FIBARO: Smart Home-Geräte mit Low-Power-Speicher ausgerüstet

Z-Wave-Geräte mit neuem seriellem Flash-Speicher ausgestattet

FIBARO: Smart Home-Geräte mit Low-Power-Speicher ausgerüstet

Krzysztof Banasiak, Vice President, FIBARO

Wysogotowo/Santa Clara, 13. August 2018 – FIBARO, europäischer Hersteller von Smart Home-Lösungen, setzt auf Speichersysteme von Adesto Technologies, führender Anbieter von nichtflüchtigen Datenspeichern (NVM). Ab sofort sind FIBAROs Z-Wave-Produkte mit Adestos Flash-Speichern der L-Serie ausgestattet. Die Low-Power-Speicher ermöglichen hohe Systemeffizienz und gewährleisten eine sichere Datenspeicherung. Zudem können die Chipsets über Over-the-Air (OTA)-Updates aktualisiert werden.

Das gesamte FIBARO-Portfolio basiert auf dem bewährten Z-Wave-Funkstandard. Darüber hinaus bietet der Hersteller auch Produkte als HomeKit-Variante an. Das drahtlose und offene System mit über 175 Geräten ermöglicht es dem Nutzer jederzeit, neue Standards und Funktionen in das Smart Home-Netzwerk einzubinden. Durch die neuen DataFlash-L-Speicher können die Geräte jetzt auch Over-the-Air aktualisiert werden.

Stromsparend, systemeffizient und sicher
„FIBARO-Kunden suchen nach Smart Home-Geräten, die ihnen beides erfüllen – ein ansprechendes Design und alle Anforderungen an Flexibilität, Qualtität, Zuverlässigkeit und Sicherheit“, sagt Krzysztof Banasiak, Vice President bei FIBARO. „Die Adesto-Speicher waren die einzigen auf dem Markt, die vollkommen unsere Vorstellungen und Anforderungen erfüllten. Ihre Vorteile sind unter anderem die OTA(Over-the-Air)-Update-Unterstützung, ein sehr geringer Stromverbrauch und weitere Sicherheitsfeatures.“

Die DataFlash-L-Serie bietet verschiedene Energiesparfunktionen, darunter einen weiten Betriebsspannungsbereich (Vcc) und einen „ultra-deep power down“-Standby-Modus. Um das System bestmöglich zu nutzen, verfügen die DataFlash-L-Speicher über intelligente Funktionen zum automatisierten Löschen und Schreiben von Seiten. Die DataFlash-L-Reihe bietet darüber hinaus umfassende Sicherheits- und Identifikationsfeatures, um gespeicherte Daten zu schützen und Manipulationen von außen zu verhindern.
„Intelligente Smart Home-Geräte brauchen mehr Speichermedien wie DataFlash-L, die energiesparend und für spezielle Funktionen optimiert sind“, sagt Paul Hill, Senior Marketing Director bei Adesto. „FIBARO entwickelt ein breites Spektrum von Produkten mit modernster Technologie, einer offenen Entwicklungsplattform und großer Kompabilität mit anderen Marken. Wir freuen uns, dass unsere fortschrittlichen Speicherchips in solch innovativen Smart Home-Produkten verwendet werden.“

Weitere Informationen über FIBARO finden Sie unter: www.fibaro.com/de/

Hochauflösendes Bildmaterial kann unter fibaro@sprengel-pr.com angefordert werden.

Über FIBARO:
FIBARO ist ein innovatives polnisches IoT-Unternehmen, das Lösungen für die Gebäude- und Heimautomatisierung entwickelt. Innerhalb weniger Jahre hat FIBARO sein Smart Home-System zu einem der fortschrittlichsten Systeme der Welt gemacht. Der Hersteller hat seine Lösungen erfolgreich auf sechs Kontinenten und in über 100 Ländern etabliert. Das FIBARO-System und die zugehörigen Geräte werden vollständig in Polen entwickelt und hergestellt – der Hauptsitz und die Produktion des Unternehmens befinden sich in Posen. FIBARO beschäftigt rund 350 Mitarbeiter und möchte das Leben der Menschen auf der ganzen Welt durch eine moderne, komfortable, freundliche und sichere Wohnumgebung bereichern.

Für weitere Informationen zu FIBARO und den FIBARO-Produkten besuchen Sie www.fibaro.com/de

Firmenkontakt
Fibar Group S.A. FIBARO System Manufacturer
Aleksander Bednarczyk
Lotnicza 1
60-421 Poznań
+48 722 370 006
a.bednarczyk@fibaro-ip.com
http://www.fibaro.com/de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Samira Liebscher
Nisterstr. 3
56472 Nisterau
+49 2661 912600
fibaro@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Nur leichte Bewegung beim Preis für das intelligente Zuhause

home&smart Preisindex: Vor allem Preise für die günstigen Smart Home Geräte gehen weiter nach unten

Karlsruhe. Die durchschnittlichen Preise für die Ausrüstung eines Musterhaushaltes mit Smart Home Geräten sind im Monat Juli minimal gesunken. Eine Smart Home Standardausstattung kostete im Juli im Durchschnitt gerade einmal zwei Euro weniger als im Vormonat. Die Preise für die günstigsten Geräte haben dagegen deutlicher nachgegeben. Die Preisdifferenz zwischen Standard- und Billigprodukten wird also noch größer. Zu diesem Ergebnis kommt die monatliche Analyse der Preisentwicklungen durch home&smart, dem führenden unabhängigen Verbraucherportal für die Themen Smart Home, Internet of Things und E-Mobility. Die Experten haben dafür die Preisentwicklungen der wichtigsten Smart Home Produkte für die Standardausstattung eines Musterhaushalts analysiert.

„Vor allem Anbieter günstiger Alternativprodukte in den verschiedenen Gerätekategorien drängen weiter auf den Markt. Die steigende Zahl von Anbietern und Produkten, führt zu mehr Wettbewerb und insgesamt sinkenden Preisen“, analysiert Thilo Gans, Geschäftsführer der homeandsmart GmbH, das Marktgeschehen.

home&smart Preisindex: Intelligenter Haushalt wird im Juli kaum günstiger

Von Juni auf Juli sind die durchschnittlichen Preise für eine Standardausstattung mit intelligenten Geräten für einen Musterhaushalt nur minimal gesunken. Im Juni lag der home&smart Preisindex für den definierten Haushaltswarenkorb bei 2.925 Euro. Nun ging er im Juli lediglich auf nun 2.923 Euro zurück.

Die Sicherheitstechnik wurde im Juni erneut günstiger

Nach unten gingen vor allem die Preise in der Kategorie Sicherheitstechnik. Die Preise hatten bereits im Vormonat um etwa zehn Euro nachgegeben und sind nun erneut um durchschnittlich rund vierzehn Euro gesunken. Damit ist die Investition in die Sicherheit der eigenen vier Wände nun fast wieder zum Preisniveau zu Jahresbeginn erhältlich, nachdem sich die Geräte im Mai noch deutlich verteuert hatten. Angezogen haben dagegen erneut die durchschnittlichen Preise für Lichtsteuerungen und Soundsysteme, für die man zusammen nochmals rund 12 Euro mehr ausgeben muss als im Vormonat. Bereits im Juni hatten sich hier die Preise um rund 10 Euro erhöht.

Sparindex: Die Preise für die günstigsten Alternativprodukte ziehen an

„Durch neue Anbieter und neue Produkte steigt die Zahl verfügbarer Alternativen zu den Angeboten der etablierten Anbieter. Noch wehren sich viele Platzhirsche gegen den Preiskampf. Wenn sich diese Marktentwicklung jedoch so fortsetzt, werden sie bei den Preisen nachgeben müssen. Das dürfte sich dann für die Verbraucher auszahlen und das intelligente Zuhause zunehmend erschwinglicher machen “, erklärt Thilo Gans.

Ein Blick auf die Preisentwicklungen der günstigen Alternativprodukte ist vor allem für Smart-Home-Einsteiger immer lohnenswert. Wer sich die jeweils günstigsten Produkte einer Kategorie anschaffte, musste dafür im Juli 1.301 Euro ausgeben. Dieser in der monatlichen Analyse errechnete Sparindex aus den günstigsten Produktalternativen ist damit im vergangenen Monat um 25 Euro gesunken. Es lohnt sich also zunehmend, die Preise gezielt zu vergleichen und sich über die Marktentwicklung zu informieren. Immerhin winkt eine Ersparnis von rund 1.620 Euro gegenüber den Standardprodukten. Für die sinkenden Preise bei den günstigsten Produkten waren im Juli vorwiegend die Geräte für Hausautomation und Steuerung sowie die Multiroomsoundsysteme verantwortlich. Dies steht im Gegensatz zu der Entwicklung bei den Standardprodukten.

Zur Methodik

Der home&smart Preisindex Smart Home analysiert die Preise aus den relevanten Produktdatenbanken für Smart Home Geräte. Für die Preisanalyse wird ein Musterhaushalt zugrunde gelegt, der folgende Gerätekategorien beinhaltet: Hausautomation & Steuerung (Lautsprecher & Assistent, Assistent Set, WLAN Steckdosen), Heizung (Thermostate), Sicherheit (Rauchmelder, Tür-/Fenstersensoren, Türklingel, Türschloss, Überwachungskamera), Raumklima (Sensoren), Licht (Lichtsteuerungen, Lichtsteuerung Set) und Entertainment (Multiroom). In jeder Kategorie wird eine Standard-Ausstattung hinsichtlich der notwendigen Anzahl der Geräte definiert. Der den Berechnungen zugrunde liegende Warenkorb für den Musterhaushalt wird auf der Basis von Verkaufszahlen zusammengestellt.

Zum Preisindex: https://www.homeandsmart.de/smart-home-preisindex

homeandsmart.de ist das führende unabhängige Verbraucherportal für die Themen Smart Home, Internet of Things und E-Mobility in Deutschland. Die Internetplattform präsentiert vielfältige, fundierte und herstellerübergreifende Informationen sowie Beratung zu Produkten, Trends und Innovationen in diesem Themenbereich. Die Experten des Portals führen umfangreiche Tests und Bewertungen durch. In rund 2.000 Artikeln in über 100 Kategorien erfahren Verbraucher alles über Produkte für das vernetzte Wohnen und Leben der Zukunft. Monatlich wird das multimediale Informationsangebot von über 590.000 aktiven Nutzern besucht (Stand Dezember 2017).

Firmenkontakt
homeandsmart GmbH
Jürgen Scheurer
Ettlinger Str. 59
70178 Karlsruhe
+49 151 12135075
presse@homeandsmart.de
http://www.homeandsmart.de

Pressekontakt
Diskurs Communication GmbH
Jürgen Scheurer
Scheurer
10178 Berlin
+49 30 2362-9391
homeandsmart@diskurs-communication.de
https://www.homeandsmart.de/presse

Sorglos in den Urlaub: smarte Tipps für ein sicheres Zuhause

Sorglos in den Urlaub: smarte Tipps für ein sicheres Zuhause

devolo gibt Tipps für ein sicheres Zuhause

Wer kennt das nicht? Man ist gerade im Urlaubsort angekommen, liegt im Sonnenstuhl, genießt die milde Brise und lässt die Seele baumeln. Plötzlich kreisen diese Gedanken durch den Kopf: Habe ich alle Fenster geschlossen? Was passiert, wenn doch mal jemand ins Haus eindringt?

Eins vorweg: Die Einbruchzahlen sind erfreulicherweise rückläufig. Das liegt vor allem an den stark verbesserten Präventionsmaßnahmen. Aber wie genau schützt man das eigene Zuhause zuverlässig, effektiv und kostengünstig?

Wie sicher sind meine Türen und Fenster?
Experten sind sich einig, dass ein wirkungsvoller mechanischer Schutz unabdingbar ist, beispielsweise mit stabilen Türen, zeitgemäßen Schließanlagen und abschließbaren Fenstern. Zwar können Einbrecher irgendwann jedes Schloss knacken, aber die Zeit, die sie dazu brauchen, ist entscheidend: Mit jeder Sekunde und Minute steigt das Risiko, entdeckt zu werden. Gleichzeitig steigt die Chance, dass der Einbruchsversuch abgebrochen wird. Die Investition in moderne Türen, Fenster und Schlösser ist zwar mit großem finanziellen Aufwand verbunden, lohnt sich aber. Gut zu wissen: In vielen Fällen werden diese Modernisierungen von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) gefördert.

Was bringt eine smarte Alarmanlage?
Die Zahl der Anbieter smarter Alarmsysteme ist stark gewachsen: Vom Einsteigersystem bis hin zum Profi-Smart-Home mit Zugriff auf den Quellcode ist alles dabei. Ein bewährtes und nutzerfreundliches Smart Home-System bietet beispielsweise devolo an. Mit Tür-/Fensterkontakten, Bewegungsmeldern und einer Alarmsirene ist damit im Handumdrehen ein Sicherheitssystem installiert. Der Vorteil moderner Smart Home-Systeme: Bei einem Einbruchsversuch warnt die Alarmsirene nicht nur im Haus selbst, sondern auf das Smartphone wird sofort eine SMS, E-Mail oder Push-Nachricht gesendet – und das weltweit. So können Smart Home-Nutzer sogar aus dem Urlaub heraus Hilfe organisieren und ihr Hab und Gut schützen.

Muss es denn überhaupt so weit kommen?
Die kurze Antwort lautet: Nein. Schutz bietet eine Anwesenheitssimulation, die sich ebenfalls mit einem Smart Home-System umsetzen lässt: Intelligente Steckdosen machen angeschlossene Lampen oder sogar Musikanlagen smart und schalten diese zum gewünschten Zeitpunkt ein und nach einer frei wählbaren Zeitspanne wieder aus. Einige Hersteller haben neuerdings auch Unterputzmodule in ihr Produktprogramm aufgenommen. Mit diesen können die bestehenden Wand- und Deckenleuchten ins Smart Home eingebunden werden. So lässt sich mit relativ geringem Aufwand innerhalb kurzer Zeit eine sichere Anwesenheitssimulation erstellen, selbst wenn die Bewohner in Wirklichkeit gerade an einem fernen Strand ihren Urlaub genießen.

Smart Home: Ist das nicht furchtbar kompliziert?
Wer ein einfaches System zum Einstieg sucht und später eventuell erweitern möchte, ist mit dem devolo Home Control gut beraten: Die Einrichtung gelingt ohne Vorkenntnisse in wenigen Minuten, das System ist jederzeit um weitere Bausteine erweiterbar und die „Sicherheitsregeln“ werden einfach in der kostenlosen App erstellt. Das System des Aachener Herstellers wurde bereits mehrfach ausgezeichnet und von unabhängigen IT-Experten auch in puncto Datensicherheit auf Herz und Nieren geprüft. Wichtig: Prüfen Sie bei der Wahl des richtigen Smart Home-Systems, ob monatliche Nutzungsgebühren anfallen und informieren Sie sich vor dem Kauf auf den Internetseiten der Hersteller, welche smarten Bausteinen angeboten werden.

devolo macht das Zuhause intelligent und das Stromnetz smart. Privatkunden bringen mit Powerline-Adaptern von devolo Highspeed-Datenverbindungen in jeden Raum. International sind etwa 34 Millionen dLAN-Adapter im Einsatz. Darüber hinaus entdecken Kunden mit devolo Home Control die Möglichkeiten des Smart Home – schnell einzurichten, beliebig erweiterbar und bequem per Smartphone zu steuern. devolo passt seine Produkte und Lösungen als OEM-Partner individuell an die Bedürfnisse internationaler Telekommunikationsunternehmen an. Im professionellen Bereich bietet zudem der Umbau der Energieversorgungsinfrastruktur Chancen: Mit devolo-Lösungen lassen sich die neuen Smart Grids in Echtzeit überwachen und steuern sowie völlig neue Services realisieren. devolo wurde 2002 gegründet und beschäftigt derzeit rund 300 Mitarbeiter. Der Weltmarkführer im Bereich Powerline ist mit eigenen Niederlassungen sowie über Partner in 19 Ländern vertreten.

Firmenkontakt
devolo AG
Marcel Schüll
Charlottenburger Allee 67
52068 Aachen
+49 241 18279-514
+49 241 18279-999
devolo@rtfm-pr.de
http://www.devolo.de

Pressekontakt
rtfm GmbH
Marco Albert
Flößaustr. 90
90763 Fürth
+49 911 310910-0
+49 911 310910-99
devolo@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de

Neue BSH Brand in den Startlöchern

Home Connect erstmals als eigenständige Marke auf der IFA

Neue BSH Brand in den Startlöchern

Die „Not yet.“-Kampagne schafft den Spagat und kommuniziert Marke und Produkt.

Agentur dube. visuelle kommunikation realisiert ersten eigenständigen Markenauftritt von Home
Connect auf der IFA 2018.

Home Connect ist eine intelligente digitale Plattform, mit der Hausgeräte verschiedener Hersteller
bedient werden können. Ob über die Home Connect App oder Voice Control – alle
Hausgerätefunktionen können komfortabel genutzt und zahlreiche zusätzliche, über die
Gerätefunktionen hinausgehende Services rund um die intelligente Küche abgerufen werden. Mit einer
wachsenden Zahl von vielfältigen Kooperationspartnern im Ökosystem wird das Service-Angebot der
Plattform immer weiter ausgebaut.

2017 machte Home Connect mit neuem Webauftritt den ersten großen Schritt hin zur eigenständigen
Marke (w&v berichtete). Nun folgt der erste eigenständige kommunikative Auftritt der Marke auf der IFA
2018.

Kreation und Umsetzung der Kampagne verantwortet dube. visuelle kommunikation aus München,
die sich im Pitch durchgesetzt haben. Die Kreativen und Kommunikationsexperten um Inhaber Dietrich
Dube haben Erfahrungen mit großen Marken: Sie betreuten lange Jahre den internationalen Etat von
TASSIMO und sind seit nun mehr als 10 Jahren Kreativpartner der Sparte Hausgeräte bei Bosch.
Das Konzept der neu entwickelten Motive für die IFA setzt auf den User Stories der Home Connect
Webseite auf und macht die Kampagne zu einem konsequenten nächsten Schritt in der
Markenkommunikation. Die Herausforderung beschreibt Home Connect Brand Managerin Nadine
Singh-Glinski so: „Ziel des IFA Auftritts ist, Aufmerksamkeit für die Plattform sowie ein erstes Bild der
Marke Home Connect zu kreieren. Wir sind sehr zuversichtlich, dass uns das mit unserer „Not yet.“-
Kampagne gelingt.“

Die wiederkehrende Antwort „Not yet.“ in der Headline trägt den unausgesprochenen Subtext „but
soon, because it“s possible“ und unterstreicht die vielseitigen Möglichkeiten der Technologie von Home
Connect. Das Spannungsfeld aus emotionalen Motiven und pointierten Texten kommuniziert mit
gelungenem Aha-Effekt beides: Produkt-Features ebenso wie zentrale Werte der Marke. So schafft die
Kreation tatsächlich den Spagat: Produkt wie Marke in den Fokus zu rücken.

Sehen kann man die Kampagne ab dem 31. August auf der IFA in Berlin – das Produkt selbst
erleben in den Hallen von Siemens und Bosch.

dube. visuelle kommunikation ist eine inhabergeführte Werbeagentur aus München. Seit mehr als zehn
Jahren bietet das Team um Dietrich Dube Konzeption, Kreation und Umsetzung von digitalen und analogen
Formaten. Das Team dube. versteht sich als unkonventioneller Kreativpartner auf Augenhöhe.

Kontakt
dube. visuelle kommunikation
Kerstin Tonscheck
Hofmannstraße 5
81379 München
089 78576730
kerstin.tonscheck@dube.agency
http://www.dd-design.de

Mit Licht und Sound in voll vernetztes Ökosystem

FIBARO zeigt erstmalig smarte Sirene auf der IFA 2018

Mit Licht und Sound in voll vernetztes Ökosystem

Posen/Berlin, 01. August 2018 – Die Deloitte Smart Home-Studie 2018 bestätigt, dass das Interesse an intelligenter Hausautomation in Deutschland steigt. Auf der IFA, der internationalen Messe für Consumer und Home Electronics in Berlin, werden vom 31.08. bis 05.09. aktuelle Trends und technologische Innovationen vorgestellt. FIBARO, europäischer Hersteller für Smart Home-Systeme, ist vor Ort und präsentiert sein gesamtes Produktportfolio sowie die neue FIBARO-Sirene am Stand 108 in Halle 6.2.

„Smarte Technologie soll das Leben unserer Kunden sicherer und komfortabler machen“, sagt Krystian Bergmann, Head of Technical Development bei FIBARO. „Wir entwickeln unsere Produktpalette daher stetig weiter und berücksichtigen aktuelle Trends und Kundenanforderungen. Unsere Produkte eignen sich als Stand-Alone-Geräte, unser Fokus liegt jedoch auf einem offenen, vernetzten Ökosystem, in das sich verschiedene Hersteller integrieren lassen.“

Smart Home für alle Sinne
Auf der Messe stellt FIBARO eine große Auswahl seiner Smart Home-Lösungen vor. Neben bereits bekannten Produkten präsentiert der Hersteller Neuheiten wie die FIBARO-Sirene. „Die Sicherheit unserer Kunden liegt uns am Herzen. Deshalb haben wir die FIBARO-Sirene entwickelt. Diese warnt den Anwender bei Gefahren über einen akustischen Alarm oder ein optisches Signal in Verbindung mit anderen Elementen unseres Smart Home Systems“, sagt Krystian Bergmann. „Darüber hinaus trägt sie aber auch zum Komfort bei, denn sie kann als Notbeleuchtung oder Türklingel genutzt werden.“

Weitere Produktmerkmale:
-Drahtlose Vernetzung via Z-Wave in Smart Home-System
-Alarmfunktion warnt vor Einbruch, Überschwemmung etc.
-Gleichstrom und/oder Batteriebetrieb
-Integration in komplexe Szenen
-Silent-Mode mit RGB-Funktion

Die IFA ist die global führende Messe für Consumer und Home Electronics, auf der über 1800 Aussteller jährlich Innovationen des digitalen Lebens vorstellen. Händler, Einkäufer sowie Experten aus der Industrie und den Medien haben die Gelegenheit, sich vor Ort über den Markt, aktuelle Entwicklungen sowie neue Produkte zu informieren und auszutauschen.

Zusätzliche Informationen über FIBARO finden Sie unter: https://www.fibaro.com/de/

Über FIBARO:
FIBARO ist ein innovatives polnisches IoT-Unternehmen, das Lösungen für die Gebäude- und Heimautomatisierung entwickelt. Innerhalb weniger Jahre hat FIBARO sein Smart Home-System zu einem der fortschrittlichsten Systeme der Welt gemacht. Der Hersteller hat seine Lösungen erfolgreich auf sechs Kontinenten und in über 100 Ländern etabliert. Das FIBARO-System und die zugehörigen Geräte werden vollständig in Polen entwickelt und hergestellt – der Hauptsitz und die Produktion des Unternehmens befinden sich in Posen. FIBARO beschäftigt rund 350 Mitarbeiter und möchte das Leben der Menschen auf der ganzen Welt durch eine moderne, komfortable, freundliche und sichere Wohnumgebung bereichern.

Für weitere Informationen zu FIBARO und den FIBARO-Produkten besuchen Sie www.fibaro.com/de

Firmenkontakt
Fibar Group S.A. FIBARO System Manufacturer
Aleksander Bednarczyk
Lotnicza 1
60-421 Poznań
+48 722 370 006
a.bednarczyk@fibaro-ip.com
http://www.fibaro.com/de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Fabian Sprengel
Nisterstr. 3
56472 Nisterau
+49 2661 912600
fibaro@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Neuer Head of Sales DACH bei FIBARO: Pawel Leszko

FIBARO forciert Sales-Aktivitäten in der DACH-Region

Neuer Head of Sales DACH bei FIBARO: Pawel Leszko

Pawel Leszko, Head of Sales DACH, FIBARO

Posen, 26. Juli 2018 – Pawel Leszko leitet ab sofort das Vertriebsteam von FIBARO, einem europäischen Hersteller von Smart Home-Lösungen. Mit seiner Ernennung geht FIBARO einen weiteren wichtigen Schritt, um sein Geschäft auf dem DACH-Markt auf das nächste Level zu heben.

Pawel Leszko konnte sich in seinem Studium der IT sowie Ökonometrie sein theoretisches Know-how aneignen. Zeitgleich sammelte Leszko praktische Erfahrung in dem polnischen Unternehmen e-smoking World, in dem er unter anderem für E-Commerce-Projekte verantwortlich war. Das Unternehmen entwickelte sich innerhalb von zwei Jahren von einem Startup zum Marktführer. Im Zuge dessen übernahm Leszko eigenverantwortlich die strategisch wichtigsten Märkte Deutschland sowie die Niederlande und baute dort das Franchise-Netzwerk aus.

„Auf der Suche nach einem neuen Head of Sales für unser Unternehmen fiel die Wahl schnell auf Pawel Leszko“, sagt Michal Rodziewicz, Chief Sales Officer bei FIBARO. „Mit seiner Erfahrung wird er unsere Entwicklung auf dem deutschen Markt weiter vorantreiben und unsere Sales-Aktivitäten auf- und ausbauen.“

„Ich bin stolz darauf, dass der Vorstand mir die spannende Aufgabe übertragen hat, FIBARO auf das nächste Level zu heben“, sagt Pawel Leszko, Head of Sales DACH bei FIBARO. „Auch auf dem deutschen Markt wächst die Nachfrage nach Smart Home-Lösungen. Das umfangreiche und innovative Produktportfolio von FIBARO bietet daher die beste Voraussetzung, um auf dem DACH-Markt richtig durchzustarten. Es ist spannend, mein Wissen und meine Erfahrungen in das Unternehmen einzubringen, um gemeinsam zu wachsen und das Potenzial des Unternehmens voll auszuschöpfen.

Weitere Informationen über FIBARO finden Sie unter: https://www.fibaro.com/de/

Hochauflösendes Bildmaterial kann unter fibaro@sprengel-pr.com angefordert werden.

Über FIBARO:
FIBARO ist ein innovatives polnisches IoT-Unternehmen, das Lösungen für die Gebäude- und Heimautomatisierung entwickelt. Innerhalb weniger Jahre hat FIBARO sein Smart Home-System zu einem der fortschrittlichsten Systeme der Welt gemacht. Der Hersteller hat seine Lösungen erfolgreich auf sechs Kontinenten und in über 100 Ländern etabliert. Das FIBARO-System und die zugehörigen Geräte werden vollständig in Polen entwickelt und hergestellt – der Hauptsitz und die Produktion des Unternehmens befinden sich in Posen. FIBARO beschäftigt rund 350 Mitarbeiter und möchte das Leben der Menschen auf der ganzen Welt durch eine moderne, komfortable, freundliche und sichere Wohnumgebung bereichern.

Für weitere Informationen zu FIBARO und den FIBARO-Produkten besuchen Sie www.fibaro.com/de

Firmenkontakt
Fibar Group S.A. FIBARO System Manufacturer
Aleksander Bednarczyk
Lotnicza 1
60-421 Poznań
+48 722 370 006
a.bednarczyk@fibaro-ip.com
http://www.fibaro.com/de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Fabian Sprengel
Nisterstr. 3
56472 Nisterau
+49 2661 912600
fibaro@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Die smarteste Feuerstelle aller Zeiten – BioLite präsentiert neuen FirePit

BioLite FirePit für feurige Abende ganz ohne Rauch

Die smarteste Feuerstelle aller Zeiten - BioLite präsentiert neuen FirePit

Deutschland – München, 25. Juli 2018 – BioLite, das innovative Unternehmen im Bereich mobiler Energieversorgung, revolutioniert mit dem FirePit den klassischen Grill. Ohne Rauch kein Feuer? Nicht mit dem BioLite FirePit. Die neuartige Feuerstelle von Outdoor-Entwickler BioLite sorgt nicht nur dafür, dass Holz und Kohlen effizienter verbrannt werden, sondern auch eines der größten Ärgernisse von offenem Feuer beseitigt wird: der Rauch. Als erster Grill nutzt der FirePit die avancierte Air-Jet Technologie für eine optimierte Verbrennung von wahlweise Holz oder Kohle ohne störenden Rauch.

Feuerstelle, Grill und Powerbank in einem
Der BioLite FirePit ist aus gleich mehreren Gründen eine ziemlich praktische Ergänzung zur Campingausstattung oder auch für die Gartenparty: Er funktioniert mit Holzscheiten oder Kohle, produziert effektiv keinen Rauch und sorgt dank ausgeklügelter Technik für ein optimales Feuer. Dafür ist die smarte Feuerstelle mit einem Ventilator und 51 Luftdüsen im Inneren ausgestattet. Während sich Letztere an verschiedenen Stellen im Innenraum des FirePit befinden und das Feuer mit Sauerstoff versorgen, sitzt der Ventilator im Power-Pack an der Seite des smarten Camping-Tools. Wie stark das Feuer belüftet wird, kann man direkt über ein einfaches Kontrollpanel an der Powerbank kontrollieren – oder die Intensität in vier Stufen via App regulieren. Wird das Power-Pack nicht zum Feuer machen verwendet, kann es als Energiespender für Smartphone, Tablet und Co. dienen.

Eine Feuerstelle, die sich sehen lassen kann
Damit nicht nur der optimale Nutzen aus dem Feuer gezogen wird, sondern auch die bestmögliche Optik geboten werden kann, wurde der Korpus aus einem Meshgitter hergestellt. So ist vom Holzscheit bis zur züngelnden Flamme alles bestens zu beobachten und trotzdem sicher verpackt.

Integriertes USB-Powerpack
10.400 mAh (40 Wh) im integrierten Powerpack ermöglichen bis zu 24 Stunden Dauerbetrieb. Die Powerbank ist abnehmbar und bietet zwei USB-Ladeausgänge mit 2A (10W). Über das optional erhältliche Zubehör „BioLite SolarCover“ kann der Akku sogar unterwegs aufgeladen werden.

Rauchfreie Verbrennung durch Air-Jet Technology
Ein starkes Radialgebläse bläst durch 51 im Kreis angelegte Luftdüsen den Sauerstoff direkt in die Flamme um eine gleichmässigere Temperatur und eine bessere Vermischung der Verbrennungsgase zu ermöglichen. Dadurch wird die Verbrennung erheblich verbessert und ein tatsächlich rauchfreies Feuer erzeugt.

Einklappbare Standfüsse
Eine wirklich kompakte und mobile Feuerstelle. Kombiniert mit der optionalen Tragetasche mit Ladefunktion „SolarCover“ kann der FirePit einfach überall mitgenommen werden.

Höhenverstellbares Grillrost
Ein in der Höhe verstellbares und herausnehmbares Grillrost ermöglicht den Betrieb mit Holz oder Grillkohle. Einfach den Grillrost in die richtige Position bringen und loslegen.

Gehäuse aus X-Ray Mesh
Einen 360° Grad Rundumblick ermöglicht das durchsichtige Metallgitter. Von der Glut am Boden, über die rauchfreie Verbrennung in der Mitte, zu den aufsteigenden Flammen – alles wird von allen Seiten sichtbar.

Bluetooth Integration
Die Intensität und die Hitze der Flammen lassen sich in 4 Stufen über die Bedienelemente oder eine kostenlose App einstellen. Die Android und iOS App ermöglicht zusätzlich noch das Energiemanagement der Powerbank.

Vertrieb und Preis
Der BioLite FirePit ab sofort exklusiv bei www.rocatronic.de erhältlich. Bezugsquelle
Ab August auch im ausgewählten Outdoor Fachhandel.

Unverbindliche Preisempfehlungen:
FirePit 249,- EUR (inkl. MwSt.)
SolarCover 59,95 EUR (inkl. MwSt.)

Pressematerialien und Bilder
Bilder in hoher/geringer Auflösung können unter folgendem Link heruntergeladen werden:

presse.biznessenabler.com

Für weitere Informationen und Pressemuster wenden Sie sich an: order@biznessenabler.com

Über BioLite:
BioLite ist ein dynamisches, sozial engagiertes Unternehmen, das energieerzeugende Produkte entwickelt, herstellt und vermarktet, die sich an Menschen richten, die weltweit ohne Zugang zu Kabelnetzen leben oder unterwegs sind. Durch sein einzigartiges Modell der Parallel Innovation kreiert BioLite revolutionäre Koch-, Beleuchtungs- und Auflade-Lösungen, die sich sowohl an Outdoor-Enthusiasten als auch an Menschen richtet, die in energie-armen Gesellschaften leben. BioLite hat zahlreiche Preise erhalten, darunter den St. Andrews Prize for the Environment, Popular Science Best of What“s New, Nokia Health Tech Award und den Fast Company Innovation Preis des Design Awards. Der Hauptsitz des Unternehmens ist Brooklyn, New York, USA. Das Unternehmen wurde 2009 von Jonathan Cedar und Alec Drummond gegründet. Mehr zu BioLite auf www.bioliteenergy.com.

Die bizness enabler GmbH ist ein unabhängiges Distributions- und Vertriebsunternehmen für Premium- und Lifestylemarken. Mit jahrelanger Erfahrung als Importeur von Design- und Premiummarken für den Fachhandel, hat sich bizness enabler GmbH zum einem führenden Anbieter im Premiumsegment für Lifestyle-Zubehör entwickelt. Als premiumfokussierter Distributor bieten wir Ihnen eine selektive Auswahl an bekannten und sehr hochwertigen Marken zur Ergänzung Ihres Produktportfolios. Besonderes Augenmerk legen wir dabei auf die optimale Verbindung von Design, Qualität und Technik. Zu unseren Marken gehören unter anderem die weltbekannten Designmarken Vifa und Sonorous, sowie die Outdoormarken BioLite und LifeStraw.

Kontakt
bizness enabler GmbH
Oliver Candiani
Oberanger 6
80331 München
089-25545700
089-21028725
order@biznessenabler.com
http://www.biznessenabler.com

Da geht selbst dem dümmsten Einbrecher ein Licht auf! Neues Arlo® Security Light System beleuchtet Außenbereiche und warnt vor potenziellen Gefahren

Das bewegungsgesteuerte, witterungsbeständige LED-Beleuchtungssystem bietet be-sonders in Kombination mit Arlo® Kameras eine integrierte Outdoor-Sicherheitslösung mit komfortablem drahtlosem Betrieb.

Da geht selbst dem dümmsten Einbrecher ein Licht auf!   Neues Arlo® Security Light System beleuchtet Außenbereiche und warnt vor potenziellen Gefahren

www.netgear.de

München, 18. Juli 2018 – NETGEAR® (NASDAQ: NTGR), weltweit führender Anbieter von Netzwerklösungen und Sicherheits-Systemen für Smart Homes, gibt die Verfügbarkeit seines Arlo® Security Light Systems bekannt. Als Neuzugang im erfolgreichen Arlo Smart Home Securi-ty Produktportfolio ist das brandneue Sicherheits-Lichtsystem zu 100 % kabellos und witterungs-beständig (IP65). Das Arlo Security Light System wurde entwickelt, um dunkle Außenbereiche in der Umgebung von Wohnungen, Häusern und Gewerbeimmobilien zu beleuchten. Es ist eine intelligente Lichtlösung, die es ihrem Nutzer ermöglicht, Warnmeldungen zu erhalten, wenn Be-wegung erkannt wird, und dabei das System über die Arlo Mobile App zu verwalten. Das Arlo Security Light System ist ab sofort als Set mit ein, zwei oder drei drahtlosen Smart Lights erhält-lich.

Nahtlos in bestehende Arlo Smart Security Umgebungen integrierbar
Das Arlo Security Light System wurde von NETGEAR entwickelt, um nahtlos in bestehende Arlo Smart Security Umgebungen integriert zu werden. Wenn eine Bewegung erkannt wird, löst das intelligente Licht die Arlo Smart Home HD-Sicherheitskameras des Benutzers aus, um über ein-fache Menüoptionen in der Arlo App zusätzliche Lichter einzuschalten und die Szenerie aufzu-nehmen. Auch wenn das Arlo Security Light System seine volle Stärke in Zusammenarbeit mit den Arlo Sicherheitskameras ausspielt, kann die Produktinnovation auch autark betrieben wer-den. Mit der Arlo App können Nutzer ihre Sicherheitsleuchten von überall aus fernsteuern und sofort E-Mail- oder Handy-Benachrichtigungen erhalten, sobald die Leuchten aktiviert werden. Das Arlo Security Light System kann auch mit einfachen Sprachbefehlen über den Arlo Skill für Amazon® Alexa™ gesteuert werden.

„Vorbei sind die Zeiten der gewöhnlichen, nicht-vernetzten Sicherheitsleuchten. Unser neues System ist ausgereift und dennoch einfach zu bedienen, da es mit anderen Produkten aus dem Arlo Smart Ökosystem zusammenarbeitet und eine koordinierte, automatisierte Erkennung und Überwachung im Freien ermöglicht“, betont Pat Collins, Senior Vice President Arlo Products bei NETGEAR. „Eine völlig kabellose Installation bedeutet, dass die Nutzer des Arlo Security Light Systems nicht durch Kabel oder Stromquellen limitiert werden. Die Integration in die Arlo App liefert sofortige Warnmeldungen, gekoppelt mit intelligenten Automatisierungsfunktionen, die je-derzeit und überall leicht zugänglich und steuerbar sind. Wir nehmen Sicherheit ernst und das Äußere des eigenen Zuhauses bildet da keine Ausnahme.“

Sicherheitslichter mit überragender Bewegungsempfindlichkeit
Das Arlo Security Light System ermöglicht die extrem helle Ausleuchtung (400 Lumen LEDs) und Sicherung von Bereichen rund um das Haus, wie z. B. Eingangsbereiche, Haustüren, Vorgärten, Einfahrten, Terrassen- und Hinterhofbereiche einschließlich derjenige Bereiche hinter Bäumen. Die Sicherheitslichter, die mit einer passiven Infrarot-Technologie ausgestattet sind, verfügen über eine überragende Bewegungsempfindlichkeit. Sie erkennen Objekte in einer Entfernung von bis zu sieben Metern und können an die spezifischen Sicherheitsbedürfnisse jedes Nutzers indi-viduell angepasst werden. Das Arlo Security Light System kann von jedem Nutzer ohne professi-onelle Hilfe installiert werden, dank des Batteriebetriebs und der hervorragenden drahtlosen An-bindung an die im Haus befindliche Bridge, selbst über Entfernungen von bis zu 30 Metern. Über den Kauf einer weiteren Bridge aus dem Zubehörprogramm kann die Entfernung sogar noch er-höht werden, sofern die Bridge dann ebenfalls im Innenbereich aufgestellt wird und es dort einen Stromanschluss gibt. Das Arlo Security Light System wird mit wiederaufladbarer, abnehmbarer Batterie und flexiblem Montagesatz geliefert. Alternativ können auch die Lichter über eine ent-sprechend geschützte Außenleitung direkt mit Strom versorgt werden. Ein optionales Solarmodul kann separat erworben werden, um einen kontinuierlichen Betrieb zu ermöglichen, ohne sich um das Aufladen der Batterie kümmern zu müssen.

Um Aufmerksamkeit zu erregen und Eindringlinge abzuschrecken macht es das Arlo Security Light System kinderleicht, die Farben der verbauten LED zu wechseln, eine Blitzfunktion ein- oder auszuschalten, die Lichtstrahlbreite anzupassen und vieles andere mehr. Die Lichter können so eingestellt werden, dass sie automatisch rot oder in jeder anderen Farbe blinken oder in syn-chronisierten Mustern einzeln oder in Gruppen aufleuchten, wenn eine Bewegung von einem der Lichter oder einer der Kameras erkannt wird, was auf ungewöhnliche Aktivitäten hinweist.

Preise und Verfügbarkeit
Das Arlo Security Light System ist ab sofort über die gängigen Kanäle und den autorisierten Fachhandel erhältlich. Es werden drei Sets mit ein, zwei oder drei drahtlose Smart Lights ange-boten (jeweils unverbindliche Preisempfehlungen inkl. MwSt.):

Arlo Security Light System mit Bridge und 1 drahtlosem Smart Light (ALS1101-100PES): 159,99 EUR (inkl. MwSt.)
Arlo Security Light System mit Bridge und 2 drahtlosen Smart Lights (ALS1102-100PES): 259,99 EUR (inkl. MwSt.)
Arlo Security Light System mit Bridge und 3 drahtlosen Smart Lights (-100PES): 359,99 EUR (inkl. MwSt.)

Weitere Informationen über das Arlo Security Light System oder die gesamte Palette der Arlo Smart Home Produkte finden Interessierte unter Arlo.com.

Über Netgear Inc.
NETGEAR (NASDAQ: NTGR) ist weltweit führender Anbieter innovativer Netzwerklösungen für kleine und mittelständische Unternehmen, Privatanwender und Service Provider. Das Portfolio umfasst verschiedenste Technologien in den Bereichen Wireless (WiFi und LTE), Ethernet und Powerline und zeichnet sich durch seine Zuverlässigkeit und Einfachheit aus. Die Produktfami-lien beinhalten sowohl drahtgebundene als auch drahtlose Geräte für Networking, Breitbandzu-gang und Netzwerkkonnektivität. Die Produkte sind in vielfachen Konfigurationen verfügbar und erfüllen die unterschiedlichsten Anforderungen der Anwender. NETGEAR Produkte sind weltweit in ungefähr 31.000 Einzelhandelsstandorten und bei über 28.000 Value-Added Resellern (VARs) sowie Kabel-, Mobil- und Wireline-Service-Providern verfügbar. VARs können sich über das Partner Solution Programm qualifizieren. Hauptsitz des Unternehmens ist San Jose (Kalifornien) mit zusätzlichen Standorten in nahezu 25 Ländern. Die Niederlassungen in der DACH-Region befinden sich in München, Wien und Baar. Weitere Informationen zu NETGEAR sind unter www.netgear.de oder telefonisch (+49 89 45242-9000) erhältlich.

Informationen zu NETGEAR in Deutschland: www.netgear.de
Newsroom für NETGEAR Business-Lösungen: www.netgear-newsroom.de
NETGEAR auf LinkedIn: www.linkedin.com/company/netgear-business-deutschland
NETGEAR auf Twitter: https://twitter.com/NetgearBusiness

Press-Kit NETGEAR: https://tinyurl.com/presskitNETGEAR

Firmenkontakt
IsarGold für NETGEAR
Simone Kohler
Müllerstr. 39
80469 München
+49 89 414171515
+49 89 414171555
netgear@isar.gold
http://www.netgear.de

Pressekontakt
IsarGold GmbH
Simone Kohler
Müllerstr. 39
80469 München
+49 89 414171515
+49 89 414171555
netgear@isar.gold
http://www.isar.gold

FIBARO und Nice Group bündeln Kräfte – Hausautomation wir jetzt noch smarter

FIBARO und Nice Group bündeln Kräfte - Hausautomation wir jetzt noch smarter

Warschau, 13. Juli 2018 – Die Nice Group, ein weltweit führender Anbieter von Hausautomatisierungstechnologie, hat 100 Prozent der Anteile an dem polnischen Smart-Home-Systemhersteller Fibar Group S.A. übernommen. Die Transaktion hat einen Wert von 250 Mio. PLN.

FIBARO ist einer der führenden Hersteller auf dem globalen Smart-Home-Markt. Die Produkte sind in 100 Ländern erhältlich. Das in Posen ansässige Unternehmen zählt zu den ersten Herstellern von Smart-Home-Lösungen, die ein vollständig kabelloses Hausautomationssystem etablierten, das weltweite Anerkennung fand. Seit 2010 hat das Unternehmen sein Produktportfolio ständig weiterentwickelt und um neue Funktionalitäten erweitert, wodurch FIBARO sich den Ruf eines Innovators in den Bereichen Smart-Home-Lösungen und Internet of Things (IoT) erworben hat.

Die Nice Group ist ein führender internationaler Hersteller von Hausautomations- und Home-Security-Systemen, mit Hauptsitz in Italien. Das Unternehmen bietet umfassend integrierte Automatisierungslösungen für Tore, Garagentore, Sonnenschutzsysteme, Parksysteme, Funkalarmsysteme und Haus-Sicherheitslösungen für Wohn-, Gewerbe- und Industriegebäude. Die Produkte der Nice Group werden weltweit in über 100 Ländern angeboten und über 30 Tochtergesellschaften sowie durch eine Vielzahl von Distributoren auf globaler Ebene verkauft. Die Produktion erfolgt in 12 Fertigungsstätten, die international verteilt sind.

„Die gestrige Transaktion bietet den Forschungs- und Entwicklungsabteilungen von FIBARO in Poznań und Zielona Gora eine große Chance, ihre innovativen Arbeiten an unserem Smart-Home-System und anderen IoT-Lösungen voranzutreiben“, erläutert Maciej Fiedler, CEO der Fibar Group S.A. „Wir haben uns entschlossen, das Angebot von der The Nice Group anzunehmen, da wir nach einem Investor suchten, der es unserem Unternehmen ermöglicht, den geplanten Weg fortzuführen und uns gleichzeitig die notwendigen Ressourcen zur Verfügung stellt. Damit sind wir in der Lage, unsere Forschungs- und Entwicklungsarbeit stetig voranzutreiben. Kombiniert mit unserem technologischen Know-how werden so die Produktportfolios beider Unternehmen beständig weiter ausgebaut“, ergänzt Fiedler.

Die Übernahme von FIBARO durch die Nice Group ermöglicht es dem Unternehmen, seinen Kunden ein noch besseres Smart-Home-Erlebnis zu bieten. Bis jetzt war das FIBARO-System kompatibel mit automatisierten Lösungen für Garagentore, Fensterläden etc. Durch Bündelung der Ressourcen mit dem italienischen Hersteller werden Kunden nun Zugang zu besser integrierten Lösungen erhalten, wodurch diese ihre Smart Homes einfach und bequem verwalten können. So ermöglicht die Zusammenführung beider Produktlinien den Kunden beispielweise mit Fahrzeugen einen automatisierten Zugang zu ihren Garagen. Die Fahrzeuge werden dabei via selektiven GPS-Tracking sowie durch vorher hinterlegte Kennzeichen automatisch erkannt. Aktuelle Marktuntersuchungen zeigen, dass die Kunden derzeit nach solch fortschrittlichen und integrierten Lösungen für ihre Smart Homes suchen.

Durch die Übernahme haben FIBARO und die Nice Group nun Zugang zu einem breiteren Vertriebsnetz sowie zu größeren Forschungs-, Entwicklungs- und Produktionskapazitäten. Die Transaktion im Wert von 250 Mio. PLN ist die bisher größte Investition der Nice Group auf dem Smart Home- und IoT-Markt.

Über FIBARO:
FIBARO ist ein innovatives polnisches IoT-Unternehmen, das Lösungen für die Gebäude- und Heimautomatisierung entwickelt. Innerhalb weniger Jahre hat FIBARO sein Smart Home-System zu einem der fortschrittlichsten Systeme der Welt gemacht. Der Hersteller hat seine Lösungen erfolgreich auf sechs Kontinenten und in über 100 Ländern etabliert. Das FIBARO-System und die zugehörigen Geräte werden vollständig in Polen entwickelt und hergestellt – der Hauptsitz und die Produktion des Unternehmens befinden sich in Posen. FIBARO beschäftigt rund 400 Mitarbeiter und möchte das Leben der Menschen auf der ganzen Welt durch eine moderne, komfortable, freundliche und sichere Wohnumgebung bereichern.
www.fibaro.com

Über Nice:
Anfang der 90er Jahre gegründet und im STAR-Segment der Borsa Italiana gelistet, stellt Nice SpA eine internationale Referenzfirma in den Bereichen Home Automation, Home Security und Smart Home dar, die über ein umfassendes Angebot an integrierten Automatisierungslösungen für Tore, Garagentore, Sonnenschutzsysteme, Parksysteme, drahtlose Alarmsysteme und Haussicherheit für Wohn-, Gewerbe- sowie Industriegebäude verfügt. Die Nice Group verfolgt einen strategischen Plan, der das geografische Wachstum sowie die Erweiterung des Produktportfolios und der damit verbundenen Plattformen sicherstellt, um so den Endkunden eine breite Palette von individualiserbaren und benutzerfreundlichen Optionen anzubieten. Ziel des Unternehmens ist es auf Märkten zu expandieren, die sich durch ein hohes Wachstumspotenzial auszeichnen. Hierzu wird das Markenimage beständig gestärkt und erneuert, um sich so in neuen Marktsegmenten zu behaupten. Nice vertreibt seine Produkte weltweit, die technologische Innovation und Design gleichermaßen vereinen. 2017 generierte das Unternehmen einen internationalen Umsatz in Höhe von 325 Millionen Euro, was 90% des konsolidierten Gruppeumsatzes entspricht..
www.niceforyou.com

Medienkontakte:
FIBARO Pressestelle
Marcin Lewandowski
marcin.lewandowski@mslgroup.com
Tel.: +48 608 390 858

Fabian Sprengel
fibaro@sprengel-pr.com
Tel: +49 2661 912 600

Nice S.p.A. Pressestelle
Elisa Chies
el.chies@niceforyou.com
Tel.: +39 0422 505 406

Gennaro Nastri
gennaro.nastri.ce@ogilvy.comgennaro.nastri.ce@bm.com
Tel.: +39 331 2333148

Über FIBARO:
FIBARO ist ein innovatives polnisches IoT-Unternehmen, das Lösungen für die Gebäude- und Heimautomatisierung entwickelt. Innerhalb weniger Jahre hat FIBARO sein Smart Home-System zu einem der fortschrittlichsten Systeme der Welt gemacht. Der Hersteller hat seine Lösungen erfolgreich auf sechs Kontinenten und in über 100 Ländern etabliert. Das FIBARO-System und die zugehörigen Geräte werden vollständig in Polen entwickelt und hergestellt – der Hauptsitz und die Produktion des Unternehmens befinden sich in Posen. FIBARO beschäftigt rund 350 Mitarbeiter und möchte das Leben der Menschen auf der ganzen Welt durch eine moderne, komfortable, freundliche und sichere Wohnumgebung bereichern.

Für weitere Informationen zu FIBARO und den FIBARO-Produkten besuchen Sie www.fibaro.com/de

Firmenkontakt
Fibar Group S.A. FIBARO System Manufacturer
Aleksander Bednarczyk
Lotnicza 1
60-421 Poznań
+48 722 370 006
a.bednarczyk@fibaro-ip.com
http://www.fibaro.com/de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Fabian Sprengel
Nisterstr. 3
56472 Nisterau
+49 2661 912600
fibaro@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Rauchmelder mit System – Sicherheit rund um die Uhr im Smart Home

Am Freitag ist nationaler Rauchmeldertag

Rauchmelder mit System - Sicherheit rund um die Uhr im Smart Home

Krystian Bergmann, Head of Technical Development, FIBARO / FIBARO Smoke Sensor

Posen, 11. Juli 2018 – Wenn ein Feuer ausbricht, zählt für die Betroffenen jede Sekunde. Integriert in ein Smart Home-System kann ein Rauchmelder mit seinen Signalen eine rechtzeitige Evakuierung ermöglichen und dadurch Leben retten. Durch die Vernetzung mit anderen Geräten und Sicherheitseinrichtungen lassen sich zudem Verluste im Brandfall minimieren. Dabei wird nicht nur die Rauchentwicklung erfasst, sondern auch die Veränderung der Raumtemperatur. FIBARO hat für diese Szenarien einen Rauchsensor entwickelt, der sich aufgrund seiner kompakten Bauweise und seines optisch ansprechenden Designs in jede Raumumgebung integrieren lässt.

Moderne Rauchmelder-Systeme starten eine Alarmszene, sobald sie eine Gefahr erkennen. Zusätzlich sollten sie in der Lage sein, auf mobilen Geräten zu informieren. Darüber hinaus sammeln Rauchsensoren Informationen über eventuelle Rauchentwicklung oder Temperaturveränderungen im Haus. Die Datenanalyse erfasst selbst kleinste Änderungen und die Ergebnisse können für eine weitere Optimierung des Schutzes herangezogen werden.

Individuelle Einstellung
Um Fehlalarme zu vermeiden, lässt sich die Empfindlichkeit der Rauchsensoren individuell an die Umgebungssituation anpassen. So wird vermieden, dass bei täglichen Aktivitäten wie beim Frittieren von Speisen in der Küche oder beim Betrieb eines Kamins ein Alarm ausgelöst wird. In anderen Bereichen ist es empfehlenswert, die Sensoren auf maximale Empfindlichkeit einzustellen. Auf diese Weise arbeitet das System gemäß der individuellen Situation. Dabei sollten die entsprechenden gesetzlichen Vorgaben und Verpflichtungen beachtet werden.
„Für einen optimalen Schutz empfehlen wir eine Kombination aus Rauch- und Kohlenmonoxid-Sensor“, sagt Krystian Bergmann, Head of Technical Development bei FIBARO. „Kohlenmonoxid ist ein farb- und geruchloses Gas und wird daher häufig erst zu spät entdeckt. Unser CO-Sensor registriert bereits geringfügig erhöhte Mengen in der Raumluft und warnt über ein akustisches Signal.“

Weitere Informationen über FIBARO finden Sie unter: https://www.fibaro.com/de/

Hochauflösendes Bildmaterial kann unter fibaro@sprengel-pr.com angefordert werden.

Über FIBARO:
FIBARO ist ein innovatives polnisches IoT-Unternehmen, das Lösungen für die Gebäude- und Heimautomatisierung entwickelt. Innerhalb weniger Jahre hat FIBARO sein Smart Home-System zu einem der fortschrittlichsten Systeme der Welt gemacht. Der Hersteller hat seine Lösungen erfolgreich auf sechs Kontinenten und in über 100 Ländern etabliert. Das FIBARO-System und die zugehörigen Geräte werden vollständig in Polen entwickelt und hergestellt – der Hauptsitz und die Produktion des Unternehmens befinden sich in Posen. FIBARO beschäftigt rund 350 Mitarbeiter und möchte das Leben der Menschen auf der ganzen Welt durch eine moderne, komfortable, freundliche und sichere Wohnumgebung bereichern.

Für weitere Informationen zu FIBARO und den FIBARO-Produkten besuchen Sie www.fibaro.com/de

Firmenkontakt
Fibar Group S.A. FIBARO System Manufacturer
Aleksander Bednarczyk
Lotnicza 1
60-421 Poznań
+48 722 730 006
a.bednarczyk@fibaro-ip.com
http://www.fibaro.com/de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Samira Liebscher
Nisterstr. 3
56472 Nisterau
+49 2661 912600
fibaro@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com