SPIKE LEE IN DER MOUTON CADET WINE BAR

SPIKE LEE IN DER MOUTON CADET WINE BAR
Amerikanischer Schauspieler John David Washington und Regisseur Spike Lee

Alle Augen sind auf BlacKkKlansman gerichtet, den Film vom amerikanischen Regisseur Spike Lee, der im Wettbewerb der Filmfestspiele von Cannes läuft. Der Regisseur wählte für die Präsentation die Mouton Cadet Wine Bar – wegen des geschützten und einmaligen Blicks auf die traumhafte Bucht von Cannes.

27 Jahre nach der Nominierung von Jungle Fever in Cannes ist Spike Lee, mit einer Traumbesetzung von John David Washington, Adam Driver, Laura Harrier und Topher Grace, zurück. Sie waren an der Mouton Cadet Wine Bar anzutreffen, um Fragen der Presse zu beantworten.

Übrigens – wussten Sie schon, dass das Familienunternehmen Baron Philippe de Rothschild vor genau 27 Jahren auch offizieller Lieferant der Filmfestspiele von Cannes wurde?

Pressematerial zum Download
Passwort: MCWB2018

Mouton Cadet ist ein Produkt des im Familienbesitz befindlichen französischen Unternehmens Baron Philippe de Rothschild SA. Der Wein wurde 1930 geschaffen und ist seither seinem Ursprung treu geblieben. Gleichzeitig hat er sich zum führenden Bordeauxwein mit dem AOC Siegel entwickelt. Mouton Cadet wird in 150 Ländern weltweit angeboten und wurde seit seiner Schöpfung gerne anlässlich exklusiver und prestigeträchtiger Ereignisse gereicht, darunter seit 1992 die Internationalen Filmfestspiele von Cannes. Mouton Cadet hat sein Engagement jetzt auch auf Golf ausgeweitet und ist ein offizieller Lieferant der European Tour und des Ryder Cup 2018 ebenso wie des 36. America“s Cup, der ältesten Segelregatta der Welt.

THE MOUTON CADET WINE BAR
9 – 19 Mai 2018
Palais des Festivals, Boulevard de la Croisette – Cannes, France

#MOUTONCADET
#SUNSETAPERITIF

PRESSEKONTAKT
ad publica Public Relations GmbH
Martina Biesterfeldt
martina.biesterfeldt@adpublica.com
Tel.: 040 / 317 66 312

Marie-Louise Schler, Baron Philippe de Rothschild SA
Rue de Grassi 33250 Pauillac, France
Phone: +33 5 56 73 20 20 – mschyler@bphr.com

Über Mouton Cadet
Mouton Cadet ist ein Produkt des im Familienbesitz befindlichen französischen Unternehmens Baron Philippe de Rothschild SA. Der Wein wurde 1930 geschaffen und ist seither seinem Ursprung treu geblieben. Gleichzeitig hat er sich zum führenden Bordeauxwein mit dem AOC Siegel entwickelt. Mouton Cadet wird in 150 Ländern weltweit angeboten und wurde seit seiner Schöpfung gerne anlässlich exklusiver und prestigeträchtiger Ereignisse gereicht, darunter seit 1992 die Internationalen Filmfestspiele von Cannes. Mouton Cadet hat sein Engagement jetzt auch auf Golf ausgeweitet und ist ein offizieller Lieferant der European Tour und des Ryder Cup 2018 ebenso wie des 36. America“s Cup, der ältesten Segelregatta der Welt.

Firmenkontakt
Baron Philippe de Rothschild SA
Marie-Louise Schyler
Poßmoorweg 1
22301 Hamburg
+33 5 56 73 20 20
mschyler@bphr.com
http://www.moutoncadet.com

Pressekontakt
adpublica
Martina Biesterfeldt
Poßmoorweg 1
22301 Hamburg
040 31766-312
martina.biesterfeldt@adpublica.com
http://www.moutoncadet.com

Mouton Cadet Wine Bar: Begehrter Treffpunkt in Cannes

Erneut eröffnet für die 71. Filmfestspiele

Mouton Cadet Wine Bar: Begehrter Treffpunkt in Cannes
Mouton Cadet Sonderedition zu den 71. Filmfestspielen

– Der schönste Privatschauplatz des Festivals, einzigartig gestaltet vom neuen Stern am Designerhimmel, Mathias Kiss
– Die eleganteste Bar an der Croisette mit sorgfältig zusammengestellten Weinkombinationen
– Die beste Aussicht über die Bucht von Cannes und den Sonnenuntergang über dem Mittelmeer
– Limited Editions von Mouton Cadet – Weine für Kenner, in Sonderaufmachung zur Feier der 71. Filmfestspiele

Pauillac, im Mai 2018. All dies macht die Mouton Cadet Wine Bar jedes Jahr aufs Neue zum Treffpunkt für Prominente aus aller Welt. Seit 2011 treffen sich auf der Dachterrasse des Palais des Festival berühmte internationale Schauspielerinnen und Schauspieler, Produzenten, Regisseure und andere wichtige Persönlichkeiten der Filmindustrie:

– Von Steven Spielberg bis hin zu Xavier Dolan, Abel Ferrara und Randal Kleiser
– Von Julianne Moore und Nicole Kidman bis zu Marion Cotillard, Lea Seydoux und Juliette Binoche
– Von Robert de Niro und Colin Farrell bis zu Vincent Cassel und Jesse Eisenberg

Sie alle, ebenso wie viele andere berühmte Namen aus der Welt des Kinos, haben die Geschichte der Mouton Cadet Wine Bar mitgeprägt. Baron Philippe de Rothschild SA, seit 1991 offizieller Weinlieferant der Cannes Filmfestspiele, freut sich, die Eröffnung seiner berühmten Dachterrasse vom 9. bis zum 19. Mai 2018 anzukündigen – neben den Prominenten werden die Sunset Aperitifs ein diesjähriges Highlight sein.

Die größten Filmmusiken auf der berühmtesten Dachterrasse Cannes
Die Sunset Aperitifs starteten 2017 mit dem legendären Komponisten Michel Legrand als Hauptattraktion der Mouton Cadet Wine Bar und kehren in diesem Jahr mit einem neuen Thema zurück: die größten Filmmusiken. In der Eröffnungsnacht der Bar wird die französische Sängerin und Komponistin Keren Ann auftreten.

Während der Cocktail-Hour lädt die intime Atmosphäre der Dachterrasse Filmpersönlichkeiten, Prominente und Weinliebhaber ein, exquisite und maßgeschneiderte Wein-Pairings zu genießen, untermalt von den berühmtesten Filmmusiken der Welt.

Jeden Abend verleihen Live-Musik, Original-Film-Soundtracks oder Musik-Jam-Sessions mit Klavier und Gitarre der Mouton Cadet Wine Bar dieses französische „je-ne-sais-quoi“, das auch international Anklang findet.

Das neue Thema spiegelt die französische Lebensart und die Gastfreundschaft der Familie Baron Philippe de Rothschild perfekt wider. Bei Sonnenuntergang können die Gäste die zauberhafte Aussicht auf die Bucht von Cannes in einer Umgebung genießen, die sowohl vom Hollywood-Glamour als auch vom französischen Riviera-Stil beeinflusst wurde. Entworfen hat sie der Künstler und Innenarchitekt Mathias Kiss.

Mouton Cadet stellt Limited Edition 2018 vor
Auch dieses Jahr würdigt die Mouton Cadet Wine Bar die Internationalen Filmfestspiele von Cannes mit einem besonderen Wein – der Mouton Cadet Limited Edition 2018.

Ähnlich einem Filmstar auf dem roten Teppich ist auch die neue Flasche bereit für das Scheinwerferlicht. Das diesjährige Labeldesign des beliebten Sammlerstücks zeigt die Sternkonstellation Widder, in Anspielung auf das berühmte Logo der Mouton-Cadet-Weine. Auf dem Menü steht Glamour mit Geschmack: Mouton Cadet Limited Edition wird anlässlich der Festspiele auf vielen exklusiven Events und offiziellen Dinners serviert und ist zudem in ausgewählten Geschäften weltweit erhältlich.

In Deutschland liegt der UVP der Mouton Cadet Limited Edition bei 10,50 Euro (0,75l) und ist in limitierter Auflage bei www.ludwig-von-kapff.de und im stationären Handel bei Käfer in München erhältlich.

Über Mouton Cadet
Mouton Cadet ist ein Produkt des im Familienbesitz befindlichen französischen Unternehmens Baron Philippe de Rothschild SA. Der Wein wurde 1930 geschaffen und ist seither seinem Ursprung treu geblieben. Gleichzeitig hat er sich zum führenden Bordeauxwein mit dem AOC-Siegel entwickelt. Mouton Cadet wird in 150 Ländern weltweit angeboten und wurde seit seiner Schöpfung gerne anlässlich exklusiver und prestigevoller Ereignisse gereicht, darunter seit 1992 die Internationalen Filmfestspiele von Cannes. Mouton Cadet hat sein Engagement jetzt auch auf Golf ausgeweitet und ist ein offizieller Lieferant der European Tour und des Ryder Cup 2018 ebenso wie des 36. America“s Cup, der ältesten Segelregatta der Welt.

Firmenkontakt
Baron Philippe de Rothschild
Martina Biesterfeldt
Poßmoorweg 1
22301 Hamburg
040 31766-312
martina.biesterfeldt@adpublica.com
http://www.moutoncadet.com

Pressekontakt
ad publica
Martina Biesterfeldt
Poßmoorweg 1
22301 Hamburg
040 31766-312
martina.biesterfeldt@adpublica.com
http://www.moutoncadet.com

Toronto ist top!

Kanadas Metropole ist die attraktivste der Welt – und auch 2016 einen Besuch wert

BildBochum/Toronto, 28. Januar 2016 – Toronto ist die attraktivste Stadt der Welt! Zu diesem Urteil über die Millionenmetropole in Kanadas Osten kommt der Safe City Index 2015. Die Liste, die der britische „The Economist“ jährlich herausgibt, bewertet 50 Großstädte weltweit. Nirgends auf der Welt ist es lebenswerter als in Toronto. So lautet das Ergebnis der Gesamtbilanz des Städtevergleichs. Auf Platz zwei rangiert Torontos Nachbar Montréal vor den euro-päischen Städten Amsterdam und Stockholm.

Was das Leben in Toronto so attraktiv macht, zeigen zahlreiche Events, mit denen die multikulturelle Metropole bei ihren Besuchern und Bewohnern auch in diesem Jahr punktet:

Der CN Tower wird 40 Jahre: Torontos Wahrzeichen feiert am 26. Juni Geburtstag. Seit seiner Eröffnung im Jahr 1976 hat das Wunder der Ingenieurskunst und eins der markantesten Bauwerke der Stadt bleibende Eindrücke bei den Bewohnern Torontos und seinen jährlich rund 1,5 Millionen Besuchern aus der ganzen Welt hinterlassen. www.cntower.ca

Staunen im Zoo über Baby-Pandas und Baby-Löwen: Ein ganz besonderes Besichtigungsprogramm wartet im Zoo Toronto: Dort sorgen seit kurzem zwei Baby-Pandabären für Aufsehen. Besucher in Scharen locken zudem die vier weißen Löwenbabys. Außerdem ergänzt ein kleiner Eisbär die Kinderschar. Das gibt’s nirgendwo sonst in Kanada! www.torontozoo.com

Pride Toronto Festival ist Höhepunkt des allerersten „Pride Month“ Kanadas: Zum ersten Mal findet in Kanada ein „Pride Month“ statt. Am 1. Juni starten die Events der Lesben- und Schwulenbewegung mit einer Eröffnungsfeier an der Toronto City Hall, als Abschluss steigt das Pride Toronto Festival vom 24. Juni bis zum 3. Juli. Das Festival zählt zu den größten Gay-Pride-Festivals weltweit, Höhepunkte sind der Dyke March und die Pride Parade, an der bis zu über eine Million Menschen teilnehmen.www.pridetoronto.com

Das Internationale Filmfestival rollt den roten Teppich aus: Das Toronto International Filmfestival (TIFF) wird in diesem Jahr vom 8. bis zum 18. September wieder Stars und solche, die es werden wollen, in Scharen in die Stadt locken. Das Event hat sich seit seiner Premiere 1976 zum einflussreichsten Filmfest Nordamerikas entwickelt und zählt zu den bedeutendsten Veranstaltungen der Filmbranche sowie als Karrieresprungbrett für zukünftige Oscar-Anwärter. www.tiff.net

NBA All-Star Game zum ersten Mal außerhalb der USA: Das 65. All Start Game der NBA (National Basketball Associ-ation) findet zum ersten Mal in seiner Geschichte außerhalb der USA statt: Am 14. Februar werden die Superstars des Basketballs im Air Canada Centre, der Heimat der Toronto Raptors, auflaufen und für Aufmerksamkeit rund um den Globus sorgen. Tickets gibt’s hier: www.nba.com/raptors/allstar2016

Die besten Hockey-Teams der NHL kommen ins Air Canada Centre: Die Hockey-Weltmeisterschaft wird in Toronto ausgetragen! Vom 17. September bis zum 1. Oktober werden mehr als 150 Top-Spieler der National Hockey League und aus über 15 Ländern um den Titel kämpfen. Am Start sind acht Teams: Kanada, Tschechien, Europa, Finnland, Nordamerika, Russland, Schweden und die USA. www.nhl.com

Toronto Blue Jays: Die Toronto Blue Jays spielen ihre 40. Saison! Am 8. April startet das Baseball-Team im Rogers Centre gegen die Boston Red Sox in die Saison. 2015 schafften die Blue Jays nach 22 Jahren das Comeback in die Playoffs und sorgen seitdem für ausverkaufte Ränge. www.toronto.bluejays.mlb.com

Saks Fifth Avenue und Nordstrom eröffnen Stores: Shopping statt Sport? Dann kommt die Eröffnung der Saks Stores in Torontos Mega-Einkaufszentrum Eaton Centre sowie den Sherway Gardens Ende Februar genau richtig! Einkaufen auf höchstem Niveau ist in beiden Stores garantiert: Im Fifth Avenue Club der Luxus-Kaufhauskette gibt’s persönlichen Shopping- sowie Styling-Service. Ebenfalls im Eaton Centre startet der Kaufhaus-Riese Nord-strom im Herbst mit einem Flagship-Store, zwei weitere Stores in Toronto sollen folgen.

Auf den Geschmack kommen zwischen Shopping und Sightseeing bei Jamie Oliver: Wer Toronto entdecken will, kommt an den unzähligen kulinarischen Highlights nicht vorbei: Torontos multi-kulturelle Food-Szene und die zahl-reichen preisgekrönten Restaurants zählen zum Besten, was Nordamerika in Sachen Geschmackserlebnis zu bieten hat. Zahlreiche Spots sind neu auf der Karte, dazu zählt auch Jamie Oliver, der sein neues Restaurant im Yorkdale Shopping Centre betreibt und zudem in den Saks Fifth Avenue Stores präsent ist.

Luminato Festival feiert 10. Jubiläum: Eines der besten Kunstfestivals Nordamerikas lockt vom 10. bis zum 26. Juni in die Stadt. Zahlreiche nationale und internationale Künstler aller Genres versammeln sich in Toronto, um an un-gewöhnlichen Plätzen ungewöhnliche Kunst zu präsentieren. In diesem Jahr wird Luminato die Hearn Generating Station, ein stillgelegtes Kraftwerk und eins der abenteuerlichsten Industriedenkmäler Torontos, in ein öffentliches Kunstzentrum mit Theater, Musik, Performances, Restaurants und Bars verwandeln. www.seetorontonow.com

Photography Festival feiert 20. Jubiläum: Das größte Fotografie-Festival der Welt zeigt im Mai Fotografien kanadi-scher und internationaler Künstler in 175 Locations in und um Toronto. www.scotiabankcontactphoto.com

Come in and get lost – im Erlebnis-Kaufhaus: Nur noch im Jahr 2016 ist der Einkauf der besonderen Art im Honest Ed’s möglich: Das legendäre Kaufhaus, das seit über 70 Jahren an der Ecke Bloor Street und Bathurst Street mit au-ßergewöhnlichen Verkaufsaktionen auf sich aufmerksam macht, schließt am 31. Dezember seine Türen. Attraktion des zweigeschossigen Gebäudes sind seine riesigen Reklametafeln, die von 23.000 Glühbirnen beleuchtet werden. Drinnen gibt’s Billigartikel vom Wintermantel bis zum Wein. www.mirvishcom/honesteds

Weitere Informationen für die Redaktion:
Wenn Sie das beigefügte Bild in höherer Auflösung benötigen, schreiben Sie uns bitte eine mail.

Über Tourism Toronto
Tourism Toronto, Torontos Kongress- und Fremdenverkehrsbüro (Convention and Visitors Association), ist ein Industrieverband mit mehr als 1.200 Mitgliedern, der gegründet wurde, um Toronto und seine weitere Umgebung als bemerkenswertes Reiseziel für Touristen, Tagungsdelegationen und Geschäftsreisende aus aller Welt zu präsentieren und zu vermarkten. Weitere Informationen unter www.SeeTorontoNow.de

Über The Destination Office
The Destination Office ist eine Full-Service-Destination-Marketing-Agentur. Wir öffnen Türen zu spektakulären Destinationen und zu einzigartigen Tourismus-Erlebnissen, zu Journalisten, Reiseveranstaltern, Reisebüros und Verbrauchern. Unsere Leidenschaft gehört den Menschen, Orten und Geschichten. Weitere Informationen warten auf Sie unter www.destination-office.de

Pressekontakt:

In Deutschland:
Kirsten Bungart
Account Manager Germany
Tourism Toronto proudly [re]presented by
THEDESTINATIONOFFICE
Trakehner Str. 3 | 44879 Bochum | Germany
Tel: +49 – 234 – 32 49 80 75
Fax: +49 – 234 – 32 49 80 79
kirsten@destination-office.de
www.destination-office.de
facebook.com/destinationoffice |@DestOffice

In Kanada:
Michele L. Simpson, Manager, Media Relations
Tourism Toronto
Tel: +1-416-987-1738
msimpson@torcvb.com |www.SeeTorontoNow.com
facebook.com/visittoronto | @TorontoMichele

Über:

Tourism Toronto
Frau Michele Simpson
Trakehner Str. 3
44879 Bochum
Deutschland

fon ..: +49 – 234 – 32 49 80 75
web ..: http://www.SeeTorontoNow.de
email : elena@destination-office.de

Tourism Toronto, Torontos Kongress- und Fremdenverkehrsbüro (Convention and Visitors Association), ist ein Industrie-Verband mit mehr als 1.200 Mitgliedern, der gegründet wurde, um Toronto und seine weitere Umgebung als bemerkenswertes Reiseziel für Touristen, Tagungsdelegationen und Geschäftsreisende aus aller Welt zu präsentieren und zu vermarkten. Weitere Informationen unter www.SeeTorontoNow.de

Pressekontakt:

Tourism Toronto proudly [re]presented by THEDESTINATIONOFFICE
Frau Kirsten Bungart
Trakehner Str. 3
44879 Bochum

fon ..: +49 – 234 – 32 49 80 75
web ..: http://www.destination-office.de
email : kirsten@destination-office.de

Schirmherrschaft: Dr. Auma Obama hält Eröffnungsrede für Green Me Filmfestival am 29. Januar 201

Schirmherrschaft: Dr. Auma Obama hält Eröffnungsrede für   Green Me Filmfestival am 29. Januar 201
Dr. Auma Obama, Gründerin der Sauti Kuu Foundation, Autorin und Vortragsrednerin

Köln, 27.01.2016 – Dr. Auma Obama, Gründerin der Sauti Kuu Foundation, ist Schirmherrin des
9. Green Me Filmfestivals. Am 29. Januar 2016 wird die bekannte Autorin und internationale Vortragsrednerin das Berliner Filmfestival für engagierte Umweltfilme & Nachhaltigkeit beim Grand Opening eröffnen. Auch bei der vorausgehenden Pressekonferenz ab 17:30 Uhr ist die Schwester des US-Präsidenten Barack Obama anwesend und wird Fragen in ihrer Position als Schirmherrin für das Green Me Filmfestival beantworten. Anmeldungen unter presse@greenme.de.

Thema „Wasser“ – für die Stiftungsarbeit von Sauti Kuu von besonderer Bedeutung
„Ich fühle mich sehr geehrt, beim 9. Green Me Filmfestival in Berlin, die Schirmherrschaft übernehmen zu dürfen. Schon im letzten Jahr war ich bei der Grand Jury dabei und begeistert von dem Event, sagt Dr. Auma Obama, die selbst als Drehbuchautorin und Filmemacherin tätig ist. Das diesjährige Motto „Ocean – Life – Water“ liegt der Gründerin von der Stiftung Sauti Kuu – Kisuaheli für „Starke Stimmen“ – besonders am Herzen. „Wasser ist für die Stiftungsarbeit von Sauti Kuu im Bereich der nachhaltigen wirtschaftlichen Entwicklung äußerst wichtig. Wir arbeiten in Kenia mit Kindern und Jugendlichen aus Kleinbauerfamilien, deren Existenz davon abhängt, dass sie Wasser zur Bebauung ihrer Felder haben“, erläutert Obama – und macht gleichzeitig darauf aufmerksam, dass die Ressource „Wasser“ ein Thema ist, das alle beschäftigen sollte. „Die Verschmutzung des Meeres und des Bodenwasser ist eine Gefährdung unserer aller Leben“, warnt die Vortragsrednerin, die für die Themen „soziale Verantwortung“ sowie „ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit“ international erfolgreich ist.

Festival-Organisator: „Dr. Auma Obama ist die ideale Schirmherrin“
Für Dr. Auma Obama ist die Arbeit der Green Me Filmfestival-Organisatoren von unschätzbarem Wert. Eben weil sie mit ausgewählten Dokumentar- und Spielfilmen auf diese negative Entwicklung aufmerksam machen und zur Diskussion bringen, dabei aber gleichzeitig unterhalten. Das Team von Green Me seinerseits ist glücklich, die Sauti-Kuu-Gründerin als Schirmherrin gewonnen zu haben: „Mit ihrer anerkannten Kompetenz im Bereich der Nachhaltigkeitsthemen und als Filmemacherin ist Dr. Auma Obama für uns die ideale Schirmherrin“, sagt Festival-Organisator Bernward Geier.

Weitere Pressemeldungen zu Dr. Auma Obama/zum Thema:
Dr. Auma Obama erhält internationalen B.A.U.M.-Sonderpreis 2015
http://www.text-ur.de/newsroom/newsdetail/Dr-Auma-Obama-erhaelt-internationalen-B-A-U-M-Sonderpreis-2015

Dr. Auma Obama mit Deutschem Rednerpreis 2015 geehrt
http://www.text-ur.de/newsroom/newsdetail/Dr-Auma-Obama-mit-Deutschem-Rednerpreis-2015-geehrt

ACT NOW JUGEND AWARD zeichnet sozial engagierte Jugendliche aus
http://www.text-ur.de/newsroom/newsdetail/ACT-NOW-JUGEND-AWARD-zeichnet-sozial-engagierte-Jugendliche-aus

Dr. Auma Obama ist internationale Keynote Speakerin, Buchautorin und Gastdozentin für die Themen ökologische und ökonomische Arbeit und soziale Verantwortung. Die Schwester des US-Präsidenten Barack Obama möchte mit ihrer Stimme insbesondere auch benachteiligten Menschen eine Stimme verleihen, die auf der ganzen Welt gehört wird. Aus diesem Grund hat sie die Sauti Kuu Foundation gegründet. Sauti Kuu – Kisuaheli für „Starke Stimmen“ – will als Stiftung Kindern und Jugendlichen aus sozial schwachen Familien – insbesondere in ländlichen Gebieten und in den städtischen Slums – dabei helfen, die Stärke der eigenen Stimme und die Kraft des eigenen Potenzials zu erkennen und mit den Möglichkeiten, die sie vor Ort haben, etwas aus ihrem Leben zu machen. Dr. Auma Obama wurde in Kenia geboren und wuchs dort auf. Sie studierte in Deutschland, wo sie einen Masterabschluss an der Universität Heidelberg erhielt. Nach dem Masterstudium schloss sie ein Studium an der Deutschen Film- und Fernsehakademie in Berlin ab und promovierte gleichzeitig an der Universität Bayreuth. Im Anschluss arbeitete Dr. Auma Obama zunächst für das Londoner Jugendamt „Children’s Services Department“, danach für die internationale Hilfsorganisation CARE. Sie lebt jetzt wieder in Kenia und wird weltweit als Vortragsrednerin gebucht.

Firmenkontakt
Dr. Auma Obama / c/o SH Management
Saskia Hildebrandt
Schanzenstraße 23
51063 Köln
+49(0)221-16819602
office@sh-m.de
www.aumaobama.de

Pressekontakt
text-ur text- und relations agentur Dr. Christiane Gierke
Christiane Gierke
Schanzenstraße 23
51063 Köln
+49(0)221-956490570
redaktion@text-ur.de
www.text-ur.de

Movemanagement führt offiziellen Fahrservice durch: 66. Internationale Filmfestspiele Berlin / Berlinale 2016

Die Movemanagement GmbH erhielt in diesem Jahr den Auftrag für die Durchführung des offiziellen Fahrservice der 66. Internationalen Filmfestspiele Berlin, kurz „Berlinale“.

BildDie Berlinale gehört mit zu den wichtigsten Filmfestivals weltweit und ist gleichzeitig das größte Publikumsfestival der Welt. Im Zeitraum vom 11. – 21.02.2016 stellt die AUDI AG rund 300 Fahrzeuge zur Verfügung, der Großteil der Fahrzeuge ist im Rahmen des offiziellen Fahrservice im Einsatz. Neben der umfangreichen Fahrzeuglogistik steht für das erfahrene Team von Movemanagement vor allem die professionelle und exklusive Fortbewegung der „Stars & Sternchen“ im Vordergrund. Movemanagement sorgt mit einem 20-köpfigen Planungsteam unter anderem dafür, dass jeder Star zum richtigen Zeitpunkt am roten Teppich vorgefahren wird, denn dieser akribisch getaktete Ablaufplan erfordert eine Planung im Sekundentakt.

Die Chauffeure von Movemanagement werden für die Berlinale besonders geschult und sensibilisiert, denn während der Berlinale herrscht selbst für erfahrene Chauffeure ein Ausnahmezustand. Der sicherste Fahrstil, ein perfekt sitzender Anzug, die allerbesten Umgangsformen und Sprachkenntnisse in mehreren Sprachen reichen hier bei weitem nicht aus, ein Berlinale Chauffeur muss sich vor allem auf Ausnahmesituationen einstellen. Nicht nur Baustellen, Sperrungen, tausenden Fans und Autogrammjäger um die Hotspots erfordern höchste Konzentration und Vorsicht, auch mit „Verfolgungsjagden“ der A-Prominenz durch zahlreiche Paparazzi ist ständig zu rechnen. Da die Sicherheit der Fahrgäste oberste Priorität hat, werden die Chauffeure auch für Situationen dieser Art detailliert vorbereitet.

Über Movemanagement:
Movemanagement wurde im Jahr 2005 gegründet und konnte sich seitdem durch hohe Qualitätsstandards im Bereich „automotive events“ am Markt etablieren.
Mit den Kernkompetenzen im Vordergrund und reduziert auf das Wesentliche hat Movemanagement den eindeutigen Fokus auf fahraktive Veranstaltungen.
Das Produkt „WE DRIVE“ bietet alle notwendigen Dienstleistungen rund um den klassischen Event – Fahrservice bzw. den Einsatz von professionell geschulten Chauffeuren im In- und Ausland. Dabei verstehen sich die Chauffeure der Movemanagement GmbH als „Vollblut-Chauffeure“, die sowohl mit ausgezeichneten Umgangsformen als auch hervorragenden Fremdsprachenkenntnissen ihre Gäste sicher an ihr Ziel chauffieren.
Jobs: Chauffeure die an den Jobangeboten der Movemanagement interessiert sind, haben die Möglichkeit sich auf der Webseite der Team Up! GmbH – dem Jobportal für Chauffeure – auf bundes- und europaweite Jobs zu bewerben.

Über:

Movemanagement GmbH
Herr Dennis Meinberg
Hohenzollerndamm 7
10717 Berlin
Deutschland

fon ..: 030 – 20 898 44 – 0
fax ..: 030 – 20 898 44 – 44
web ..: http://www.movemanagement.de
email : presse@movemanagement.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Movemanagement GmbH
Herr Dennis Meinberg
Hohenzollerndamm 7
10717 Berlin

fon ..: 030 – 20 898 44 – 50
web ..: http://www.movemanagement.de
email : presse@movemanagement.de

Filmfestival MADE IN CORPORATE würdigt unternehmerische Innovationen

— /via JETZT-PR/ —

BildAm 12. und 13. April 2016 wird im französischen Deauville zum ersten Mal das Filmfestival Made in Corporate stattfinden, das sich als internationaler Treffpunkt rund um das Thema unternehmerische Innovation versteht. Der Made in Corporate Award richtet sich an Gestalter von audiovisuellen Inhalten und Medien zu diesem Thema und ist damit offen für Agenturen, Produzenten und Regisseure sowie deren Auftraggeber (Unternehmen, Institutionen, Behörden). Bewerbungen für den Made in Corporate Award werden ab sofort angenommen, Registrierungen bis zum 31. Dezember profitieren von einem Early Bird Angebot.

Fokus auf Europa und die Partnerschaft zwischen Frankreich und Deutschland
Die Synergien zwischen einzelnen EU-Mitgliedsstaaten bilden die Grundlage für viele bedeutende Innovationen, die es Europa ermöglichen im globalen Wettbewerb zu bestehen. Die Organisatoren des Festivals möchten mit dedizierten Programminhalten insbesondere auch die Bedeutung der Partnerschaft zwischen Deutschland und Frankeich hervorheben, welche die Grundlage für viele ambitionierte Innovationsprojekte der jüngsten Vergangenheit darstellt.

Unterstützung durch die Kommission ‚Innovation 2030‘
Zu den offiziellen Förderern von Made in Corporate gehört die von der französischen Regierung eingesetzte Kommission Innovation 2030. Deren Vorsitzende Anne Lauvergeon unterstreicht die Bedeutung des Festivals folgendermaßen: „Die Kommission Innovation 2030 hat sich entschieden, das Filmfestival Made in Corporate zu unterstützen. Die Zielsetzung des Festivals, unternehmerische Innovationen auf der ganzen Welt zu fördern, stimmt in vieler Hinsicht mit dem Anliegen der Kommission Innovation 2030 überein. Innovationen spielen eine Schlüsselrolle bei der erfolgreichen Bewältigung der großen Herausforderungen, mit denen wir heute konfrontiert sind. Das MIC Festival wird unternehmerische Bemühungen um Innovation aus allen Teilen der Welt zusammenbringen. Anhand ausgewählter Filme werden die zugrundeliegenden Prozesse veranschaulicht und der kommunikative Austausch zwischen Unternehmen und Institutionen gefördert. Aus diesen Gründen ist das Filmfestival für uns ein vielversprechender Beitrag, die innovativen Herausforderungen der Zukunft gemeinsam erfolgreich zu bewältigen.“

Über das Festival
„Für Kommunikationsexperten und Filmemacher ist Made in Corporate DER neue Treffpunkt, wenn es um den Austausch zu verschiedensten Aspekten unternehmerischer Innovation und Nachhaltigkeit geht“, so Jean-Charles Pentecouteau, Mitbegründer der Deauville Green Awards und Gründer von Made in Corporate. „Wir haben drei Module ins Leben gerufen, die inspirieren, neue Anreize setzen und damit den Weg für innovative Veränderungsprozesse ebnen sollen : Die MIC Awards, das MIC Lab und MIC Business.“

Neben dem Wettbewerb, den MIC Awards, besteht das Made in Corporate Festival daher aus zwei weiteren Modulen:

o MIC Awards : Internationaler Wettbewerb der besten audiovisuellen Produktionen (Corporate Media, Werbung, Dokumentationen) rund um das Thema Innovation
o MIC Lab : Konferenzen und Workshops
o MIC Business : Arbeitsgruppen und Networking-Veranstaltungen

#

Weitere Informationen unter www.madeincorporate.com. Für den Download des Made in Corporate Logos klicken Sie bitte: http://www.madeincorporate.com/wp-content/uploads/2015/07/logo-made-in-co.jpg

Made in Corporate und Social Media :
o Facebook: https://www.facebook.com/madeincorporate/
o Google Plus: https://plus.google.com/u/0/107722564301602484440/about
o Twitter: https://twitter.com/MadeinCorporate

Über die Kommission ‚Innovation 2030‘
Am 18 April 2013 setzte der französische Staatspräsident die Kommission « Innovation 2030 » unter dem Vorsitz von Anne Lauvergeon und unter der Federführung des Ministers für die Belebung der Produktion sowie der Staatsministerin für kleine und mittlere Unternehmen, Innovation und digitale Wirtschaft ein. Die Kommission setzt sich mit den wichtigsten Herausforderungen der Welt im Jahre 2030 auseinander und ermittelte sieben Schwerpunktbereiche mit großem Potenzial für das Wirtschaftswachstum Frankreichs. Diese sollen als sieben Säulen die Basis für langfristigen Wohlstand und nachhaltige Beschäftigung bilden.

Über ‚Made in Corporate‘:
Made in Corporate ist ein neues Filmfestival rund um das Thema unternehmerische Innovation. Als Treffpunkt insbesondere für Experten im Bereich der audiovisuellen Unternehmenskommunikation und deren Auftraggeber fördert MIC den internationalen Austausch und setzt gleichzeitig Anreize für mögliche, erfolgversprechende Veränderungen. Das Festival möchte informieren und inspirieren – und mit der angegliederten Preisverleihung die besten Initiativen im Bereich unternehmerische Innovation würdigen. Die zukunftsrelevanten Inhalte des Festivals stehen daher nicht nur im Interesse von Filmemachern und Kommunikationsexperten, sondern von Wirtschaft, Wissenschaft und der breiten Bevölkerung.

Über:

Association Made In Corporate
Herr Jean-Charles Pentecouteau
Rue des Mathurins 37
75008 Paris
Frankreich

fon ..: +33 (0)1 79 97 40 64
web ..: http://www.madeincorporate.com
email : jcp@madeincorporate.com

Über die Kommission ‚Innovation 2030‘:
Am 18 April 2013 setzte der französische Staatspräsident die Kommission « Innovation 2030 » unter dem Vorsitz von Anne Lauvergeon und unter der Federführung des Ministers für die Belebung der Produktion sowie der Staatsministerin für kleine und mittlere Unternehmen, Innovation und digitale Wirtschaft ein. Die Kommission setzt sich mit den wichtigsten Herausforderungen der Welt im Jahre 2030 auseinander und ermittelte sieben Schwerpunktbereiche mit großem Potenzial für das Wirtschaftswachstum Frankreichs. Diese sollen als sieben Säulen die Basis für langfristigen Wohlstand und nachhaltige Beschäftigung bilden.

Über ‚Made in Corporate‘:
Made in Corporate ist ein neues Filmfestival rund um das Thema unternehmerische Innovation. Als Treffpunkt insbesondere für Experten im Bereich der audiovisuellen Unternehmenskommunikation und deren Auftraggeber fördert MIC den internationalen Austausch und setzt gleichzeitig Anreize für mögliche, erfolgversprechende Veränderungen. Das Festival möchte informieren und inspirieren – und mit der angegliederten Preisverleihung die besten Initiativen im Bereich unternehmerische Innovation würdigen. Die zukunftsrelevanten Inhalte des Festivals stehen daher nicht nur im Interesse von Filmemachern und Kommunikationsexperten, sondern von Wirtschaft, Wissenschaft und der breiten Bevölkerung.

Pressekontakt:

Association Made In Corporate
Frau Alexandra Maiberger
Corneliusstraße 5
80469 München

fon ..: +49 179 46 74 310
web ..: http://www.madeincorporate.com
email : amaiberger@pr-am.com

Filmfestival MADE IN CORPORATE würdigt unternehmerische Innovationen

Wettbewerb mit offizieller Unterstützung der Kommission ‚Innovation 2030‘ ab sofort eröffnet

Filmfestival MADE IN CORPORATE würdigt unternehmerische Innovationen
MADE IN CORPORATE Filmfestival

Am 12. und 13. April 2016 wird im französischen Deauville zum ersten Mal das Filmfestival Made in Corporate (http://www.madeincorporate.com/?lang=de) stattfinden, das sich als internationaler Treffpunkt rund um das Thema unternehmerische Innovation versteht. Der Made in Corporate Award richtet sich an Gestalter von audiovisuellen Inhalten und Medien zu diesem Thema und ist damit offen für Agenturen, Produzenten und Regisseure sowie deren Auftraggeber (Unternehmen, Institutionen, Behörden). Bewerbungen für den Made in Corporate Award werden ab sofort angenommen, Registrierungen bis zum 31. Dezember profitieren von einem Early Bird Angebot.

Fokus auf Europa und die Partnerschaft zwischen Frankreich und Deutschland
Die Synergien zwischen einzelnen EU-Mitgliedsstaaten bilden die Grundlage für viele bedeutende Innovationen, die es Europa ermöglichen im globalen Wettbewerb zu bestehen. Die Organisatoren des Festivals möchten mit dedizierten Programminhalten insbesondere auch die Bedeutung der Partnerschaft zwischen Deutschland und Frankeich hervorheben, welche die Grundlage für viele ambitionierte Innovationsprojekte der jüngsten Vergangenheit darstellt.

Unterstützung durch die Kommission ‚Innovation 2030‘
Zu den offiziellen Förderern von Made in Corporate gehört die von der französischen Regierung eingesetzte Kommission Innovation 2030 (http://www.entreprises.gouv.fr/innovation-2030). Deren Vorsitzende Anne Lauvergeon unterstreicht die Bedeutung des Festivals folgendermaßen: „Die Kommission Innovation 2030 hat sich entschieden, das Filmfestival Made in Corporate zu unterstützen. Die Zielsetzung des Festivals, unternehmerische Innovationen auf der ganzen Welt zu fördern, stimmt in vieler Hinsicht mit dem Anliegen der Kommission Innovation 2030 überein. Innovationen spielen eine Schlüsselrolle bei der erfolgreichen Bewältigung der großen Herausforderungen, mit denen wir heute konfrontiert sind. Das MIC Festival wird unternehmerische Bemühungen um Innovation aus allen Teilen der Welt zusammenbringen. Anhand ausgewählter Filme werden die zugrundeliegenden Prozesse veranschaulicht und der kommunikative Austausch zwischen Unternehmen und Institutionen gefördert. Aus diesen Gründen ist das Filmfestival für uns ein vielversprechender Beitrag, die innovativen Herausforderungen der Zukunft gemeinsam erfolgreich zu bewältigen.“

Über das Festival
„Für Kommunikationsexperten und Filmemacher ist Made in Corporate DER neue Treffpunkt, wenn es um den Austausch zu verschiedensten Aspekten unternehmerischer Innovation und Nachhaltigkeit geht“, so Jean-Charles Pentecouteau, Mitbegründer der Deauville Green Awards und Gründer von Made in Corporate. „Wir haben drei Module ins Leben gerufen, die inspirieren, neue Anreize setzen und damit den Weg für innovative Veränderungsprozesse ebnen sollen : Die MIC Awards, das MIC Lab und MIC Business.“

Neben dem Wettbewerb, den MIC Awards, besteht das Made in Corporate Festival daher aus zwei weiteren Modulen:

– MIC Awards : Internationaler Wettbewerb der besten audiovisuellen Produktionen (Corporate Media, Werbung, Dokumentationen) rund um das Thema Innovation
– MIC Lab : Konferenzen und Workshops
– MIC Business : Arbeitsgruppen und Networking-Veranstaltungen

#

Weitere Informationen unter www.madeincorporate.com. Für den Download des Made in Corporate Logos klicken Sie bitte: http://www.madeincorporate.com/wp-content/uploads/2015/07/logo-made-in-co.jpg

Made in Corporate und Social Media :
– Facebook: https://www.facebook.com/madeincorporate/
– Google Plus: https://plus.google.com/u/0/107722564301602484440/about
– Twitter: https://twitter.com/MadeinCorporate

Über die Kommission ‚Innovation 2030‘:
Am 18 April 2013 setzte der französische Staatspräsident die Kommission Innovation 2030 unter dem Vorsitz von Anne Lauvergeon und unter der Federführung des Ministers für die Belebung der Produktion sowie der Staatsministerin für kleine und mittlere Unternehmen, Innovation und digitale Wirtschaft ein. Die Kommission setzt sich mit den wichtigsten Herausforderungen der Welt im Jahre 2030 auseinander und ermittelte sieben Schwerpunktbereiche mit großem Potenzial für das Wirtschaftswachstum Frankreichs. Diese sollen als sieben Säulen die Basis für langfristigen Wohlstand und nachhaltige Beschäftigung bilden.

Über ‚Made in Corporate‘:
Made in Corporate ist ein neues Filmfestival rund um das Thema unternehmerische Innovation. Als Treffpunkt insbesondere für Experten im Bereich der audiovisuellen Unternehmenskommunikation und deren Auftraggeber fördert MIC den internationalen Austausch und setzt gleichzeitig Anreize für mögliche, erfolgversprechende Veränderungen. Das Festival möchte informieren und inspirieren – und mit der angegliederten Preisverleihung die besten Initiativen im Bereich unternehmerische Innovation würdigen. Die zukunftsrelevanten Inhalte des Festivals stehen daher nicht nur im Interesse von Filmemachern und Kommunikationsexperten, sondern von Wirtschaft, Wissenschaft und der breiten Bevölkerung.

Über die Kommission ‚Innovation 2030‘:
Am 18 April 2013 setzte der französische Staatspräsident die Kommission Innovation 2030 unter dem Vorsitz von Anne Lauvergeon und unter der Federführung des Ministers für die Belebung der Produktion sowie der Staatsministerin für kleine und mittlere Unternehmen, Innovation und digitale Wirtschaft ein. Die Kommission setzt sich mit den wichtigsten Herausforderungen der Welt im Jahre 2030 auseinander und ermittelte sieben Schwerpunktbereiche mit großem Potenzial für das Wirtschaftswachstum Frankreichs. Diese sollen als sieben Säulen die Basis für langfristigen Wohlstand und nachhaltige Beschäftigung bilden.

Über ‚Made in Corporate‘:
Made in Corporate ist ein neues Filmfestival rund um das Thema unternehmerische Innovation. Als Treffpunkt insbesondere für Experten im Bereich der audiovisuellen Unternehmenskommunikation und deren Auftraggeber fördert MIC den internationalen Austausch und setzt gleichzeitig Anreize für mögliche, erfolgversprechende Veränderungen. Das Festival möchte informieren und inspirieren – und mit der angegliederten Preisverleihung die besten Initiativen im Bereich unternehmerische Innovation würdigen. Die zukunftsrelevanten Inhalte des Festivals stehen daher nicht nur im Interesse von Filmemachern und Kommunikationsexperten, sondern von Wirtschaft, Wissenschaft und der breiten Bevölkerung.

Firmenkontakt
Association Made In Corporate
Jean-Charles Pentecouteau
Rue des Mathurins 37
75008 Paris
+33 (0)1 79 97 40 64
jcp@madeincorporate.com
http://www.madeincorporate.com

Pressekontakt
PR AM – Alexandra Maiberger
Alexandra Maiberger
Corneliusstraße 5
80469 München
+49 179 46 74 310
amaiberger@pr-am.com
http://www.pr-am.com

Filmfestival MADE IN CORPORATE würdigt unternehmerische Innovationen

— /via JETZT-PR/ —

BildWettbewerb mit offizieller Unterstützung der Kommission ‚Innovation 2030‘ ab sofort eröffnet

Am 12. und 13. April 2016 wird im französischen Deauville zum ersten Mal das Filmfestival Made in Corporate stattfinden, das sich als internationaler Treffpunkt rund um das Thema unternehmerische Innovation versteht. Der Made in Corporate Award richtet sich an Gestalter von audiovisuellen Inhalten und Medien zu diesem Thema und ist damit offen für Agenturen, Produzenten und Regisseure sowie deren Auftraggeber (Unternehmen, Institutionen, Behörden). Bewerbungen für den Made in Corporate Award werden ab sofort angenommen, Registrierungen bis zum 31. Dezember profitieren von einem Early Bird Angebot.

Fokus auf Europa und die Partnerschaft zwischen Frankreich und Deutschland
Die Synergien zwischen einzelnen EU-Mitgliedsstaaten bilden die Grundlage für viele bedeutende Innovationen, die es Europa ermöglichen im globalen Wettbewerb zu bestehen. Die Organisatoren des Festivals möchten mit dedizierten Programminhalten insbesondere auch die Bedeutung der Partnerschaft zwischen Deutschland und Frankeich hervorheben, welche die Grundlage für viele ambitionierte Innovationsprojekte der jüngsten Vergangenheit darstellt.

Unterstützung durch die Kommission ‚Innovation 2030‘
Zu den offiziellen Förderern von Made in Corporate gehört die von der französischen Regierung eingesetzte Kommission Innovation 2030. Deren Vorsitzende Anne Lauvergeon unterstreicht die Bedeutung des Festivals folgendermaßen: „Die Kommission Innovation 2030 hat sich entschieden, das Filmfestival Made in Corporate zu unterstützen. Die Zielsetzung des Festivals, unternehmerische Innovationen auf der ganzen Welt zu fördern, stimmt in vieler Hinsicht mit dem Anliegen der Kommission Innovation 2030 überein. Innovationen spielen eine Schlüsselrolle bei der erfolgreichen Bewältigung der großen Herausforderungen, mit denen wir heute konfrontiert sind. Das MIC Festival wird unternehmerische Bemühungen um Innovation aus allen Teilen der Welt zusammenbringen. Anhand ausgewählter Filme werden die zugrundeliegenden Prozesse veranschaulicht und der kommunikative Austausch zwischen Unternehmen und Institutionen gefördert. Aus diesen Gründen ist das Filmfestival für uns ein vielversprechender Beitrag, die innovativen Herausforderungen der Zukunft gemeinsam erfolgreich zu bewältigen.“

Über das Festival
„Für Kommunikationsexperten und Filmemacher ist Made in Corporate DER neue Treffpunkt, wenn es um den Austausch zu verschiedensten Aspekten unternehmerischer Innovation und Nachhaltigkeit geht“, so Jean-Charles Pentecouteau, Mitbegründer der Deauville Green Awards und Gründer von Made in Corporate. „Wir haben drei Module ins Leben gerufen, die inspirieren, neue Anreize setzen und damit den Weg für innovative Veränderungsprozesse ebnen sollen : Die MIC Awards, das MIC Lab und MIC Business.“

Neben dem Wettbewerb, den MIC Awards, besteht das Made in Corporate Festival daher aus zwei weiteren Modulen:

o MIC Awards : Internationaler Wettbewerb der besten audiovisuellen Produktionen (Corporate Media, Werbung, Dokumentationen) rund um das Thema Innovation
o MIC Lab : Konferenzen und Workshops
o MIC Business : Arbeitsgruppen und Networking-Veranstaltungen

#

Weitere Informationen unter www.madeincorporate.com. Für den Download des Made in Corporate Logos klicken Sie bitte: http://www.madeincorporate.com/wp-content/uploads/2015/07/logo-made-in-co.jpg

Made in Corporate und Social Media :
o Facebook: https://www.facebook.com/madeincorporate/
o Google Plus: https://plus.google.com/u/0/107722564301602484440/about
o Twitter: https://twitter.com/MadeinCorporate

Über die Kommission ‚Innovation 2030‘
Am 18 April 2013 setzte der französische Staatspräsident die Kommission « Innovation 2030 » unter dem Vorsitz von Anne Lauvergeon und unter der Federführung des Ministers für die Belebung der Produktion sowie der Staatsministerin für kleine und mittlere Unternehmen, Innovation und digitale Wirtschaft ein. Die Kommission setzt sich mit den wichtigsten Herausforderungen der Welt im Jahre 2030 auseinander und ermittelte sieben Schwerpunktbereiche mit großem Potenzial für das Wirtschaftswachstum Frankreichs. Diese sollen als sieben Säulen die Basis für langfristigen Wohlstand und nachhaltige Beschäftigung bilden.

Über ‚Made in Corporate‘:
Made in Corporate ist ein neues Filmfestival rund um das Thema unternehmerische Innovation. Als Treffpunkt insbesondere für Experten im Bereich der audiovisuellen Unternehmenskommunikation und deren Auftraggeber fördert MIC den internationalen Austausch und setzt gleichzeitig Anreize für mögliche, erfolgversprechende Veränderungen. Das Festival möchte informieren und inspirieren – und mit der angegliederten Preisverleihung die besten Initiativen im Bereich unternehmerische Innovation würdigen. Die zukunftsrelevanten Inhalte des Festivals stehen daher nicht nur im Interesse von Filmemachern und Kommunikationsexperten, sondern von Wirtschaft, Wissenschaft und der breiten Bevölkerung.

Über:

Association Made In Corporate
Herr Jean-Charles Pentecouteau
Rue des Mathurins 37
F-75008 Paris
Frankreich

fon ..: +33 (0)1 79 97 40 64
web ..: http://www.madeincorporate.com
email : jcp@madeincorporate.com

Über die Kommission ‚Innovation 2030‘:
Am 18 April 2013 setzte der französische Staatspräsident die Kommission « Innovation 2030 » unter dem Vorsitz von Anne Lauvergeon und unter der Federführung des Ministers für die Belebung der Produktion sowie der Staatsministerin für kleine und mittlere Unternehmen, Innovation und digitale Wirtschaft ein. Die Kommission setzt sich mit den wichtigsten Herausforderungen der Welt im Jahre 2030 auseinander und ermittelte sieben Schwerpunktbereiche mit großem Potenzial für das Wirtschaftswachstum Frankreichs. Diese sollen als sieben Säulen die Basis für langfristigen Wohlstand und nachhaltige Beschäftigung bilden.

Über ‚Made in Corporate‘:
Made in Corporate ist ein neues Filmfestival rund um das Thema unternehmerische Innovation. Als Treffpunkt insbesondere für Experten im Bereich der audiovisuellen Unternehmenskommunikation und deren Auftraggeber fördert MIC den internationalen Austausch und setzt gleichzeitig Anreize für mögliche, erfolgversprechende Veränderungen. Das Festival möchte informieren und inspirieren – und mit der angegliederten Preisverleihung die besten Initiativen im Bereich unternehmerische Innovation würdigen. Die zukunftsrelevanten Inhalte des Festivals stehen daher nicht nur im Interesse von Filmemachern und Kommunikationsexperten, sondern von Wirtschaft, Wissenschaft und der breiten Bevölkerung.

Pressekontakt:

PR AM – Alexandra Maiberger
Herr Alexandra Maiberger
Corneliusstraße 5
80469 München

fon ..: +49 179 46 74 310
web ..: http://www.pr-am.com
email : amaiberger@pr-am.com