SchuXL – ein Shopping-Paradies für Schuhe in Übergrößen

SchuXL - ein Shopping-Paradies für Schuhe in Übergrößen
neue modischen Schuhe in XL bei SchuhXL – Schuhe in Übergrößen Salzbergen, Niedersachsen

Wenn es um Schuhe in Übergrößen geht, ist Peter Feldmann von SchuhXL ein alter Hase im Geschäft. Sein Familienbetrieb ist dem Schuhgeschäft in der dritten Generation mit Leib und Seele verschrieben. „Jedes Mal, wenn im Frühjahr die neuen Lieferungen mit Herren- und Damenschuhen in großen Größen eintreffen, spüre ich freudige Erregung. Schuhe sind seit Kindertagen meine Leidenschaft.“ Menschen, die Schuhe in Übergrößen benötigen, liegen Feldmann seit Jahren besonders am Herzen. In seinem Schuhgeschäft erhalten die aktuellen Herren- und Damenschuhe in Übergrößen immer einen prominenten Regalplatz.

SchuhXL – Schuhe in Übergrößen

Schuhe in Übergröße sind im Schuhhandel ungeliebte Randerscheinungen. Nicht so bei Peter Feldmann und seinem SchuhXL-Team. Feldmann betreut seit vielen Jahren mit SchuhXL stationär Kunden, die notgedrungen auf großem Fuß leben. Feldmann hat selbst Gardemaße (1,96m). Der umtriebige Inhaber von SchuhXL versteht daher nur zu gut, warum die Kunden nach einem Besuch bei SchuhXL strahlend nach Hause gehen. Sie haben zuvor meist eine jahrelange Odyssee durch zahllose Schuhgeschäfte hinter sich gebracht und nur selten Schuhe in XXL nach ihrem Geschmack gefunden.

„Modische Schuhe in Übergrößen zu finden, ist trotz zahlreicher Hersteller, die Schuhe in großen Größen anbieten, schwierig. Der konventionelle Schuhhandel führt wegen der Umsatzzahlen meist nur Standardgrößen. Er bietet nicht einmal Bestellmöglichkeiten an. „Daher kaufen Kunden bei SchuhXL meist gleich mehrere Paar Schuhe in Übergröße direkt in unserem Geschäft.“ erklärt Peter Feldmann. Der Salzbergener Geschäftsmann hat sich bereits vor Jahren auf Schuhe in Übergrößen spezialisiert. Bei SchuhXL präsentiert er gerade die Schuhe des kommenden Sommers.

Modischer Anspruch macht nicht vor großen Füßen Halt

Die frisch befüllten Regale bei SchuhXL zeigen, dass auch Herrenschuhe Übergröße 47,48,49,50,51 den aktuellen Trends entsprechen. Den Damen bietet SchuhXL modische Schuhe in vielen Macharten, Lederfarben und Materialien an. Die aktuellen Damenschuhe in Übergröße präsentieren sich luftig und leicht. Peter Feldmann weiß, dass schöne Schuhe in Übergröße jede Frau mit ihren großen Füßen versöhnen kann. Bei SchuhXL – Schuhe in Übergrößen ist der Firmenname Programm.

SchuhXL – Schuhe in Übergrößen ist ein führendes, innovatives, multimedial aktives Unternehmen aus dem Multichannel-Bereich mit dem Produktschwerpunkt Schuhe in Übergrößen. Das Portfolio erstreckt sich auf viele nationale und internationale bekannte Marken für Schuhe in Übergrößen. Damenschuhe in werden in den Größen 38 – 46 geführt, der Bereich Herrenschuhe umfasst die Größen 42 – 53 und das Segment Sportschuhe in Übergrößen die Größen 44-54. Ergänzt wird das Programm mit modischen Artikeln aus dem Bereich Fast-Fashion, sowie drei Privatlabeln.

Durch die gleichzeitige Nutzung der bekanntesten Social Media Kanälen wie: Youtube, Facebook, Instagram, Twitter, Pinterest, Tumblr, Google+, WordPress, YouTube sowie diverser Printmedien erzielt SchuhXL eine kumulierte Aufmerksamkeit von monatlich ca. 2, 8 Millionen Besuchern. SchuhXL betreibt am Firmenstandort in 48499 Salzbergen ein Fachgeschäft für Schuhe in Übergrößen mit einer Verkaufsfläche von über 700 qm. Eine hohe Kundenfrequenz wird durch die zentrale Lage in Deutschland und der Nähe zum Münsterland, dem Ruhrgebiet, den Niederlanden, sowie der Nähe zu den Autobahnen A30 und A31 erreicht. CEO von SchuhXL ist Peter Feldmann.

Kontakt
SchuhXL – Schuhe in Übergrößen
Peter Feldmann
Bahnhofstraße 34
48499 Salzbergen
05976
94425
info@schuhhaus-feldmann.de
http://www.schuhxl.de

Sonderaktion zum 1. Mai bei schuhplus – Schuhe in Übergrößen – aus 27313 Dörverden

10 Prozent Gutschein beim Versandhaus für große Damenschuhe und große Herrenschuhe

Sonderaktion zum 1. Mai bei schuhplus - Schuhe in Übergrößen - aus 27313 Dörverden
10% Rabatt auf ALLES! schuhplus – Schuhe in Übergrößen – begrüßt den Mai mit einer Sonderaktion.

Kaum eine Jahreszeit wird so intensiv herbeigesehnt wie der Frühling. Wenn monatelang ein grauer Himmel gepaart mit Wind und Wetter das Gemüt belästigt, dann ist die Freude auf die warme Jahreszeit kaum zu bändigen. Kein Wunder, dass auch Dichter und Denker sich diesem Phänomen nicht entziehen konnten und Lieder wie „Komm, lieber Mai, und mache“ von Wolfgang Amadeus Mozart mit dem Text von Christian Adolph Overbeck über Generationen hinweg zu einem echten Frühlings- und Volkslied wurden. Und passend zum 1. Mai hat sich der SchuhXL-Spezialist schuhplus – Schuhe in Übergrößen – eine besondere Aktion ausgedacht, denn Europas führendes Versandhaus für große Damenschuhe sowie große Herrenschuhe begrüßt den Mai 2018 mit einem exklusiven Gutschein über 10% für alle Kunden, ob stationär im über 1000 qm Store bei schuhplus – Norddeutschlands größtes Fachgeschäft für Schuhe in Übergrößen am Firmensitz in 27313 Dörverden bei Bremen – oder online im Webshop unter schuhplus.com : Mit dem Gutscheincode “ komm-lieber-mai “ eröffnet schuhplus die großartige Saison der Sommerschuhe in großen Größen.

Die schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH ist ein führendes, multimedial operierendes E-Commerce-Unternehmen mit POS-Integration, welches sich auf den synchronen Multichannel-Vertrieb im Produktsegment Schuhe in Übergrößen spezialisiert hat. Als lizensierter Handelspartner nationaler wie internationaler Marken erstreckt sich das Portfolio über die gesamte Abdeckung anlassbezogener Schuhmoden. Damenschuhe in Übergrößen werden in den Größen 42 – 46 geführt; das Segment Herrenschuhe in Übergrößen umfasst die Größen 46 – 54.

Durch die gleichzeitige Nutzung primärer sowie sekundärer Vermarktungsebenen erzielt schuhplus eine kumulierte Aufmerksamkeit von monatlich 1,7 Millionen Besuchern. Das Unternehmen betreibt am Firmenstandort in 27313 Dörverden bei Bremen auf einer Fläche von 1000 qm Norddeutschlands größtes Fachgeschäft für Schuhe in Übergrößen. Geschäftsführender Gesellschafter ist der Unternehmensgründer Kay Zimmer.

Kontakt
schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH
Georg Mahn
Große Straße 79a
27313 Dörverden
04234 8909080
04234 8909089
info@schuhplus.com
https://www.schuhplus.com

Quartals-Rekord: schuhplus durchbricht erstmals 2-Millionen-Marke an Seitenaufrufen

Spezialversender für große Schuhe setzt Expansionskurs mit Überschall fort

Quartals-Rekord: schuhplus durchbricht erstmals 2-Millionen-Marke an Seitenaufrufen
Freut sich über den Erfolg von schuhplus – Schuhe in Übergrößen: Firmengründer Kay Zimmer.

In der Wissenschaft gibt es interdisziplinär eine goldene Regel: „Traue niemals einer Studie, die Du nicht selbst gefälscht hast.“ Dieses humoristische Leitmotto ist in der Tat keine Lobeshymne für die Qualität einer Forschung, aber es betont das theoretische Auslegungspotenzial von Ergebnissen: Ein halbvolles Glas ist positiv, ein halbleeres negativ, obwohl beide die identische Grundlage besitzen, nämlich die 50-prozentige Füllung eines Behälters. Zahlen können munter-lustig ausgelegt und interpretiert werden: Die Besinnung auf nominale Werte ist hingegen eine vibrationssichere Grundlage. Und diese Grundlage ist nicht nur messbar, sie ist auch vergleichbar. Was bedeutet das für den Übergrößen-Spezialversender schuhplus in der Reflexion des ersten Quartals 2018? Eine Menge! Erstmals in der 15-jährigen Firmengeschichte wurde die 2-Millionen-Marke an Seitenaufrufen erreicht; ein Zuwachs von 53% gegenüben dem Vorjahreszeitraum. Darüber hinaus stieg der virale Digitalumsatz um 22 Prozent. Drittens konnte der stationäre Verkauf im über 1000qm großen Fachgeschäft für Übergrößen am Firmensitz in Dörverden um 35 Prozent zulegen. Es klingt wie eine Ü-Ei-Werbung aus den 1980er Jahren, in der drei wunderschöne Dinge auf einmal nun wirklich nicht realisierbar seien. Doch im Falle des Übergrößen-Schuhhändlers schuhplus – Schuhe in Übergrößen – geht die Rechnung messbar auf; die Wachstumsprognose für das erste Quartal 2018 wurde damit sogar überschritten. „Wir freuen uns unsagbar, dass wir den Erfolgskurs von schuhplus weiterhin aufrechterhalten und das großartige Vertrauen unserer Kundschaft genießen dürfen. Als Spezialist für große Schuhe widmen wir uns jeden Tag aufs Neue mit aller Energie und Freude dem Thema Übergrößen-Schuhe – und es ist natürlich die größtmögliche Anerkennung, wenn wir feststellen, dass unsere Leidenschaft von unseren Kunden erkannt und durch Empfehlungen weitergetragen wird“, so schuhplus-Gründer Kay Zimmer.

Mobile Frauen aus NRW zeigen besonders großes Übergrößen-Herz

So dynamisch und vielseitig wie die Entwicklung der Schuhmode, so rasant ist auch die Entwicklung des Digitalmarktes. Vor 15 Jahren war eine Webseite noch ein Novum. Heute symbolisiert sie für jede Branche eine pure Relevanz. Während das Shoppen bei schuhplus früher klassisch am heimischen PC stattfand, so haben sich diese Zeiten gänzlich verändert, betont Zimmer. „Über 70% unserer Kundschaft sind mittlerweile mit einem Smartphone oder Tablet auf der Seite von schuhplus, eine exponentielle Entwicklung im 5-Jahres-Vergleich. Hier müssen wir stets auf der Hut sein und auch weiterhin alle Kriterien erfüllen, um mit neuesten Technologien und Kompressionsmöglichkeiten das mobile Surfen erlebnisreich zu gestalten.“ Rund vier Minuten verbringt ein Besucher durchschnittlich auf der Webseite; 60 Prozent aller Besucher von schuhplus sind dabei Frauen; die meisten stammen aus Nordrhein-Westfalen. Der Erstkontakt ist dabei für alle weiteren Szenarien entscheidend, erläutert der Geschäftsführer. „Wir sind zwar ein führendes Versandhaus für Schuhe in Übergrößen in Europa, aber dennoch haben wir nur ein geringes Zeitfenster, insbesondere Neukunden zu begeistern, zu emotionalisieren und mit unserem Sortiment nachhaltig zu überzeugen. Wir müssen nicht nur das Vertrauen gewinnen, sondern durch Sortimentstiefe und Serviceleistungen unsere hohe Übergrößen-Kompetenz und die samit verbundene Erfahrung betonen – und „Toi Toi Toi“: Bisher schaffen wir das auch ganz gut“, schmunzelt Zimmer.

Die schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH ist ein führendes, multimedial operierendes E-Commerce-Unternehmen mit POS-Integration, welches sich auf den synchronen Multichannel-Vertrieb im Produktsegment Schuhe in Übergrößen spezialisiert hat. Als lizensierter Handelspartner nationaler wie internationaler Marken erstreckt sich das Portfolio über die gesamte Abdeckung anlassbezogener Schuhmoden. Damenschuhe in Übergrößen werden in den Größen 42 – 46 geführt; das Segment Herrenschuhe in Übergrößen umfasst die Größen 46 – 54.

Durch die gleichzeitige Nutzung primärer sowie sekundärer Vermarktungsebenen erzielt schuhplus eine kumulierte Aufmerksamkeit von monatlich 1,7 Millionen Besuchern. Das Unternehmen betreibt am Firmenstandort in 27313 Dörverden bei Bremen auf einer Fläche von 1000 qm Norddeutschlands größtes Fachgeschäft für Schuhe in Übergrößen. Geschäftsführender Gesellschafter ist der Unternehmensgründer Kay Zimmer.

Kontakt
schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH
Georg Mahn
Große Straße 79a
27313 Dörverden
04234 8909080
04234 8909089
info@schuhplus.com
https://www.schuhplus.com

Oster-Special: 10 % Rabatt beim SchuhXL-Spezialisten schuhplus

Große Schuhe besonders günstig: Jetzt Gutschein für neue Sommerschuhe nutzen

Oster-Special: 10 % Rabatt beim SchuhXL-Spezialisten schuhplus
Oster-Special: 10 % Rabatt beim SchuhXL-Spezialisten schuhplus – Schuhe in Übergrößen – aus Dörverde

Mit einer kontinuierlichen Regelmäßigkeit nähert sich Jahr für Jahr das Osterfest – und auch in 2018 erfreuen sich Groß und Klein daran, ein paar Tage der Entspanntheit und Harmonie zu nutzen und zu genießen – oder als Pendant zu Weihnachten, sich dem Oster-Stress zu unterwerfen. Und damit das Eiersuchen im Schnee doppelt so viel Spaß macht, macht der Übergrößen-Spezialist schuhplus – Schuhe in Übergrößen – aus Dörverden die Sicht auf den Sommer noch reizvoller: Bis einschließlich Montag noch gibt es auf das gesamte Sortiment einen 10-Prozent-Rabatt. Durch die Eingabe des Gutscheincode Ostern-2018 wird der Warenkorb automatisch um 10% reduziert. Zeigen Sie alternativ dieses Posting im Übergrößen-Schuhfachgeschäft von schuhplus in Dörverden an der Kasse – auch dort gibt es dann einen zehnprozentigen Nachlass auf den gesamten Einkauf. Das gesamte Team von schuhplus um Geschäftsführer Kay Zimmer wünscht allen frohe Ostern.

Die schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH ist ein führendes, multimedial operierendes E-Commerce-Unternehmen mit POS-Integration, welches sich auf den synchronen Multichannel-Vertrieb im Produktsegment Schuhe in Übergrößen spezialisiert hat. Als lizensierter Handelspartner nationaler wie internationaler Marken erstreckt sich das Portfolio über die gesamte Abdeckung anlassbezogener Schuhmoden. Damenschuhe in Übergrößen werden in den Größen 42 – 46 geführt; das Segment Herrenschuhe in Übergrößen umfasst die Größen 46 – 54.

Durch die gleichzeitige Nutzung primärer sowie sekundärer Vermarktungsebenen erzielt schuhplus eine kumulierte Aufmerksamkeit von monatlich 1,7 Millionen Besuchern. Das Unternehmen betreibt am Firmenstandort in 27313 Dörverden bei Bremen auf einer Fläche von 1000 qm Norddeutschlands größtes Fachgeschäft für Schuhe in Übergrößen. Geschäftsführender Gesellschafter ist der Unternehmensgründer Kay Zimmer.

Kontakt
schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH
Georg Mahn
Große Straße 79a
27313 Dörverden
04234 8909080
04234 8909089
info@schuhplus.com
https://www.schuhplus.com

Gallery SHOES in Düsseldorf: schuhplus – Schuhe in Übergrößen – stockt Sortiment um 30 Prozent auf

Fachgeschäft für große Schuhe, schuhplus aus 27313 Dörverden bei Bremen, weiterhin auf Wachstumskurs

Gallery SHOES in Düsseldorf: schuhplus - Schuhe in Übergrößen - stockt Sortiment um 30 Prozent auf
Freut sich über den Wachstumskurs: Kay Zimmer, Chef von schuhplus – Schuhe in Übergrößen (Dörverden)

Mit dem richtigen Produkt zur richtigen Zeit den richtigen Kunden erreichen. Dieses Grundprinzip ist in der Theorie unsagbar einfach auf den Punkt zu reduzieren, beinhaltet aber auch die komplexe Schwierigkeit des Handels, in der Unternehmen aufgrund des Internets intensiver und auffälliger denn je um die Gunst der Kunden buhlen. Glaubwürdigkeit, Bodenständigkeit und eine ehrliche Nähe sind die Grundpfeiler des Erfolges, meint Kay Zimmer, Gründer und Geschäftsführer von schuhplus – Schuhe in Übergrößen – aus dem niedersächsischen Dörverden bei Bremen. Gegründet im Jahre 2002 gehört sein Unternehmen heute zu einem der größten Versandhäuser Europas für Schuhe in Sondergrößen. Anlässlich der aktuellen Gallery SHOES in Düsseldorf gab Zimmer bekannt, das Sortiment um große Schuhe zum Herbst-Winter-Geschäft 2018/2019 erneut um 30 Prozent aufzustocken. Sein Geheimnis: „Aufs Business konzentrieren, den Internet-Hype reduzieren und auch mal NEIN sagen dürfen.“

Hanseatische Entschlossenheit. Schwäbische Sparsamkeit. Rheinländische Motivation.

Eine Bibliothek durchschnittlicher Größe in Deutschland könnte mit Sicherheit alleine mit internationalen Büchern, Handouts und Webinar-Dokumenten gefüllt werden, die im Sinne einer ultimativen Lösung beschreiben, wie Unternehmen erfolgreich am Markt interagieren müssen. Seit Jahren steht die Entwicklung von schuhplus – Schuhe in Übergrößen – im Zeichen des Wachstums; die Kombination aus konservativem Management mit innovativen Vertriebsausrichtungen sei dabei nach eigenen Angaben der Schlüssel zum Erfolg – „und eine große Menge Fleiß, Motivation und Strebsamkeit als Basis,“, fügt der 43-Jährige hinzu. Der Handel hat sich in den vergangenen Jahren dezidiert verändert. Während damals die Einkaufen-Verkaufen-Strategie ausreichte, müssen sich Betriebe heute mit Themen wie Social Media, Multikanal oder virales Branding auseinandersetzen. Einzelhändler befinden sich dadurch verstärkt in einer Starrheit, viele, insbesondere ältere Fachhändler, kapitulieren und geben auf. Seitdem der Umsatzkampf um die Aufmerksamkeit der Kunden entfacht ist, sprießen als Konsequenz selbstdefinierte Experten wie Z-Prominente durchs Internet-Dschungel-Camp, um das Allheilmittel mit vielen Gesten und noch viel schöneren Worten der Motivation zu umtanzen – „vollkommener Blödsinn, aber ein Zeichen, wie nervös der Einzelhandel ist, insbesondere im Segment des Schuhfachhandels“, urteilt Zimmer und bemängelt dabei die unternehmerische Blindheit und Eigenverantwortung vieler Fachhändler. „Wenn das Produkt gut ist und eine Nachfrage existiert und man im Idealfall bereits am Markt aktiv ist, dann bringt mich die Systemtheorie eines Gurus nicht weiter. Ich alleine als Unternehmer muss wissen, wo meine Kunden sind und was sie wollen: Dadurch erzeuge ich Nachhaltigkeit und Vertrauen und kann, auch im lokalen Wirkungskreis, durch zielgerichtete, heruntergebrochene PR-Aktionen etwa durch Empfehlungsmarketing und exklusive Serviceleistungen für eine relevante Marktdifferenzierung sorgen. Die Glaubwürdigkeit als Experte muss nach außen fest verankert sein – und man braucht Atem und auch ein wenig Rückgrat, sich von den Web-Gurus nicht verrückt machen zu lassen.“

„Fachhandel wichtiger denn je. Wir erleben hier eine Renaissance“ (Kay Zimmer, Geschäftsführer schuhplus)

Die Zwischenmenschlichkeit ist nach wie vor das bindende Element, was kein Webshop dieser Welt erfüllen kann. Beratung, Service, mit den Sinnen genießen: Wahrnehmungen können im digitalen Handel nur eingeschränkt transportiert werden – eine unverkennbare Chance für den Fachhandel. „Der große Schrei nach dem Internet ist laut, aber genauso laut ist auch die Gegenbewegung. Wir bilanzieren seit Jahren eine deutliche Zunahme des stationären Geschäfts. Als Fachhändler für Schuhe in Übergrößen nehmen Kunden einen Weg teilweise von mehreren Hundert Kilometern auf sich, um das Fachgeschäft von schuhplus in Dörverden bei Bremen zu besuchen. Hier bieten wir auf über 1000 qm unsere gesamte Vielfalt des Internets zum Anprobieren – und genau das ist der springende Punkt: Wenn Unternehmen ein Alleinstellungsmerkmal haben und die Vielfalt vor Ort bieten, die Kunden aus dem Internet kennen, dann reduziert sich die Allheiligkeit des Internets und der stationäre Handel erfährt eine Renaissance, denn viele Menschen sind müde vom anonymen Versand“, erläutert Zimmer. Man müsse mit Adlersaufgen darauf achten, dass die Kompetenz als Fachhändler stets eine dezidierte Relevanz behält, denn wer seine Eigenüberzeugung abgibt, darf sich nicht über eine externe Deklassifizierung wundern. „Wenn Schuhe zu einer reinen Ware avancieren, beratungsresistent und anonym wie eine Scheibe Brot, dann ist das Ende der Fahnenstange erreicht.“

Langfristigkeit und Glaubwürdigkeit als Säule nachhaltiger Kundenbindung

Wenn Geld keine Rolle spielt, dann kann Wachstum um jeden Preis provoziert und darauf gehofft werden, dass die Rechnung am Ende des Tages aufgeht – erstrecht dann, wenn Investoren nicht den versprochenen Erfolg in der Handelsbilanz erkennen und als Reaktion Geld einfrieren: Solche Risikoinvestitionen haben in den vergangenen Jahren bereits in Deutschland zu dramatischen Konsequenzen geführt und große, traditionelle Handelskonzerne zunächst in die Knie, dann in die Insolvenz gezwungen. Großkonzerne unterscheiden sich elementar etwa zu Familienunternehmen, wo das Produkt eine emotionale Bindung in sich trägt und weniger einen herrschenden Renditeindex. Eine produktbezogene Gleichgültigkeit in Kombination mit den Gesetzen des Wettbewerbes führt darüber hinaus zu einem dramatischen Missverständnis, der einem Kunden fälschlicherweise signalisiert: „Alles ist möglich‘, erklärt schuhplus-Chef Kay Zimmer. „Kunden muss immer wieder vor Augen gehalten werden, dass der Kauf im Internet ein Beschaffungsweg darstellt – und dieser kostet Geld, denn nichts im Leben ist kostenlos. Ein Großteil der Kundschaft kann auf diesem Wege bedient werden, aber nicht alle – und gerade bei Kunden mit Problemfüßen sagen wir deutlich: Es bringt nichts, Ihnen etwas zuzuschicken: Sie müssen in den Fachhandel gehen. Diese direkte, offene Art ist unser Eigenverständnis und verschafft uns Authentizität und Glaubwürdigkeit, die im Grunde wichtigste Währung im digitalen Handel.“

Die schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH ist ein führendes, multimedial operierendes E-Commerce-Unternehmen mit POS-Integration, welches sich auf den synchronen Multichannel-Vertrieb im Produktsegment Schuhe in Übergrößen spezialisiert hat. Als lizensierter Handelspartner nationaler wie internationaler Marken erstreckt sich das Portfolio über die gesamte Abdeckung anlassbezogener Schuhmoden. Damenschuhe in Übergrößen werden in den Größen 42 – 46 geführt; das Segment Herrenschuhe in Übergrößen umfasst die Größen 46 – 54.

Durch die gleichzeitige Nutzung primärer sowie sekundärer Vermarktungsebenen erzielt schuhplus eine kumulierte Aufmerksamkeit von monatlich 1,7 Millionen Besuchern. Das Unternehmen betreibt am Firmenstandort in 27313 Dörverden bei Bremen auf einer Fläche von 1000 qm Norddeutschlands größtes Fachgeschäft für Schuhe in Übergrößen. Geschäftsführender Gesellschafter ist der Unternehmensgründer Kay Zimmer.

Kontakt
schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH
Georg Mahn
Große Straße 79a
27313 Dörverden
04234 8909080
04234 8909089
info@schuhplus.com
https://www.schuhplus.com

Übergrößen-Schuhspezialist schuhplus verzeichnet 30% mehr Umsatz

„Tot ist nicht der stationäre Handel. Tot ist die Leidenschaft“

Übergrößen-Schuhspezialist schuhplus verzeichnet 30% mehr Umsatz
Kay Zimmer, Chef von schuhplus – Schuhe in Übergrößen, präsentierte im Januar die neue Werbekampagne

Das Internet macht alles kaputt. Das Internet klaut Kunden. Das Internet sorgt für Einbrüche. Nichts wird vom stationären Handel so sehr verteufelt als das Ende des Abendlandes wie die Entwicklung des digitalen Marktes. Unabhängig der Tatsache, dass durch den eCommerce unzählige neue Jobs mittlerweile über Jahrzehnte entstanden sind, beklagen klassische Schuhhändler den Seelenfresser Internet. „Der stationäre Handel ist nicht tot“, kontert Kay Zimmer, Geschäftsführer von schuhplus. „Tot ist die Leidenschaft und die Zielausrichtung der Unternehmen“, erklärt der 41-jährige Unternehmer, der mit seinem Versandhaus für Schuhe in Übergrößen (https://www.schuhplus.com/informationen/schuhgeschaeft/) ebenfalls auch ein stationäres Geschäft am Firmensitz in Dörverden bei Bremen betreibt. „Mit dem Start unserer crossmedialen, konsequent regional ausgerichteten Werbekampagne Anfang des Jahres haben wir einen stationären Zuwachs von über 30% erzielt. Der klassische Handel lebt, aber man muss Kunden gezielt und konsequent dort abholen und erreichen, wo sie sind“.

Der Handel ist stets in einem dynamischen Wandel. Wie groß war der Aufschrei in den 1960er Jahren, als Discounter plötzlich den Markt eroberten und damit das Geschäftsmodell der klassischen Kaufmannsläden bedroht war. Die 1990er standen im Zeichen der Globalisierung: Billigware, Massenware und Fertigware kamen in Strömen nach Europa und setzen durch die gleichzeitige Etablierung von Shopping-Malls das Startzeichen für ein Ausbluten der Innenstädte. Die Großen sind also immer die Gewinner? Im Gegenteil, erläutert Zimmer. „Man kann und darf sich nicht mit den Goliaths einer Branche vergleichen oder mit ihnen konkurrieren wollen. Beim Massenhandel kommt es auf Masse an. Und hier liegt gleichzeitig das Geheimnis, denn globale Player vernachlässigen die Nische – ein großes Potenzial für Einzelhändler, hier stark zu sein mit einer Tiefe, die sonst niemand bietet: Das muss der stationäre Handel verstehen und selbstkritisch sein Sortiment und das Umfeld reflektieren“, erläutert schuhplus-Firmengründer Zimmer, der die Ausrichtung seines Fachgeschäftes seit über 13 Jahren digital und stationär synchron ausrichtet. „Diejenigen, die den guten alten Zeiten nachtrauern, werden es schlichtweg nicht schaffen.“

Das Internet bietet Chancen. Das Internet ermöglicht neue Ausrichtungen. Das Internet ermöglicht Wachstum. Der Einsatz neuer, digitaler Medien für das lokale Business ist eine Bereicherung, neue Zielgruppen zu erschließen – aber auch nur dann, wenn das Produkt einen Grad der Einzigartigkeit aufweist. Das Marktpotenzial für stationäre Einzelhändler ist nach wie vor groß, allerdings setzt dies konsequent eine Markt- und Bedarfsanalyse des eigenen status-quo voraus.

Die schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH ist ein führendes, multimedial operierendes E-Commerce-Unternehmen mit POS-Integration, welches sich auf den synchronen Multichannel-Vertrieb im Produktsegment Schuhe in Übergrößen spezialisiert hat. Als lizensierter Handelspartner nationaler wie internationaler Marken erstreckt sich das Portfolio über die gesamte Abdeckung anlassbezogener Schuhmoden. Damenschuhe in Übergrößen werden in den Größen 42 – 46 geführt; das Segment Herrenschuhe in Übergrößen umfasst die Größen 46 – 53.

Durch die gleichzeitige Nutzung primärer sowie sekundärer Vermarktungsebenen erzielt schuhplus eine kumulierte Aufmerksamkeit von monatlich 1, 7 Millionen Besuchern. Das Unternehmen betreibt am Firmenstandort in 27313 Dörverden ein stationäres Geschäft für Schuhe in Übergrößen auf einer Verkaufsfläche von über 900 qm. Geschäftsführender Gesellschafter ist der Unternehmensgründer Kay Zimmer.

Kontakt
schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH
Georg Mahn
Große Straße 79a
27313 Dörverden
04234 8909080
04234 8909089
info@schuhplus.com
https://www.schuhplus.com

Übergrößen-Spezialist schuhplus launcht multimediale Webseite

Webshop für Schuhe in Sondergrößen setzt auf M-Commerce

Übergrößen-Spezialist schuhplus launcht multimediale Webseite
Kay Zimmer, Gründer von schuhplus, präsentiert den neuen multimedialen Shop für Schuhe in Übergrößen

In den jungen damaligen Zeiten der 1990er Jahre war ein Unternehmer ein artenfremder Held, der von sich behaupten konnte: Ich bin im Internet. Die webbasierte Firmenpräsenz in der heutigen Gegenwart ist mittlerweile eine fundamentale Pflichtkür und längst keine Frage mehr nach dem „ob“, sondern eine Frage nach dem „wie“. Längst sind die Zeiten vorbei, in denen der große, mächtige Computer hochgefahren wurde, um das World Wilde Web zu erforschen. Das Smartphone avancierte unlängst zum ständigen Lebensbegleiter und vereint das digitale Leben – vom Shopping-Center bis zur Kontaktbörse. Groß waren also die Herausforderungen für den Schuhe in Übergrößen (https://www.schuhplus.com) – Spezialisten schuhplus, eine neue Webseite zu schaffen, die alle Surfeigenschaften ideal kombiniert. Doch diese Anforderungen wurden perfekt gestemmt. Jetzt ging das neue Opus online – und dank einer hochspezialisierten Technologie entsteht ein geräteunabhängiges Shopping-Erlebnis.

Ob Apple, Samsung, PC oder Mac: Der Online-Shop www.schuhplus.com freut sich über jede digitale Herkunft und greift die spezifischen Bedürfnisse des verwendeten Gerätes lückenlos auf – mit großem Erfolg, erläutert schuhplus-Geschäftsführer Kay Zimmer. „Das mobile Einkaufen, der so genannte M-Commerce, steht für den modernen Shopping-Zeitgeist, wobei hier insbesondere die Usability, also die intuitive, einfache Handhabung, stets garantiert werden muss. Mit dem neuen Webshop von schuhplus haben wir exakt den Kern unserer Kundschaft getroffen: Alleine in der ersten Woche nach dem Start konnten wir einen Zuwachs der mobilen „Handy-Kundschaft“ von über 300 Prozent messen – ein enormer, fast schon unglaublicher Erfolg für uns“, so Zimmer.

Über ein halbes Jahr lang hat die Entwicklung der crossmedialen Webseite gedauert. Die Fachabteilung entwickelte dabei gemeinsam mit dem creative team nicht nur eine selbsterklärende Bedienbarkeit der Webshops, sondern verfolgte ein wichtiges Ziel der Geschäftsführung. „Ich habe größten Wert darauf gelegt, dass unsere Kunden sich stets wiedererkennen. Ob mobil oder am heimischen Computer: Das „Look and Feel“ sollte stets harmonisch ineinandergreifen, so dass unsere Kunden unabhängig vom Gerät sofort wissen: Ja, hier bin ich bei schuhplus“, so Firmengründer Zimmer.

Mit dem Launch der interdisziplinären Webseite des Übergrößen-Schuhspezialisten zeigt das Unternehmen aus dem niedersächsischen Dörverden bei Bremen, dass Innovationen auch jenseits internationaler Multikonzerne stattfinden können – und der enorme Zuspruch der Kundschaft gibt dem Engagement des Mittelstandes Recht.

Die schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH ist ein führendes, multimedial operierendes E-Commerce-Unternehmen mit POS-Integration, welches sich auf den synchronen Multichannel-Vertrieb im Produktsegment Schuhe in Übergrößen spezialisiert hat. Als lizensierter Handelspartner nationaler wie internationaler Marken erstreckt sich das Portfolio über die gesamte Abdeckung anlassbezogener Schuhmoden. Damenschuhe in Übergrößen werden in den Größen 42 – 46 geführt; das Segment Herrenschuhe in Übergrößen umfasst die Größen 46 – 53.

Durch die gleichzeitige Nutzung primärer sowie sekundärer Vermarktungsebenen erzielt schuhplus eine kumulierte Aufmerksamkeit von monatlich 1, 7 Millionen Besuchern. Das Unternehmen betreibt am Firmenstandort in 27313 Dörverden ein stationäres Geschäft für Schuhe in Übergrößen auf einer Verkaufsfläche von über 900 qm. Geschäftsführender Gesellschafter ist der Unternehmensgründer Kay Zimmer.

Kontakt
schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH
Georg Mahn
Große Straße 79a
27313 Dörverden
04234 8909080
04234 8909089
info@schuhplus.com
https://www.schuhplus.com

schuhplus – Schuhe in Übergrößen – startet großen SSV 2016

Großer SALE an großen Schuhen – bis zu 70% Rabatt auf XXL-Schuhe

schuhplus - Schuhe in Übergrößen - startet großen SSV 2016
Kay Zimmer, Gründer schuhplus – Schuhe in Übergrößen, startet den SSV 2016 mit Rabatten bis zu 70%.

(SP/GM) Statistisch gesehen gehört der August zum wärmsten Monat innerhalb des Jahresverlaufs. Es ist die Zeit für offene Schuhe, Sandalen, Zehentrenner & Co – und für alle, die Schuhe in Übergrößen benötigen, ist der nun beginnende August ein Schnäppchen-Monat, der Grund: Der Spezialist für große Schuhe, schuhplus aus dem niedersächsischen Dörverden, startet seiner großen Sommer-Schluß-Verkauf mit Reduzierungen bis zu 70 Prozent.

Während das Wetter sich derzeit mal mehr und mal weniger von seiner schönsten Seite zeigt, sind beim XXL-Schuhspezialisten schuhplus die Uhren bereits auf Wind, Regen, Kälte und Schnee eingestellt. Bereits seit einigen Wochen liefern Partner wie Gabor, Josef Seibel, Mustang, Remonte oder Skechers die Kollektionen zur bevorstehenden Herbst-/Winter-Saison aus. Jetzt heißt es: Platz schaffen – erklärt schuhplus-Chef Kay Zimmer. „Wir können auf eine hervorragende Entwicklung zurückblicken. Seit über zehn Jahren weisen wir jedes Jahr aufs Neue ein Wachstum aus. Gerade zur kommenden kalten Jahreszeit haben wir unser Sortiment erneut vergrößert. Wir brauchen im wahrsten Sinne des Wortes Platz, so dass wir diese enormen Preisvorteile direkt an unsere Kunden weitergeben.“

Der SSV 2016 bei schuhplus (https://www.schuhplus.com/sale/) startet am heutigen 01. August 2016. Durch eine spezielle Grafik können Kunden innerhalb des Produktes im Webshop sofort den Sparvorteil erkennen. Der Sommer-Schluß-Verkauf ist auf sieben Tage begrenzt und gilt lange der Vorrat reicht. Der SSV gilt auch für das stationäre Geschäft für Schuhe in Übergrößen von schuhplus am Firmenstandort in 27313 Dörverden bei Bremen, wo schuhplus Norddeutschlands größtes Fachgeschäft für Schuhe in Übergrößen (https://www.schuhplus.com/informationen/schuhgeschaeft/) betreibt.

Die schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH ist ein führendes, multimedial operierendes E-Commerce-Unternehmen mit POS-Integration, welches sich auf den synchronen Multichannel-Vertrieb im Produktsegment Schuhe in Übergrößen spezialisiert hat. Als lizensierter Handelspartner nationaler wie internationaler Marken erstreckt sich das Portfolio über die gesamte Abdeckung anlassbezogener Schuhmoden. Damenschuhe in Übergrößen werden in den Größen 42 – 46 geführt; das Segment Herrenschuhe in Übergrößen umfasst die Größen 46 – 53.

Durch die gleichzeitige Nutzung primärer sowie sekundärer Vermarktungsebenen erzielt schuhplus eine kumulierte Aufmerksamkeit von monatlich 1, 7 Millionen Besuchern. Das Unternehmen betreibt am Firmenstandort in 27313 Dörverden ein stationäres Geschäft für Schuhe in Übergrößen auf einer Verkaufsfläche von über 900 qm. Geschäftsführender Gesellschafter ist der Unternehmensgründer Kay Zimmer.

Kontakt
schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH
Georg Mahn
Große Straße 79a
27313 Dörverden
04234 8909080
04234 8909089
info@schuhplus.com
https://www.schuhplus.com

Bestnoten für schuhplus – Schuhe in Übergrößen – bei Amazon

Versandhaus für große Schuhe steht für 100% positives Einkaufserlebnis

Bestnoten für schuhplus - Schuhe in Übergrößen - bei Amazon
Kay Zimmer, Gründer und Geschäftsführer von schuhplus, freut sich über die Top-Kundenbewertungen

Mit Superlativen muss man immer sehr vorsichtig sein. Wir sind die Schönsten, die Besten, die Tollsten – solche Aussagen wirken schnell überheblich und abgehoben. Doch manchmal gibt es Momente, wo selbst die Bescheidenheit einen Schritt zurücktreten muss, etwa dann, wenn Statistiken die Wahrheit an den Tag legen. Für das auf Schuhe in Übergrößen spezialisierte Versandhaus schuhplus spricht der Absatzkanal Amazon eine eindeutige Sprache: 100% der Kunden der vergangenen 365 Tage bewerten ihren Kauf als positives Einkaufserlebnis – ein „grandioses Ergebnis für das gesamte Team von schuhplus“, freut sich Geschäftsführer Kay Zimmer.

Zustellquote, Reaktionszeit, Stornorate: Zahlreiche Faktoren bestimmen die transparente Leistungsfähigkeit eines Händlers. Diese Kennzahlen sind entscheidend für ein erfolgreiches Business, denn nur zufriedene Kunden sind auch wiederkehrende Kunden. „Der Online-Markt ist dynamisch, schnell und hochprofessionell zugleich. Händler müssen nicht nur die modernsten Anforderungen im eCommerce erfüllen – sie müssen Kunden zugleich an der richtigen Stelle abholen und die Bedürfnisse erkennen“, verdeutlicht schuhplus-Firmengründer Zimmer, der den Nischenversand bereits vor über zehn Jahren erkannte und sich auf große Damenschuhe (https://www.schuhplus.com/damenschuhe/) sowie große Herrenschuhe (https://www.schuhplus.com/herrenschuhe/) spezialisierte. „99,89% aller Sendungen werden pünktlich zugestellt; ebenfalls werden Kundenfragen im Schnitt innerhalb von vier Stunden beantwortet – sieben Tage in der Woche. Diese Statistikwerte stehen eins zu eins für unsere Firmenwerte, denn eine zuvorkommende und schnelle Rundum-Betreuung liegt uns mit voller Überzeugung am Herzen.“

Der konsequente Qualitätsanspruch von schuhplus gleicht einem roten Faden. Bereits im vergangenen März war die Freude groß, als die Ergebnisse des Programms Google Zertifizierte Händler vorlagen. Ein Jahr lang wurde die Leistung des hauseigenen Webshops akribisch gemessen und analysiert, das Resultat: Mit einer Kundenzufriedenheit von 98 Prozent glänzte der Übergrößen-Spezialist in allen Punkten. „Wir werden auch in Zukunft weiterhin mit viel Engagement und Herzblut daran arbeiten, unsere Kunden bestmöglich zufriedenzustellen, damit wir unserem durchweg positiven Ruf auch gerecht bleiben“, verspricht Zimmer.

Die schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH ist ein führendes, multimedial operierendes E-Commerce-Unternehmen mit POS-Integration, welches sich auf den synchronen Multichannel-Vertrieb im Produktsegment Schuhe in Übergrößen spezialisiert hat. Als lizensierter Handelspartner nationaler wie internationaler Marken erstreckt sich das Portfolio über die gesamte Abdeckung anlassbezogener Schuhmoden. Damenschuhe in Übergrößen werden in den Größen 42 – 46 geführt; das Segment Herrenschuhe in Übergrößen umfasst die Größen 46 – 53.

Durch die gleichzeitige Nutzung primärer sowie sekundärer Vermarktungsebenen erzielt schuhplus eine kumulierte Aufmerksamkeit von monatlich 1, 7 Millionen Besuchern. Das Unternehmen betreibt am Firmenstandort in 27313 Dörverden ein stationäres Geschäft für Schuhe in Übergrößen auf einer Verkaufsfläche von über 900 qm. Geschäftsführender Gesellschafter ist der Unternehmensgründer Kay Zimmer.

Kontakt
schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH
Georg Mahn
Große Straße 79a
27313 Dörverden
04234 8909080
04234 8909089
info@schuhplus.com
https://www.schuhplus.com

schuhplus Schuhe in Übergrößen startet stationäre Werbeoffensive

Norddeutschlands größtes Fachgeschäft für Schuhe in Übergrößen

schuhplus Schuhe in Übergrößen startet stationäre Werbeoffensive
schuhplus-Gründer Kay Zimmer vor dem Fachgeschäft in Dörverden mit einem der neuen Werbeplakate.

Einzigartig, authentisch, zielorientiert: Als einer der erfolgreichsten Webshops für Schuhe in Übergrößen hat schuhplus aus dem niedersächsischen Dörverden jetzt eine bewährte Zielgruppe im Fokus: Den stationären Kunden. Mit einer groß angelegten Kampagne wirbt das Unternehmen für das klassische Fachgeschäft – und mit über 900 qm bietet das einzig auf große Schuhe ausgerichtete Unternehmen Norddeutschlands größtes Fachzentrum für Schuhe in Übergrößen (https://www.schuhplus.com/informationen/schuhgeschaeft/).

Deutschland und die Welt der großen Schuhe

Ob Hamburg, Erding, Seevetal, Potsdam, Paris, Moskau oder New York: Weltweit verlassen täglich die Pakete das Zentrallager am heimischen Standort Nähe Bremen. Der Spezialversender für Schuhe in Übergrößen (https://www.schuhplus.com) schuhplus konnte sich in den vergangenen zehn Jahren als eines der führenden Versandunternehmen für große Damen- und Herrenschuhe etablieren. Verantwortlich dafür ist die volle Konzentration auf die Nische, erklärt schuhplus-Geschäftsführer Kay Zimmer. „Wer im erwachsen gewordenen Internet seine Kunden überzeugen möchte, kann dies nur durch ein spezifisches Angebot erreichen. schuhplus überzeugt durch Glaubwürdigkeit, denn wir konzentrieren uns einzig auf die Bedürfnisse von Menschen, die große Schuhe benötigen“.

Verschmelzung von Online und Offline

Mit über 1000 Werbestandorten ist schuhplus fortan in Niedersachsen und Bremen vertreten und wirbt dabei für den stationären Handel. Für Firmengründer Kay Zimmer kein Widerspruch. „So schön und innovativ eine Webseite auch sein mag – eines kann sie niemals ersetzten: Das tolle Gefühl, einen Schuh anzuprobieren, das Material zu fühlen oder den Tragekomfort zu erleben“ – doch Zimmer ist sich bewusst: Kunden haben eine klare Erwartungshaltung. „Ein Nischenanbieter muss stark in seinem Sortiment sein – und das gilt auch für ein klassisches Ladengeschäft. Unsere breite Vielfalt des Webshops bieten wir eins zu eins auch stationär an. So können Kunden, die auch eine weitere Anreise vor sich haben, ganz gezielt im Vorfeld das Angebot selektieren.“

Die schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH ist ein führendes, multimedial operierendes E-Commerce-Unternehmen mit POS-Integration, welches sich auf den synchronen Multichannel-Vertrieb im Produktsegment Schuhe in Übergrößen spezialisiert hat. Als lizensierter Handelspartner nationaler wie internationaler Marken erstreckt sich das Portfolio über die gesamte Abdeckung anlassbezogener Schuhmoden. Damenschuhe in Übergrößen werden in den Größen 42 – 46 geführt; das Segment Herrenschuhe in Übergrößen umfasst die Größen 46 – 51.

Durch die gleichzeitige Nutzung primärer sowie sekundärer Vermarktungsebenen erzielt schuhplus eine kumulierte Aufmerksamkeit von monatlich 1, 7 Millionen Besuchern. Das Unternehmen betreibt am Firmenstandort in 27313 Dörverden ein stationäres Geschäft für Schuhe in Übergrößen auf einer Verkaufsfläche von über 900 qm. Geschäftsführender Gesellschafter ist der Unternehmensgründer Kay Zimmer.

Kontakt
schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH
Georg Mahn
Große Straße 79a
27313 Dörverden
04234 8909080
04234 8909089
info@schuhplus.com
https://www.schuhplus.com