.

Das ebenfalls neu designte, hochwertiger gestaltete Interieur zeichnet sich durch einen nochmals verfeinerten Komfort aus. Beispiele: der acht Zoll große Touchscreen, der gut erreichbar zentral in der Mittelkonsole montiert ist, das beheizbare Lederlenkrad sowie clevere Stau- und Ablagefächer inklusive eines verstellbaren Kofferraumbodens.

Sehen, anfassen, ausprobieren und fahren kann man den Ford EcoSport schon jetzt bei den Ford Partnern Hamburg. Bei insgesamt zehn Standorten der Unternehmen Hugo Pfohe, Krüll und Tobaben wird Erreichbarkeit groß geschrieben. Denn egal ob ein Kunde auf der Süderelbe-Seite wohnt oder lieber nach Lübeck als in die City fährt: Den nächstgelegenen Ansprechpartner der Ford Partner Hamburg findet man auf einem Blick auf www.fordpartner-hamburg.de

Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung): Ford EcoSport: 6,2 (innerorts), 4,6 (außerorts), 5,2 (kombiniert); CO2-Emissionen: 119 g/km (kombiniert).

Auf www.fordpartner-hamburg.de sind Informationen rund ums Auto nur einen Klick entfernt. Neueste Angebote und Nachrichten aus der Motorwelt werden aktuell bereitgestellt und sind per Download leicht zu erhalten. Oder interessieren Sie sich für innovative Techniken? Anschaulich wird in bewegten Bildern demonstriert, wie beispielsweise die Ford-Einparkhilfe oder der Müdigkeitswarner funktionieren.
Die gemeinsame Darstellung von attraktiven Angeboten der traditionsreichen Hamburger Autohäuser Hugo Pfohe GmbH und Krüll Motor Company GmbH & Co KG ist in dieser Form einzigartig im Hamburger Stadtgebiet. Dabei liegt die Stärke auf der Hand: Beide Unternehmen haben Ihre Wurzeln in der Hansestadt und bieten dem Interessenten die größte Ford Markenkompetenz.

Firmenkontakt
Hugo Pfohe GmbH
Thomas Reher
Alsterkrugchaussee 355
22335 Hamburg
040-500 60-0
info@fordpartner-hamburg.de
http://www.fordpartner-hamburg.de

Pressekontakt
Autohaus Tobaben GmbH & Co. KG
Viktor Hafner
Buxtehuder Str. 84-92
21073 Hamburg
040-766261 0
040-766261 66
info@fordpartner-hamburg.de
http://www.fordpartner-hamburg.de

Ford Edge: Probe fahren bei den Ford Partnern Hamburg

Neues Flaggschiff mit besten Referenzen. SUV-Kompetenz wird groß geschrieben

Ford Edge: Probe fahren bei den Ford Partnern Hamburg

Bei den Ford Partnern Hamburg wird „SUV“ groß geschrieben: Erst recht seit Ankunft des neuen Ford Edge, der den heißen Automobil-Trend jetzt ins Premiumsegment trägt. Als außergewöhnlich geräumiger SUV mit hochwertigem Interieur und innovativen Technologien rundet der Edge das SUV-Angebot von Ford nach oben hin ab. In den Autohäusern der Ford Partner Hugo Pfohe, Krüll und Tobaben ist das Flaggschiff jetzt live zu erleben. Infos und Kontakt dazu unter www.fordpartner-hamburg.de (http://www.fordpartner-hamburg.de).

In den Praxistests der einschlägigen Motormagazine wird der Ford Edge als sanfter Riese mit eindrucksvollen Leistungswerten beschrieben. Ohne übertrieben sportliche Features bringt er seine Kraft lässig und luxuriös auf die Straße. Als echtes „Raum-Schiff“ bietet der Ford Edge allen Insassen eine bequeme Reise mit dem Vorzug der erhöhten Sitzposition. Das Fahrwerk samt Allrad-Antrieb sowie die adaptive Lenkung machen den Großen dabei für alle leicht beherrschbar. Als Fahrer gewöhnt man sich schnell an derartigen Komfort! Dass der neue Top-SUV dabei schön leise und beim Verbrauch im Rahmen bleibt, wird von den Autotestern ebenfalls positiv hervorgehoben.

Bei einer Probefahrt mit dem Ford Edge kann man sich nun selbst ein Bild davon machen: Die Ford Partner Hamburg stehen an zehn Standorten in und um Hamburg bereit und sind gespannt auf die Reaktion ihrer Kunden. Vor Ort in Hamburg und bis ins Umland nach Lübeck, Lüneburg und Buxtehude sind die Unternehmen individuell aufgestellt und geben detailliert Auskunft, etwa über Ausstattungspakete und Motorisierungen. Auf der gemeinsamen Internet-Plattform www.fordpartner-hamburg.de (http://www.fordpartner-hamburg.de) haben die angeschlossenen Autohäuser von Krüll Motor Company, Tobaben und Hugo Pfohe bereits vorab alle Informationen übersichtlich gebündelt.

Beim Thema SUV legen die Ford Partner Hamburg als regionale Top-Player bereits seit Jahren große Kompetenz an den Tag. Selbstverständlich bieten sie daher nicht nur die gesamte Ford-SUV-Palette, sondern auch alle Leistungen bei Neuwagenkauf und Service. Auf die steigende Nachfrage nach den komfortablen Kraftpaketen antworten sie mit einem attraktiven Trio, das für jeden Geschmack und Geldbeutel den passenden SUV bietet: Dazu gehören neben dem neuen Ford Edge auch der Ford Kuga sowie der kompakte Ford EcoSport.

Auf www.fordpartner-hamburg.de sind Informationen rund ums Auto nur einen Klick entfernt. Neueste Angebote und Nachrichten aus der Motorwelt werden aktuell bereitgestellt und sind per Download leicht zu erhalten. Oder interessieren Sie sich für innovative Techniken? Anschaulich wird in bewegten Bildern demonstriert, wie beispielsweise die Ford-Einparkhilfe oder der Müdigkeitswarner funktionieren.
Die gemeinsame Darstellung von attraktiven Angeboten der traditionsreichen Hamburger Autohäuser Hugo Pfohe GmbH und Krüll Motor Company GmbH & Co KG ist in dieser Form einzigartig im Hamburger Stadtgebiet. Dabei liegt die Stärke auf der Hand: Beide Unternehmen haben Ihre Wurzeln in der Hansestadt und bieten dem Interessenten die größte Ford Markenkompetenz.

Firmenkontakt
Hugo Pfohe GmbH
Thomas Reher
Alsterkrugchaussee 355
22335 Hamburg
040-500 60-0
info@fordpartner-hamburg.de
http://www.fordpartner-hamburg.de

Pressekontakt
Autohaus Tobaben GmbH & Co. KG
Andreas Peters
Buxtehuder Str. 84-92
21073 Hamburg
040-766261 0
040-766261 66
info@fordpartner-hamburg.de
http://www.fordpartner-hamburg.de

SUVs sind bei allen Käufergruppen beliebt

Ford Partner Leipzig bieten eine breite Modellpalette der trendigen Kraftpakete

SUVs sind bei allen Käufergruppen beliebt

Was macht den SUV – das trendige „Sport Utility Vehicle“ – eigentlich so beliebt? Ford hat sich umgehört und in einer europaweiten Umfrage mit 5.000 Teilnehmern interessante Antworten erhalten. Demnach sprechen SUVs ganz unterschiedliche Käufergruppen an, – und zwar aus ganz verschiedenen Gründen! Mit der Bandbreite des aktuellen SUV-Angebots von Ford können all diese Ansprüche problemlos erfüllt werden. Dies erleben auch die Ford Partner Leipzig im Showroom und bei Probefahrten vor Ort. Info unter www.fordpartner-leipzig.de (http://www.fordpartner-leipzig.de).

Lieben junge Leute bis 25 Jahre vor allem den „Power-Faktor“ eines SUV, zählt bei Familien mit Kindern der Sicherheitsaspekt. Laut Ford-Studie geben viele Mütter an, dass ein SUV die Familie besonders gut schützt und ein Sicherheitsgefühl vermittelt. Auch der Komfort spricht für einen SUV: Hier gibt die ältere Generation ihr Statement, dass ein SUV durch die erhöhte Sitzposition bequem zu fahren ist. Doch ob Fahranfänger oder „Best Ager“: Gemeinsam ist allen Kundengruppen die Einschätzung, dass der SUV zu einem aktiven Lebensstil passt.

Dabei zeigt die Ford-Studie deutlich, dass ein SUV längst nicht mehr als „Luxusfahrzeug“ wahrgenommen wird. Tatsächlich hat sich viel getan, um den SUV erschwinglich und umweltfreundlich zu machen. Auch hier kommt das breite Modellangebot von Ford zum Tragen: Zwischen Ford EcoSport, Ford Kuga und dem neuesten Ford Edge findet sich Spielraum für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel.
Die Motorenpalette im SUV-Segment hat Platz für kraftstoffsparende Aggregate gemacht: So kommt etwa der mehrfach ausgezeichnete 1.0-Liter EcoBoost-Benzinmotor im kompakten Ford EcoSport zum Einsatz. Die Details zu Varianten und Ausstattungen geben die Ford Partner Leipzig bei der persönlichen Beratung.

Auf der gemeinsamen Internet-Plattform www.fordpartner-leipzig.de sind vier renommierte Ford-Vertragspartner zusammengeschlossen, um Kunden im Raum Leipzig gebündelt über Modell-Neuheiten online zu informieren. Zu den Ford Partnern Leipzig gehören: Das Autocentrum Lützner Straße GmbH mit Filialen in Leipzig und Mölkau, die Dinnebier Automobile GmbH mit Standorten in Leipzig und Markkleeberg, die Autohaus Krause GmbH in Grimma und Machern sowie die Auto-Schneider GmbH & Co. KG in Leipzig, Theresienstraße. Alle Ansprechpartner und Adressen finden Interessierte unter www.fordpartner-leipzig.de (http://www.fordpartner-leipzig.de).

Kraftstoffverbrauch nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung in l/100 km: Ford Edge, 19-Zoll-Bereifung: 6,4 (innerorts), 5,4 (außerorts), 5,8 (kombiniert); CO2-Emissionen: 149 g/km (kombiniert). Ford Kuga: 9,3 – 5,1 (innerorts), 6,2 – 4,3 (außerorts), 7,4 – 4,6 (kombiniert); CO2-Emissionen (kombiniert). Ford EcoSport: 8,1 – 4,8 (innerorts), 5,3 – 4,3 (außerorts), 6,3 – 4,4 (kombiniert); CO2-Emissionen (kombiniert): 149 – 115 g/km.

Die neue gemeinsame Plattform für Informationen rund ums Automobil macht aus vier lokalen Unternehmen die „Fordpartner Leipzig“: Im Internet haben die Autohäuser Autocentrum Lützner Straße GmbH, Auto-Schneider GmbH & Co. KG, Dinnebier Automobile GmbH und Autohaus Söllner & Krause GmbH das Web-Portal ins Leben gerufen.
Damit sind neueste Angebote und Nachrichten aus der Motorwelt nur einen Klick entfernt.

Die gemeinsame Darstellung der vier selbstständigen Autohändler ist in dieser Form einzigartig im Großraum Leipzig. www.fordpartner-leipzig.de will die Kommunikation der Marke Ford bündeln und gleichzeitig die Verbundenheit der drei Unternehmen zum Standort Leipzig widerspiegeln. Auf der Webseite werden Modell- und Technikinnovationen aktuell per Text, Bild und Video bereitgestellt. Will man den persönlichen Kontakt zum Fordpartner vor Ort, bietet die Seite zudem übersichtliche Standortkarten und Anfrage-Formulare.

Firmenkontakt
Dinnebier Automobile GmbH
Uwe Dinnebier
Delitzscher Landstraße 150
04158 Leipzig
0341-52410
info@fordpartner-leipzig.de
http://www.fordpartner-leipzig.de

Pressekontakt
Auto-Schneider GmbH & Co. KG
Nancy Schneider
Theresienstraße 22
04129 Leipzig
0341-904800
info@fordpartner-leipzig.de
http://www.fordpartner-leipig.de

Bei den Ford Partnern Leipzig ist die SUV-Familie komplett

Ford Edge toppt die Modell-Palette und gibt Antwort auf steigende Nachfrage

Bei den Ford Partnern Leipzig ist die SUV-Familie komplett

„SUV“ buchstabiert sich der große Auto-Trend der vergangenen zehn Jahre, und die Nachfrage nach den hochbeinigen Crossover-Modellen reißt einfach nicht ab. Noch immer wächst das Segment zweistellig, sodass die SUVs inzwischen an dritter Stelle der Beliebtheitsskala aller Fahrzeugklassen in Deutschland stehen. Nur die Kleinwagen und die Kompaktklasse werden hierzulande häufiger zugelassen.

Beim Thema SUV legen die Ford Partner Leipzig bereits seit Jahren große Kompetenz an den Tag und haben im Sommer 2016 eine weitere erstklassige Überraschung zu bieten: Der Ford Edge kommt jetzt als drittes und größtes SUV-Modell auf den Markt und komplettiert die bereits ansehnliche Auswahl an „Sport Utility Vehicles“ der Marke Ford. Der Ford Edge als neues „Flaggschiff“ kann vorab unter www.fordpartner-leipzig.de bestaunt werden.

Zusammen mit dem Ford EcoSport und dem Ford Kuga bildet der neue Edge ein attraktives Trio, mit dem der Hersteller die Antwort auf die steigende SUV-Nachfrage in Europa gibt. Die SUV-Familie von Ford bietet künftig für jeden Geschmack und Geldbeutel den passenden SUV, wobei der neue Ford Edge speziell auf die europäische Kundschaft zugeschnitten ist und sich so klar von seinem nordamerikanischen Vorbild unterscheidet.
Geräumig und hochwertig verarbeitet, präsentiert sich der neue Ford Edge als Premium-Modell für bequemes Reisen auf fünf Sitzplätzen. Der stattliche SUV will aber ebenso ein Offroad-Spezialist sein, der abseits der großen Straßen souverän und sicher durchkommt. Mit innovativen Technologien und einer fortschrittlichen Karosseriestruktur ausgerüstet, punktet das „Flaggschiff“ durch besonders gute Fahreigenschaften. Die Dynamik wird unterstützt durch Allrad-Antrieb und kraftvolle, effiziente Diesel-Motoren, über deren Leistung die Fordpartner Leipzig gern detailliert Auskunft geben.

Natürlich werden bei den Ford Partnern auch die ersten Edge-Probefahrten im Raum Leipzig gestartet: Unter www.fordpartner-leipzig.de finden SUV-Interessierte ihren nächstgelegenen Ansprechpartner unter sieben verschiedenen Autohäusern. Dahinter stehen die vier erfolgreichen Unternehmen Dinnebier Automobile GmbH, Auto-Schneider GmbH & Co. KG, Autohaus Krause GmbH sowie Autocentrum Lützner Straße GmbH. Die Standorte der vier Fordpartner liegen im bequemen Abstand zwischen Leipzig Stadtgebiet, Machern und Grimma. Zusammen bieten sie auf der Online-Plattform gebündelten Service für Ford-Besitzer und solche, die es werden wollen.

Kraftstoffverbrauch nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung in l/100 km:
Ford Edge, 19-Zoll-Bereifung: 6,4 (innerorts), 5,4 (außerorts), 5,8 (kombiniert); CO2-Emissionen: 149 g/km (kombiniert)
Ford Kuga: 9,3 – 5,1 (innerorts), 6,2 – 4,3 (außerorts), 7,4 – 4,6 (kombiniert); CO2-Emissionen (kombiniert): 171 – 120 g/km
Ford EcoSport: 8,1 – 4,8 (innerorts), 5,3 – 4,3 (außerorts), 6,3 – 4,4 (kombiniert); CO2-Emissionen (kombiniert): 149 – 115 g/km.

Die neue gemeinsame Plattform für Informationen rund ums Automobil macht aus vier lokalen Unternehmen die „Fordpartner Leipzig“: Im Internet haben die Autohäuser Autocentrum Lützner Straße GmbH, Auto-Schneider GmbH & Co. KG, Dinnebier Automobile GmbH und Autohaus Söllner & Krause GmbH das Web-Portal ins Leben gerufen.
Damit sind neueste Angebote und Nachrichten aus der Motorwelt nur einen Klick entfernt.

Die gemeinsame Darstellung der vier selbstständigen Autohändler ist in dieser Form einzigartig im Großraum Leipzig. www.fordpartner-leipzig.de will die Kommunikation der Marke Ford bündeln und gleichzeitig die Verbundenheit der drei Unternehmen zum Standort Leipzig widerspiegeln. Auf der Webseite werden Modell- und Technikinnovationen aktuell per Text, Bild und Video bereitgestellt. Will man den persönlichen Kontakt zum Fordpartner vor Ort, bietet die Seite zudem übersichtliche Standortkarten und Anfrage-Formulare.

Firmenkontakt
Dinnebier Automobile GmbH
Uwe Dinnebier
Delitzscher Landstraße 150
04158 Leipzig
0341-52410
info@fordpartner-leipzig.de
http://www.fordpartner-leipzig.de

Pressekontakt
Auto-Schneider GmbH & Co. KG
Nancy Schneider
Theresienstraße 22
04129 Leipzig
0341-904800
info@fordpartner-leipzig.de
http://www.fordpartner-leipig.de

Schick, geräumig, fit: Hyundai Tucson im Praxis-Test

Mit der Version 2.0 CRDi 136 kW 4WD auf Tour/ Angenehm und locker zu fahren

Schick, geräumig, fit: Hyundai Tucson im Praxis-Test

Sportlich-schnittiges Styling: Hyundai Tucson. (Foto: Presseweller)

1. Juli 2016. (DialogPrw). Die vielseitigen SUVs sind beliebt. Hyundai mischt schon lange auf diesem Markt mit. Bei uns stand im April der großzügige Tucson für den Fahrbericht vor der Tür, und zwar in der Diesel-Version 2.0 CRDi Premium 136 kW 4WD. Der Nachfolger des ix35 ging im Juli des Vorjahres in Deutschland an den Verkaufsstart. Das in Design und Fahreigenschaften propere Fahrzeug kann sich auch mit seinem geräumigen Innenraum sehen lassen.

Das markante Design des Tucson, gestaltet im europäischen Designzentrum der Marke in Rüsselsheim, gefiel uns auf Anhieb. Es wirkt kraftvoll und großzügig, macht was her. Das über 4,47 Meter lange und 1,85 Meter breite SUV lässt Fahrer und Passagieren auf leicht erhöhter Sitzposition reichlich Platz. Mit viel Bein- und Kopffreiheit geht es auch im Fond kommod zu, und ins ebene, klasse beladbare 513 Liter große Ladeabteil lässt sich so einiges für Urlaub oder Einkauf locker einpacken. Unterm Zwischenboden gibt es ebenfalls noch Verstaumöglichkeiten. Wenn es nicht reicht, werden die Rücksitzlehnen einzeln oder gesamt umlegt, womit das Ladevolumen bis auf 1503 Liter ansteigt.
Haptisch angenehme Materialien und geschmackvolle Innenraumgestaltung, im Testauto mit Ledersitzen, machen das Fahren in Verbindung mit der hohen Laufruhe so richtig angenehm. Der Fahrer hat alle Instrumente im Blick, die wesentlichen Bedienelemente, zum Teil im Multifunktionslenkrad, gehen einfach zur Hand. Beim Kandidaten gab es aufgrund der wählbaren Zusatzfunktionen, vom Fahrmodus bis zum Parkassistenten, noch so manche Zusatzschalter. Mit Einparkhilfen vorne und hinten sowie der Rückfahrkamera, die sich im Acht-Zoll-Touchscreen des Audio- und Navisystems zeigt, fielen Manövrieren und Parken leicht, wobei auch der überraschend kleine Wendekreis hilfreich war.
Die Ausstattung reichte von der Geschwindigkeitsregelanlage bis zur Klimaautomatik und vom Bordcomputer über das kühlbare Handschuhfach bis zum beheizbaren Lenkrad.

Sicherheit und Fahrunterstützung
Es sind je zwei Front- und vordere Seitenairbags, seitliche Vorhangbags für vorne und hinten seitlich und Isofix-Kindersitzbefestigungen hinten seitlich an Bord. Die fahrtechnische Sicherheit unterstützen beispielsweise elektronische Stabilitätskontrolle, fahrdynamisches Stabilitätsmanagement, Advanced Traktion Cornering Control – erweiterte Traktionskontrolle -, Bremsassistent, Berganfahrassistent und autonomer Notbremsassistent. Der Test-Tucson war außer weiteren elektronischen Helferlein auch noch mit Spurhalteassistent sowie Verkehrszeichenerkennung für Geschwindigkeitsbegrenzungen und Überholverbote bestückt. Die Erkennung funktionierte meist gut, aber man sollte sich dennoch stets auf sich verlassen und auf die Beschilderung achten! Wir konnten aus zwei Fahrmodi wählen, normal und Sport. Letzteres wirkt aufs Lenkverhalten und Schaltzeitpunkte ein. Unsere Testwerte wurden im Normalmodus ermittelt.

Dann mal los!
Über Start-Stopp-Knopf starten und dann auf die Piste. Trotz seines Gewichts von um die 1,7 Tonnen geht der Tucson leichtfüßig zur Sache. Das kräftige Zweiliter-Dieselaggregat mit Turbolader und Common-Rail-Einspritzung, das gut mit der ganz sanft schaltenden Sechsstufen-Automatik harmonierte, bringt 185 PS (136 kW) an die Kupplung und entwickelt schon ab 1750 Umdrehungen spürbar satte 400 Newtonmeter. Das ist schon was! Der kraftvolle Antrieb aus nahezu allen Termpobereichen verhilft zu ansehnlichen Fahrwerten. Beim 0-auf-100-Sprint lagen wir im Testschnitt mit 9,3 Sekunden etwas günstiger als der Werkswert, von 60 auf 100 km/h vergingen 5,2, und von 80 auf 120 km/h nur 6,5 Sekunden alles mit Kickdown, daher nicht mit unseren sonstigen Werten bei Schaltwagen vergleichbar. Bei 180 km/h konnten wir noch gut weiter beschleunigen, angegebene Spitze 201 km/h. Powerfahrten kosten Sprit. Im Schnitt waren es über 8,5 Liter/ 100 Kilometer, angegebener Kombiwert 6,5 Liter.

Sicheres Fahrgefühl
Das 4WD steht hier für permanenten Allradantrieb mit schlupfabhängiger variabler Kraftverteilung, von 100 Prozent auf die Vorderachse bis zu je 50 Prozent auf Vorder- und Hinterachse. Das fest abgestimmte Tucson-Fahrwerk mit ringsum Einzelradaufhängung und Stabis bewies nicht nur 1A-Geradeauslauf bei schnellen Autobahnritten. Es war ebenfalls überzeugend, wenn wir den Kandidaten flott durch Kurven und Kehren trieben. Er vermittelte ein sicheres Fahrgefühl.
Wer etwas an den „Haken“ nehmen will: Je nach Getriebe verträgt diese Tucsonversion eine gebremste Anhängelast von bis zu 2200 Kilogramm.
Vorteilhaft: Hyundai gewährt langfristige Garantien, zum Beispiel fünf Jahre Fahrzeuggarantie ohne Kilometerbegrenzung (für Taxi- und Mietfahrzeuge und bestimmte Modelle gelten andere Regelungen), fünf Jahre Lackgarantie sowie fünf Jahre Hyundai-Mobilitätsgarantie ohne Kilometerbegrenzung, mit Verlängerungsmöglichkeit.
Fazit: Schick und fit, der Hyundai Tucson, ansprechend gestylt, geräumig und gut ausgestattet. Das Testfahrzeug punktete ebenfalls mit seiner Laufruhe, dem kräftigem Antritt, klasse Handling und einem sicheren Fahrgefühl. Alles in allem: gut gemacht, Tucson. Es stehen verschiedene Motorisierungen und Ausstattungsversionen zur Auswahl. Über Details kann man sich beim Händler informieren.

Einige Technischen Daten*
Hubraum/ Leistung: 1995 ccm; 185 PS/ 136 kW bei 4000 U;
höchstes Drehm. 400 Nm bei 1750 – 2750 U
Fahrwerte: 0 – 100 km/h 9,5 Sek.; 60 bis 100 km/ h 5,0 Sek.; Spitze: 201 km/h
Maße: L x B x H (in m): 4,475 x 1,85 x 1,65; Kofferraum (n. VDA) 513 – 1503 l
Verbrauch Diesel/ CO2 komb.: 6,5 l/100 km: 170g/ km; Effizienzklasse C
*lt. Hyundaiunterlagen für den 2.0 CRDi 136 kW 4WD

Hinweis: Unser Bericht beruht auf eigenen Eindrücken, ist also individuell. Alle Technischen Daten und Angaben beziehen sich auf die gefahrene Version zum angegebenen Zeitpunkt. Das Fahrzeug wurde uns auf dem deutschen Markt zur Verfügung gestellt. Außerhalb Deutschlands kann es ggf. andere Spezifikationen, Bezeichnungen, Ausstattungen, Preise, Daten geben. Zwischen dem Zeitpunkt des Tests und dem Lesen des Artikels können sich ebenfalls Änderungen ergeben haben. Irrtum bleibt stets vorbehalten. Man sollte sich beim Hyundai-Händler aktuell informieren oder auf die Hyundai-Homepage, www.hyundai.de, schauen.

Jürgen Weller, Medienbüro DialogPresseweller, führt seit über 30 Jahren praxisnahe Autotests durch, vom Kleinstwagen bis zur Limousine und vom Kombi über SUV und Geländewagen bis zum Sportwagen – veröffentlicht in verschiedenen Printmedien wie seit vielen Jahren im SauerlandKurier und im SiegerlandKurier sowie seit mehren Jahren im Web, unter anderem auch im Blog autodialog.blogspot. Herausgegeben wird der Praxis-Autotest-Report als Blättermagazin, alles ansteuerbar über die Zentralseite „Auto-Medientexte“ auf presseweller.de. Zum Portfolio gehören ebenfalls Tourenbeschreibungen und mehr für Fahrradfahrer und Motorbiker sowie Reiseberichte und -themen, im PR-Bereich auch für Kunden.

Kontakt
Medienbüro + PR DialogPresseweller/ Auto
Jürgen Weller
Lessingstraße 8
57074 Siegen
0271 33 46 40
dialog@dialog-medienbuero.de
www.presseweller.de

Ford Edge als Antwort auf die steigende SUV-Nachfrage

Wachstumssegment mit attraktiven Angeboten bei den Ford Partnern Hamburg

Ford Edge als Antwort auf die steigende SUV-Nachfrage

Gesucht: Echte SUV-Kompetenz mit einem breiten Portfolio für jeden Geschmack und Geldbeutel. Gefunden: Die Ford Partner Hamburg! Als traditionsreiche und erfolgreiche Ford Vertragshändler sind die Unternehmen Hugo Pfohe, Krüll und Tobaben in und um die Hansestadt bestens aufgestellt, um dem Kunden die ganze Bandbreite der neuen SUV-Welt von Ford bieten zu können. In dem Gemeinschaftsprojekt www.fordpartner-hamburg.de (http://www.fordpartner-hamburg.de) weisen sie nun den Weg zum passenden Modell: Persönlichen Service und vielfältige Wahlmöglichkeiten inklusive.

Der Zuwachs innerhalb der SUV-Familie von Ford macht es den Ford Partnern leicht, für alle Wünsche das passende Modell zu präsentieren. Aktuell stellt sich der Ford Edge an die Spitze der Range komfortabler „Sport Utility Vehicles“. Das bereits bestellbare Top-Modell hat im Juni 2016 seinen großen Auftritt am Markt und wird oberhalb des kompakten Ford EcoSport und des mittelgroßen Ford Kuga angesiedelt.

Der Ford Edge ist schon rein optisch eine kraftvolle Erscheinung, die ihre Herkunft von der anderen Seite des großen Teichs nicht verleugnet: Gebaut wird das Modell in Kanada, und die europäische Version des neuen SUV-Flaggschiffs zeichnet sich durch eine besonders wertige Verarbeitung und hohe Kraftstoffeffizienz aus. Zwei Diesel-Aggregate und drei Ausstattungslinien stehen für den Ford Edge zur Wahl.
Zu den innovativen Technologie-Lösungen gehört im Edge die aktive Geräuschkompensation, die für Ruhe und Komfort im Innenraum sorgt. Weitere technologische Highlights sind die adaptive Lenkung und die Split-View-Kamera für bessere Übersicht im Stadtverkehr und an Kreuzungen. Bei der Konfiguration eines ganz persönlich ausgelegten Ford Edge sind die Ford Partner Hamburg behilflich und geben einen Überblick bereits auf www.fordpartner-hamburg.de (http://www.fordpartner-hamburg.de) .

Zusammen mit dem EcoSport und dem Kuga bildet der neue Ford Edge ein attraktives Trio, mit dem die Ford Partner die richtige Antwort auf die steigende Nachfrage nach SUVs geben. Das Wachstumssegment wird getragen von ständigen Verbesserungen der bereits am Markt befindlichen Modelle: So ist der Ford EcoSport jetzt auch wahlweise ohne das außen angebrachte Reserverad zu haben. Und der populäre Ford Kuga sieht in naher Zukunft einem weiteren Facelift entgegen.

SUV-Interessierte können sich vor Ort und online von der rasanten Entwicklung dieses Segments bei Ford überzeugen. Auf der gemeinsamen Online-Plattform der Ford Partner Hamburg findet man neben aktuellen Angeboten auch alle zehn Standorte der beteiligten Unternehmen in Hamburg Stadt und Land.

Kraftstoffverbrauch nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung in l/100 km: Ford Edge, 19-Zoll-Bereifung: 6,4 (innerorts), 5,4 (außerorts), 5,8 (kombiniert); CO2-Emissionen: 149 g/km (kombiniert). Ford Kuga: 9,3 – 5,1 (innerorts), 6,2 – 4,3 (außerorts), 7,4 – 4,6 (kombiniert); CO2-Emissionen (kombiniert). Ford EcoSport: 8,1 – 4,8 (innerorts), 5,3 – 4,3 (außerorts), 6,3 – 4,4 (kombiniert); CO2-Emissionen (kombiniert): 149 – 115 g/km.

Auf www.fordpartner-hamburg.de sind Informationen rund ums Auto nur einen Klick entfernt. Neueste Angebote und Nachrichten aus der Motorwelt werden aktuell bereitgestellt und sind per Download leicht zu erhalten. Oder interessieren Sie sich für innovative Techniken? Anschaulich wird in bewegten Bildern demonstriert, wie beispielsweise die Ford-Einparkhilfe oder der Müdigkeitswarner funktionieren.
Die gemeinsame Darstellung von attraktiven Angeboten der traditionsreichen Hamburger Autohäuser Hugo Pfohe GmbH und Krüll Motor Company GmbH & Co KG ist in dieser Form einzigartig im Hamburger Stadtgebiet. Dabei liegt die Stärke auf der Hand: Beide Unternehmen haben Ihre Wurzeln in der Hansestadt und bieten dem Interessenten die größte Ford Markenkompetenz.

Firmenkontakt
Hugo Pfohe GmbH
Thomas Reher
Alsterkrugchaussee 355
22335 Hamburg
040-500 60-0
info@fordpartner-hamburg.de
http://www.fordpartner-hamburg.de

Pressekontakt
Autohaus Tobaben GmbH & Co. KG
Jan Busse
Buxtehuder Str. 84-92
21073 Hamburg
040-766261 0
040-766261 66
info@fordpartner-hamburg.de
http://www.fordpartner-hamburg.de

Mit dem Ford Kuga „Leipzig“ fängt der Frühling richtig an

SUV-Kompetenz mit breiter Modellpalette bei den Ford Partnern Leipzig

Mit dem Ford Kuga "Leipzig" fängt der Frühling richtig an

Mit der Premiere des exklusiven Ford Edge im Juni 2016 ist die SUV-Familie der Marke Ford komplett. Liebhaber der kraftvollen Crossover-Modelle haben somit die Auswahl zwischen drei attraktiven SUVs: Zusammen mit dem kompakten Ford EcoSport und dem mittelgroßen Ford Kuga bildet der neue Edge ein attraktives Trio, das für jeden Geschmack und Geldbeutel das Passende bereit hält. Mit dieser Bandbreite bei den „Sport Utility Vehicles“ gibt Ford die richtige Antwort auf eine stetig steigende Nachfrage.

Ganz Europa liebt die bulligen SUVs, die heute durch Kraftstoff-Effizienz, hochwertiger Verarbeitung und ein familienfreundliches Platzangebot punkten. Im Großraum Leipzig bieten die Fordpartner Leipzig SUV-Kompetenz mit der ganzen Bandbreite flexibler Wahlmöglichkeiten. Die vier Unternehmen mit insgesamt sieben Standorten in Leipzig, Markkleeberg, Grimma und Machern haben Ihre Kundeninformation kompakt auf www.fordpartner-leipzig.de (http://www.forpartner-leipzig.de) gebündelt. Hier finden SUV-Interessierte auf einen Blick Angebote und Ansprechpartner der Vertragshändler Dinnebier Automobile, Autocentrum Lützner Straße, Autohaus Krause und Auto-Schneider.

Vor Ort in den Autohäusern beraten die Fordpartner individuell auf dem Weg zum neuen SUV. Zahlreiche innovative Technologien und Ausstattungsdetails lassen sich am besten auf einer Probefahrt testen. Flexible Modelle zu Leasing und Finanzierung erläutern die Fordpartner ausführlich und im Detail.

Mit einem attraktiven Angebot für den Ford Kuga im Monat Mai wird die Wahl nochmals erleichtert. Denn dann kommt das Aktionsmodell „Leipzig“, basierend auf dem Ford Kuga „Trend“ mit 1,5 Liter EcoBoost-Motor und 120 PS. Das Modell vereint Offroad-Fahrspaß mit höchster Alltagstauglichkeit und überzeugt durch ein umfangreiches Technologie-Paket. So sind unter anderem eine Klimaanlage und ein Audiosystem mit Lenkrad-Fernbedienung enthalten. Zu entdecken gibt es außerdem das Intelligente Sicherheitssystem IPS und die Ford-eigene Power-Startfunktion, die man schnell nicht mehr missen will. Das alles zu einem attraktiven Preis, der unter www.fordpartner-leipzig.de (http://www.forpartner-leipzig.de) empfohlen wird.

Nicht erst seit der Ankündigung des Top-Modells Ford Edge stehen bei Ford die Zeichen auf SUV. Mit dem Ford Kuga und dem Ford EcoSport betreibt der Hersteller bereits seit einigen Jahren konsequente Modellpflege im Trendsegment. Damit ist Ford auch für die die Zukunft gut aufgestellt: Prognosen der Marktforschung gehen davon aus, dass der SUV-Anteil an den europäischen Pkw-Neuzulassungen von 20 Prozent im Jahre 2014 auf 27 Prozent in 2020 steigen wird.

Kraftstoffverbrauch nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung in l/100 km: Ford Edge, 19-Zoll-Bereifung: 6,4 (innerorts), 5,4 (außerorts), 5,8 (kombiniert); CO2-Emissionen: 149 g/km (kombiniert). Ford Kuga: 9,3 – 5,1 (innerorts), 6,2 – 4,3 (außerorts), 7,4 – 4,6 (kombiniert); CO2-Emissionen (kombiniert). Ford EcoSport: 8,1 – 4,8 (innerorts), 5,3 – 4,3 (außerorts), 6,3 – 4,4 (kombiniert); CO2-Emissionen (kombiniert): 149 – 115 g/km.

Die neue gemeinsame Plattform für Informationen rund ums Automobil macht aus vier lokalen Unternehmen die „Fordpartner Leipzig“: Im Internet haben die Autohäuser Autocentrum Lützner Straße GmbH, Auto-Schneider GmbH & Co. KG, Dinnebier Automobile GmbH und Autohaus Söllner & Krause GmbH das Web-Portal ins Leben gerufen.
Damit sind neueste Angebote und Nachrichten aus der Motorwelt nur einen Klick entfernt.

Die gemeinsame Darstellung der vier selbstständigen Autohändler ist in dieser Form einzigartig im Großraum Leipzig. www.fordpartner-leipzig.de will die Kommunikation der Marke Ford bündeln und gleichzeitig die Verbundenheit der drei Unternehmen zum Standort Leipzig widerspiegeln. Auf der Webseite werden Modell- und Technikinnovationen aktuell per Text, Bild und Video bereitgestellt. Will man den persönlichen Kontakt zum Fordpartner vor Ort, bietet die Seite zudem übersichtliche Standortkarten und Anfrage-Formulare.

Firmenkontakt
Dinnebier Automobile GmbH
Uwe Dinnebier
Delitzscher Landstraße 150
04158 Leipzig
0341-52410
info@fordpartner-leipzig.de
http://www.fordpartner-leipzig.de

Pressekontakt
Auto-Schneider GmbH & Co. KG
Nancy Schneider
Theresienstraße 22
04129 Leipzig
0341-904800
info@fordpartner-leipzig.de
http://www.fordpartner-leipig.de