Weiterbildungspflicht Hausverwalter mit Praxis-Seminaren

Mehr Wissen, schnelleres und entspannteres Arbeiten für Mitarbeiter von Hausverwaltungs-Firmen

Weiterbildungspflicht Hausverwalter mit Praxis-Seminaren

PIWI Privates Institut der Immobilienwirtschaft GmbH

Die Weiterbildungspflicht für Mitarbeiter von Hausverwaltungs-Firmen sorgt für erhöhten Informationsbedarf. Andreas Schmeh, Fachexperte für Hausverwaltungs-Unternehmen in Deutschland, bietet nicht nur seit fast zehn Jahren Fachseminare für Immobilienverwalter an, er klärt auch über die neuen gesetzlichen Bestimmungen auf.

Seit 1.8.2018 besteht für Mitarbeiter von Wohnimmobilienverwalter eine gesetzliche Weiterbildungspflicht. Mitarbeiter und Inhaber sind ab nun verpflichtet, sich in einem Zeitraum von jeweils drei Jahren mit mindestens 20 Stunden fortzubilden. „Alle Mitarbeiter, die Kundenkontakt haben und selbstständig Kundenanliegen erledigen, sind zur Weiterbildung verpflichtet“ berichtet der Mitarbeiter von PIWI Privates Institut der Immobilienwirtschaft GmbH aus Karlsruhe. Seiner Meinung nach gehören Mitarbeiter in der Buchhaltung (Miet- und WEG-Buchhaltung), in der Objektbetreuung (Objektbetreuer, Versammlungsleiter, Teamassistenzen), in der technischen Betreuung oder Abwicklung von Versicherungsschäden dazu ebenso wie Geschäftsführer von Hausverwaltungs-Betrieben. Der 3-Jahres-Zeitraum beginnt im Jahr 2018 zu laufen, bis 2020 müssen alle Hausverwalter-Mitarbeiter also bereits zwanzig Pflichtstunden mindestens Fortbildung absolviert haben.
Die Themen der Fortbildung und die Mindestanforderungen an die Weiterbildungsmaßnahmen sind in der Makler -und Bauträgerverordnung erläutert, berichtet Andreas Schmeh. In der „Vierten Verordnung zur Änderung der Makler- und Bauträgerverordnung vom 9.Mai 2018“ seien auch alle Seminarthemen aufgeführt, die für die Weiterbildungspflicht anerkannt werden. Schmeh`s Arbeitgeber, PIWI Privates Institut der Immobilienwirtschaft GmbH aus Karlsruhe veranstaltet bereits seit fast zehn Jahren Fachseminare für Mitarbeiter von Hausverwaltungs-Firmen. „Für uns ist das nichts Neues“ schmunzelt der Fachmann aus dem Badischen. Mehr als 7.000 Seminarbesucher hat das Unternehmen die letzten Jahre in seinen Seminaren weitergebildet. Im Zusammenhang mit der neuen Verordnung werde sein Unternehmen nun aber einige zusätzlichen Themen aufnehmen und das Prozedere der Seminare geringfügig verändern. „Ja, die Vorschriften auch für die Seminaranbieter haben sich verändert.“ berichtet er schmunzelnd. Wichtig ist ihm jedoch, dass er vor allem einen Nutzen im Besuch von Fachseminaren sieht: „Die Mitarbeiter bekommen aktuelles Wissen, können dadurch schneller und effizienter arbeiten und sorgen so auch für entspannteres Arbeiten im Betrieb.“ Vor allem aber würden Kunden schnell erkennen, wenn Mitarbeiter höher qualifiziert sind: „Ja, dann werden die Mitarbeiter auch als Fachleute anerkannt. Und das ist eineBestätigung für den Einzelnen und so macht ihm die Arbeit auch mehr Spaß“ berichtet er aus eigener Erfahrung.

In der nun kommenden Weiterbildungs-Saison bietet das Unternehmen folgende Seminarthemen an: „WEG-Buchhaltung – einfach, kompakt und verständlich“, „WEG-Jahresabrechnung einfach, rechtssicher und verständlich“ vorwiegend für Buchhalter in Hausverwaltungs-Unternehmen. Für Objektbetreuer und Assistenzen und Geschäftsführer sind die Dauerbrenner „Perfekte Eigentümerversammlung-rechtssicher, zeitsparend-professionell“, „Bauliche Maßnahmen in der WEG rechtssicher vorbereiten, beschließen und abwickeln“ sowie „Bautechnik für Hausverwalter-Kaufleute-typische Mängel erkennen und beseitigen“. Für die bessere Organisation einer Hausverwaltungsfirma werden folgende Seminarthemen angeboten: „Stoppt den Wahnsinn im Hausverwalterbüro mit besserer Organisation, mehr Zeit, mehr Geld, weniger Stress“ sowie „Digitalisierung in der Hausverwaltung-so profitieren Sie in nur 4 Wochen“. Im Mietbereich werden mit dem berühmten Karlsruher Rechtsanwalt Thomas Hannemann Mietrechtstage in Mannheim und Karlsruhe angeboten und für Verkäufer von Hausverwaltungs-Firmen das Spezialseminar „Der Verkauf Ihrer Hausverwaltung-rechtssicher, profitabel und vertraulich.“
„Schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe“ rät Andreas Schmeh. Bilden Sie sich und Ihre Mitarbeiter fort, erfüllen damit die gesetzliche Weiterbildungspflicht und erweitern so die Kompetenzen Ihrer Mitarbeiter.

PIWI Privates Institut der Immobilienwirtschaft GmbH ist die spezialisierte Unternehmensberatung für Hausverwaltungs-Firmen jeder Größe in Deutschland. Dabei helfen die Spezialisten bei Organisationsveränderungen und beim Verkauf oder Kauf einer Hausverwaltung.

Kontakt
PIWI Privates Institut der Immobilienwirtschaft GmbH
Birgit Krämer
Haid-und-Neu-Straße 7
76131 Karlsruhe
0721 783 66 98-0
info@piwi-ka.de
http://www.piwi-ka.de

Gesetz über Zulassung von Immobilienverwaltern muss verbessert werden

Qualifizierungsnachweis für alle nötig – Aufgaben sind komplex und aufwändig

Gesetz über Zulassung von Immobilienverwaltern muss verbessert werden

Frank Hillemeier sieht in dem Gesetz zur Verwalter-Erlaubnis einen guten Ansatz, aber auch Fehler

Das vom Bundeskabinett verabschiedete Gesetz über eine Marktzulassung von Immobilienverwaltern geht nach Meinung von Frank Hillemeier, Geschäftsführer der ImmoConcept Verwaltungsgruppe (http://www.ic-verwaltungsgruppe.de), in die richtige Richtung, muss aber noch nachgebessert werden. „Es ist ein guter Ansatz“, sagte Hillemeier heute in Köln, „wir brauchen aber deutlichere Anforderungen an die Qualifizierung von Verwaltern.“

Bislang ist Immobilienverwalter kein geschützter Beruf. Es gibt zwar Ausbildungen wie die zum Fachverwalter, sie sind aber keine Voraussetzung dafür, eine Verwaltungsfirma gründen und als Immobilienverwalter auftreten zu dürfen. Das neue Gesetz verlangt nun für eine Gewerbe-Erlaubnis einen Qualifizierungsnachweis zum Beispiel durch eine entsprechende Ausbildung oder eine Prüfung. Dies gilt allerdings nur für Verwalter, die noch keine sechs Jahre auf dem Markt sind. Alle anderen müssen keinen Nachweis für ihre Kompetenz und Fachkenntnisse erbringen. „Das heißt aber, dass alle schwarzen Schafe, die der Branche und den Eigentümern schon länger das Leben schwer machen, weiter weiden dürfen“, kritisiert Hillemeier.

Eine gründliche Ausbildung sei schon deshalb nötig, weil die Aufgaben für Wohnungsverwalter oder Hausverwalter heute technisch und juristisch komplex und aufwändig sind. Sie müssen Hausgelder einziehen und ordnungsgemäß verwalten, Eigentümerversammlungen durchführen und deren Beschlüsse umsetzen, für die Wartung von Haustechnik und Installationen sorgen, Wohnungen oder Gewerberäume vermieten, Versicherungen abschließen und vieles mehr.

„Für eine ordentliche Hausverwaltung braucht es ein festes Team von Fachleuten, das kann man nicht mal eben alleine machen – auch dann nicht, wenn man das seit sechs Jahren tut“, so Frank Hillemeier. Seine ImmoConcept Verwaltungsgruppe betreut von Bonn über Köln und Leverkusen bis Düsseldorf mehr als 14.000 Wohn- und Gewerbeeinheiten und zählt damit zu einer der größten privat geführten Immoblienverwaltungen in Nordrhein-Westfalen.

ImmoConcept Hillemeier wurde 2004 gegründet. Die Gruppe bietet für private und gewerbliche Eigentümer Full-Service-Immobilienverwaltung durch ein fest angestelltes Spezialisten-Team aus Immobilienfachwirten, Immobilienkaufleuten, Ingenieuren, Bauzeichnern und geprüften Fachverwaltern. Neben den herkömmlichen Verwaltungsleistungen gibt es eine Notfallhilfe rund um die Uhr, außerdem ein zentrales Informationssystem und regionale Weiterbildungsangebote wie Beirats-Seminare, Symposien und einen Immobilien-Treff.

Firmenkontakt
ImmoConcept Verwaltungsgruppe
Frank Hillemeier
Schellenberg 4
53859 Niederkassel
(02208) 922030
info@ic-verwaltungsgruppe.de
http://www.ic-verwaltungsgruppe.de

Pressekontakt
ImmoConcept Verwaltungsgruppe / Claudius Kroker · Text & Medien
Frank Hillemeier
Schellenberg 4
53859 Niederkassel
(02208) 922030
ic-verwaltungsgruppe@ck-bonn.de
http://www.ic-verwaltungsgruppe.de

Immobilienverwalter tagen in Homburg (Saar) über „Miet- und WEG-Recht“

VDIV Rheinland-Pfalz-Saarland e.V. mit Verwalterforum am 28.06. im Schlossberghotel

Der 28. Juni ist ein Termin zum Vormerken für Immobilienbesitzer und -verwalter im Saarland und dem angrenzenden Rheinland-Pfalz: An diesem Tag veranstaltet der Verband der Immobilienverwalter Rheinland-Pfalz/Saarland e.V. (VDIV-RPS) in Homburg (Saar) sein zweites Verwalterforum in diesem Jahr. Auf der Agenda stehen unter anderem das Miet- und WEG-Recht, welches durch neue Gesetze und Urteile ständigen Veränderungen unterliegt.

Prof. Dr. Florian Jacoby von der Universität Bielefeld und Rechtsanwalt Johannes Drabek berichten in ihren Vorträgen über die neuesten BGH-Urteile sowie die aktuelle Rechtsprechung zum Wohnungseigentumsrecht und deren Bedeutsamkeit für den Verwalter. Darüber hinaus informieren die Rechtsexperten über Auswirkungen einer Mieterinsolvenz sowie die Rechte und Pflichten des Verwalters im gerichtlichen Verfahren. Als besonderes Programmhighlight referiert der Unternehmensberater Felix Maria Arnet in seinem Vortrag „Nur authentische Führung ist erfolgreiche Führung“ über unternehmerischen Führungsstil. Weitere spannende Referate – etwa hinsichtlich der neuen Betriebssicherheitsverordnungen oder der Ausstattungspflicht mit Rauchmeldern – stehen ebenfalls auf der Tagesordnung.

Kurz: Mit diesem ganztägigen Forum beantwortet der VDIV-RPS alle aktuellen Verwalterfragen. Neben der Möglichkeit zum direkten Austausch mit Referenten und Kollegen können sich die Teilnehmer in der begleitenden Fachausstellung über das Angebot verschiedener Dienstleister aus dem Bereich der Wohnungswirtschaft informieren.

Die Veranstaltung findet am 28. Juni von 9.00 bis 17.30 Uhr im Schlossberghotel in Homburg (Saar) statt. Zur Teilnahme ist eine schriftliche Voranmeldung nötig: Die Kosten betragen inklusive Tagungsunterlagen und Verpflegung für Verbandsmitglieder (VDIV RLP/Saar, DDIV) 110,00 Euro (zzgl. MwSt.). Auch Nichtmitglieder sind herzlich eingeladen: für sie beträgt die Gebühr 140,00 Euro (zzgl. MwSt.).

Interessierte erhalten weitere Programminformationen und die Möglichkeit zur Anmeldung auf der Internetseite des Verbands unter www.vdiv-rps.de/veranstaltungen/verwalterforum-homburg.html oder telefonisch bei Frau Holberg (06238/98358-13).

Über:

Verband der Immobilienverwalter Rheinland-Pfalz/Saarland e.V.
Frau Jutta Holberg
Metzgergasse 1
67246 Dirmstein
Deutschland

fon ..: 06238/98358-13
web ..: http://www.vdiv-rps.de
email : holberg@vdiv-rps.de

Die Immobilienverwalter der Bereiche Rheinland-Pfalz und Saarland haben sich im Verband der Immobilienverwalter Rheinland-Pfalz/Saarland e.V. (kurz: vdiv-rps) organisiert, um eine gemeinsame Plattform zur Darstellung gegenüber den Kunden und zur Fortbildung der eigenen Mitarbeiter zu haben. Die Mitglieder des vdiv-rps sind fachlich ausgebildete Wohnungseigentums- und Mietverwalter. Der vdiv-rps sorgt für die ständige Fortbildung der Mitglieder. Die 66 Mitglieder des VDIV Rheinland-Pfalz / Saarland e.V. verwalten etwa 70.000 Einheiten mit einem Wert von 6,2 Milliarden Euro.

Pressekontakt:

grunwald media
Herr Jan Grunwald
Mittelstraße 42
68169 Mannheim

fon ..: 0621/336517901
web ..: http://www.grunwald-media.de
email : jg@grunwald-media.de

Herkules Group baut Property und Facility Management aus und sucht neue Leitung Immobilien Verwaltung

Immobilien Job Chance: Herkules Group Immobilienberatung sucht ab sofort engagierte Teamleitung für die Immobilienverwaltung.

Herkules Group baut Property und Facility Management aus und sucht neue Leitung Immobilien Verwaltung

Herkules Group baut Property und Facility Management aus und sucht neue Leitung Immobilienverwaltung

Die Herkules Group Immobilienberatung (http://www.herkules.com), bereits seit rund 30 Jahren auf dem deutschen Immobilienmarkt tätig, baut aufgrund der erfolgreichen Geschäftsentwicklung die Bereiche Property Management und Facility Management (http://www.herkules.com/de/content/property-und-facility-management)aus und ist auf der Suche nach einem Teamleiter (m/w) für die Immobilienverwaltung. Zu den Kompetenzen des Full Service Immobilien Dienstleisters Herkules Group mit Sitz in Hamburg gehören neben der Immobilienverwaltung auch Property Management und Asset-Management, Transaktionsmanagement, Immobilienberatung und Investmentberatung, Immobilien Finanzierung und Immobilien Bewertung.

Steigender Bedarf an Immobilienverwaltung und Immobilien Dienstleistungen

Der Bereich der Immobilienverwaltung wächst stärker als erwartet. Die Herkules Group betreut von Hamburg aus Immobilien in der gesamten Bundesrepublik. Der Immobilien Spezialist beschäftigt derzeit in Hamburg 20 Mitarbeiter. Die Herkules Group hat ihre Wurzeln in Dänemark, was aber nicht bedeutet, dass die gesuchte Teamleitung Immobilienverwaltung Dänisch sprechen muss.

Zu den Aufgaben der Teamleitung Immobilien Verwaltung gehören unter anderem die Begleitung und Beratung der Mitarbeiter in der Immobilienverwaltung, die Durchsetzung neuer gesetzlichen Verpflichtungen, die Einarbeitung neuer Immobilien, die Überwachung und Auswertung von Objektdaten und die Erstellung von Vermietungskonzepten und -strategien. Zudem ist die neue Leitung erster Ansprechpartner für externe Dienstleister und Kunden und verantwortlich für die Koordination und Weiterentwicklung des kaufmännischen Immobilienmanagements.

„Wir suchen für diesen verantwortungsvollen Job einen Mitarbeiter mit Hands-on Mentalität, der nötigen Erfahrung im Bereich der Immobilienverwaltung, also ab rund 3 Jahren Berufs- und Führungserfahrung und den entsprechenden strategischen und analytischen Fähigkeiten. Eine durchsetzungsstarke, belastbare und engagierte Persönlichkeit, die über gute Englischkenntnisse verfügt und idealerweise – aber nicht notwendigerweise – auch die dänische Sprache beherrscht“, so Rene Ravn, der Chef der Herkules Group.

Die Herkules Group verfügt insbesondere bei der Immobilien Beratung und Vermittlung, der Finanzierung, Re- und Umfinanzierung, dem Asset Management sowie dem Transaktionsmanagement von B- und C-Lage Immobilien sowie Handelsimmobilien über umfassende Kontakte, spezielles Know-how und große Erfahrung. Die Immobilien Verwaltung wächst innerhalb der Herkules Group stark und bietet Immobilien- und Verwaltungsprofis sehr gute Perspektiven.

Wer Interesse an der Mitarbeit in einem dynamischen Team hat, sendet aussagekräftige Bewerbungsunterlagen unter Angabe des nächstmöglichen Eintrittstermins und der Gehaltsvorstellung per E-Mail an: kirsten.wulff@herkules.com

Über die Herkules Group Immobilienberatung:

Die von Rene Ravn geleitete Herkules Group (http://www.herkules.com/de/content/über-herkules-group) ist bereits seit rund 30 Jahren erfolgreich auf dem deutschen Immobilienmarkt tätig. In dieser Zeit wurde ein Transaktionsvolumen von rund einer Milliarde Euro betreut. Die Transaktionen sind primär in den Asset Klassen Groß- und Einzelhandel, Wohnen, Pflege und Hotels getätigt worden.

Die Herkules Group besteht aus vier spezialisierten und untereinander vernetzten Gesellschaften: Herkules Grundbesitz GmbH, Herkules Immobilien Management GmbH, Herkules Advisors GmbH und H-Wert Gesellschaft für Immobilien Bewertung mbH.
Die Gruppe bietet Property-Management und Asset-Management, Transaktionsmanagement, Immobilien- und Investmentberatung, Finanzierung und Bewertung für sämtliche Immobilienarten. Die Herkules Group berät und betreut sowohl institutionelle als auch private Investoren, die typischerweise in Personen- oder Kapitalgesellschaften organisiert sind und somit den Gesetzen ihres jeweiligen Herkunftslandes unterliegen. Sämtliche Dienstleistungen der Herkules Group sind seit 2008 vom TÜV Nord geprüft und nach ISO 9001:2008 zertifiziert.

Kontakt:

Herkules Group
Am Stadtrand 50
D-22047 Hamburg
Tel: +49 40 360 979 20
Fax: +49 40 360 979 17
info@herkules.com
http://www.herkules.com/de/content/jobs

Pressekontakt:

Immobilien Public Relations Agentur (http://www.goers-communications.de)

Görs Communications
Königstraße 1
22767 Hamburg
herkules@goers-communications.de
www.goers-communications.de

Die von Rene Ravn geleitete Herkules Group (http://www.herkules.com) ist bereits seit rund 30 Jahren erfolgreich auf dem deutschen Immobilienmarkt tätig. In dieser Zeit wurde ein Transaktionsvolumen von rund einer Milliarde Euro betreut. Die Transaktionen sind primär in den Assetklassen Groß- und Einzelhandel, Wohnen, Pflege und Hotels getätigt worden.
Die Herkules Group besteht aus vier spezialisierten und untereinander vernetzten Gesellschaften: Herkules Grundbesitz GmbH, Herkules Immobilien Management GmbH, Herkules Advisors GmbH und H-Wert Gesellschaft für Immobilien Bewertung mbH.

Die Gruppe bietet Property- und Asset-Management, Transaktionsmanagement ( http://www.herkules.com/de/content/immobilien-transaktionsmanagement ), Immobilien- und Investmentberatung, Finanzierung (http://www.herkules.com/de/content/finanzierung-und-refinanzierung) und Bewertung (http://www.herkules.com/de/content/immobilienbewertung) für sämtliche Immobilienarten.

Die Herkules Group berät und betreut sowohl institutionelle als auch private Investoren, die typischerweise in Personen- oder Kapitalgesellschaften organisiert sind und somit den Gesetzen ihres jeweiligen Herkunftslandes unterliegen. Sämtliche Dienstleistungen der Herkules Group sind seit 2008 vom TÜV Nord geprüft und nach ISO 9001:2008 zertifiziert.

Kontakt
Herkules Group
René Ravn
Am Stadtrand 50
22047 Hamburg
+49 40 360 979 10
+49 40 360 979 17
presse@herkules.com
http://www.herkules.com