Weltleitmesse bauma 2016 auf Messeblick TV

Weltleitmesse bauma 2016 auf Messeblick TV

(Mynewsdesk) Am Montag den 11.04.2016 öffnet die bauma 2016 Ihre Pforten und das Messe-TV Filmteam von Messeblick.TV ist für Sie vor Ort. Wir berichten vom 11.04.2016 – 17.04.2016 umfassend von der Weltleitmesse für Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen, Baufahrzeuge, Baugeräte und damit zusammenhängende Leistungen und Services.

Videos und Filmbeiträge zu Ausstellerfirmen und Produkten

Bei mehr als 3.400 Ausstellerfirmen, einer Ausstellungsfläche von mehr als 500.000 m² und mehr als 500.000 erwarteten Fachbesuchern, ist es eine echte Herausforderung einen aussagekräftigen Eindruck zu vermitteln, die wir gerne annehmen.

Die bauma – „Größte Messe der Welt“ – zeigt neueste Trends und Innovationen der Baubranche. Neben den voll belegten Hallenflächen der Messe München gibt es, um selbst die größten und schwersten Maschinen zeigen zu können, einen großen Freigeländebereich.

Interviews mit Veranstalter, Branchenexperten und Besuchern

Neben den Produkten und Leistungen berichten wir auch über die Messe und die Branche im Allgemeinen. Dazu führen wir Interviews mit dem Veranstalter, Branchenexperten und Vertretern von Fachverbänden. Zusätzlich zeigen wir Ihnen Besucherstimmen, um die Meinung der Branchenentscheider zum Messeevent abzubilden.

Täglich Messe-TV Berichterstattung zur bauma 2016 München

Ab dem 12.04.216 finden Sie in unserem Messe TV täglich neue Filmbeiträge und Interviews:
https://www.messeblick.tv/2016/bauma.html (https://www.messeblick.tv/2016/bauma.html)

Wir versorgen Sie mit Videos und Filmbeiträgen zu den Ausstellerfirmen, Produkten und Leistungen, Interviews mit Branchenexperten und Besucherstimmen – bereits während der Messelaufzeit.

Verpassen Sie keine neuen Beiträge und folgen Sie uns auf Facebook:
https://www.facebook.com/messeblick/ (https://www.facebook.com/messeblick/)

Wir sollen auch von Ihrer Messe berichten? Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf!

Diese Pressemitteilung (http://www.mynewsdesk.com/de/dein-service-gmbh/pressreleases/weltleitmesse-bauma-2016-auf-messeblick-tv-1366661) wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Dein Service GmbH (http://www.mynewsdesk.com/de/dein-service-gmbh).

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/po6rm8

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/weltleitmesse-bauma-2016-auf-messeblick-tv-37246

Deutsche Messefilm & Medien GmbH | http://www.messeblick.tv

Die Deutsche Messefilm & Medien GmbH leistet bundesweite TV-Berichterstattung von Messen und Kongressveranstaltungen. Als Anbieter des Business-TV Channels Messeblick.TV erstellt das Unternehmen redaktionelle Beiträge. Interviews mit Ausstellerfirmen, Messe-Veranstaltern und Branchenexperten sowie die Vorstellung von Produkt-Klassikern, Innovationen und Neuheiten der jeweiligen Branche.

Firmenkontakt
Dein Service GmbH
Andreas Bergmeier
Münchener Straße 6
85368 Moosburg a. d. Isar
08761 – 720 66 80
a.bergmeier@dein-service.com
http://www.themenportal.de/wirtschaft/weltleitmesse-bauma-2016-auf-messeblick-tv-37246

Pressekontakt
Dein Service GmbH
Andreas Bergmeier
Münchener Straße 6
85368 Moosburg a. d. Isar
08761 – 720 66 80
a.bergmeier@dein-service.com
http://shortpr.com/po6rm8

Außenwand und Innenraum

Franken Maxit mit Farb-, Putz- und Mörtelneuheiten auf der Fachmesse „Farbe, Ausbau & Fassade“

Bild„Keine Angst vor Kälte“ lautet das Motto Anfang März bei Maxit. Auf der Messe „Farbe, Ausbau & Fassade“ in München liefern die Maxit-Innovationen dann Antworten auf praktische Fragen zu Wärme und Kälte. Die Schwerpunkte sind ein Klebe- und Armierungsmörtel, der bis minus 10 Grad Celsius verarbeitet werden kann, sowie ein Brandschutzputz und eine infrarotreflektierende Lasur für den Innenraum. Das Unternehmen hat dabei sowohl Maler und Stuckateure als auch Architekten und Bauunternehmer im Blick. Speziell für den Baustoffhandel präsentiert Franken Maxit (Azendorf) eine eigene Dosierstation. Sie stellt den Höhepunkt des überarbeiteten Innenwand-Farbsortimentes dar. Interessierte Bauprofis können sich vom 2. bis 5. März am Messestand 212 in Halle A2 einen eigenen Überblick über alle Maxit-Neuheiten verschaffen.

Schnapszahl erreicht: Seit 44 Jahren ist die Fachmesse „Farbe, Ausbau und Fassade“ (FAF) eine zentrale Veranstaltung für alle Bauprofis der Innen- und Außenraumgestaltung. Für das „Heimspiel“ in der bayerischen Landeshauptstadt stellt Franken Maxit (Azendorf) neben Bewährtem, wie dem Dickputz-Dämmsystem oder den Solarprodukten, eine Vielzahl an Neuheiten aus dem hauseigenen Forschungszentrum vor. Die Inspirationen dafür kamen wie immer direkt aus der Baupraxis.

„Winterharter“ Mörtel und „feuerresistenter“ Putz

„Können wir noch oder sollten wir nicht mehr?“, hört man häufig auf der Baustelle, wenn es im Frühjahr oder Herbst um den Einsatz von Mörtel geht. Franken Maxit präsentiert nun auf der „Farbe, Ausbau & Fassade“ (2. bis 5. März) einen Klebe- und Armierungsmörtel, der bis minus 10 Grad Celsius verarbeitet werden kann. Der „maxit multi 292 EIS“ ist eine Weiterentwicklung des rein mineralischen „maxit multi 292“. Die anwenderfreundlichen Eigenschaften des Vorgängers bleiben dabei vollständig erhalten. Allerdings entschärft die Neuheit das Temperaturgefälle in den Morgen- und Abendstunden und gibt dem Anwender ein bisher ungekanntes Maß an Verarbeitungssicherheit in den Übergangsmonaten des Jahres.

Eine ganz andere Dimension von Sicherheit umgibt das Thema „Brandschutz im Innenraum“. Mit der Entwicklung des „maxit ip 160 Brandschutzputz“ bietet Franken Maxit nun eine praktikable Lösung zur Einsparung von Beton bei gleichbleibendem Feuerwiderstand. Wie Tests der Materialforschungs- und Prüfanstalt (MFPA) in Leipzig nachweisen, hält der Brandschutzputz, was sein Name verspricht. Bei einem Höchstmaß an Sicherheit trägt er zu einer wirtschaftlicheren Innenraumgestaltung bei.

Innenwandtrends: Isolation und Reflektion

„Wärme, wem Wärme gebührt“: Damit sich der Heizaufwand in den kalten Monaten auch lohnt, müssen moderne Farbsysteme die Wärme in den Innenräumen halten. Franken Maxit stellt hierzu nun eine infrarotreflektierende Innenlasur vor, die mittels eines handelsüblichen Niederdruck-Sprühgerätes auf die Innenfarbe aufgebracht wird. Dank silberummantelter Vollglaskugeln im Inneren der Lasur wirkt sie an der Oberfläche wie ein Spiegel. Der notwendigen Diffusionsoffenheit der Wand steht dies aber nicht entgegen.

Die „maxit IR-Innenlasur“ stellt somit eine perfekte Ergänzung zu den bisher bekannten Solarfarben von Maxit dar. Letztere erzeugen dank mikroskopisch kleiner Hohlglaskugeln ein Vakuum, das isolierend wirkt. Die neue Lasur bildet darüber eine reflektierende Schicht, die dafür sorgt, dass rund 25 Prozent der Wärmeenergie in den Raum zurückgestrahlt wird. Beide Produkte tragen in Kombination also zur Behaglichkeit bei. Aufgrund ihrer Farblosigkeit beeinträchtigt die Lasur die Farbpracht der Innenfarben dabei nicht. Hinsichtlich seines ganzen Innenfarben-Sortimentes präsentiert Franken Maxit auf der FAF 2016 ein frisches Verpackungsdesign und einige weitere Neuerungen. Für den Baustoffhandel verfügt das Unternehmen hierbei erstmals über eine eigene Dosierstation.

Nähere Informationen zu seinen Farb-, Putz- und Mörtelneuheiten bietet Franken Maxit am Telefon (09220-180), via E-Mail (info@franken-maxit.de) oder im persönlichen Gespräch am Messestand 212 in Halle A2 auf der „Farbe, Ausbau & Fassade 2016“ in München.

Die vollständige Pressemitteilung inklusive printfähiger Bilder ist abrufbar unter: dako-pr.

Über:

Franken Maxit Mauermörtel GmbH & Co.
Herr Reinhard Tyrok
Azendorf 63
95359 Kasendorf
Deutschland

fon ..: 09220/18-0
fax ..: 09220/18-200
web ..: http://www.franken-maxit.de
email : info@franken-maxit.de

maxit steht für innovative Produkte und Serviceleistungen für die Bauindustrie und das Bauhandwerk und hat sich in drei Jahrzehnten zu einem Unternehmen mit mehr als 600 Mitarbeitern an acht Standorten in Bayern, Sachsen, Thüringen und Tschechien entwickelt. Auf modernsten Anlagen produziert maxit Trockenmörtel und Gemische aus Bindemitteln, Zuschlagstoffen sowie Additiven und bietet ein umfassendes Produktprogramm für die Bereiche Rohbau, Ausbau und Fassade.

Pressekontakt:

dako pr corporate communications
Herr Christoph Günther
Manforter Straße 133
51373 Leverkusen

fon ..: 0214-206910
web ..: http://www.dako-pr.de
email : c.guenther@dako-pr.de

Gemeinsam gegen den Fachkräftemangel – Hospitality HR-Award 2015

Preise für nachhaltiges HR-Management in der Hotellerie verliehen

Gemeinsam gegen den Fachkräftemangel - Hospitality HR-Award 2015

Die Gewinner in der jeweiligen Kategorie – Hospitality HR-Award 2015 in München

München, 30. Oktober 2015. Innovative Recruitingmaßnahmen und exzellente Konzepte in der Personalentwicklung und Mitarbeiterbindung: Am 29. Oktober 2015 wurde im Ramada Hotel & Conference Center München Messe zum dritten Mal der Hospitality HR Award an vorbildliche Hotel-Arbeitgeber verliehen. Zu den Preisträgern zählen die Steigenberger Hotel Group, die Spa Therme Blumau, die Best Wellness Hotels Austria und das Grandhotel Hessischer Hof. Hospitality HR Manager des Jahres 2015 ist Dr. Bertram Thieme vom Dorint Hotel Charlottenhof in Halle.

Den ersten Platz in der Kategorie Recruiting holt in diesem Jahr die Steigenberger Hotel Group. Mit dem Projekt „MobiPro“ geht Steigenberger neue Wege im Recruiting – und zwar bis nach Spanien, um dem branchenimmanenten Fachkräftemangel hierzulande mit der Ausbildung spanischer Jugendlicher entgegenzuwirken: „Junge Menschen aus Spanien für eine Ausbildung in Deutschland zu begeistern, ist sicherlich nicht der einfachste Weg im Recruiting. Steigenberger hat Vertrauen in die 15 Menschen gesetzt, die zunächst weder Deutschland noch unsere Sprache kennen – und damit auch ein Zeichen in Sachen Vielfalt gesetzt“, lobt Pierre-Emmanuel Derriks, Geschäftsführer von HOTELCAREER in seiner Rede das Recrutingprojekt des Hotelkonzerns.

Sowohl in der Kategorie Mitarbeiterbindung als auch Individualhotels konnte das Grandhotel Hessischer Hof den ersten Platz erzielen. Die Mitarbeiter des Frankfurter Grandhotels profitieren von einer über tariflichen Bezahlung und vielen weiteren finanziellen Anreizen, einem ausgearbeiteten Mitarbeiterbindungssystem sowie flexiblen Teilzeitkonzepten. „Das Grandhotel Hessischer Hof legt mit vielen Maßnahmen pragmatisch, konsequent und zukunftsorientiert den Finger in die Wunden der Branche. Es zeigt, wie man sich mit einer umfassenden Personalstrategie auf dem hart umkämpften Frankfurter Hotelmarkt echte USPs verschafft“, betont Sylvie Konzack, Chefredakteurin der first class und Mitinitiatorin des Hospitality HR Awards, in ihrer Laudatio.

Mit einem breiten und attraktiven Weiterbildungsangebot setzt sich die österreichische Spa Therme Blumau in der Kategorie Personal entwicklung durch. Die Geschäftsführerin der Deutschen Hotel akademie und Initiatorin des Hospitality HR Awards Merle Losem lobte in ihrer Laudatio besonders die betriebliche Ausbildung der Lehrlinge, denen vom ersten Tag an eine Top-Ausbildung mit zahlreichen Schulungen geboten wird. „Die Spa Therme Blumau zeigt, wie man junge Menschen gewinnen, hervorragend ausbilden und nachhaltig binden kann. „Die Schulungsangebote sind einge bettet in ein umfassendes HR-Gesamtkonzept und gewähren damit Nachhaltigkeit bis ins kleinste Detail“, fasst Losem zusammen.

Sieger in der Kategorie HR-Strategie Ketten sind die Best Wellness Hotels Austria mit einer HR-Strategie, die laut der Laudatorin Prof. Dr. Celine Chang von der Hochschule München Leuchtturmcharakter für Hotelkooperationen hat. Eine übergreifende HR-Stelle für alle Mitglieder der Kooperation, eine aufmerksamkeitsstarke HR-Kampagne, ein gemeinsam erarbeitetes Wertesystem sowie vielfältige und zum Teil neuartige Weiterbildungsangebote seien absolut vorbildlich, so Chang.

Mit dem Titel Hospitality HR Manager des Jahres ausgezeichnet wurde Dr. Bertram Thieme. Das Publikum stimmte im Rahmen eines Onlinevotings für den Hoteldirektor des Dorint Hotel Charlottenhof in Halle. „Wie kein anderer in der Hotellerie steht Dr. Thieme für einen menschlichen Führungsstil“, erklärte die Laudatorin und Beraterin Elke Schade. „Nur glückliche Mitarbeiter können für glückliche Gäste sorgen. Und nur glückliche Gäste kommen wieder“, lautet das Credo von Dr. Bertram Thieme. Und genau das lebt er: „Tag für Tag“, resümierte Schade in ihrer Laudatio.

Zu den weiteren Preisträgern auf den Plätzen 2 und 3 zählen das Hotel i31 (2. Platz) und Seetel Hotels (3. Platz) in der Kategorie Recruiting, Best Wellness Hotels Austria in der Kategorie Personalentwicklung (2. Platz) sowie Lindner Hotels & Resorts (2. Platz) und der Romantische Winkel (3. Platz) in der Kategorie Mitarbeiterbindung.

Hospitality HR Award 2015
In einem mehrstufigen Auswahlverfahren wurden die Sieger von einer Jury, bestehend aus sieben Branchenexperten, aus über 50 Bewerbungen aus Deutschland und Österreich ermittelt. Der Hospitality HR Award zeichnet seit 2013 nachhaltiges Mitarbeiter management in der Hotellerie in Deutschland, Österreich und der Schweiz aus. Gewürdigt werden innovative, originelle Maßnahmen zur Mitarbeitergewinnung und -bindung mit Vorbildcharakter – von der Einzelidee bis zur umfassenden HR-Strategie. Die Initiatoren des Awards möchten damit Unternehmen ehren, die die zentrale Rolle vorausschauenden HR-Managements und des Employer Brandings für ihre Wettbewerbsfähigkeit erkannt haben und danach handeln. Der Preis wurde in diesem Jahr zum dritten Mal verliehen. Neben den Ausrichtern des Awards, der Deutschen Hotelakademie und dem Fachmagazin first class, unterstützen Sponsoren wie die Branchen-stellenbörse HOTELCAREER der YOURCAREERGROUP, das RAMADA Hotel & Conference Center München Messe, HGK, Bilfinger ProfiMiet, diavendo und HOMe den Hospitality HR Award.

Die Deutsche Hotelakademie (DHA) bietet berufsbegleitende Fernstudiengänge für Fachkräfte aus der Hotellerie und der Gastronomie an. Über staatlich zugelassene Abschlüsse können die DHA-Teilnehmer parallel zum Job die Weichen für ihren beruflichen Aufstieg stellen! Die DHA arbeitet mit einem praxisorientierten, mediengestützten Lernsystem, das ein Maximum an Flexibilität und mobiles Lernen möglich macht. So profitieren DHA-Studenten u.a. von flexiblen Seminarterminen, webbasierten Live-Trainings, einer umfangreichen Lernplattform und der Möglichkeit Lernpausen einzulegen oder Prüfungsorte auszuwählen. Die Studenten haben dabei jederzeit qualifizierte fachliche Beratung und individuelle Betreuung durch persönliche Fachtutoren!

Firmenkontakt
Deutsche Hotelakademie (DHA); DGBB – Deutsche Gesellschaft für berufliche Bildung
Uta Klink
Gottfried-Hagen-Straße 60
51105 Köln
0221 / 42292918
0221 / 42292910
klink@dgbb.de
www.dha-akademie.de

Pressekontakt
PR-Referentin
Anja Eigen
Gottfried-Hagen-Straße 60
51105 Köln
0221 / 42292918
0221 / 42292910
presse@dgbb.de
www.hospitality-award.de

Partner für Messebau in München

Partner für Messebau in München

(Mynewsdesk) In der Regel bleiben auf einer Fachmesse oder Verbrauchermesse 2-3 Tage Zeit, um seine Firma, die neuesten Produkte und Innovationen vorzustellen. Damit das erfolgreich gelingt, muss beim Messeauftritt in München alles stimmen. Gutes Design, ein eingängiges Konzept und hohe Qualität beim Messeaufbau. Nur wenn alle Komponenten überzeugen, dann überzeugt der Messestand auch die Besucher.

Ein weiterer Faktor sind bei einem Messeprojekt immer auch die Kosten. Die meisten Firmen sind sich einig, dass eindrucksvolles Messedesign die Besucher mehr anspricht – allerdings fehlen oft die finanziellen Möglichkeiten dafür. Wie löst man dieses Problem und hält die Kosten für den Messestand in München niedrig?

Gerade für kleine Stände lässt sich fast immer sagen: Wählen Sie einen lokalen Messebauer. In der Regel kann dieser den besten Preis bieten. Anbieter wie etwa www.messestand-muenchen.de (http://www.messestand-muenchen.de) haben den Firmensitz in der Nähe der Münchener Messe und können die Kosten knapp halten. Es fallen keine Kosten für Hotelübernachtungen der Monteure an und auch der Anfahrtsweg ist kurz. Damit lässt sich entweder ein besserer Preis ableiten oder mehr Geld fließt wirklich in den Messebau – beides Aspekte die einen Messeaussteller überzeugen sollten.

Blindes Vertrauen ist auch hier nicht der richtige Weg, denn es lohnt immer auch noch ein Zweitangebot einzuholen und zu prüfen. Den lokalen Anbieter sollten Sie bei der Angebotseinholung aber unbedingt mit auf dem Zettel haben.

Bei messestand-muenchen.de erhalten Sie auch gerne Angebote für Ausstellungen, Tagungen, Kongresse oder Events im Raum München. Ein großer Fundus von Messemöbeln, Infotheken, Bartheken und Sitztischgruppen ermöglicht Full Service Angebote aus einer Hand.

Diese Pressemitteilung (http://www.mynewsdesk.com/de/dein-service-gmbh/pressreleases/partner-fur-messebau-in-munchen-1196584) wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Dein Service GmbH (http://www.mynewsdesk.com/de/dein-service-gmbh).

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/fmi66l

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/partner-fuer-messebau-in-muenchen-74202

Dein Service GmbH | messestand-muenchen.de

Messestand München ist ein Servicepartner der Dein Service GmbH. Das Portfolio umfasst die Planung und Konzeption von Messeständen sowie den Messestandbaufbau.

Kontakt
Dein Service GmbH
Andreas Bergmeier
Münchener Straße 6
85368 Moosburg a. d. Isar
08761 – 720 66 80
a.bergmeier@dein-service.com
http://shortpr.com/fmi66l