M-Files unterstützt Stadt Vantaa als Vorreiter in der Digitalisierung

Zusammen mit dem GIS Provider Esri liefert M-Files innovative Software für kartographische und geographische Informationen, prozessbasiertes ERP sowie Fall- und Dokumentenmanagement im Gesamtwert von 12 Millionen Euro.

M-Files unterstützt Stadt Vantaa als Vorreiter in der Digitalisierung
M-Files unterstützt Stadt Vantaa als Vorreiter in der Digitalisierung

Vantaa (FIN) / Ratingen (D), 22.9.2016 – M-Files, ein führender Anbieter von Lösungen, die das Management von Dokumenten und anderen Informationen drastisch verbessern, gibt bekannt, dass er gemeinsam mit dem GIS Service Provider Esri eine umfangreiche digitale Lösung für die Flächennutzung, Stadtplanung, Bauüberwachung und kommunalen Dienstleistungen der finnischen Stadt Vantaa entwickelt hat.

Im Rahmen einer Umstrukturierung seiner Landnutzungs-, Bau- und Umweltplanung stellt Vantaa seine bisher genutzten Systeme derzeit auf ein prozessbasiertes Enterprise Information Management (EIM) und Enterprise Resource Planning (ERP) System um, das seine Nutzer anleitet und gleichzeitig tagesaktuelle und präzise Informationen zur Verfügung stellt.

Das Ziel der umfassenden Lösung im Gesamtwert von 12 Millionen Euro ist es, die Vielzahl separater Systeme zu reduzieren, um ein unnötiges Kopieren von Informationen und die Verteilung der Informationen auf verschiedene Systeme zu vermeiden. Da geographische Informationen in die Lösung integriert wurden, können Dokumente oder andere aktuelle Daten mit Geodaten und Karten verknüpft werden. Das vereinfacht und beschleunigt die Nutzung und senkt Kosten. Außerdem umfasst die Lösung Tools für das Projektmanagement und ermöglicht die Zusammenarbeit verschiedener Interessensgruppen. Sie kann auch remote über mobile Geräte bedient werden.

„In unserer Zukunftsvision kommen Einwohner, Unternehmen, Interessensgruppen und städtische Behörden zusammen, um gemeinsam Ideen zu entwickeln und die Stadt und ihre Dienstleistungen mithilfe eines virtuellen Stadtmodells zu gestalten. Um diese Vision verwirklichen zu können, brauchen wir eine umfassende Lösung, die nicht nur den Bürgern dient, sondern auch den verschiedenen Interessensgruppen und den Mitarbeitern der Stadt“, erklärt der stellvertretende Bürgermeister Hannu Penttilä, der bei der Stadt Vantaa für das Thema Flächennutzung verantwortlich ist.

„In Zukunft werden die Informationen, die im Rahmen von Flächennutzungsprojekten von Anfang bis Ende generiert werden, das heißt von der Gebietsaufteilung bis zum Bau, ein einziges, digitales System bilden, das auch geographische Informationen beinhaltet. Dank des umfassenden Prozessmanagement-Systems können diese Informationen unternehmensweit effizienter verarbeitet werden. Dadurch werden unnötige manuelle Prozesse beseitigt und alle aktuellen Informationen stehen den jeweiligen Fachleuten jederzeit zur Verfügung.
Dynamisches Information Management hat das Potential, die Produktivität um bis zu einem Drittel zu steigern“, schätzt der Stadt-Ingenieur von Vantaa und Vorsitzende der Projektlenkungsgruppe, Henry Westlin.

„Wir freuen uns, Vantaa bei der Umsetzung seiner zukunftsweisenden Vision durch die Bereitstellung moderner Tools unterstützen zu können. Vantaa wird damit zu einer digitalen und interaktiven Stadt der Zukunft. Unsere Lösung basiert auf der ArcGIS-Plattform, die agile und offenere Prozesse zur Lösungsentwicklung und einen verbesserten Zugang ermöglicht. Mit der Nutzung einer einzigen smarten und Cloud-basierten geographischen Informationsplattform zur Ausführung von Planungsprozessen werden Arbeitsmethoden und Know-how auf ein vollkommen neues Level gehoben. Gleichzeitig ermöglicht sie die offene Interaktion verschiedener Parteien“, sagt Janne Honkonen, CEO bei Esri Finland Oy.

Als prozessbasiertes ERP-Tool wird die Enterprise-Information-Management-Lösung von M-Files genutzt, die zudem das Fallmanagement, Projektmanagement und -zusammenarbeit, Dokumenten- und Dateimanagement sowie die Archivierung abdeckt. Die Verfahren werden mit einem Records Management Plan (RMP) koordiniert, der die Qualität und Effizienz verbessert.

„M-Files kann seine Vorteile besonders gewinnbringend einbringen, wenn es darum geht, Resource Management Planning und Information Management integriert zu verbinden, da damit die Verfahren und erstellten Dokumente von Anfang bis Ende im Einklang mit dem RMP abgewickelt werden können. Dadurch können alle Informationen intuitiv in das operative Geschäft eingebunden und dynamisch über den gesamten Prozess bearbeitet und kontrolliert werden. Um die Entscheidungsfindung zu erleichtern, muss ein Informationsmanagementsystem alle diejenigen Daten im Blick haben, die für das Treffen einer Entscheidung relevant sind“, sagt Miika Mäkitalo, CEO bei M-Files.

Esri Finland Oy und M-Files arbeiten bei diesem Projekt mit Vianova Systems Finland Oy und Nebula Oy zusammen. Die Vianova-Lösung „Novapoint“ stattet Vantaa mit einer Planungsanwendung aus, Nebula stellt Tools bereit, um die Anwendung als Cloud Service zu nutzen.

Über die Stadt Vantaa
Mit mehr als 214.000 Einwohnern ist Vantaa die viertgrößte Stadt in Finnland. Ihre Lage an der Kreuzung landesweit bedeutsamer Verkehrswege, im sich stetig weiterentwickelnden Schienenverkehr und der internationale Flughafen Helsinki-Vantaa machen Vantaa zu einer einzigartigen Stadt. Eingebettet in das Gebiet um den Flughafen befindet sich der schnell wachsende Stadtbezirk Aviapolis, ein vielseitiges Geschäfts- und Wohngebiet.
Vantaa ist ein Vorreiter bei der Implementierung neuer Technologien. Ein Cloud Service stellt sicher, dass die Mitarbeiter der Stadt die Möglichkeit haben, remote zu arbeiten. Außerdem bietet die Stadt ihren Einwohnern eine Vielzahl elektronischer Dienstleistungen. Baugenehmigungen können beispielsweise über den Service Lipapiste.fi elektronisch bezogen und eingereicht werden. Außerdem werden die elektronischen Services, die über das Oma Vantaa Portal angeboten werden, stetig ausgebaut. Weitere Informationen erhalten Sie über http://www.vantaa.fi/front_page

Über Esri Finland Oy
Esri Finland Oy ist ein Anbieter modernster Geoinformationslösungen und professioneller GIS-Dienstleistungen. Die Lösungen und Services von Esri helfen Kunden dabei, die geographischen Aspekte, die ihr Unternehmen betreffen, zu verstehen, damit sie bessere datengestützte Entscheidungen treffen können. Die Esri-Plattform ArcGIS kann dazu genutzt werden, Geoinformationen in einem einfach zu verstehenden visuellen Format auf einer Karte auf allen Devices überall und jederzeit zu finden, zu nutzen, zu erstellen und zu teilen.
Mehr als 350.000 Unternehmenskunden weltweit nutzen die Produkte von Esri um wertvolle Daten zu generieren, die ihre Unternehmensaktivitäten fördern. Esri-Produkte werden von mehr als 75 Prozent der Fortune 500 Unternehmen und öffentlichen Stellen weltweit verwendet. Zu den finnischen Esri-Kunden gehören die Streitkräfte, die Vermessungsanstalt Fingrid, die Naturbehörde Metsähallitus, das Ministerium für Verkehr und die SOK Corporation. Weitere Informationen: http://www.esri.fi

M-Files, gegründet 1989 in Finnland, ist ein führender Anbieter von Enterprise Information Management (EIM), Enterprise Content Management (ECM) und Document Management Systems (DMS).
Die Lösungen von M-Files helfen Unternehmen, Informationssilos aufzulösen, ihren Mitarbeitern einen einfacheren Zugang zu Informationen bereitzustellen, Prozesse effizienter zu gestalten und Compliance sicherzustellen. M-Files EIM basiert auf dem revolutionären Ansatz, das „Was“ bei der Speicherung von Dokumenten in den Mittelpunkt zu stellen, anstatt sich auf das „Wo“ zu konzentrieren. Mit modernster Suchtechnologie, automatischer Klassifizierung und maschinellem Lernen ermöglicht M-Files eine intelligente Organisation von Informationen nach ihrem Wert.
Tausende von Kunden in mehr als 100 Ländern weltweit wie beispielsweise Elektra, OMV, NBC Universal und SAS nutzen täglich M-Files EIM erfolgreich, um ihre Produktivität zu erhöhen und um die Qualität und Einhaltung von regulatorischen oder gesetzlichen Vorgaben sicherzustellen. Neben vielen Niederlassungen in Skandinavien, Westeuropa und Nordamerika verfügt M-Files über ein weltweites Netzwerk von mehr als 450 erfahrenen Partnern.
M-Files ist ein eingetragenes Markenzeichen der M-Files Corporation.
Weitere Informationen finden Sie unter www.m-files.de .

Firmenkontakt
M-Files
Jan Thijs van Wijngaarden
Kaiserswerther Str. 115
D-40880 Ratingen
+49 2102 420616
jan.thijs.van.wijngaarden@m-files.com
http://www.m-files.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
+49 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Studie von M-Files und AIIM zeigt Häufigkeit von Verletzungen der Informationssicherheit

Mangelhaft geschützte Netzwerkordner sind die größte Schwachstelle und verursachen häufig die unzulässige Offenlegung von vertraulichen Informationen.

Studie von M-Files und AIIM zeigt Häufigkeit von Verletzungen der Informationssicherheit
Studie von M-Files und AIIM zeigt Häufigkeit von Verletzungen der Informationssicherheit

Ratingen, 18. August 2016 – M-Files, ein führender Anbieter von Lösungen, die das Management von Dokumenten und anderen Informationen drastisch verbessern, gab heute die Ergebnisse einer Umfrage zur Verbreitung von Informationssicherheitslücken bekannt. Die internationale Umfrage mit Teilnehmern aus Nordamerika, Europa und anderen Teilen der Welt wurde gemeinsam mit dem US-Verband für Informations- und Bildmanagement (The Association for Information and Image Management, kurz AIIM) durchgeführt und macht deutlich, wie verbreitet Verstöße gegen die Informationssicherheit in Unternehmen und anderen Organisationen sind.

Die Umfrage ergab, dass 38 Prozent der Unternehmen einen oder mehr Vorfälle von mangelnder Informationssicherheit innerhalb des letzten Jahres hinnehmen mussten. Darüber hinaus hat fast ein Drittel (31 Prozent) der Befragten das Gefühl, dass ihr Unternehmen oder ihre Organisation nur unzureichende Bemühungen zum Schutz von vertraulichen und sensiblen Informationen tätigt. Dazu passend geben 36 Prozent zu Protokoll, dass es in ihrer Organisation keine formalen Richtlinien dafür gibt, wie Informationen zu speichern, zu verwalten und auszutauschen sind, oder dass ihnen solche Richtlinien nicht bekannt sind.

Die Umfrage zeigt jedoch auch, dass viele Unternehmen durchaus proaktive Schritte unternehmen, um dieser Verletzungen der Informationssicherheit Herr zu werden. Fast sechs von zehn Befragten (59 Prozent) gaben an, dass ihre Organisation innerhalb des letzten Jahres neue Informationssicherheitslösungen und/oder -systeme implementiert hat.

„Dass die Informationssicherheit auf breiter Front verletzt wird, kann als eine direkte Folge einer ineffektiven Informationsmanagementstrategie gesehen werden“, sagte Greg Milliken, Vice President of Marketing bei M-Files Corporation. „Es wird deutlich, dass die Unternehmen erheblich bessere Lösungen für das Informationsmanagement benötigen, die die erforderlichen Kontrollmechanismen und Sicherheitsmerkmale mitbringen müssen, um vertrauliche Informationen besser zu schützen, aber gleichzeitig dem berechtigten Nutzer die Informationen bereitzustellen, die er benötigt.“

„Unternehmen jeder Größe müssen das Thema Informationssicherheit erheblich ernster nehmen. Dabei muss die ganze Organisation – Menschen, Prozesse, Governance und Technologie – beleuchtet werden, um die Anforderungen an Sicherheit und Zugangskontrollen besser zu erfüllen“, sagt Bob Larrivee, Vice President und Chief Analyst von AIIM Research. „Es ist ebenso wichtig, dass die Nutzer die Bedeutung und den Wert von Informationssicherheit und Governance-Richtlinien erkennen und transparent wird, welche Rolle IT dabei spielt. Ebenso müssen sich die IT-Systeme klar an den Sicherheitsanforderungen des Unternehmens ausrichten, während sie gleichzeitig einen intuitiven Weg für die Benutzer bieten müssen, schnell und effizient auf die benötigten Informationen zugreifen zu können.“

Auf der Grundlage einer Onlinebefragung von AIIM-Mitgliedern auf der ganzen Welt lieferte die neue Studie im Detail auch folgende weitere Erkenntnisse:
Unzureichend gesicherte Dateiordner im Netzwerk sind nach Ansicht der meisten Befragten die Hauptursache für interne Verletzungen der Informationssicherheit des Unternehmens. Auch Unterlagen in Papierform (46 Prozent) und private File-Sharing-Anwendungen (44 Prozent) wurden als Schwachstellen genannt.

Auf die Frage, welche proaktiven Maßnahmen ihre Organisation durchgeführt hat, um potenzielle Verletzungen der Informationssicherheit zu verringern, gaben die Befragten folgende Antworten:
– 62 Prozent sagten, ihr Unternehmen habe formale Information-Governance-Richtlinien erstellt und an die Mitarbeiter kommuniziert.
– 59 Prozent haben Zugriffsrechte und andere Sicherheitseinstellungen geändert, um sensible Informationen besser zu schützen.
– 47 Prozent gaben an, ihr Unternehmen habe ein Enterprise Information Management (EIM), Enterprise Content Management (ECM) oder Document Management System (DMS) eingeführt.

Mitarbeiter von Unternehmen, die bereits formale Richtlinien für das Speichern, Verwalten und Nutzen von Informationen etabliert haben, wurden zudem spezifisch befragt.
– 76 Prozent gaben an, dass Mitarbeiter verpflichtet sind, die Richtlinien für das Information Management zu lesen und zu beachten.
– 71 Prozent gaben an, dass ihr Unternehmen EIM, ECM oder ein DMS nutzt.
– 65 Prozent gaben an, dass ihr Unternehmen spezielle Trainingsmaßnahmen oder Unterweisungen für Richtlinien und Prozesse nutzt.

AIIM und M-Files werden die umfassenden Ergebnisse der Umfrage in einer Reihe von englischsprachigen Artikeln aufbereiten und veröffentlichen. Der erste Artikel kann unter folgendem Link kostenfrei bezogen werden: http://info.aiim.org/information-security-checking-the-locks.

Mehr zum Thema Informationssicherheit findet sich auch auf der Website von M-Files:
http://www.m-files.com/de/m-files-security.

Über AIIM (Association for Information and Image Management)

AIIM vertritt seit 70 Jahren die Anliegen von Experten für Informationsmanagement. Die Associaction sieht ihre Aufgabe darin, insbesondere in Zeiten von sozialen Medien, mobiler Informationsnutzung, Cloud Computing und Big Data sicherzustellen, dass ihre Mitglieder und externe Experten die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen an das Management von Informationen verstehen. Gegründet im Jahre 1943, baut AIIM auf ein starkes Erbe im Bereich der Forschung und des Mitgliederservices auf. Heute ist AIIM eine global agierende, gemeinnützige Organisation, die unabhängige Forschung betreibt und Bildung sowie Zertifizierungsprogramme für Informationsspezialisten anbietet. AIIM repräsentiert die Information Management Community mit Programmen und Inhalten für Praktiker, Technologieanbieter, Integratoren und Berater. Weitere Informationen finden Sie unter: www.aiim.org.

M-Files, gegründet 1989 in Finnland, ist ein führender Anbieter von Enterprise Information Management (EIM), Enterprise Content Management (ECM) und Document Management Systems (DMS).
Die Lösungen von M-Files helfen Unternehmen, Informationssilos aufzulösen, ihren Mitarbeitern einen einfacheren Zugang zu Informationen bereitzustellen, Prozesse effizienter zu gestalten und Compliance sicherzustellen. M-Files EIM basiert auf dem revolutionären Ansatz, das „Was“ bei der Speicherung von Dokumenten in den Mittelpunkt zu stellen, anstatt sich auf das „Wo“ zu konzentrieren. Mit modernster Suchtechnologie, automatischer Klassifizierung und maschinellem Lernen ermöglicht M-Files eine intelligente Organisation von Informationen nach ihrem Wert.
Tausende von Kunden in mehr als 100 Ländern weltweit wie beispielsweise Elektra, OMV, NBC Universal und SAS nutzen täglich M-Files EIM erfolgreich, um ihre Produktivität zu erhöhen und um die Qualität und Einhaltung von regulatorischen oder gesetzlichen Vorgaben sicherzustellen. Neben vielen Niederlassungen in Skandinavien, Westeuropa und Nordamerika verfügt M-Files über ein weltweites Netzwerk von mehr als 450 erfahrenen Partnern.
M-Files ist ein eingetragenes Markenzeichen der M-Files Corporation.
Weitere Informationen finden Sie unter www.m-files.de .

Firmenkontakt
M-Files
Jan Thijs van Wijngaarden
Kaiserswerther Str. 115
D-40880 Ratingen
+49 2102 420616
jan.thijs.van.wijngaarden@m-files.com
http://www.m-files.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
+49 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

OMV entscheidet sich für M-Files

OMV ersetzt die bestehende ECM-Landschaft durch M-Files. Ausschlaggebend für die Wahl waren beste Usability, weitreichende Integrationsmöglichkeiten und die sichere Erfüllung von Compliance-Auflagen.

OMV entscheidet sich für M-Files
OMV konsolidiert Informationsmanagement auf M-Files

Ratingen, 10.8.2016 – M-Files, ein führender Anbieter von Lösungen, die das Management von Dokumenten und anderen Informationen drastisch verbessern, gab heute bekannt, dass die OMV-Gruppe, ein internationales Öl- und Gasunternehmen, sich für M-Files entschieden hat. OMV wird mit M-Files eine gewachsene Struktur aus verschiedenen Legacy-Systemen für Enterprise Content Management (ECM) ablösen. Zukünftig werden Dokumente, die regulatorischen Anforderungen unterliegen, konsolidiert im M-Files Enterprise Information Management (EIM) abgelegt.

Als eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs leistet die OMV-Gruppe einen wesentlichen Beitrag zur Energieversorgung ihrer Kernmärkte mit rund 200 Millionen Kunden in Mitteleuropa, Südosteuropa sowie der Türkei. Um die sichere und effiziente Versorgung mit Energie gewährleisten zu können, ist ein schneller Zugriff auf Dokumente und Datensätze in der richtigen Version unerlässlich. In der Vergangenheit wurde in der OMV-Gruppe eine Kombination von verschiedenen Systemen für die Verwaltung von Datenbeständen verwendet. Die Mitarbeiter empfanden die Nutzung dieser Systeme jedoch als so umständlich und schwierig, dass nur eine sehr geringe Benutzerakzeptanz erreicht werden konnte. So wurden weiterhin Dateien vor allem auf internen Netzwerkordnern und lokalen Laufwerken gespeichert.

OMV suchte daher eine neue ECM-Lösung für mehrere Tausend Nutzer im Unternehmen unter anderem in Norwegen, Großbritannien und am Hauptsitz in Österreich. Nach einem formellen RFP-Prozess, der auch einen intensiven Test der Usability beinhaltete, entschied sich OMV für die EIM-Lösung von M-Files. Derzeit ist M-Files in den OMV-Upstream-Aktivitäten in Rumänien, Pakistan und Österreich im Einsatz. Darüber hinaus wird M-Files für die Verwaltung technischer Dokumentationen in den OMV-Raffinerien verwendet. Zudem dient die Lösung als Verwaltungsplattform für regulatorische Richtlinien und Standards in der gesamten OMV-Gruppe.

„Wir wollten kein komplexes ECM-System, das unsere Mitarbeiter nicht verwenden würden. Aus diesem Grund haben wir M-Files ausgewählt“, betont Florian Neuböck, Senior Project Manager und verantwortlich für Enterprise Applications bei OMV. „M-Files ist nicht nur sehr leicht zu bedienen, sondern kann auch so einfach konfiguriert und administriert werden, dass wir damit auch die strengen gesetzlichen Anforderungen an unser Informationsmanagement erfüllen können.“

„Ein wichtiger Erfolgsfaktor und Wettbewerbsvorteil in informationsintensiven Branchen wie beispielsweise die Öl- und Gasindustrie, ist die Fähigkeit, schnell auf die richtigen und aktuellen Informationen zugreifen zu können“, sagt Greg Milliken, Vice President Marketing bei der M-Files Corporation. „Mit M-Files können die Mitarbeiter von OMV im Rahmen ihrer Berechtigungen schnell und einfach auf die richtigen und aktuellen Informationen zugreifen. So kann sich OMV mit all seiner Kraft auf das konzentrieren, was OMV am besten kann: seine Öl- und Gas-Vorkommen optimal ausnutzen.“

Mehr Informationen zum benutzerfreundlichen EIM von M-Files sind hier zusammengefasst:
http://www.m-files.com/de/top-ecm-features-new

Auf der Website finden Interessenten auch eine Guided Tour für das Produkt:
https://www.m-files.com/de/tour

Über die OMV Aktiengesellschaft
Mit einem Konzernumsatz von EUR 23 Mrd und einem Mitarbeiterstand von rund 24.100 im Jahr 2015 ist die OMV Aktiengesellschaft eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs. In Upstream fokussiert OMV die Aktivitäten auf drei Kernregionen – CEE (Rumänien, Österreich), Nordsee sowie Mittlerer Osten und Afrika – und auf ausgewählte Entwicklungsregionen. 2015 lag die Tagesproduktion bei rund 303 kboe/d. Im Bereich Downstream verfügt die OMV über eine jährliche Raffineriekapazität von 17,8 Mio Tonnen und mit Ende 2015 über rund 3.800 Tankstellen in 11 Ländern inklusive Türkei. Die OMV betreibt ein Gaspipelinenetz in Österreich und Gasspeicher in Österreich und Deutschland. 2015 hat die OMV in etwa 110 TWh Gas verkauft.

M-Files, gegründet 1989 in Finnland, ist ein führender Anbieter von Enterprise Information Management (EIM), Enterprise Content Management (ECM) und Document Management Systems (DMS).
Die Lösungen von M-Files helfen Unternehmen, Informationssilos aufzulösen, ihren Mitarbeitern einen einfacheren Zugang zu Informationen bereitzustellen, Prozesse effizienter zu gestalten und Compliance sicherzustellen. M-Files EIM basiert auf dem revolutionären Ansatz, das „Was“ bei der Speicherung von Dokumenten in den Mittelpunkt zu stellen, anstatt sich auf das „Wo“ zu konzentrieren. Mit modernster Suchtechnologie, automatischer Klassifizierung und maschinellem Lernen ermöglicht M-Files eine intelligente Organisation von Informationen nach ihrem Wert.
Tausende von Kunden in mehr als 100 Ländern weltweit wie beispielsweise Elektra, OMV, NBC Universal und SAS nutzen täglich M-Files EIM erfolgreich, um ihre Produktivität zu erhöhen und um die Qualität und Einhaltung von regulatorischen oder gesetzlichen Vorgaben sicherzustellen. Neben vielen Niederlassungen in Skandinavien, Westeuropa und Nordamerika verfügt M-Files über ein weltweites Netzwerk von mehr als 450 erfahrenen Partnern.
M-Files ist ein eingetragenes Markenzeichen der M-Files Corporation.
Weitere Informationen finden Sie unter www.m-files.de .

Firmenkontakt
M-Files
Jan Thijs van Wijngaarden
Kaiserswerther Str. 115
D-40880 Ratingen
+49 2102 420616
jan.thijs.van.wijngaarden@m-files.com
http://www.m-files.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
+49 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

M-Files EIM ersetzt OpenText

Port Tampa Bay löst eine bestehende Installation von OpenText eDOCS durch M-Files ab. Höhere Flexibilität, bessere Skalierbarkeit und einfachere Anpassbarkeit waren ausschlaggebend.

M-Files EIM ersetzt OpenText
Port Tampa Bay löst OpenText ECM mit M-Files EIM ab

Ratingen, 2.8.2016 – M-Files, ein führender Anbieter von Lösungen, die das Management von Dokumenten und anderen Informationen drastisch verbessern, gab heute bekannt, dass sich Port Tampa Bay, der größte Hafen in Florida, für die Enterprise-Informations-Management-Lösung von M-Files entschieden hat.
Der Hafen von Tampa Bay hatte bislang das OpenText eDOCS als Enterprise Content Management (ECM) verwendet. Nun war der Kunde auf der Suche nach einer Lösung, die flexibler ist, besser skalierte und einfacher für die spezifischen und anspruchsvollen Anforderungen des vielschichtigen Informationsmanagements im Hafen anpassbar war. Nach gründlicher Evaluation entschied sich Port Tampa Bay nun, die OpenText-Lösung durch M-Files zu ersetzen.
Port Tampa Bay ist der größte Hafen in Florida und gehört mit einer jährlichen Wirtschaftsleistung von rund 15 Milliarden US-Dollar zu den größten Wirtschaftsfaktoren in der Region. Im Hafen von Tampa Bay werden jährlich mehr als 36 Millionen Tonnen Fracht umgeschlagen, was rund einem Drittel des Gesamtfrachtumschlags des Bundesstaates Florida entspricht. Im Hafen wird ein breites Spektrum von Massengut, Massenstückgut, Containern sowie Roll-on/Roll-off-Ladungen abgefertigt. Zudem ist es ein wichtiger Stückpunkt für Schiffsbau und Reparatur. Fast 900000 Passagieren machen Port Tampa Bay zudem zu einem der zehn größten Kreuzfahrthäfen der USA.
„Port Tampa Bay ist eine große Organisation mit komplexen und anspruchsvollen Anforderungen an das Informationsmanagement in vielen Abteilungen“, sagt Wade Barnes, Director of Information Technology bei der Tampa Port Authority. „Wir brauchen eine skalierbare und sichere Lösung, die flexibel genug ist, uns durch einfache Konfiguration des Systems die spezifischen Bedürfnisse unserer Rechts-, Personal-, Engineering und Einkaufsabteilung sowie der Unternehmensführung zu erlauben. M-Files ist genau diese Lösung. Der Einsatz war reibungslos, sodass der Umstieg von unserer vorherigen ECM-Lösung zu M-Files sehr einfach war.“
„Wir gewinnen regelmäßig Kunden und Marktanteile von Old-School-ECM-Anbietern, weil Organisationen wie Port Tampa Bay sehen, dass mit M-Files die Möglichkeiten und Kontrolle über das ECM-System in die Hände der Fachabteilungen gelegt werden können. Das reduziert den Aufwand für die IT und macht deutlich agiler, ohne auf eine einheitliche Plattform und Strategie verzichten zu müssen“, ergänzt Greg Milliken, Vice President of Marketing bei M-Files Corporation. „Der ECM-Markt hat sich deutlich verändert. Eine lange Feature-Liste ist nicht mehr genug. Einfachheit, Benutzerakzeptanz und Flexibilität sind die Schlüssel zum Erfolg im heutigen Wettbewerbsumfeld – zusammen mit der Fähigkeit, komplexe Geschäftsanforderungen zu behandeln. Genau in der Kombination dieser beiden Aspekte ist M-Files führend im Markt.“

Mehr Informationen zum benutzerfreundlichen EIM von M-Files sind hier zusammengefasst:
http://www.m-files.com/de/top-ecm-features-new

Auf der Website finden Interessenten auch eine Guided Tour für das Produkt:
https://www.m-files.com/de/tour

M-Files, gegründet 1989 in Finnland, ist ein führender Anbieter von Enterprise Information Management (EIM), Enterprise Content Management (ECM) und Document Management Systems (DMS).
Die Lösungen von M-Files helfen Unternehmen, Informationssilos aufzulösen, ihren Mitarbeitern einen einfacheren Zugang zu Informationen bereitzustellen, Prozesse effizienter zu gestalten und Compliance sicherzustellen. M-Files EIM basiert auf dem revolutionären Ansatz, das „Was“ bei der Speicherung von Dokumenten in den Mittelpunkt zu stellen, anstatt sich auf das „Wo“ zu konzentrieren. Mit modernster Suchtechnologie, automatischer Klassifizierung und maschinellem Lernen ermöglicht M-Files eine intelligente Organisation von Informationen nach ihrem Wert.
Tausende von Kunden in mehr als 100 Ländern weltweit wie beispielsweise Elektra, OMV, NBC Universal und SAS nutzen täglich M-Files EIM erfolgreich, um ihre Produktivität zu erhöhen und um die Qualität und Einhaltung von regulatorischen oder gesetzlichen Vorgaben sicherzustellen. Neben vielen Niederlassungen in Skandinavien, Westeuropa und Nordamerika verfügt M-Files über ein weltweites Netzwerk von mehr als 450 erfahrenen Partnern.
M-Files ist ein eingetragenes Markenzeichen der M-Files Corporation.
Weitere Informationen finden Sie unter www.m-files.de .

Firmenkontakt
M-Files
Jan Thijs van Wijngaarden
Kaiserswerther Str. 115
D-40880 Ratingen
+49 2102 420616
jan.thijs.van.wijngaarden@m-files.com
http://www.m-files.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
+49 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

M-Files bietet einfache digitale Unterschrift mit DocuSign

Kooperation macht die Digitalisierung von Geschäftsprozessen mit M-Files noch einfacher. DocuSign bietet E-Signatur und digitale Unterschriften konform zur neuen eIDAS-Richtlinie.

M-Files bietet einfache digitale Unterschrift mit DocuSign
M-Files und DocuSign vereinfachen die Digitalisierung von Geschäftsprozessen

Ratingen, 15.6.2016 – M-Files, ein führender Anbieter von Lösungen, die das Management von Dokumenten und anderen Informationen drastisch verbessern, gibt heute bekannt, dass M-Files ab sofort den DocuSign-Service für digitale Unterschriften unterstützt. DocuSign ist weltweit führend im Bereich E-Signatur, digitale Unterschrift und Digital Transaction Management (DTM).

Mit DocuSign können Nutzer Dokumente am Arbeitsplatz oder unterwegs auf jedem Endgerät sicher und bequem digital unterschreiben oder Vorgänge genehmigen. So können Organisationen und Unternehmen jeder Größe und Branche papierbasierte Prozesse digitalisieren und damit Ärger, Kosten und Sicherheitslücken vermeiden.
Die kombinierte Lösung aus M-Files und DocuSign beschleunigt die Erfassung digitaler Signaturen sowie anderer Daten in Dokumenten wie Verträgen, Vereinbarungen und Bestellungen. Dokumente in M-Files können automatisch mit DocuSign zur Unterschrift eingereicht und im Rahmen eines automatisierten Workflows allen Unterzeichnern vorgelegt werden. Dabei werden die Nutzer via E-Mail informiert, dass ein Dokument zur Unterschrift vorliegt. Sobald alle berechtigten Personen unterzeichnet haben, wird das signierte Dokument im M-Files Vault abgelegt, wo es dann weiterverarbeitet und verwaltet werden kann. Das Signieren von Dokumenten kann auch erfolgen, wenn der Unterzeichner keinen Zugriff auf M-Files hat.

„Gemeinsam bieten M-Files und DocuSign einen schnelleren und bequemen Weg, um jede Art von Dokument digital zu unterzeichnen“, sagte Mika Javanainen, Senior Director Product Management bei M-Files. „Unsere Partnerschaft mit DocuSign und die daraus entstandene gemeinsame Lösung zeigen unser Bemühen, unseren Kunden die Digitalisierung ihrer Geschäftsprozesse so einfach wie möglich zu machen. Mit der einfachen, digitalen Signaturfunktion von DocuSign können unsere Kunden eine sichere, cloudbasierte Plattform nutzen, der Unternehmen und Verbraucher auf der ganzen Welt vertrauen.“

„Immer mehr Unternehmen und Organisationen profitieren von der vollständigen Digitalisierung ihrer Prozesse mit DocuSign und erzielen so deutliche Vorteile“, ergänzt Mark Register, SVP Business Development & Channels bei DocuSign. „Wir freuen uns sehr, dass M-Files dem DocuSign Global Trust Network beigetreten ist und die M-Files-Nutzer damit die Vorteile von Digital Transaction Management und E-Signatur von DocuSign nutzen können.“

Dabei bietet die Kombination von M-Files und DocuSign vier wesentliche Vorteile für die Kunden:
(1) Schnellere Prozesse und Ergebnisse – Unterschriftsläufe für Dokumente werden schnell, fehlerfrei und nachvollziehbar abgeschlossen.
(2) Automatisierter Austausch vermeidet Fehler – DocuSign kann Daten automatisch aus anderen Systemen übernehmen und aktualisieren und vermeidet so Fehler und Aufwände der manuellen Erfassung.
(3) Kostensenkung – Mitarbeiter werden beim Vorbereiten, Versenden, Tracking, Zusammenführen und dem sonstigen Umgang mit Dokumenten entlastet, und Kosten für Papier, Tinte, Druck und Fax entfallen.
(4) Höhere Kundenzufriedenheit – DocuSign erlaubt es Endkunden, zu jeder Zeit, an jedem Ort und auf jedem Gerät Unterschriften sicher zu leisten und steigert so den Kundenkomfort.

„Die neue EU-weite eIDAS-Richtlinie vereinfacht und standardisiert zum 1. Juli die Verfahren für digitale Signaturen“, sagt Christian Habenstein, Vertriebsleiter DACH bei M-Files. „Mit DocuSign können unsere Kunden und Partner ab sofort eine weltweit bewährte Technologie einsetzen, um den vollen Nutzen aus digitalen Unterschriften und eIDAS zu ziehen.“

Auf der M-Files-Website finden Interessenten eine Guided Tour für das Produkt M-Files:
https://www.m-files.com/de/tour

Der Ablauf einer digitalen Unterschrift mit DocuSign wird hier beschrieben:
https://www.docusign.de

Über DocuSign
DocuSign verbessert Geschäftsprozesse, indem es jedermann ermöglicht, Dokumente jederzeit, von überall und auf jedem Gerät sicher zu versenden, zu unterzeichnen und zu verwalten. Damit steht DocuSign für die Fortentwicklung im Business und vereinfacht das Leben. Weitere Informationen finden sich unter www.docusign.com, auf Twitter, LinkedIn und Facebook. DocuSign ist ein eingetragenes Markenzeichen von DocuSign, Inc.
Pressekontakt DocuSign: Mr. Gregor Perotto, DocuSign, Inc., T 1 (206) 576-8081, media[at]docusign.com

M-Files, gegründet 1989 in Finnland, ist ein führender Anbieter von Enterprise Information Management (EIM), Enterprise Content Management (ECM) und Document Management Systems (DMS).
Die Lösungen von M-Files helfen Unternehmen, Informationssilos aufzulösen, ihren Mitarbeitern einen einfacheren Zugang zu Informationen bereitzustellen, Prozesse effizienter zu gestalten und Compliance sicherzustellen. M-Files EIM basiert auf dem revolutionären Ansatz, das „Was“ bei der Speicherung von Dokumenten in den Mittelpunkt zu stellen, anstatt sich auf das „Wo“ zu konzentrieren. Mit modernster Suchtechnologie, automatischer Klassifizierung und maschinellem Lernen ermöglicht M-Files eine intelligente Organisation von Informationen nach ihrem Wert.
Tausende von Kunden in mehr als 100 Ländern weltweit wie beispielsweise Elektra, OMV, NBC Universal und SAS nutzen täglich M-Files EIM erfolgreich, um ihre Produktivität zu erhöhen und um die Qualität und Einhaltung von regulatorischen oder gesetzlichen Vorgaben sicherzustellen. Neben vielen Niederlassungen in Skandinavien, Westeuropa und Nordamerika verfügt M-Files über ein weltweites Netzwerk von mehr als 450 erfahrenen Partnern.
M-Files ist ein eingetragenes Markenzeichen der M-Files Corporation.
Weitere Informationen finden Sie unter www.m-files.de .

Firmenkontakt
M-Files
Christian Habenstein
Kaiserswerther Str. 115
D-40880 Ratingen
+49 2102 420616
christian.habenstein@m-files.com
http://www.m-files.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
+49 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

M-Files zeichnet deutsche und Schweizer Partner aus

Zwei Partner aus dem deutschsprachigem Raum gewinnen M-Files-Partner-Awards. Weiterer Ausbau des Channels in DACH geplant.

M-Files zeichnet deutsche und Schweizer Partner aus
Electric Paper und Graphax gewinnen M-Files Partner Award 2016.

Ratingen, 9.6.2016 – M-Files, ein führender Anbieter von Lösungen, die das Management von Dokumenten und anderen Informationen drastisch verbessern, gibt heute die Preisträger der Partner Meeting Awards 2016 bekannt. Während des diesjährigen EMEA- und APAC-Partnertreffens wurden insgesamt neun Preise verliehen. Mit der Electric Paper Informationssysteme GmbH aus Lüneburg (D) und der Graphax AG aus Dietikon (CH) wurden gleich zwei Unternehmen aus dem deutschsprachigem Raum ausgezeichnet.

Zum diesjährigen M-Files-Partnertreffen für die EMEA/APAC-Region kamen vom 24. bis 26. Mai mehr als 200 Teilnehmer von über 70 Unternehmen aus 30 Ländern in Nizza zusammen. Die jährlichen Partner Meetings bieten den Partnermitarbeitern aus den Bereichen Vertrieb, Marketing und Consulting eine gute Gelegenheit, an Trainingssessions und Workshops teilzunehmen. Zudem profitieren die Teilnehmer von einem intensiven Networking mit Mitarbeitern und Führungskräften von M-Files und anderen Partnern. In jedem Jahr zeichnet M-Files eine streng limitierte Anzahl an Partnern für besondere Leistungen im Bereich Marketing, Vertrieb, Projekte und Entwicklung aus.

In Nizza überzeugte Electric Paper die Jury in der Kategorie „Custom Development“ mit seinem Add-on Toolset „M-Power Tools for M-Files“. Insbesondere das neue Add-on „M-Power Forms“ zum automatischen Capture von strukturierten Formularen begeisterte die M-Files Community. „Wir sind beeindruckt, wie systematisch und professionell Electric Paper kundenindividuelle Anforderungen in den Projekten aufgreift und in allgemein nutzbare Add-ons für M-Files umsetzt,“ sagt Christian Habenstein, Vertriebsleiter DACH bei M-Files.
„M-Files unterstützt seine Partner wirklich vorbildlich. Nicht nur ist die technische Unterstützung bei der Nutzung der M-Files-API hervorragend, M-Files fördert den Austausch der Partner untereinander intensiv. So ist eine Partner Community entstanden, von der alle Partner profitieren“ ergänzt Lars Riemenschneider, Geschäftsführer von Electric Paper.

Als zweiter Preisträger aus dem deutschsprachigem Raum konnte sich Graphax behaupten. Mit der Auszeichnung „Rookie of the Year“ wurde Graphax für ihren fulminanten Einstieg in die Vermarktung von M-Files in der Schweiz geehrt. „Unsere Erwartungen in die Vermarktung von M-Files wurden mehr als erfüllt. Das Produkt ist einfach einzusetzen, die Unterstützung im Vertrieb hervorragend und der Support in der Projektumsetzung sucht seinesgleichen. Wir konnten in wenigen Monaten bereits eine Privatbank und ein Pharmaunternehmen mit M-Files begeistern“, erklärt Peter Weber, Business Consultant bei Graphax.

„Unsere Partner in EMEA und APAC konnten ihr überdurchschnittliches Wachstum fortsetzen, weil es ihnen auf sehr kreative Weise gelingt, unsere Informationsmanagement-Lösung so zu konfigurieren oder anzupassen, dass diese auch einzigartige und sehr spezielle Anforderungen der Kunden erfüllt“, erklärt Scott Erickson , Senior Vice President of Channel Sales bei M-Files.

Durch die Teilnahme am M-Files-Partner-Programm können IT-Unternehmen den rasch wachsenden Milliardenmarkt für Enterprise Information Management (EIM), Enterprise Content Management (ECM) und Dokumentenmanagement (DMS) erschließen. M-Files löst aktuelle und zukünftige Anforderungen im Bereich Informationsmanagement, Projekt- und Qualitätsmanagement sowie Compliance in einer Vielzahl von Branchen. Damit eröffnet M-Files ein breites Spektrum an Geschäftsmöglichkeiten für Value-Added Reseller (VARs), Systemintegratoren und Unternehmen.

Insbesondere der DACH-Markt steht bei M-Files im Fokus des weiteren Ausbaus des internationalen Geschäfts. „Die Nachfrage nach unseren Lösungen in Deutschland und der Schweiz ist sehr hoch. Wir wollen daher unser Partnernetz in der Region weiter ausbauen und freuen uns auf weitere Anfragen“ sagt Christian Habenstein, Vertriebsleiter DACH bei M-Files. „Wir garantieren Partnern bestmögliche Unterstützung, attraktive Konditionen und Teilhabe an unserem schnellen Wachstum. In den letzten sechs Jahren ist M-Files um rund eintausend Prozent gewachsen und unsere Partner wachsen mit uns.“

Interessierte Partner können sich hier über das Partnerprogramm von M-Files informieren:
http://www.m-files.com/de/become-m-files-partner

Mehr Informationen zu den ausgezeichneten M-Files-Partnern finden Sie hier:
http://www.electricpaper.de
http://www.graphax.ch

Tags
Enterprise Information Management, EIM, Enterprise Content Management, ECM, Dokument Management Systems, DMS, Partner-Programm, Partner-Meeting

M-Files, gegründet 1989 in Finnland, ist ein führender Anbieter von Enterprise Information Management (EIM), Enterprise Content Management (ECM) und Dokument Management Systems (DMS).
Die Lösungen von M-Files helfen Unternehmen Informationssilos aufzulösen, ihren Mitarbeitern einen einfacheren Zugang zu Informationen bereitzustellen, Prozesse effizienter zu gestalten und Compliance sicherzustellen. M-Files EIM basiert auf dem revolutionären Ansatz, sich auf das „was“ bei der Speicherung von Dokumenten in den Mittelpunkt zu stellen, statt sich auf das „wo“ zu konzentrieren. Mit modernster Suchtechnologie, automatischer Klassifizierung und maschinellem Lernen ermöglicht M-Files eine intelligente Organisation von Informationen nach ihrem Wert.
Tausende von Kunden in mehr als 100 Ländern weltweit wie beispielsweise Elektra, OMV, NBC Universal und SAS nutzen täglich M-Files EIM erfolgreich, um ihre Produktivität zu erhöhen und sowie die Qualität und Einhaltung von regulatorischen oder gesetzlichen Vorgaben sicherzustellen. Neben vielen Niederlassungen in Skandinavien, Westeuropa und Nordamerika verfügt M-Files über ein weltweites Netzwerk von mehr als 450 erfahrenen Partnern.
M-Files ist ein eingetragenes Markenzeichen der M-Files Corporation. Weitere Informationen finden Sie unter www.m-files.de.

Firmenkontakt
M-Files
Christian Habenstein
Kaiserswerther Str. 115
D-40880 Ratingen
+49 2102 420616
christian.habenstein@m-files.com
http://www.m-files.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
+49 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Innovatives Informationsmanagement: M-Files auf der TOOLS 2016

Digitales Informationsmanagement ist Schlüssel zur Digitalisierung im Mittelstand. Neue Wege im Kampf gegen das Informationschaos durch Abkehr von Ordnerstrukturen und hierarchischen Ablagen.

Innovatives Informationsmanagement: M-Files auf der TOOLS 2016
M-Files bringt frischen Wind ins Informationsmanagement durch die Abkehr von starrer Ablagestruktur

Ratingen, 2.6.2016 – M-Files, ein führender Anbieter von Lösungen, die das Management von Dokumenten und anderen Informationen drastisch verbessern, präsentiert seine innovative Enterprise-Information-Management-Lösung (EIM) auf der Connexpo tools 2016 in Berlin. Der Schwerpunkt der Fachkonferenz ist das digitale Arbeiten im Unternehmen.
Digitales Arbeiten entscheidet über den zukünftigen Erfolg vieler Unternehmen. Die Unternehmen, die ihre Prozesse digital abbilden und damit automatisiert einfacher arbeiten, haben den Vorsprung. Doch wo sollte die Digitalisierung starten? Welche Tools sind dafür die richtigen und wie lässt sich eine ganzheitliche Digitalstrategie realisieren? Die Connexpo tools hat sich zum Ziel gesetzt, genau diese Fragen zu beantworten und kombiniert dazu eine Fachkonferenz mit Ausstellung und Networking-Plattform.
M-Files unterstützt auf der Veranstaltung Anwender beim Einstieg in die Digitalisierungsstrategie oder bei deren Ausbau. Die Experten für unternehmensweites Informationsmanagement teilen ihr Know-how und präsentieren konkrete Lösungsvorschläge insbesondere für den Mittelstand. Informationsmanagement ist heute schon Teil der digitalen Strategie und wird in der nahen Zukunft zu einer echten Herausforderung werden. Fakt ist, dass die meisten Unternehmen vor einem ständig wachsenden Informationschaos stehen. M-Files zeigt anhand konkreter Beispiele, wie Unternehmen durch die Abkehr von hierarchischen Ablageformen und Ordnerstrukturen ein neues Level an Effizienz erreichen können.
M-Files ist in der Lage, die gesamten Unterlagen, Projekte und Geschäftsabläufe eines Unternehmens zu verwalten und ermöglicht darüber hinaus Schnittstellen zu anderen intelligenten Geschäftsanwendungen wie SharePoint, Salesforce und SAP. Das sorgt dafür, dass Sie immer alles finden, was Sie suchen, egal welches System Sie einsetzen. M-Files organisiert alle Dateien inhaltsbezogen mit variablen Metadaten. Dazu können Metadaten aus Geschäftsanwendungen mit Schlagworten und Daten aus Dokumenten kombiniert werden. So müssen Nutzer nur noch wissen, was sie suchen, aber nicht mehr wo. M-Files erweitert damit traditionelle Dokumentenmanagementsysteme (DMS) und Enterprise Content Management (ECM) um eine zukunftsweisende Funktionalität.
So entstehen einfache Lösungen beispielsweise für Projektmanagement, Vertragsverwaltung, Personalakten, Rechnungswesen oder Qualitätsmanagement, die von den Nutzern gerne verwendet werden. „M-Files ist die optimale Plattform, um Abläufe und das Management von immer mehr Informationen im Unternehmen einfach zu verbessern,“ sagt Christian Habenstein, Vertriebsleiter DACH bei M-Files. „Damit bleibt die Digitalisierung des Unternehmens keine abstrakte Worthülse, sondern kann in praxisgerechte Anwendungen umgesetzt werden.“
Neben dem Ausstellungsstand engagiert sich M-Files auf der tools auch mit einem Workshop . Als Experte für Informationsmanagement wurde M-Files vom Veranstalter gebeten, einen Themen-Workshop anzubieten. Die Veranstaltung mit dem Titel „Vom Informationschaos zur digitalen Transformation“ findet am 15. Juni 2016 statt und wird von Bart Schrooten und Jan Thijs van Wijngaarden moderiert.
Die tools Connexpo 2016 ist eine Konferenz mit begleitender Expo zum Thema digitale Transformation der Arbeitswelt mit Fokus auf kleine und mittelständische Unternehmen. Die dritte Ausgabe findet am 15. und 16. Juni 2016 auf dem Berliner Messegelände statt. Im Zentrum der tools 2016 steht die Konferenz. In den verschiedenen Konferenzformaten wird wertvolles Digitalwissen praxisorientiert anhand konkreter Einsatzszenarien verständlich und ohne komplexen IT-Talk vermittelt. Darüber hinaus können Anbieter und Berater an speziellen Company Touch Points zeigen, wie die digitale Transformation von Geschäftsprozessen mit ihren Produkten und Services gelingt. Veranstalter der tools ist die Messe Berlin GmbH.

Mehr Informationen zum einzigartigen Ansatz von M-Files für einfaches Informationsmanagement finden Sie auch im Fachartikel „Informationsmanagement sollte Spaß machen“, der anlässlich der tools Konferenz im begleitenden Toolsmag.de Magazin erschienen ist:
http://www.m-files.com/de/m-files-news?content=in%20the%20news

Auf der Website finden Sie auch eine Guided Tour für das Produkt:
https://www.m-files.com/de/tour

Zusammenfassung
Digitales Informationsmanagement ist der Schlüssel zur Digitalisierung im Mittelstand. Neue Wege im Kampf gegen das Informationschaos durch Abkehr von Ordnerstrukturen und hierarchischen Ablagen.

Keywords
Connexpo tools 2016, Enterprise Information Management, EIM, Enterprise Content Management, ECM, Dokument Management Systems, DMS Informationsmanagement, Qualitätsmanagement, Vertragsmanagement, Mittelstand

M-Files, gegründet 1989 in Finnland, ist ein führender Anbieter von Enterprise Information Management (EIM), Enterprise Content Management (ECM) und Dokument Management Systems (DMS).
Die Lösungen von M-Files helfen Unternehmen Informationssilos aufzulösen, ihren Mitarbeitern einen einfacheren Zugang zu Informationen bereitzustellen, Prozesse effizienter zu gestalten und Compliance sicherzustellen. M-Files EIM basiert auf dem revolutionären Ansatz, sich auf das \“was\“ bei der Speicherung von Dokumenten in den Mittelpunkt zu stellen, statt sich auf das \“wo\“ zu konzentrieren. Mit modernster Suchtechnologie, automatischer Klassifizierung und maschinellem Lernen ermöglicht M-Files eine intelligente Organisation von Informationen nach ihrem Wert.
Tausende von Kunden in mehr als 100 Ländern weltweit wie beispielsweise Elektra, OMV, NBC Universal und SAS nutzen täglich M-Files EIM erfolgreich, um ihre Produktivität zu erhöhen und sowie die Qualität und Einhaltung von regulatorischen oder gesetzlichen Vorgaben sicherzustellen. Neben vielen Niederlassungen in Skandinavien, Westeuropa und Nordamerika verfügt M-Files über ein weltweites Netzwerk von mehr als 450 erfahrenen Partnern.
M-Files ist ein eingetragenes Markenzeichen der M-Files Corporation. Weitere Informationen finden Sie unter www.m-files.de.

Firmenkontakt
M-Files
Christian Habenstein
Kaiserswerther Str. 115
D-40880 Ratingen
+49 2102 420616
christian.habenstein@m-files.com
http://www.m-files.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
+49 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

M-Files zeigt innovatives Informationsmanagement auf der TOOLS 2016

Digitales Informationsmanagement ist der Schlüssel zur Digitalisierung im Mittelstand. Neue Wege im Kampf gegen das Informationschaos durch Abkehr von Ordnerstrukturen und hierarchischen Ablagen.

BildRatingen, 2.6.2016 – M-Files, ein führender Anbieter von Lösungen, die das Management von Dokumenten und anderen Informationen drastisch verbessern, präsentiert seine innovative Enterprise-Information-Management-Lösung (EIM) auf der Connexpo tools 2016 in Berlin. Der Schwerpunkt der Fachkonferenz ist das digitale Arbeiten im Unternehmen.
Digitales Arbeiten entscheidet über den zukünftigen Erfolg vieler Unternehmen. Die Unternehmen, die ihre Prozesse digital abbilden und damit automatisiert einfacher arbeiten, haben den Vorsprung. Doch wo sollte die Digitalisierung starten? Welche Tools sind dafür die richtigen und wie lässt sich eine ganzheitliche Digitalstrategie realisieren? Die Connexpo tools hat sich zum Ziel gesetzt, genau diese Fragen zu beantworten und kombiniert dazu eine Fachkonferenz mit Ausstellung und Networking-Plattform.
M-Files unterstützt auf der Veranstaltung Anwender beim Einstieg in die Digitalisierungsstrategie oder bei deren Ausbau. Die Experten für unternehmensweites Informationsmanagement teilen ihr Know-how und präsentieren konkrete Lösungsvorschläge insbesondere für den Mittelstand. Informationsmanagement ist heute schon Teil der digitalen Strategie und wird in der nahen Zukunft zu einer echten Herausforderung werden. Fakt ist, dass die meisten Unternehmen vor einem ständig wachsenden Informationschaos stehen. M-Files zeigt anhand konkreter Beispiele, wie Unternehmen durch die Abkehr von hierarchischen Ablageformen und Ordnerstrukturen ein neues Level an Effizienz erreichen können.
M-Files ist in der Lage, die gesamten Unterlagen, Projekte und Geschäftsabläufe eines Unternehmens zu verwalten und ermöglicht darüber hinaus Schnittstellen zu anderen intelligenten Geschäftsanwendungen wie SharePoint, Salesforce und SAP. Das sorgt dafür, dass Sie immer alles finden, was Sie suchen, egal welches System Sie einsetzen. M-Files organisiert alle Dateien inhaltsbezogen mit variablen Metadaten. Dazu können Metadaten aus Geschäftsanwendungen mit Schlagworten und Daten aus Dokumenten kombiniert werden. So müssen Nutzer nur noch wissen, was sie suchen, aber nicht mehr wo. M-Files erweitert damit traditionelle Dokumentenmanagementsysteme (DMS) und Enterprise Content Management (ECM) um eine zukunftsweisende Funktionalität.
So entstehen einfache Lösungen beispielsweise für Projektmanagement, Vertragsverwaltung, Personalakten, Rechnungswesen oder Qualitätsmanagement, die von den Nutzern gerne verwendet werden. „M-Files ist die optimale Plattform, um Abläufe und das Management von immer mehr Informationen im Unternehmen einfach zu verbessern,“ sagt Christian Habenstein, Vertriebsleiter DACH bei M-Files. „Damit bleibt die Digitalisierung des Unternehmens keine abstrakte Worthülse, sondern kann in praxisgerechte Anwendungen umgesetzt werden.“
Neben dem Ausstellungsstand engagiert sich M-Files auf der tools auch mit einem Workshop . Als Experte für Informationsmanagement wurde M-Files vom Veranstalter gebeten, einen Themen-Workshop anzubieten. Die Veranstaltung mit dem Titel „Vom Informationschaos zur digitalen Transformation“ findet am 15. Juni 2016 statt und wird von Bart Schrooten und Jan Thijs van Wijngaarden moderiert.
Die tools Connexpo 2016 ist eine Konferenz mit begleitender Expo zum Thema digitale Transformation der Arbeitswelt mit Fokus auf kleine und mittelständische Unternehmen. Die dritte Ausgabe findet am 15. und 16. Juni 2016 auf dem Berliner Messegelände statt. Im Zentrum der tools 2016 steht die Konferenz. In den verschiedenen Konferenzformaten wird wertvolles Digitalwissen praxisorientiert anhand konkreter Einsatzszenarien verständlich und ohne komplexen IT-Talk vermittelt. Darüber hinaus können Anbieter und Berater an speziellen Company Touch Points zeigen, wie die digitale Transformation von Geschäftsprozessen mit ihren Produkten und Services gelingt. Veranstalter der tools ist die Messe Berlin GmbH.

Mehr Informationen zum einzigartigen Ansatz von M-Files für einfaches Informationsmanagement finden Sie auch im Fachartikel „Informationsmanagement sollte Spaß machen“, der anlässlich der tools Konferenz im begleitenden Toolsmag.de Magazin erschienen ist:
http://www.m-files.com/de/m-files-news?content=in%20the%20news

Auf der Website finden Sie auch eine Guided Tour für das Produkt:
https://www.m-files.com/de/tour

Zusammenfassung
Digitales Informationsmanagement ist der Schlüssel zur Digitalisierung im Mittelstand. Neue Wege im Kampf gegen das Informationschaos durch Abkehr von Ordnerstrukturen und hierarchischen Ablagen.

Keywords
Connexpo tools 2016, Enterprise Information Management, EIM, Enterprise Content Management, ECM, Dokument Management Systems, DMS Informationsmanagement, Qualitätsmanagement, Vertragsmanagement, Mittelstand

Über:

M-Files
Herr Christian Habenstein
Kaiserswerther Str. 115
D-40880 Ratingen
Deutschland

fon ..: +49 2102 420616
web ..: http://www.m-files.de
email : christian.habenstein@m-files.com

M-Files, gegründet 1989 in Finnland, ist ein führender Anbieter von Enterprise Information Management (EIM), Enterprise Content Management (ECM) und Dokument Management Systems (DMS).
Die Lösungen von M-Files helfen Unternehmen Informationssilos aufzulösen, ihren Mitarbeitern einen einfacheren Zugang zu Informationen bereitzustellen, Prozesse effizienter zu gestalten und Compliance sicherzustellen. M-Files EIM basiert auf dem revolutionären Ansatz, sich auf das „was“ bei der Speicherung von Dokumenten in den Mittelpunkt zu stellen, statt sich auf das „wo“ zu konzentrieren. Mit modernster Suchtechnologie, automatischer Klassifizierung und maschinellem Lernen ermöglicht M-Files eine intelligente Organisation von Informationen nach ihrem Wert.
Tausende von Kunden in mehr als 100 Ländern weltweit wie beispielsweise Elektra, OMV, NBC Universal und SAS nutzen täglich M-Files EIM erfolgreich, um ihre Produktivität zu erhöhen und sowie die Qualität und Einhaltung von regulatorischen oder gesetzlichen Vorgaben sicherzustellen. Neben vielen Niederlassungen in Skandinavien, Westeuropa und Nordamerika verfügt M-Files über ein weltweites Netzwerk von mehr als 450 erfahrenen Partnern.
M-Files ist ein eingetragenes Markenzeichen der M-Files Corporation. Weitere Informationen finden Sie unter www.m-files.de .

Pressekontakt:

bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Herr Bernd Hoeck
Gerberstraße 63
D-78050 Villingen-Schwenningen

fon ..: +49 7721 9461 220
web ..: http://www.bloodsugarmagic.com
email : bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com

M-Files 2015.2 verbessert Collaboration und mobile Anwendungen

Neues Release macht File-Sharing-Plattformen überflüssig und unterstützt Microsoft Office Online. Universal App für Windows 10 für alle Geräte wird eingeführt.

BildRatingen, 13.4.2016 – M-Files, ein führender Anbieter von Lösungen, die das Management von Dokumenten und anderen Informationen drastisch verbessern, gibt die Veröffentlichung des neuen Releases M-Files 2015.2 bekannt.

M-Files 2015.2 enthält neue Features zur Verbesserung von Zusammenarbeit – auch mit externen Nutzern. So können M-Files-Nutzer mit dem neuen Release Dateien direkt aus dem M-Files-Repository mit externen Kollegen teilen. Damit entfällt die Erzeugung von Dubletten der betroffenen Dateien und die unsichere Nutzung von File-Sharing-Plattformen wie Dropbox oder Box wird vermieden. Mit einem simplen Mausklick kann der Nutzer einen sicheren Hyperlink erzeugen, ggf. die zeitliche Gültigkeit des Zugriffs einschränken und dann diesen Link den externen Nutzern bereitstellen. Das neue Release beinhaltet außerdem die Integration in Microsoft Office Online, die Web-Usern von M-Files erlaubt, Word-, Excel- oder PowerPoint-Dateien direkt im Browserfenster zu bearbeiten, ohne die Office-Desktop-Anwendungen installiert zu haben.

Mit der Veröffentlichung von M-Files 2015.2 wird außerdem die M-Files Universal App für Windows 10 vorgestellt. Die Anwendung läuft auf allen Windows-10-Geräten (PCs, Tablets, Smartphones) und kann kostenlos im Windows Store heruntergeladen werden. Darüber hinaus ermöglicht M-Files 2015.2 auch Nutzern von Android- und iOS-Geräten, Objekte im Offline-Modus zu bearbeiten und Metadaten Tooltips, Descriptions, Default Values und Property Groups einfach zu konfigurieren.

„Heutige Information-Worker brauchen die Möglichkeit, einfach und sicher zusammenzuarbeiten und Dateien mit Kollegen innerhalb und außerhalb ihres Unternehmens zu teilen. Die Verbesserungen, die mit der M-Files-Version 2015.2 vorgestellt werden, ermöglichen es ihnen, genau das zu tun, während gleichzeitig sichergestellt ist, dass Organisationen die strikte Kontrolle über ihre Informationswerte behalten“, sagte Mika Javanainen, Senior Director of Product Management bei M-Files. „M-Files 2015.2 bietet die Vorteile populärer Enterprise File Sync and Share (EFSS) Anwendungen wie Box und Dropbox ohne den Nachteil, zusätzliche Informationssilos zu schaffen und synchronisieren zu müssen, wie bei diesen Anwendungen üblich. Durch das sichere File Sharing direkt aus der zentralen Dokumentenablage heraus, wird das Risiko, dass Duplikate an verschiedenen Orten gespeichert werden, eliminiert.“

„Mit der neuesten Version unserer Software gehen wir einen deutlichen Schritt in Richtung Collaboration“, ergänzt Christian Habenstein, Vertriebsleiter DACH bei M-Files. „File Sharing hat sich als Form der unternehmensübergreifenden Zusammenarbeit etabliert. Mit M-Files 2015.2 ermöglichen wir unseren Nutzern einen sicheren und gleichzeitig komfortablen Zugang zu Dateien, die von mehreren Personen im Unternehmen oder außerhalb genutzt und bearbeitet werden.“

Zu den weiteren neuen Features und Möglichkeiten von M-Files 2015.2 gehören:
– Geschwindigkeit und Performance: M-Files 2015.2 zeichnet sich durch deutliche Performance-Verbesserungen aus. Der Zugang zu Dateien in der Cloud erfolgt jetzt um 75 Prozent schneller, hinzu kommen eine schnellere dynamische Betrachtung und Replikation.
– M-Files Web – Hello Chrome Plugin, Goodbye Java: M-Files Web benötigt kein Java mehr, stattdessen gibt es nun eine neue Erweiterung von M-Files für Chrome.
– Verbesserungen für die Konfigurierbarkeit des Metadatenformulars: Dynamischer Text kann jetzt zu den Default Metadata Values hinzugefügt werden, was die Notwendigkeit für manuelle Metadaten-Einträge deutlich reduziert.
– Server Activity Monitor: Das neue Server Activity Monitor Dashboard gestattet Administratoren einen Echtzeit-Blick auf die M-Files Server Performance, aktive Sitzungen und mehr.
– M-Files 2015.2 ist in 32 Sprachen verfügbar (jetzt auch in Koreanisch, Serbisch und Slowakisch).

Eine vollständige Übersicht über die neuen Features und Möglichkeiten von M-Files 2015.2 finden Sie hier: https://kb.cloudvault.m-files.com/Default.aspx?#3ECA226F-7B54-428B-B539-DE443E6134EC/object/7E5D1B88-BF56-4BE8-A0F4-8848590A1A10/latest

Eine weiterführende Infografik zu den Risiken von File Sharing finden Sie hier:
http://www.m-files.com/de/infographic-risk-of-file-sharing

Die neue M-Files Universal App für Windows 10 kann kostenlos aus dem Microsoft Store geladen werden: https://www.microsoft.com/en-us/store/apps/m-files-universal/9nblggh4n2x9

Über:

M-Files
Herr Christian Habenstein
Kaiserswerther Str. 115
D-40880 Ratingen
Deutschland

fon ..: +49 2102 420616
web ..: http://www.m-files.de
email : christian.habenstein@m-files.com

M-Files, gegründet 1989 in Finnland, ist ein führender Anbieter von Enterprise Information Management (EIM), Enterprise Content Management (ECM) und Dokument Management Systems (DMS).
Die Lösungen von M-Files helfen Unternehmen Informationssilos aufzulösen, ihren Mitarbeitern einen einfacheren Zugang zu Informationen bereitzustellen, Prozesse effizienter zu gestalten und Compliance sicherzustellen. M-Files EIM basiert auf dem revolutionären Ansatz, sich auf das „was“ bei der Speicherung von Dokumenten in den Mittelpunkt zu stellen, statt sich auf das „wo“ zu konzentrieren. Mit modernster Suchtechnologie, automatischer Klassifizierung und maschinellem Lernen ermöglicht M-Files eine intelligente Organisation von Informationen nach ihrem Wert.
Tausende von Kunden in mehr als 100 Ländern weltweit wie beispielsweise Elektra, OMV, NBC Universal und SAS nutzen täglich M-Files EIM erfolgreich, um ihre Produktivität zu erhöhen und sowie die Qualität und Einhaltung von regulatorischen oder gesetzlichen Vorgaben sicherzustellen. Neben vielen Niederlassungen in Skandinavien, Westeuropa und Nordamerika verfügt M-Files über ein weltweites Netzwerk von mehr als 450 erfahrenen Partnern.
M-Files ist ein eingetragenes Markenzeichen der M-Files Corporation. Weitere Informationen finden Sie unter www.m-files.de .

Pressekontakt:

bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Herr Bernd Hoeck
Gerberstraße 63
D-78050 Villingen-Schwenningen

fon ..: +49 7721 9461 220
web ..: http://www.bloodsugarmagic.com
email : bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com

M-Files verbessert mit neuem Release Collaboration und mobile Anwendungen

M-Files 2015.2 macht Dropbox und Co. zum Teilen von Dateien überflüssig und unterstützt Microsoft Office Online. Universal App für Windows 10 für alle Geräte wird eingeführt.

M-Files verbessert mit neuem Release Collaboration und mobile Anwendungen
Neues Release M-Files 2015.2 bringt Windows 10-App für alle Geräte.

Ratingen, 13.4.2016 – M-Files, ein führender Anbieter von Lösungen, die das Management von Dokumenten und anderen Informationen drastisch verbessern, gibt die Veröffentlichung des neuen Releases M-Files 2015.2 bekannt.

M-Files 2015.2 enthält neue Features zur Verbesserung von Zusammenarbeit – auch mit externen Nutzern. So können M-Files-Nutzer mit dem neuen Release Dateien direkt aus dem M-Files-Repository mit externen Kollegen teilen. Damit entfällt die Erzeugung von Dubletten der betroffenen Dateien und die unsichere Nutzung von File-Sharing-Plattformen wie Dropbox oder Box wird vermieden. Mit einem simplen Mausklick kann der Nutzer einen sicheren Hyperlink erzeugen, ggf. die zeitliche Gültigkeit des Zugriffs einschränken und dann diesen Link den externen Nutzern bereitstellen. Das neue Release beinhaltet außerdem die Integration in Microsoft Office Online, die Web-Usern von M-Files erlaubt, Word-, Excel- oder PowerPoint-Dateien direkt im Browserfenster zu bearbeiten, ohne die Office-Desktop-Anwendungen installiert zu haben.

Mit der Veröffentlichung von M-Files 2015.2 wird außerdem die M-Files Universal App für Windows 10 vorgestellt. Die Anwendung läuft auf allen Windows-10-Geräten (PCs, Tablets, Smartphones) und kann kostenlos im Windows Store heruntergeladen werden. Darüber hinaus ermöglicht M-Files 2015.2 auch Nutzern von Android- und iOS-Geräten, Objekte im Offline-Modus zu bearbeiten und Metadaten Tooltips, Descriptions, Default Values und Property Groups einfach zu konfigurieren.

„Heutige Information-Worker brauchen die Möglichkeit, einfach und sicher zusammenzuarbeiten und Dateien mit Kollegen innerhalb und außerhalb ihres Unternehmens zu teilen. Die Verbesserungen, die mit der M-Files-Version 2015.2 vorgestellt werden, ermöglichen es ihnen, genau das zu tun, während gleichzeitig sichergestellt ist, dass Organisationen die strikte Kontrolle über ihre Informationswerte behalten“, sagte Mika Javanainen, Senior Director of Product Management bei M-Files. „M-Files 2015.2 bietet die Vorteile populärer Enterprise File Sync and Share (EFSS) Anwendungen wie Box und Dropbox ohne den Nachteil, zusätzliche Informationssilos zu schaffen und synchronisieren zu müssen, wie bei diesen Anwendungen üblich. Durch das sichere File Sharing direkt aus der zentralen Dokumentenablage heraus, wird das Risiko, dass Duplikate an verschiedenen Orten gespeichert werden, eliminiert.“

„Mit der neuesten Version unserer Software gehen wir einen deutlichen Schritt in Richtung Collaboration“, ergänzt Christian Habenstein, Vertriebsleiter DACH bei M-Files. „File Sharing hat sich als Form der unternehmensübergreifenden Zusammenarbeit etabliert. Mit M-Files 2015.2 ermöglichen wir unseren Nutzern einen sicheren und gleichzeitig komfortablen Zugang zu Dateien, die von mehreren Personen im Unternehmen oder außerhalb genutzt und bearbeitet werden.“

Zu den weiteren neuen Features und Möglichkeiten von M-Files 2015.2 gehören:
– Geschwindigkeit und Performance: M-Files 2015.2 zeichnet sich durch deutliche Performance-Verbesserungen aus. Der Zugang zu Dateien in der Cloud erfolgt jetzt um 75 Prozent schneller, hinzu kommen eine schnellere dynamische Betrachtung und Replikation.
– M-Files Web – Hello Chrome Plugin, Goodbye Java: M-Files Web benötigt kein Java mehr, stattdessen gibt es nun eine neue Erweiterung von M-Files für Chrome.
– Verbesserungen für die Konfigurierbarkeit des Metadatenformulars: Dynamischer Text kann jetzt zu den Default Metadata Values hinzugefügt werden, was die Notwendigkeit für manuelle Metadaten-Einträge deutlich reduziert.
– Server Activity Monitor: Das neue Server Activity Monitor Dashboard gestattet Administratoren einen Echtzeit-Blick auf die M-Files Server Performance, aktive Sitzungen und mehr.
– M-Files 2015.2 ist in 32 Sprachen verfügbar (jetzt auch in Koreanisch, Serbisch und Slowakisch).

Eine vollständige Übersicht über die neuen Features und Möglichkeiten von M-Files 2015.2 finden Sie hier: https://kb.cloudvault.m-files.com/Default.aspx?#3ECA226F-7B54-428B-B539-DE443E6134EC/object/7E5D1B88-BF56-4BE8-A0F4-8848590A1A10/latest

Eine weiterführende Infografik zu den Risiken von File Sharing finden Sie hier:
http://www.m-files.com/de/infographic-risk-of-file-sharing

Die neue M-Files Universal App für Windows 10 kann kostenlos aus dem Microsoft Store geladen werden: https://www.microsoft.com/en-us/store/apps/m-files-universal/9nblggh4n2x9

M-Files, gegründet 1989 in Finnland, ist ein führender Anbieter von Enterprise Information Management (EIM), Enterprise Content Management (ECM) und Dokument Management Systems (DMS).
Die Lösungen von M-Files helfen Unternehmen Informationssilos aufzulösen, ihren Mitarbeitern einen einfacheren Zugang zu Informationen bereitzustellen, Prozesse effizienter zu gestalten und Compliance sicherzustellen. M-Files EIM basiert auf dem revolutionären Ansatz, sich auf das „was“ bei der Speicherung von Dokumenten in den Mittelpunkt zu stellen, statt sich auf das „wo“ zu konzentrieren. Mit modernster Suchtechnologie, automatischer Klassifizierung und maschinellem Lernen ermöglicht M-Files eine intelligente Organisation von Informationen nach ihrem Wert.
Tausende von Kunden in mehr als 100 Ländern weltweit wie beispielsweise Elektra, OMV, NBC Universal und SAS nutzen täglich M-Files EIM erfolgreich, um ihre Produktivität zu erhöhen und sowie die Qualität und Einhaltung von regulatorischen oder gesetzlichen Vorgaben sicherzustellen. Neben vielen Niederlassungen in Skandinavien, Westeuropa und Nordamerika verfügt M-Files über ein weltweites Netzwerk von mehr als 450 erfahrenen Partnern.
M-Files ist ein eingetragenes Markenzeichen der M-Files Corporation. Weitere Informationen finden Sie unter www.m-files.de.

Firmenkontakt
M-Files
Christian Habenstein
Kaiserswerther Str. 115
D-40880 Ratingen
+49 2102 420616
christian.habenstein@m-files.com
http://www.m-files.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
+49 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com