Skihütte am Kapruner Gletscher: Naturstein sicher vor Schneemassen geschützt – dank Gutjahr

AquaDrain EK Flächendrainage

Skihütte am Kapruner Gletscher: Naturstein sicher vor Schneemassen geschützt - dank Gutjahr

Bickenbach/Bergstraße, 15. Februar 2018. Schnee so weit das Auge reicht: Bei der Sanierung und Erweiterung der Sonnenterasse der Häuslalm Kaprun am Kitzsteinhorn mussten sich die Handwerker auf eine ganz besondere Witterung einstellen. Denn hier fallen im Durchschnitt rund sechs Meter Schnee. Auf der beheizten Terrasse entsteht so Sickerwasser in Massen, die Gefahr von Frostschäden ist groß. Eine Flächendrainage des Entwässerungsspezialisten Gutjahr schützt jetzt den exklusiven Rauriser Naturstein.

Mitten im schönen Skigebiet Kitzsteinhorn im österreichischen Bundesland Salzburg liegt die gemütliche Häuslalm. Jedes Jahr lockt die Hütte unzählige Skifahrer mit ihrer großen Aussichtsterrasse und der Apres-Ski-Hausbar an. Mit einer Seehöhe bis zu 3.029 Metern gehört das Skigebiet zu den drei höchstgelegenen im Salzburger Land. Das macht sich an der Dauer der Skisaison bemerkbar: Bis zu 295 Tage im Jahr kommen Skifahrer hier voll auf ihre Kosten. Pulvriger Schnee, eine atemberaubende Aussicht und die gemütliche Sonnenterrasse der Häuslalm lässt Skifahrer-Herzen höherschlagen – und bringt Fliesenleger und andere Handwerker ins Schwitzen.

Extremsituation für Naturstein und Unterkonstruktion
Schnee, Schnee und noch mehr Schnee auf 1.526 Metern Seehöhe: keineswegs eine alltägliche Situation für Terrassenbeläge und Unterkonstruktion. Insbesondere da die Sonnenterrasse der Häuslalm beheizt ist und dadurch bei jedem Neuschnee Sickerwasser durch die Beläge abfließt. Doch dies war nicht die einzige Herausforderung, die die Handwerker der Firma Bruno Berger und des Fliesenlegers Brennsteiner Fliesen meistern mussten. Auch der Zeitplan war eng getaktet: Für die Sanierung und Erweiterung der 350 Quadratmetern großen Außenterrasse standen lediglich die Sommermonate zur Verfügung. Im Juli starteten die Arbeiten und sollten im August abgeschlossen sein. Um die Sicherheit zu gewährleisten und den Zeitplan einzuhalten, entschieden sich die Handwerker, die kapillarbrechende Flächendrainage AquaDrain EK von Gutjahr einzusetzen – auf 320 Quadratmetern.

AquaDrain EK mit einzigartigem Gittergewebe
Gutjahr hat AquaDrain EK speziell für die Verlegung von Naturstein auf Drainmörtel entwickelt. Hauptvorteil: Das System ist – im Gegensatz zu Drainmörtel alleine – kapillarpassiv. „Das verhindert, dass Wasser von der Abdichtung nach oben transportiert wird und zu Schäden oder Feuchteflecken am Belag führt“, sagt Gutjahr-Geschäftsführer Ralph Johann. Zudem stelzt AquaDrain EK den Belag komplett auf. Dadurch bilden die Drainkanäle einen definierten Hohlraum von über 90 Prozent, so dass Wasser schnell und effektiv abfließen kann – deutlich schneller als bei der Verlegung auf Drainmörtel ohne Drainagematte. Durch die Hinterlüftung trocknet die gesamte Konstruktion schneller ab. „Eine weitere Besonderheit des innovativen Systems ist das Gittergewebe“, so Ralph Johann. Es bleibt dauerhaft wasserdurchlässig und ist das einzige mit einem geprüften Langzeittauglichkeitsnachweis. Das heißt, es setzt sich nicht durch die löslichen Kalke im Drainmörtel zu. Insgesamt ein perfekter Schutz für den hochwertigen Rauriser Naturstein am Kapruner Gletscher.

Perfekt im System: Gutjahr und Ardex
Zusätzlich verarbeiteten die Handwerker die AquaDrain SK Stoßabdichtung, um die Drainagematten untereinander zu verbinden, und den AquaDrain RD Randdämmstreifen. Dank selbstklebendem Fuß lässt er sich schnell und einfach an aufgehenden Bauteilen verarbeiten. Im bauchemischen Bereichen setzten die Handwerker auf Ardex-Produkte, darunter ARDEX A 10 (Bindemittel für Einkornmörtel), ARDEX FB 9 L (Flexibler Fließbettmörtel) und die ARDEX GK Belastungsfuge.

Zeitplan eingehalten
Der Plan der Handwerker ist aufgegangen: Dank der durchdachten Produkte konnte der Zeitplan auf der Häuslalm eingehalten werden – und die Besucher haben von der dauerhaft vor Schäden geschützten Terrasse einen traumhaften Blick auf das Alpenpanorama.

Gutjahr Systemtechnik mit Sitz in Bickenbach/Bergstrasse (Hessen) entwickelt seit mehr als 25 Jahren Komplettlösungen für die sichere Entwässerung, Entlüftung und Entkopplung von Belägen – auf Balkonen, Terrassen und Aussentreppen ebenso wie im Innenbereich und an Fassaden. Herzstück der Systeme sind Drainage- und Entkopplungsmatten. Passende Drainroste, Randprofile und Rinnen sowie Abdichtungen und Mörtelsysteme ergänzen die Produktpalette. Mittlerweile werden die Produkte von Gutjahr in 26 Ländern weltweit eingesetzt, darunter neben zahlreichen europäischen Ländern auch die USA, Kanada, Australien und Neuseeland. Zudem hat das Unternehmen bereits mehrere Innovationspreise erhalten und wurde 2012 als Top 100-Unternehmen ausgezeichnet.

Firmenkontakt
Gutjahr Systemtechnik GmbH
Silke Ponfick
Philipp-Reis-Straße 5-7
64404 Bickenbach/Bergstraße
06257/9306-37
info@gutjahr.com
http://www.gutjahr.com

Pressekontakt
Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
61352 Bad Homburg
06172/9022-131
anja.kassubek@arts-others.de
http://www.arts-others.de

Bunter Stadtbalkon mit Kräutern und Blühpflanzen

Bunter Stadtbalkon mit Kräutern und Blühpflanzen

(Mynewsdesk) Kräuter auf dem Balkon selbst frischzuhalten ist wirklich einfach. Und auch ein blühender Sommerbalkon ist schnell gestaltet. Mit dem neuen Balkonkasten BALCONISSIMA mit Docht-Bewässerung sind die Pflanzen lange und optimal mit Wasser versorgt.

Das Prinzip ist total praktisch: Nach dem Kauf der Pflanzen den mitgelieferten Dochtspieß von unten in den Kulturtopf stecken, diesen in das Gefäß setzen, gießen und schon sind die Kräuter und Blühpflanzen perfekt mit Wasser versorgt und halten länger frisch. Auch an heißen Sommertagen hat man schöne und frische Pflanzen, da sie über das Wasserreservoir zuverlässig Feuchtigkeit bekommen. Ein Blick auf den Wasserstandsanzeiger genügt und man sieht, ob wieder Zeit zu gießen ist.

Der im Set integrierte Balkonkastenhalter sorgt für sicheren Halt und kann mit wenigen Handgriffen an das Balkongeländer angebracht werden. So kann in kurzer Zeit der eigene Stadtbalkon in einen blühenden und duftenden Garten verwandelt werden. Auch das Austauschen der Pflanzen ist schnell und einfach jederzeit möglich. Ist beim italienischen Abend mit Freunden das Basilikum verbraucht, kann man einfach den Docht in einen neuen Kulturtopf stecken und wieder in das Gefäß einsetzen. Oder doch lieber bunte Sommerpflanzen? Kein Problem, die Pflanzen können einfach ausgetauscht werden, das zeitintensive Einpflanzen entfällt komplett. Gleichzeitig bleiben Balkon und Hände sauber. Von Blühpflanzen bis hin zu Kräutern – der Auswahl für den eigenen Balkongarten sind keine Grenzen gesetzt.

BALCONISSIMA Color ist in den Farben weiß, schiefergrau und limettengrün als „All-in-One Set“ mit Pflanzgefäß, -einsatz, Wasserstandsanzeiger, Balkonkastenhalter und drei Dochtspießen erhältlich und passt perfekt zu den Kräuterwürfeln CUBE 14 und CUBE 16 in den entsprechenden Farben.

Maße (B x T x H): 40 x 14 x 14 cm; 1 Liter Wasserreservoir; Preis: 19,99 € (UVP)

————————————————————————————

Sehr geehrte Redaktionen,

sind Sie an zusätzlichem Bildmaterial, einer Gewinnspielkooperation oder Rezensionsexemplaren für Ihre Berichterstattung interessiert? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage an pr@lechuza.com und stehen Ihnen bei Fragen gern zur Verfügung.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im LECHUZA

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/3ibwtm

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/bunter-stadtbalkon-mit-kraeutern-und-bluehpflanzen-93061

Die geobra Brandstätter Stiftung & Co. KG mit Sitz im fränkischen Zirndorf bei Nürnberg ist der Hersteller von PLAYMOBIL und damit einer der größten deutschen Spielzeugproduzenten. Das innovative Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt unter dem Markennamen LECHUZA zudem seit 2000 hochwertige Pflanzgefäße aus Kunststoff sowie seit 2015 Design-Gartenmöbel. Die Brandstätter Gruppe beschäftigt weltweit mehr als 4.400 Mitarbeiter.

Firmenkontakt
LECHUZA
Stefanie Kaufhold
Brandstätterstr. 2 – 10
90513 Zirndorf
0911/9666-1436
pr@lechuza.com
http://www.themenportal.de/vermischtes/bunter-stadtbalkon-mit-kraeutern-und-bluehpflanzen-93061

Pressekontakt
LECHUZA
Stefanie Kaufhold
Brandstätterstr. 2 – 10
90513 Zirndorf
0911/9666-1436
pr@lechuza.com
http://shortpr.com/3ibwtm

Sanierte Balkone steigern Wohnqualität

Verarbeiter dichten 48 Freiräume mit Triflex Flüssigkunststoff ab

Sanierte Balkone steigern Wohnqualität
Die Systemlösung Triflex BTS-P wurde speziell für den Einsatz auf Balkonen entwickelt. (Bildquelle: Triflex)

Das Schadensbild der Balkone einer Wohnanlage in Bad Vilbel trübte die Wohnqualität der Mieter: Kalkausblühungen in den Fugen, unkontrollierter Unkrautbewuchs im Brüstungsbereich und beschädigte Fliesen wirkten wenig einladend, die Balkone zu nutzen. Um die Freiräume optisch aufzuwerten und sie langfristig vor Schäden aus eindringender Feuchtigkeit zu schützen, gab der Eigentümer der beiden Immobilien die Instandsetzung in Auftrag. Aufgrund des durchfeuchteten Estrichs und der nicht optimal gelösten Gefällesituation war der Abriss aller 48 Balkone bis auf den Konstruktionsbeton notwendig. Zudem sollte ein neues Entwässerungskonzept eingebaut werden. Die mit der Sanierung beauftragte Fachfirma Zdralek GmbH aus Oberursel hat mit dem Balkon Abdichtungssystem Triflex BTS-P auf Basis von Polymethylmethacrylatharz (PMMA) eine dauerhaft dichte und optisch ansprechende Oberfläche geschaffen, die zur Verbesserung der Wohnqualität beiträgt.

Die beiden Mehrfamilienhäuser im hessischen Bad Vilbel befinden sich in einem Wohngebiet mit vielen Einkaufsmöglichkeiten. Zwischen den Gebäuden bietet eine Rasenfläche Kindern Platz zum Spielen und Toben. Mit zehn Stellplätzen ist für wohnungsnahen Parkraum der Anwohner gesorgt. Die Balkone der Häuser werten die Wohnqualität auf und verschaffen den Mietern einen attraktiven Lebensraum im Freien.

Feuchteschäden am Beton und Rost in der Bewehrung

Durch Frost-Tauwechsel sowie thermische Einflüsse durch hohe Sonneneinstrahlung waren die Fugen porös geworden, teilweise hatten sich Fliesen vom Untergrund gelöst. So konnte über Jahre hinweg Feuchtigkeit ungehindert in die Bausubstanz eindringen, was schließlich zu Schäden an der Bewehrung des Konstruktionsbetons führte. Das unkontrolliert ablaufende Wasser verstärkte diese Folge. Mit einem neuen Entwässerungskonzept sollte das Problem gelöst werden. Um die Bausubstanz dauerhaft vor eindringender Feuchtigkeit zu schützen, war zudem ein langzeitsicherer, bis ins Detail dichter Schutz vor Witterungseinflüssen gefragt. Damit die Mieter ihre Balkone schnell wieder nutzen können und lange Freude daran haben, sollte die Systemlösung schnell aushärten und eine ansprechende Optik bieten.

Dauerhaft dichte Oberfläche mit Triflex BTS-P

Die Firma Zdralek GmbH hat gemeinsam mit dem Büro Braun Hess Architekten Ingenieure aus Bad Vilbel ein Gesamtkonzept erarbeitet, um das Bauwerk langfristig vor eindringender Feuchtigkeit zu schützen. Für ein kontrolliertes Ableiten von Regenwasser haben die Verarbeiter ein neues Entwässerungssystem mit vorgehängten Rinnen und Fallrohren installiert. Hierzu wurde ein neuer Gefälleestrich eingebaut, damit das Ableiten des Wassers zur Rinne gewährleistet ist. Um die neue Betonoberfläche schnell und sicher abzudichten, haben sich die Sanierungsspezialisten für den Einsatz des bewährten Balkon Abdichtungssystem Triflex BTS-P entschieden. Die PMMA-basierte Systemlösung ist vollflächig vliesarmiert und schützt das Bauwerk langzeitsicher. Das flüssig aufgebrachte Spezialharz bindet selbst komplizierte Details wie Tür- und Fensterelemente, Aufkantungen und Ecken nahtlos in die Flächenabdichtung ein. Bauwerksbewegungen gleicht das rissüberbrückende System sicher aus. Der Komplettaufbau hat eine hohe mechanische Stabilität, die dauerhafte Punktbelastung durch Balkonmöbel und Blumenkübel sicher aufnimmt. Zudem ist eine farblich individuelle Gestaltung der Oberfläche möglich.

Schritt für Schritt zum gewünschten Ergebnis

Nach dem Abriss der Vorbauten bis auf den Konstruktionsbeton haben die Handwerker das Betonfundament rekonstruiert und das Entwässerungssystem installiert. Der neu hergestellte Estrich wurde mit Triflex Cryl Primer 276 grundiert. Die Details wie Rinneneinlaufbleche, Türelemente und Betonbrüstungen haben die Verarbeiter mit Triflex ProDetail abgedichtet. Für die sichere Flächenabdichtung kam Triflex ProTerra zum Einsatz. Die vollflächige, mit Triflex Spezialvlies armierte Systemlösung wurde eigens für die Verwendung auf genutzten Flächen mit erhöhter Rissgefährdung konzipiert. In Verbindung mit der integrierten Nutzschicht ProFloor ergibt sich eine hohe mechanische Belastbarkeit der Oberfläche. Die farbige Gestaltung des Bodens realisierten die Verarbeiter mit Triflex MicroChips, die sie in die frische Versiegelung einstreuten.

Optimale Verarbeitung und zeitgemäßer Bauablauf

Die Abdichtungsspezialisten aus Oberursel verfügen über langjährige Erfahrung in der Verarbeitung mit Triflex Flüssigkunststoff. Mit ihren Referenzobjekten haben sie den Bauherrn und den Planer überzeugt, das Balkon Abdichtungssystem Triflex BTS-P einzusetzen. „Aufgrund der Materialeigenschaften lassen sich Triflex Systeme witterungsunabhängig optimal verarbeiten. Somit ist ein planungssicherer und zeitgemäßer Bauablauf gewährleistet“, zieht Verarbeiter Zafer Usta von der Firma Zdralek zufrieden Bilanz. Das Ergebnis sind hell und freundlich gestaltete Balkone, die von den Mietern gern als Freiluft-Wohnzimmer genutzt werden.

(ca. 5.000 Zeichen)

Triflex, ein Unternehmen der bauchemischen Industrie, ist europaweit führend in der Entwicklung und Anwendung von qualitativ hochwertigen Abdichtungs- und Beschichtungssystemen auf Basis von Flüssigkunststoff. Die hochwertigen Systemlösungen, z. B. für Flachdächer, Balkone, Parkdecks und Spezialprojekte wie Windkraftanlagen oder landwirtschaftliche Betriebe sowie für die Markierung von Straßen und Radwegen sind seit 40 Jahren praxiserprobt. Um bestmögliche Planungs- und Verarbeitungssicherheit zu gewährleisten, bietet Triflex seinen Kunden eine ausführliche Beratung und intensive Unterstützung an. Der Mindener Hersteller arbeitet ausschließlich im Direktvertrieb mit speziell geschulten Handwerkern zusammen. Gemeinsam mit dem verarbeitenden Fachbetrieb entwickelt Triflex maßgeschneiderte Lösungen für einen optimalen Projekterfolg. Triflex ist ein Unternehmen der Follmann-Gruppe. Weitere Informationen finden Sie unter www.triflex.com

Firmenkontakt
Triflex GmbH & Co. KG
Sarah Opitz-Vlachou
Karlstraße 59
32423 Minden
0571 38780-731
sarah.opitz@triflex.de
http://www.triflex.com

Pressekontakt
presigno Unternehmenskommunikation
Isabell Reinecke
Konrad-Adenauer-Allee 10
44263 Dortmund
0231 5326252
ir@presigno.de
http://www.presigno.de

Ein Rahmen für Großformate: Gutjahr bringt innovatives Verlegesystem auf den Markt

TerraMaxx RS Aluminium-Rahmensystem

Ein Rahmen für Großformate: Gutjahr bringt innovatives Verlegesystem auf den Markt

Bickenbach/Bergstraße, 6. Februar 2018. Dünnschichtig, aber XXL: Großformatige Keramikelemente auf Balkonen oder Terrassen erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. Gleichzeitig sind sie aber oft eine Herausforderung für Verarbeiter. Jetzt hat Gutjahr mit TerraMaxx RS ein Aluminium-Rahmensystem mit intelligenter Verbindungstechnik entwickelt, das die Ausführung besonders schnell und einfach macht – und zwar witterungsunabhängig.

Der Trend zu immer größeren Belagsformaten ist schon längst auch im Außenbereich angekommen. Die klassische Verklebung ist gerade bei großformatigen Keramikelementen jedoch schwierig. Zum einen lässt sich der nötige planebene Untergrund oft nicht ohne großen Aufwand herstellen. Zum anderen bringt der geringe Fugenanteil bauphysikalische Herausforderungen mit sich.

Dadurch wächst die Nachfrage nach alternativen Lösungen – wie das neue Rahmensystem von Gutjahr. Mit TerraMaxx RS lassen sich XXL-Formate mörtelfrei auf einem Aluminium-Rahmen verlegen. „Das garantiert einen planebenen Untergrund, die einfache Herstellung eines Gefälles und die schnelle und witterungsunabhängige Verlegung“, sagt Gutjahr-Produktmanager Rayc Wulst.

Schnelle Verbindung
Der „Clou“ von TerraMaxx RS ist die schnelle und einfache Verarbeitung. „Dafür sorgt vor allem der intelligente T-Stoß-Verbinder, mit dem die Aluminiumschienen miteinander verbunden werden“, so Wulst. „Es muss nichts vorgebohrt oder mehrfach verschraubt werden. Verarbeiter benötigen nur einen Inbusschlüssel. Das spart über 20 Prozent Verarbeitungszeit im Vergleich mit ähnlichen Systemen.“ Ebenfalls praktisch: Die Fugenkreuze können direkt auf dem Rahmen fixiert werden.

TerraMaxx RS ist auf nahezu allen Untergründen einsetzbar, auch etwa auf ungebundenen Untergründen. „Die Rahmenkonstruktion kann sehr einfach mit Platten- oder Stelzlagern in der Höhe und in der Neigung eingestellt werden“, erklärt Rayc Wulst. „Dadurch ist auch das Gefälle der Konstruktion einfach zu erstellen.“
Für noch mehr Sicherheit sorgt ein sogenanntes Gleitgewebe zwischen Belag und Rahmen. „Dadurch, dass sich Aluminium stärker ausdehnt als Keramik, empfehlen wir das als Entkopplungsschicht“, so der Gutjahr-Experte. Die Fugenkreuze mit Selbstklebe-Pad werden dann auf dem Gewebe fixiert.

Weiterer Vorteil: Die Beläge können nicht nur offenfugig verlegt werden, sondern auch mit geschlossenen Fugen – etwa als direkte Fortführung der Innenraumverlegung. Dafür bietet Gutjahr den Spezial-Fugenfüllstoff MorTec SOFT an. Das vereinfacht auch die Reinigung der Belagsoberflächen.

TerraMaxx RS im Überblick
– Das Rahmensystem ist eine stabile Unterkonstruktion aus hochwertigem Aluminium. Es hat ein geringes Eigengewicht, aber verfügt über hohe Tragfähigkeit. Zudem kann es einfach passend zugeschnitten werden.
– TerraMaxx RS erzeugt einen planebenen Untergrund. Dadurch ist es perfekt für die Trockenverlegung großformatiger Bodenbeläge auf Balkonen und Terrassen.
– Es verfügt über eine intelligente Verbindungstechnik – Vorbohren und mehrfach Verschrauben entfällt. Das spart mehr als 20 Prozent Verarbeitungszeit im Vergleich mit ähnlichen Systemen.
– Durch die Lagerung auf Platten- oder Trockenstelzlagern ist die Konstruktion von allen Seiten schnell und einfach höhenverstellbar. So lässt sich zudem leicht ein Gefälle erstellen.
– Das System ist witterungsabhängig einsetzbar.
– Mit dem Spezial-Fugenfüllstoff MorTec SOFT lassen sich Beläge mit geschlossenen Fugen herstellen.
– TerraMaxx RS kann durch das CeraVent-Gittergewebe als Entkopplungsschicht ergänzt werden. Das macht Sinn, weil sich Aluminium stärker ausdehnt als Keramik.

Gutjahr Systemtechnik mit Sitz in Bickenbach/Bergstraße (Hessen) entwickelt seit mehr als 25 Jahren Komplettlösungen für die sichere Entwässerung, Entlüftung und Entkopplung von Belägen – auf Balkonen, Terrassen und Außentreppen ebenso wie im Innenbereich und an Fassaden. Herzstück der Systeme sind Drainage- und Entkopplungsmatten. Passende Drainroste, Randprofile und Rinnen sowie Abdichtungen und Mörtelsysteme ergänzen die Produktpalette. Mittlerweile werden die Produkte von Gutjahr in einer Vielzahl europäischer Länder eingesetzt. Zudem hat das Unternehmen bereits mehrere Innovationspreise erhalten und wurde 2012 als Top 100-Unternehmen ausgezeichnet.

Firmenkontakt
Gutjahr Systemtechnik GmbH
Silke Ponfick
Philipp-Reis-Straße 5-7
64404 Bickenbach/Bergstraße
06257/9306-37
info@gutjahr.com
http://www.gutjahr.com

Pressekontakt
Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
61352 Bad Homburg
06172/9022-131
anja.kassubek@arts-others.de
http://www.arts-others.de

Trendguide Outdoor Saison 2017 – Trend Nummer 2 von der SPOGA

Warmes Ambiente auf Balkon und Terrasse

Trendguide Outdoor Saison 2017 - Trend Nummer 2 von der SPOGA
Casa Bruno stellt Holzmöbel aus Polywood mit täuschend echter Holzoptik vor

Modern Country – das ist Trend Nummer 2 für Outdoormöbel und das damit verbundene Thema Wohnen draussen, der in Köln auf der SPOGA + GAFA 2016, der weltgrössten Gartenmesse, präsentiert wurde.

Der Trend Modern Country vereint die Ursprünglichkeit und Idylle der Natur mit Komfort und modernen Materialien. Puristische Formen weichen, in harmonischen gemütlichen Gartenmöbeln werden Tradition und Moderne gekonnt neu interpretiert. Das Ambiente auf Balkon und Terrasse ist warm und natürlich, ohne auf modernen Komfort zu verzichten.

Casa Bruno präsentiert passend zu diesem Gartenwohntrend Nummer 2 seine wetterfesten Polywoodmöbel in 2 brandneuen ’natural finishes‘ mit den Namen ’seashell‘ und ‚ teak‘. Das Material ist absolut wetterbeständiges Polywood HDPE, uneingeschränkt resistent gegen Regen, Schnee, Sonne, Pilze oder Fäulnis. Es nimmt kein Wasser auf und verrottet nicht, benötigt keinen Pflegeaufwand wie Naturholz. Dabei ist die Oberfläche so natürlich strukturiert, das sie leicht verwittertem Holz oder natürlichem Teakholz täuschend ähnlich sieht.

Die neuen Trendmöbel und Kataloge für 2017 werden rechtzeitig zur neuen Gartensaison auf der Webseite www.casabruno.com (http://www.casabruno.com/american-homedecor/) vorgestellt. Lassen Sie sich überraschen!

Für 2017 heisst es: Natur de Luxe auf Balkon und Terrasse !

Casa Bruno American Home Decor importiert seit 1998 besondere Outdoormöbel und amerikanische Ventilatoren. Als Vertriebspartner renommierter US-amerikanischer Hersteller bietet Casa Bruno in Santa Ponsa eine grosse Auswahl an öko-freundlichen, wetterfesten Möbeln wie z.B.Verandaschaukeln, Schaukelstühle, Adirondack Sessel oder Glider in vielen Farben. Alles direkt importiert und hergestellt in den USA.

Die Welt der Ventilatoren zeigt sich ebenfalls im Showroom von Casa Bruno. Mit mehr als 70 Ventilatoren in der Ausstellung und weit mehr als 1000 Variationen am Lager ist Casa Bruno der Spezialist für Deckenventilatoren. Ob moderner, tropischer oder mediterraner Stil – das sympathische Team von Casa Bruno hilft gern bei allen Fragen rund um den Ventilator.

Kunden sind Privatkunden sowie Inneneinrichter, Architekten, Hotels und Restaurants, Referenzen vorhanden.
Die Verwaltung, Showroom und das Hauptlager sind in Spanien.Versand nach Deutschland oder Österreich ist für Privatkunden kostenlos.
Servicenummer Deutschland: Telefon 05136/ 804 1716.

Webseite und Onlineshop:

www.casabruno.com
www.polywoodmöbel.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quellink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Firmenkontakt
Casa Bruno SL
Simone Scholz
Carrer de les Illes Balears 62
07180 Santa Ponsa
Telefon DE: 05136- 8041716
simone.scholz@casabruno.com
http://www.casabruno.com

Pressekontakt
Casa Bruno SL
Simone Scholz
Carrer de les Illes Balears 62
07180 Santa Ponsa
05136. 804 1716
pr@casabruno.com
http://www.casabruno.com

Trendguide Outdoor Saison 2017 – Trend Nummer 1

Drei wichtige Trends gibt es für 2017 wenn es um das Thema Terrasseneinrichtung oder Gartenmöbel geht.

Trendguide Outdoor Saison 2017 - Trend Nummer 1
Bunte Farben sind 2017 bei Gartenmöbeln Trend- Casa Bruno hat Polywood Holzmöbel in 13 Farben

Auf der weltweit grössten Gartenmesse, der SPOGA + GAFA , die vom 4.9. bis 06.09. 2016 in Köln stattfand, präsentierten über 2000 Aussteller aus rund 60 Ländern ihre Innovationen rund um das Thema Garten.

Die wichtigsten Trends für Outdoormöbel und das damit verbundene Thema Wohnen draussen wurden ebenfalls den ca. 40.000 Fachbesuchern vorgestellt.

Trend Nummer 1 bei Gartenmöbeln ist bunt und fantasievoll, verspielt und fröhlich. Kunterbunte Sommerlaune entsteht mit Möbeln, die gleich mehrere knallige Farben kombinieren.

Casa Bruno präsentiert passend zu diesem Gartenwohntrend Nummer 1 seine wetterfesten Polywood Holzmöbel, die in bis zu 13 verschiedenen Farben lieferbar sind. Einige Modelle wie Stühle, Sessel, Loungemöbel oder Tische kombinieren auch gleich 2 bunte Farbtöne miteinander. Das neue Lieferprogramm und die Kataloge 2017 für Terrassenmöbel aus Polywood werden rechtzeitig zur neuen Gartensaison auf der Webseite www.casabruno.com (http://www.casabruno.com/american-homedecor/) vorgestellt. Lassen Sie sich überraschen.

Für 2017 heisst es: Alles geht, nichts muss – Aufmerksamkeit und gute Laune auf der Terrasse sind mit diesen fröhlichen Farben garantiert!

Casa Bruno American Home Decor importiert seit 1998 besondere Outdoormöbel und amerikanische Ventilatoren. Als Vertriebspartner renommierter US-amerikanischer Hersteller bietet Casa Bruno in Santa Ponsa eine grosse Auswahl an öko-freundlichen, wetterfesten Möbeln wie z.B.Verandaschaukeln, Schaukelstühle, Adirondack Sessel oder Glider in vielen Farben. Alles direkt importiert und hergestellt in den USA.

Die Welt der Ventilatoren zeigt sich ebenfalls im Showroom von Casa Bruno. Mit mehr als 70 Ventilatoren in der Ausstellung und weit mehr als 1000 Variationen am Lager ist Casa Bruno der Spezialist für Deckenventilatoren. Ob moderner, tropischer oder mediterraner Stil – das sympathische Team von Casa Bruno hilft gern bei allen Fragen rund um den Ventilator.

Kunden sind Privatkunden sowie Inneneinrichter, Architekten, Hotels und Restaurants, Referenzen vorhanden.
Die Verwaltung, Showroom und das Hauptlager sind in Spanien.Versand nach Deutschland oder Österreich ist für Privatkunden kostenlos.
Servicenummer Deutschland: Telefon 05136/ 804 1716.

Webseite und Onlineshop:

www.casabruno.com
www.polywoodmöbel.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quellink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Firmenkontakt
Casa Bruno SL
Simone Scholz
Carrer de les Illes Balears 62
07180 Santa Ponsa
Telefon DE: 05136- 8041716
simone.scholz@casabruno.com
http://www.casabruno.com

Pressekontakt
Casa Bruno SL
Simone Scholz
Carrer de les Illes Balears 62
07180 Santa Ponsa
05136. 804 1716
pr@casabruno.com
http://www.casabruno.com

BONDA entwirft neuartiges Balkonsystem für Großprojekt am ehemaligen KdF-Gebäude Prora auf Rügen

Mit einem Großauftrag verwandelt die BONDA Balkon- und Glasbau GmbH den „Koloss von Prora“ in ein exklusives Wohnobjekt. Mit der Entstehung von hochwertigen Eigentums- und Ferienwohnungen wird das berühmte Gebäude in Prora auf Rügen einer neuen Nut

BONDA entwirft neuartiges Balkonsystem für Großprojekt am ehemaligen KdF-Gebäude Prora auf Rügen
Logo BONDA Balkon- und Glasbau GmbH

Mit einer Länge von 4,5 Kilometern und einer traumhaften Lage am schönsten Strand auf Rügen, der „Prorer Wiek“, wurde das ehemalige Kdf-Gebäude als Seebad für das Volk geplant. Die Organisation „Kraft durch Freude“ (KdF) baute in den Jahren 1936 bis 1939 den „Koloss von Prora“, dessen Wohnungen allesamt einen Blick auf das offene Meer bieten sollten.

+++ Exklusives Wohnflair dank Glanzglas-Balkonen +++

Die Anlage am Strand von Prora wird nun neu gestaltet und seiner ursprünglich geplanten Nutzung zugeführt. Es entstehen hochwertige Eigentums- und Ferienwohnungen mit Blick auf das Meer. Die BONDA Balkon- und Glasbau GmbH konstruierte für das besondere Projekt in kürzester Zeit ein völlig neuartiges Balkonsystem. Der Auftrag: freitragende Balkone mit Ganzglas-Brüstung. Um den Anforderungen gerecht zu werden, konstruierten die Ingenieure und Planer der BONDA GmbH hierfür spezielle Halterungen.

Der Balkonbauspezialist BONDA wird im November den ersten Bauabschnitt montieren, bis Anfang 2017 ist der zweite Abschnitt geplant. BONDA produziert für den ersten Bauabschnitt insgesamt 180 Balkone mit spezieller Glanzglas-Brüstung und einer neuartigen Halterung für die gewünschte Montage ohne Stützen. Damit wird ein modernes, hochwertiges und klares Design geschaffen, welches ein exklusives Wohnflair vermittelt. Außerdem fügen sich die Balkone von BONDA perfekt in die Architektur und die Fassade des Gebäudes ein und schaffen ein harmonisches Bild. Glanzglas vermittelt eine luxuriöse und elegante Optik und ermöglicht einen freien Blick auf das Meer.

+++ Ein Gebäude mit Geschichte +++

Das ehemalige KdF-Gebäude wurde als das längste, zusammenhängende Gebäude von dem Kölner Architekten Clemens Klotz entworfen und 1937 in Paris mit dem Grand Prix ausgezeichnet. Mit klaren, zeitlosen und modernen Linien ist die Inspiration durch den Architekten Le Corbusier spürbar.

Doch die Anlage wurde nie wie geplant in Betrieb genommen. Von 1936 bis 1939 wurde das Seebad für das Volk gebaut. Nach Ausbruch des 2. Weltkrieges wurden die Bauarbeiten jedoch eingestellt und das Gebäude für „kriegswichtige Zwecke“ genutzt. Während DDR-Zeiten nutzte die NVA das Gebäude, später die Bundeswehr. Nun entstehen an diesem geschichtsträchtigen Ort hochwertige Eigentums- und Ferienwohnungen.

Weitere Informationen: https://www.balkone.de

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
389 Wörter, 2.825 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/bonda

Über die BONDA Balkon- und Glasbau GmbH

Die im thüringischen Eichsfeld ansässige BONDA Balkon- und Glasbau GmbH zählt zu den führenden Balkonherstellern und bietet maßgeschneiderte Lösungen im Balkonbau.

Das etablierte Unternehmen blickt auf über 40.000 verkaufte Balkone sowie auf eine langjährige und erfolgreiche Tradition im Balkonbau zurück. Die BONDA Balkon- und Glasbau GmbH deckt, mit einer der modernsten Produktionsstrecken Deutschlands für hochwertige Aluminiumbalkone, sowohl den Bereich der Produktion und Pulverbeschichtung als auch den Vertrieb und die Montage komplett in Eigenregie ab. Um auf Kundenwünsche und moderne Trends, als auch auf klassische Gestaltungsvarianten flexibel und mit einer breiten Angebotsvielfalt eingehen zu können, werden die Balkone und Balkonsysteme fortlaufend weiterentwickelt und die Produktpalette so stetig erweitert. So gehören jetzt auch Hauseingangsdächer, Carports, Geländer, Verglasungen und vieles mehr zum Angebotsportfolio.

Herstellung und Montage, Vertrieb, Planung und Gestaltung von Balkon-Neubauten sowie Sanierung von Balkonen, Balkongeländern, Vordächern und Komplettmaßnahmen – darauf ist die BONDA Balkon- und Glasbau GmbH spezialisiert.

Weitere Informationen:
www.balkone.de

Firmenkontakt
BONDA Balkon- und Glasbau GmbH
Markus Große
Dingelstädter Straße 5
37359 Wachstedt
+49 (0) 36075 670 39
+49 (0) 36075 670 8839
m.grosse@bonda.de
https://www.balkone.de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Str. 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
presse@pr4you.de
www.pr4you.de

Irrtum mit Folgen: Fliesen sind nicht wasserdicht

Gutjahr-Befragung

Irrtum mit Folgen: Fliesen sind nicht wasserdicht
(Bildquelle: Quirrenbach/Gutjahr)

Bickenbach/Bergstraße, 30. August 2016. Fliesenbeläge auf Balkonen und Terrassen sind nicht wasserdicht – auch wenn das zwei Drittel der Deutschen glauben. Das zeigt eine repräsentative Befragung im Auftrag des Bausystemherstellers Gutjahr Systemtechnik. „Die Befragten unterschätzen, dass Regenwasser durch die Fugen eindringen und Schäden anrichten kann“, erklärt Gutjahr-Geschäftsführer Ralph Johann. Dieser Irrtum kann teure Folgen haben, schließlich ist in Deutschland rund jeder dritte Balkon ein Sanierungsfall. Mit gezielter Entwässerung lassen sich Kalk- oder Feuchteflecken, unebene und wackelnde Beläge sowie Risse in den Terrassenplatten dauerhaft vermeiden.

Der Schwachpunkt eines Fliesenbelags sind immer die Fugen. Durch die feinen Poren sickert Regenwasser in den Untergrund. Kann es nicht abfließen, staut es sich unter dem Belag und verursacht Schäden. Abhilfe schaffen so genannte Flächendrainagen, die unter den Belägen verlegt werden und das Sickerwasser gezielt abführen.

Mehr Informationen rund um die richtige Entwässerung von Balkonen und Terrassen finden Verbraucher auf einer speziellen Internetseite: http://www.schöne-terrassen.de/

Gutjahr Systemtechnik mit Sitz in Bickenbach/Bergstraße (Hessen) entwickelt seit mehr als 25 Jahren Komplettlösungen für die sichere Entwässerung, Entlüftung und Entkopplung von Belägen – auf Balkonen, Terrassen und Außentreppen ebenso wie im Innenbereich und an Fassaden. Herzstück der Systeme sind Drainage- und Entkopplungsmatten. Passende Drainroste, Randprofile und Rinnen sowie Abdichtungen und Mörtelsysteme ergänzen die Produktpalette. Mittlerweile werden die Produkte von Gutjahr in einer Vielzahl europäischer Länder eingesetzt. Zudem hat das Unternehmen bereits mehrere Innovationspreise erhalten und wurde 2012 als Top 100-Unternehmen ausgezeichnet.

Firmenkontakt
Gutjahr Systemtechnik GmbH
Silke Ponfick
Philipp-Reis-Straße 5-7
64404 Bickenbach/Bergstraße
06257/9306-37
info@gutjahr.com
http://www.gutjahr.com

Pressekontakt
Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
61352 Bad Homburg
06172/9022-131
anja.kassubek@arts-others.de
http://www.arts-others.de

Der BONDA-Balkon – Individualität und Qualität dank modernster Pulverbeschichtung

Die BONDA Color Design GmbH, eine Tochterfirma der BONDA Balkon- und Glasbau GmbH, verfügt über eines der modernsten Pulverbeschichtungswerke Europas. Mit der hochmodernen Beschichtungsanlage garantiert BONDA höchste Qualität und unbegrenzte Farbviel

Der BONDA-Balkon - Individualität und Qualität dank modernster Pulverbeschichtung
BONDA Balkon- und Glasbau GmbH

Der im thüringischen Eichsfeld ansässige Balkonbau- und Glasverarbeitungsspezialist BONDA schafft dank einer der modernsten Pulverbeschichtungsanlagen Europas neue Maßstäbe bei der Pulverbeschichtung. Die unternehmensinterne Beschichtung garantiert höchste Qualität und zusätzlich eine fast unbegrenzte Farbvielfalt.

Die Pulverbeschichtung der BONDA Color Design GmbH umfasst eine nasschemische 16-Zonen-Ein-Kammertakt-Anlage, durch welche unterschiedlichste metallische Substrate separat oberflächenvorbehandelt werden können. Durch den hohen Automatisierungsgrad der Anlage sowie der Applikation spezieller Hochwetterfest- und GSB-zugelassener Pulverlacke, der Umsetzung einer multivalenten OVB und einer energieoptimierten, thermochemischen Polymervernetzung werden höchste Lackierqualitäten erreicht. Die Pulverbeschichtungsanlage kann Werkstücke mit einer Größe von bis zum 6150 mm Länge, 1200 mm Breite, 3500 mm Höhe und mit einem Nutzgewicht von bis zu 750 kg bearbeiten.

+++ Umweltfreundlich und optische Perfektion +++

Die Anlage für Pulverbeschichtung von der BONDA Color Design GmbH setzt Maßstäbe in Qualität und Innovation. Die moderne Einrichtung ist geeignet für hohen Korrosionsschutz und optisch hochwertige Beschichtungen. Durch eine zusätzliche Pulvergrundierung ist eine Doppelbeschichtung mit dem Beschichtungssubstrat aus Aluminium, Stahl und verzinkten Stahlteilen möglich. Da dabei keine organischen Lösemittel zum Einsatz kommen, ist dieses Verfahren besonders umweltfreundlich. Die Anlage besteht aus einer automatischen Förderanlage mit einem innovativen Shuttle-System sowie drei integrierten, unabhängig regulierbaren Öfen. Die gesamte Anlage ist räumlich und lüftungstechnisch von den anderen Arbeitsbereichen getrennt. Außerdem sichern energieeffiziente Techniken inklusive Wärmerückgewinnung und Blockheizkraft die Energieversorgung.

+++ Beste Ausstattung von Vorbehandlung bis Beschichtung +++

In einer vollautomatischen Spritzvorbehandlungsanlage werden Vorbehandlungsprogramme der Pulverbeschichtung individuell auf das Werkstücksubstrat und die Qualitätsanforderung abgestimmt. Dabei garantiert BONDA Balkon- und Glasbau durch eine Kreislaufführung der Prozessmedien inklusive Kaskadenführung und aufwändigen Badpflegemaßnahmen für eine gleichbleibende Qualität. Eine Vakuum-Destillationsanlage und eine VE-Kreisanlage ermöglichen modernste Wasseraufbereitung. Für die Beschichtung kommen zwei unterschiedliche Beschichtungskabinen zum Einsatz. Die erste ist eine automatische Kunststoffkabine mit Schnellfarbwechselsystem und zusätzlichen Arbeitsplätzen für Inspektionen und Vor- beziehungsweise Nachbeschichtung bei kritischen Werkstückbereichen. In einem Rückgewinnungsbetrieb wird hier das Overspray-Beschichtungspulver mit Zyklon gefiltert und kann somit unmittelbar wiederverwendet werden. Die zweite Kabine, eine Handbeschichtungskabine, ist speziell für Sonderfarben und Sonderwerkstücke ausgestattet.

BONDA Balkon- und Glasbau baut aktuell zusammen mit der Tochterfirma BONDA Color Design GmbH auf dem Firmengelände der BONDA GmbH eine neue Halle speziell für die Pulverbeschichtung. Mit der modernen und komplexen Pulverbeschichtungsanlage wird in Zukunft bei der Balkonherstellung auf externe Beschichter komplett verzichtet. Die hochmoderne Produktionsstätte kann dadurch auf individuelle Kundenwünsche noch besser eingehen. Nicht nur der BONDA Balkon wird in der neuen Anlage beschichtet werden, das Unternehmen plant zudem auch Fremdaufträge für Beschichtungsleistungen anzunehmen. Der Baufortschritt der Halle für Pulverbeschichtung kann online verfolgt werden:

Weitere Informationen:
https://www.bonda-balkone.de

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
457 Wörter, 4.088 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/bonda

Über die BONDA Balkon- und Glasbau GmbH

Die im thüringischen Eichsfeld ansässige BONDA Balkon- und Glasbau GmbH zählt zu den führenden Balkonherstellern und bietet maßgeschneiderte Lösungen im Balkonbau.

Das etablierte Unternehmen blickt auf über 40.000 verkaufte Balkone sowie auf eine langjährige und erfolgreiche Tradition im Balkonbau zurück. Die BONDA Balkon- und Glasbau GmbH deckt, mit einer der modernsten Produktionsstrecken Deutschlands für hochwertige Aluminiumbalkone, sowohl den Bereich der Produktion und Pulverbeschichtung als auch den Vertrieb und die Montage komplett in Eigenregie ab. Um auf Kundenwünsche und moderne Trends, als auch auf klassische Gestaltungsvarianten flexibel und mit einer breiten Angebotsvielfalt eingehen zu können, werden die Balkone und Balkonsysteme fortlaufend weiterentwickelt und die Produktpalette so stetig erweitert. So gehören jetzt auch Hauseingangsdächer, Carports, Geländer, Verglasungen und vieles mehr zum Angebotsportfolio.

Herstellung und Montage, Vertrieb, Planung und Gestaltung von Balkon-Neubauten sowie Sanierung von Balkonen, Balkongeländern, Vordächern und Komplettmaßnahmen – darauf ist die BONDA Balkon- und Glasbau GmbH spezialisiert.

Weitere Informationen:
www.bonda-balkone.de

Firmenkontakt
BONDA Balkon- und Glasbau GmbH
Markus Große
Dingelstädter Straße 5
37359 Wachstedt
+49 (0) 36075 670 39
+49 (0) 36075 670 8839
m.grosse@bonda.de
https://www.bonda-balkone.de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Str. 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
presse@pr4you.de
www.pr4you.de

Windlicht statt Feuerschale

Mit Kerzen kommt auch auf dem Balkon Lagerfeuer-Stimmung auf

Windlicht statt Feuerschale
Windlicht statt Feuerschale

Wer nicht den großen Garten zur Verfügung hat, in den sich eine Feuerschale stellen lässt, der kann sich seinen eigenen, kleinen Garten wunderbar auf den Balkon holen und die Lagerfeuer-Stimmung gleich mit. Denn auf den romantischen Feuerschein muss man nicht verzichten. Dafür sorgt eine große Vielfalt an Kerzen und eben so viele Möglichkeiten, sie dekorativ, und natürlich sicher, in Szene zu setzen

Zugegeben, es sind keine Eichenholzscheite, die man entzünden kann. (Dafür braucht man aber auch keine Asche zu entsorgen). Aber die Beleuchtung und Dekoration, die man zaubern kann, ist kein bisschen weniger stimmungsvoll: Mit Kerzen in allen Größen, Formen und Farben, in großen Gläsern aufgestellt und vor dem Wind geschützt oder gleich in Windlichtern, die es in herrlichen Designs gibt; mit kleinen Teelichten in wunderschönen Laternen oder mit speziellen Outdoor-Kerzen.

Das sieht schon tagsüber wunderschön aus. Sind die Kerzen in leuchtenden Farben gewählt, werden sie zu bunten Farbtupfen auf dem Balkon. Je nach Geschmack sind sie vielleicht in fernöstlich anmutenden Windlichtern platziert oder in edlen, einfach gehaltenen Gläsern. Wenn es dunkel wird, bringt das die richtige Stimmung auf den Balkon und dazu noch angenehmes Licht, ganz ohne Stromverbrauch. Die Kerzen erzeugen einen herrlich weichen Schein und ihr Anblick lässt einen genauso träumen wie das ein Blick ins Feuer tut.

Die Kerze ist das kleine Lagerfeuer des Balkons – erheblich sicherer, weil gut in einem Behältnis stehend, und einfacher in der Bedienung, schließlich muss niemand Brennstoff nachlegen. Nur gilt es, zum einen die Kerzen mit Sorgfalt auszusuchen, und sie zum anderen in geeigneten Behältnissen gut zu befestigen. Gerade im Freien, wenn die Luftzufuhr nicht immer gleichmäßig kommt und ein Luftzug die Flamme streifen kann, ist ein gutes Abbrenn- und Tropfverhalten wichtig. Das garantiert das RAL Gütezeichen, denn es bedeutet, dass die verarbeiteten Rohstoffe auf strenge Qualitätsanforderungen hin getestet wurden. Ein Blick auf die Verpackung hilft und der Lagerfeuer-Stimmung auf dem Balkon steht nichts im Weg. Windlicht statt Feuerschale – das eine ist nicht weniger schön als das andere.

Informationen zur Gütegemeinschaft Kerzen
Die Gütegemeinschaft Kerzen ist ein Interessenverband europäischer Hersteller. Ihr gehören derzeit 35 Hersteller an, davon 19 aus Deutschland. Gemeinsam produzieren sie jährlich etwa 580.000 Tonnen Kerzen – das sind mehr als 50 Prozent der europäischen Gesamtproduktion. Die Europäische Gütegemeinschaft e.V. für Kerzen steht für Qualität und Fortschritt im Bereich der Kerzenherstellung.

Informationen zum RAL Gütezeichen Kerzen
Verliehen wird das Gütezeichen Kerzen von der Europäischen Gütegemeinschaft Kerzen e.V.. Der Gütezeichenstandard ist allgemein in der Branche anerkannt und wurde teilweise in die Europäische Norm 15426 übernommen.
Hersteller dürfen ein Produkt nur dann mit dem RAL Gütezeichen ausloben, wenn es den strengen Anforderungen der Gütegemeinschaft Kerzen im Hinblick auf Rohstoffe, Brenndauer und -verhalten entspricht. Die Einhaltung dieser Normen wird durch unabhängige Überprüfungen durch die Experten der DEKRA Umwelt GmbH überwacht.

Das Gütezeichen Kerzen ist im Jahr 1997 vom RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V. anerkannt worden. Der RAL sorgt für die Akzeptanz der Gütezeichen in allen Wirtschaftskreisen und deren regelkonformen Verwendung.

Firmenkontakt
Gütegemeinschaft Kerzen e. V.
Angelina Schneider
Heinestr. 169
70597 Stuttgart
+4971199529722
angelina.schneider@komfour.de
http://guetezeichen-kerzen.com/

Pressekontakt
komFOUR GmbH & Co. KG
Martin Rieg
Herzog-Carl-Straße 4
73760 Ostfildern
+4971199529721
martin.rieg@komfour.de
http://www.komfour.de