Häusliche Gewalt – Empathie in der Zahnarztpraxis

CP GABA Symposium 2018

Häusliche Gewalt -  Empathie in der Zahnarztpraxis

Houma Kustermann (Dentropia) beim CP GABA Symposium 2018 (Bildquelle: CP GABA / A. Böhle)

Mit dem übergreifenden Thema der Pädagogik in Zahnarztpraxen und im Speziellen worauf Zahnärzte und Mitarbeiter beim Thema der häuslichen Gewalt achten können, wurden beim sechsten CP GABA Symposium zwei ungewöhnliche aber hoch aktuelle Themenkomplexe bearbeitet.

Das Symposium unter dem Motto „Zukunft der Zahnmedizin -Mundgesundheit im Fokus“, fand diesmal in Leipzig statt. Den mehr als 90 Teilnehmern wurde ein praxisnahes Vortrags-Konzept mit renommierten Referenten geboten, welches den aktuellen Wissensstand in der modernen Zahnmedizin widerspiegelte. Durch das Programm führte Dr. Marianne Gräfin von Schmettow, Leiterin Scientific Affairs D-A-CH bei CP GABA. „Meet & Talk“ – der Austausch zwischen Referenten und Teilnehmern – wurde auch in diesem Jahr sehr positiv aufgenommen.

Sensibilisierung in den Zahnarztpraxen ist wichtig

PD Dr. Dragana Seifert, Leitung Klinische Rechtsmedizin und Koordination Kinderkompetenzzentrum, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE), widmete sich der sensiblen Thematik der häuslichen Gewalt gegen Kinder und Erwachsene. Anhand von Fallbeispielen zeigte sie Möglichkeiten in der Diagnostik bei Verdacht auf Misshandlung auf.

Es sei wünschenswert, wenn auch Zahnärzte und ihre Praxisteams sensibilisiert würden und bei Verdacht auf Misshandlung umgehend das Jugendamt informierten, sagte Seifert. Etwa 2.000 Fälle würden pro Jahr allein in Hamburg untersucht, darunter 1.000 Kinder. Diese alarmierende Zahl verdeutlicht, dass entsprechende Anzeichen besser erkannt werden müssen. Etwa die Hälfte der misshandlungsbedingten Verletzungen bei Kindern liegt laut der Expertin im Kopf-Hals-Bereich, wobei ein Viertel der Verletzungen die Zähne und Mundregion betreffen. Gemäß dem 2012 in Kraft getretenen Bundeskinderschutzgesetz (BKiSchG) sollen Ärzte und Zahnärzte, denen Anhaltspunkte für eine Kindeswohlgefährdung bekannt werden, zunächst im Gespräch mit den Betroffenen darauf hinwirken, dass diese Hilfsangebote in Anspruch nehmen. Zudem besteht die Möglichkeit, sich anonym direkt an das Jugendamt zu wenden.

Mundgesundheit trifft Pädagogik – das Plus für den Patienten

Beim Umgang mit misshandelten Patienten ist vom Praxispersonal ein hohes Maß an Sensibilität und Empathie erforderlich. Empathie und Pädagogik – diese Themen wurden auch im „Meet & Talk“-Kurzvortrag von Zahnärztin Houma Kustermann und Gesundheitspädagogin Sybille van Os-Fingberg aufgenommen.

Die beiden Gründerinnen des Zahnzentrums für Kinder und Jugendliche, Dentropia, in Rottweil stellten den Teilnehmern ihr innovatives Praxiskonzept „Zahnmedizin plus Pädagogik“ vor. „Das besondere an unserer Zahnpraxis ist, dass unser gesamtes zahnmedizinisches Fachpersonal pädagogisch ausgebildet ist, um Patienten kompetenter beraten und begleiten zu können“, so Kustermann. Das pädagogische Wissen des Praxisteams fördert die Patientenzufriedenheit basierend auf den Grundlagen der Lernpsychologie: Eine positive und optimistische Einstellung von Patienten zur eigenen Mundgesundheit ist Ziel dieses Konzepts.

Soziales Engagement sieht auch CP GABA als wichtige Aufgabe. So wurde u.a. im Jahr 2008 gemeinsam mit der Hamburger Caritas das Projekt elmex® Zahnmobil, die erste rollende Zahnarztpraxis, ins Leben gerufen. Es bietet hilfsbedürftigen Menschen eine kostenlose Zahnversorgung und fördert die Präventionsarbeit bei Kindern. In diesem Projekt engagieren sich 30 ehrenamtliche Zahnärztinnen und Zahnärzte sowie zahnmedizinische Fachangestellte.

Alle Vorträge als Videoaufzeichnungen sowie die Präsentationsfolien stehen Ihnen im Dental Online College unter https://bit.ly/2MGpIqM zur Verfügung.

CP GABA als Teil des Colgate-Palmolive Konzerns ist ein führendes Unternehmen in der Mund- und Zahnpflege mit dem Bestreben, die Mundgesundheit zu verbessern. Mit einem umfassenden Produktportfolio und Innovation sowie international angesehenen Marken wie elmex® und meridol®, Colgate®, Colgate Total®, Duraphat® und Colgate® MaxWhite Expert White, setzt CP GABA seinen erfolgreichen Kurs fort, der sich nicht zuletzt durch ein beachtliches Engagement gegenüber der dentalen Profession und den Apotheken, der Öffentlichkeit und den Verbrauchern auszeichnet.

Firmenkontakt
CP GABA GmbH
Dr. Marianne von Schmettow
Beim Strohhause 17
20097 Hamburg
0611 / 40 80 6-13
erika.hettich@accente.de
http://www.cpgabaprofessional.de

Pressekontakt
Accente BizzComm GmbH
Erika Hettich
Lortzingstraße 1
65189 Wiesbaden
0611 / 40 80 6-13
0611 / 40 80 6-99
erika.hettich@accente.de
http://www.accente.de

Waldorflehrer werden

Studieninformationstag am Studienzentrum Mannheim der Alanus Hochschule

Waldorflehrer werden

Waldorflehrer mit Schülern im Unterricht der 2. Klasse

Studieninformationstag am Studienzentrum Mannheim der Alanus Hochschule
Die Alanus Hochschule – Institut für Waldorfpädagogik, Inklusion und Interkulturalität informiert am Samstag, 5. Mai 2018 von 14:00 Uhr bis 17:30 über die Studiengänge der Waldorfpädagogik und Heilpädagogik.
Die Veranstaltung beginnt mit einem Vortrag zur Waldorfpädagogik von Albert Schmelzer, Professor für Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Waldorfpädagogik und Interkulturalität. Anschließend können die Räumlichkeiten der Hochschule bei einer Führung besichtigt werden, um 15:45 Uhr finden Beratungen zu allen Studiengängen und Weiterbildungen statt. Parallel können sich Interessierte bei einem offenen Markt über die Wahlfächer oder den Studienschwerpunkt Inklusive Pädagogik informieren. Mitarbeiter und Studierende beraten während der gesamten Veranstaltung zu Fragen rund um das Studium.
Zwei Schwerpunkte in Lehre und Forschung des Instituts für Waldorfpädagogik, Inklusion und Interkulturalität in Mannheim sind Inklusive Pädagogik und Interkulturalität. „Heute gehören Inklusion und Diversität zu den pädagogischen Schlüsselbegriffen, beispielsweise im Umgang mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen und verschiedenen Erstsprachen oder Familienstrukturen“, erklärt Albert Schmelzer.
Es gibt unterschiedliche Wege zum Beruf des Waldorflehrers. Interessenten mit einem ersten Hochschulabschluss können in den zweijährigen Master-Studiengang zum Klassenlehrer einsteigen. Der Klassenlehrer an Waldorfschulen führt seine Klasse durch die ersten acht Schuljahre und unterrichtet sie dabei in allen Hauptfächern. Der Master-Studiengang Waldorfpädagogik wird mit zwei Schwerpunkten angeboten: Klassenlehrer mit Wahlfach oder Klassenlehrer mit Inklusiver Pädagogik.
Studieninteressierte mit Abitur oder Fachhochschulreife können durch einen Bachelor-Studiengang (z.B. B.A. Waldorfpädagogik oder B.A. Heilpädagogik) die Zulassungsvoraussetzung für den Masterstudiengang erwerben. Für Interessierte mit anderen Vorqualifikationen stellen die Weiterbildungen der Akademie für Waldorfpädagogik, die auch am Studieninformationstag vertreten ist, eine Möglichkeit dar, sich für den Beruf des Waldorflehrers zu qualifizieren.
Weitere Informationen zum Studieninformationstag und dem Studienangebot unter www.alanus.edu/institut-waldorf

Studieninformationstag
Samstag, 5.5.2018, 14:00 – 17:30 Uhr
Zielstr. 28, 68169 Mannheim
Programm:
14:00 Vortrag: Kurzdarstellung der Studiengänge und Weiterbildungen
15:00 Hausführung
15:45 Studienberatungen für alle Studiengänge
14:45 – 17:30 Offener Markt (Fachlehrer-/Wahlfachberatung, Studierendenvertretung)

Alanus Hochschule – Institut für Waldorfpädagogik, Inklusion und Interkulturalität, Mannheim
Das Institut für Waldorfpädagogik, Inklusion und Interkulturalität am Studienzentrum der Alanus Hochschule in Mannheim qualifiziert in verschiedenen Studiengängen für pädagogische und heilpädagogische Aufgaben in anthroposophisch orientierten Einrichtungen. Darüber hinaus entwickelt das Institut pädagogische Fragestellungen kontinuierlich weiter und leistet durch seine Forschung Beiträge zum wissenschaftlichen Diskurs.
Das Institut ist an den Fachbereich Bildungswissenschaft der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft angebunden, der besonderen Wert auf den Dialog von Waldorfpädagogik mit klassischer Erziehungswissenschaft sowie auf die Persönlichkeitsentwicklung der Studierenden legt.

Kontakt
Alanus Hochschule – Institut für Waldorfpädagogik, Inklusion und Interkulturalität
Valerie Andermann
Am Exerzierplatz 21
68167 Mannheim
0621-4844010
valerie.andermann@alanus.edu
http://www.institut-waldorf.de

Früh übt sich der Geschichtenerzähler

Mit StoryTales von LEGO Education werden die Kreativität, Kommunikations- und Zuhörkompetenzen von Kindern im Alter von 3-6 Jahren gefördert.

Früh übt sich der Geschichtenerzähler

(Bildquelle: @LEGOeducation)

Es wird spannend in Kindergärten und Kitas, wenn Kinder aus dem LEGO Education Set StoryTales Geschichten bauen. Da jagt der Fisch die Katze, bestehen kleine Entdecker wilde Abenteuer oder reitet das Pferd auf dem Krokodil. Das umfangreiche Set besteht neben drei Grundbauplatten und fünf doppelseitigen Hintergrundbildern auf Karton aus liebevoll gestalteten LEGO® DUPLO® Steinen und Charakteren. Darunter befindet sich auch eine Vielzahl an vertrauten Elementen aus dem Bereich der klassischen Kindergeschichten, wie eine Schatzkiste, ein Boot und eine Fahne.

Mit Hilfe der 100 Teile können bis zu sechs Kinder gemeinsam spielen und lernen. Die dazu gehörigen Materialien wurden von Pädagogen entwickelt und ermöglichen Erzieherinnen und Erziehern, das Set ohne aufwändige Vorbereitung direkt in den Gruppen einsetzen zu können.

Ob bekannte Märchen nacherzählt werden oder sich die Kinder eigene Geschichten ausdenken, ob ein Klassiker ein neues Ende bekommt oder die letzten Ferienerlebnisse geteilt werden – StoryTales regt Kinder zum Erzählen und Nacherzählen an. Dabei können entweder ganze Geschichten oder einzelne Szenen nachgebaut werden. Das fördert neben der Phantasie auch die analytischen Fähigkeiten von Kindern, die ihre Geschichte in der richtigen Reihenfolge bauen und darstellen wollen. Durch das Nacherzählen der einzelnen Szenen verbessern die Kleinen ihre sprachliche Ausdrucksfähigkeit und vergrößern von Geschichte zu Geschichte ihren Wortschatz. Die Sprachentwicklung wird so spielerisch gefördert. Die Scheu, die viele Kinder haben, vor einer größeren Gruppe zu sprechen, wird durch das regelmäßige Geschichtenerzählen und das Hineinversetzen in andere Rollen überwunden. Schließlich ist Sprache eine Schlüsselqualifikation, deren Beherrschen den gesamten Bildungsprozess maßgeblich beeinflusst.

Auch die sozio-emotionale Entwicklung von Kindern wird mit StoryTales von LEGO Education unterstützt. Kinder versetzen sich in die Charaktere ihrer Geschichten, das Rollenspiel regt die Empathie an. Beim gemeinsamen Spiel unter der Anleitung von pädagogischem Fachpersonal werden auch Fähigkeiten wie Zuhören gestärkt.

Da das Set für Spielgruppen von mindestens vier Kindern konzipiert ist, lernen die Kleinen auch Zusammenarbeit, Gruppenverhalten und Resilienz.
Das Set beinhaltet zahlreiche Ideen für weitere Aktivitäten und ist auch als Grundlage für das Freispiel hervorragend geeignet.

LEGO® Education für den Kindergarten bietet Erzieherinnen und Erziehern praktische Mittel, die sich sowohl für das freie Spiel in Gruppen als auch für ein Spielen mit lernorientiertem Hintergrund eignen. Alle Konzepte werden in Zusammenarbeit mit Pädagogen entwickelt und stellen die positive Entwicklung von Kindern im sozialen Umfeld in den Vordergrund. Sie regen die Kleinen an, die Welt um sie herum zu erkunden, sich selbst und die eigenen Fähigkeiten kennen zu lernen und bereiten sie auf das alltägliche Leben und die Schule vor. Alle Materialien von LEGO® Education für den Kindergarten fördern die Kreativität und das Verstehen der kindlichen Alltagsumgebung, unterstützen die Zusammenarbeit, das Erkennen und Beschreiben von Gefühlen, die Selbstwahrnehmung, die ganzheitliche Entwicklung und das spielerische Lernen mit Neugierde und Spaß. Einige Sets setzen außerdem einen Schwerpunkt auf die soziale und emotionale Entwicklung, basale Mathematik und Naturwissenschaften oder Sprache und Kommunikation. So entfaltet LEGO® Education im Kindergarten das große Potential der kleinen Steine! Mehr Infos online unter LEGOeducation.de/kindergarten.

Firmenkontakt
LEGO Education
Michaela Halt
Technopark II, Werner-von-Siemens-Ring 14
85630 Grasbrunn
089-45346350
info@LEGOeducation.eu
www.LEGOeducation.de

Pressekontakt
PR13
Sabine Reinhart
Gartenstraße 13
82152 Krailling bei München
089-89559551
LEGOeducation@pr13.de
www.pr13.de

Tierischer Spaß beim Spielen und Lernen

Mit dem Set Tier-Bingo von LEGO® Education für Kindergärten und Kitas lernen Kinder Stein für Stein.

Tierischer Spaß beim Spielen und Lernen

Tier-Bingo von LEGO Education (Bildquelle: @LEGO Education)

Tier-Bingo von LEGO Education ist die lustige Variante eines Spieleklassikers, mit dem bis zu acht Kinder schon ab 2 Jahren spielend lernen können. Das Spiel verbessert die kindliche Wahrnehmungs- und Teamfähigkeit, fördert das räumliche Denken und die Vorstellungskraft und animiert zum Zählen. Zudem üben Kinder durch das Spiel Verhaltensregeln in der Gruppe und Rücksichtnahme auf andere.
Kunterbunte Elefanten, Hasen oder Giraffen werden aus insgesamt 49 LEGO® DUPLO® Steinen zusammengesetzt, wenn die Kleinen um die Wette spielen. Wer als Erster sein Tier vollständig gebaut hat, ruft „BINGO!“ und hat gewonnen. Dem Set liegen acht beidseitig bedruckte Spielkarten für insgesamt 16 Tiermodelle bei. Die Spielanleitung ist kindgerecht gestaltet. Dank des speziellen Aufbewahrungsbehälters mit Bauplattendeckel sind die Spielsteine immer am Platz und das Spiel kann jederzeit beginnen. Die Kinder wählen eine Karte, mit der sie ihr Tier bauen können, indem sie die entsprechenden Steine sammeln und auf die vorgezeichnete Position legen. Ein Spielleiter zieht dazu nach und nach die Spielsteine. Die anderen Kinder beobachten aufmerksam und ordnen die Steine entweder der Form oder der Farbe nach dem zu bauenden Tier zu. Tier-Bingo kann auf verschiedene Weise gespielt werden. Je nachdem, für welche Spielvariante sich die Kinder oder das pädagogische Fachpersonal entscheiden, werden andere Fähigkeiten trainiert: Das Erkennen von Formen, das Zählen, das Fokussieren auf Farben.
Die Kleinen entdecken das kooperative Spiel, indem sie mit anderen Kindern kommunizieren und zusammenarbeiten. Sozialkompetenzen wie Zuhören, Aufmerksamkeit und Miteinander werden gestärkt, die Kinder trainieren, sich abzuwechseln und auch selbst einmal die Führung im Spiel zu übernehmen. In Gruppen zu spielen, hilft ihnen dabei, zu lernen, sich an Spielregeln zu halten und eine Aufgabe mit anderen Kindern im Team zu erarbeiten. Wichtige Fähigkeiten wie die Resilienz werden gestärkt, wenn etwa der Spielnachbar „BINGO!“ ruft, obwohl man selbst so gerne gewonnen hätte oder wenn der heiß ersehnte erste Stein einfach nicht gezogen werden will. Die Kinder erwerben nach und nach Strategien im Umgang mit solchen Situationen und können immer besser auch mit Frust umgehen. Begleitet durch die Erzieherinnen oder Erzieher wird so aus einem einfachen Spiel eine wertvolle Lernerfahrung fürs Leben.
Verschiedene Spielvarianten erweitern das Lernspektrum zusätzlich. So kann mit dem Tier-Bingo auch die sprachliche Entwicklung von Kindern gestützt werden, indem sie Sprache deskriptiv oder normativ einsetzen. Die mathematischen und analytischen Fähigkeiten werden ebenso geübt wie gestärkt, da die Figuren aus einer bestimmten Anzahl an Teilen bestehen, die abgezählt und in der richtigen Reihenfolge zusammengesetzt werden müssen.
So fördert das umfangreiche Set die kindliche Entwicklung auf vielfache Weise. Daneben ist es auch für das Freispiel hervorragend geeignet.

LEGO® Education für den Kindergarten bietet Erzieherinnen und Erziehern praktische Materialien, die sich sowohl für das freie Spiel in Gruppen als auch für ein Spielen mit lernorientiertem Hintergrund eignen. Alle Konzepte werden in Zusammenarbeit mit Pädagogen entwickelt und stellen die positive Entwicklung von Kindern im sozialen Umfeld in den Vordergrund. Sie regen die Kleinen an, die Welt um sie herum zu erkunden, sich selbst und die eigenen Fähigkeiten kennen zu lernen und bereiten sie auf das alltägliche Leben und die Schule vor. Alle Materialien von LEGO Education für den Kindergarten fördern die Kreativität und das Verstehen der kindlichen Alltagsumgebung, unterstützen die Zusammenarbeit, das Erkennen und Beschreiben von Gefühlen, die Selbstwahrnehmung, die ganzheitliche Entwicklung und das spielerische Lernen mit Neugierde und Spaß. Einige Sets setzen außerdem einen Schwerpunkt auf die soziale und emotionale Entwicklung, basale Mathematik und Naturwissenschaften oder Sprache und Kommunikation. So entfaltet LEGO Education im Kindergarten das große Potential der kleinen Steine! Mehr Infos online unter LEGOeducation.de/kindergarten.

Firmenkontakt
LEGO Education
Michaela Halt
Technopark II, Werner-von-Siemens-Ring 14
85630 Grasbrunn
089-45346350
info@LEGOeducation.eu
www.LEGOeducation.de

Pressekontakt
PR13
Sabine Reinhart
Gartenstraße 13
82152 Krailling bei München
089-89559551
LEGOeducation@pr13.de
www.pr13.de

Bildung und Mehrsprachigkeit: Vielfalt als Chance nutzen

Fachtagung Sprache 2016
3.-4.6.2016, Congress Centrum Heidenheim

Bildung und Mehrsprachigkeit: Vielfalt als Chance nutzen

(Bildquelle: Peter Sauber Agentur Messen und Kongresse GmbH)

Nicht nur das Thema der neunten Fachtagung Sprache im Congress Centrum Heidenheim lautete „Vielfalt als Chance“. Vielfältig war auch das Angebot. Die Veranstaltung richtete sich gezielt an Lehrer, Sprachförderkräfte und Fachkräfte aus Kommunen und Kitas. Aufschlussreiche Plenarvorträge, Mitmach-Workshops, lebhafte Diskussionsrunden und die Begleitmesse lieferten den 380 Teilnehmer/innen jede Menge Anregungen und konkrete Umsetzungsmöglichkeiten für den Arbeitsalltag. Im Fokus stand in diesem Jahr der Umgang mit Mehrsprachigkeit in Kita und Schule.

Veranstalter der renommierten Tagung waren die Peter Sauber Agentur und die Stadt Heidenheim, in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd. Der Heidenheimer Oberbürgermeister Bernhard Ilg zog eine positive Bilanz: „Dem Motto der diesjährigen Fachtagung sind wir erneut in hohem Maß gerecht geworden, ging es doch um „Vielfalt als Chance – Zum Umgang mit Mehrsprachigkeit!“. Wir in Heidenheim verstehen die durch die Zuwanderung entstehende Vielfalt als Chance und möchten diese nutzen. Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer war es jedenfalls wieder eine interessante und lehrreiche Tagung!“

Insgesamt gestalteten 22 Referenten/innen die vier Themenportale: „Doppelter Erstspracherwerb“, „Deutsch als Zweit- und Fremdsprache“, „Didaktische Ansätze im Kontext Neuer Migration“ und „Bewegte Sprache“.

Namhafte Plenar-Redner wie Bestseller-Autor Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer vom Universitätsklinikum Ulm und der Präsident des Didacta Verbandes Prof. Dr. mult. Wassilios E. Fthenakis vermittelten in Impulsvorträgen neueste Erkenntnisse der Bildungsforschung. Dr. Ilse Wehrmann zeigte in ihrem Beitrag, wie Mehrsprachigkeit in der Kita verankert werden kann.

Eine aktive Diskussion mit den Referent/innen und wechselnden Teilnehmer/innen auf dem Podium sorgte für einen angeregten Meinungs- und Erfahrungsaustausch. Einig waren sich alle: Mehrsprachigkeit ist eine Chance. Chancengleichheit setzt jedoch eine möglichst frühe, kindgerechte Sprachförderung voraus.

Prof. Dr. Haci-Halil Uslucan bereicherte das Programm mit seiner Expertise zu den Themen Integration und Migration. Besonders erfreut waren die vor allem weiblichen Zuhörer von der Abschlussbemerkung von Prof. Dr. Uslucan: „Kluge Menschen leben länger. Frauen leben länger. Kluge Frauen leben am längsten.“

Workshops und interaktive Seminare zeigten konkrete Methoden auf, mit denen mehrsprachige Kinder gefördert werden können. Ein besonderes Augenmerk lag auf spielerischen, kreativen Ansätzen. Durch den Mitmachcharakter begeistert hat einmal mehr der Workshop von Peter Pastuch, in dem die Teilnehmer/innen selbst Materialien
ausprobierten. Spielerisch wurden Wörter in Silben zerlegt und gleichzeitig Koordination und Geschicklichkeit durch Bewegung trainiert. „Ein wunderbarer Workshop“, freute sich eine Teilnehmerin hinterher. Sie werde es gleich am Montag mit den Kindern in ihrer Kita ausprobieren. Und das Tolle: „für diese Aktivitäten ist kaum Vorbereitung nötig“, es könne gleich und überall umgesetzt werden.

Auch beim Sprech- und Stimmworkshop von Prof. Marc Aisenbrey lernten die Teilnehmer/innen Nützliches für den beruflichen Alltag. Er verdeutlichte anhand aktiver Lockerungs- und Beweglichkeitsübungen, wie man Raum für die eigene Stimme schafft, um diese optimal nutzen zu können.

„Es wurde intensiv gearbeitet, aber wir haben den Teilnehmer/innen auch ausreichend Gelegenheit gegeben, untereinander ins Gespräch zu kommen, so zum Beispiel bei der Abendveranstaltung in lockerer Atmosphäre. Eine gute Veranstaltung lebt schließlich auch vom Netzwerken und Erfahrungstausch“, so Veranstalter Peter Sauber.

Viele Anregungen für Sprachförderkräfte bot die begleitende Messe mit u.a. pädagogischen Spielsachen, kindgerechten Sprachlernmittel, Büchern, Noten und Musikbüchern – die Auswahl der gezeigten Produkten und Dienstleistungen war groß.

Für Auflockerung im Programm sorgte der Auftritt des bekannten Fernseh-Kabarettisten Fatih evikkollu. Er selbst ist zweisprachig aufgewachsen und kann aus eigener Erfahrung berichten. „Im Türkischen gibt es ein Sprichwort: „Bir lisan bir isan“ und bedeutet „Je mehr Sprachen man spricht, desto mehr Menschen vereinigt man in sich“. Mehrsprachigkeit ist ein Gewinn, ein Geschenk, dessen Wert man später erst erfährt, denn Sprache ist der Schlüssel zur Welt“, so Fatih Cevikkollu, der in Köln geboren und aufgewachsen ist.

Die nächste Fachtagung Sprache findet vom 12. bis 13. Mai 2017 statt. Bei der Jubiläumsveranstaltung im kommenden Jahr dürfen sich die Teilnehmer/innen schon jetzt auf ein Best of freuen. Thema 2017: „Fachtagung Sprache: Themen der Zukunft – ein best of 10 Jahre Fachtagung“.

Seit 1986 konzipiert, organisiert und veranstaltet die Peter Sauber Agentur Messen und Kongresse GmbH Messen, Kongresse, Ausstellungen und Gemeinschaftsstände zu den Themen Bauen, Energie, Europa und Bildung. In allen Themenschwerpunkten sind das Engagement für Klimaschutz sowie das soziale Bewusstsein der Agentur fest verankert. Weitere Informationen unter: www.messe-sauber.eu.

Kontakt
Peter Sauber Agentur Messen und Kongresse GmbH
Stefanie Kilian
Wankelstraße 1
70563 Stuttgart
+49 711 656960-59
stefanie.kilian@messe-sauber.de
http://www.messe-sauber.de

Ähnlichkeiten mit lebenden Personen sind beabsichtigt!

Ein Experiment der Aton-Schule, das ein besonderes Theatererlebnis verspricht.

BildVeranstaltungstermine München:
Fast wie im richtigen Leben
Das Theater der Aton-Schule lädt zur Aufführung ein:
Mittwoch bis Freitag, 08. – 10. 06. 2016, jeweils 18:30 Uhr

Sonder-Aufführung für Schulklassen und Kindergartengruppen:
Mittwoch, den 08. 06. 2016, 11:30 Uhr
Infanteriestr. 14, 3. OG, München

Wenn Schüler Theater machen, kann mit Engagement und Begeisterung auch ein neues Stück entstehen. Selber machen, gemeinsam künstlerische Aussagen gestalten und zusammen mit einem Profi umsetzen. Ein Experiment der Aton-Schule, das ein besonderes Theatererlebnis verspricht.

„Fast wie im richtigen Leben“ heißt das neue Theaterstück, das Anfang Juni in München aufgeführt wird. Es war ein aufregendes Erlebnis für die Aton-Schüler der fünften bis siebten Klasse, ihre eigenen Rollenwünsche zu formulieren, um dann gemeinsam mit einem Bühnenprofi improvisierend Szenen zu entwickeln. Die bekannte Schauspielern Isabell Schupp, die auch als Rhetoriktrainerin und Dozentin für Stimmbildung arbeitet, ist selbst Mutter und macht Theater mit Herz und Leidenschaft für Kinder intensiv erfahrbar. Sie fügte die Szenenfolge aus der Improvisations-Arbeit zu einem Theaterstück zusammen. Nun wird daran gefeilt, dass Sprache, Körperausdruck und das Miteinander der Spieler die Stimmungen und Lebenssituationen erzeugen, die die Schüler in den Szenen vermitteln wollen. Ähnlichkeiten mit noch lebenden Personen sind natürlich beabsichtigt.

„Beim Theaterspiel tauchen die Schüler tief in die Handlung ein und erleben die Aussagekraft der Szenen. Sie probieren Ihre Talente und Möglichkeiten aus“, erklärt Kamilla Hoerschelmann, die Gründerin der ersten musisch- kreativen Ganztagsschule Oberbayerns. „Besonders ergreifend ist es zu beobachten, wie die ganze Schule bei den Vorbereitungen mitfiebert. Einige kümmern sich um die Bühnendeko, um Kostüme, Requisiten oder die Technik.“ Besonders freut sich Kamilla Hoerschelmann aber über die professionelle Unterstützung durch Isabell Schupp.

Bereits seit zehn Jahren behauptet sich die Aton-Schule erfolgreich im Bildungssektor. Von Anfang an durch das Institut für empirische Pädagogik und pädagogische Psychologie der LMU München begleitet, gibt der Erfolg dem außergewöhnlich freien Schulkonzept Recht. Kunst und Handwerken gehören genauso zum Lehrplan wie Singen, Instrumentalspiel, Bewegung, Rhythmik, Tanz und Theater. Inzwischen werden dort 75 Kinder von der Grund- bis zur Hauptschule im M-Zweig unterrichtet. Eine weitere Besonderheit der Schule: Hier lernen die Kinder ohne Notendruck. Stattdessen gibt es ausführliche Jahresbriefe, in denen vor allem jene Bereiche hervorgehoben werden, für die sich ein Kind besonders eignet und interessiert. Die Begeisterung und das Engagement der Schüler sprechen für sich. Sie alle lieben die besonderen Theaterprojekte.

Der Eintritt zu den Theateraufführungen ist frei. Damit noch viele Schüler die Erfahrung mit „den Brettern, die die Welt bedeuten“ machen können, freut sich der Verein Aton-Schule e.V. über einen kleinen, finanziellen Beitrag. Nutzen Sie mit Ihrem Kind den Theaterbesuch und erleben sie eine außergewöhnliche Schule live.

Weitere Infos unter: www.aton-schule.de
*Der Abdruck ist frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.

Über:

Aton-Schule, musisch-kreative Ganztagsschule, München
Frau Kamilla Hoerschelmann
Infanteriestraße 14
80797 München
Deutschland

fon ..: ( 089) 379 14 333
fax ..: 089/ 379 14 332
web ..: http://aton-schule.de
email : info@aton-schule.de

Kurzportrait der Aton-Schule München

Im September 2004 wurde die Aton-Schule in München gegründet. Sie ist eine private Ganztagschule (Grundschule 1. bis 4. Klasse, Mittelschule 5. bis 10. Klasse) mit den musisch-kreativen Schwerpunkten in Musik, Bewegung, Tanz, Theater, Bildender Kunst und kreativem Handwerk. Die Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, über den M-Zweig die Mittlere Reife zu erlangen. Der Weiteraufbau bis zum externen Abitur ist in Planung.

Die Schule verbindet reformpädagogisches Gedankengut mit dem Grundgedanken: „Die Förderung der Selbstentfaltung des Menschen“. In der geborgenen Atmosphäre der Schule erhalten die Schüler(innen) Begleitung und Unterstützung. Sie dürfen individuelle Wege gehen und können so auf natürliche Weise lernen und sich entwickeln.

Die Aton-Schule ist als gemeinnütziger Verein eingetragen. Spenden sind steuerlich absetzbar. Die Finanzierung wird durch die Beiträge der Mitglieder und Förderer, aus dem Schulgeld, aus den Veranstaltungen, Schriften sowie aus den Zuschüssen der Regierung von Oberbayern, Gemeinde-, Kreis-, Landes- und Bundesmitteln und sonstigen Zuwendungen gedeckt. Für Geld- oder Sachspenden bittet die Schule um persönliche Kontaktaufnahme bzw. um eine Information per E-Mail an info@aton-schule.de.

Pressekontakt:

FutureConcepts
Frau Christa Jäger-Schrödl
Häcklgasse 6
84419 Schwindegg

fon ..: 0171-5018438
web ..: http://www.futureconcepts.de
email : info@futureconcepts.de

Fachtagung Sprache 2016: 3.-4.6.2016, Congress Centrum Heidenheim

Sprachliche Vielfalt: Chancen nutzen, Herausforderungen bewältigen.

Fachtagung Sprache 2016: 3.-4.6.2016, Congress Centrum Heidenheim

Erfolgreiche Sprachfördermaßnahmen sind im Jahr 2016 in Deutschland von besonderer gesellschaftlicher Relevanz: Wir stehen aktuell vor der Aufgabe, eine große Anzahl von Erwachsenen und Kindern mit Migrationshintergrund zu integrieren. Und der Schlüssel zur Integration ist die Sprache.

Die Stadt Heidenheim nimmt in ihren Kitas mit dem „Heidenheimer Modell“ schon seit längerer Zeit eine Vorreiterrolle bei der frühkindlichen Sprachförderung ein. Seit neun Jahren ist auch die Fachtagung Sprache fest im Kalender der Stadt verankert. Die Veranstaltung hat sich in Fachkreisen inzwischen auch weit über die Stadtgrenzen hinaus zu einer richtungsweisenden Instanz für Methoden der Sprachförderung entwickelt.

Vom 3. bis 4. Juni 2016 können Lehr- und Sprachförderkräfte, Fachkräfte aus Kommunen und Kitas sowie Studierende bei der diesjährigen Fachtagung Sprache wieder ihre Kenntnisse erweitern. Die Veranstalter, die Peter Sauber Agentur Messen und Kongresse GmbH und die Stadt Heidenheim, bieten gemeinsam mit der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd ein spannendes und vielfältiges Programm an. Unter dem Motto „Vielfalt als Chance – Zum Umgang mit Mehrsprachigkeit!“ gestalten 22 Referenten/innen vier Themenportale: „Doppelter Erstspracherwerb“, „Deutsch als Zweit- und Fremdsprache“, „Didaktische Ansätze im Kontext Neuer Migration“ und „Bewegte Sprache“.

Ein Höhepunkt des Programms ist der Vortrag von Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer, bekannter Bestseller-Autor und ärztlicher Direktor der Psychiatrischen Universitätsklinik Ulm. Er erklärt aus der Perspektive des Neurowissenschaftlers, wie Kinder lernen. Die Teilnehmer/innen können sich ebenso auf Prof. Dr. mult. Wassilios E. Fthenakis freuen. Der international bekannte Bildungswissenschaftler gibt in seinem Plenarvortrag einen spannenden Ausblick zu neuen Technologien und didaktischen Ansätzen. Der Psychologe und wissenschaftliche Direktor des Zentrums für Türkeistudien und Integrationsforschung an der Universität Duisburg-Essen, Prof. Dr. Haci-Halil Uslucan, bereichert das Programm mit seiner Expertise zu den Themen Integration und Migration. Dr. Ilse Wehrmann gestaltet in hochrangigen Fachgremien die politischen Rahmenbedingungen frühkindlicher Bildung mit. Sie zeigt in ihrem Beitrag „Viele Sprachen – eine Kita“, wie Mehrsprachigkeit im Gruppenalltag verankert werden kann. Eine humoristische Einlage aus Migrantensicht liefert der bekannte Fernseh-Kabarettist Fatih Cevikkollu.

Auch interaktive Workshops stehen wieder auf dem Programm. Die Referenten/innen vermitteln hier kreative Werkzeuge der Sprachförderung: Kinderliedermacher Reinhard Horn setzt zum Beispiel auf Sing- und Tanzspiele, bei den Mitmach-Workshops von Peter Pastuch, Christine Zetzmann und Heike Schiele wird Sprachförderung mit Sport und Bewegung verknüpft.

Auf der begleitenden Messe stellen Verlage und Unternehmen wieder zielgruppengerechte Produkte und Dienstleistungen vor. Mit dabei sind unter anderem die Händler Dusyma und Wehrfritz mit pädagogisch hochwertigen Spielwaren und Kita-Ausstattungen, verschiedene Verlage präsentieren kindgerechte Sprachlernmittel und jede Menge Lesestoff, außerdem gibt es Noten und Musikbücher. Auch das Thema Sprachförderung und Bewegung nimmt die Messe auf. Ein bunter Marktplatz mit vielen Anregungen für Sprachförderkräfte also.

Links:
www.fachtagung-sprache.de
Programmheft Fachtagung Sprache 2016: http://fachtagung-sprache.de/downloads/FachtagungSprache2016_Programm_160316-online.pdf

Seit 1986 konzipiert, organisiert und veranstaltet die Peter Sauber Agentur Messen und Kongresse GmbH Messen, Kongresse, Ausstellungen und Gemeinschaftsstände zu den Themen Bauen, Energie, Europa und Bildung. In allen Themenschwerpunkten sind das Engagement für Klimaschutz sowie das soziale Bewusstsein der Agentur fest verankert. Weitere Informationen unter: www.messe-sauber.eu.

Kontakt
Peter Sauber Agentur Messen und Kongresse GmbH
Stefanie Kilian
Wankelstraße 1
70563 Stuttgart
+49 711 656960-59
stefanie.kilian@messe-sauber.de
http://www.messe-sauber.de

Vergessen Sie Sokrates! – Was passiert, wenn ein Mann eine Schule umkrempeln will …?

Ein frischer Wind weht in „Vergessen Sie Sokrates!“ von Martin Mylonas durch eine Traditionsschule. Doch kommt dies bei allen gut an?

BildEine Traditionsschule ist in „Vergessen Sie Sokrates!“ von Martin Mylonas der Hauptspielplatz der Handlung. Ein smarter Kommunikator soll einer Traditionsschule in Not neues Leben einhauchen. Schnell bringt er frischen Wind ins Haus. Als man ihm einen flotten jungen Mann für alle Fälle zuweist, folgen beide dem Erfolgsrezept: Entrümpeln, was das Zeug hält! Das gilt für Lehrer alten Schlages ebenso wie für den Unterricht, für dessen Inhalte und Methoden. Eine Chance hat in diesem Erlebnispark des Lernens nur noch, was populär scheint. Doch plötzlich verschwindet der junge Hansdampf, gleich darauf auch der Kommunikator, der dabei die nächste Karrieresprosse erklimmt. Erst allmählich sickert durch, weshalb sich ihre Wege trennten …

Martin Mylonas ist selbst seit 1978 Lehrer und hat in seiner Laufbahn viele Veränderungen an Schulen selbst miterlebt. Mit „Vergessen Sie Sokrates!“ ist ihm ein unterhaltsamer und interessanter Roman gelungen, der aktuellen Probleme unseres Bildungssystems beleuchtet: wie modern sollten Schulen sein und sind alle Traditionen veraltet? Diese Thematik packt Martin Mylonas in einem spannenden Roman, der fast kriminalistisches Potenzial hat.

„Vergessen Sie Sokrates!“ von Martin Mylonas ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-2179-9 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Elternsache ist Bewusstseinssache – ein Erziehungsratgeber zur Nichterziehung

Gabriele Waldow lenkt den Blick der Erziehenden in ihrem bemerkenswerten Ratgeber „Elternsache ist Bewusstseinssache“ auf einen bewussten Umgang mit der eigenen Elternrolle.

Bild„Wir sind das Modell, nach dem unsere Kinder sich ausrichten wie die Pflanzen zur Sonne.“

Wenn es um Erziehung geht, denken viele Eltern in der Regel zunächst an Belehrung und Einflussnahme auf die Entwicklung eines Kindes. Gabriele Waldow verfolgt in ihrem Buch einen anderen Ansatz; dieser nimmt die Aufmerksamkeit weg vom Kind und richtet den Fokus konsequent auf den Erziehenden selbst. Denn Erziehungssache ist in erster Linie Elternsache. Eltern sind das Modell – besonders in den ersten Lebensjahren – dem ihre Kinder folgen. Selbstwahrnehmung, Bewusstwerdung und Persönlichkeitsentwicklung statt Belehrung, Kritik oder Bevormundung sind die zentrale Botschaft des Buches.

Anhand einer Fülle von Beispielen zeigt Gabriele Waldow auf, wie Eltern den Herausforderungen des Erziehungsalltags erfolgreich begegnen und dabei selbst wachsen können. Die Autorin legt Fallen alltäglicher Kommunikation und emotionaler Betroffenheit offen und zeigt Lösungsmöglichkeiten auf. Anregungen und konkrete Hinweise für das persönliche Wachstum führen zu einem bewussten Umgang mit sich selbst sowie mit der eigenen Elternrolle auch in schwierigen Situationen. Nicht nur der Umgang mit den Kindern, auch die Partnerschaft profitiert davon!

„Elternsache ist Bewusstseinssache“ von Gabriele Waldow ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-0027-5 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle Informationen zum Buch finden Sie unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Vera F. Birkenbihl zum 70. Geburtstag

Begründerin des gehirn-gerechten Lernens und Lehrens prägte die Weiterbildungswelt der letzten vierzig Jahre entscheidend

Vera F. Birkenbihl zum 70. Geburtstag

Eine der bekanntesten Management-Trainerinnern und Sachbuch-Autorinnen der deutschsprachigen Weiterbildungsbranche wäre heute auf den Tag genau 70 Jahre alt geworden: Vera F. Birkenbihl, die mit ihren Verdiensten um die Entwicklung neuer Formen des Unterrichtens und Vortragens einen festen Platz in der ersten Reihe der Trainingswelt einnimmt.

Vera F. Birkenbihl war ihrer Zeit deutlich voraus: Bereits Anfang der Sechzigerjahre entwickelte sie das „gehirn-gerechte Lehren und Lernen“, eine neue Form des Unterrichtens und Lernens, die aus heutiger Sicht als eine „Urform“ des Infotainments bezeichnet werden kann. Die Methode orientiert sich dabei an der Arbeitsweise des Gehirns und erweckt Lust und Neugierde an Neuem. Zu Beginn wurde sie wegen ihrer neuen Vorgehensweise in der Luft zerrissen, doch der Langzeiterfolg spricht für sich: Ihr im GABAL Verlag erschienener Erfolgstitel „Stroh im Kopf?“ (https://www.gabal-verlag.de/buch/stroh_im_kopf/9783897490857) ist inzwischen in der 49. Auflage erschienen, das Whitebook „Intelligente Wissens-Spiele“ (https://www.gabal-verlag.de/buch/intelligente_wissens-spiele/9783897493605) erfreut sich ebenfalls seit 13 Jahren großer Beliebtheit. Vera F. Birkenbihl hat faszinierende Methoden und Techniken entwickelt und zeigt in ihren Büchern, dass wir alles gehirn-gerecht tun können, getreu ihrem Motto: „Es gibt keine trockene Theorie – nur trockene Theoretiker!“

Ursula Rosengart, Geschäftsführerin des GABAL Verlags, äußerte sich zu Birkenbihls Werk: „Vera F. Birkenbihl war eine herausragende Frau. Sie hat die „Regeln“ der Pädagogik und Erwachsenenbildung auf den Kopf gestellt und revolutioniert und den Weg für eine völlig neue Art der Wissensvermittlung geebnet. Wir sind stolz darauf, als Verlag dazu beitragen zu können, dass ihr Lebenswerk erfolgreich weiterlebt.“

Weitere Informationen zu den Titeln von Vera F. Birkenbihl sowie dem Informationsangebot des GABAL Verlags finden Interessenten unter www.gabal-verlag.de (http://www.gabal-verlag.de).

Der GABAL Verlag gehört als zukunftsorientierter Wirtschaftsverlag zu den wichtigsten Anbietern von Büchern und Medien rund um die berufliche und private Aus- und Weiterbildung. Sein entschiedenes Ziel ist die leicht verständliche Vermittlung von Bildungsinhalten auf hohem Niveau. Mit renommierten Autoren und einem vielseitigen Programm setzt der Verlag Trends, reagiert auf aktuelle Veränderungen und Anforderungen in Wirtschaft, Beruf und Gesellschaft und stellt immer wieder unter Beweis, dass Wirtschaft alles ist, nur nicht langweilig. Von Büchern über Hörbücher und CD-ROMs bis hin zu Computer Based Trainings und Internet-Workshops – der GABAL Verlag bietet eine einzigartige Medienvielfalt, zugeschnitten auf die verschiedenen Bedürfnisse und Ansprüche seiner Kunden.

Firmenkontakt
GABAL Verlag
Ursula Rosengart
Schumannstr. 155
63069 Offenbach
+ 49 69 830066-0
info@gabal-verlag.de
http://www.gabal-verlag.de

Pressekontakt
PS:PR Agentur für Public Relations
Laura Krüppel
Grimmelshausenstr. 25
50996 Köln
+49 221 778898-0
pr@pspr.de
http://www.pspr.de