Führungskräftetraining von Südamerika bis China

Neues Joint Venture von MDI und der Haufe Akademie bietet Kunden starken Partner für den globalen Roll-Out von Entwicklungsmaßnahmen

Führungskräftetraining von Südamerika bis China

Internationale Führungskräfteentwicklung
Das Wiener Unternehmen MDI Management Development International (http://www.mdi-training.com) ist seit 50 Jahren in der Führungskräfteentwicklung tätig, seit 14 Jahren international und zunehmend auch global. MDI ist spezialisiert auf Konzeption und Durchführung von Führungskräfte-Entwicklungsmaßnahmen, die zum einen standardisiert sind, um die für Unternehmen global wichtigen Werte und Informationen zu transportieren. Gleichzeitig lassen sie genug Gestaltungsraum, um sprachliche und kulturelle Spezifika in den Ländern zu berücksichtigen. Das gemeinsam mit der Haufe Akademie, ihres Zeichens der führende Anbieter für Qualifizierung und Entwicklung von Menschen und Unternehmen im deutschsprachigen Raum, gegründete Joint Venture steht Kunden ab sofort als Partner zur Verfügung, der nicht nur langjähriges Know-how, sondern auch enorme Power und Qualität in Beratung und Umsetzung mit sich bringt. „Die Haufe Akademie und MDI haben dieselben Wert- und Qualitätsvorstellungen. Von dieser Qualität, die uns verbindet, profitieren die Kunden jetzt international an allen ihren Standorten, von Südamerika bis China.“ sagt Gunther Fürstberger, Geschäftsführer von MDI.

Kombinierte Stärken für maximalen Kundenvorteil
Gut 140 TrainerInnen und BeraterInnen, die regelmäßig geschult und weitergebildet werden, arbeiten von 5 Standorten aus in über 50 Ländern und deren jeweiligen Landessprachen daran, Führungskräfte wirksam weiterzuentwickeln und Unternehmen voranzubringen. Ein umfangreiches Angebot an Themen, Qualifizierungen und Zertifizierungen, dazu Lehrgänge, Tagungen, Kongresse und maßgeschneiderte Unternehmenslösungen inkl. e-Learning, Managed Training Services und Consulting stehen Kunden als aller Welt jetzt aus einer Hand zur Verfügung. „Damit unterstützen wir die Internationalisierungsstrategien unserer Kunden weltweit und erleichtern ihnen die Weiterbildung gerade im Bereich der Führungskräfte.“ sagt Holger Schmenger, Geschäftsführer der Haufe Akademie.

Mehr Informationen unter www.mdi-training.com (http://www.mdi-training.com) und office@mdi-training.com.

Flexibel – maßgeschneidert – wirksam.
Wir begleiten Unternehmen weltweit auf Ihrem Weg zur High-Performance-Organisation durch ManagerInnen und ExpertInnen, die selbst Höchstleistungen erbringen.

Wir unterstützen und begleiten Führungskräfte
– seit 50 Jahren
– mit über 140 TrainerInnen
– lokal, international, global.

Kontakt
MDI Management Development GmbH
Julia Bröderbauer
Mariahilferstraße 51/1/6
1060 Wien
+43 1 524 17 17 0
office@mdi-training.com
www.mdi-training.com

International trainieren mit einem Partner

Neues Joint Venture der Haufe Akademie und MDI erleichtert Unternehmen den Roll-Out internationaler Weiterbildungsstrategien

47 Prozent der Industrieunternehmen planen noch 2016 im Ausland zu investieren – so eine neue Umfrage der Deutschen Industrie- und Handelskammer DIHK zu Auslandsinvestitionen der deutschen Wirtschaft. Eine Zahl, die in den letzten Jahren gleichbleibend hoch geblieben ist. Gleichzeitig gelten sowohl der Fachkräftemangel im Zielland sowie der Mangel an qualifiziertem Personal hierzulande als Hemmnisse der Internationalisierung. Mit einem gemeinsamen Joint Venture schaffen die Haufe Akademie und MDI-Training nun ein globales Weiterbildungsangebot, das Unternehmen die erfolgreiche Umsetzung ihrer Internationalisierungsstrategie erleichtert.

Die Haufe Akademie, der führende Anbieter für Qualifizierung und Entwicklung von Menschen und Unternehmen im deutschsprachigen Raum, und der Wiener Weiterbildungsanbieter MDI-Training haben mit Wirkung vom 1. Juli 2016 ein gemeinsames Joint Venture gegründet. „Damit unterstützen wir die Internationalisierungsstrategien unserer Kunden weltweit und erleichtern ihnen die Weiterbildung gerade im Bereich der Führungskräfte“, sagt Holger Schmenger, Geschäftsführer der Haufe Akademie. „Die Partnerschaft mit MDI-Training gewährleistet, dass wir unser umfangreiches Leistungsportfolio über Ländergrenzen hinweg anbieten können. Und das in der hohen Qualität, die uns seit über fast vierzig Jahren so erfolgreich macht.“ MDI-Consulting ist bereits seit 14 Jahren im internationalen Weiterbildungsgeschäft tätig. Das Unternehmen aus Wien arbeitet weltweit mit rund 150 ausgewählten Trainern zusammen, die es regelmäßig schult. „Die Haufe Akademie und MDI-Consulting haben dieselben Wert- und Qualitätsvorstellungen. Von dieser Qualität, die uns verbindet, profitieren die Kunden jetzt international an allen ihren Standorten, von Südamerika bis China“, bestätigt Gunther Fürstberger, Managing Director MDI-Training.

Gemeinsame Expertise schafft optimales Angebot

Unternehmen sind immer dann international erfolgreich, wenn es ihnen gelingt, ihre Kultur und ihr Verständnis von Leadership auf den Standort im Ausland zu übertragen und gleichzeitig das dortige Umfeld und die Voraussetzungen der Mitarbeiter zu berücksichtigen. Bei dieser Herausforderung unterstützt das neue Joint Venture, in dem es die individuelle Expertise zwei erfahrener Spezialisten optimal kombiniert.
„Unser breites Angebot sowohl an Themen als auch an Lernformaten ist in Deutschland einmalig. Das gilt auch für das Angebot an Trainings und Entwicklungsprogrammen für Führungskräfte, die wir durch verschiedene Lernformate individuell gestalten können“, so Holger Schmenger. MDI übernimmt mit seinem internationalen Trainernetzwerk ab sofort die Präsenztrainings an den globalen Standorten und sorgt auch dafür, dass Trainingsmaterialien entsprechend der Landessprache und Kultur aufbereitet werden. „Es bedarf genauer Kenntnisse des Umfelds, aber auch der Voraussetzungen der lokalen Teilnehmer. Damit haben wir bereits langjährige Erfahrungen“, sagt Gunther Fürstberger. Die enge Partnerschaft zwischen der Haufe Akademie und MDI-Training schafft für Unternehmen somit einen Weg, sich international so aufzustellen, dass sie sicher sein können, dass das, was sie stark macht, auch den Mitarbeitern und Führungskräften in Südamerika oder China vermittelt wird.

Über MDI Management Development Institute
Das MDI Management Development Institute ist einer der führenden internationalen
Anbieter von Lösungen im Bereich Führungskräfteentwicklung und seit mehr als 50 Jahren
am Markt tätig. Ausgehend von mehreren Geschäftsstellen weltweit arbeitet MDI mit einem internationalen Netzwerk von 150 Beratern und Trainern. Der Großteil der Trainings- und Beratungsleistungen wird in Englisch oder einer der Landessprachen von aktuell mehr als 30 verschiedenen Ländern erbracht.
MDI Kunden sind vorwiegend große, international agierende Unternehmen, für die MDI
maßgeschneiderte Entwicklungsprogramme für ihre Führungskräfte auf allen Ebenen, High
Potentials, Experten, Projektmanager und Vertriebsmitarbeiter konzipiert und durchführt –
lokal, international und global.
2015 verzeichnete MDI in Österreich ein Umsatzwachstum von 15 Prozent, der Umsatz der gesamten Firmengruppe inklusive der internationalen Tochterfirmen stieg um 25 Prozent.

Über die Haufe Akademie
Die Haufe Akademie ist einer der führenden Anbieter für Qualifizierung und Entwicklung von Menschen und Unternehmen im deutschsprachigen Raum. Passgenaue Lösungen, einzigartige Services, höchste Beratungskompetenz und individuelle Qualifizierung vereinfachen den Erwerb von Fähigkeiten und erleichtern nachhaltige Entwicklungen. Maßgeschneiderte Unternehmenslösungen, Digital Learning Solutions , Managed Training Services und Consulting unterstützen HR-Verantwortliche und Entscheider bei der Zukunftsgestaltung für Unternehmen. Mehr Kompetenz für Fach- und Führungskräfte ermöglicht ein umfangreiches Angebot an Seminaren, Qualifizierungsprogrammen, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen. 2015 führte die Haufe Akademie rund 6.900 Qualifizierungsmaßnahmen zu rund 820 unterschiedlichen betrieblichen Themen für rund 90.000 Teilnehmer durch. Die Haufe Akademie ist ein Unternehmen der Haufe Gruppe.

Kontakt
Haufe Akademie GmbH & Co. KG
Anna-Sophie Calow
Lörracher Str. 9
79115 Freiburg
0761 898-4303
0761 898-99-4303
anna-sophie.calow@haufe-akademie.de
http://www.haufe-akademie.de

Kunden ausgezeichnet beraten

Mit „Top Consultant“ und „Beste Berater 2016“ erhält das Consulting der Haufe Akademie zwei Auszeichnungen, bei denen Kunden über die Performance der Beratungsleistung abgestimmt haben

Bei rund 15.000 Beratungsunternehmen in Deutschland ist die Wahl des richtigen Consultants nicht einfach. Orientierung bieten unter anderem Siegel, die auf Kundenbefragungen basieren. Die Haufe Akademie überzeugt nun mit der Auszeichnung „Top Consultant“, verliehen im Rahmen des Deutschen Mittelstands-Summit, und dem Siegel „Beste Berater“ des Branchenreports „Consulting 4.0“ von brand eins Wissen und Statista in zwei solcher Branchenvergleiche.

Mit ihrem Consulting-Angebot begleitet die Haufe Akademie Unternehmen bei der Strategieentwicklung, der Organisationsberatung und dem Veränderungsmanagement – von der Zieldefinition bis zur Umsetzung. Erfahrene Consultants aus fünf Competence Centern geben fachliche und methodische Impulse in den Bereichen Leadership, Human Resource Management, Digitales Lernen, Projekt-, Prozess- und Change Management sowie Vertrieb und übernehmen das Projektmanagement.

Zum vierten Mal in Folge Top Consultant

Das Siegel „Top Consultant“, das die compamedia GmbH 2016 zum siebten Mal vergeben hat, bietet Unternehmen aus dem Mittelstand eine verlässliche Orientierung im unübersichtlichen Beratungsmarkt. Grundlage der Auszeichnung ist die wissenschaftliche Befragung von zehn Referenzkunden durch die Wissenschaftliche Gesellschaft für Management und Beratung (WGMB). Wesentlich für die Beurteilung sind Professionalität sowie die Zufriedenheit mit der Beratungsleistung. Kriterien, bei denen die Haufe Akademie offensichtlich beste Noten erhält: Bereits zum vierten Mal in Folge zählt sie zu den besten Consulting-Unternehmen in der Kategorie „Managementberater“.

„Beste Berater“ bei brand eins Wissen und Statista

Brand eins Wissen und Statista setzen beim Ranking ihres zweiten Branchenreports „Consulting 4.0“ ebenfalls auf eine Klientenbefragung. Neben der gegenseitigen Bewertung durch 1.600 Unternehmensberatungen flossen die Urteile von rund 1.500 Beratungskunden in das Ranking mit ein. Das Ergebnis: Im Bereich „Human Resources & Coaching“ gehört die Haufe Akademie mit ihrer Beratungsexpertise zu den besten Beratern Deutschlands.

Beratung vom Impuls bis zum nachhaltigen Ergebnis

„Hinter den beiden Auszeichnungen steht die Empfehlung durch unsere Kunden. Das zeigt, dass wir ein kompetenter und zuverlässiger Partner sind, mit dem nachhaltige Ergebnisse erreicht werden“, freut sich Holger Schmenger, Geschäftsführer Inhouse Training und Consulting bei der Haufe Akademie. „Dafür begleiten wir die Veränderungsprozesse unserer Kunden nicht nur in der Phase der Beratung, sondern auch bei der Realisierung und der langfristigen Implementierung.“

Über die Haufe Akademie
Die Haufe Akademie ist einer der führenden Anbieter für Qualifizierung und Entwicklung von Menschen und Unternehmen im deutschsprachigen Raum. Passgenaue Lösungen, einzigartige Services, höchste Beratungskompetenz und individuelle Qualifizierung vereinfachen den Erwerb von Fähigkeiten und erleichtern nachhaltige Entwicklungen. Maßgeschneiderte Unternehmenslösungen, Digital Learning Solutions , Managed Training Services und Consulting unterstützen HR-Verantwortliche und Entscheider bei der Zukunftsgestaltung für Unternehmen. Mehr Kompetenz für Fach- und Führungskräfte ermöglicht ein umfangreiches Angebot an Seminaren, Qualifizierungsprogrammen, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen. 2015 führte die Haufe Akademie rund 6.900 Qualifizierungsmaßnahmen zu rund 820 unterschiedlichen betrieblichen Themen für rund 90.000 Teilnehmer durch. Die Haufe Akademie ist ein Unternehmen der Haufe Gruppe.

Kontakt
Haufe Akademie GmbH & Co. KG
Anna-Sophie Calow
Lörracher Str. 9
79115 Freiburg
0761 898-4303
0761 898-99-4303
anna-sophie.calow@haufe-akademie.de
http://www.haufe-akademie.de

Digitales Lernen ist mehr als E-Learning

Benchmark-Studie zeigt klare Tendenzen beim Digitalen Lernen in Deutschland und Europa

Digitales Lernen ist mehr als E-Learning

Freiburg, den 22. Juni 2016 – Die digitale Transformation gibt die Herausforderungen vor, denen sich Unternehmen weltweit stellen müssen. Immer mehr setzen auf digitales Lernen als integralen Bestandteil betrieblicher Weiterbildung, um ihre Belegschaft darauf vorzubereiten. Das ist das Ergebnis einer neuen europäischen Benchmark-Studie, die das europäische Marktforschungsinstitut Fefaur für die Haufe Akademie und Crossknowlegde durchgeführt hat.

An der Studie nahmen insgesamt 114 Verantwortliche aus der Personalentwicklung sowie für Aus- und Weiterbildung aus den 1.000 größten Unternehmen Europas teil. Alle befragten Unternehmen setzen bereits E-Learning-Lösungen ein. Die Studie zielt auf eine Bestandsaufnahme des aktuellen Einsatzes digitaler Lernstrategien in Deutschland und Europa ab. Sie macht deutlich, inwieweit europäische Unternehmen bereits auf digitales Lernen setzen und welche Faktoren seinen Einsatz und Ausbau maßgeblich bestimmen.

Fast jedes zweite deutsche Unternehmen setzt auf digitales Lernen
Rund 46 Prozent der befragten Unternehmen in Deutschland haben dabei bereits einen beträchtlichen Reifegrad erreicht: Sie beschäftigen sich seit mehr als sechs Jahren mit digitalem Lernen und haben weitere Investitionen für die nächsten Jahre geplant. Grund: Immer mehr Entscheider in deutschen Unternehmen erkennen, dass Weiterbildungsformate von Blended Learning über Communities of practice bis hin zu Social Learning ideale Möglichkeiten bieten, um Mitarbeiter aller Hierarchieebenen und Bereiche gut und effizient auf eine immer unsicherer und komplexer werdende Arbeitswelt vorzubereiten.

Motivierend, schnell und effektiv

Die Antworten der befragten Personal- und Weiterbildungsverantwortlichen spiegeln wider, warum Unternehmen auf digitale Lösungen setzen. So lassen sich Lerner von Weiterbildungsangeboten motivieren, die sich in den Arbeitsalltag integrieren lassen und den schnellen Lerntransfer ermöglichen. Müssen viele Mitarbeiter geschult werden, wie zum Beispiel zu Themen wie Compliance und Arbeitssicherheit, ist dies schnell und kostengünstig möglich. Individuelle Blended Learning-Arrangements ermöglichen besonders für High-Potentials und das Management effektive Angebote. Neben der traditionellen formellen Weiterbildung berücksichtigen digitale Lernstrategien auch den zunehmenden Anteil informellen Lernens.

Wer jetzt nicht handelt, droht abgehängt zu werden

Die Ergebnisse des Benchmarks machen deutlich, dass die digitale Transformation mit all ihren Folgen, wie einer hohen Innovationsgeschwindigkeit und schnellem Wandel, eine positive Wirkung auf die Entwicklung des digitalen Lernens hat. Umgekehrt nutzen Unternehmen digitales Lernen, um ihre Mitarbeiter auf den digitalen Wandel vorzubereiten. Im Umkehrschluss bedeutet das aber auch: Unternehmen, die sich noch nicht mit digitalen Lernstrategien beschäftigen und auch nicht planen, dies in Zukunft zu tun, laufen Gefahr ins Hintertreffen zu geraten.

Lösungen für kontinuierliches Lernen

Für Peter Miez-Mangold, der als Bereichsleiter e-Learning Solutions das digitale Lösungsportfolio der Haufe Akademie verantwortet, lautet die zentrale Botschaft des Benchmarks: „Weiterbildung entwickelt sich zukünftig immer mehr hin zum kontinuierlichen Lernen.“ Im Sinne dieser Entwicklung werde digitales Lernen immer vielfältiger, es gehe nicht länger nur um das traditionelle E-Learning, sondern um Lernlösungen, die sich ohne Einschränkungen Zielgruppen- und bedarfsgerecht ausgestalten ließen. „Zusammen mit unserem Partner CrossKnowledge und unserer Expertise in der Qualifizierung und Weiterentwicklung von Menschen und Unternehmen bieten wir nicht nur ein umfangreiches Angebot an Lernlösungen, sondern auch Know-how bei der Etablierung einer digitalen Lernkultur im Unternehmen“, so Miez-Mangold.

Die komplette Studie zum Download: www.haufe-akademie.de/personalentwicklung/home

Über die Haufe Akademie
Die Haufe Akademie ist einer der führenden Anbieter für Qualifizierung und Entwicklung von Menschen und Unternehmen im deutschsprachigen Raum. Passgenaue Lösungen, einzigartige Services, höchste Beratungskompetenz und individuelle Qualifizierung vereinfachen den Erwerb von Fähigkeiten und erleichtern nachhaltige Entwicklungen. Maßgeschneiderte Unternehmenslösungen, Digital Learning Solutions , Managed Training Services und Consulting unterstützen HR-Verantwortliche und Entscheider bei der Zukunftsgestaltung für Unternehmen. Mehr Kompetenz für Fach- und Führungskräfte ermöglicht ein umfangreiches Angebot an Seminaren, Qualifizierungsprogrammen, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen. 2015 führte die Haufe Akademie rund 6.900 Qualifizierungsmaßnahmen zu rund 820 unterschiedlichen betrieblichen Themen für rund 90.000 Teilnehmer durch. Die Haufe Akademie ist ein Unternehmen der Haufe Gruppe.

Kontakt
Haufe Akademie GmbH & Co. KG
Anna-Sophie Calow
Lörracher Str. 9
79115 Freiburg
0761 898-4303
0761 898-99-4303
anna-sophie.calow@haufe-akademie.de
http://www.haufe-akademie.de

Das volle Programm für den vollen Erfolg

Haufe Akademie stellt unter dem Namen „Das volle Programm“ sein aktualisiertes Gesamtprogramm vor

Wer im Job das volle Programm leistet, sollte sich auch das volle Programm an Qualifizierung, Beratung und Unterstützung sichern. Eine persönliche Strategie, der eigenen Karriere durch gezielte Qualifizierung mehr Schubkraft zu verleihen, hat aber nur knapp ein Drittel der Arbeitnehmer. Das zeigt eine Umfrage der Haufe Akademie unter 301 Mitarbeitern in deutschen Unternehmen. Mit seinem neuen Gesamtprogramm „Das volle Programm“ stellt der führende Spezialist für Qualifizierung und Weiterentwicklung von Menschen und Unternehmen diesem Ergebnis ein umfangreiches Portfolio an Produkten, Leistungen und Services entgegen.

Halbjährlich bündelt die Haufe Akademie aktuelle Anforderungen aus Personal- und Organisationsentwicklung zu einem Update für ihr Angebot. Im Fokus steht dabei die Frage, mit welchen Angeboten und Leistungen Menschen und Unternehmen zentrale Herausforderungen schnell und erfolgreich lösen können. Themen, Lernformate, technologischen Plattformen und Beratungsleistungen sowie das Netzwerk an Trainern, Coaches und Kooperationspartnern werden deshalb immer weiter ausgebaut, um spezifische Lösungen für unterschiedliche Bedarfe zu orchestrieren. 120 neue Produkte, Leistungen und Services sind zum neuen Gesamtprogramm hinzugekommen, das damit rund 820 Veranstaltungsthemen umfasst. Interessierte können sich das Programm unter www.haufe-akademie.de/programmanfordern (http://www.haufe-akademie.de/programmanfordern) herunterladen.

Das volle Programm für die Digitalisierung

Welche Kompetenzen erleichtern die erfolgreiche Gestaltung des digitalen Wandels? Antworten liefert die Haufe Akademie in ihrem neuen Gesamtprogramm mit der Themenwelt „Digital Business“, in der Angebote rund um die digitale Transformation gebündelt wurden. „Die Haufe Gruppe, zu der wir als Haufe Akademie gehören, führt seit Jahren vor, wie der erfolgreiche Weg in die Digitalisierung gelingt. Wie kein anderer Qualifizierungsanbieter können wir unseren Kunden Learnings mitgeben und gleichzeitig notwendiges Know-how und Plattformen liefern“, erklärt Hansjörg Fetzer, Geschäftsführer der Haufe Akademie.
Für den Aufbau erforderlicher Kompetenzen bietet der Qualifizierungsspezialist ein umfangreiches Portfolio an digitalen Lösungen und Blended Learning-Angeboten: Mit schlüsselfertigen Produkten, 20.000 digitalen Lernobjekten, Technologie und umfassender Beratung unterstützt die Haufe Akademie dabei, innovative und flexible Weiterbildung nachhaltig im Unternehmen zu verankern. Dabei können die Experten auch auf die Erfahrung ihres Partners CrossKnowledge, einem der weltweit führenden Anbieter von E-Learning, vertrauen.

Das volle Programm an Know-how

Für das volle Programm setzt die Haufe Akademie auch auf exzellente Kooperationspartner, die das Portfolio des Qualifizierungsspezialisten sinnvoll bereichern. „Wissen entwickelt sich so schnell weiter wie nie zuvor. Wir entscheiden deshalb sehr bewusst, ob wir Know-how selbst oder durch zielführende Kooperationen aufbauen“, erklärt Fetzer.
Nach erfolgreichen Kooperationen mit CrossKnowledge und dem IT-Spezialisten FastLane ergänzt nun die renommierte Mannheim Business School, die zu den führenden Institutionen ihrer Art in Europa zählt, den Kreis der Partner. Das gemeinsame Senior Management Programm, das mit dem neuen Gesamtprogramm erstmals verfügbar ist, bietet Unternehmenslenkern Zugang zu Management Know-how auf Top Niveau.

Das volle Programm aus redaktioneller Sicht

Seit fast vierzig Jahren berät, entwickelt, qualifiziert und coacht die Haufe Akademie Unternehmen und Fach- und Führungskräfte. Dabei erfährt der Qualifizierungsspezialist aus erster Hand, was Menschen und Unternehmen bewegt. Wissen, das nicht nur in Produkte und Leistungen einfließt, sondern für das neue Gesamtprogramm auch redaktionell aufbereitet wurde: Auf zwölf Seiten werfen die Experten der Haufe Akademie einen Blick auf zentrale Herausforderungen und verknüpfen sie mit wirksamen Qualifizierungsangeboten. Dieser Auszug an Angeboten soll inspirieren und Lust machen, das volle Programm an Leistungen der Haufe Akademie für sich und sein Unternehmen zu nutzen: www.haufe-akademie.de/das-volle-programm (http://www.haufe-akademie.de/das-volle-programm)

Über die Haufe Akademie

Die Haufe Akademie ist einer der führenden Anbieter für Qualifizierung und Entwicklung von Menschen und Unternehmen im deutschsprachigen Raum. Passgenaue Lösungen, einzigartige Services, höchste Beratungskompetenz und individuelle Qualifizierung vereinfachen den Erwerb von Fähigkeiten und erleichtern nachhaltige Entwicklungen. Maßgeschneiderte Unternehmenslösungen, ein breites e-Learning Portfolio, Managed Training Services und Consulting unterstützen HR-Verantwortliche und Entscheider bei der Zukunftsgestaltung für Unternehmen. Mehr Kompetenz für Fach- und Führungskräfte ermöglicht ein umfangreiches Angebot an Seminaren, Qualifizierungsprogrammen, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen. 2015 führte die Haufe Akademie rund 6.900 Qualifizierungsmaßnahmen zu rund 820 unterschiedlichen betrieblichen Themen für rund 90.000 Teilnehmer durch. Die Haufe Akademie ist ein Unternehmen der Haufe Gruppe.

Kontakt
Haufe Akademie GmbH & Co. KG
Anna-Sophie Calow
Lörracher Str. 9
79115 Freiburg
0761 898-4303
0761 898-99-4303
anna-sophie.calow@haufe-akademie.de
http://www.haufe-akademie.de

Exklusive Kooperation im Executive Development

Haufe Akademie und Mannheim Business School starten gemeinsames Senior Management Programm für Führungskräfte

Exklusive Kooperation im Executive Development
(Bildquelle: @Haufe Akademie)

Die Haufe Akademie hat in Kooperation mit der renommierten Mannheim Business School, dem organisatorischen Dach für Management-Weiterbildung der Universität Mannheim, ein neues Senior Management Programm auf Top-Niveau konzipiert. Erfahrene Führungskräfte aller Unternehmensbereiche und Branchen erhalten dabei von ausgewiesenen Experten aktuelles Management-Know-how, innovative Impulse sowie Feedback zur individuellen Performance. Das Senior Management Programm (SMP) startet erstmals zum 13. Dezember 2016 und ist mit dem neuen Gesamtprogramm der Haufe Akademie ab dem 10. Juni 2016 buchbar.

Der Erfolg von Managern steht und fällt mit dem Erfolg ihres Verantwortungsbereiches. Wie können sie dessen Zukunftsfähigkeit sichern, wie ihre eigenen Management-Kompetenzen steigern? Das neu konzipierte Senior Management Programm der Haufe Akademie und der Mannheim Business School gibt auf diese Fragen Antworten – und liefert zudem ein Update zu hoch aktuellen Business-Themen. „Die Kooperation kombiniert den ausgezeichneten Ruf der Mannheim Business School mit der umfangreichen Expertise der Haufe Akademie als führender Anbieter für Qualifizierung und Entwicklung. Mit der Mannheim Business School, die zu den führenden Institutionen ihrer Art in Europa zählt, haben wir einen erstklassigen Partner gewonnen, der unser Portfolio ideal ergänzt. Für unsere Kunden werden wir dadurch zu einem noch besseren Partner, der eine umfassende Qualifizierung und Weiterbildung für alle Unternehmensbereiche aus einer Hand bietet“, so Dr. Jörg Schmidt, Geschäftsführer für den Bereich „Kompetenz für Fach- und Führungskräfte“ bei der Haufe Akademie.

Know-how für kommende Business-Herausforderungen
National und international erfahrene Dozenten geben strategische Impulse, vermitteln zukunftsweisende Führungsmethoden und praxisnahe Management-Instrumente. So erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wertvolle Anregungen für die eigene Unternehmensentwicklung und können ihre persönlichen Management-Skills vertiefen. Nicht zuletzt profitieren sie von einem intensivem Austausch und Networking mit den Dozenten und Teilnehmern. Für Arbeitgeber bietet sich mit dem Senior Management Programm die Möglichkeit, ihre Führungskräfte auf Top-Niveau zu qualifizieren und von ihrer höheren Gestaltungskompetenz bei zukünftigen unternehmerischen Herausforderungen direkt zu profitieren.

Business-Relevanz an erster Stelle
„Unser Anspruch bei der Entwicklung des Programms war es, Führungskräfte aus einer Hand mit dem aktuellsten Führungs- und Management-Know-how für eine zukunftsorientierte Unternehmensführung auszustatten, mit dem sie die sich ständig wandelnden Herausforderungen der Arbeitswelt optimal managen können“, sagt Rainer K. Kasemir, der als Programmbereichsleiter das wachsende General Management-Angebot und die BWL-Themen der Haufe Akademie verantwortet.

Das Senior Management Programm ist in drei Module aufgeteilt und findet an insgesamt zehn Tagen statt. Der erste Teil gibt einen Überblick über aktuelle Megatrends wie Digitalisierung oder New Work, die Branchen, Märkte und die Arbeitswelt immer komplexer und schnelllebiger machen. Ziel dieses Moduls ist es, zu zeigen, wie eine Organisation und deren Personalarbeit erfolgreich auf die Zukunft ausgerichtet werden kann. Im zweiten Modul liefern erfahrene Dozenten Ansätze, neue Strategien in den Unternehmen umzusetzen und zeigen, wie Business-Ziele durch die sinnvolle Steuerung von Abteilungen noch effizienter erreicht werden können. Der dritte Teil findet an der Mannheim Business School statt. Nachdem in Modul eins und zwei Wissen zu den einzelnen Themengebieten aufgefrischt und vertieft wurde, vernetzen die Teilnehmer im dritten Modul die Disziplinen miteinander, um sie an aktuellen Fallstudien anzuwenden. Dabei geben die Dozenten der Mannheim Business School Feedback und Empfehlungen, wie Personal Impact und Business-Kompetenz gesteigert werden können. Nach erfolgreichem Abschluss des Programms erhalten die Teilnehmer ein gemeinsames Zertifikat der Haufe Akademie und der Mannheim Business School.

360°-Programm für Weiterbildung
Das flächendeckende Angebot der Haufe Akademie wird zweimal im Jahr an die aktuellsten Anforderungen in Qualifizierung und Weiterentwicklung angepasst. Die Veranstaltungsthemen bieten Know-how und Kompetenz für Fach- und Führungskräfte sowie Lösungen für Unternehmen – von Seminaren und Schulungen über individuelle Inhouse-Trainings und Managed Training Services bis hin zu Consulting und E-Learning. Das neue Gesamtprogramm der Haufe Akademie erscheint am 10. Juni 2016 – mit einem neuen Konzept: Erstmals werden nicht nur das gesamte Leistungsportfolio vorgestellt, sondern auch aktuelle Trends und Herausforderungen redaktionell beleuchtet.

Über die Mannheim Business School (MBS)
Die Mannheim Business School (MBS) ist das organisatorische Dach für Management-Weiterbildung an der Universität Mannheim und eine der führenden Institutionen ihrer Art in Europa. Zur Angebotspalette der MBS gehören für „Young Professionals“ der Mannheim MBA, der in Voll- oder Teilzeit belegt werden kann, für erfahrene Fach- und Führungskräfte die berufsbegleitenden Programme Mannheim Executive MBA, ESSEC & MANNHEIM Executive MBA und MANNHEIM & TONGJI Executive MBA sowie für den Management-Nachwuchs in Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung der Mannheim Master of Accounting & Taxation. Zudem entwickelt die MBS maßgeschneiderte Weiterbildungsangebote für Unternehmen und bietet praxisnahe Intensivkurse zu ausgewählten Themen an.
Die MBS wurde als erste deutsche Institution bei den drei international bedeutendsten Vereinigungen wirtschaftswissenschaftlicher Bildungseinrichtungen (AACSB International, EQUIS und AMBA) akkreditiert. Gerade einmal ein Prozent der Business Schools weltweit besitzt diese „Triple Crown“. Zudem ist die MBS ist in mindestens einem der weltweit wichtigsten Rankings (Bloomberg Businessweek, Financial Times, The Economist) mit MBA, Executive MBA und Customized Programs unter den internationalen Top 30 notiert.
www.mannheim-business-school.com

Über die Haufe Akademie

Die Haufe Akademie ist einer der führenden Anbieter für Qualifizierung und Entwicklung von Menschen und Unternehmen im deutschsprachigen Raum. Passgenaue Lösungen, einzigartige Services, höchste Beratungskompetenz und individuelle Qualifizierung vereinfachen den Erwerb von Fähigkeiten und erleichtern nachhaltige Entwicklungen. Maßgeschneiderte Unternehmenslösungen, ein breites e-Learning Portfolio, Managed Training Services und Consulting unterstützen HR-Verantwortliche und Entscheider bei der Zukunftsgestaltung für Unternehmen. Mehr Kompetenz für Fach- und Führungskräfte ermöglicht ein umfangreiches Angebot an Seminaren, Qualifizierungsprogrammen, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen. 2015 führte die Haufe Akademie rund 6.900 Qualifizierungsmaßnahmen zu rund 820 unterschiedlichen betrieblichen Themen für rund 90.000 Teilnehmer durch. Die Haufe Akademie ist ein Unternehmen der Haufe Gruppe.

Kontakt
Haufe Akademie GmbH & Co. KG
Anna-Sophie Calow
Lörracher Str. 9
79115 Freiburg
0761 898-4303
0761 898-99-4303
anna-sophie.calow@haufe-akademie.de
http://www.haufe-akademie.de

Zukünftige Erfolgsfaktoren für den Vertrieb

NEOSALES 2016 – der 39. Kongress der Vertriebsentscheider stellte die Weichen für den kommenden Vertriebserfolg

Zukünftige Erfolgsfaktoren für den Vertrieb
(Bildquelle: @Haufe)

Freiburg, 19.04.2016 – Vor der Digitalisierung die Augen zu verschließen, bringt nichts mehr. Wer auch in Zukunft erfolgreich sein möchte, braucht schon heute konkrete Maßnahmen und die richtigen Hebel für die allgegenwärtigen Veränderungen. Wertvolle Impulse sowie Gelegenheit zum Austausch über diese aktuelle und zukünftige Herausforderung im Vertrieb bot der Vertriebsentscheider-Kongress NEOSALES 2016 am 7. und 8. April in München.

Namhafte Speaker wie IBM-Trendforscher Moshe Rappoport oder Steffi Burkhart, „Sprachrohr der Generation Y“, lieferten den 250 anwesenden Vertriebsentscheidern einzigartige Einblicke in ihre Expertise und formten so ein konkretes Bild zukünftiger Erfolgsfaktoren für den Vertrieb.

Erfolgsfaktor „Mut zu Neuem“

„Wer Innovationen nicht forciert, ihnen nur hinterherläuft, der bekommt ein Problem.“ Dieses Statement war Ausgangspunkt des Vortrags von Markus Reithwiesner, Geschäftsführer der Haufe Gruppe: Er berichtete vom erfolgreichen Weg des Fachverlags zum Lösungsanbieter, der mittlerweile 95% seines Umsatzes mit digitalen Produkten erzielt. Die Antwort auf aktuelle Herausforderungen könne nur sein, sich unter dem Leitgedanken „Fail often, but fail early“ immer wieder neu zu erfinden. Eine Devise, die auch der Querdenker Dietmar Dahmen unterstrich: Wer in Zeiten des stetigen Wandels überleben wolle, müsse Ungewöhnliches hervorbringen, und zwar immer wieder. „Entscheidend ist die Kraft, es immer wieder zu tun, nichts ist je zu Ende“, lautete sein abschließender Appell an die anwesenden Vertriebsentscheider.

Erfolgsfaktor „Digitale Vernetzung gekonnt umsetzen“

Ein weiteres Erfolgsbeispiel für den Umgang mit dem digitalen Wandel lieferte Christian Berner, CEO der Berner Group. Eindrucksvoll zeigte er auf, wie das Wissen des Außendienstes über die Kunden durch den richtigen Einsatz von Big Data und digitaler Vernetzung im gesamten Unternehmen sichtbar gemacht werden kann. Wohin Social, Mobile & Big Data den Vertrieb führen, war auch Thema der Keynote von Moshe Rappoport vom IBM Research Center in Zürich. So steckten beispielsweise in einem Tweet unzählige Informationen mit Potenzial für die Geschäftswelt – entscheidend sei, diese unstrukturierten Daten nutzbar zu machen. Denn durch die Kombination dieser neuen Daten aus der sozialen Welt und alter vorhandener Daten entstehe ein „system of insights“, das dem Vertrieb neue zukunftsweisende Ansatzpunkte eröffne.

Erfolgsfaktor „Talente effizient rekrutieren…

Trotz der radikalen Umwälzungen – der Vertrieb ist längst nicht tot: Vier Millionen Menschen in Deutschland arbeiten im Vertrieb, 50% der deutschen Unternehmen möchten ihre Vertriebsaktivitäten sogar weiter ausbauen. Was fehlt, sind die passenden Talente. Ein Grund dafür: Der Vertrieb hat ein Imageproblem. „Nur 8% der Bevölkerung würden ihren Kindern empfehlen, im Vertrieb zu arbeiten“, diagnostiziert Prof. Dr. Jan Wieseke von der Ruhr-Universität Bochum. Zusammen mit seinem Kollegen, Prof. Dr. Christian Schmitz, präsentierte er die Ergebnisse ihrer Studie „Talentsuche und Karrierepfade im Vertrieb“. Weiter kam die Untersuchung zu dem Ergebnis, dass die fachlichen Erwartungen neu angestellter Vertriebsmitarbeiter und -führungskräfte nur teilweise erfüllt werden. Erkenntnisse, denen die beiden Vertreter des Sales & Marketing Department der Hochschule mit dem neuen Masterstudiengang „Sales Management“ entgegensteuern möchten.

…und binden“

Und wie geht es mit den jungen Talenten weiter, wenn sie erstmal im Vertrieb angekommen sind? Antworten lieferte Dr. Steffi Burkhart: Für die meisten jungen Menschen sei Führung nur eine weitere Rolle im Team, die Generation Y denke mehr horizontal als vertikal. Die Konsequenz daraus: Wer junge Vertriebstalente binden wolle, müsse die Anreizgestaltung überdenken und lebenslanges Lernen in seinem Unternehmen ermöglichen.

Erfolgsfaktor der Sportprofis

Einen abseitigen Blick auf den Umgang mit Herausforderungen vermittelten die Sportprofis Joey Kelly und Norbert Haug. Extremsportler Joey Kelly ließ die NEOSALES Teilnehmer an den Erfahrungen seiner sportlichen Herausforderungen zwischen Triathlon und Wüstendurchquerung teilhaben. Das für die anwesenden Vertriebsführungskräfte wohl spannendste Fazit seines Vortrags stammt von seiner Südpol-Wanderung im Rahmen einer ZDF-Dokumentation: „Gute Stimmung steigert die Motivation und führt das Team zum Erfolg“. Zum Abschluss des Kongresses erzählte die Motorsport-Legende Norbert Haug im Interview mit Moderatorin Ursula Heller Anekdoten aus seiner Zeit als Motorsport-Chef bei Mercedes-Benz. Sein Tipp an das Publikum: „Nicht daran denken, wie man stürzt, sondern daran, wie man wieder aufsteht.“

Wertvolle Unterstützung für den Vertrieb: Innovative Lösungen und neue Kontakte

Neben dem vielseitigen und inspirierenden Vortragsprogramm zählen die begleitende Fachausstellung sowie ein starker Networking-Fokus seit jeher zu den unverwechselbaren Charakteristika des Kongresses. Auch beim NEOSALES 2016 konnten sich die Teilnehmer auf der begleitenden Fachausstellung über vertriebsunterstützende Software, Beratung und Dienstleistungen informieren. Gelegenheit, neue Kontakte zu knüpfen, die auf dem Weg zum zukünftigen Erfolg wertvolle Synergien liefern können, bot sich in den Vortragspausen sowie im Rahmen der NEOSALES Clubnight am ersten Kongressabend.

Detaillierte Informationen zum Kongress unter: www.neosales.de (http://www.neosales.de)
Bildmaterial kann via Pressekontakt angefragt werden.

Über die DVS
Der Kongress der Vertriebsentscheider NEOSALES wurde 1977 erstmalig unter dem Namen DVVK – Deutscher Vertriebs- und Verkaufsleiter Kongress von der DVS durchgeführt. Seit fast vier Jahrzehnten ist das Qualifizierungsangebot der DVS führend im Bereich Vertrieb und bringt Vertriebsmitarbeiter auf ihrem Karriereweg vom Einstieg bis zum Aufstieg als Top-Führungskraft voran. Die Erfolgsgeschichte der DVS wird seit November 2009 unter dem Dach der Haufe Akademie, ein Unternehmen der Haufe Gruppe, weitergeführt. Seit 2016 heißt der Kongress NEOSALES.

Pressekontakt:
Public Relations NEOSALES
Sandra Spier
E-Mail: presse@neosales.de

Über die Haufe Akademie

Die Haufe Akademie ist einer der führenden Anbieter für Qualifizierung und Entwicklung von Menschen und Unternehmen im deutschsprachigen Raum. Passgenaue Lösungen, einzigartige Services, höchste Beratungskompetenz und individuelle Qualifizierung vereinfachen den Erwerb von Fähigkeiten und erleichtern nachhaltige Entwicklungen. Maßgeschneiderte Unternehmenslösungen, ein breites e-Learning Portfolio, Managed Training Services und Consulting unterstützen HR-Verantwortliche und Entscheider bei der Zukunftsgestaltung für Unternehmen. Mehr Kompetenz für Fach- und Führungskräfte ermöglicht ein umfangreiches Angebot an Seminaren, Qualifizierungsprogrammen, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen. 2015 führte die Haufe Akademie rund 6.900 Qualifizierungsmaßnahmen zu rund 820 unterschiedlichen betrieblichen Themen für rund 90.000 Teilnehmer durch. Die Haufe Akademie ist ein Unternehmen der Haufe Gruppe.

Kontakt
Haufe Akademie GmbH & Co. KG
Anna-Sophie Calow
Lörracher Str. 9
79115 Freiburg
0761 898-4303
0761 898-99-4303
anna-sophie.calow@haufe-akademie.de
http://www.haufe-akademie.de

Zukunft Personal 2015: Aus Veränderung, Dynamik und Komplexität wird Arbeiten 4.0

„Personalmanagement im digitalen Wandel“: Haufe macht Unternehmen fit für die Zukunft

Zukunft Personal 2015: Aus Veränderung, Dynamik und Komplexität wird Arbeiten 4.0

Freiburg, 26.08.2015 – Wie bereits in den letzten Jahren präsentiert sich Haufe auch 2015 wieder auf Europas größter Fachmesse für Personalmanagement, die erstmals unter einem konkreten Motto steht: „Arbeiten 4.0 – Personalmanagement im digitalen Wandel“. Als erfolgreicher Vorreiter auf diesem Gebiet trägt die Haufe Gruppe an ihren Messeständen und mit verschiedenen Vorträgen dazu bei, das Messethema genauer zu beleuchten. Der HR-Spezialist bringt Lösungen und Produkte mit, mit deren Hilfe Unternehmen den digitalen Wandel und seine Herausforderungen für HR erfolgreich meistern können. Auch das interaktive FutureLAB HR ist wieder Teil des Haufe-Programms. Als Change-Experte gewährt Haufe Einblicke in agile Führungs- und Organisationsmodelle für ganzheitlich erfolgreich aufgestellte Unternehmen.

Wie soll die Arbeit der Zukunft aussehen? Und welche Gestaltungsmöglichkeiten stehen Unternehmensführung und Mitarbeitern auf dem Weg dorthin zur Verfügung? Diese zentralen Fragen macht sich die Zukunft Personal in diesem Jahr zum Thema. Die damit verbundenen Herausforderungen sollen im Dialog zwischen Ausstellern und Besuchern, Medien und Keynote-Sprechern diskutiert werden.

Sowohl Haufe als auch die Haufe Akademie werden zu diesem Diskurs einen großen Beitrag leisten: Der Anbieter digitaler Arbeitsplatzlösungen hat sich in den letzten Jahren sowohl zum anerkannten Experten für Talent- und Wissensmanagement als auch zu einem großen Vordenker im Bereich moderner Management-Strategie entwickelt; die Haufe Akademie gilt im deutschsprachigen Raum als einer der führenden Anbieter für Qualifizierung und Beratung. „Wir teilen unsere Expertise mit unseren Kunden, um ihnen als starker Partner im digitalen Wandel zur Seite zu stehen. Komplexitätsreduktion, Innovationsstärke, Anpassungsfähigkeit – der entscheidende Wettbewerbsvorteil heißt Agilität. Wir wissen, wie es funktionieren kann“, erklärt Joachim Rotzinger, Geschäftsführer von Haufe und Mitglied des Messebeirats der Zukunft Personal.

Best Practice im Dialog: Haufe gibt Einblicke in die Unternehmensrealität

Dieses Wissen gibt Haufe auch an die Messebesucher der Zukunft Personal weiter. Der Frage, wie Unternehmen erfolgreich auf die bevorstehenden Veränderungen reagieren können, widmet sich Torsten Bittlingmaier, Geschäftsführer Inhouse Training und Consulting der Haufe Akademie, in seinem Vortrag zum mitarbeiterzentrierten Betriebssystem. Peter Miez-Mangold, Bereichsleiter e-Learning-Solutions der Haufe Akadamie, knüpft an diese Überlegungen an: Change before you have to! – unter diesem Motto referiert er über die Möglichkeiten von e-Learning als Beschleunigungsfaktor für erfolgreiche Führung und Ent-wicklung und stellt Lösungen für die Zukunft vor.

Diese sind auch Thema des FutureLAB HR „HR-Tools suck – do they have to?“ – Welches sind die Schlüsselkriterien für die erfolgreiche Auswahl und Einführung von HR-Software? Wie sinnvoll ist eine systembasierte Unterstützung heutzutage überhaupt? Diesen Fragen geht Marcel Höppner, Consulting Manager bei Haufe, im Rahmen des interaktiven Formats auf den Grund.

Best Practice in der Anwendung: Haufe-Lösungen vereinen Mensch, Strategie und Technik

Der zweistöckige Haufe-Messestand hält ein breites Portfolio an HR- und Management-Tools bereit. Unter dem Motto „Der größte Hebel für Erfolg sind Menschen, die das Richtige tun“ vereint er an den Ständen A.12 und B.09 in Halle 3.2 die Angebote von Haufe-Lexware und der Haufe Akademie. Das umfassende Angebot der Haufe Gruppe ermöglicht eine optimale Rundum-Beratung der Messebesucher. Diese können sich zu den Unternehmenslösungen umantis Talent Management, Haufe Suite, Haufe Zeugnis Manager und zu den Haufe Personal Office-Produkten informieren – ebenso wie zu den Schwerpunkten der Haufe Akademie: e-Learning-Lösungen, klassische Qualifizierungsangebote und Beratungslösungen. Auch die HR-Fachmagazine von Haufe und Schäffer-Poeschel stellen sich am gemeinsamen Messestand vor; Semigator berät zudem zu Lösungen im Bereich Weiterbildungsmanagement.

Die Haufe Akademie ist darüber hinaus an drei weiteren Ständen in Halle 2.2 vertreten: Am eigenen Hauptstand P.12 beraten die Experten zu ihren über 820 unterschiedlichen Wei-terbildungsangeboten, Unternehmenslösungen, Managed Training Services und Consulting-Lösungen. Digitales Lernen ist Thema des gemeinsamen Standes (P.16) mit dem Kooperati-onspartner CrossKnowledge – einer der weltweit führenden e-Learning-Spezialisten. Zudem präsentiert sich die Haufe Akademie am BDVT-Stand O35/O36S erneut als Finalist beim Europäischen Preis für Training, Beratung und Coaching: Das eingereichte Trainingsprogramm „Fit für die Zukunft – Frauen in Führung“, entwickelte die Haufe Akademie im Rahmen der Gender Diversity Initiative bei der Linde Group.

Die Veranstaltungen der Haufe Gruppe im Überblick:

– Fachvortrag: Torsten Bittlingmaier, Geschäftsführer Inhouse Training und Consulting der Haufe Akademie
Mitarbeiterzentriertes Betriebssystem – Agile Führungs- und Organisationsmodelle im Umgang mit Komplexität
15. September 2015, 15.45 – 16.30 Uhr, Forum 4, Halle 2.2

– FutureLAB HR – powered by Haufe Gruppe
HR-Tools suck – do they have to?
16. September 2015, 10.15 – 11.15 Uhr, Forum 8, Halle 3.2

– Fachvortrag: Peter Miez-Mangold, Bereichsleiter e-Learning-Solutions, Haufe Aka-demie
Change before you have to oder: Wie Sie e-Learning als Wettbewerbsvorteil nutzen
16. September 2015, 14.30 – 15.00 Uhr, Forum 3, Halle 2.2

Über Haufe
„Mitarbeiter führen Unternehmen“: Als Spezialist für HR-Themen steht Haufe für ein Management, das Mitarbeiter ins Zentrum unternehmerischen Denkens und Handelns stellt. Bereits seit mehreren Jahrzehnten ist Haufe ein bewährter Partner für Personalabteilungen und bietet innovative und verlässliche Lösungen für das HR-Management.

Darüber hinaus entwickelt Haufe digitale Arbeitsplatzlösungen, die Mitarbeiter bei ihrer täglichen Wissensarbeit optimal unterstützen. Denn es sind die Beschäftigten, die Unternehmen erfolgreich machen. Diese Überzeugung prägt alle Aktivitäten von Haufe und ist Grundphilosophie für ein einzigartiges integriertes Portfolio aus Software, Inhalten, Weiterbildung und Beratung.

Über fünf Millionen Nutzer in rund 100.000 Unternehmen und Organisationen aller Branchen und Größen arbeiten erfolgreich mit Lösungen von Haufe. Zu den Kunden zählen unter anderem Airbus, Allianz, BMW Group, Carl Zeiss, Deutsche Telekom, EDEKA, Infineon, PricewaterhouseCoopers und Siemens.

Haufe ist neben der Haufe Akademie und Lexware eine Marke der Haufe Gruppe. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Freiburg wurde bereits 1951 gegründet und beschäftigt heute rund 1.500 Mitarbeiter im In- und Ausland. Die Unternehmensgruppe konnte im Geschäftsjahr 2014 (Juli 2013 bis Juni 2014) einen Umsatz von über 266 Mio. Euro erzielen (Vorjahr: über 251 Mio. Euro)

www.haufe.de

Über die Haufe Akademie
Die Haufe Akademie ist einer der führenden Anbieter für Qualifizierung und Entwicklung von Men-schen und Unternehmen im deutschsprachigen Raum. Passgenaue Lösungen, einzigartige Services, höchste Beratungskompetenz und individuelle Qualifizierung vereinfachen den Erwerb von Fähigkeiten und erleichtern nachhaltige Entwicklungen. Maßgeschneiderte Unternehmenslösungen, ein breites e-Learning Portfolio, Managed Training Services und Consulting unterstützen HR-Verantwortliche und Entscheider bei der Zukunftsgestaltung für Unternehmen. Mehr Kompetenz für Fach- und Führungskräfte ermöglicht ein umfangreiches Angebot an Seminaren, Qualifizierungsprogrammen, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen. 2014 führte die Haufe Akademie über 1.950 firmeninterne Qualifizierungsmaßnahmen für Unternehmen aller Branchen sowie 3.500 Veranstaltungstermine zu rund 820 unterschiedlichen betrieblichen Themen in bundesweit 65 Städten durch. Rund 90.000 Teilnehmer setzten in diesem Jahr bei ihrer Weiterentwicklung auf die Kompetenz und Erfahrung der Haufe Akademie, die seit 1978 am Markt ist. Die Haufe Akademie ist ein Unternehmen der Haufe Gruppe.

www.haufe-akademie.de

Firmenkontakt
Haufe Akademie GmbH & Co. KG
Kerstin Schreck
Lörracher Str. 9
79115 Freiburg
0761 898-4542
0761 898-99-4542
presse@haufe-akademie.de
http://www.haufe.de

Pressekontakt
Maisberger Gesellschaft für strategische Unternehmenskommunikation GmbH
Daniela Dlauhy
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
089-41959925
haufe@maisberger.com
http://www.maisberger.com