FIO SYSTEMS AG unterstützt Kunden bei Umsetzung der EU-DSGVO

FIO SYSTEMS AG unterstützt Kunden bei Umsetzung der EU-DSGVO

Am 25. Mai 2018 tritt die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) in Kraft und löst das bisher geltende deutsche Bundesdatenschutzgesetz ab. Das Leipziger Softwareunternehmen FIO sorgt dafür, dass die Kunden seiner Immobilienvermarktungslösungen weiterhin rechtskonform agieren können.

Vor allem die Betroffenenrechte werden mit der neuen Verordnung gestärkt. So hat jeder Einzelne das Recht, bei Unternehmen, Institutionen und anderen Stellen Auskunft darüber zu bekommen, welche personenbezogenen Daten von ihm gespeichert und verarbeitet werden. Das „Recht auf Vergessenwerden“ wiederum sieht vor, dass personenbezogene Daten schnellstmöglich gelöscht werden, sobald kein Grund zur Speicherung mehr vorliegt.

Neue Konfigurationsseite für Löschläufe
So wird es in den FIO-Lösungen WEBMAKLER, S-VERMARKTUNG, VR-MAKLER mit dem kommenden Release möglich sein, individuelle Löschläufe zu definieren. Dabei sind softwareseitig bereits Mindestaufbewahrungsfristen vorkonfiguriert, die sich aus gesetzlichen Regelungen ableiten und nicht unterschritten werden können. Nach Ablauf aller Fristen werden sämtliche Daten und Dokumente zu einer Person unwiderruflich aus dem System entfernt. Sämtliche Löschläufe werden protokolliert. Zu definierende Ausschlussregeln verhindern, dass Daten versehentlich gelöscht werden. „Die Konfigurationsmöglichkeiten in unseren Anwendungen ersetzen in keinem Fall ein individuelles Löschkonzept unserer Kunden, in dem der Umgang mit personenbezogenen Daten generell, die Regeln einer Datenlöschung bzw. Nichtlöschung sowie die Aufbewahrungsfristen anhand von bestimmten definierten Zwecken geregelt sind“, sagt Ronny Stelzig, Leiter Requirements Engineering Immobilienvermarktungslösungen bei FIO. „Wir geben unseren Nutzern aber ein umfangreiches Werkzeug an die Hand, das sie bei der Erfüllung ihrer Pflichten gegenüber ihren Kunden unterstützt.“

Recht auf Datenübertragbarkeit
Laut EU-DSGVO hat eine Person das Recht, die über sie gespeicherten personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Makler haben ab sofort die Möglichkeit innerhalb der FIO-Software unkompliziert eine CSV-Dateien zu erstellen, in der ausschließlich die personenbezogenen Daten eines Kontaktes exportiert werden.

Ob und in welchem Umfang ein Kunde oder Interessent einer Datennutzung zugestimmt hat, wird mit dem neuen Release übersichtlich für jeden Kontakt angezeigt.

Diese und weitere Anpassungen werden noch vor dem 25. Mai an alle Kunden ausgespielt.

Die FIO SYSTEMS AG bietet seit 1999 webbasierte Branchenlösungen für die Finanz- und Immobilien-wirtschaft an. Alle Produkte von FIO zeichnen sich durch maximale Datenschutz- und Sicherheitsbe-stimmungen aus. Durch ihre Skalierbarkeit wachsen die Lösungen mit dem Kunden und decken so auch zukünftige Anforderungen ab.

Firmenkontakt
FIO SYSTEMS AG
Sara Schmiedel
Ritter-Pflugk-Straße 24
04249 Leipzig
0341 900430
info@fio.de
http://www.fio.de

Pressekontakt
FIO SYSTEMS AG
Sara Schmiedel
Ritter-Pflugk-Straße 24
04249 Leipzig
0341 900430
s.schmiedel@fio.de
http://www.fio.de

FIO SYSTEMS AG veröffentlicht Offline-App für 360°-Immobilienrundgänge

FIO SYSTEMS AG veröffentlicht Offline-App für 360°-Immobilienrundgänge

Immobilienmakler arbeiten mit den webbasierten Lösungen des Leipziger Softwareunternehmens FIO SYSTEMS AG endgeräte- und ortsunabhängig und verwalten sämtliche Kunden- und Objektdaten übersichtlich in nur einer Anwendung. Vollintegrierte 360°-Rundgänge mit Virtual-Reality-Option sorgen bei Kunden und Interessenten zudem für realistische Eindrücke der zu vermarktenden Immobilien. Die FIO | 360° App erhöht ab sofort den Komfort weiter.

„Von Seiten unserer Kunden kam der Wunsch nach einer komfortableren Nutzungsmöglichkeit der 360°-Rundgänge in Gegenden mit langsamen Internetverbindungen“, sagt Ronny Stelzig, Leiter Requirements Engineering Immobilienvermarktungslösungen bei FIO. „Unsere Softwarelösungen funktionieren von jeher rein webbasiert. Gerade aufwändigere Anwendungen wie beispielsweise interaktive Rundgänge benötigen aber aufgrund ihrer Komplexität und damit verbundenen Ladezeit ein schnelles Internet. Aus diesem Grund haben wir diese FIO-App entwickelt.“

Mit der neuen FIO | 360° App können Makler die selbsterstellten 360°-Touren ihrer Immobilien auf ihre mobilen Endgeräte herunterladen und diese auch offline nutzen. Die Möglichkeit zur virtuellen Begehung in 3D mittels einer Virtual-Reality-Brille ist in der App ebenfalls gegeben.

Die FIO | 360° App ist bereits bei der Postbank Immobilien GmbH im Einsatz. Für alle anderen Kunden, die in ihrer Maklersoftware das 360°-Modul von FIO nutzen, wird die Anwendung im Zuge des kommenden Release verfügbar sein. Die App ist in den gängigen App-Stores erhältlich.

Die FIO SYSTEMS AG ist seit Jahren als Anbieter webbasierter Branchenlösungen für die Finanz- und Immobilienwirtschaft erfolgreich. Die Software von FIO zeichnet sich durch maximale Datenschutz- und Sicherheitsbestimmungen aus und ist bereits bei über 3.000 Unternehmen im Einsatz.

Firmenkontakt
FIO SYSTEMS AG
Sara Schmiedel
Ritter-Pflugk-Straße 24
04249 Leipzig
0341 900430
info@fio.de
http://www.fio.de

Pressekontakt
FIO SYSTEMS AG
Sara Schmiedel
Ritter-Pflugk-Straße 24
04249 Leipzig
0341 900430
s.schmiedel@fio.de
http://www.fio.de

Schlankere Prozesse in neuem Design: FIO SYSTEMS AG veröffentlicht umfangreiche Neuerungen ihrer Softwarelösungen für Immobilienmakler

Schlankere Prozesse in neuem Design: FIO SYSTEMS AG veröffentlicht umfangreiche Neuerungen ihrer Softwarelösungen für Immobilienmakler

Bei FIO steht das nächste Major Release, also die nächste große Versionsänderung innerhalb der webbasierten Softwarelösungen für Immobilienmakler, an. Kunden, die die FIO-Produkte S-VERMARKTUNG, VR-MAKLER und WEBMAKLER nutzen, können sich über zahlreiche neue Funktionen freuen.

So wird im neuen Release ein nochmals erweiterter Bildeditor enthalten sein, der eine umfangreiche Bildbearbeitung der Objektfotos direkt in der Softwareoberfläche ermöglicht. Immobilienfotos müssen somit nicht in ein weiteres Programm geladen, bearbeitet und wieder zurück in die Softwarelösung gespielt werden. Wasserzeichen können ganz einfach in unterschiedlichen Größen und an verschiedenen Bildstellen eingefügt werden.

Die täglichen Arbeitsprozesse von Immobilienmaklern und deren Abbildung in den FIO-Lösungen wurden generell überdacht und optimiert, sodass es ab sofort deutlich einfacher wird, während einer Sitzung innerhalb verschiedener Arbeitsschritte, Objekte, Termine und Kontakte zu springen und dabei stets den Überblick zu behalten. Dafür sorgen zahlreiche Verlinkungen und die Verlaufshistorie.

Ausgebaut wurde zudem das Bauträgermodul, mit dem es Anbietern von Neubauprojekten möglich ist, das Bauträgerprojekt als solches sowie sämtliche Einheiten mit ihren individuellen Merkmalen in die Vermarktung zu geben und optimal zu präsentieren. Die mehrstufige Struktur der Objektanalage sorgt für eine zügige Objekterfassung. Unterschiedliche Objekttypen wie Gewerbeeinheiten und Wohnungen, diverse Ausstattungsmerkmale und andere Objektdetails werden detailliert erfasst und übersichtlich dargestellt. Sich wiederholende Objektdetails können dabei direkt „vererbt“ werden ohne diese mehrfach anlegen zu müssen.

Ferner steht FIO-Kunden nun ein optimiertes Auswertungs-Modul zur Verfügung, das selbstdefinierte Filter- und Suchkriterien zu Berichten zusammenfasst.

Das Release mit diesen und weiteren Anpassungen wird ab Ende März 2018 sukzessive auf FIO-Kunden ausgerollt.

Alle erforderlichen Anpassungen, die mit Inkrafttreten der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung Pflicht werden, sind für ein Release mit dem Rollout ab Anfang Mai 2018 vorgesehen. Bereits heute werden sämtliche aktuelle Anforderungen an Datenschutz und Datensicherheit eingehalten, da das Unternehmen von jeher großen Wert auf den Schutz persönlicher Daten und sensibler Prozesse legt. Unter anderem bietet FIO ein individuell steuerbares Rechte- und Rollensystem und die separate Darstellung sensibler Daten innerhalb der Software an.

Initiatoren für die Neu- und Weiterentwicklungen bei FIO sind neben veränderten rechtlichen und technischen Rahmenbedingungen auch immer die Anforderungen, Wünsche und Hinweise der Kunden, die direkt oder über die Nutzergremien an das Team herangetragen werden.

Die FIO SYSTEMS AG ist seit Jahren als Anbieter webbasierter Branchenlösungen für die Finanz- und Immobilienwirtschaft erfolgreich. Die Software von FIO zeichnet sich durch maximale Datenschutz- und Sicherheitsbestimmungen aus und ist bereits bei über 3.000 Unternehmen im Einsatz.

Firmenkontakt
FIO SYSTEMS AG
Sara Schmiedel
Ritter-Pflugk-Straße 24
04249 Leipzig
0341 900430
info@fio.de
http://www.fio.de

Pressekontakt
FIO SYSTEMS AG
Sara Schmiedel
Ritter-Pflugk-Straße 24
04249 Leipzig
0341 900430
s.schmiedel@fio.de
http://www.fio.de

EU-Datenschutzgrundverordnung: FIO SYSTEMS AG ist gut vorbereitet

EU-Datenschutzgrundverordnung: FIO SYSTEMS AG ist gut vorbereitet

Wenn bis zum 25. Mai dieses Jahres die Umsetzungsfrist der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) abläuft, können sich die Kunden des Leipziger Software-Unternehmens FIO SYSTEMS sicher sein: FIO ist sich seiner Verantwortung bewusst und hat Maßnahmen zur Umsetzung eingeleitet.

„Durch Inkrafttreten der DSGVO wird die Datenschutz-Gesetzgebung europaweit harmonisiert und das deutsche Bundesdatenschutzgesetz abgelöst“, sagt Sabrina Dubois von der T-Systems Multimedia Solutions GmbH. Die Wirtschaftsjuristin ist als externe Datenschutzbeauftragte für FIO tätig. Seit gut einem Jahr arbeitet sie gemeinsam mit dem FIO-Sicherheitsbeauftragten und IT-Leiter Ralf Ronneburger an der Umsetzung der DSGVO-Forderungen. „Wir haben einen detaillierten Maßnahmenplan erstellt, der kontinuierlich abgearbeitet wird“, sagt sie. So sind beispielweise bereits jetzt verschiedene Verträge an die neue Rechtsgrundlage angepasst. „Mit Inkrafttreten der DSGVO steigen wir in einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess zur Umsetzung des Datenschutzmanagements ein“, sagt Datenschutzexpertin Sabrina Dubois. „FIO-Kunden können dem 25. Mai gelassen entgegen sehen.“

Betroffenenrechte werden gestärkt
„Die DSGVO stärkt ganz klar die Rechte der „Betroffenen“, also der Personen, deren Daten für einen bestimmten Zweck von einem Unternehmen oder einer öffentlichen Stelle – der verantwortlichen Stelle – verarbeitet werden“, sagt Sabrina Dubois. Betroffene Personen haben demnach u.a. ein um-fassendes Auskunftsrecht: Verantwortliche – beispielsweise Wohnungsunternehmen oder Makler – müssen gut nachvollziehbar erklären, ob und wie sie Kundendaten verarbeiten.

Rechenschaftspflicht und strengere Sanktionen
Unternehmen haben mit der DSGVO eine deutlich erhöhte Rechenschaftspflicht und müssen sämtliche Datenschutzmaßnahmen detailliert protokollieren. Für Verstöße gegen das geltende Recht können Bußgelder in Höhe von bis zu 20 Millionen Euro bzw. 4 Prozent des weltweiten Jahresumsatzes fällig werden

FIO-Kunden erhalten in den nächsten Wochen produktspezifische, detaillierte Übersichten, welche Anpassungen vorgenommen werden.

Die FIO SYSTEMS AG ist seit Jahren als Anbieter webbasierter Branchenlösungen für die Finanz- und Immobilienwirtschaft erfolgreich. Die Software von FIO zeichnet sich durch maximale Datenschutz- und Sicherheitsbestimmungen aus und ist bereits bei über 3.000 Unternehmen im Einsatz.

Firmenkontakt
FIO SYSTEMS AG
Sara Schmiedel
Ritter-Pflugk-Straße 24
04249 Leipzig
0341 900430
info@fio.de
http://www.fio.de

Pressekontakt
FIO SYSTEMS AG
Sara Schmiedel
Ritter-Pflugk-Straße 24
04249 Leipzig
0341 900430
s.schmiedel@fio.de
http://www.fio.de

Das neue Bestellerprinzip für Immobilienmakler

FlowFact Immobilienmaklersoftware – Die Lösung

Das neue Bestellerprinzip für Immobilienmakler
http://www.crmpro.de

Das neue Bestellerprinzip für Immobilienvermietungen – Kein Problem und volle Rechtssicherheit mit FlowFact!

Seit dem 1ten Juni gilt in Deutschland das neue Bestellerprinzip.
In kurzen Worten: Derjenige muss die Maklerprovision bei Vermietungen bezahlen, der auch de Auftrag an den Makler erteilt hat.

Wichtig ist hier auch, dass bei Wohnimmobilien nicht mehr mit dem Text: „Provisionsfrei für den Mieter“ geworben werden darf.

Kein Problem mit FlowFact CRM Immobiliensoftware!
Mit einem Klick auf „AddIn online aktualisieren) werden alle MusterExposés und sonstige Vorlagen auf den neusten rechtssicheren Stand gebracht.

Sollten Sie Hilfe bei der Anpassung Ihrer Individualvorlagen in Ihrer FlowFact CRM Immobilienmaklersoftware brauchen, so helfen wir Ihnen hier gerne kostenlos weiter.

Viele Grüße aus Raubling!
Markus Ludwig

Deutschland:
Tel. +49 (0)8031 304 280
Fax +49 (0)8031 304 2870
eMail: flowfact@crmpro.de
Internet: http://www.crmpro.de

Österreich:
Tel. +43 (0)662 90333 2005
Fax +43 (0)662 90333 3005
eMail: flowfact@crmpro.at
Internet: http://www.crmpro.at

Stellen Sie sich vor, jemand ruft in Ihrer Firma an und keiner weiß Bescheid. Damit dieser Alptraum niemals eintritt, haben wir für Sie die die ultimative CRM-Software, mit der Unternehmer Kontakt zum Kunden halten und pflegen.
Verbringen Sie Ihre Zeit nicht mit Suchen, sondern verbringen Sie Ihre Zeit damit mit Ihren Kundenbeziehungen mehr Umsatz zu erzielen.
Mit FlowFact Universal CRM finden Sie alle unternehmensrelevanten Informationen in nur einer Oberfläche, egal ob Kommunikation – Vertrieb – Backoffice – Buchhaltung – Marketing – Workflow – Archivierung – und vieles mehr.

Kontakt
CRMPRO GmbH
Markus Ludwig
Memelerstraße 6
83064 Raubling
0049 8031 304280
0049 8031 30428 70
markus.ludwig@crmpro.de
http://www.crmpro.de