Tausche Dein Wochenendhaus für eine Saison!

Neue Alternative: Tauschservice für Deine Freizeitimmobilie für maximal 2-12 Monate.

Tausche Dein Wochenendhaus für eine Saison!
(Bildquelle: Pixabay / CC0 1.0)

Im April 2018 startete reposée sehr erfolgreich eine erste Beta-Version von „Saisonales Sharing von Freizeitimmobilien“.

Nun wird mit der Option „Haustausch“ das Serviceangebot erweitert: Ab sofort bietet reposee auch „Saisonalen Haustausch von Freizeitimmobilien“ an.

Egal, ob Wochenendhäuser, Ferienwohnungen oder Almhütten – auf www.reposee.com können Besitzer von Zweitwohnsitzen Ihre Immobilien für 2-12 Monate miteinander tauschen – Abwechslung pur, neuer Spaß am Wochenende!

HAUSTAUSCH VON ZWEITWOHNSITZEN: SCHLAUE MÖGLICHKEITEN

Wochenendhäuser werden nicht permanent bewohnt. Die meiste Zeit stehen diese leer. Deswegen eignen sich Freizeitimmobilien besonders gut für saisonalen Tausch. reposee bietet hierfür schlaue Tauschmodelle an:

FlexSwap-Modell: Wechselt Euch beim Haustausch ab. Diese Woche nutze ich Dein Wochenendhaus, kommende Woche wieder mein Eigenes. Auch auf Monatsbasis möglich.

ClassicSwap-Modell: Tausche für die ganze Saison Dein Wochenendhaus gegen eine andere Freizeitimmobilie. Für mindestens 2 Monate, maximal 12 Monate.

WOCHENEND-HAUSTAUSCH – PERFEKT FÜR FAMILIEN

Besonders Familien werden Wochenend-Haustausch lieben. Ist dies doch die ideale Möglichkeit, mit Kindern gemeinsam, ohne stressige Hotelaufenthalte, neue Gegenden zu entdecken.
Und tauscht man mit einer Familie dessen Kinder ein ähnliches Alter haben, dann könnten die Voraussetzungen nicht idealer sein. Die Bedingungen passen und ein jeder kommt auf seine Kosten. Alle Beteiligten fühlen sich sofort wie zu Hause.

DIESEN SOMMER AM SEE, NÄCHSTEN SOMMER IN DEN BERGEN

Ein eigenes Wochenendhaus zu haben, ist sehr angenehm. Manchmal hätte man aber ganz gern etwas Abwechslung.
Warum nicht für eine Saison, oder sogar für ein Jahr tauschen? Diese Saison mal am See, kommende Saison vielleicht mal in den Bergen.

GUT VERSICHERT – ENTSPANNT GETAUSCHT

Gerade im privaten Bereich sind Bedenken hinsichtlich möglicher Schäden hoch. Deswegen sind alle Haustausch-Buchungen, die über die über die reposee-Plattform getätigt werden, gut versichert. Während der Buchungszeit besteht für Haustausch-Mieter eine kostenlose Mietsachschäden-Versicherung, die Schäden bis zu 500.000 EUR abdeckt. Somit können sich Besitzer von privaten Wochenendhäusern entspannt zurücklehnen.

HAUSTAUSCH: KOSTEN

Zum Start von Wochenend-Haustausch ist die Nutzung der Plattform reposee kostenlos. Das Anlegen eines Profils sowie die Suche sind immer kostenlos!
Im Laufe des Jahres wird eine fixe, monatliche Servicepauschale von 24,90EUR eingeführt. Diese ist nur während einer aktiven Buchung fällig. Mietkosten fallen keine an, es werden ja die Immobilien temporär getauscht.

Weitere Infos unter: Haustausch für Wochenendhäuser
Anfragen: Alexander Schuch, presse@reposee.com

reposée ist das erste Service weltweit für das saisonale Sharing & Tausch von Wochenendhäusern.

Finde Ferienimmobilien in einem Umkreis von 300km von Zuhause zum sharen oder tauschen!

Buchungsperiode: mindestens 2 Monate. Keine Wochenend- oder klassische Urlaubsvermietung.

Besitzer verdienen mit Sharing Geld & nützen gleichzeitig ihre Freizeitimmobilie weiter.

Mieter bleiben flexibel und ersparen sich das Investment in eine eigene Immobilie.

Wochenend-Haustausch bringt Abwechslung in die Wochenend-Gestaltung.

Die Leerstandsquote in Kommunen wird verringert. Weniger Geisterdörfer, mehr Umsatz für den lokalen Handel & Gastronomie.

Eine Win/Win-Situation entsteht – für Alle!

Kontakt
reposée GmbH
Alexander Schuch
Cottagegasse 11/3
1180 Wien
069917724824
presse@reposee.com
http://www.reposee.com

Die Freizeit – ein Geschenk der modernen Welt und der Technik

Gedanken rund um die Arbeitswelt – Zusammenspiel freie Zeit und Arbeit, Entwicklung der Gesellschaft

Die Freizeit - ein Geschenk der modernen Welt und der Technik
Hahn Fertigungstechnik GmbH, Papenburg / Niedersachsen

Diskussionsbeitrag von Norbert Hahn, Hahn Fertigungstechnik GmbH, Papenburg in Niedersachsen

Freizeit, Arbeit, Urlaub, Familienzeit, Pflichten und Rechte, Gedanken über die Gestaltung des Lebens

Lehre aus der Geschichte – Nur Spannung und Entspannung entsprechen dem Menschen.
Der griechische Philosoph Aristoteles bemerkte, dass sein Heimatvolk, die Spartaner, nur dann stark waren, wenn sie Krieg führten. In Friedenszeiten, also wenn viel Freizeit vorhanden war, brach ihr Reich zusammen. Die Gesellschaft war also nicht in der Lage, die freie Zeit zu ertragen. Die Freizeit wurde als Bedrohung des Friedens und der gesellschaftlichen Ordnung empfunden. Auch heute, 2500 Jahre später, wird das Phänomen der freien Zeit eifrig diskutiert.

Was? Die alten Griechen hatten hundert Tage Urlaub im Jahr?

Zurück zur Geschichte: Im hellenistischen Griechenland war fast ein Drittel des Jahres für Theatervorstellungen, politische Aktivitäten, Festlichkeiten u.a. reserviert. Auch der alte römische Kalender zählte schließlich nur die Hälfte des Jahres als Feiertage. Muße war das Thema, und nicht Arbeit. Es gab sogar eine Klasse derjenigen, die nicht arbeiteten, die müßige Klasse. Das waren Priester, Schauspieler oder Krieger, die ausschließlich nicht produktiven Aufgaben dienten. Natürlich hat die Medaille zwei Seiten: Frauen und Sklaven hatten keinesfalls an allen Festtagen frei. Muße war also das Privileg der Freien.

Die Arbeitsbelastung nahm zu

In der weiteren geschichtlichen Phase des Mittelalters war Freizeit nur Teilen der Bevölkerung, dem Hofe, zugänglich. Die Masse der Leibeigenen war von religiösen Feierlichkeiten und höfischen Festen ausgeschlossen. Die Arbeitsbelastung verstärkte sich noch einmal durch die industrielle Revolution.

Lebensalltag: Arbeit und Schlaf – Wandel Landwirtschaft, Handwerk, Handel

Nach Ende des Mittelalters setzt sich in Europa der Schwerpunkt auf das Handwerk, den Handel und die Landwirtschaft durch. Mehr menschliche Arbeitskraft war erforderlich und nötig. Der Arbeitsvorgang musste rationeller gestaltet werden. Der Arbeitstag dauerte zwischen 12 bis 14 Stunden. Die Zahl der Feiertage wurde stark reduziert, und mit der Industrialisierung verschwand für die breite Bevölkerung die arbeitsfreie Zeit fast völlig. Das Leben bestand für viele Menschen nur noch aus Arbeit und Schlaf, Freizeit und Muße war unbekannt.

Als Karl Marx Mitte des 19. Jahrhunderts sein kommunistisches Manifest verfasste, betrug die durchschnittliche Arbeitswoche 75 Stunden. Zeit für Urlaub und Erholung waren nicht vorgesehen. Die menschliche Arbeitskraft wurde rigoros ausgenutzt. Der Arbeitsprozess war in vielen Einzelverrichtungen zerlegt und strikter Disziplin unterworfen. Die industrielle Arbeit war ohne alle schöpferischen und spielerischen Elemente. Die Kluft zwischen der Fabrikarbeit und der knappen Freizeit war tief. Damit erhielt das Verhältnis zwischen Arbeit und Freizeit für einen großen Teil der Bevölkerung eine neue Bedeutung: Die Forderung nach mehr arbeitsfreier Zeit wurde zu einem vordringlichsten Anliegen.

Industrialisierung lässt Bürokratisierung wachsen

Die Zahl der Industriearbeiter wuchs besonders rasch. Sie wurde bald zu der größten Bevölkerungsgruppe. Die Industrialisierung führte zu einer starken Bürokratisierung und damit auch zu einer starken Ausweitung der Arbeitslasten in der Wirtschaft, in Staat und Verwaltung. Eben deshalb wurde die Freizeit für die meisten Menschen ein kostbares Gut, ein erstrebenswertes Ziel.

Gewerkschaften entstanden

Die Arbeiterschaft organisierte sich im 19. Jahrhundert stärker. Neben der Forderung nach mehr Lohn und besseren Arbeitsplätzen stand die Freizeit im Vordergrund. Maßnahmen, um die Arbeitsbelastung auf ein erträgliches Maß zu drücken bei gleicher oder besserer Lebensqualität wurden teils nach heftigen gesellschaftlichen Kämpfen eingeführt.

Heute – Diskussionen um das richtige Maß

Die Arbeitsbelastung von früher hat abgenommen, sich verändert und verlagert. In der Arbeitshaltung vieler Menschen scheint ein grundsätzlicher Wandel eingetreten zu sein. Der Werkstolz früherer Zeiten ist einem Erschöpfungsstolz gewichen. Stolz sein auf das geleistete Tagwerk, den Bericht, die Bestellung, das Werkstück, das fertiggestellt oder repariert wurde, die Unterrichtsstunde oder das Meeting. Stolz auf den Grad der Erschöpfung, der im Laufe des Arbeitstages „erkämpft“ wurde ist an die Stelle des Werkstolzes getreten. Was und mit welchem Sinn eine Aufgabe, die Arbeit erledigt und betrieben wurde, ist vielfach nicht nachvollziehbar.

Studien belegen, dass die bleierne Müdigkeit als Maß überzeugt, dass rechtschaffen abgearbeitet wurde. War der Tag erfolgreich, befriedigend oder erfüllend wird nicht an der Qualität der geleisteten Arbeit gemessen, sondern am Ausmaß des eigenen Ausgelaugt- und Gestresst Seins.

Dadurch droht das Arbeitspensum, das zugemutet wird, maßlos zu werden. Den Zeitpunkt des Aufhörens kann nicht erkannt werden. Das Werk gibt ein natürliches Maß und eine organische Rhythmik vor. Die Qualität des Werkes erfordert es, innezuhalten, Abstand zu gewinnen, die Perspektive zu wechseln oder weitere Materialien zu besorgen. Die Diskussion um das richtige Maß – der Work-Life-Balance – ist angebracht, eine gesunde und ausgewogene Umsetzung ist das Ziel, erläutert Geschäftsführer Norbert Hahn.

Die Hahn Fertigungstechnik GmbH in Papenburg an der Ems in Niedersachsen wurde im Jahr 2000 gegründet und beschäftigt rund 40 Mitarbeiter. Hahn Fertigungstechnik GmbH ist ein mittelständiges Unternehmen und hat sich spezialisiert auf die Bearbeitung von anspruchsvollen Dreh- und Frästeilen. Von der Konstruktion bis zur Fertigung liefert Hahn Fertigungstechnik komplett bearbeitete, einbaufertige Teile oder komplexe Baugruppen aus allen zerspanbaren Materialien. Die Reparatur von Bauteilen ist Bestandteil unseres Leistungsspektrums. Gegenseitige Synergien der Unternehmen Hahn Fertigungstechnik und Maschinenbau Hahn werden in der Konstruktion, der Aus- und Weiterbildung, der Logistik und weiteren Bereichen genutzt. Weitere Informationen unter www.hahn-fertigungstechnik.de

Kontakt
Hahn Fertigungstechnik GmbH
Norbert Hahn
Dieselstraße 1
26871 Papenburg
+49 (0)4961 9707-0
+49 (0)4961 6224
office@hahn-fertigungstechnik.de
http://www.hahn-fertigungstechnik.de

Oper für Alle – erstklassige Darbietung von Mozarts Musik am Centro

Oper für Alle - erstklassige Darbietung von Mozarts Musik am Centro
(Bildquelle: Musik auf Räder)

Mit der Oper im „Taschenbuchformat“ präsentiert das Centro die Kurzfassung einer bekannten Oper – live, open air und bei freiem Eintritt. Das Ensemble wird von einem echten Supertalent angeführt!

Oberhausen, den 11.07.2018 – Wolfgang Amadeus Mozarts Klassiker der Musikgeschichte live erleben: das macht das Centro jetzt möglich – ohne Dresscode und bei freiem Eintritt. Klassikinteressierte und Neugierige sollten sich diesen Termin notieren: 13. Juli, 16.00 Uhr, Platz der guten Hoffnung am Centro. Aufgeführt wird in 75 Minuten ein brillant kombiniertes Arrangement von „Die Entführung aus dem Serail“. Das Ensemble des Stifterprojekts Oper im „Taschenbuchformat“ gibt so vor allem Oper-Neulingen einen Einblick in klassische Musik und macht vielleicht Lust auf mehr. Sollte das Wetter an diesem Tag nicht mitspielen, wird die Oper in den Mitteldom ins Centro verlegt.

Sein Name ist Musik – seine Stimme noch viel mehr
Egal ob open air oder Mitteldom – musikalische Gänsehautmomente sind sicher, denn neben den vier Gesangssolisten, dem Streichquartett und der Cembola steht eine echte Berühmtheit auf der Bühne: Ricardo Marinello tritt als musikalischer Leiter und Conferencier auf und übernimmt die Rolle des Tenor. Aus über 30.000 Bewerbern gewann er 2007 die RTL-Show „Supertalent“. Er begeisterte nicht nur Dieter Bohlen, sondern sammelte auch Erfahrungen in renommierten deutschen Konzerthäusern und sang Filmmusik ein.

Hinter der Aktion steht die Internationale Stiftung zur Förderung von Kultur und Zivilisation aus München. Es handelt sich um Kurzfassungen bekannter Opern, die als klassische Straßenmusik charmant in Szene gesetzt und geistreich moderiert der breiten Bevölkerung vorgestellt werden. Weitere Informationen zur Oper im „Taschenbuchformat“ gibt es unter www.centro.de

Europas größtes Freizeit- und Shoppingscenter

Firmenkontakt
Centro Management GmbH
Markus Römer
Promenade 555
46047 Oberhausen
040 716 61 33 16
040 716 61 33 11
jw@lauffeuer-kommunikation.de
http://www.centro.de

Pressekontakt
lauffeuer Kommunikation GmbH
Jonas Windler
Hoheluftchaussee 20
20253 Hamburg
040 716 61 33 16
040 716 61 33 11
jw@lauffeuer-kommunikation.de
http://www.lauffeuer-kommunikation.de

Die Freizeit ein Geschenk der modernen Welt und der Technik

Die alten Griechen hatten hundert Tage Urlaub im Jahr Heute die Diskussion um das richtige Maß Arbeit und Freizeit, Work-Life-Balance.

Die Freizeit  ein Geschenk der modernen Welt und der Technik

(NL/7605928474) Gedanken rund um die Arbeitswelt Zusammenspiel freie Zeit und Arbeit, Entwicklung der Gesellschaft Diskussionsbeitrag von Norbert Hahn, Hahn Fertigungstechnik GmbH, Papenburg in Niedersachsen.

Freizeit, Arbeit, Urlaub, Familienzeit, Pflichten und Rechte, Gedanken über die Gestaltung des Lebens

Lehre aus der Geschichte – Nur Spannung und Entspannung entsprechen dem Menschen.
Der griechische Philosoph Aristoteles bemerkte, dass sein Heimatvolk, die Spartaner, nur dann stark waren, wenn sie Krieg führten. In Friedenszeiten, also wenn viel Freizeit vorhanden war, brach ihr Reich zusammen. Die Gesellschaft war also nicht in der Lage, die freie Zeit zu ertragen. Die Freizeit wurde als Bedrohung des Friedens und der gesellschaftlichen Ordnung empfunden. Auch heute, 2500 Jahre später, wird das Phänomen der freien Zeit eifrig diskutiert.

Was? Die alten Griechen hatten hundert Tage Urlaub im Jahr?

Zurück zur Geschichte: Im hellenistischen Griechenland war fast ein Drittel des Jahres für Theatervorstellungen, politische Aktivitäten, Festlichkeiten u.a. reserviert. Auch der alte römische Kalender zählte schließlich nur die Hälfte des Jahres als Feiertage. Muße war das Thema, und nicht Arbeit. Es gab sogar eine Klasse derjenigen, die nicht arbeiteten, die müßige Klasse. Das waren Priester, Schauspieler oder Krieger, die ausschließlich nicht produktiven Aufgaben dienten. Natürlich hat die Medaille zwei Seiten: Frauen und Sklaven hatten keinesfalls an allen Festtagen frei. Muße war also das Privileg der Freien.

Die Arbeitsbelastung nahm zu

In der weiteren geschichtlichen Phase des Mittelalters war Freizeit nur Teilen der Bevölkerung, dem Hofe, zugänglich. Die Masse der Leibeigenen war von religiösen Feierlichkeiten und höfischen Festen ausgeschlossen. Die Arbeitsbelastung verstärkte sich noch einmal durch die industrielle Revolution.

Lebensalltag: Arbeit und Schlaf Wandel Landwirtschaft, Handwerk, Handel

Nach Ende des Mittelalters setzt sich in Europa der Schwerpunkt auf das Handwerk, den Handel und die Landwirtschaft durch. Mehr menschliche Arbeitskraft war erforderlich und nötig. Der Arbeitsvorgang musste rationeller gestaltet werden. Der Arbeitstag dauerte zwischen 12 bis 14 Stunden. Die Zahl der Feiertage wurde stark reduziert, und mit der Industrialisierung verschwand für die breite Bevölkerung die arbeitsfreie Zeit fast völlig. Das Leben bestand für viele Menschen nur noch aus Arbeit und Schlaf, Freizeit und Muße war unbekannt.

Als Karl Marx Mitte des 19. Jahrhunderts sein kommunistisches Manifest verfasste, betrug die durchschnittliche Arbeitswoche 75 Stunden. Zeit für Urlaub und Erholung waren nicht vorgesehen. Die menschliche Arbeitskraft wurde rigoros ausgenutzt. Der Arbeitsprozess war in vielen Einzelverrichtungen zerlegt und strikter Disziplin unterworfen. Die industrielle Arbeit war ohne alle schöpferischen und spielerischen Elemente. Die Kluft zwischen der Fabrikarbeit und der knappen Freizeit war tief. Damit erhielt das Verhältnis zwischen Arbeit und Freizeit für einen großen Teil der Bevölkerung eine neue Bedeutung: Die Forderung nach mehr arbeitsfreier Zeit wurde zu einem vordringlichsten Anliegen.

Industrialisierung lässt Bürokratisierung wachsen

Die Zahl der Industriearbeiter wuchs besonders rasch. Sie wurde bald zu der größten Bevölkerungsgruppe. Die Industrialisierung führte zu einer starken Bürokratisierung und damit auch zu einer starken Ausweitung der Arbeitslasten in der Wirtschaft, in Staat und Verwaltung. Eben deshalb wurde die Freizeit für die meisten Menschen ein kostbares Gut, ein erstrebenswertes Ziel.

Gewerkschaften entstanden

Die Arbeiterschaft organisierte sich im 19. Jahrhundert stärker. Neben der Forderung nach mehr Lohn und besseren Arbeitsplätzen stand die Freizeit im Vordergrund. Maßnahmen, um die Arbeitsbelastung auf ein erträgliches Maß zu drücken bei gleicher oder besserer Lebensqualität wurden teils nach heftigen gesellschaftlichen Kämpfen eingeführt.

Heute Diskussionen um das richtige Maß

Die Arbeitsbelastung von früher hat abgenommen, sich verändert und verlagert. In der Arbeitshaltung vieler Menschen scheint ein grundsätzlicher Wandel eingetreten zu sein. Der Werkstolz früherer Zeiten ist einem Erschöpfungsstolz gewichen. Stolz sein auf das geleistete Tagwerk, den Bericht, die Bestellung, das Werkstück, das fertiggestellt oder repariert wurde, die Unterrichtsstunde oder das Meeting. Stolz auf den Grad der Erschöpfung, der im Laufe des Arbeitstages „erkämpft“ wurde ist an die Stelle des Werkstolzes getreten. Was und mit welchem Sinn eine Aufgabe, die Arbeit erledigt und betrieben wurde, ist vielfach nicht nachvollziehbar.

Studien belegen, dass die bleierne Müdigkeit als Maß überzeugt, dass rechtschaffen abgearbeitet wurde. War der Tag erfolgreich, befriedigend oder erfüllend wird nicht an der Qualität der geleisteten Arbeit gemessen, sondern am Ausmaß des eigenen Ausgelaugt- und Gestresst Seins.

Dadurch droht das Arbeitspensum, das zugemutet wird, maßlos zu werden. Den Zeitpunkt des Aufhörens kann nicht erkannt werden. Das Werk gibt ein natürliches Maß und eine organische Rhythmik vor. Die Qualität des Werkes erfordert es, innezuhalten, Abstand zu gewinnen, die Perspektive zu wechseln oder weitere Materialien zu besorgen. Die Diskussion um das richtige Maß der Work-Life-Balance ist angebracht, eine gesunde und ausgewogene Umsetzung ist das Ziel, erläutert Geschäftsführer Norbert Hahn.

Die Hahn Fertigungstechnik GmbH in Papenburg an der Ems in Niedersachsen wurde im Jahr 2000 gegründet und beschäftigt rund 40 Mitarbeiter. Hahn Fertigungstechnik GmbH ist ein mittelständiges Unternehmen und hat sich spezialisiert auf die Bearbeitung von anspruchsvollen Dreh- und Frästeilen. Von der Konstruktion bis zur Fertigung liefert Hahn Fertigungstechnik komplett bearbeitete, einbaufertige Teile oder komplexe Baugruppen aus allen zerspanbaren Materialien. Die Reparatur von Bauteilen ist Bestandteil unseres Leistungsspektrums. Gegenseitige Synergien der Unternehmen Hahn Fertigungstechnik und Maschinenbau Hahn werden in der Konstruktion, der Aus- und Weiterbildung, der Logistik und weiteren Bereichen genutzt. Weitere Informationen unter www.hahn-fertigungstechnik.de

Firmenkontakt
Hahn Fertigungstechnik GmbH
Norbert Hahn
Dieselstraße 1
26871 Papenburg
49 4961 9707-0
office@hahn-fertigungstechnik.de
http://

Pressekontakt
Hahn Fertigungstechnik GmbH
Norbert Hahn
Dieselstraße 1
26871 Papenburg
49 4961 9707-0
office@hahn-fertigungstechnik.de
http://www.hahn-fertigungstechnik.de

Tierische Begegnungen, Lernen mit Spaßfaktor und einfach mitmachen

Angebote für Familienurlaub rund um den Globus

Tierische Begegnungen, Lernen mit Spaßfaktor und einfach mitmachen
Achterbahnen und Wasserrutschen bei den Freizeitparks von Sea World Parks & Entertainment (Bildquelle: SeaWorldParks)

In einer immer schnelllebigeren Gesellschaft gewinnt der gemeinsame Familienurlaub zunehmend an Bedeutung. Immer mehr neue Urlaubsangebote helfen dabei, die Ansprüche von Kindern und Eltern unter einen Hut zu bekommen. Zu tierisch guten Begegnungen mit Koalas und Kängurus kommt es im australischen Bundesstaat Victoria. Freizeitspaß gefällig? In den Sea World Parks & Entertainment Parks in den USA können sich Groß und Klein auf Achterbahnen und Wasserrutschen austoben. Städte wie Hongkong begeistern gleich mit einer Liste aufregender Events, bei denen Familien spielerisch den Wissensdurst löschen. Im Emirat Ras Al Khaimah können alle Generationen fremde Kulturen kennenlernen. Aktuelle Sparangebote schonen dabei die Urlaubskasse. Keine Lust auf Kofferpacken? Mit den Wohnmobilen oder Campervans von CamperDays kann das Roadtrip-Abenteuer in einer fahrenden Unterkunft starten.

Tierisch gute Begegnungen mit Koalas, Kängurus & Co
Ein großer Traum für große und kleine Tierfreunde geht in Victoria in Erfüllung. Im südlichsten australischen Festland-Bundesstaat ist es leicht, die Stars der australischen Tierwelt zu sehen – in freier Wildbahn und ohne lange Fahrtzeiten. Nirgendwo sonst auf dem roten Kontinent findet sich so viel geschützter Lebensraum für endemische Tiere, wie Koalas, Kängurus und Wombats sowie seltenere Arten wie Schnabeltier und -igel. Auch Wale, Delfine, Seehunde und rund 350 Vogelarten haben in Victoria ihr Zuhause. Schon vor den Toren der Metropole Melbourne kann das australische Wappentier gesichtet werden. Auf der Mornington Peninsula im Moonlit Sanctuary können Kinder freilaufende Wallabies – eine kleinere Art der Beuteltiere – und ausgewachsene Kängurus füttern oder nachtaktive Tiere auf einer Laternenwanderung beobachten. Hautnah tierische Begegnungen bietet auch Healesville Sanctuary im Yarra Valley. Während der örtlichen Schulferien erhalten Kinder freien Eintritt. Nicht verpassen sollten Tierfreunde die Pinguin-Parade auf Phillip Island. Hunderte Zwergpinguine watscheln allabendlich über die Strände zu ihren Nestern. Das Koala Conservation Center bietet Gelegenheit, Koalas aus nächster Nähe zu sehen und viel über das Leben der Langschläfer (bis zu 21 Stunden) zu erfahren.

Mantarochen und Zitteraal: Freizeitspaß im Wasser und in der Luft
Ein Potpourri an spannender Unterhaltung, Rides für alle Altersgruppen und nahen Begegnungen mit Tieren begeistern auch Besucher jeden Alters von Küste zu Küste in zwölf amerikanischen Freizeitparks von Sea World Parks & Entertainment. Zum richtigen Freudenrausch lädt die neue Rafting-Rutsche Ray Rush im Wasserpark Aquatica in der Themenpark-Metropole Orlando, Florida, ein. Der 18 Meter hohe Hochgeschwindigkeitsspaß kombiniert drei aufregende Komponenten zu einer Action-geladenen Attraktion. Kids ab 1,06 Meter Körpergröße dürfen einsteigen, um dabei in der wie ein Mantarochen geformten Halfpipe, dem Namensgeber der Attraktion, zu schaukeln. An der Pazifikküste lässt die nach den Zitteraalen benannte Achterbahn Electric Eel im Meeresabenteuerpark SeaWorld San Diego die elektrische Energie und die Bewegungen dieser Tiere durch drei Abschuss-Elemente, Drehungen und Loopings nachempfinden. San Diegos neueste, höchste und schnellste Achterbahn ist für Kinder ab 1,37 Meter Körpergröße geeignet. Der Bereich bietet auch Live-Einblicke in das Leben der mysteriösen Aale, ihr einzigartiges Jagdverhalten und ihre sensorischen Fähigkeiten.

Arabische Kultur kennenlernen – und die Familienkasse schonen
Arabische Sonne und Sand, eine reiche Kultur und Spaß für alle Altersgruppen – im traditionsreichen wie auch modernen Emirat Ras Al Khaimah können sich Familien auf das Geheimnis des Morgenlandes freuen. Die Palette der Freizeit-Möglichkeiten reicht von Entspannung an 64 Kilometer langen Traumstränden über Erkundungstouren zu bunten Märkten bis hin zu Abenteuern im höchsten Gebirge der Vereinigten Arabischen Emirate. Beliebt sind auch Familienausflüge in den Wasserpark Ice Land Water Park und zur Kartbahn RAK Track. Neben dem Spaß- kommt auch der Sparfaktor diesen Sommer nicht zu kurz: Familien mit Kinder können im landschaftlich vielfältigsten der Emirate während der Ferienzeit – teils sogar bis Oktober 2018 – durch die Angebote lokaler Partner unter dem Motto „Kids Go Free“ die Urlaubskasse schonen. Kinder unter zwölf Jahren übernachten und essen während des Aufenthaltes in diesen Hotels umsonst: Waldorf Astoria Ras Al Khaimah, Rixos Bab Al Bahr, Marjan Island Resort & Spa, DT Marjan Island Resort & Spa, DT Ras Al Khaimah City, Hilton Al Hamra, Hilton Garden Inn, Hilton Ras Al Khaimah Resort & Spa, Al Hamra Residence & Village, Ritz Carlton Al Wadi / Beach und Cove Rotana.

Mit dem Fahrrad zwischen Wolkenkratzern und Bade-Spaß auf 260 Inseln
Während der Sommermonate ist Hongkong besonders auf kleine Besucher eingestellt und lockt mit Events für die ganze Familie. Vom 6. Juli bis 12. August 2018 können Kinder beim International Arts Carnival selbst Puppenspieler, Tänzer oder Zauberer werden. Aktive Kids kommen am 14. Oktober beim Sun Hung Kai Properties Hong Kong Cyclothon mit dem Fahrrad auf ihre Kosten. Beim Family Fun Race können sich Kinder ab sechs Jahren im Sattel zwischen Wolkenkratzern auf abgesperrten Straßen auspowern. Clowns, Kinderkarussells und Begegnungen mit Meerestieren warten bei einem Besuch im Oceanpark. Tierisch gute Erfahrungen bietet ein Ausflug in den Hong Kong Wetland Park. In dem Naturschutzgebiet Hongkongs flattern viele Schmetterlingen. Zudem gibt es Reptilien und Wildtiere zu bestaunen. Für noch mehr staunende Gesichter sorgt die allabendliche Lichter-Show Symphony of Lights am Victoria Harbour. Erfrischende Abwechslung zum Großstadtabenteuer bieten Hongkongs feinsandige Badestrände nur wenige Fahrminuten von der City entfernt auf 260 vorgelagerten Inseln.

Mit Wohnmobil oder Camper ohne Packen ins Roadtrip-Abenteuer
Viel erleben und dabei nicht immer wieder ein- und auspacken? Beim Urlaub mit Wohnmobilen oder Campervans fällt das Kofferpacken weg, denn die persönlichen Gegenstände und Ausrüstung sind immer an Board. Gerade mit Kindern macht dies das Reisen einfacher. Am besten eignet sich ein klassisches Wohnmobil, es ist ein Allrounder für die ganze Familie. Alkoven-, teil- oder vollintegrierte Wohnmobile bieten ein Doppelbett über dem Fahrersitz und weitere Schlafplätze im hinteren Teil des Fahrzeugs. Hierbei bedeutet Alkoven, dass es eine feste Bettnische über der Fahrerkabine gibt. Bei einem integrierten Wohnmobil wird das vordere Bett zum Schlafen heruntergelassen. Familien haben hier genügend Platz und Stauraum, dazu auch ein kleines Bad und eine Küchenzeile. Die klassischen Wohnmobile sind nach kurzer Eingewöhnungsphase leicht zu manövrieren und eignen sich für alle Länder und Regionen mit gut ausgebautem Straßennetz. Eine breite Auswahl an Fahrzeugtypen und Wohnmobil-Regionen von Australien bis Nordamerika bietet das Online-Reisebüro Camperdays. Durchschnittspreis liegt bei ca. 160 Euro/Tag. Der Tipp von Raphael Meese, Produktmanager von CamperDays für einen Wohnmobilurlaub in Nordamerika: „Es lohnt sich, Zubehör wie einen Kindersitz im Einzelhandel vor Ort zu kaufen. So umgehen Urlauber hohe tägliche Mietraten und entlasten ihr Fluggepäck.“

noble kommunikation, Tel: 06102-36660,
Fax: 06102-366611, Luisenstraße 7, 63263 Neu-Isenburg,
E-Mail: info@noblekom.de, Download Text und weitere Infos: www.noblekom.de

Kontakt
noble kommunikation
Marina Noble
Luisenstraße 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Powerbreather: Entdecke die neue Art des Schwimmens

Atmen wie an Land – dank dem patentierten Frischluftschnorchel

Powerbreather: Entdecke die neue Art des Schwimmens

Vergesse die Hektik des Alltags, schöpfe neue Energie: Schwimme! Gebe dich dem unvergleichbaren Gefühl der Schwerelosigkeit, dem Schwimm-Flow voll und ganz hin – der patentierte Frischluftschnorchel Powerbreather hilft dir dabei! Denn dank 100 Prozent Frischluftversorgung kannst du, ohne den Kopf zum Atmen bewegen zu müssen, entspannt durch das Wasser gleiten und eins mit dem nassen Element werden.

Mit dem POWERBREATHER atmet man beim Schwimmen nach einer kurzen Eingewöhnung ruhig und sicher wie an Land: ganz ohne den Kopf drehen zu müssen, ganz ohne Wasser zu schlucken, ganz ohne Ausblasen des Schnorchels. Konzentriere dich nur auf den Rhythmus der Bewegung. Schwimm endlich so lange du willst!

Aufgrund des patentierten Ameo Fresh Air System wird der Schwimmer immer mit 100 Prozent Frischluft versorgt. Der Schwimmer atmet über die D-Tubes ein und nur über das Mundstück aus. Dadurch strömt stets sauerstoffreiche Luft in die Lungen, während die mit Kohlenstoffdioxid angereicherte Ausatemluft vollständig ins Wasser abgegeben wird.

Dank ihres D-förmigen Querschnitts garantieren die Tubes zudem einen sicheren Halt sowie einen optimierten Luftstrom (innen) und Strömungswiderstand (außen). Gleichzeitig verhindert die Ventiltechnik das Eindringen von Wasser. Durch das Twist Lock System lässt sich der Powerbreather ergonomisch an jede Kopfgröße anpassen, ein Powerbreather für die ganze Familie! Ob bei Wellengang im Freiwasser oder der Rollwende im Becken – der Powerbreather sitzt fest und sicher am Kopf.

Übrigens: Wer beim Schnorcheltauchen die unendlichen Weiten der Unterwasserwelt erkunden will, der lernt mit dem Powerbreather neue Freiheiten kennen – kein Ausblasen oder Eindringen von Wasser! Im Gegensatz zu Vollgesichts-Schnorchelmasken ermöglicht der POWERBREATHER ein unbegrenztes Schwimm- und Schnorchelerlebnis zugleich.

AMEO im Internet: www.powerbreather.com

Der Powerbreather ist ein innovatives Sportgerät für Schwimmen, Triathlon und Tauchen. Aufgrund des patentierten AMEO FRESH AIR SYSTEMs wird der Schwimmer immer mit 100 Prozent Frischluft versorgt. Der Athlet atmet über die D-Tubes ein und nur über das Mundstück aus. Dadurch strömt stets sauerstoffreiche Luft in die Lungen, während die mit Kohlenstoffdioxid angereicherte Ausatemluft vollständig ins Wasser abgegeben wird. Das Resultat: Man atmet im Wasser genauso natürlich wie an Land.

Dank ihres D-förmigen Querschnitts garantieren die Tubes zudem einen sicheren Halt sowie einen optimierten Luftstrom (innen) und Strömungswiderstand (außen). Gleichzeitig verhindert die Ventiltechnik das Eindringen von Wasser. Durch das TWIST LOCK SYSTEM lässt sich der Powerbreather ergonomisch an jede Kopfgröße anpassen. Ob bei Wellengang im Freiwasser oder der Rollwende im Becken – der Powerbreather sitzt fest und sicher am Kopf. Am Pool oder am Strand, im Sportbecken oder im Freiwasser – der Powerbreather ist das Must-have. Sein futuristisches, prämiertes Design zieht die Blicke auf sich und bringt jeden ins Gespräch.

Firmenkontakt
AMEO Sports GmbH
Jan von Hofacker
Am Höhenberg 15
82327 Tutzing
+49 (0)8158 90 71 389
jvh@ameo.cc
http://www.powerbreather.com

Pressekontakt
kiecom GmbH
Michael Schneider
Rosental 10
80331 München
0892323620
schneider@kiecom.de
http://www.kiecom.de

Erholungsoase Wald: Sperrgebiet für Fahrradfahrer?

R+V-Infocenter: über Regelungen informieren

Erholungsoase Wald: Sperrgebiet für Fahrradfahrer?

Wiesbaden, 16. Mai 2018. In der Freizeit raus in die Natur: Auch viele Radfahrer und Mountainbiker sind gerne im Wald unterwegs. Doch ist das erlaubt? Das Infocenter der R+V Versicherung informiert, wo Biker in Waldgebieten fahren dürfen – und wo nicht.

Unterschiedliche Regelungen in den Bundesländern
Jeder darf einen Wald zur Erholung nutzen. Das gilt grundsätzlich auch für Radfahrer oder Mountainbiker – allerdings mit Einschränkungen. Das Bundeswaldgesetz schreibt beispielsweise vor, dass sie im Wald nur auf Straßen und Wegen fahren dürfen. „Aus den länderspezifischen Regelungen können sich weitere Besonderheiten und Einschränkungen ergeben, die zum Teil sehr unterschiedlich sind“, so Nina Schilderoth, Rechtsexpertin beim R+V-Infocenter.

Einige Bundesländer schließen sich der bundesweiten Regelung an und erlauben das Radfahren auch im Wald nur auf festen Wegen. Andere Länder schreiben vor, dass Biker nur mindestens zwei Meter breite Wege nutzen dürfen – und grundsätzlich keine Sport- und Lehrpfade. Zudem kann es in allen Bundesländern vorkommen, dass für einzelne Waldwege Verbotsschilder aufgestellt sind, die die Fahrt auf diesen Waldwegen ganz verbieten. Das kann etwa der Fall sein, wenn die Nutzung durch Radfahrer eine besondere Gefahrenlage für andere Waldnutzer darstellt.

Nach örtlichen Regelungen erkundigen
„Grundsätzlich ist es ratsam, vor einer längeren Tour durch Waldgebiete die zuständige Forstbehörde nach den örtlichen Regelungen zu fragen“, erläutert Schilderoth. „Manchmal gibt es an bestimmten Stellen auch Ausnahmeregelungen für Radler.“ Dazu gehören zum Beispiel extra für Mountainbiker angelegte Trails, die in der Regel durch Markierungen an Bäumen erkennbar sind.

Wanderer, Wildtiere und Waldpflanzen
Treffen Wanderer und Biker aufeinander, ist gegenseitige Rücksichtnahme geboten. „Das heißt: Radfahrer sollten vorausschauend fahren, ihre Geschwindigkeit anpassen und das Rad in jeder Situation unter Kontrolle haben“, sagt R+V-Expertin Schilderoth.

Ein angemessenes Verhalten ist auch für den Schutz von Pflanzen und Tieren wichtig. Sie dürfen nicht gefährdet oder geschädigt werden. Für die persönliche Sicherheit ist der Radfahrer selbst verantwortlich, so das Bundeswaldgesetz: Er benutzt den Wald auf eigene Gefahr. Das gilt insbesondere für waldtypische Gefahren wie Bodenunebenheiten und herausragende Äste.

Weitere Tipps des R+V-Infocenters:
– Land- und fortwirtschaftlichen Fahrzeugen sollten Radfahrer Vorfahrt gewähren, da sie diese Waldwege in der Regel für die Fahrt zur Arbeit nutzen.
– Für E-Bikes gibt es – abhängig von der Motorstärke – mitunter weitere Einschränkungen. Auch hier empfiehlt es sich, die zuständige Forstbehörde nach den örtlichen Regelungen zu fragen.
– Was Radfahrern in Grünanlagen gestattet ist und was nicht, wird in der Regel vom Grünflächenamt der Städte festgelegt. Meist ist das Radeln auf besonders gekennzeichneten Wegen zugelassen.

Das R+V-Infocenter wurde 1989 als Initiative der R+V Versicherung in Wiesbaden gegründet. Es informiert regelmäßig über Service- und Verbraucherthemen. Das thematische Spektrum ist breit: Sicherheit im Haus, im Straßenverkehr und auf Reisen, Schutz vor Unfällen und Betrug, Recht im Alltag und Gesundheitsvorsorge. Dazu nutzt das R+V-Infocenter das vielfältige Know-how der R+V-Fachleute und wertet Statistiken und Trends aus. Zusätzlich führt das R+V-Infocenter eigene Untersuchungen durch: Die repräsentative Langzeitstudie über die „Ängste der Deutschen“ ermittelt beispielsweise bereits seit 1992 jährlich, welche wirtschaftlichen, politischen und persönlichen Themen den Menschen am meisten Sorgen bereiten.

Firmenkontakt
Infocenter der R+V Versicherung
Brigitte Römstedt
Raiffeisenplatz 2
65189 Wiesbaden
06 11 / 533 – 46 56
brigitte.roemstedt@ruv.de
http://www.infocenter.ruv.de

Pressekontakt
Infocenter der R+V Versicherung c/o Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
61352 Bad Homburg
06172/9022-131
anja.kassubek@arts-others.de
http://www.infocenter.ruv.de

1. Open-Air Rudelsingen im Zoo Osnabrück

Gemeinsam singen für das Löwenrudel am 21. Juni

1. Open-Air Rudelsingen im Zoo Osnabrück
Sie singen sich schon mal für das 1. Rudelsingen im Zoo Osnabrück am 21. Juni am Affentempel ein: Da (Bildquelle: Zoo Osnabrück (Lisa Josef))

Wenn das eine Rudel für das andere singt: Beim 1. Open-Air Rudelsingen im Zoo Osnabrück am 21. Juni 2018 können Jung und Alt gemeinsam tierische Hits singen und dabei auch noch etwas Gutes tun, denn ein Teil der Einnahmen kommt der Vergrößerung der Löwenanlage im Zoo Osnabrück zugute. Das Rudelsingen im Zoo ist außerdem die erste Open-Air Version der musikalischen Kultveranstaltung in Osnabrück.

Beim Rudelsingen kommen unterschiedlichste Menschen zusammen und singen gemeinsam aktuelle Songs, Oldies und im Zoo natürlich auch tierische Hits. Dazu verwandelt sich der Platz vor dem Affentempel im Zoo-Zentrum zur Konzertfläche. Auswendig lernen müssen die Sänger die Lieder vorher aber nicht: Auf einer Leinwand werden die Texte eingeblendet und Livemusik sorgt für die richtige Begleitung. Bis zu 1.000 Musik-Fans können bei der ersten Open-Air Version des Rudelsingens am 21. Juni 2018 in Osnabrück mitsingen und die einzigartige Atmosphäre zwischen Tigern, Affen und Co. erleben. Beginn ist um 20 Uhr, der Einlass bereits um 19 Uhr. Die Stunde zwischen Einlass und Veranstaltungsbeginn können die Teilnehmer für einen Rundgang durch den Zoo, vorbei an Vielfraßen, Seelöwen, Elefanten und Co., nutzen. Bis 22 Uhr werden dann unter anderem auch tierische Hits wie „The lion sleeps tonight“ und „See you later alligator“ gesungen. Während einer kurzen Pause können sich alle Sänger ein wenig ausruhen und sich bei der Gastronomie am Affentempel mit Essen und Getränken für die zweite Runde stärken. Gesungen wird im Stehen, wer jedoch zwischendurch sitzen möchte, kann sich auf einigen vorhandenen Bänken ausruhen. Weitere Sitzgelegenheiten, Decken und Ähnliches können mitgebracht werden.

Die Karten für das Rudelsingen kosten 13 Euro (ermäßigt 11 Euro). Darin ist der Zooeintritt (ab 19 Uhr) bereits enthalten. Die Tickets gibt es online unter www.rudelsingen.de oder direkt an der Zookasse. Sollten noch Tickets verfügbar sein, können diese auch am 21. Juni kurzfristig an der Abendkasse direkt vor der Veranstaltung erworben werden. Der Reinerlös der Veranstaltung geht an den Verein „Löwen für Löwen“, der 2016 gegründet wurde, um Spenden für die Vergrößerung der Löwenanlage zu sammeln. Für insgesamt 1,6 Millionen Euro soll das Löwenrudel künftig rund dreimal so viel Platz bekommen wie bisher. Dann ist auch wieder Nachwuchs bei den Raubkatzen möglich.

1. Open Air Rudelsingen im Zoo Osnabrück
am Donnerstag, 21. Juni 2018
von 20 bis 22 Uhr, Einlass um 19 Uhr
Eintritt 13 Euro (ermäßigt 11 Euro)
Der Zooeintritt ist inklusive (ab 19 Uhr)
Karten online unter www.rudelsingen.de an der Zookasse
Einige Sitzgelegenheiten sind vorhanden, weitere können mitgebracht werden
Speisen und Getränke sind vor Ort erhältlich
Bitte auf wettergerechte Kleidung achten

Seit seiner Eröffnung im Jahr 1936 hat sich der Zoo Osnabrück vom Heimattiergarten
zum 23,5 Hektar großen Großzoo entwickelt. Doch eines hat sich zum Glück nicht
verändert – die wunderschöne Waldkulisse des Schölerbergs. Besucher können sich
ihren Weg durch das hügelige Terrain selbst suchen und dabei die knapp 3.000 Tiere
des Zoos entdecken.

Firmenkontakt
Zoo Osnabrück
Lisa Josef
Klaus-Strick-Weg 12
49082 Osnabrück
054195105 0
zoo@zoo-osnabrueck.de
http://www.zoo-osnabrueck.de

Pressekontakt
Zoo Osnabrück
Lisa Josef
Klaus-Strick-Weg 12
49082 Osnabrück
054195105 28
josef@zoo-osnabrueck.de
http://www.zoo-osnabrueck.de

Sicher und komfortabel unterwegs – mit Heckträgern

Heckträger erleichtern den Transport von Zweirädern: Darauf sollten Sie achten

Sicher und komfortabel unterwegs - mit Heckträgern
SAWIKO: Sicheres Verzurren eines Rollers

Heckträgersysteme sind beliebt – vor allem bei abenteuerlustigen Urlaubern. Gegenüber dem Dachträger bietet ein Heckträger so manche Vorteile. Problemlos lässt sich jede Garage befahren und die Beladung ist um einiges einfacher, da man die Räder nicht extra hochhieven muss. Motorroller können ebenso bedenkenlos mitgenommen werden. Auch der Luftwiderstand ist geringer, was sich wiederrum positiv auf den Kraftstoffverbrauch auswirkt. Um stressfrei mit Heckträgersystemen fahren zu können, gilt es jedoch einige Details zu beachten.

1.Die sichere Montage
Eine sichere Montage ist das A und O. Viele der praktischen Transporthelfer werden einfach an die Anhängerkupplung des Pkws oder Reisemobils montiert. Wenn man ein Reisemobil oder einen Kastenwagen besitzt, werden eine Vielzahl von Heckträgern angeboten, welche sich an das Chassis des Fahrzeugs montieren lassen. Das ist ein wenig aufwändiger als die Option Anhängerkupplung, jedoch sitzt der Träger fest am Fahrzeug. Für fast alle Heckträgersysteme von SAWIKO müssen die Befestigungselemente am Rahmen des Reisemobils verschraubt werden. Ist dies geschehen, den Träger einfach in die Elemente schieben und mit zwei Splinten befestigen. Ein besonderes Gimmick enthält das Kastenwagenheckträgersystem „Futuro E-Lift“. Durch die stabile 4-Punkt-Befestigung an der Karosserie lässt sich der elektrisch absenkbare Heckträger komfortabel befestigen und beladen. Generell gilt: Die Montage muss strikt nach Bedienungsanleitung des Herstellers erfolgen, da ein unsachgemäß angebrachter Heckträger zu einer Gefahr im Straßenverkehr werden kann.

2.Lasten
Die Nutzlast ist abhängig vom Fahrzeughersteller. Daher die maximale Nutzlast des Heckträgers mit der des Fahrzeugs abgleichen, um Schäden am Fahrzeug zu vermeiden. Bei Reisemobilen und Kastenwägen ist die Nutzlast in der Regel bei weitem höher als beim einfachen Pkw. Daher kann man dort auf dem Heckträger neben Fahrrädern auch E-Bikes oder Roller transportieren. Vielfach bewährt hat sich der Reisemobil-Heckträger „Mikro II“ von SAWIKO. Dieser kann mit einer Nutzlast von bis zu 120 Kilogramm einen Roller und ein Fahrrad oder gleich vier Fahrräder transportieren. Eine neue Variante für den Ford Westfalia Nugget und den Ford Tourneo Custom ist der Heckträger „Agito Van“. Dank seiner Nutzlast von 60 Kilogramm in der Basisversion ist dieser auf zwei Fahrräder ausgelegt. Besonders praktisch: Mittels Schwenkarm lässt sich der Träger selbst im beladenen Zustand bequem zur Seite bewegen. Dadurch ist ein freier Zugang zur Hecktür gewährleistet. Wird der Träger nicht benötigt, ist dieser ohne Werkzeug schnell komplett abzumontieren.

3.Die Ladungssicherung
Vorab: Für die Ladungssicherung ist immer der Fahrzeugführer verantwortlich! Besonders bei Rollern hat nahezu jedes Modell unterschiedliche Befestigungspunkte. Daher immer nach der optimalen Lösung für den jeweiligen Roller schauen. Eine optimale Ladungssicherung gewährleisten universale Zurrbandsets. Übrigens: Beim Kauf von Heckträgern darauf achten, ob Ringösen für den Einsatz von Spanngurten vorgesehen sind. Diese erleichtern die Ladungssicherung enorm.

4.Das Fahren
Beim Fahren mit einem Heckträger unbedingt beachten, dass die Sicht nach hinten im beladenen Zustand eingeschränkt ist. Beim Parallelparken oder beim Fahren in engen Straßen darf darüber hinaus nicht vergessen werden, dass das Fahrzeug mit beladenem Heckträger um einiges länger ist. Das Fahrverhalten hingegen ändert sich nicht signifikant. Durch das erhöhte Gewicht fährt sich das Fahrzeug zwar schwerfälliger, jedoch spielen der Luftwiderstand und der damit einhergehende Kraftstoffverbrauch kaum eine Rolle. Ein Expertentipp: In manchen EU-Ländern muss ein weiß-rotes Warnschild an die Fahrräder angebracht werden. Deswegen vorab informieren!

Die ALOIS KOBER GMBH
1931 gegründet, ist die AL-KO Fahrzeugtechnik heute ein global agierendes Technologie-Unternehmen mit mehr als 40 Standorten in Europa, Südamerika, Asien und Australien. Mit hochwertigen Chassis- und Fahrwerkskomponenten für Anhänger, Freizeitfahrzeuge und leichte Nutzfahrzeuge steht AL-KO für beste Ergonomie und Funktionalität, höchsten Komfort sowie Innovationen für mehr Fahrsicherheit. Ausgefeilte Innovationsprozesse prägen das Unternehmen, das diesbezüglich mehrfach ausgezeichnet wurde.
Die AL-KO Fahrzeugtechnik und Dexter Axle sind vereinigt unter DexKo Global Inc. (USA). Diese Kombination ist weltweit größter Hersteller von Anhängerachsen und Chassis-Komponenten im leichten Segment. DexKo Global Inc. erwirtschaftet einen Umsatz von über 1 Milliarde US-Dollar.

Firmenkontakt
Alois Kober GmbH
Thomas Lützel
Ichenhauser Str. 14
89359 Kötz
+49 8221 97-8239
thomas.luetzel@alko-tech.de
http://www.alko-tech.com

Pressekontakt
kiecom GmbH
Michael Schneider
Rosental 10
80331 München
0892323620
schneider@kiecom.de
http://www.kiecom.de

10.-13. und 19.-22. Mai im FEZ-Berlin

Familienabenteuer, die fezMACHEN!

10.-13. und 19.-22. Mai im FEZ-Berlin

(NL/4013618858) Als Detektiv einen spannenden Fall lösen, als Bogenschütze ins Schwarze treffen oder bei Dschungelmalerei den Tiger in sich entdecken. Eltern, Kinder und Freunde bestehen vom 10. – 13. und vom 19. bis 22. Mai in fünf Erlebniswelten drinnen und draußen spannende Abenteuer. Kleine und große Abenteurer von 2 bis 12 Jahren entdecken in über 80 Aktionsangeboten spielend neue Welten, probieren sich tobend, kletternd, gestaltend, fliegend und gemeinsam mit anderen neu aus.

Das FEZ wird zum aufregenden Abenteuerland. Auf Wiesen, im Wald, auf dem Wasser oder im Garten inspirieren kulturelle, technische und kreative Mitmachangebote sowie Spiel- und Sportaktionen zum Probieren und zum Entdecken eigener Fähigkeiten.

Im AbenteuerSPIELland werden die Besucher von Räubern, Piraten und der Detektivschule Top Secret! erwartet. Mutige bezwingen eine 12 Meter Riesenpiratenrutsche oder wagen sich beim Mitmachzirkus aufs Seil. Meeresentdecker machen Paddelboot-, Kanu- oder Hand-Tretboot-Partien.

In SPORTanien spielen alle Wikingerschach, trainieren auf einem Slackline- und Tiefseilparcours, einem Mini-Soccer-Feld sowie auf Pedalos, Hoverboards & Co Körper und Geist und überwinden beim Besteigen des großen Kletterturms Höhenangst und Schwindelgefühle.

Auf GRÜNland erkunden Kids Neuland: Bei Expeditionen in den Dschungel erleben sie die tropische Natur des Regenwalds live und in Farbe, treffen auf Tiere und Menschen des Waldes und erfahren in der Regenwaldapotheke die Vielfalt der Vegetation in Form heilender und erfrischender Kräuter. Im Survival-Camp lernen sie Kompasslesen und Holzhacken und genießen gemeinsam am Lagerfeuer ein Stockbrot.

In den KREATIVwelten erkennen sie ihre eigene Fingerfertigkeit: Bei Dschungelmalerei, als Designer oder beim Bauen von Figuren. 2-5-Jährige toben sich in KlitzeKLEINien so richtig aus: In dem eigens auf ihre Bedürfnisse und Interesse ausgerichteten Spielarreal erobern sie den Indoor-Spielplatz, rasen auf der Bobbycar-Rennstrecke um die Wette oder bauen sich auf der Bewegungsbaustelle eigene Wettrennparcours. Bei schlechtem Wetter oder Müdigkeit ziehen sie in ein großes, gemütliches Spielzimmer mit Puppen, Autos und Küche um oder ruhen sich in einer Kuschelecke der Bücherinsel bei einer spannenden Geschichte aus.

Wer nach Action, Spaß und Spannung noch gerne etwas geistigen Input bekommen möchte, nimmt an einem Rundgang durch das Alice Museum für Kinder teil: Die halbstündig stattfindenden Führungen bieten bewegende Einblicke in die interaktive Erfolgsausstellung Erzähl mir was vom Tod!

Ein besonders großes Abenteuer, ist der Traum vom Fliegen. Im orbitall Raumfahrtzentrum startet die Mission ins All um 16.30 Uhr.

Bei schlechtem Wetter finden die Angebote drinnen statt.

PROGRAMM

Alice – Museum für Kinder
Erzähl mir was vom Tod
Eine interaktive Ausstellung über das Davor und Danach.
Sa So, feiertags an schulfreien Brückentagen 12-18 Uhr

orbitall
Erlebniswelt orbitall
Im orbitall einen fantastischen Flug ins Universum unternehmen und erfahren, wie Astronauten sich auf den Flug vorbereiten und auf der Internationalen Raumstation leben, experimentieren und Spaß haben.
Sa/So/ feiertags 16.30 Uhr

Das volle Programm:
www.fez-berlin.de
Facebook.com/fezberlin
Online-Tickets: tickets.fez-berlin.de/

10.-13. und 19.-22. Mai im FEZ-Berlin | jeweils 12-18 Uhr
Tagesticket: 4,- p.P.
Familien ab 3 Pers.: 3,50 p.P.
inkl. Materialkosten, Kindermuseum, Öko-Insel, Indoor-Spielplatz
Für Familien mit Kinder von 2 bis 12 Jahren

Firmenkontakt
FEZ-Berlin
Marion Gusella
Straße zum FEZ 2
12459 Berlin
030-53 071-593
m.gusella@fez-berlin.de
http://

Pressekontakt
FEZ-Berlin
Marion Gusella
Straße zum FEZ 2
12459 Berlin
030-53 071-593
m.gusella@fez-berlin.de
http://www.fez-berlin.de