„Krähenschrei – Die Geschichte von Ikkyu“ von Reinhard Febel

"Krähenschrei - Die Geschichte von Ikkyu" von Reinhard Febel

Ein Lebensweg, der sich allen Bereiche menschlicher Erfahrung furchtlos stellt.

IM SCHOCKIERENDEN FREIHEIT ERFAHREN

Die Essenz vom Zen erfahren – ein Unterfangen, das dem Verstand versperrt bleibt. Umso erfrischender ist der Zugang des biografischen Romans Krähenschrei, den Reinhard Febel gewählt hat, um das Leben von Ikkyu Sojun (1394 – 1481) zu skizzieren. In seiner Heimat ist der Zen-Mönch und uneheliche Sohn des Kaisers eine Legende, die in der Pop-Kultur vielfach aufgegriffen wird. Was macht den Dichter, Tuschemaler und Baumeister, der bei einem Krähenschrei über dem Biwa-See das Erwachen erfuhr, so geheimnisvoll? Das außergewöhnliche Universalgenie scherte sich nicht um Konventionen, er war einer der wenigen Zenpriester, die sagten, dass ihre Erleuchtung durch den Umgang mit Frauen vertieft worden sei. Ikkyus Name ist in Japan mit einem umfassenden kulturellen Aufbruch verbunden. Er prangerte furchtlos die Überheblichkeit von Adel und Klöstern an. Nach den Wirren der Onin-Kriege, während derer Kyoto in Schutt und Asche gelegt wurde, wirkte er beim Wiederaufbau der gewaltigen Tempelanlage des Daitokuji, die noch heute steht, mit, ehe ihn eine späte Liebe zur blinden Sängerin Mori veranlasste, berührende Gedichte zu verfassen. Der Krähenschrei lässt das Schockierende des ursprünglichen Zen wieder aufleben: Ein Buch, das die Falle andächtigen Gedenkens umgeht und damit aus der Herde esoterischer Betrachtungen wie ein schwarzes Schaf heraussticht. Ikkyu als Außenseiter und Desperado, der limitierende Denkgewohnheiten sprengt, bietet einen packenden roten Faden, der die wichtigsten Lehren der zen-buddhistischen Philosophie verständlich macht.

Reinhard Febel
Krähenschrei – Die Geschichte von Ikkyu

Hardcover | ISBN 978-3-96240-178-8 | € 24,99
Paperback | ISBN 978-3-96240-177-1 | € 17,99
e-Book | ISBN 978-3-96240-179-5 | € 12,99

471 Seiten

Über den Autor:
Reinhard Febel, geboren 1952, lehrt Komposition am Mozarteum in Salzburg. Er ist Stipendiat der Villa Massimo in Rom und Träger des Beethoven-Preises der Stadt Bonn, hat für Musiktheater, Orchester und andere Besetzungen komponiert sowie Libretti, Hörspiele, Geschichten und Romane geschrieben, darunter die Opern Nacht mit Gästen nach Peter Weiss, Morels Erfindung nach Adolfo Bioy Casares und die Trilogie Morde in Bildern nach eigenen Libretti sowie die Romane Die alten Samurai (ein Kriminalroman) und Klang des Verbotenen (eine biografische Fantasie über den Komponisten Domenico Scarlatti), die Kurzgeschichtensammlung Giftiger Fisch und anderes mehr. Febel hat zwei Töchter und lebt bei Salzburg
und in Berlin.

tao.de ist das Selfpublishing-Portal, das AutorInnen mit den Themengebieten Neues Bewusstsein, Ganzheitliche Gesundheit und Spiritualität bei allen Schritten von der Idee über die Produktion von Büchern und ebooks bis zu ihrer Vermarktung begleitet. tao.de ist ein Selfpublishing-Portal der Kamphausen Media GmbH.

* Die Kamphausen Media GmbH mit den Verlagen J.Kamphausen, Aurum, Fischer & Gann, Theseus, Lüchow, LebensBaum und der Tao Cinemathek sowie den Selfpublishing Portalen tao.de und Meine Geschichte wurde 1983 in Bielefeld gegründet. Das Lieferprogramm umfasst mehr als 1.000 Titel aus den Themenbereichen ganzheitliche Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung und Wirtschaft. Einzelne Titel erreichen Auflagen in Millionenhöhe.

Firmenkontakt
tao.de
Kim Walla
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 13
0521-560 52 29
info@tao.de
http://www.tao.de

Pressekontakt
Kamphausen Media GmbH
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 232
0521-560 52 29
julia.meier@kamphausen.media
http://www.kamphausen.media

Buddhistische Heilmethoden im Fokus

Buddhistische Heilmethoden im Fokus

Bisher wurde der Buddhismus als Religion mit Schwerpunkt auf Meditationen angesehen. Der esoterische oder tantrische Buddhismus fasst sich mit seinen Meditationen und Ritualen der Heilung jedoch vielmehr als spiritueller Weg der persönlichen Entwicklung und Selbstheilung auf. In seinem beim GRIN Verlag erschienenen Buch „Die Siddham in der japanischen Kunst in Ritualen der Heilung“ öffnet Dr. Mark Hosak den Blick auf über 2500 Jahre alte Heilweisen, die dennoch nichts an ihrer Aktualität verloren haben.

In Japan sind die Methoden der buddhistischen Heilkunst mit den Siddham in Meditationen und Ritualen bis auf den heutigen Tag lebendig geblieben. Siddham sind die Zeichen für Keimsilben aus den indischen Brahmi-Schriften, die besonders in den esoterischen beziehungsweise tantrischen Schulen des japanischen Buddhismus Verwendung finden. Die Publikation „Die Siddham in der japanischen Kunst in Ritualen der Heilung“ zeigt anhand von Artefakten, wo die Siddham für Rituale der Heilung verwendet wurden und in den Tempeln bis heute angetroffen werden.

Öffnung eines völlig neuen Wissensbereichs zum Buddhismus

Als letzte Station der Seidenstraße hat Japan etliche Kulturgüter übernommen, adaptiert und verfeinert. Allerdings ist es für Menschen im Westen schwierig, sich Wissen über diese Rituale anzueignen. Deshalb hat Dr. Mark Hosak es sich zur Aufgabe gemacht, diesen bisher unbekannten Bereich für ein breites Publikum zu öffnen. Nur Wenigen ist hierzulande bewusst, dass die japanische Heilmethode Reiki im frühen zwanzigsten Jahrhundert von Mikao Usui auf der Basis der buddhistischen Heilweisen mit Mantras und Siddham begründet wurde. Die Publikation „Die Siddham in der japanischen Kunst in Ritualen der Heilung“ richtet sich sowohl an Reiki-Praktizierende sowie Praktizierende des Buddhismus als auch an Kenner der ostasiatischen Kunst und Geschichte. Darüber hinaus gibt sie wertvolle Impulse für Psychologen, Therapeuten und Menschen, die sich mit Sterbebegleitung und Trauerbewältigung beschäftigen.

Über den Autor

Dr. Mark Hosak lebte für mehrere Jahre zur Erforschung östlicher Heilweisen mit buddhistischer Herkunft in Japan. Er lernte bei den Meistern mehrerer buddhistischer Schulen des Shingon, Tendai und Zen. Ergänzend zum traditionellen Usui Reiki begründete Dr. Mark Hosak 2005 den Stil Shingon Reiki mit dem Fokus auf Reiki, Meditation und buddhistischer Heilkunst. Er ist Autor mehrerer Fachpublikationen und promovierte 2015 in Ostasiatischer Kunstgeschichte. Nähere Informationen unter www.markhosak.com und www.shingon-institut.com.

Das Buch ist im Februar 2018 im GRIN Verlag erschienen (ISBN: 978-3-668-63296-7).

Direktlink zur Veröffentlichung: www.grin.com/document/386142

Kostenlose Rezensionsexemplare sind direkt über den Verlag unter presse@grin.com zu beziehen.

Der GRIN Verlag publiziert seit 1998 akademische eBooks und Bücher. Wir veröffentlichen alle wissenschaftlichen Arbeiten: Hausarbeiten, Bachelorarbeiten, Masterarbeiten, Dissertationen, Fachbücher uvm.

Kontakt
GRIN Verlag / Open Publishing GmbH
Elena Zharikova
Nymphenburger Str. 86
80636 München
+49-(0)89-550559-0
+49-(0)89-550559-10
presse@grin.com
http://www.grin.com

Zen ist für nix gut

Neuer Titel des Zen-Meisters Kodo Sawaki im Angkor Verlag erschienen

Zen ist für nix gut

(NL/6858894971) Auf seine unnachahmliche Weise erläutert der Weise Kodo Sawaki (1885-1965) den Zen-Klassiker „Shodoka“ mit Bezügen zum Alltagsleben, zu seiner eigenen bewegenden Biografie und zu historischen Ereignissen und Figuren, insbesondere den Samurai.

„Das Zen Buddhas besteht darin, die Welt mit völlig neuen Augen anzuschauen, mit der Unschuld und dem Staunen eines Kindes.“

„Zhengdao ge“ (jap. „Shodoka“) ist ein langes Gedicht, das Yongjia Xuanjue (jap. Yoka Genkaku, 665713) zugeschrieben wird und das Verhältnis von Realität zum Wesen des Menschen behandelt. Es beschreibt die tägliche Zen-Praxis, die dem Studium von heiligen Schriften vorgezogen wird.

Kodo Sawaki macht in diesem Werk auch deutlich, wie er zu seiner viel diskutierten Vergangenheit als Soldat steht:

„Während des Russisch-Japanischen Krieges haben viele Soldaten wie ich sich so verhalten, als sei der Tod nicht wichtig. Man sagte, ich hätte Courage, doch in Wirklichkeit habe ich Krieg gemacht, und der Tod war ein Teil davon. So etwas hat nichts mit Erwachen zu tun.“

„Das grundlegende Prinzip des Buddhismus ist einfach, er beantwortet die Frage: Wie können wir unser Leben für das größte Gute einsetzen? Die Absicht des Buddhismus ist, unserem Leben Sinn zu geben.“

Kodo Sawakis erhellende Kommentare beruhen auf Reden, die er 1946 hielt. Sie erscheinen zeitgleich mit dem neuen Buch des gegenwärtigen deutschen Abtes Muho von Kodos Kloster Antaiji („Ein Regentropfen kehrt ins Meer zurück“, Berlin Verlag).

Kodo Sawaki: Zen ist für nix gut. Kommentare zum Lied des Erwachens (Shodoka) von Yoka Daishi. 368 Seiten. Paperback. 19,90 . ISBN: 978-3-943839-35-7.

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Firmenkontakt
Angkor Verlag
Guido Keller
Foockenstr. 5
65933 Frankfurt

angkor_verlag@yahoo.de

Pressekontakt
Angkor Verlag
Guido Keller
Foockenstr. 5
65933 Frankfurt

angkor_verlag@yahoo.de
www.angkor-verlag.de

Gebetsfahnen – gute Wünsche und positive Energie in die Welt schicken

Gebetsfahnen - gute Wünsche und positive Energie in die Welt schicken

Auf den Berggipfeln und Pässen des Himalaya flattern sie überall im Wind. Schicken auch Sie mit Gebetsfahnen gute Wünsche und positive, heilsame Energie in die Welt. Bei uns finden Sie dazu die Gebetsfahne in der passenden Größe.

Gebetsfahnen erinnern an die Kraft unserer Gedanken. In der Vorstellung der Tibeter senden sie im Wind flatternd ohne Unterlass heilvolle Energien, Hoffnung, segensreiche Mantras und Gebete aus. Außerdem helfen sie uns, in unserem hektischen Alltag innezuhalten, uns zu besinnen und in Achtsamkeit zu üben. Seit dem 11. Jahrhundert ist diese Praxis bereits bekannt und der Dalai Lama bezeichnet sie als Bestandteil der „Wissenschaft des Geistes“.

Am besten hängt man eine Gebetsfahne an einem Vollmondtag oder bei zunehmendem Mond früh am Morgen mit einer klaren, selbstlosen Motivation und einem persönlichen Wunsch auf. So zumindest empfiehlt es der Buddhismus.

Das Ritual, eine Gebetsfahne aufzuhängen, entschleunigt und hilft dabei, sich darauf zu besinnen, was wirklich wichtig ist. Erlauben Sie sich also, inne zu halten und sich daran zu erinnern, wofür Sie dankbar sind. Eine Gebetsfahne in den Wind zu hängen wird damit zu einem meditativen Akt voller Achtsamkeit. Ihre Farben symbolisieren die fünf Elemente und sie sind geschmückt mit kraftvollen Mantras und Symbolen.
Im Buddhismus ist man sich sicher, dass die Praxis der Gebetsfahnen sowohl für den, der sie aufhängt, heilsam ist als auch für die Menschen, denen das Ritual gewidmet wird.

Bei Abaton Vibra finden Sie Gebetsfahnen in verschiedensten Größen: https://www.sound-spirit.de/shop/Dekoratives/Dekoratives-Gebetsfahnen/?count=12&first=0&page=1&ids_only=true (https://www.sound-spirit.de/shop/Dekoratives/Dekoratives-Gebetsfahnen/?count=12&first=0&page=1&ids_only=true)

Abaton Vibra bedeutet \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\“Schwingungen des Allerheiligsten\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\

Kontakt
Abaton Vibra
Frank Plate
Jahnstrasse 40
70771 Leinfelden-Echterdingen
0711-701356
info@abaton-vibra.de
http://www.sound-spirit.de

3. Tutor seiner Heiligkeit des Dalai Lama zu Gast im Gezeiten Haus Schloss Eichholz

Der Serkong Lama hält am 23. Juni 2016 einen Vortrag vor geladenen Gästen

3. Tutor seiner Heiligkeit des Dalai Lama zu Gast im Gezeiten Haus Schloss Eichholz

Gezeiten Haus Klinik Schloss Eichholz

Bonn, den 16. Juni 2016

Am 23. Juni 2016 erwartet das Gezeiten Haus Schloss Eichholz einen ganz besonderen Besuch: Serkong Rinpoche wird zu Gast sein. Er ist die Reinkarnation des Meister-Debattierpartner und 3. Tutor seiner Heiligkeit des Dalai Lama.

Sein Vortrag, der am 23.06.2016 ab 17 Uhr im Gezeiten Haus auf Schloss Eichholz stattfindet, lautet:

„Die Spirituelle Beeinflussung des tibetischen Buddhismus auf die menschlichen psychischen Aktivitäten im Alltag“.

Zahlreiche prominente Gäste haben bereits ihr Erscheinen zugesagt – neben Konrad Adenauer wird unter anderem auch der Bürgermeister der Stadt Wesseling, Erwin Esser zu Gast sein.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist nur auf persönliche Einladung möglich.

Für Presse-Vertreter besteht nach vorheriger Akkreditierung bis zum 21. Juni 2016 per E-Mail an busch@mediaforpeople.de die Möglichkeit der Teilnahme.

Dieser ist einer der zahlreichen Vorträge und Workshops, die im Gezeiten Haus Schloss Eichholz stattfinden. Vor mehr als zehn Jahren eröffneten Dr. Manfred Nelting und Elke Nelting die erste Gezeiten Haus Klinik in Bonn-Bad Godesberg, das private Fachkrankenhaus für Psychosomatische Medizin, Psychotherapie und Traditionelle Chinesische Medizin (TCM). Im Mai 2016 erweiterte die Gezeiten Haus Gruppe mit Schloss Eichholz in Wesseling bei Köln ihr Spektrum um zwei weitere Fachbereiche: Eine Traumaklinik (Kooperationsklinik des EMDR-Instituts Deutschland) sowie eine Klinik für Kinder- und Jugendpsychotherapie. Weitere Informationen: www.gezeitenhaus.de.

Das Gezeiten Haus begleitet Menschen unter anderem bei Depression, Burn-out, Tinnitus, Angst- und Panik-Störungen sowie chronischen Schmerzen und unterstützt sie dabei, neue Wege zu gehen. Der Ansatz des Gezeiten Hauses ist es, den Menschen von Herzen willkommen zu heißen und ihn in Begegnungen auf seinem Weg zu einer nachhaltigen Heilung zu begleiten. Um Symptome ganzheitlich deuten und einschätzen zu können, braucht es multiprofessionelle Kompetenzen, langjährige Erfahrung und die Kenntnis über neueste Forschungsergebnisse – hierfür steht das Gezeiten Haus. Die Symptome der Patienten dienen hierbei als Wegweiser für einen interdisziplinären und multimodalen Therapieplan.

Schloss Eichholz bietet durch seinen gründerzeitlichen Baustil und das großzügige Anwesen den passenden Rahmen, um das erfolgreiche Konzept des Gezeiten Hauses kontinuierlich weiter auszuweiten. Patienten, Besucher sowie Mitarbeiter haben vom ersten Moment an das Gefühl an diesem Ort wertschätzende Begegnungen zu erfahren und eine Zeit zu verbringen, die ihr Leben bereichern wird. Die weitläufige Parkanlage mit 119.000 Quadratmetern steht allen Gästen für Therapie- und Bewegungsangebote im Grünen sowie als Erholungs- und Rückzugsraum zur Verfügung.

Für Presse- und Interview-Anfragen wenden Sie sich bitte per E-Mail an Frau Corinna Busch, busch@mediaforpeople.de

Das Gezeiten Haus begleitet Menschen unter anderem bei Depression, Burn-out, Tinnitus, Angst- und Panik-Störungen sowie chronischen Schmerzen und unterstützt sie dabei, neue Wege zu gehen. Der Ansatz des Gezeiten Hauses ist es, den Menschen von Herzen willkommen zu heißen und ihn in Begegnungen auf seinem Weg zu einer nachhaltigen Heilung zu begleiten. Um Symptome ganzheitlich deuten und einschätzen zu können, braucht es multiprofessionelle Kompetenzen, langjährige Erfahrung und die Kenntnis über neueste Forschungsergebnisse – hierfür steht das Gezeiten Haus. Die Symptome der Patienten dienen hierbei als Wegweiser für einen interdisziplinären und multimodalen Therapieplan.

Kontakt
Gezeiten Haus Klinik Schloss Eichholz
Corinna Busch
Urfelder Straße 221
50389 Wesseling
0228/24935187
busch@mediaforpeople.de
www.gezeitenhaus.de

Die Dorje Tshomo Chime Tradition – neues Sachbuch erklärt den buddhistischen Weg des Vajrayana

René Antoine Fayette beleuchtet in seinem Buch „Die Dorje Tshomo Chime Tradition“ einen Zweig des Buddhismus, über den nur wenige Menschen etwas wissen.

Bild„Die Dorje Tshomo Chime Tradition“ von René Antoine Fayette beschreibt in kurzen, bündigen Kapiteln den buddhistischen Weg des Vajrayana. Die hier konstituierte Dorje Tshomo Chime Tradition ist eine nicht-klösterliche Linie der tibetisch-buddhistischen Nyingma Tradition, die aber auch Bestandteile der Bön Tradition enthält und das Vajrayana praktiziert. Dieser Weg ist dafür bekannt, dass er Buddhisten schnell an das Ziel, zur Erleuchtung, bringen kann. Zugleich wird dieser Weg jedoch auch als sehr gefährlich eingestuft, wenn man ihn nicht vollkommen verstanden hat. Fayettes Buch wendet sich an Laien, die noch nichts über diesen Zweig des Buddhismus wissen und gerne mehr erfahren möchten.

Lassen Sie sich durch die Manifestation der Meisterin Tulku Dawa Lhamo inspirieren und tauchen Sie mit René Antoine Fayette in das absolut fremdartige tantrische Bewusstsein und in das noch tiefere Geheimnis des Vajrayana, in das zauberhafte Karmamudra. Das Wort Tibet wird für Sie künftig eine andere Bedeutung und Wertigkeit haben. Aber glauben Sie hier nichts, was Sie lesen, sondern prüfen Sie besser alles selber nach, denn nur so entsteht Selbsterfahrung, sagte uns bereits Buddha Shakyamuni. „Die Dorje Tshomo Chime Tradition“ von René Antoine Fayette ist kein ausschweifendes Buch. Die Grundsätze der Dorje Tshomo Chime Tradition werden leicht verständlich erklärt. René Antoine Fayette möchte den Lesern nur eine kurze Einführung in einen weniger bekannten Zweig des Buddhismus geben und einige Unklarheiten aus dem Weg schaffen.

„Die Dorje Tshomo Chime Tradition“ von René Antoine Fayette ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-1283-4 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

tredition steht Autoren in allen Aspekten rund um die Buchveröffentlichung zur Seite und bietet diesen die Möglichkeit, alle Vorzüge des Self-Publishing zu genießen und zugleich von der Service- und Produktqualität eines Verlages zu profitieren. Autoren veröffentlichen mit der technisch innovativen „Drei-Bücher-mit-einem-Klick-Technologie“ Paperback, Hardcover und e-Book in wenigen Schritten. tredition vertreibt diese Werke über alle Verkaufskanäle flächendeckend im Buchhandel (stationärer Buchhandel, Online-Stores) – und das weltweit. Den umfassenden Verlagsservice rundet das professionelle Buch- und Leser-Marketing für jedes Buch und die individuelle Autorenbetreuung ab.

tredition hält damit alle Dienstleistungen bereit, um die Weichen für den Bucherfolg zu stellen. So konnten wir seit 2006 über 40 000 Bücher als Paperback, Hardcover und e-Book veröffentlichen.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Sponk – in Pat Braves unterhaltsamen Zeitreisen trifft die Zukunft auf die Vergangenheit

Auf absurden Gedanken-Zeitreisen beschäftigt sich Pat Brave mit der „Generation Klick“.

BildDas Buch „Sponk – Zeitreisen mit Gedanken“ von Pat Brave präsentiert sich als ‚goldener Schnitt zwischen Wissensvermittlung und spannender Unterhaltung‘ und zeigt eine gänzlich ungewöhliche Romanlektüre. Jonas, der Hauptcharakter der Geschichte, ist ein Autist. Die Entdeckung einer mysteriösen Tonfigur führt dazu, dass er allein durch die Kraft seiner Gedanken durch die Zeit reisen kann. Während diesen Reisen durch die Vergangenheit und Zukunft spielt der Autismus keine Rolle mehr. Jonas verändert bei diesen Reisennicht nur das eigenen Leben, sondern wirkt auf das Geschehen der ganzen Welt ein.

In Braves Geschichte begegnet der Leser sowohl Goethes Faust und Leonardo Da Vinci als auch Charakteren wie Edward Snowden und Conchita Wurst. Themen wie Gedankenübertragung, Weltreligionen und Seelenwanderung stehen genauso im Fokus wie Stephen Hawkings, Whatsapp, Dinosaurier, Google und Armageddon. Die ungewöhnliche Reise und Entwicklung von Jonas ist nicht nur spannend und unterhaltsam zu verfolgen; sie bietet dem Leser zudem eine Fülle an Allgemeinwissen. Fragen, die in diesem Roman gestellt werden, beschäftigen sich damit, ob die sogenannte ‚Generation Klick‘ eine Chance hat, woher wir Menschen kommen und wohin wir in der Zukunft gehen werden. Pat Brave legt einen oft nachdenklichen Roman vor, der mit viel Einfühlsamkeit geschrieben wurde.

„Sponk – Zeitreisen mit Gedanken“ von Pat Brave ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7323-7779-4 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

tredition ist ein schnell wachsendes Verlagshaus, das 2006 in Hamburg gegründet wurde und seither viele tausend Buchtitel veröffentlicht hat. Autoren veröffentlichen in wenigen leichten Schritten gedruckte Bücher und e-Books. tredition kombiniert die Freiheiten des Self-Publishing mit der aktiven Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines klassischen Verlages.

tredition ist ebenfalls im B2B-Bereich tätig. Wir unterstützen Unternehmen mit Software- und Distributionslösungen selbst zum Verleger oder Herausgeber von Büchern und Buchreihen unter eigener Marke werden können. tredition übernimmt dabei das komplette Herstellungs- und Distributionsrisiko. Zahlreiche Zeitschriften-, Zeitungs- und Buchverlage, Universitäten oder Forschungseinrichtungen nutzen diese Dienstleistung von tredition.

tredition wurde mit mehreren Innovationspreisen ausgezeichnet, u. a. mit dem Webfuture Award und dem Innovationspreis der Buch-Digitale.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Das Wesen des Universums – neues Sachbuch hinterfragt die Entstehung des Universums

Konstantin Zerné geht in seinem Buch „Was das Universum wirklich ist“ der Erkenntnis von Leben und Tod auf den Grund.

BildUm die Trauer über den tragischen Unfalltod seiner Familie zu bewältigen, macht sich der pensionierte Mediziner Konstantin Zerné zur Lebensaufgabe, den Tod abschließend zu verstehen. Dabei gelangt er schnell zur Erkenntnis, dass er zunächst den Ursprung des Lebens finden muss, um den Tod wirklich begreifen zu können. Im Laufe seiner Recherche ändert Zerné seine anfängliche Arbeitshypothese und wendet sich einer der ältesten Fragen der Menschheit zu: Wie ist das Universum entstanden?

In einer packenden Veröffentlichung beantwortet Konstantin Zerné zwei große Fragen der Menschheit: Wie ist das Universum entstanden und was verbirgt sich hinter dem Geheimnis von Leben und Tod? Verständlich und ohne mathematische Berechnungen, gekleidet in einen lebhaften Reisebericht, nimmt Sie Zerné auf eine spannende Reise in die Weiten des Universums und beschreibt, wie es ihm mithilfe thailändischer Mönche gelungen ist, jahrtausendealtes Wissen mit den Erkenntnissen von heute zu kombinieren. Auf Grundlage der Urknalltheorie entwickelt er in „Was das Universum wirklich ist“ den Bang@Zero-Ansatz und stellt eine neue Weltformel vor. Erfahren Sie in einer intelligenten Lektüre, was das Universum wirklich ist und wie Sie dieses Wissen für sich nutzen können.

„Was das Universum wirklich ist“ von Konstantin Zerné ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7323-7439-7 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

tredition ist ein schnell wachsendes Verlagshaus, das 2006 in Hamburg gegründet wurde und seither viele tausend Buchtitel veröffentlicht hat. Autoren veröffentlichen in wenigen leichten Schritten gedruckte Bücher und e-Books. tredition kombiniert die Freiheiten des Self-Publishing mit der aktiven Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines klassischen Verlages.

tredition ist ebenfalls im B2B-Bereich tätig. Wir unterstützen Unternehmen mit Software- und Distributionslösungen selbst zum Verleger oder Herausgeber von Büchern und Buchreihen unter eigener Marke werden können. tredition übernimmt dabei das komplette Herstellungs- und Distributionsrisiko. Zahlreiche Zeitschriften-, Zeitungs- und Buchverlage, Universitäten oder Forschungseinrichtungen nutzen diese Dienstleistung von tredition.

tredition wurde mit mehreren Innovationspreisen ausgezeichnet, u. a. mit dem Webfuture Award und dem Innovationspreis der Buch-Digitale.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Wünsche leben, Wolken schmecken

Aotearoa

Wünsche leben, Wolken schmecken

Cover

Die Maori-Kultur spricht davon, dass wir die Erde nicht besitzen, sondern stattdessen erkennen dürfen, dass wir alle ein Teil des Ganzen sind. Unsere Handlungen, Worte und Gedanken haben Einfluss auf die ganze Welt. Alles ist mit allem verbunden, nichts ist isoliert und doch sind wir alle einzigartig!

Unterhaltsam und mit vielen Informationen über Land, Kultur, Fauna und Flora Neuseelands zeigt Monika S. Paseka, was Entscheidungen im Leben bewirken und was sich entwickeln kann, sobald wir offen für Veränderungen sind. Lassen wir uns auf den Fluss des Lebens ein, bekommt unser Leben eine neue Qualität!

Das Buch ist eine wertvolle Vorbereitung auf eine Neuseeland-Reise oder einfach eine Reise im Kopf. Es gibt wertvolle Impulse, um aus dem gewohnten Umfeld herauszutreten und Abstand zu den Dingen zu gewinnen.
Ein Buch für alle, die Lust haben, sich selbst kennenzulernen und ihr wahres Leben zu leben, ihre Bestimmung, ihre Träume und Visionen.

Leserstimme:

„Monika S. Paseka erfüllt sich einen Jugendwunsch und aus einer Reise nach Neuseeland werden schließlich drei. ln ihrem Buch beschreibt sie in sehr persönlicher Weise nicht nur ihre positiven, sondern auch negativen Erlebnisse, sowohl mit der weißen Bevölkerung als auch mit den Maori. Durch ihre offene und freie Art erlebt sie Neuseeland und die Menschen dort in einer Tiefe, wie es weder ein Tourist noch wie es ein Neuseeländer jemals könnte.“
Hr. Peter Sunley, Dkfm. (ehemaliger Honorar General Konsul von Neuseeland)

Über die Autorin:
Monika S. Paseka ist Pädagogin und hat 5 Jahre lang u.a. die Kindersendung „Fortsetzung folgt nicht“ des ORF als Lektorin betreut. In ihrer Tätigkeit als Energetikerin, Lerntrainerin und Impulsgeberin ermuntert sie Menschen, das zu manifestieren, was sie auf diesem Planeten und in den Beziehungen ihres Lebens wirklich wünschen. Ihre Aufenthalte bei den Ureinwohnern Neuseelands lehrten sie, in großer Demut und Dankbarkeit Vertrauen ins Sein zu finden. Nach „Wenn Augen tanzen. Jede Legasthenie ist anders“ (2011) ist „Wünsche leben. Wolken schmecken. Aotearoa“ ihr zweites Buch. Sie schrieb außerdem für das Literaturmagazin AGA/Arbeitsgemeinschaft Autorinnen (www.aga.at). Sie lebt in Wien und hat zwei Söhne.

tao.de ist ein Selfpublishing-Portal, das AutorInnen mit den Themengebieten Neues Bewusstsein, Ganzheitliche Gesundheit und Spiritualität bei allen Schritten von der Idee über die Produktion von Büchern und ebooks bis zu ihrer Vermarktung begleitet. tao.de ist der Selfpublishing-Verlag der J.Kamphausen Mediengruppe.

Firmenkontakt
J.Kamphausen Mediengruppe GmbH
Kirstin Dreimann
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560520
0521-5605229
info@tao.de
www.tao.de

Pressekontakt
J.Kamphausen Mediengruppe GmbH
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-56052257
0521-5605229
julia.meier@j-kamphausen.de
www.tao.de

Drei klassische Zenmeister werfen einen frischen Blick aufs Leben

Huangpo und Linji lehren die Geistesschulung, der Dichter Ryokan das Einssein mit der Natur

Drei klassische Zenmeister werfen einen frischen Blick aufs Leben

(NL/1925868657) Ein Mönch würde eher unter Tiger-Müttern wandern, als den Pfad von Ruhm und Reichtum zu betreten.

Was Taigu Ryokan (17581831) da sagt, könnte das Lebensmotto vieler Buddhisten sein. Der bekannte japanische Dichter rauchte zwar und trank Alkohol, lebte aber auch als Eremit und ernährte sich von dem, was Natur und Bettelgänge hergaben. Bekannt ist er für sein selbstvergessenes Spiel mit Kindern, vor allem aber für seine Kalligrafien, die sich am abstrakt-kursiven Gras-Stil orientierten. Ryokans Leben war von Armut gekennzeichnet. Zwar sind seine Verse in erster Linie Naturbetrachtungen und buddhistischen Metaphern gewidmet. Es finden sich jedoch auch Liebesgedichte an die Nonne Teishin und gesellschaftskritische Verse. Weniger bekannt sind Zeilen, in denen der als unbekümmert geltende Ryokan Selbstzweifel hegte und sich zu seinen Ängsten bekannte. In dieser Übersetzung liegt ein Schwerpunkt auf seinen chinesischen Gedichten, die sich wie stimmungsvolle literarische Miniaturen aus seinem Einsiedlerleben lesen. Zuweilen zeigt Ryokan sich darin auch als buddhistischer Lehrer. Die japanischen Haiku sind knapp und eher wörtlich wiedergegeben.

Taigu Ryokan: Ich spiele auf dem Buddha-Weg. 116 Seiten (Querformat 21×15 cm). Pb. 9,99 . ISBN: 978-3-936018-24-0. (Auch als Ebook erhältlich.)

Linji Yixuan (gest. 866) ist Begründer der nach ihm benannten Chan-Schule, die in Japan als Rinzai-shu bekannt wurde. Er war der so genannte Dharma-Erbe des berühmten Huang-po. Linji lebte zur Zeit der großen Buddhistenverfolgung. Seine Unterweisungen und Dialoge sind im vorliegenden Linji Yulu (jap. Rinzai Roku) überliefert, das erst ca. 250 Jahre nach seinem Tod entstanden sein dürfte. Linjis Stil ist durch eine gewisse Rohheit in der Sprache und im Handeln gekennzeichnet.

Linji Yixuan (Rinzai Gigen): Linji Yulu (Rinzai Roku). Worte eines Zen-Meisters. 100 Seiten. Paperback. 9,99 . ISBN: 978-3-943839-30-3. (Auch als Ebook erhältlich.)

Huang-po Hsi-yün (jap. Obaku Kiun, gest. 850) war einer der größten chinesischen Chan-Meister und Lehrer von Linji (jap. Rinzai). Schon in jungen Jahren trat er in ein Kloster ein, sein wichtigster Lehrer war Pai-chang Huai-hai. Huang-pos Lehre vom Einen Geist soll den Schüler zur unmittelbaren und individuellen Erkenntnis der Wahrheit führen, ohne dass gedankliche Konzepte oder Gefühle im Weg stehen. Seine Lehren bestehen aus Dialogen mit Schülern, Anekdoten und Unterweisungen. Es gibt vier Versionen dieser Texte, wir legen nun eine neue Übersetzung der langen Version vor.

Huang-Po: Geist ist Buddha. Gedanken beruhigen mit Zen. 88 Seiten. Paperback. 9,99 . ISBN: 978-3-943839-28-9. (Auch als Ebook erhältlich.)

Weitere Informationen auf www.angkor-verlag.de.

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Kontakt
Angkor Verlag
Guido Keller
Foockenstr. 5
65933 Frankfurt

angkor_verlag@yahoo.de
www.angkor-verlag.de