Das Seminar zum Buch: Das Anti-Stress-Training für Assistenzen

DIE MAC, Marit Zenk, bietet nun auch ein Seminar zu ihrem Buch an, damit Assistenzen in stressigen Zeiten einen kühlen Kopf bewahren

Das Seminar zum Buch: Das Anti-Stress-Training für Assistenzen

Das neue Seminar von Management Assistants’ Consultant Marit Zenk im Aspira

Der Job der Assistenz ist herausfordernd – keine Frage. Und die zunehmende Digitalisierung bringt ihre ganz eigenen Anforderungen mit sich. Während die Assistenz mehrere „Bälle“ gleichzeitig in der Luft hat, muss sie immer den Überblick und einen kühlen Kopf bewahren. „Genau das ist nicht immer einfach und verlangt einer Assistenz viel ab“, weiß
Management Assistants“ Consultant Marit Zenk, früher bekannt als Deutschlands 1. Secretary Coach. Jetzt hat sie – passend zu ihrem jüngst veröffentlichten Buch „Der Anti-Stress-Trainer für Assistenzen – Mit Souveränität und Gelassenheit das Sekretariat meistern“ das Seminar dazu entwickelt.

„Eine Assistenz sollte ihren Job lieben und es auch mögen, anderen zu dienen“, erklärt Zenk, die selbst im Alter von 24 Jahren zur Chefsekretärin wurde. Ihre Sekretariatserfahrung allein als Angestellte umfasst 18 Jahre, von denen sie zwölf Jahre auf Vorstandsebene verbracht hat. „Nur weil der Stresspegel steigt, darf man den Überblick nicht verlieren.“ Wie man weiterhin professionell agiert und dabei einen kühlen Kopf bewahrt, das zeigt DIE MAC im Seminar. „Es ist genau darauf ausgerichtet, eine gute Strategie zu entwickeln, um den Herausforderungen gesund begegnen zu können.“

Das Seminar orientiert sich an den Inhalten des Buchs. So geht es inhaltlich um die Rolle der Assistenz, ihr Dilemma, ihre Stressoren im Alltag sowie um die weitgehend noch vorherrschenden Illusionen im Sekretariat. Darüber hinaus werden Übungen zum Umgang mit Stress sowie praktische Tipps zum Selbst-Management vermittelt. So sollen die Teilnehmer nicht nur ihr Stresslevel reduzieren, sondern auch ihre Effizienz steigern können. Es geht darum, die Kreativität zu befeuern, um die Leistungsfähigkeit zu erhöhen. Das stärkt die Assistenz nicht nur in ihrer Rolle, sondern fördert auch ihre Resilienz.

Wo könnte man ein Anti-Stress-Training besser veranstalten als in einer Wellness-Oase. Marit Zenk hat sich dafür den Hamburger Premium-Club ASPRIA auf der Uhlenhorst ausgesucht. Neben all den Antreibern, lernen die Seminarteilnehmer hier auch ihre Erlauber kennen. Das Seminar findet am 01.12.2018 in entspannter Atmosphäre statt. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt. Frühbucher erhalten das Buch kostenfrei dazu.

Nähere Informationen und Buchung unter: www.marit-zenk.com/das-anti-stress-training-fuer-assistenzen

Mehr zu Marit Zenk, DIE MAC – MANAGEMENT ASSISTANTS“ CONSULTANT finden Sie unter: www.marit-zenk.com

Marit Zenk, DIE MAC – MANAGEMENT ASSISTANTS“ CONSULTANT- bisher bekannt als Deutschlands 1. Secretary Coach sowie als Erfolgsteamtrainer, ist seit 2008 Unternehmerin. Jahrelang war sie selbst Assistentin auf Top Level in verschiedenen Unternehmen unterschiedlicher Größen und Branchen an verschiedenen Standorten. Heute ist sie Beraterin für Chefs und Sparringspartnerin für Assistenzen.
Sie weiß, was ein Chef sich wünscht und ebenso, was die Assistenz heute leisten muss: In Zeiten von Digitalisierung ist Anpassungsfähigkeit unumgänglich, Resilienz notwendig und Empathie wichtiger denn je. In ihrer Arbeit setzt Marit Zenk auf Loyalität, Professionalität und Verbindlichkeit. Ihr Ziel: Aus Chef & Assistenz ein Erfolgsteam zu machen. Für High Performance im Office.

Kontakt
DIE MAC – MANAGEMENT ASSISTANTS\\\‘ CONSULTANT
Marit Zenk
Marienthaler Str. 52 d
20535 Hamburg
+49 40 32533552
mail@marit-zenk.com
https://www.marit-zenk.com

Neu und einzigartig in Deutschland: Cockpit-Training für Chefs und Assistenzen

DIE MAC, Marit Zenk, bietet jetzt zwei ganz besondere Trainings-Formate an – speziell für Chef & Assistenz sowie für eine Kleingruppe von Assistenzen

Neu und einzigartig in Deutschland: Cockpit-Training für Chefs und Assistenzen

Marit Zenk im Flugsimulator ihrer neuen Trainingsformate für Chefs und Assistenzen

Einmal das eigene Stresslevel aus der Vogelperspektive erforschen und einen stimmigen Umgang mit stressigen Situationen kennenlernen – das bieten die beiden neuen Trainingsformate von Management Assistants“ Consultant Marit Zenk: Das „Cockpit-Training für Chef & Assistenz“ sowie das Gruppentraining „Die Assistenz im Cockpit“. Anmeldungen für September bis November 2018 werden jetzt entgegengenommen.

„Als die rechte Hand ihres Chefs haben Assistenzen viele „Knöpfe“ zu drücken und viele „Hebel“ zu bedienen“, weiß Zenk, die diese außergewöhnlichen Trainings gemeinsam mit Pilot Thomas Fengler in einem Flugsimulator durchführt. „Die Chefs tragen die Verantwortung für ihre „Passagiere“ im Unternehmen. Um ihrer Führungsrolle gerecht zu werden, sind sie auf professionelle Unterstützung angewiesen, damit auch Zeit für strategische Themen bleibt.“ So müssen beide einen kühlen Kopf behalten.

Ähnlich geht es Piloten, die jeden Tag aufs Neue ihr Können und ihre Fähigkeit zur Resilienz unter Beweis stellen müssen. An ihnen hängt direkt das Leben vieler Hundert Menschen. „Und hier liegt die Analogie zum Unternehmen: Es wird oft verkannt, dass dort ebenso viele Menschen von dem Können der Führungskraft abhängig sind. Leistet diese nicht entsprechend ihrer Funktion, hat das dort genauso Konsequenzen – wenn meist etwas zeitverzögert“, erklärt die Management Assistants“ Consultant weiter.

Um die Resilienz des Einzelnen zu fördern, hat sich DIE MAC für dieses ultimative Training entschieden. Beide Formate finden im professionellen, originalgetreuen Airline-Simulator des meistgebauten Flugzeugs der Welt statt. Im Cockpit werden effektive Kommunikation, adäquates Führen, richtiges Entscheiden sowie der Umgang mit Fehlern und insbesondere mit Stress trainiert. Nach einem kurzen Briefing wird in wechselnden Rollen geflogen und es werden verschiedene Szenarien simuliert. Nach und nach kommen die Protagonisten hinter das Geheimnis des in der Luftfahrt verwendeten CRM (Crew Ressource Management), welches das optimale Zusammenspiel zwischen Kapitän und seinem ersten Offizier ermöglicht.

„Die Erkenntnisse, die während des Fluges entstehen, betrachten wir gemeinsam im sogenannten Debriefing“, hebt Zenk hervor. „Nach jeder Mission erfolgt der Transfer in den Alltag. Der Mehrwert besteht darin, dass durch diesen markanten Perspektivwechsel innerhalb kürzester Zeit das Rollenverständnis in das Unterbewusstsein befördert wird und die damit verbundenen beruflichen Anforderungen zutage getragen werden.

„Effektivität und Nachhaltigkeit mit einem besonderen Erlebnis zu verbinden waren uns bei der Konzeption sehr wichtig. Zudem sind wir stolz, dass es so etwas noch nicht auf dem Markt gibt.“

Zwei Termine halten die Unternehmerin und der Pilot für 2018 bereit: Am 05.10. und 02.11. kann sich jeweils ein Duo für das „Cockpit-Training Chef & Assistenz“ anmelden.

Wer allein oder mit einer Gleichgesinnten kommen möchte, der meldet sich zum offenen Training „Die Assistenz im Cockpit“ an, welches für sechs Assistenzen konzipiert wurde. Da auch hier die Teilnehmer in wechselnden Rollen fliegen und sowohl das Briefing als auch das Debriefing ein essenzieller Bestandteil des Trainings ist, dauert dieses Format zwei Tage und ist für den 24. und 25.09.2018 terminiert.

Beide Trainings finden in Hamburg statt. Nähere Informationen sowie Anmeldungen unter:
www.marit-zenk.com/cockpit

Mehr zu Marit Zenk, DIE MAC – MANAGEMENT ASSISTANTS“ CONSULTANT finden Sie unter: www.marit-zenk.com

Marit Zenk, DIE MAC – MANAGEMENT ASSISTANTS“ CONSULTANT- bisher bekannt als Deutschlands 1. Secretary Coach sowie als Erfolgsteamtrainer, ist seit 2008 Unternehmerin. Jahrelang war sie selbst Assistentin auf Top Level in verschiedenen Unternehmen unterschiedlicher Größen und Branchen an verschiedenen Standorten. Heute ist sie Beraterin für Chefs und Sparringspartnerin für Assistenzen.
Sie weiß, was ein Chef sich wünscht und ebenso, was die Assistenz heute leisten muss: In Zeiten von Digitalisierung ist Anpassungsfähigkeit unumgänglich, Resilienz notwendig und Empathie wichtiger denn je. In ihrer Arbeit setzt Marit Zenk auf Loyalität, Professionalität und Verbindlichkeit. Ihr Ziel: Aus Chef & Assistenz ein Erfolgsteam zu machen. Für High Performance im Office.

Kontakt
DIE MAC – MANAGEMENT ASSISTANTS\‘ CONSULTANT
Marit Zenk
Marienthaler Str. 52 d
20535 Hamburg
+49 40 32533552
mail@marit-zenk.com
https://www.marit-zenk.com

Neu: Der Anti-Stress-Trainer für Assistenzen

Mehr Souveränität und Gelassenheit im Sekretariat verspricht das neue Buch von Management Assistants“ Consultant Marit Zenk – jetzt erhältlich

Neu: Der Anti-Stress-Trainer für Assistenzen

Marit Zenk mit ihrem neuen Buch: ‚Der Anti-Stress-Trainer für Assistenzen‘

All die Jahre war sie bekannt als Deutschlands 1. Secretary Coach. Im zehnten Jahr ihres Unternehmertums ist Marit Zenk jetzt DIE MAC – Management Assistants“ Consultant. Sie berät Chefs und begleitet Assistenzen als Sparringspartnerin in ihrem Beruf. Viele Jahre war sie selbst Assistentin und hat mit dem Blick von außen ein neues Buch herausgebracht, welches für Assistenzen ein wertvoller Begleiter ist. „Der Anti-Stress-Trainer für Assistenzen“ ist jetzt im Handel erhältlich.

„Eine Assistenz hat mehrere Rollen inne und gleichzeitig sehr viele Bälle in der Luft, die jongliert werden müssen“, weiß die Wahl-Hamburgerin aus eigener Erfahrung. In ihrem neuen Werk geht sie auf den stressigen Alltag ein und bietet Lösungsmöglichkeiten für herausfordernde Situationen. Vollgepackt mit Haltungs- und Denkansätzen sowie mit vielen Tipps ist dieses Buch ein wertvoller Begleiter, der in keinem Vorzimmer fehlen sollte. Denn: „Assistenz zu sein ist ein toller Job. Und wichtig dazu. Nur sollte der Spaß daran nicht verloren gehen“, so Zenk – daher spricht sie im Buch auch über die Erwartungen und Ansprüche.

Die gebürtige Braunschweigerin hat sich auf die Fahne geschrieben, die Assistenz zu stärken. „In ihrem Job bleibt es nicht aus, dass man sich überfordert und gestresst fühlt. Da ist es nicht immer einfach, die Contenance zu bewahren. Mein Buch soll Assistenzen helfen, gar nicht erst in eine Imbalance zu kommen“, erklärt Zenk weiter und hebt zusammenfassend hervor: „Mit diesem Buch möchte ich den Assistenzen im Drehkreuz Sekretariat dazu verhelfen, mit Souveränität und Gelassenheit zu glänzen. Nicht nur, damit sie einen guten Job machen, sondern vor allem, damit sie gesund bleiben. Resilienz ist das Stichwort.“

„Der Anti-Stress-Trainer für Assistenzen – Mit Souveränität und Gelassenheit das Sekretariat meistern“ ist nun im Handel erhältlich.

Nähere Informationen zu Marit Zenk, DIE MAC – MANAGEMENT ASSISTANTS“ CONSULTANT finden Sie unter: www.marit-zenk.com

Marit Zenk, DIE MAC – MANAGEMENT ASSISTANTS‘ CONSULTANT- bisher bekannt als Deutschlands 1. Secretary Coach sowie als Erfolgsteamtrainer, ist seit 2008 Unternehmerin. Jahrelang war sie selbst Assistentin auf Top Level in verschiedenen Unternehmen unterschiedlicher Größen und Branchen an verschiedenen Standorten. Heute ist sie Beraterin für Chefs und Sparringspartnerin für Assistenzen.
Sie weiß, was ein Chef sich wünscht und ebenso, was die Assistenz heute leisten muss: In Zeiten von Digitalisierung ist Anpassungsfähigkeit unumgänglich, Resilienz notwendig und Empathie wichtiger denn je. In ihrer Arbeit setzt Marit Zenk auf Loyalität, Professionalität und Verbindlichkeit. Ihr Ziel: Aus Chef & Assistenz ein Erfolgsteam zu machen.

Kontakt
DIE MAC – MANAGEMENT ASSISTANTS‘ CONSULTANT
Marit Zenk
Marienthaler Str. 52 d
20535 Hamburg
+49 40 32533552
mail@marit-zenk.com
https://www.marit-zenk.com

Wenn Chefs ihre „rechte Hand“ verlieren

Wenn die Assistenz geht, verliert ein Chef seine rechte Hand. Was jetzt zu tun ist, weiß Management Assistants“ Consultant Marit Zenk

Wenn Chefs ihre "rechte Hand" verlieren

Wenn Chefs ihre rechte Hand verlieren, weiß Marit Zenk, was zu tun ist.

„Ob es nun gesundheitliche, interpersonelle, finanzielle oder Beweggründe ganz anderer Art gibt – für den Chef ist es nie leicht, seine rechte Hand zu verlieren“, weiß Marit Zenk, die selbst langjährig als Vorstandsassistentin tätig war und heute ihr Wissen und ihre Begeisterung weitergibt, damit aus Assistenzen „Top-Assistenzen“ werden. Wenn Assistenzen gehen, sind Chefs mit der Herausforderung konfrontiert, adäquat und meist sehr zeitnah für Ersatz zu sorgen.

„Als vielbeschäftigter Manager kann ein Chef auf die Unterstützung seiner Assistenz nur schwer verzichten“, führt Zenk aus. Ein Chef hat ein Unternehmen zu leiten, Menschen zu führen, Strategien zu entwickeln und Entscheidungen zu treffen. „Dafür braucht man fähiges Personal um sich herum. Dabei nimmt die Assistenz eine besondere Rolle ein; sie vereint es im besten Fall, Spezialistin auf ihrem Gebiet des Office Managements und Generalistin bei vielen anderen Themen zu sein“, so Zenk weiter, die als Consultant, Sparringspartner und Brückenbauerin Chef und Assistenz dabei unterstützt, ein erstklassiges Team zu werden.

In ihrer Arbeit bekommt sie von Managern immer wieder das Leid geklagt, wie schwierig es heutzutage sei, eine Top-Assistenz zu bekommen. „Das Problem: Nur wenige bieten ein stimmiges Gesamtpaket“, hebt die Management Assistants“ Consultant hervor. Mit Consulting, Coaching on the Job und ihrem Onboarding-Angebot kann Marit Zenk bei der Suche und der Einarbeitung einer neuen Assistenz unterstützen. Bei ihr steht im Fokus, Chef und Assistenz zu einem Erfolgsteam werden zu lassen, das sich blind versteht.

Die Expertin für Assistenzen ist der Ansicht, dass nicht nur ein professioneller und loyaler Sparringspartner von extern bei diesem Prozess helfen kann, auch der Chef selbst könne einiges zum Aufbau seiner Top-Assistenz beitragen. „Mit gezielten Fragestellungen kann unter anderem herausgefunden werden, welche Stärken die Assistenz hat, auf welche Erfahrungen sie in ihrer Funktion zurückgreifen kann und was sie persönlich anstrebt. Dieses Wissen gewinnbringend eingesetzt, lässt die Assistenz in ihrer Persönlichkeit und Rolle als wichtigste Vertraute des Chefs wachsen“, erklärt Zenk abschließend.

Informationen zu Marit Zenk, DIE MAC – MANAGEMENT ASSISTANTS“ CONSULTANT – und ihrem Portfolio finden Sie unter: www.marit-zenk.com

Marit Zenk, DIE MAC – MANAGEMENT ASSISTANTS‘ CONSULTANT- bisher bekannt als Deutschlands 1. Secretary Coach sowie als Erfolgsteamtrainer, ist seit 2008 Unternehmerin. Jahrelang war sie selbst Assistentin auf Top Level in verschiedenen Unternehmen unterschiedlicher Größen und Branchen an verschiedenen Standorten. Heute ist sie Beraterin für Chefs und Sparringspartnerin für Assistenzen.
Sie weiß, was ein Chef sich wünscht und ebenso, was die Assistenz heute leisten muss: In Zeiten von Digitalisierung ist Anpassungsfähigkeit unumgänglich, Resilienz notwendig und Empathie wichtiger denn je. In ihrer Arbeit setzt Marit Zenk auf Loyalität, Professionalität und Verbindlichkeit. Ihr Ziel: Aus Chef & Assistenz ein Erfolgsteam zu machen.

Kontakt
DIE MAC – MANAGEMENT ASSISTANTS\‘ CONSULTANT
Marit Zenk
Marienthaler Str. 52 d
20535 Hamburg
+49 40 32533552
mail@marit-zenk.com
https://www.marit-zenk.com

Hat der Beruf der Sekretärin noch Zukunft?

Management Assistants‘ Consultant Marit Zenk über den Einfluss technologischer Veränderungen und die Folge für Assistenzen

Hat der Beruf der Sekretärin noch Zukunft?

Marit Zenk über die Zukunft der Assistenz

Besucher empfangen, Termine des Chefs koordinieren, Geschäftsreisen planen und vorbereiten, Unterlagen zusammenstellen – der Beruf der Sekretärin oder Assistenz ist ebenso umfangreich wie anspruchsvoll. Doch auch hier hält die technische Entwicklung immer mehr Einzug und scheint der Assistenz den Job streitig zu machen. Was ist dran an der Zukunft des Assistenz-Berufs? Marit Zenk, Management Assistants‘ Consultant und ehemalige langjährige Vorstandsassistentin, beleuchtet die aktuelle Situation.

Die Zukunft des Assistenz-Berufs scheint unsicher: Es gibt immer mehr digitale Veränderungen, die schon heute Teilbereiche von Aufgaben betreffen, die eine Assistenz ausführt. In Hotels beispielsweise werden Gäste schon von einem Roboter begrüßt, ein Kollege – ebenfalls ein Roboter – nimmt das Gepäck entgegen und verstaut es ganz pragmatisch. Auch den Zimmer-Service übernimmt längst ein freundlich umherrollender Roboter, der nicht nur die Grußformeln drauf hat, sondern darüber hinaus gleich die Zufriedenheit abfragt Solche Hotels sind im Kommen. Hier ist die Assistenz an der Rezeption mittlerweile überflüssig.

Doch auch mit Blick zurück ist es noch gar nicht lange her, dass man beispielsweise echte Menschen in der Telefonleitung hatte, wenn man verbunden werden wollte. Geld konnte nur überwiesen werden, wenn man handschriftlich einen Überweisungsschein ausgefüllt und ihn bei der Bank abgegeben hat. Heute geht das binnen weniger Sekunden dank dem Onlinebanking. Auch zum Einkaufen ist man in ein Geschäft gegangen und hat die Dinge angefasst, aus- oder anprobiert, während man heute online bestellt und alles nach Hause geliefert bekommt. „Den technischen Fortschritt sollte man nicht als Gefahr sehen, sondern als Unterstützung im beruflichen und privaten Alltag“, findet Marit Zenk. „Auch Assistenzen können und müssen sich diese Veränderungen zunutze machen, um der steigenden Komplexität und der Menge der Aufgaben gerecht werden zu können.“

Dass der Druck auf die Assistenz in den Jahren immer weiter gestiegen ist, lässt sich nicht von der Hand weisen, doch Zenk sieht die zunehmende Digitalisierung eher als Chance denn als Gefahr. „Aus meiner Sicht sind technische Hilfsmittel eine willkommene Unterstützung für eine Assistenz, denn durch sie erfährt auch die Managerin des Managers Entlastung.“

Die Management Assistants‘ Consultant sieht den Beruf der Sekretärin in Zukunft nicht als gefährdet und erklärt: „Die Assistenz ist ein wichtiges Bindeglied zwischen Chef und Mitarbeitern. Darüber hinaus ist Einfühlungsvermögen nicht wirklich programmierbar. Das sehen wir an Alexa und ihren „Freundinnen“ – schon bei der zweiten Fragenebene verlieren die „Damen“ den Anschluss. Zusammenhänge zu erkennen, vorausschauend zu denken, und dabei unternehmensübergreifend zu kommunizieren – dazu braucht es einen Person aus Fleisch und Blut“, schließt Zenk und hebt zusätzlich hervor, was alle Assistenzen beherzigen sollten: „Binden Sie die technischen Möglichkeiten mit ein und ziehen Sie immer wieder Ihr Ass aus dem Ärmel – Ihre Empathie. Ihr Chef soll Sie weiterhin als seine rechte Hand spüren und wahrnehmen, dass Sie ein Leistungsträger des Unternehmens sind. Die Assistenz ist noch lange nicht obsolet.“

Informationen zu Marit Zenk, DIE MAC – MANAGEMENT ASSISTANTS‘ CONSULTANT – finden Sie unter: www.marit-zenk.com

Marit Zenk, DIE MAC – MANAGEMENT ASSISTANTS‘ CONSULTANT- bisher bekannt als Deutschlands 1. Secretary Coach sowie als Erfolgsteamtrainer, ist seit 2008 Unternehmerin. Jahrelang war sie selbst Assistentin auf Top Level in verschiedenen Unternehmen unterschiedlicher Größen und Branchen an verschiedenen Standorten. Heute ist sie Beraterin für Chefs und Sparringspartnerin für Assistenzen.
Sie weiß, was ein Chef sich wünscht und ebenso, was die Assistenz heute leisten muss: In Zeiten von Digitalisierung ist Anpassungsfähigkeit unumgänglich, Resilienz notwendig und Empathie wichtiger denn je. In ihrer Arbeit setzt Marit Zenk auf Loyalität, Professionalität und Verbindlichkeit. Ihr Ziel: Aus Chef & Assistenz ein Erfolgsteam zu machen.

Kontakt
DIE MAC – MANAGEMENT ASSISTANTS‘ CONSULTANT
Marit Zenk
Marienthaler Str. 52 d
20535 Hamburg
+49 40 32533552
mail@marit-zenk.com
https://www.marit-zenk.com

Schauspiel Chefetage – wie Katz‘ und Maus

Was es braucht, damit echte Kommunikation zwischen Chef und Assistenz den entscheidenden Mehrwert bringt, weiß Management Assistants‘ Consultant Marit Zenk

Schauspiel Chefetage - wie Katz

Marit Zenk unterstützt das Erfolgsteam Chef & Assistenz

Es gleicht einem Theaterstück, was sich jeden Tag in den Chefetagen abspielt, obwohl es für die Assistenz einen extremen Kraftakt bedeutet: Das Katz-und Mausspiel von Assistenz und Chef. „Ich erlebe es fast überall, dass Kommunikation zwischen Chef und Assistenz zwischen Tür und Angel stattfindet“, berichtet Management Assistants‘ Consultant Marit Zenk und spricht damit ein Thema an, das viele Assistenzen aus ihrer täglichen Arbeit kennen. „Damit die Sekretärin jedoch einen guten Job machen kann, braucht es echte Kommunikation!“

Auf der einen Seite erwarten Chefs exzellente Arbeit. Auf der anderen Seite bekommt die Assistenz nicht alle notwendigen Informationen, die sie jedoch unbedingt benötigt, um Zusammenhänge erkennen und nutzen zu können. „Weiterhin ist es auch ein Unterschied, ob Unterlagen lediglich für „seine Aktentasche‘ erstellt werden sollen oder ob sie einer wichtigen Präsentation dienen“, erklärt Zenk, die selbst viele Jahre lang Assistenz auf Top-Level in unterschiedlichen Unternehmen war.

Was braucht es nun, damit Chef und Assistenz optimal arbeiten können? „Aus meiner Erfahrung ist es unabdingbar, dass sich beide regelmäßig zusammensetzen, um Informationen auszutauschen“, erklärt die Management Assistants‘ Consultant. „Solche Besprechungen dienen nicht nur dazu, dass die Assistenz Informationen und Aufgaben von ihrem Chef erhält, sondern auch dazu, dass sie ein Stimmungsbild abgeben kann. Damit fungiert sie als Bindeglied zwischen Chef und Mitarbeiter“, hebt Zenk hervor. Auf diese Weise können Unstimmigkeiten aufgeklärt oder mögliche Konflikte vermieden werden.

Als Management Assistants‘ Consultant unterstützt Zenk Chef und Assistenz dabei, ihre Zusammenarbeit zu perfektionieren.

In ihrer eigenen Zeit als Vorstandsassistenz hat sich die Management Assistants‘ Consultant selbst Tricks einfallen lassen, um ihren Chef sprichwörtlich zu fassen zu bekommen. Wie es gelingen kann, dass beide Seiten diese wichtige Zeit für echte Kommunikation in den oft stressigen Alltag einbinden können, gibt Marit Zenk seit vielen Jahren weiter. „Chef und Assistenz sind nur dann ein Erfolgsteam, wenn sie permanent interagieren“, sagt Marit Zenk abschließend.

Mehr Informationen und Kontakt zu Marit Zenk, DIE MAC – MANAGEMENT ASSISTANTS‘ CONSULTANT – finden Sie unter: www.marit-zenk.com

Marit Zenk, DIE MAC – MANAGEMENT ASSISTANTS‘ CONSULTANT- bisher bekannt als Deutschlands 1. Secretary Coach sowie als Erfolgsteamtrainer, ist seit 2008 Unternehmerin. Jahrelang war sie selbst Assistentin auf Top Level in verschiedenen Unternehmen unterschiedlicher Größen und Branchen an verschiedenen Standorten. Heute ist sie Beraterin für Chefs und Sparringspartnerin für Assistenzen.
Sie weiß, was ein Chef sich wünscht und ebenso, was die Assistenz heute leisten muss: In Zeiten von Digitalisierung ist Anpassungsfähigkeit unumgänglich, Resilienz notwendig und Empathie wichtiger denn je. In ihrer Arbeit setzt Marit Zenk auf Loyalität, Professionalität und Verbindlichkeit. Ihr Ziel: Aus Chef & Assistenz ein Erfolgsteam zu machen.

Kontakt
Marit Zenk: DIE MAC – MANAGEMENT ASSISTANTS\‘ CONSULTANT
Marit Zenk
Marienthaler Str. 52 d
20535 Hamburg
+49 40 32533552
mail@marit-zenk.com
https://www.marit-zenk.com

Professionelle Weiterbildung für Assistenzkräfte und Office Manager

Der 63.OFFICE Kongress bietet ein individuelles Kongressprogramm, Vorträge und spannende Workshops, sowie ein TOP-Trainerteam um Regina Först und ein attraktives Rahmenprogramm im schönen Bonn.

BildVeranstaltung: 63.OFFICE Kongress
Datum: 28.+29.04.2016, 09.30 – c.a. 17.00 Uhr
Location: Hilton Hotel Bonn

//www.office-seminare.de//www.office-kongress.de

Der OFFICE Kongress, im Programm des Seminaranbieters OFFICE Seminare, zieht seit über 20 Jahren Assistenzkräfte und Sekretärinnen aus ganz Deutschland an die attraktivsten Standorte und Hotels. Der Kongress vereint professionelle Weiterbildung und ein attraktives Rahmenprogramm für ein erfolgreiches Lehren und Lernen. Hier werden die aktuellen und brennenden Themen der Zielgruppe besprochen, es werden bewährte Handlungsempfehlungen und entsprechende Lösungsvorschläge unterbreitet.

Mit einer zukunftsorientierten Einstellung machen wir Sekretärinnen, Assistenzkräfte und Office-Manager fit für die Herausforderungen der Zukunft und helfen dabei, das persönliche und berufliche Profil den heutigen und zukünftigen Anforderungen entsprechend zu gestalten.

Mit TOP Trainern wie Regina Först (bekannt als Autorin und Coach), Edith Rohrmoser und Markus Jotzo, sowie dem individuellen Aufbau des Kongressprogrammes bietet der OFFICE Kongress die ideale Weiterbildungsplattform für Assistenzkräfte und Office-Manager, die in selbst gewählten Workshops den Kontakt mit ihresgleichen suchen und neue Erfahrungen sammeln möchten. Der Kongress ist deutschlandweit bekannt und liefert Jahr für Jahr einen intensiven Praxisnutzen.

Über:

OFFICE Seminare
Frau Rabea Hennigs
Theodor-Heuss-Str. 2-4
53177 Bonn
Deutschland

fon ..: 0228 8205 7066
web ..: http://www.experience-office-de
email : rabeahennigs@office-seminare.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage www.experience-office.de auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

OFFICE Seminare
Frau Rabea Hennigs
Theodor-Heuss-Str. 2-4
53177 Bonn

fon ..: 0228 8205 7066
web ..: http://www.office-kongress.de
email : rabeahennigs@office-seminare.de