13. WiC Firmenlauf Chemnitz: „Wir wollen die 10.000!“

Am 5. September läuft es genau anders herum

13. WiC Firmenlauf Chemnitz: "Wir wollen die 10.000!"

(NL/3098902272) Jetzt schlägts Dreizehn: Wenn am 5. September der WiC Firmenlauf Chemnitz zum 13. Mal die Innenstadt der sächsischen Metropole in einen bunten Ausnahmezustand versetzt, soll es einen ganz besonderen neuen Teilnehmerrekord geben.

„Wir wollen zum ersten Mal die Marke von 10.000 Firmenläufern knacken“, gibt Veranstalter Conrad Kebelmann von den Sportmachern das ambitionierte Ziel aus.

Die Chemnitzer Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig drückt dem Firmenlauf in ihrer Grußbotschaft die Daumen für einen neuen Teilnehmerrekord und blickt noch einmal auf 2017 zurück. „Mit welcher Begeisterung die über 7.600 Teilnehmer vergangenes Jahr die 4,8 Kilometer lange Strecke absolvierten, beeindruckt“, sagte Ludwig. Auch 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung waren am Start. „Ich freue mich, dass auch wir dazu beitragen, dass Chemnitz läuft“, erklärte Ludwig.

Die Strecke wird anders herum gelaufen

Damit die bis zu 10.000 Teilnehmer auch 2018 ein ungestörtes Lauferlebnis genießen können, haben die Firmenlauf-Veranstalter die Strecke optimiert. Die knapp 5 Kilometer werden in diesem Jahr anders herum gelaufen. Das bringt nicht nur Abwechslung für langjährige Teilnehmer, sondern vor allem Vorteile bei der Aufteilung des Start-/Ziel-Bereichs. An der Länge der Strecke ändert sich nichts.

Anlässlich des 875. Geburtstags von Chemnitz haben die Veranstalter dem WiC Firmenlauf zudem eine „Feiermeile“ verordnet. Die letzten 875 Meter der Firmenlaufstrecke werden dieses Mal mit einem entsprechend gestalteten Durchlaufbogen eingeläutet. Auf der „Feiermeile“ werden ein DJ, eine Tanz-Performance und eine Live-Moderation für fetzige Feierstimmung sorgen.

Wer Lust hat, sich und sein Unternehmen beim größten sportlichen Netzwerkevent in der Region zu vertreten und seine Stadt zu feiern, kann sich jetzt anmelden. Die Anmeldelisten für den 13. WiC Firmenlauf Chemnitz sind bis 24. August 2018 geöffnet. Hier geht es zur Anmeldung: www.firmenlauf-chemnitz.de.

Über Die Sportmacher GmbH, Veranstalter des WiC Firmenlauf Chemnitz

Die Sportmacher GmbH veranstaltet deutschlandweit Firmenläufe als Netzwerkpartys. Gegründet im Jahr 2006 in Chemnitz, sind Die Sportmacher für die Durchführung von vier erfolgreichen Firmenläufen (Potsdam, Leipzig, Braunschweig und Chemnitz) verantwortlich.

Im Jahr 2017 bewegten Die Sportmacher insgesamt 33.000 Menschen. Über 3.500 Firmen konnten zum Laufen gebracht werden. 2018 sollen es schon 40.000 Läufer sein, die an einem der vier Firmenläufe sowie dem TrailRunBerlin teilnehmen.

Firmenkontakt

Conrad Kebelmann
Dreiserstraße 4
12587 Berlin
030 3464 95 877
info@diesportmacher.de
http://

Pressekontakt

Conrad Kebelmann
Dreiserstraße 4
12587 Berlin
030 3464 95 877
info@diesportmacher.de
http://www.firmenlauf-chemnitz.de

ACTIV-O-MAT

Finde die Sportart, die am besten zu Dir passt!

ACTIV-O-MAT

C. Metzelder / Prof. Ingo Froböse

Sie suchen nach einer neuen sportlichen Herausforderung, wollen lästige Pfunde loswerden oder einfach nur den stressigen Alltag hinter sich lassen? Und alles was fehlt, ist die richtige Sportart? Die Lösung gibt es jetzt im Internet: Zusammen mit dem Sportwissenschaftler Prof. Dr. Ingo Froböse wurde in Anlehnung an den Wahl-O-Maten der ACTIV-O-MAT entwickelt – frei nach dem Motto: Finde die Sportart, die am besten zu Dir passt! Unterstützt wird das Projekt von der VIACTIV Krankenkasse.

„Wir haben einen Algorithmus entwickelt, der jedem User nach nur zwölf Fragen die individuellen Top-Sportarten aufzeigt“, so Froböse. Im Fokus für den Sportprofessor steht dabei, dass die Menschen mit ihrem Ergebnis nicht alleine gelassen werden. „Unter www.activomat.de gibt es zu jeder der zum Start 50 Sportarten ein Betreuungskonzept, das den Einstieg erleichtert“, erklärt Froböse. Darum kümmert sich VIACTIV-Coach Christoph Metzelder, der die User dauerhaft auf dem Weg in den Sport begleitet. „Wir haben gleich die ersten Trainingsübungen zum Mitmachen bei www.activomat.de online gestellt“, so der ehemalige Bundesligaprofi, „und zum Start wird dem User auch ein zu seiner Sportart passender Verein in seiner Nähe angezeigt.“

Hinter dem ACTIV-O-MAT steckt die Kölner Gesundheitsagentur fischimwasser, die unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Froböse die Logik hinter den Fragen entwickelt und die Betreuungsportale der Sportarten aufgebaut hat. Das Onlinetool klopft dabei sportliche Ziele wie Abnehmen, Muskelaufbau oder Stressbewältigung ebenso ab wie spielerische Fragen Fähigkeiten und Vorlieben der User.

Ein ACTIV-O-MAT Newsletter gibt regelmäßige Informationen zu den Topsportarten und sorgt vor allem für die nötige Motivation.

„Wir lösen mit dem ACTIV-O-MAT unser Versprechen ein, die sportliche Krankenkasse Deutschlands zu sein“, so VIACTIV Vorstandsvorsitzender Reinhard Brücker. „Mit Prof. Dr. Froböse und Christoph Metzelder haben wir dabei die besten Kompetenzpartner gewonnen“, sagt der Chef der rund 800.000 Mitglieder starken Kasse. Man wolle die Menschen dauerhaft dabei unterstützen, ein sportliches, aktives Leben zu führen und setze damit das Thema Prävention zeitgemäß im Web um. Das Online-Tool wird ständig weiterentwickelt und um neue Sportarten ergänzt.

Mehr Informationen: www.activomat.de

ischimwasser: Die etwas andere Agentur für Gesundheit in Köln! Wir schaffen Lebensqualität. Und wir bringen sie erfolgreich zu den Menschen. Dafür arbeiten bei fischimwasser Wissenschaftler und Medienprofis Hand in Hand. Ein junges und engagiertes wissenschaftliches Team, geführt von erfahrenen und promovierten Projektleitern

Kontakt
Fisch im Wasser GmbH
Corinna Busch
Habsburgerring 3
50674 Köln
0
corinna.busch@fischimwasser.de
http://www.fischimwasser.de

Laufen@SIBE in STUTTGART

Eines der Herzensprojekte des STI Alumni an der SIBE ist zurück!

Laufen@SIBE in STUTTGART

Scheckübergabe bei dem Lebenshilfe Herrenberg e.V.

Nach zweijähriger Pause hat sich die School of International Business and Entrepreneurship (SIBE) vorgenommen das Herzensprojekt „Laufen@SIBE“ wieder aufleben zu lassen. Und dafür werden ALLE benötigt – Alumni, Studenten & Studentinnen, Mitarbeiter & Mitarbeiterinnen, Dozenten & Dozentinnen und natürlich Unterstützer! Jeder ist aufgerufen sich zu engagieren und am Sonntag, 24. Juni 2018 beim 25. Stuttgart-Lauf mitzumachen.

Begeisterte Läufer und Läuferinnen können für einen guten Zweck aktiv engagieren, weniger enthusiastische können als Sponsor für die Aktiven ein Zeichen setzen!

Für die Mannschaftswertung der SIBE stehen zur Auswahl: ein 7-km-Lauf oder der Kärcher Halbmarathon. Dabei wird für jeden gelaufenen Kilometer ein Betrag X gespendet und gemeinsam wird die Mannschaft „SIBE der Steinbeis-Hochschule“ entscheiden, wohin das Geld gehen soll.

Zuletzt konntemit einer nur 10-köpfigen Laufmannschaft immerhin 1.100 Euro für die Lebenshilfe Herrenberg erlaufen werden. In 2018 soll das Ziel definitiv übertroffen werden!

Weitere Informationen finden sich hier.

Die SCHOOL OF INTERNATIONAL BUSINESS AND ENTREPRENEURSHIP (SIBE) ist die internationale Business & Law School der Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) mit Sitz in Herrenberg und wird geleitet von Prof. Dr. Dr. h. c. Werner G. Faix und Dr. Stefanie Kisgen.

Mit Master-Studienprogrammen seit 1994, derzeit über 700 Studierenden, über 4.000 erfolgreichen Absolventen und über 350 Partner-Unternehmen ist die SIBE Ihr kompetenter Partner für Business Leadership Education und damit für Innovation, Wachstum und Globalisierung.

Firmenkontakt
School of International Business and Entrepreneurship (SIBE)
Sandra Flint
Kalkofenstr. 53
71083 Herrenberg
0703294580
flint@steinbeis-sibe.de
http://www.steinbeis-sibe.de/

Pressekontakt
School of International Business and Entrepreneurship (SIBE)
Nick Lange
Kalkofenstr. 53
71083 Herrenberg
0703294580
lange@steinbeis-sibe.de
http://www.steinbeis-sibe.de/

Mineralwasser läuft prima – Trinken ist für Läufer so wichtig wie Training

Mineralwasser läuft prima - Trinken ist für Läufer so wichtig wie Training

(Bildquelle: Informationszentrale Deutsches Mineralwasser (IDM))

Das Frühjahr beginnt – und damit für viele auch das erste Lauftraining des Jahres. Neben einem effizienten Training ist vor allem das ausreichende Trinken wichtig. Natürliches Mineralwasser bietet sich als Läufergetränk gleich doppelt an: Es versorgt den Körper vor, während und nach dem Training optimal sowohl mit Flüssigkeit als auch mit Mineralstoffen und unterstützt so die Muskelkoordination und Konzentrations-fähigkeit.

Ob gemütlicher Hobby-Jogger oder ausdauernder Marathon-Läufer – für alle gilt: Richtiges Trinken führt zum Ziel! Denn nur eine regelmäßige Flüssigkeitszufuhr kann den hohen Verlust von Wasser im Körper, den das Schwitzen mit sich bringt, ausgleichen. So bleiben die körperliche und die geistige Leistungsfähigkeit auch über längere Strecken erhalten. Bei starker sportlicher Aktivität verliert der menschliche Körper pro Stunde etwa 1 bis 1,5 Liter Flüssigkeit, bei hohen Temperaturen können es sogar schnell mehr sein. Neben der Flüssigkeit werden beim Schwitzen auch wichtige Mineralstoffe ausgeschieden. Natürliches Mineralwasser spendet hierbei die für Sportler wichtigen Mineralstoffe Natrium, Chlorid, Kalium und Magnesium. Sie sind in natürlichem Mineralwasser in gelöster Form enthalten und können daher vom Körper besonders schnell aufgenommen werden.

Fitness-Expertin und Ernährungsberaterin Susanne Keppler aus dem Mineralwasser-Experten-Team empfiehlt allen Läufern, schon vor dem Start bis zu 0,5 Liter vorzugsweise stilles Mineralwasser zu trinken. „Die erforderliche Trinkmenge während des Laufens ist abhängig von Laufzeit und Belastung, aber auch von Witterung und individuellem Empfinden. Bis zu einer Stunde kann ein Läufer ohne Flüssigkeitsnachschub unterwegs sein, danach ist jedoch eine Trinkmenge von 0,5 bis zu 1 Liter pro Stunde ideal. Für lange Laufstrecken rate ich zu Saftschorlen, denn die darin enthaltenen Kohlenhydrate sorgen für eine rasche Energiezufuhr“.

Weitere Informationen sowie Bildmaterial in druckfähiger Auflösung zur freien redaktionellen Verwendung finden Sie unter www.mineralwasser.com

Firmenkontakt
Informationszentrale Deutsches Mineralwasser (IDM) / c/o WPR COMMUNICATION GmbH & Co. KG
Anja Gründer
Schulstr. 25
53757 Sankt Augustin
01805 478888
01805 478877
idm@mineralwasser.com
http://www.mineralwasser.com

Pressekontakt
Informationszentrale Deutsches Mineralwasser (IDM) / WPR COMMUNICATION GmbH & Co. KG
Anja Gründer
Schulstr. 25
53757 Sankt Augustin
02241 23407 0
idm@mineralwasser.com
http://www.mineralwasser.com

Performance – Im Sport Leistung und Konzentration steigern

Performance - Im Sport Leistung und Konzentration steigern

eTriggs steigern die sportliche Vitalität für mehr Motivation, Konzentration und innere Balance

Joggen, Walken, Tennis, Golf, Mountain-Biken – jeder Sporttreibende geht gerne an seine persönliche Grenze. Sportliche Performance beansprucht Körper und Geist als Gesamtpaket. Der eigene Anspruch fordert Ausdauer, Technik und Konzentration stetig zu verbessern. Für den Energieschub nutzen viele Sportler Traubenzucker bis Fitness-Shakes. Zur Vitalität zählen aber auch geistige Frische, mentale Stärke und innere Balance. Diesen Aspekt fördern jetzt gezielt neuentwickelte Bioenergetik-Produkte. Diese stimulieren den Körper, seine Vitalitäts-Ressourcen besser zu nutzen – und das rundum natürlich.

Für Sportler sind Erfolge die Motivation, den nächsten Schritt zu gehen. Der Alltag bietet für das Training oft jedoch nur ein schmales Zeitfenster. Zu intensive Übungen überreizen aber die Muskulatur, gehen zu Lasten der Konzentration, verschieben die Balance zwischen Belastung und Regeneration. Ergebnisse sind Ungeduld mit sich selbst oder Motivationsverlust, weil Fortschritte sich nicht wie gewünscht einstellen. Körpereigenen Mechanismen sind nicht im Einklang, hemmen so die Vitalität, die für eine positive Einstellung zu Training und Alltag wichtig ist.

Einen natürlichen Weg, die im Körper vorhandene Vitalität zu reaktivieren oder besser zu aktiven, nutzen die neuentwickelten Bioenergetik-Produkte des Herstellers eTriggs. Zu den Anwendern gehören inzwischen Kunden aus Europa bis Asien. Äußerlich auf der Haut angebracht, stimulieren diese über Impulse gezielt den Stoffwechsel und nutzen zur Aktivierung der Botenstoffe die Zellkommunikation. Blockaden beginnen sich daraufhin wieder aufzulösen. Die Vitalität gewinnt an Kraft, fördert Wohlbefinden, Willensstärke und Konzentration. Im Training kehren Performance und positive Einstellung zurück, Übungen bewusst auszuführen und auf wichtige Details zu achten. Die Wirkungsgeschwindigkeit von eTriggs ist je nach Anwender-Konstitution unterschiedlich, die Wirkweise selbst erstreckt sich über 6 Stunden bis zu einem Tag. Insgesamt halten Vitalität eTriggs bis zu 3 Monate, bevor sie an Wirkung verlieren.

eTriggs sind rezeptfrei erhältlich, haben keine Nebenwirkungen, setzen keine chemischen Substanzen frei und sind ebenso für Allergiker geeignet. Der Preis für Vitalität eTriggs beträgt 198 EUR inklusive Versand. Alle Informationen inklusive Bestellmöglichkeiten finden Interessenten unter: www.etriggs.com

eTriggs sind bioenergetisch programmierte Coins, die am Körper angebracht, den Kommunikationsfluss der körpereigenen Zellen und Rezeptoren positiv beeinflussen. Fehlende Informationen werden „getriggert“, bioenergetische Störungen so beseitigt. Zur Verfügung stehen eTriggs für unterschiedliche Anwendungen und Problemstellungen – alle ohne Chemie und Nebenwirkungen. Die Anwendung ist ohne ärztliche Aufsicht möglich, erfolgt nur äußerlich und ist sehr einfach vorzunehmen. Im Produktportfolio befinden sich aktuell eTriggs als Unterstützung unter anderem zur Raucherentwöhnung, Gewichtsreduzierung, Stressresistenz, gegen Ängste und Panik. Die Wirkungsweisen von eTriggs werden kontinuierlich überprüft sowie auf weitere Bereiche erweitert. Die wissenschaftlichen Grundlagen auf denen eTriggs basiert, wurden 1950 entdeckt. Die Wirkungsweise entspricht vom Prinzip her der menschlichen Zellkommunikation. Menschliche Zellen tauschen zur Steuerung von Prozessen Milliarden von energetischen Impulsen aus. Nach diesem Prinzip übertragen eTriggs entsprechende Informationen an Körperzellen, um fehlende Impulse wieder zu initiieren oder Störungen zu beseitigen.

Kontakt
eTriggs s. à r. l.
Holger Binz
Rue des Caves 9a
6718 Grevenmacher
+352-(0)26646823
hb@etriggs.com
http://www.etriggs.com

Der Sommer mit Alsterrunning sponsored by Sutor Bank

EM 2016 Laufchallange und Hannes Liebach in neuer Rekordzeit um die Alster

Der Sommer mit Alsterrunning sponsored by Sutor Bank

Hannes Liebach läuft Alsterrunning Rekord

Parallel zur Fußball-EM fand auf Hamburgs Laufstrecke Nr. 1 rund um die Außenalster ein Wettkampf der besonderen Art statt. Die mittlerweile über 4.000 Mitglieder der Hamburger Lauf-Community Alsterrunning.de (http://alsterrunning.de/)konnten sich im Vorfeld für die Alsterrunnig EM 2016 Challange qualifizieren. Die besten 144 Läufer wurden im Anschluss an die Qualifizierungsphase auf 24 Länderteams verteilt, die in Folge parallel zur EM ihr ganz persönliches „Turnier“ um die Preise von Asics und der austrugen. Die Läufer konnten zeitgleich zu den Spieltagen „ihrer“ Länder Runden um die Alster sammeln. Die Gewinner wurden von einem Programm ermittelt, das Thomas Mantay, ein engagierter Alsterrunner, extra für die Alsterrunning EM 2016 Laufchallenge entwickelt hatte. Dabei wurden die Läufer nicht nur für ihre Alsterrunden belohnt, sondern auch der Teamgedanke durch Extrapunkte für gemeinsam absolvierte Läufe.
Nach der Qualifikation und den Vorrunden stieg genau wie bei den Fußballern die Spannung zum Finale. Bei den Läufern dominierten am Ende die Teams „Portugal“ und „Russland“. Die gelaufenen Alsterrunden erreichten den unglaublichen Stand von 112 Runden, damit konnte das Team „Russland“ kurz vor Mitternacht die Challenge erfolgreich für sich entscheiden. Bei der anschließenden Siegerehrung übergaben Michael Brügmann von Alsterrunning.de und Robert Freitag, Geschäftsleiter der Sutor Bank (https://www.sutorbank.de/wissen), als Sponsor persönlich die Preise und feierten zusammen mit rund 70 Läufern den gelungenen Abschluss der Aktion. „Warum wir als Sponsor dabei sind? „Die Idee hinter Alsterrunning.de finden wir einfach Klasse“, sagte Robert Freitag. „Dieses Engagement wollen wir unterstützen. Gerade als Bank wissen wir, dass Ausdauer gewinnt – nicht nur beim Laufen, sondern auch bei der Geldanlage.“ Alle 24 Teams haben zum Erfolg der Aktion beigetragen. Viele der Läufer haben sich selbst übertroffen und neue persönliche Bestleistungen erreicht. Mantay zieht die Bilanz zur EM 2016: „Ich habe mal ausgerechnet, dass allein an den beiden Finaltagen zwischen Portugal und Russland insgesamt 1.635,4 km gelaufen wurden. Das entspricht der Distanz von Hamburg bis Rom. Respekt!“

Und es geht weiter: Nur drei Tage später kam Hannes Liebach (http://www.scc-berlin-leichtathletik.de/top-athleten/hannes-liebach)aus Berlin, der auch als Laufcoach in Hamburg unterwegs ist. Der frisch gebackene Deutsche Meister über 3000 Meter Hindernis war angetreten, den bisherigen Alster-Rundenrekord von 23:31 Minuten, aufgestellt von Florian Neuschwander, zu brechen. Ziel erreicht, er überholte auf seiner Runde alle anderen Läufer und viele Spaziergänger und hält jetzt den neuen Rundenrekord mit 22:39 Minuten. „Exakt gemessen von den sieben Messstationen rund um die Alster,“ ergänzte Michael Brügmann, der Initiator von Alsterrunning.de, und zeigte zusammen mit der Sutor Bank wieder Flagge.

Die Hamburger Sutor Bank, gegründet 1921, ist eine der wenigen unabhängigen Privatbanken Deutschlands. Sie bietet mit ihrer Vermögensverwaltung für alle den unkomplizierten Einstieg in den Kapitalmarkt, leistet individuelle Vermögensberatung und managt zahlreiche Stiftungen. Für Finanzdienstleister entwickelt die Sutor Bank Finanzprodukte und übernimmt das technische und administrative Depotmanagement. Mit der neuen Start-up-Plattform bündelt die Sutor Bank ihr technisches, administratives und kundenspezifisches Privatbank-Know-how und die notwendige Infrastruktur, um Next-Finance-Unternehmen einen schnellen Start zu ermöglichen.

Firmenkontakt
Sutor Bank
Malte Rosenthal
Hermannstraße 46
20095 Hamburg
040-82223163
info@sutorbank.de
https://www.sutorbank.de

Pressekontakt
Sutor Bank
Malte Rosenthal
Hermannstraße 46
20095 Hamburg
040-82223163
presse@sutorbank.de
https://www.sutorbank.de

Mit Tipps und Tricks zur Bikinifigur – Die Golf- und Thermenregion Stegersbach bietet Sporturlaub für Jedermann

Mit Tipps und Tricks zur Bikinifigur - Die Golf- und Thermenregion Stegersbach bietet Sporturlaub für Jedermann

Sport in Stegersbach (Bildquelle: ©Hotel Larimar)

Stegersbach, Mai 2016 – Wie der Schweizer Philosoph Jean-Jacques Rousseau schon sagte: „Vor allem wegen der Seele ist es nötig, den Körper zu üben.“ Wer seiner Seele den perfekten Urlaub gönnen möchte, der ist in der Golf- und
Thermenregion Stegersbach sehr gut aufgehoben. Egal ob Golfen, Joggen, Walken, Wandern, Schwimmen oder Radfahren, hier im österreichischen Südburgenland findet jeder Urlauber seine Königsdisziplin. Ist der Körper dann
trainiert, bieten gleich vier luxuriöse Wellnesshotels entspannende Seelenstreichler. Da bleibt kein Muskel verspannt.

Der Frühling ist da, die Bikinifigur oft noch nicht. Jetzt heißt es für viele: Weg mit dem Speck! Doch will man abnehmen, muss man dafür etwas tun. So empfiehlt der Dipl. Coach vom Hotel & Spa Larimar ****s, Reinhard Alois Pichler: „Wer es ernst meint, sollte täglich etwas tun. Es reichen aber schon ca. 20 Minuten Sport, am besten gleich morgens nach dem Aufstehen oder abends um ca. 20 Uhr. So kann der Stoffwechsel am effektivsten angeregt werden.“

Das sind harte Worte für den Sportmuffel. Um sich den Einstieg in den Sportsommer zu erleichtern, empfiehlt es sich möglichst angenehme Bedingungen zu schaffen, so wie in der Golf- und Thermenregion Stegersbach. Wer hier Urlaub macht, wird schnell zum Bewegungsliebhaber. Die Destination bietet viel sportlichen Spielraum, für Einsteiger und Fortgeschrittene. In der größten Golfanlage Österreichs kann jeder am perfekten Abschlag feilen. Die 50-Loch-Anlage lässt alle Golferherzen höherschlagen. Auf insgesamt 13,7 Kilometern gibt es einen 18-Loch-Südburgenland-Kurs, einen 18-Loch-Panoramakurs, den Start & Play mit neun Loch, zwei Driving Ranges, Pitching- und Putting-Greens und eine
Chipping-Area. Auch Golfanfänger finden hier ideale Trainingsbedingungen.

Doch nicht nur Golfspieler kommen in Stegersbach auf ihre Kosten. Ein weiteres Herzstück der Golf- und Thermenregion ist die landschaftlich einzigartige Bewegungsarena. Sie umfasst zwanzig beschilderte und mittels GPS vermessene
Routen, mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden. So können Jogger, Walker oder auch Wanderer jeden Tag ihre individuelle Bewegungslust ausleben und zwischen einfachen oder anspruchsvollen Strecken wählen. „Man sollte sich vor allem am Anfang nicht überfordern. Sonst hat man ganz schnell keine Lust mehr. Der Einsteiger beginnt am besten mit leichten Bewegungen wie Walken, Wandern, Nordic Walken oder Radfahren. Nach dem langen Winter ist es vor allem wichtig, viel frische Luft und Sonne zu tanken und sich draußen zu bewegen. So bildet der Körper das lebenswichtige Vitamin D.“, so der Fitnesscoach. Die sanfte Hügellandschaft des Südburgenlandes bietet dabei immer wieder wunderschöne Ausblicke und Rastmöglichkeiten, die einen jede Anstrengung schnell vergessen lassen.

Wer seinen Trainingsfortschritt genau beobachten möchte, kann sich an den Hotelrezeptionen kostenlos eine GPS-Uhr leihen. Ebenso steht ein Trainingstagebuch online zur Verfügung. So behält jeder Gast einen genauen Überblick über seine Leistungen und verliert sein Trainingsziel nie aus den Augen. Der Fitnessexperte nimmt allerdings den Druck heraus: „Man sollte sich ein realistisches Ziel setzen, das auch wirklich erreicht werden kann. Jede Zielsetzung bringt Motivation! Also am besten mehrere kleine Vorsätze machen, die man schnell erreichen kann. So hat man immer wieder ein Erfolgserlebnis.“

Motivation und Anerkennung bekommt man zum Beispiel auch im Wettbewerb mit anderen Sportbegeisterten. Eine Möglichkeit bietet der jährliche Allegria Genusslauf. Insgesamt 4,6 Kilometer müssen Läufer und Nordic Walker meistern.
Der Spaß steht dabei ganz klar im Vordergrund, denn „Teilnehmen ist wichtiger als siegen“(Pierre Baron de Coubertin). Anmeldung und nähere Informationen finden Sie unter www.allegria-genusslauf.com

Nach einem sportlichen Tag bietet die Golf- und Thermenregion Stegersbach viel Entspannung für seine Gäste. Alle vier Thermenhotels der Viersterne-, Viersternesuperior- und Fünfsternekategorie haben einen eigenen großzügigen
Spabereich und zusätzlich einen direkten Zugang zur großen Familientherme. So kann jeder Gast spezielle Behandlungen für müde Muskeln buchen oder die heilsame Wirkung des Thermalwassers genießen.

Und wer dann immer noch Energie hat, kann sich im Aktivbereich der Allegria Familientherme by Reiters austoben und zum Beispiel bei der 100 m-Edelstahlrutsche mit Zeitmessung sein Können zeigen. Spaß an Bewegung ist in Stegersbach garantiert. Reinhard Alois Pichler hat noch einen kleinen Tipp: „Machen Sie sich bewusst, dass tägliche Bewegung mehr Leichtigkeit, Freude, Energie und Glück ins Leben bringt!“

Das gesamte Interview mit dem Fitnessexperten vom Hotel & Spa Larimar ****s finden Sie anbei.

Golfangebote für die Golf- und Thermenregion Stegersbach:

Allegria Resort Stegersbach**** by Reiters
Allegria Genusslauf – Hotelpaket für den 21.05.2016
3 Tage / 2 Nächte im Doppelzimmer
inklusive Vollpension PLUS und alle weiteren Allegria Inklusivleistungen
inklusive Nenngeld für den Genusslauf am 21. Mai 2016 (Zeitnehmung & Startersackerl inkl. Medaille)
Extra langes Thermen- & Saunaerlebnis am An- und Abreisetag in der Allegria Familientherme
Hoteleigene Flüstertherme und Yin Yan SPA-Bereich mit Saunen
Badetasche mit kuscheligem Bademantel und Badetuch während des Hotelaufenthalts für Erwachsene und Kinder
Verleih von Nordic Walking Stöcken
Exklusive Tages-Greenfee-Vorzugspreise auf der 50-Loch Reiters Golfschaukel Stegersbach-Lafnitztal
EUR 207,00 pro Erwachsenem bei Doppel- oder Einzelbelegung

Hotel & Spa Larimar ****S
Fit und gesund im Larimar
Drei Übernachtungen inkl. zwölf Larimar Inklusivleistungen
Larimar Kulinarik mit großzügigem Vital- Frühstücksbuffet mit Bio-Produkten,
veganen und glutenfreien Spezialitäten, ein Mittags-Vitalbuffet mit Salaten und
köstlichen Suppen, „süße Stunde“ mit Kuchen aus der Larimar Konditorei von
15 bis 16 Uhr und ein 6-gängiges Gourmet-Wahlmenü am Abend (Fleisch, Fisch,
vegan)
Nutzung der 4500 m² großen Wellness- und Spalandschaft mit hoteleigener Larimar Therme und Saunawelt
Zutritt zur Familientherme Stegersbach über einen kurzen Bademantelgang
täglich Bewegungs- und Aktivprogramm mit Entspannungstraining laut
Wochenprogramm
Larimar Badetasche, bestückt mit Badetüchern, Saunatuch, Handtüchern,
kuscheligem Bademantel und Badepantoffeln für die Dauer Ihres Aufenthaltes
Gratis Sportgeräteverleih (Fahrräder, Nordic Walking-Stöcke, Smovey-Ringe)
Fitness-Center mit modernen Cardiofit- und Kraft-Geräten
3 Übernachtungen ab 136 pro Person pro Nacht im Superior-Doppelzimmer

Thermenhotel PuchasPLUS Stegersbach
4 Thermentage mit drei Übernachtungen
Traumnächte im EXTRA GROSSEN Zirbenzimmer (36 m²) mit Balkon oder
Terrasse
Schmankerl-Frühstücksbuffet mit regionalen Spezialitäten
Zirbensekt an der Hotelbar
Täglicher Eintritt in die Therme Stegersbach & Saunawelt (direkter Regenbogen-
Verbindungsgang in die Therme)
Erlebnis-Radtour inkl. Radkarte und Picknick-Snack
Badetasche mit einem Bademantel und einem Saunatuch pro Erwachsenem für
die Dauer Ihres Aufenthaltes
Kostenloses WLAN im gesamten Hotel
Sport-Aktiv-Programm
inklusive aller weiteren PuchasPLUS Top-Inklusivleistungen
pro Person ab nur 249,00 EUR

Falkensteiner Balance Resort Stegersbach
Golf inklusive
7 Tages Green Fee auf der 50-Loch Reiters Golfschaukel Stegersbach
Übernachtung in der gewählten Zimmerkategorie
Opulentes Frühstücksbuffet
5-Gang-Abendwahlmenü im Restaurant Imago oder à la carte im Restaurant „Wia
z’Haus“ mit regionaler Schmankerlküche, 600 m vom Hotel entfernt
Alkoholfreie Getränke in der Minibar
Benützung des 2.600 m² großen Acquapura SPA mit Innen- und Außenpool,
Saunen, Dampfbad
ab EUR 987,00 pro Person bei Doppelbelegung für 7 Nächte

Interview mit Dipl. Coach Reinhard Alois Pichler

Der Fitnesstrainer bringt im Hotel & Spa Larimar ****S die Gäste in Schwung. Als
Medizinischer Masseur, Dipl. Ernährungs- und Fitnesscoach und Personaltrainer weißer genau, wie man erfolgreich seine Traumfigur erlangt. Einige Tricks hat er uns verraten.

Der Frühling ist da. Mit welchen Sportarten kann man auch als absoluter Sportmuffel beginnen?

Man sollte sich vor allem am Anfang nicht überfordern. Sonst hat man ganz schnell
keine Lust mehr. Der Einsteiger beginnt am besten mit leichten Bewegungen wie
Walken, Wandern, Nordic Walken oder Radfahren. Nach dem langen Winter ist es
vor allem wichtig, viel frische Luft und Sonne zu tanken und sich draußen zu bewegen. So bildet der Körper das lebenswichtige Vitamin D und der Stoffwechsel
kommt wieder in Schwung. Ein neuer Trend ist das Smovey-Walken. Hierbei werden die Walking-Stöcke durch handliche Smoveys ersetzt. Das sind ringförmige
Plastikschläuche, in denen Kugeln hin und her laufen. Das hat einen besonderen
vibrierenden Effekt und geht direkt in die Tiefenmuskulatur.

Wie oft in der Woche muss man Sport machen, wenn man abnehmen will und
warum?

Wer es ernst meint, sollte täglich etwas tun. Es reichen aber schon ca. 20 Minuten
Sport, am besten gleich morgens nach dem Aufstehen oder abends um ca. 20 Uhr.
So kann der Stoffwechsel am effektivsten angeregt werden und wir erreichen eine
optimale Lymphaktivierung. Zudem fördert es eine bessere Verdauung. Und das sind alles Faktoren, die uns beim Abnehmen unterstützen. Bewegung ist dabei das A und O. Vor allem wenn man im Beruf viel sitzt, sollte immer ein Ausgleich gesucht werden. Also keinen Aufzug nutzen, sondern lieber die Treppe und am Wochenende mit dem Rad zum Bäcker fahren.

Viele würden gerne mit dem Joggen beginnen, hören aber nach dem ersten
Versuch wieder auf. Zu groß ist die Quälerei. Wie kann man doch durchhalten?

Man sollte sich ein realistisches Ziel setzen, das auch wirklich erreicht werden kann. Jede Zielsetzung bringt Motivation! Also am besten mehrere kleine Vorsätze machen, die man schnell erreichen kann. So hat man immer wieder ein Erfolgserlebnis. Ansonsten gilt auch hier, sich nicht zu überfordern. Leichtes Gehen oder langsames Joggen reichen für den Anfang. Je nach Körpergewicht und Kondition kann dann mit der Zeit die Dauer der Bewegung gesteigert werden. Was immer hilft, ist gute Musik. Zusätzlich sollte man auch auf hochwertige Ausrüstung achten. Wer sich Blasen läuft, hat keinen Spaß. Und ohne Spaß funktioniert es nicht. Nehmen Sie den Druck raus und machen Sie sich bewusst, dass tägliche Bewegung mehr Leichtigkeit, Freude, Energie und Glück ins Leben bringt.

Auf welche Ausrüstung sollte man als Walking- oder Laufanfänger auf keinen Fall
verzichten?

Wichtig ist, dass der Einsteiger sich mit passendem und hochwertigem Equipment
ausrüstet. Der größte Fehler, den viele machen, ist mit dem falschen Schuhwerk
unterwegs zu sein. Und jeder, der sich schon einmal eine Blase gelaufen hat, weiß,
wie lange diese schmerzt. Auch Sportoberteile sind wichtig. Sie sorgen für eine gute Luftzirkulation. So überhitzt man nicht so schnell. Beim Nordic Walking muss ganz besonders auf die richtige Länge der Stöcke geachtet werden. Sonst kommt man nie in einen guten Rhythmus und hat am Ende verspannte Schultern. Hier empfehle ich, sich in einem Sportladen beraten zu lassen.

Wie schnell sollte man laufen?

Es ist tatsächlich so, dass man sich beim Laufen noch unterhalten können muss. Dann ist man in der idealen Fettverbrennung und hält lange durch.

Was kann man davor und danach essen?

Vor dem Sport: Langkettige Kohlenhydrate wie zum Beispiel Bananen, Äpfel, Bircher Müsli mit Mandelmilch. Nach dem Sport sollte man auf eine basische Ernährung achten, mit hochwertigen biologischen Lebensmitteln! Dazu gehören Kartoffeln und Gemüse und Milchprodukte. Möglichst verzichten sollte man auf große Mengen Zucker, Brot, Nudeln, Wurst oder Fleisch.

Bringen Sportgetränke etwas?

Nein, außer einen leeren Geldbeutel!

Stegersbach – Anleitung zum Glücklichsein
Stegersbach, die Golf- und Thermenregion im Südburgenland, ist eine der modernsten Wellnessdestinationen Europas und das aus gutem Grund. Hier finden Erholungssuchende vier individuelle luxuriöse Thermenhotels der Viersterne-, Viersternesuperior- und Fünfsternekategorie. Alle vier Hotels verfügen über einen eigenen großzügigen Bade- & Spa-Bereich und einen direkten Zugang zur Familientherme Stegersbach. Dazu kommen viele bezaubernde kleine Gastgeberbetriebe und Österreichs größte Golfanlage. Im milden südburgenländischen Klima mit mediterranem Einfluss und bis zu 300 Sonnentagen im Jahr bedeutet Stegersbach Durchatmen, Genießen und Krafttanken!

Der Stegersbacher Weinfrühling und unvergleichliche Golferlebnisse mit ausgesuchten Paketen für exklusive Urlaubsfreuden und einige schöne Tage in den Topwellnesshotels in Stegersbach sind die ersten Highlights in diesem Jahr: Der Stegersbacher Weinfrühling Südburgenland vom 30. April bis 1. Mai 2016 zählt zu einem der Schwerpunkte im kulinarischen Veranstaltungsreigen der Region. Über 60 Winzer präsentieren an diesem Samstag und Sonntag, den Tagen der offenen Kellertür, ihre kostbaren Schätze. Die Besucher werden mit einem Startpaket ausgestattet (Weinguide, Weinkarte, Weinglas, Fünf-Euro-Weingutschein u. v. m.), und gehen gut ausgerüstet auf eine kulinarische Reise ganz im Zeichen der Traube.

Auch das Sportliche kommt in Stegersbach nicht zu kurz. Die Golfschaukel in Stegersbach ist Österreichs größtes Golfresort. Zwei 18-Loch-Plätze, ein Neun-Loch-Platz, ein Fünf-Loch-Funcourse und die Simon Tarr Golfacademy sind die Säulen des umfassenden Angebots der unvergleichlichen Golfanlage. Die 18-Loch-Kurse „Panorama“ und „Südburgenland“ begeistern Golfer jeder Spielstärke. Herausforderungen warten auf jeder Spielbahn in dieser wunderbaren Naturlandschaft, abseits von stark befahrenen Verkehrsrouten. Im saftigen Grün, umrandet von malerischen Bächen und Teichen und ständig begleitet von herrlichen südburgenländischen Mischwäldern, kann man intensiv an seinem Handicap arbeiten. Abschalten wird leicht gemacht, denn nur zwitschernde Vögel begleiten den leidenschaftlichen Golfspieler auf den Kursen der Golfschaukel Stegersbach.

Firmenkontakt
Golf- & Thermenregion Stegersbach
Mirela Hadzic
Thermenstraße 12
7551 Stegersbach
+43-3326/52 0 52
+43-3326/52 5 50
urlaub@stegersbach.at
www.stegersbach.at

Pressekontakt
Münchner Marketing Manufaktur GmbH
Andrea Di Scala
Westendstraße 147
80339 München
+49 (0)89-7 16 72 00 10
+49 (0)89-7 16 72 00 19
pr@m-manufaktur.de
www.m-manufaktur.de

Frühlingsbeginn ist Trainingsstart: Endlich in der Natur auf den Firmenlauf vorbereiten

Frühlingsbeginn ist Trainingsstart: Endlich in der Natur auf den Firmenlauf vorbereiten

(NL/6637581882) Die Tage auf der heimeligen Couch oder im muffigen Fitnesscenter sind gezählt, mit den ersten warmen Sonnenstrahlen können Firmenläufer und solche, die es werden wollen, endlich wieder draußen laufen. Bis zum Start des 8. DAK Firmenlaufs Potsdam am 15. Juni 2016 sind es noch sechs Wochen. Zeit also, sich die Laufschuhe anzuziehen und ein paar lockere Läufe zu absolvieren.

Schon 10 oder 15 Minuten Laufen, am besten drei Mal in der Woche, reichen am Anfang aus, um das Herz-Kreislauf-System in Schwung zu bringen. Wer sich nach der langen Winterpause leicht aus der Puste bringen lässt, kann ruhig zwischendurch einen Gang zurückschalten und ein paar Schritte gehen, bevor weitergelaufen wird.

Langsam angehen, Natur genießen

In den ersten Tagen nach der Winterpause geht es nicht darum, neue Rekorde aufzustellen, vielmehr sollten Läufer auf eine ausreichende Erwärmung im Vorhinein sowie anschließend auf einen lockeren Schritt und eine niedrige Geschwindigkeit achten. Dabei kann man dann auch viel besser die ebenfalls aus dem Winterschlaf erwachte Natur genießen, das frische Grün der Bäume, die Blüten der Frühlingsblumen, das Zwitschern der Vögel oder das Summen der Bienen.

Wir empfehlen allen Firmenläufern, zu Beginn der Outdoor-Laufsaison schon einmal die Bedingungen im Volkspark zu testen. Schließlich gehört der Park zu den schönsten Laufstrecken Potsdams, betont Conrad Kebelmann von der Agentur Die Sportmacher, die den DAK Firmenlauf in Brandenburgs Landeshauptstadt veranstaltet. Bei der Vorbereitung soll es wie beim Firmenlauf auch vor allem um den Spaß am Laufen und weniger um Bestzeiten gehen.

Potsdamer Wirtschaft zum Laufen bringen

Dennoch sollten sich Laufanfänger oder Wiedereinsteiger motivierende Ziele setzen, um sich den Spaß an der Bewegung dauerhaft zu erhalten. Endlich die Firmenlauf-Strecke ohne Gehpausen schaffen und schneller als der Chef sein, kann genauso als Waffe gegen den inneren Schweinehund eingesetzt werden, wie eine zum Laufen passende Nahrungsumstellung, um das eigene Gewicht zu reduzieren. Übrigens: Bei einer halben Stunde Joggen verbraucht ein Läufer mehr als 350 Kilokalorien.

Am 15. Juni 2016 werden 3.000 Firmenläufer in möglichst auffälligen Outfits den 4,8 Kilometer langen Rundkurs im Volkspark Potsdam absolvieren. Ebenso viele begeisterte Zuschauer werden die Strecke säumen und für Stimmung sorgen. Sie alle setzen damit ein Zeichen dafür, dass die Potsdamer Wirtschaft läuft. Seien Sie dabei, melden Sie sich an!

Alle Informationen zum 8. DAK Firmenlauf Potsdam sowie die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es hier: http://www.firmenlauf-potsdam.de/

Über Die Sportmacher

Die Sportmacher GmbH veranstaltet deutschlandweit Firmenläufe als Netzwerkpartys. Gegründet im Jahr 2006 in Chemnitz, sind Die Sportmacher für die Durchführung von vier erfolgreichen Firmenläufen (Potsdam, Leipzig, Braunschweig und Chemnitz) verantwortlich.

Im Jahr 2015 bewegten Die Sportmacher insgesamt 25.000 Menschen, über 3.000 Firmen konnten zum Laufen gebracht werden. 2016 sollen es schon 30.000 Läufer sein, die an einem der vier Firmenläufe sowie dem Halbmarathon Leipzig oder dem TrailRunBerlin teilnehmen.

Firmenkontakt
Die Sportmacher GmbH
Conrad Kebelmann
Dreiserstraße 4
12587 Berlin
030 3464 95 877
presse@firmenlauf-potsdam.de

Pressekontakt
Die Sportmacher GmbH
Conrad Kebelmann
Dreiserstraße 4
12587 Berlin
030 3464 95 877
presse@firmenlauf-potsdam.de
http://www.firmenlauf-potsdam.de

newgen medicals BT-4.0-Fitness-Armband FBT-55

Motiviert zu mehr Bewegung und zeigt dabei jede wichtige Nachricht an!

newgen medicals BT-4.0-Fitness-Armband FBT-55

newgen medicals BT-4.0-Fitness-Armband FBT-55 mit Nachrichten-Anzeige, www.pearl.de

So behält man ganz einfach den Überblick über sportliche Aktivitäten und die Bewegung im Alltag. Joggen, Walken oder einfach der Gang zum Supermarkt: Das übersichtliche Display zeigt Schritte, zurückgelegte Strecke und verbrauchte Kalorien an. Abends kann man nachsehen, was man tagsüber alles geleistet hat oder man checkt schon während des Trainings seine Werte. Das steigert die Motivation!

Via Bluetooth 4.0 wird das Armband mit dem Android- oder iOS-Gerät synchronisiert. So werden die Daten ganz einfach auf das Smartphone, iPhone, iPad oder den iPod übertragen. Die Werte lassen sich bequem mit Hilfe der kostenlosen App analysieren, wie beispielsweise der Vergleich verschiedener Tage. So behält man stets die Kontrolle über den Trainingsfortschritt. Pluspunkt: Das Fitness-Armband (http://www.pearl.de/nc-4029-universelle-sport-artikel.shtml) von newgen medicals (http://www.pearl.de/ar-2-43.shtml) ist voll kompatibel zur iOS-Gesundheitszentrale Apple Health!

Immer up to date: Auf Wunsch erhält man Push-Benachrichtigungen des Smartphones direkt aufs Armband! SMS, WhatsApp, Facebook, Twitter und sogar Nummern von Anrufern werden angezeigt. So verpasst man auch beim Sport keine wichtigen Infos mehr!

Praktisch: Die Display-Ausrichtung ist verstellbar. Damit können sowohl Rechts- als auch Linkshänder alle Daten immer komfortabel ablesen.

Nicht nur die tägliche, auch nächtliche Aktivität beeinflusst das Wohlbefinden: Nachts getragen analysiert das Fitness-Armband, wie lange und wie gut man schläft. Ist der Wecker aktiviert lässt man sich morgens ganz sanft durch Vibration wecken.

– Fitness-Armband mit Smartphone-Benachrichtigungsanzeige
– 0,88“-OLED-Display: zeigt Schritte, zurückgelegte Strecke, verbrauchte Kalorien, Datum, Uhrzeit und Weckzeit
– Push-Benachrichtigungen (SMS, Facebook, WhatsApp, Twitter) und Rufnummernanzeige direkt aufs Armband
– Schlaf-Modus: zeichnet Schlaf auf und analysiert, wie lange und wie gut man schläft
– Sanftes Wecken durch Vibration
– Verbindung via Bluetooth 4.0
– Wetterfest: IP65
– Gratis-App „newgen medicals FBT-55“ (iOS 7.0 und höher, Android 4.3 und höher) für Einstellungen, Auswertungen und Diagramme
– Kompatibel zu Apple Health
– Anti-Lost-Funktion: Erinnerung durch Vibration und/oder Ton, wenn man sich zu weit von seinem Smartphone entfernt (nur unter Android)
– Für Rechts- und Linkshänder: Display-Ausrichtung verstellbar
– Automatische Display-Aktivierung beim „Auf-die-Uhr-schauen“
– OTA-Updates möglich: kabelloses Aufspielen neuer Firmware
– Li-Ion-Akku integriert (45 mAh), aufladbar per USB, Akkulaufzeit: bis zu 15 Tage
– Resistent gegen Kratzer und Abrieb
– Gesamtlänge Armband: ca. 25 cm, ca. 16 mm breit, leichte 22 g
– Fitness-Armband inklusive USB-Ladekabel und deutscher Anleitung
– Systemvoraussetzungen: für iPhone ab 4S, iPod, Samsung Galaxy S4 und neuer, Galaxy Note 2 und neuer (Bluetooth 4.0), ab Android 4.3

Preis: 49,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 129,90 EUR
Bestell-Nr. PX-3797 Produktlink: http://www.pearl.de/a-PX3797-4029.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-Produkten. Mit 10 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL ca. 15.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. FreeSculpt, NavGear, simvalley MOBILE oder TOUCHLET. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. (www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

newgen medicals E-Ink-Fitness-Tracker FBT-100-3D.u mit BT 4.0

4 Wochen Akku-Laufzeit und auch bei Sonne optimal ablesbar

newgen medicals E-Ink-Fitness-Tracker FBT-100-3D.u mit BT 4.0

newgen medicals E-Ink-Fitness-Tracker FBT-100-3D.u mit BT 4.0, www.pearl.de

Dieser superschicke Fitness-Tracker (http://www.pearl.de/nc-4029-universelle-sport-artikel.shtml) von newgen medicals (http://www.pearl.de/ar-2-43.shtml) unterstützt optimal bei Sport-Aktivitäten: Der integrierte G-Sensor misst jede Aktivität und wertet sie direkt aus. Sofort erfährt man die Schrittzahl des Trainingspensums sowie die zurückgelegte Strecke und den errechneten Kalorienverbrauch. So behält man immer den Überblick über den Trainingsfortschritt.

Ein kurzer Blick genügt: Dank hochwertigem E-Ink-Display können die Daten selbst im gleißenden Sonnenlicht gut abgelesen werden. So verfolgt man beispielsweise beim Joggen um den See bequem seine Trainingswerte.

Weiterer Vorteil: Das E-Ink-Display ist extrem stromsparend, sodass einen der Fitness-Tracker mit einer Akkuladung bis zu 4 Wochen lang begleitet! Die gewohnte Armbanduhr kann man ruhig zu Hause lassen. Eine gut lesbare Zeitanzeige ist ins Display integriert.

Tagsüber oft erschöpft? Ist der Schlaf ruhig oder eher rastlos? Dann sollte man mal seine Schlafgewohnheit messen! Einfach über Nacht das komfortable SuperSlim-Armband am Handgelenk lassen: ganz flach schmiegt es sich an und stört nicht. Und während man das Armband gar nicht bemerkt, registriert es jeden Schlafpositions-Wechsel und speichert die Bewegungsdaten zuverlässig alle 5 Minuten.

Bis zu 2 Wochen bleiben die Trainingswerte zum Abruf gespeichert. Die Daten lassen sich jederzeit ganz einfach und kabelfrei übertragen: Mit Bluetooth 4.0 werden diese zur Analyse bequem auf Smartphone, iPhone oder iPad synchronisiert.

Die App „FBT-100-3D.u by newgen medicals“ für Android und iOS ist kostenlos bei Google Play und im App Store erhältlich.

– Bluetooth-Fitness-Uhr
– Stromsparendes E-Ink-Display: jederzeit gut ablesbar, selbst im Sonnenlicht
– 3D-Beschleunigungssensor (G-Sensor)
– Misst Schrittzahl, berechnet Distanz und Kalorienverbrauch
– Registriert und überwacht die Schlafqualität
– Integrierte Digitaluhr
– Futuristisches Design: flach-ergonomisches Gehäuse
– Automatische Aktivitätsdaten-Speicherung alle 5 Minuten
– Datenspeicher bis zu 15 Tage
– Spritzwassergeschützt: IP44
– Bluetooth 4.0
– Übertragungsdistanz: bis zu 10 m
– Maße: 45 x 7 x 25 mm
– Gewicht: leichte 41 g
– Li-Ion-Akku: 45 mAh, Laufzeit: bis zu 4 Wochen
– Induktions-Ladestation und Ladekabel (Micro-USB auf USB)
– Pedometer inklusive Digitaluhr, Lade-Station, 80 cm-Kabel und deutscher Anleitung
– Systemvoraussetzungen: Ab iOS 6.0.0 bzw. Android 4.3; für iPhone ab 4S, iPod, iPad, Samsung Galaxy S3 / 4, Note Il / III

Preis: 99,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 199,90 EUR
Bestell-Nr. PX-3790
Produktlink: http://www.pearl.de/a-PX3790-4029.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-Produkten. Mit 10 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL ca. 15.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. FreeSculpt, NavGear, simvalley MOBILE oder TOUCHLET. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. (www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de