OVH bringt SDDC ins deutsche Rechenzentrum

OVH bringt SDDC ins deutsche Rechenzentrum

OVH, Europas größter Cloud-Hosting-Anbieter, verstärkt mit der Einführung seines Software Defined Datacenter (SDDC) sein Engagement in Deutschland, einem der wichtigsten IT-Märkte weltweit. Ab sofort sind die SDDC-Angebote auch im letzten Sommer eröffneten Rechenzentrum in Limburg (bei Frankfurt) erhältlich.

Deutschland ist ein Schlüsselmarkt für OVH
Ein Software Defined Datacenter Paket beinhaltet alle Software Defined Technologien für die Erstellung und Verwaltung einer Cloud. Es besteht aus mindestens 2 INTEL Hosts + 2 Datastores oder 2 vSAN Hosts (in Kürze) sowie 4000 VLANs für die Konfiguration der privaten Netzwerke. VMs und Netzwerk-Services ohne Limit dank VMware® vSphere Hypervisor und NSX. Damit kann durch einfaches Hinzufügen oder Löschen von Ressourcen die eigene Infrastruktur jederzeit an die jeweiligen Bedürfnisse angepasst werden.

Die OVH Private Cloud bietet Unternehmen damit eine Lösung, die die Skalierbarkeit der Cloud mit 100 Prozent dedizierter Hardware verbindet. Die Virtualisierung der Infrastruktur erfolgt mittels VMware Technologien. Sowohl die Hardware als auch die Virtualisierung werden vollständig von OVH verwaltet und können innerhalb weniger Minuten eingesetzt werden.

Die OVH Rechenzentren sowie die Private Cloud entsprechen höchsten Sicherheitsanforderungen – das bescheinigen die Zertifizierungen nach ISO 27001, CSA STAR, HDS, SOC I und II Typ 2 sowie PCI DSS. Das Ziel ist, diese Zertifizierungen sukzessive auch in Limburg zu etablieren.

Darüber hinaus profitieren Unternehmen von einem optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis (TCO) und behalten dank fester Preise auf Grundlage der Hardware-Ressourcen volle Kostenkontrolle. Gleichzeitig profitieren sie bei der Private Cloud von unbegrenztem Traffic, garantierter Bandbreite im weltweiten OVH Netzwerk mit einer Kapazität von mehr als 15Tbit/s und Inklusiv-Lizenzen von VMware – alles ohne versteckte Kosten.

Die gesamte Produktpalette in lokalen Rechenzentren
„Die Einführung der Private Cloud in Deutschland ist ein weiterer Meilenstein unserer globalen Strategie“, sagt Dr. Jens Zeyer, Marketing & PR Executive. „Deutschland ist für uns einer der wichtigsten Märkte. Daher liegt es uns ganz besonders am Herzen, all unseren Kunden auch alle OVH Produkte lokal anzubieten. Die Produktpalette in Limburg um die Private Cloud zu erweitern, war für uns daher der nächste logische Schritt. Gerade für Kunden, die besonderen Wert auf Sicherheit und Compliance legen, ist SDDC besonders interessant.“
Derzeitige Kunden können dank des deutschen Rechenzentrums ihre Tätigkeiten ganz gezielt auf lokaler Ebene weiter entwickeln – mit den höchsten Sicherheitsstandards nach europäischem Datenschutz. Das Datacenter in Limburg bietet Kapazitäten für bis zu 45.000 Server und liegt in unmittelbarer Nähe eines großen Umspannwerkes.

Weitere Informationen & Produktbeispiele:
SDDC 64
vSphere 6.5, 2 x Intel Xeon E5-1650v4, 6 Cores/12 Threads 3.6 GHz, 2 x 64 GB RAM, 2 x Datastore 1.2 TB NFS
– 4 x 1 Gbit/s
– NSX inklusive
– 4000 VLANs
1 541,32 EUR (inkl. MwSt)

SDDC 128
vSphere 6.5, 2 x Intel Xeon E5-2689v4, 10 Cores/20 Threads, 3.1 GHz, 2 x 128 GB RAM
2 x Datastore 1.2 TB NFS
– 4 x 10 Gbit/s
– NSX inklusive
– 4000 VLANs

OVH Private Cloud:
– Große Auswahl an Konfigurationen für kleine und große Projekte: Pakete werden mit mindestens 2 Hosts gebaut, um eine hohe Verfügbarkeit zu gewährleisten. Intel-Prozessoren und bis zu 512 GB Speicher pro Host
– Das Angebot umfasst eine Reihe von 4 Paketen, die für Kunden mit VMware-Technologien zur Virtualisierung, Intel für die CPUs und NVMe-Speicher mit VSAN All Flash als Option erhältlich sind (Enterprise Plus-Lizenz enthalten)

OVH ist ein internationaler Hyperscale Cloud Anbieter und gilt branchenweit als Maßstab in Sachen Usability und Performance. Das Unternehmen wurde 1999 gegründet und betreibt 27 Rechenzentren an 12 Standorten auf 4 Kontinenten sowie ein eigenes Glasfasernetzwerk und umfasst die komplette Produktionskette im Hosting-Bereich. Dank seiner eigenen Infrastrukturen bietet OVH einfache und leistungsstarke Tools und IT-Lösungen und revolutioniert die Arbeit von über einer Million Kunden weltweit. Die Achtung persönlicher Freiheiten und Rechte sowie der chancengleiche Zugang zu neuen Technologien sind von jeher zentraler Bestandteil der Unternehmenswerte. Bei OVH gilt „Innovation is Freedom“.

Firmenkontakt
OVH GmbH
Jens Zeyer
Dudweiler Landstraße 5
66123 Saarbrücken
+49 (681) 90673216
jens.zeyer@corp.ovh.de
http://www.ovh.de

Pressekontakt
Alpha & Omega PR
Michael Hatemo
Schloßstraße 86
51429 Bergisch Gladbach
+49 (2204) 9879930
+49 (2204) 9879938
m.hatemo@aopr.de
http://www.aopr.de

50 Jahre Togrund: Nach Industrie 4.0 wird schon die nächste IT-Stufe gezündet

IT-Spezialist Togrund GmbH aus Mönchengladbach feiert Jubiläum und kündigt neue Innovationen an.

50 Jahre Togrund: Nach Industrie 4.0 wird schon die nächste IT-Stufe gezündet
Togrund feiert 50-jähriges Bestehen und arbeitet schon an Innovationen für die Industrie 5.0.

Eigentlich sollten die Vorbereitungen für das große Firmenfest auf Hochtouren laufen: 2018 feiert die Togrund GmbH in Mönchengladbach ihr 50-jähriges Bestehen. Stattdessen überreichte die Senior-Chefin Helga Togrund dem Verein „Menschen im Zentrum“ eine großzügige Spende – als gemeinnützige Alternative zu einer Jubiläumsfeier. Togrund blickt auf ereignisreiche Jahrzehnte zurück: Was 1968 mit Büromaschinen begann, deckt heute die gesamte Produktpalette der Bereiche IT-Consulting und Bürolösungen ab. Hardware, Software, digitale Infrastruktur, Cloud-Dienste bis hin zu Digitaldruck – die Togrund GmbH liefert alle Lösungen nicht nur maßgeschneidert aus einer Hand, sondern versucht auch immer am Puls der Zeit zu sein. „Industrie 4.0 ist ein großer Trend, doch wir sind schon einen Schritt weiter und arbeiten an Innovationen für die Industrie 5.0, passend zu unserer Jahreszahl 50, die wir mit unseren Mitarbeitern feiern werden“, kündigt Geschäftsführer Stephan Togrund an. „Noch in diesem Jahr werden wir eine cloudbasierte Plattform starten, mit der die Unternehmen alle Bereiche zentral steuern können.“

Vom Lager und Vertrieb bis zu Personal- und Zeitverwaltung: Mit der cloudbasierten Unternehmensplattform werde die gesamte Infrastruktur abgedeckt, verspricht Geschäftsführer Stephan Togrund. „Dabei ist auch eine intelligente Sprachsteuerung integriert, so wie wir es schon für die Standard-Warenwirtschaft liefern.“ So biete das Verfahren „Pick-by-Voice“ viele Vorteile, weil beim Kommissionieren Hände und Augen frei bleiben. Aktuell arbeite man auch an einer Anbindung für den Sprachassistenten „Alexa“, etwa für das Führungspersonal von Unternehmen.

Seit vier Jahren erfolgreich im Einsatz ist ein Werkzeugverwaltungssystem mit vollautomatisierter Nachlieferungssteuerung, das für einen international tätigen Kunden konzipiert wurde. Das cloudbasierte System „ToolCare®“, ausgezeichnet mit dem renommierten Branchenpreis „Viktor“, hat sich schnell zum Renner entwickelt und wird an Kunden in der gesamten EU sowie den USA geliefert. Neben der Industrie gehören auch Großhandel und Steuerberater zu den Kunden des IT-Systemhauses. Mehr als zwei Dutzend Mitarbeiter kümmern sich am Unternehmenssitz an der Kabelstraße um Service, Technik, Support und Entwicklung. Darüber hinaus greift Togrund als Gründungsmitglied der BSM (Business Software für den Mittelstand eG) auf ein Partnerprogramm zurück, das über 300 Systemspezialisten an zehn Standorten vereinigt – mit gut 4000 Kunden und über 30.000 Anwendern in ganz Deutschland.

Beliebter Arbeitgeber und für die Zukunft gut aufgestellt

Zudem ist Togrund ein beliebter Arbeitgeber und ausbildender Betrieb: „Zahlreiche Mitarbeiter haben ihre Lehre bei uns gemacht und sind schon jahrzehntelang dabei“, erklärt Stephan Togrund, der auch ein persönliches Jubiläum feiern darf – seit 25 Jahren haben er und sein Vater Hans gemeinsam die Geschäftsführung inne. Birgit Togrund, die vor einigen Jahren zum Familienunternehmen dazustieß und seitdem aktiv in der Firma tätig ist, weist auf die niedrige Fluktuation hin: „Das A und O einer erfolgreichen Firma sind nicht nur große Flexibilität und Zuverlässigkeit, sondern vor allem auch ein gesundes Arbeitsklima. Außerdem suchen wir regelmäßig neue Fachkräfte, um pensionierte Mitarbeiter zu ersetzen.“

Dass ein Familienunternehmen im IT-Bereich fünf Jahrzehnte erfolgreich seinen Weg geht, gilt in der Branche eher als unüblich. Vom Handel und der Reparatur von Büromaschinen ab 1968 bis zu den heutigen drei Säulen IT-Consulting, Bürotechnik und Digitaldruck hat sich die Firma stets weiterentwickelt. „Es ist eine extrem schnelllebige Branche, in der viele Wettbewerber aus der Region längst aufgegeben haben oder als Newcomer neu gestartet sind“, sagt Togrund. „Aber wir hatten immer einen guten Riecher für die richtige Richtung und sehen uns für die Zukunft gut aufgestellt.“

Weitere Informationen finden Interessierte auf www.togrund.de und in der brandneuen Firmenbroschüre, die anlässlich des 50. Geburtstags gestaltet wurde.

2018 feiert die Togrund GmbH in Mönchengladbach ihr 50-jähriges Bestehen. Das Angebot, das 1968 mit Büromaschinen begann, deckt heute die gesamte Produktpalette der Bereiche IT-Consulting und Bürolösungen ab. Hard- und Software, digitale Infrastruktur, Cloud-Dienste bis hin zu Digitaldruck – die Togrund GmbH liefert alle Lösungen maßgeschneidert aus einer Hand.

Kontakt
Togrund GmbH
Stephan Togrund
Kabelstraße 119
41069 Mönchengladbach
02161 / 9392-0
02161 / 9392-11
info@togrund.de
http://www.togrund.de

OVH präsentiert neue Hosting Lösung „Cloud Web“

OVH präsentiert neue Hosting Lösung "Cloud Web"

Für alle, die ihren eigenen Blog, eine professionelle Website oder eine E-Commerce-Plattform erstellen möchten, bietet OVH mit „Cloud Web“ eine Hosting-Lösung, die die Einfachheit von Managed Hosting, die Geschwindigkeit von SSD Festplatten und die Konfigurationsfreiheit von isolierten Servern miteinander kombiniert. Die Reihe startet mit dem Produkt „Cloud Web 1“, das im Jahresabonnement schon für 12EUR monatlich (inkl. MwSt.) erhältlich ist. Im Leistungspaket enthalten sind ein 1 vCore 2.4GHz CPU, 2 GB RAM und 25 GB SSD Speicher. Weitere Produkte mit mehr RAM und größeren Festplatten sind demnächst verfügbar.

Auch bei „Cloud Web“ fallen keine Kosten für Traffic an, darüber hinaus ist im ersten Jahr eine kostenlose Domain enthalten.

OVH übernimmt bei seinem neuen Angebot die tägliche Verwaltung der Maschine, damit sich der Anwender auf eins konzentrieren kann – auf sein Business. Die OVH-Teams kümmern sich um die Installation und führen die neuesten Sicherheitspatches und Systemupdates durch.

Cloud Web bietet mehrere Vorteile
Dank SSD-Festplattenspeicher profitieren Anwender von kürzeren Ladezeiten der Websites.
Darüber hinaus verfügen sie mit Cloud Web Hosting über einen isolierten Server mit eigenen Ressourcen. Bei der Wahl der Programmiersprache lässt OVH dem Nutzer freie Wahl – egal ob PHP, Node.js oder andere. Ein weiterer Vorteil von Cloud Web ist, dass die Webseite immer in Rekordzeit, und das weltweit, verfügbar sind. Kopien der DNS Zonen Datei im Cache der jeweiligen Region sind dafür verantwortlich.

Der exklusive DDoS-Schutz von OVH ist inklusive und sorgt dafür, dass Website verfügbar bleiben, selbst im Fall eines Angriffs.

Weitere Informationen zu dem Cloud Web Angebot von OVH gibt es unter
https://www.ovh.de/hosting/cloud-web.xml

OVH ist ein internationaler Hyperscale Cloud Anbieter und gilt branchenweit als Maßstab in Sachen Usability und Performance. Das Unternehmen wurde 1999 gegründet und betreibt 27 Rechenzentren an 12 Standorten auf 4 Kontinenten sowie ein eigenes Glasfasernetzwerk und umfasst die komplette Produktionskette im Hosting-Bereich. Dank seiner eigenen Infrastrukturen bietet OVH einfache und leistungsstarke Tools und IT-Lösungen und revolutioniert die Arbeit von über einer Million Kunden weltweit. Die Achtung persönlicher Freiheiten und Rechte sowie der chancengleiche Zugang zu neuen Technologien sind von jeher zentraler Bestandteil der Unternehmenswerte. Bei OVH gilt „Innovation is Freedom“.

Firmenkontakt
OVH GmbH
Jens Zeyer
Dudweiler Landstraße 5
66123 Saarbrücken
+49 (681) 90673216
jens.zeyer@corp.ovh.de
http://www.ovh.de

Pressekontakt
Alpha & Omega PR
Michael Hatemo
Schloßstraße 86
51429 Bergisch Gladbach
+49 (2204) 9879930
+49 (2204) 9879938
m.hatemo@aopr.de
http://www.aopr.de

SonicWall adressiert mit neuen Lösungen und Services verstärkt den Mittelstand

Sicherheitsspezialist erweitert die innovative, cloudbasierte Plattform

SonicWall adressiert mit neuen Lösungen und Services verstärkt den Mittelstand
SonicWall Next Generation Firewalls: die Modelle NSa 9250, 9450 und 9650

SonicWall bringt ein neues, innovatives Lösungsportfolio auf den Markt, das zwölf neue Produkte sowie zahlreiche Erweiterungen der SonicWall Capture Cloud-Plattform umfasst. Die cloudbasierte Plattform für Unternehmen ermöglicht ein integriertes Sicherheitsmanagement inklusive Reporting und Analysen für Endpunkte, Firewalls und Cloud-Anwendungen. Ziel ist es, mit diesem neuen Portfolio an Sicherheitslösungen mittelständische Unternehmen vor bekannten wie unbekannten Cyberbedrohungen optimal zu schützen.

SonicWall, ein etablierter Anbieter von Sicherheitslösungen, der bereits heute mehr als eine Million Netzwerke absichert, legt den Fokus mit einem neuem Lösungsportfolio verstärkt auf den Schutz mittelständischer Unternehmen. Die SonicWall Capture Cloud-Plattform umfasst jetzt zwölf neue Produkte sowie Updates für die verschiedenen Sicherheitslösungen. Sie bietet damit ein integriertes, skalierbares und flexibles Cloud-Management und echte End-to-End-Security für Netzwerke, E-Mails, Endpunkte sowie mobile und remote Nutzer.

„In den vergangenen 18 Monaten haben wir uns darauf konzentriert, unser Portfolio an Sicherheitslösungen zu erweitern“, erklärt Bill Conner, President und CEO von SonicWall. „Heute können wir eine cloudbasierte Plattform anbieten, die das Sicherheitsmanagement, das Reporting sowie die Analysen für Endpunkte, Firewalls und Cloud-Anwendungen vereint und damit maximale Transparenz schafft. Unsere Capture Cloud-Plattform bietet die erforderliche Sicherheit, die im Kampf gegen Cyberkriminalität und Cyberbedrohungen notwendig ist – vor allem, wenn man die Ausnutzung von Sicherheitslücken wie Meltdown, Spectre oder auch Angriffsformen, die Microsoft Office-Dateien oder PDFs nutzen, betrachtet.“

Cloudbasiertes Governance-, Compliance- und Risiko-Management

Das SonicWall Capture Security Center ermöglicht es, alle Sicherheitsmaßnahmen und Sicherheitsservices mit größtmöglicher Übersichtlichkeit, Genauigkeit und Geschwindigkeit übergreifend zu steuern („Single Pane of Glass“) und schafft damit eine durchgängige Basis für das Governance-, Compliance- und Risiko-Management. Das Capture Security Center vereinfacht und automatisiert zahlreiche Aufgaben und ermöglicht eine genauere Koordination aller Sicherheitsmaßnahmen. Dies umfasst Firewalls, virtuelle Firewalls in Private Cloud- und Public Cloud-Umgebungen (inklusive Microsoft Azure), Endpunkte innerhalb und außerhalb des Netzwerks, remote angebundene Anwender sowie E-Mail-Clients.

Zu den wichtigsten Neuerungen zählen:
– Integrierte Threat Intelligence vom SonicWall Capture ATP Sandbox-Service über den Capture Client bis hin zu den SentinelOne-Datenbanken mit Bedrohungsinformationen
– Workflow-Automatisierung für die Umsetzung von Firewall-Richtlinien und Audit-Anforderungen
– Bereitstellung ohne jeglichen Aufwand für die Installation, die Konfiguration und die Nutzung
– flexibles Reporting mit mehr als 140 vordefinierten Berichten
– intelligente Analysen für eine schnelle Entscheidungsfindung und die Priorisierung von Sicherheitsmaßnahmen
– skalierbare Cloud-Architektur

Capture Client mit Endpunkt-Schutz bietet jetzt auch Sandbox-Analysen für die Cloud

SonicWall Capture Client mit Endpunkt-Schutz von SentinelOne ist jetzt in den SonicWall Capture ATP-Sandbox-Service integriert, um verdächtige Dateien automatisch für eine weitere Analyse in die Cloud hochladen zu können. Dies kann erforderlich sein, wenn Capture Client eine Bedrohung erkennt, jedoch das Ausmaß als moderat bewertet, sodass noch keine Benachrichtigung erfolgt.

Dank der Integration der Capture ATP-Datenbank für Risikobewertungen können Administratoren die Einschätzungen zu verdächtigen Dateien auf Endpunkten und Servern abfragen, die mit Capture Client Advanced abgesichert sind. Darüber hinaus können Administratoren Whitelists für ihre eigenen Anwendungen erstellen, um False-Positives (Fehlalarme) zu vermeiden.

Neue Next-Generation Firewalls NSa für mittelständische Unternehmen

Ein Eckpfeiler der Fokussierung auf den Mittelstand ist SonicWalls Einführung von fünf neuen, leistungsstarken Next Generation Firewalls: die Modelle NSa 6650, 9250, 9450 und 9650. Die neuen NSa-Modelle bieten Hochverfügbarkeit für einen zuverlässigen, kontinuierlichen Geschäftsbetrieb bei der niedrigsten TCO im Branchenvergleich. Zudem verfügen sie über 10-GbE- und 2,5-GbE-Schnittstellen, um mehr Geräte direkt an die Sicherheitslösung anzubinden, ohne dass ein Switch erforderlich ist. Alle fünf Modelle ermöglichen mehr Verbindungen als ihre Vorgänger, einschließlich der nahezu fünffachen Anzahl an SPI-Verbindungen (SPI: Stateful Packet Inspection) und der 25-fachen Anzahl an SSL/TLS-DPI-Verbindungen (DPI: Deep-Packet-Inspection).

Zu den technischen Leistungsmerkmalen zählen:
– 10-GbE- und 2,5-GbE-Firewalls
– verfügbar als HA-Bundle
– bis zu 1,5-fach höhere Leistung als die Vorgänger
– bis zu 10-mal mehr verschlüsselte Verbindungen als die Vorgänger
– TLS/SSL-Entschlüsselung und Untersuchung in Echtzeit
– redundante Netzteile und Lüfter
– integrierter, modularer Speicher
– ausgestattet mit der neuen Version SonicOS 6.5.2

Darüber hinaus führt SonicWall die Serie NSsp 12000 ein. Diese Serie mit den beiden Modellen NSsp 12400 und 12800 richtet sich an MSPs, Unternehmen mit verteilten Infrastrukturen und Data Center.

Beide Firewall-Serien NSa und NSsp nutzen innovative Technologien wie Machine Learning für die SonicWall Capture Cloud-Plattform, die bewährten Schutz vor hochentwickelten Cyberbedrohungen wie Ransomware, Zero-Day-Attacken und Netzwerkangriffen bieten – ohne dabei die Leistung zu beeinträchtigen.

Erweiterungen für SMA, Email Security und SonicOS

SonicWalls Sicherheitsstrategie umfasst auch eine Reihe an Updates und Erweiterungen für viele SonicWall-Produktlinien und -Dienste. Hierzu zählen:

– SonicOS 6.5.2
– Secure Mobile Access (SMA) 1000 Series 12.2
– SMA 100 Series 9.0
– Email Security 9.2
– Analytics (Cloud- und On-Premises-Optionen)
– Global Management System (GMS) 8.6

SonicWall – das Unternehmen

Seit mehr als 26 Jahren bekämpft SonicWall Cyberkriminalität und schützt kleine, mittelständische und große Unternehmen weltweit. Gestützt durch die Forschungsarbeit der SonicWall Capture Labs und durch die beeindruckende Expertise der mehr als 26.000 Channel-Partner weltweit, sichert SonicWall mehr als eine Million Unternehmens- und mobile Netzwerke, E-Mails, Anwendungen und Daten mit den preisgekrönten Lösungen für die Erkennung und Abwehr von Bedrohungen in Echtzeit ab. Diese Produkte in Kombination mit den Leistungen der Partner unterstützen heute mehr als 500.000 Unternehmen und Organisationen in mehr als 200 Ländern dabei, Sicherheitsrisiken unmittelbar und automatisch zu erkennen und Sicherheitsvorfälle zu vermeiden. So können sie effektiver arbeiten und müssen sich weniger Gedanken um ihre Sicherheit machen. Weitere Informationen finden Sie auf www.sonicwall.com

Kontakt
griffity GmbH
Susanne Garhammer
Hanns-Schwindt-Straße 8
81829 München
089/43 66 92-0
susanne.garhammer@griffity.de
http://www.griffity.de

EU-Projekt CLOUDIFACTURING bietet europäischen KMUs Teilnahme an Open Call ab 1. Juli 2018

EU-Projekt CLOUDIFACTURING bietet europäischen KMUs Teilnahme an  Open Call ab 1. Juli 2018

Duisburg, NRW (20.Juni.2018) Das von der Europäischen Kommission geförderte „CloudiFacturing Projekt“ (CloudiFacturing.eu) veröffentlicht seine erste Ausschreibung für industrielle und anwendungsorientierte Experimente. Gesucht werden 7 Minikonsortien, welche neue Technologien zur Optimierung von Produktionsprozessen testen und einsetzen möchten.

Das Anwendungsszenario sollte dabei Produktionsprozesse oder Werkzeuge simulieren sowie Produktions-/ Fabrikdaten (Sensordaten) integrieren – um daraus mittels analytischer Verfahren den Gesamtprozess zu optimieren.

Teilnahmeberechtigte Minikonsortien bestehen aus mindestens aus zwei Unternehmen / Partnern aus unterschiedlichen europäischen Ländern. Typischerweise ist ein Unternehmen des Minikonsortiums der Technologieanbieter (Consultant / Softwareanbieter) und das andere Unternehmen der Anwender der neuen Technologie.

Die Teilnehmer werden dabei in einem moderierten Gesamtprozess Erfahrungen mit HPC / Cloud Computing-Technologien sammeln, um für ihren eigenen Optimierungsprozess Prototypen zu entwickeln, risikoarm zu testen und ggf. später zu implementieren.

Die Förderung der Europäischen Kommission beträgt pro Anwendungsszenario maximal 100.000 EUR – die Förderungssumme variiert mit der Anzahl der Partner und des Gesamtaufwandes des Anwendungsszenarios; die Dauer eines Anwendungsszenarios beträgt 12 Monate. Die Bewerbungsphase startet am 01. Juli 2018 und endet am 30. September 2018 – alle notwendigen Informationen und Formulare werden ab 01. Juli 2018 auf der Website ( http://www.CloudiFacturing.eu) veröffentlicht.

CloudiFacturing – Cloudification of Production Engineering for Predictive Digital Manufacturing – wurde im Oktober 2017 gegründet und ist eine europäische Innovationsaktion im Rahmen der „Factories of the Future (FoF) Initiative“ mit dem Ziel, Produktionsprozesse und Produktivität zu optimieren – und, unter Verwendung von Cloud / HPC-basierter Modellierung und Simulation der Online-Produktionsdaten durch fortschrittliche Datenanalyse, Produktionsbetriebe auf dem Weg zu mehr Wettbewerbsfähigkeit und Ressourceneffizienz zu unterstützen. Um mehr zu erfahren besuchen Sie bitte www.cloudifacturing.eu

Kontakt
CloudSME
Olivia De Alba
Bismarckstrasse 142
47057 Duisburg
+4920336399955
olivia@cloudsme.eu
http://www.cloudsme.eu

Cloud Praxis-Workshop: OVH Academy 2018 in Frankfurt

Cloud Praxis-Workshop: OVH Academy 2018 in Frankfurt

OVH lädt zur Academy nach Frankfurt ein. Gemeinsam mit VMware findet wieder eine Cloud-Schulung statt, an der Interessierte kostenlos teilnehmen können. Veranstaltungstag ist der 17. Juli 2018.

Den Kern der Veranstaltung bildet ein praxisorientierter Workshop, der die Möglichkeiten der Private Cloud mit den Lösungen von VMware aufzeigt. Hier lernen die Teilnehmer alles über die Erstellung virtueller Maschinen und ihre Verwendung. Dabei geht es nicht nur um Cloud-Infrastrukturen im Allgemeinen, sondern vor allem um die zusätzlichen Funktionen, die virtualisierte Plattformen so erfolgreich machen.

Der Workshop richtet sich insbesondere an Einsteiger und Fortgeschrittene: Anfänger erhalten durch Experten von OVH und VMware nicht nur einen Einblick in die wichtigsten Funktionen und Werkzeuge zur Bewältigung von Herausforderungen im IT-Alltag, sondern erlernen auch die Best Practices für die Verwendung des vSphere Hypervisors. Im Praxisteil, können die erworbenen Fähigkeiten dann perfektioniert werden. Um es den Teilnehmern zu ermöglichen, Infrastrukturen zu erstellen und deren Stabilität zu testen, stellt OVH im Rahmen dieses Workshops eine Dedicated Cloud zur Verfügung.

Der Discovery-Workshop richtet sich sowohl an Kunden als auch an Interessenten und bietet nicht nur Wissensvermittlung durch die Private Cloud-Experten von OVH und VMware. Darüber hinaus gibt es auch ausreichend Diskussionsmöglichkeiten über die neuesten Cloud-Technologien, Trends und Herausforderungen für Unternehmen im Zuge der Digitalisierung. Die Organisation in Kleingruppen innerhalb des Seminars bietet zudem viele Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch mit anderen Teilnehmern.

Hinweis: Teilnehmer müssen für den Workshop unbedingt ein Notebook mitbringen. Für Verpflegung ist gesorgt: Kaffee, Snacks, Lunchbuffet.

Interessierte können sich über folgenden Link anmelden:
https://rsvp.digitevent.com/ovh1528811941886#/informations

Tagesprogramm:
10:00 – 10:15 Uhr:
Einführung OVH und Private Cloud

10:15 – 10:30 Uhr:
OVH Private Cloud based on VMware: Funktionen und Vorteile

10:30 – 12:15:
Workshop: Training on the Private Cloud

12:15 – 13:00:
Lunch

13:00 – 14:00:
Fragerunde

OVH ist ein internationaler Hyperscale Cloud Anbieter und gilt branchenweit als Maßstab in Sachen Usability und Performance. Das Unternehmen wurde 1999 gegründet und betreibt 27 Rechenzentren an 12 Standorten auf 4 Kontinenten sowie ein eigenes Glasfasernetzwerk und umfasst die komplette Produktionskette im Hosting-Bereich. Dank seiner eigenen Infrastrukturen bietet OVH einfache und leistungsstarke Tools und IT-Lösungen und revolutioniert die Arbeit von über einer Million Kunden weltweit. Die Achtung persönlicher Freiheiten und Rechte sowie der chancengleiche Zugang zu neuen Technologien sind von jeher zentraler Bestandteil der Unternehmenswerte. Bei OVH gilt „Innovation is Freedom“.

Firmenkontakt
OVH GmbH
Jens Zeyer
Dudweiler Landstraße 5
66123 Saarbrücken
+49 (681) 90673216
jens.zeyer@corp.ovh.de
http://www.ovh.de

Pressekontakt
Alpha & Omega PR
Michael Hatemo
Schloßstraße 86
51429 Bergisch Gladbach
+49 (2204) 9879930
+49 (2204) 9879938
m.hatemo@aopr.de
http://www.aopr.de

ALIBABA.COM (EUROPE) LIMITED UND NEW ELEMENTS GMBH (GERMANY) GEBEN PARTNERSCHAFT FÜR ALIBABA CLOUD ZERTIFIZIERTE TRAININGS UND ZERTIFIZIERUNG BEKANNT

NEW ELEMENTS ERSTES ALIBABA CLOUD ZERTIFIZIERTES TRAININGSCENTER

ALIBABA.COM (EUROPE) LIMITED UND NEW ELEMENTS GMBH (GERMANY) GEBEN PARTNERSCHAFT FÜR ALIBABA CLOUD ZERTIFIZIERTE TRAININGS UND ZERTIFIZIERUNG BEKANNT

(NL/2731898450) Nürnberg 15.06.2018 Die New Elements GmbH mit ihrer digitalen Lernplattform QUALIERO unterstützt alle Arten von Trainingsformaten. Lernen – jederzeit, überall, gemeinsam.

Qualiero.com ist eine innovative, zukunftsorientierte Bildungsplattform. Sie vereint Expertencommunity, Learning Space und digitale Training Services und bündelt Mitarbeiterentwicklung und -qualifizierung transparent an einem Ort. Durch die Eingabe eines Trainingsziels kann jederzeit die Bedarfsübersicht, der Lernstatus und der automatisch erstellte Lernpfad aufgerufen werden. Persönliche Benachrichtigungen helfen dabei, auf dem neuesten Stand zu bleiben und die gesetzten Lernziele leichter zu erreichen.

Die New Elements GmbH mit ihrem Education Center IT-Schulungen.com ist ein führender Bildungspartner für Schulungen und Workshops in den Bereichen Management, Business und IT für Aus- und Weiterbildung, wert- und strategiekonformer Bildungspartner mit einem umfassenden Portfolio und Kompetenz in Digitalisierung, verfügt über ein eigenes Digitales Labor und Partnerschaften und bietet Managed Training Services sowie Consulting & Software Development an. Mit 6.000 erfolgreich abgeschlossenen Trainingsanfragen pro Jahr, 2.200 Garantieterminen jährlich und über 2.000 Business- und IT-Trainings- und Zertifizierungsleistungen ist die New Elements GmbH ein starker Partner für Alibaba, um Cloud-bezogene Trainings und Zertifizierungen anbieten zu können.

Alibaba.com (Europe) Limited und New Elements GmbH (Germany) gaben heute die Verfügbarkeit von Alibaba Cloud Certified Trainings- und Zertifizierungsdiensten für Weiterzubildende bekannt. New Elements GmbH ist das erste Alibaba Cloud Training Center in Deutschland.

Alibaba Group
As the cloud computing arm and business unit of Alibaba Group (NYSE: BABA), Alibaba Cloud provides a comprehensive suite of global cloud computing services to power both our international customers online businesses and Alibaba Groups own e-commerce ecosystem. Alibaba Clouds international operations are registered and headquartered in Singapore, and the company has international teams stationed in Dubai, Frankfurt, Hong Kong, London, New York, Paris, San Mateo, Seoul, Singapore, Sydney and Tokyo.
https://www.alibabacloud.com/

New Elements GmbH
New Elements GmbH ist Consulting- und Software-Unternehmen im Bereich IT-Management. Das Nürnberger Unternehmen zählt zu einem der führenden Anbieter rund um die Informationstechnologien Big Data und Datenanalyse, Cloudtechnologien und Digitale Transformation. New Elements ist zugleich Betreiber eines der innovativsten Education Center im deutschsprachigen Raum: it-schulungen.com
Sitz: Nürnberg – Gründung: 2005 – Geschäftsführer: Atasoy Altinci, Michael Deinhard
https://www.newelements.de

IT-Schulungen.com, das Schulungsportal der New Elements GmbH mit Sitz in Nürnberg und über 26 Partnerstandorten in Deutschland, Österreich, Schweiz, ist einer der führenden, herstellerunabhängigen Anbieter für Seminare zu IT Management Business.
Seit über 15 Jahren ist IT-Schulungen.com Bildungspartner für Unternehmen und Behörden. Jährlich über 7.000 Schulungsanfragen sind ein Beweis der Qualität des Portfolios und der Zufriedenheit unserer Kunden.
https://www.it-schulungen.com

Qualiero ist das neue Lernportal der New Elements GmbH für organisierten und optimierten Wissenstransfer und Wissensorganisation. Qualiero ist eine komplette Lernwelt, Soziales Medium für Wissensaustausch, Expertenforum ein umfassendes Social Learning Portal. Und Qualiero Corporate Academy kann noch mehr: es bietet Unternehmen ein komplettes Planungs- und Organisationsinstrument für die eigene Weiterbildungsstrategie und Personalentwicklung.
https://www.qualiero.com

Pressekontakt Alibaba
Alibaba Group
Yinan Qian
Alibaba Group
86 186 0004 0770
yinan.qyn@alibaba-inc.com

Firmenkontakt
New Elements GmbH
Dr. Gerd Theobald
Thurn-und-Taxis-Straße 10
90411 Nürnberg
49 (0)911 650083-0
presse@newelements.de
http://

Pressekontakt
New Elements GmbH
Dr. Gerd Theobald
Thurn-und-Taxis-Straße 10
90411 Nürnberg
49 (0)911 650083-0
presse@newelements.de
https://www.new-elements.de

FONCIA digitalisiert Vermietungsprozesse mit EverREAL

EverREAL überzeugt Anwender im Praxistest

FONCIA digitalisiert Vermietungsprozesse mit EverREAL
Nessim Djerboua: „Wir haben die Anwender überzeugt.“

FONCIA DEUTSCHLAND automatisiert seine Vermietungsprozesse mit Hilfe der digitalen Vermietungsplattform EverReal. Durch den Einsatz der webbasierten PropTech-Lösung will der Großverwalter an seinen acht Standorten in Deutschland die Produktivität erhöhen, mehr Transparenz schaffen und gleichzeitig die Zufriedenheit seiner Kunden erhöhen.

Mit FONCIA DEUTSCHLAND hat das Münchner PropTech-Startup EverReal einen der größten deutschen Immobilienverwalter von seiner Vermietungsplattform überzeugt. Das Unternehmen hat sich dabei nicht auf Werbeversprechen verlassen, sondern mehrere Software-Lösungen von seinen Mitarbeitern auf Herz und Nieren testen lassen. Am Ende haben sich alle am Auswahlprozess Beteiligten einstimmig für EverReal ausgesprochen.

Die Plattform EverReal digitalisiert den gesamten Vermietungsprozess – von der Vermarktung bis zur Wohnungsübergabe. Das spart mehr als 50 Prozent der Zeit ein, die dafür bisher benötigt wurde. EverReal ist eine zentrale Management-Plattform für alle Vermietungsaktivitäten. „Wir freuen uns, mit FONCIA DEUTSCHLAND einen der ganz großen Immobilienverwalter in Deutschland als Kunden gewonnen zu haben. Von unserer digitalen Vermietungsplattform profitieren unsere Kunden und ihre neuen Mieter gleichermaßen. Das hat FONCIA DEUTSCHLAND erkannt“, sagt Nessim Djerboua, CEO und Gründer des Münchner PropTech-Startup EverReal.

Über FONCIA DEUTSCHLAND
Die FONCIA DEUTSCHLAND GmbH & Co. KG ist einer der größten Immobilienverwalter in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt verwaltet mit elf Tochtergesellschaften an acht Standorten rund 70.000 Wohnungseinheiten in Deutschland. Das Kerngeschäft umfasst die WEG- und Mietverwaltung sowie die Vermietung und den Verkauf von Wohneigentum. Die Muttergesellschaft FONCIA ist mit 1,8 Millionen Wohneinheiten europäischer Marktführer für die Verwaltung von Wohnimmobilien.

EverReal hilft Immobilienunternehmen, passende Mieter zu finden, für sich zu gewinnen und an sich zu binden. Die EverReal-Vermietungs- und Asset-Management-Plattform bringt alle notwendigen Daten, Abläufe und Beteiligten zusammen: Vermieter (Wohnungsunternehmen, Property Manager und Makler) können den kompletten Vermietungsprozess von der Kündigung über die Vermarktung bis hin zur Wohnungsübergabe digital steuern. Mietinteressenten werden dabei digital durch den Mietprozess geführt.

Durch die Anbindung von Partnern an die Plattform können neue Mieter schnell und einfach Produkte und Dienstleistungen, wie Internet-Zugang, Energieversorgung und Versicherungen, buchen. Die webbasierte Software-Lösung von EverReal reduziert die Kosten bei der Vermietung, ermöglicht Zugriff auf Daten in Echtzeit, stärkt die eigene Marke und steigert die Mieterzufriedenheit. Das PropTech Unternehmen mit Sitz in München wurde 2016 gegründet.

Kontakt
EverReal GmbH
Nessim Djerboua
Schornstr. 8
81669 München
+491759596039
info@everreal.co
https://www.everreal.co/de-DE

MarkLogic 9.0-5 verstärkt Automatisierung und sichere Datenintegration

Neue Funktionen erleichtern die Bereitstellung, den Betrieb und die Sicherung der NoSQL-Datenbank sowohl in der Cloud als auch im Unternehmen vor Ort

MarkLogic 9.0-5 verstärkt Automatisierung und sichere Datenintegration
(Bildquelle: @MarkLogic)

MarkLogic Corporation, ein führender Anbieter operationaler und transaktionaler Enterprise-NoSQL-Datenbanken, gab gestern die Veröffentlichung von MarkLogic 9.0-5 bekannt, der neuesten Version der Multi-Modell-Datenbankplattform zur Sicherung, zum Austausch und zur Integration von Daten.

MarkLogic 9.0-5 ist ein wichtiger Schritt hin zu einem automatisierten, sicheren Workload-Management für Datenintegrationsprojekte in der Cloud und in Rechenzentren. Die aktualisierte Version bietet Großunternehmen mehr Sicherheit durch vorkonfigurierte Einstellungen, erweiterte Funktionen für geschäftskritische Vorgänge und das Workload-Management sowie umfassende Erweiterungen des quelloffenen Data Hub Framework (DHF) von MarkLogic.

„Unternehmen müssen innovativ sein, und dazu benötigen sie fundierte Daten. MarkLogic macht Daten zugänglicher, wertvoller und sicherer“, sagt Joe Pasqua, Executive Vice President und Head of Products bei MarkLogic. „Diese neuen Funktionen und Tools bieten Entwicklern, Cloud-Architekten und IT-Betreibern verbesserte Möglichkeiten der Datenintegration, Anwendungsentwicklung und 360-Grad-Ansicht von Daten. Mit MarkLogic 9.0-5 haben wir die Rolle sowohl der Datenbank als auch der zugrunde liegenden Daten als Rückgrat einer erfolgreichen modernen Organisation weiter gefestigt. So können sich die Unternehmen selbst auf die Geschwindigkeit, Agilität und Sicherheit in der Cloud, im Unternehmen vor Ort oder in einer hybriden Umgebung konzentrieren.“

„Diese neueste Version von MarkLogic wurde entwickelt, um eine wirklich unternehmensgerechte Plattform zu bieten, die in Bezug auf Datenintegration, Sicherheit und Workload-Management ihresgleichen sucht“, so Carl Olofson, Research Vice President, Application Development and Deployment, IDC. „Die wichtigsten multifunktionalen Erweiterungen von MarkLogic 9.0-5 versprechen Verbesserungen in Bereichen, in denen MarkLogic bereits führend ist – sie unterstützen Datenbankadministratoren und Cloud-Architekten bei der Verwaltung großer und komplexer Datenintegrationsprojekte. Funktionen wie vorkonfigurierte höchste Sicherheitseinstellungen, Semantik-Unterstützung, Ontologie-basierte Extraktion von Entitäten und neue, optimierte APIs zur Erstellung von zentralen Data-Hubs sollten als das angesehen werden, was sie sind: unverzichtbare Werkzeuge für moderne digitale Geschäfte.“

Neue Funktionen in MarkLogic 9.0-5 sind u. a.:
-Ein intelligenteres Data Hub Framework (DHF): Das DHF, ein Referenz-Framework für den Aufbau einer zentralen Datenhaltung (Data Hub), ist jetzt bei MarkLogic vorinstalliert. Verschiedene Erweiterungen der Kernmodule erleichtern Entwicklern und Architekten die Orchestrierung der Datenaufnahme und Datenpflege innerhalb des Data Hubs. Eine neue, optimierte API wird auch die Erstellung von Data Hubs vereinfachen, während Optimierungen hinsichtlich der Datenaufnahme und Leistungsverbesserungen den Betrieb schneller und sicherer machen. MarkLogic 9.0-5 enthält außerdem Erweiterungen in den Bereichen Suche, SQL und Semantik, um den Zugriff auf Inhalte innerhalb eines Data Hubs noch einfacher und leistungsfähiger zu machen.

-Ontologie-basierte Entitäten-Extraktion: MarkLogic 9.0-5 setzt den Prozess der semantischen Sensibilisierung von Daten fort und führt die ontologiegesteuerte Entitäten-Extraktion ein. Diese Funktion ermöglicht es, Schlüsselkonzepte in unstrukturierten Daten zu identifizieren, zu extrahieren oder zu markieren. Das Ergebnis sind verbesserte Suchergebnisse, automatisiertes Metadaten-Tagging, verbesserte Datenhoheit und mehr.

-Sicherere und effizientere Cloud-Implementierungen: MarkLogic 9.0-5 verbessert die Sicherheit von Cloud-Daten, indem es die erweiterten Verschlüsselungsfunktionen von MarkLogic mit den nativen Schlüsselverwaltungsdiensten von Amazon Web Services® (AWS®) verbindet und so den höchsten Standard der Datenbankverschlüsselung in der Cloud schafft. Neuer Kundensupport für Amazon Virtual Private Cloud (Amazon VPC®) mit neuen Cloud-Formation-Vorlagen sorgt für überaus sichere Implementierungen. Darüber hinaus wird eine neue API für die Konfigurationsverwaltung innerhalb von MarkLogic 9.0-5 komplexe Datenoperationen vereinfachen, um ein Self-Service-Modell für Cloud-Implementierungen zu ermöglichen.

-Agiler, sicherer Betrieb und Workload-Management: Mit der Produktionsunterstützung für Docker-Container erhöht MarkLogic 9.0-5 die Datenübertragbarkeit und Flexibilität und verbessert gleichzeitig die Möglichkeiten der Workload-Verwaltung. Mit einer neuen Funktion, die Wartungs-Upgrades um das Zehnfache beschleunig geht MarkLogic 9.0-5 außerdem einen weiteren großen Schritt in Richtung unterbrechungsfreien Betriebs. Diese neue Funktion reduziert Ausfallzeiten erheblich und führt zu deutlich schnelleren Neustarts. Ob in der Cloud oder vor Ort: Unternehmen profitieren von den vorkonfigurierten höchsten Sicherheitseinstellungen, indem sie sich dazu entscheiden, ihre Datenbanken bei der Installation zu verschlüsseln. Es ist auch möglich, die Sicherheit der Datenbank durch die Verwendung einer beidseitigen und externen LDAP-Bind-Authentifizierung stärker an ihren Vorgängen auszurichten.

Da MarkLogic 9 auf dem Markt bei globalen Unternehmen und öffentlichen Auftraggebern stark an Bedeutung gewinnt, optimieren die neuen Funktionen eine bereits dynamische Plattform, die es Organisationen ermöglicht, auf sich ändernde Geschäftsanforderungen zu reagieren, wachsende Compliance-Anforderungen wie beispielsweise die DSGVO zu erfüllen sowie differenzierte Innovationen in ihren Unternehmen voranzutreiben.

Informationen zu MarkLogic 9.0-5 finden Sie unter:
http://docs.marklogic.com/guide/relnotes/chap3#id_32477

Weitere Informationen zum MarkLogic Operational Data Hub Framework finden Sie unter:
https://www.marklogic.com/solutions/enterprise/operational-data-hub/

Seit mehr als einem Jahrzehnt setzen Unternehmen in aller Welt auf MarkLogic als Plattform für innovative Informationsanwendungen. MarkLogic ist weltweit führend in der Integration von Daten aus Silos und ermöglicht es Kunden mit seiner operationalen und transaktionalen Enterprise-NoSQL-Datenbank-Plattform, Anwendungen der nächsten Generation auf einer einheitlichen 360-Grad-Sicht ihrer Daten aufzubauen. Neben dem Hauptsitz im Silicon Valley verfügt MarkLogic über weitere Niederlassungen in den USA, in Europa, Asien und Australien. Weitere Informationen finden Sie unter: de.marklogic.com.

© 2018 MarkLogic Corporation. MarkLogic und das MarkLogic Logo sind Marken oder eingetragene Marken der MarkLogic.

Firmenkontakt
MarkLogic (Germany) GmbH
Milo van Boeijen
Theatinerstraße 11
80333 München
+49 89 71042-2151
sales@marklogic.com
http://de.marklogic.com

Pressekontakt
Speakeasy Strategies
Andrea Ludwig
Falkenring 8
89160 Dornstadt
07304-435583
andrea@speakeasystrategies.com
http://speakeasystrategies.com

Die CEBIT 2018 geht auf Nummer sicher und die bplan-solutions GmbH & Co KG geht mit.

Identitäten schützen – sicher und komfortabel in Richtung DSGVO mit Single Sign On und Identity Management.

Die CEBIT 2018 geht auf Nummer sicher und die bplan-solutions GmbH & Co KG geht mit.
CEBIT 2018 – so läuft auch bei Ihnen die DSGVO – bplan solutions GmbH & Co KG

Die DSGVO wirft Ihre Schatten voraus – Abläufe und Prozesse sollen gesetzeskonform protokolliert werden, um die Basis für den Schutz von Identitäten zu legen. Der Schutz des Individuums führt zum Schutz des Gesamten – also auch des Unternehmens. Die IT- Security von Unternehmen ist in diesem Jahr eines der Top-Themen der CEBIT.
Diesem immer aktuellen Thema widmet sich auch das Land NRW auf seinem diesjährigen Gemeinschaftsstand mit nordrhein-westfälischen Top-Unternehmen der Branche. Auf Einladung des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie mit Andreas Pinkwart als Landesminister an der Spitze, wird auch die bplan-solutions GmbH & Co. KG ihr Lösungsportfolio in diesem Rahmen vorstellen. Mit platzierten Softwarelösungen auf mehr als 200.000 Arbeitsplätzen, ist somit ein sehr erfahrener Lösungsanbieter mit an Bord. Die renommierten Lösungen im Bereich Banken, Industrie und KMUs, werden in Halle 12 am Stand B43/23 – 06 – anschaulich vorgestellt.
Unter dem Motto „Identitäten schützen – Komfort & Verpflichtung“ wird u. a. eine Enterprise Single Sign On Lösung (Cloud-Betrieb und dezentraler Betrieb) und die Eigenentwicklung CORE für den Themenbereich Identity Management präsentiert. Ein erster wesentlicher Schritt um Vorgaben und Richtlinien der DSGVO zu erfüllen. Das Unternehmen spart Zeit und vor allem Geld und gestaltet so wichtige Abläufe mit höherer Effizienz.

Die bplan-solutions GmbH & Co. KG ist ein mittelständisches IT-Dienstleistungs- und Softwareunter-nehmen. Gegründet 2010 durch ein Split-Off, entwickeln und beraten wir seit über 20 Jahren rund um das Thema Software. Kunden aus unterschiedlichen Branchen werden von uns bei Entwicklung, Integration und im Betrieb von komplexen Lösungen in unterschiedlichsten Umgebungen begleitet.
Das Kernthema des Unternehmens liegt im Bereich IT-Sicherheit. Die Segmente Passwortmanagement, Authentifizierung und Identity Management bilden dabei die Grundlage für aktiven Datenschutz.
Als Spezialist für die Digitalisierung von Prozessen, werden über Content Portale und mobile Anwendungen, angefangen bei Non-Profit Unternehmen bis hin zu großen Tourismus-Unternehmen, viele Arbeitsplätze mit Spezial-Lösungen versorgt.
Das umfassende und fundierte Know-How unserer Spezialisten hat uns in den letzten Jahren zum verlässlichen Partner für den textilen Mittelstand im Bereich des e-Commerce mit seinen ständig wachsenden Anforderungen gemacht. Shopsysteme, Multi-Channel-Vertrieb, Fulfillment-Services, Shop-Analytik sowie alle Werkzeuge im Bereich SEO, SEA und der Social Networks werden hier zentral gebündelt.

PASSWORTMANAGEMENT
Mehr als 200 Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen mit mehr als 180.000 Anwendern vertrauen seit vielen Jahren auf Beratung, Entwicklung, Integration und Support der bplansolutions.
Stetige Verfügbarkeit und die Qualität der Kollegen sorgen für einen reibungslosen und störungsfreien Betrieb. Unabhängig von der Größe des Unternehmens ist dabei die Kundenzufriedenheit unser größter Antrieb
Unsere Themen und Themenbereiche gehen fließend ineinander über und ergeben somit Synergien über die einzelnen Bereiche hinaus. Unser Ziel ist eine Symbiose aus verschiedensten Produkten und Systemen, Dienstleistungen und Services.
Die Kopplung existierender Systeme bringt dem Kunden einen Mehrwert, somit Kosteneffizienz, somit Zufriedenheit.

Kontakt
bplan-solutions GmbH & Co. KG
Norbert Bündgen
Max-Reichpietsch-Straße 22
51147 Köln
02203/989898-0
info@bplan-solutions.de
http://www.bplan-solutions.de