Repro-Terminal setzt mit HP PageWide XL auf mehr Qualität und Geschwindigkeit

Geringer Wartungsaufwand und besseres Preis-Leistungs-Verhältnis haben überzeugt

Böblingen, 04. Oktober 2016 – Repro-Terminal hat einen Großformatdrucker vom Typ HP PageWide XL 8000 mit Online-Falter in Betrieb genommen. Der Druckdienstleister ist in Essen Anlaufstelle für die digitale Reprografie und bietet Firmenkunden die Abwicklung von Kopier-, Druck-, Plot- und Scanaufträgen.

„Die Qualität der Maschine in Kombination mit der Geschwindigkeit und dem geringen Wartungsaufwand – das ist das perfekte Paket“, so Nic Heimbuch, Geschäftsführer der Repro-Terminal Kunz & Heimbuch GmbH. Die steigende Nachfrage nach farbigen CAD-Ausdrucken war bereits 2011 Anlass dafür, die bis dato eingesetzten monochromen LED-Großformatdrucker auszumustern. Bis zur Inbetriebnahme eines HP PageWide XL 8000 Druckers mit Online-Falter in diesem Jahr setzte der Betrieb auf Farbsysteme auf Wachsbasis. Ausschlaggebend für den Wechsel auf ein HP PageWide XL System waren die im Vergleich niedrigeren Produktionskosten, insbesondere beim Flächendruck, sowie die beim alten System stark begrenzten Druckkapazitäten. „Beim vollflächigen Druck sind mir früher die Kosten explodiert. Das Preis-Leistungs-Verhältnis von PageWide XL kann sich hingegen sehen lassen“, so Heimbuch. Zufrieden äußert sich Heimbuch auch über die Zuverlässigkeit der Komplettlösung. In seinem Betrieb laufen die Maschinen als „Vollautomaten“, das heißt inklusive Online-Falter und Heftstreifenautomat, um manuelle Schritte in der Weiterverarbeitung zu minimieren. „Das System arbeitet absolut störungsfrei. Im Moment gibt es kein effizienteres System“, resümiert Heimbuch.

Für die Zukunft geht Heimbuch davon aus, dass nicht nur die monochromen LED-Drucker komplett von Farbsystemen abgelöst werden; er rechnet auch mit einer weitergehenden Konsolidierung der eingesetzten Drucksysteme: „Anstelle von mehreren unterschiedlichen Großformatdruckern, die für bestimmte Anwendungen optimiert wurden, werden in Zukunft nur noch ein oder zwei Drucker benötigt: Ein HP PageWide XL und dann noch ein Drucker für Applikationen aus dem Fine-Art-Bereich.“

Der Großformatdrucker HP PageWide XL 8000 bietet High-End-Produktionsdruck in Geschwindigkeiten von bis zu 30 A1-Seiten pro Minute. Die 775ml-Tintenpatronen sind doppelt vorhanden. Sobald eine Patrone leer ist, wechselt der Drucker automatisch zur zweiten Patrone der gleichen Farbe. Bis zu sechs Medienrollen mit einer Gesamtlänge von bis zu 1.200 Metern sorgen für hohe Produktivität.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zu Repro-Terminal Kunz & Heimbuch finden Sie unter www.repro-terminal.de

Weitere Informationen zum HP PageWide XL 8000 finden Sie unter http://www8.hp.com/de/de/commercial-printers/pagewide-printers/8000.html

Bildmaterial zum HP PageWide XL 8000 bei Repro-Terminal finden Sie unter https://www.flickr.com/photos/hpdeutschland/albums/72157673189258782/with/29829558952/

Bildmaterial zum HP PageWide XL 8000 finden Sie unter https://www.flickr.com/photos/hpdeutschland/albums/72157651559883313

HP Inc. entwickelt Technologien, die das Leben überall und für jeden verbessern. Mit dem Portfolio von Druckern, PCs, mobilen Endgeräten, Lösungen und Services, ermöglicht HP außergewöhnliche Anwendungserlebnisse. Weitere Informationen über HP (NYSE: HPQ) finden Sie unter http://www.hp.com.

Firmenkontakt
HP Deutschland GmbH
Janina Wittlif
Schickardstraße 32
71034 Böblingen
089 / 12175 – 151
hp@fundh.de
www.hp.com

Pressekontakt
F&H Public Relations GmbH
Janina Wittlif
Brabanter Straße 4
80805 München
089 / 12175 – 151
hp@fundh.de
www.fundh.de

Heimwerkerbereich des Bonner Knauber Freizeitmarktes erstrahlt in neuem Design

Die neue „Blaue Welt“ bietet Heimwerkern und Heimgestaltern ein neues Zuhause – Knauber lädt zur großen Eröffnungsparty ein

Bonn, 04.Oktober. Am 8. Oktober ist es soweit: Der neue Heimwerker-Bereich des Bonner Knauber Freizeitmarktes wird nach umfangreichen Umbauarbeiten feierlich eröffnet. Zur großen Eröffnungsparty sind alle Kunden herzlich eingeladen.

Tapetenstudio, Schrankbaustudio, 3-D-Color-Designer – der neu gestaltete Do-it-Yourself-Bereich innerhalb des Bonner Knauber Freizeitmarktes orientiert sich noch mehr an den Bedürfnissen von Heimwerkern und Heimgestaltern.

„Projektbezogen wurden verschiedenste Sortimentsbereiche zusammengeführt“, erklärt Filialleiter Matthias Schleiff. „Das optimierte Ladendesign sowie moderne Info-Displays sorgen für mehr Übersichtlichkeit innerhalb des Heimwerkerbereichs und gewährleisten eine bessere Auffindbarkeit von Produkten. Wir sind stolz darauf, unseren Kunden diesen Bereich des Freizeitmarktes nun in einem völlig neuen Design präsentieren zu können.“

Bei der offiziellen Eröffnungsfeier am 8. Oktober können sich die Kunden auf zahlreiche Produktvorführungen diverser Markenhersteller, attraktive Eröffnungsangebote, Gewinnspiele mit tollen Preisen, spezielle Beratungsangebote, Popcorn und Ballons freuen. Über den Tag verteilt werden im Markt verschiedenste Aktionen für Groß und Klein angeboten.

So können Kunden beispielsweise Schlüsselanhänger mit ihrem eigenen 3-D-Porträt im 3-D-Drucker zu Sonderkonditionen anfertigen lassen. Große Herstellerfirmen, wie der Klebstoffhersteller Henkel oder der Elektrowerkzeughersteller Metabo, sind mit Ständen vor Ort und informieren über ihre Produktangebote. Unser hauseigener Sicherheitsexperte Kristian Neubauer bietet eine kostenlose Sicherheitsberatung rund um das Thema Einbruchssicherheit an. Kreativkünstlerin Denise Amaral Anders ist mit der bereits etablierten „Offenen Werkstatt“ am Start. Bastelbegeisterte können hier lernen, wie man aus Europaletten Möbel herstellt. Für Kinder gibt es Gratispopcorn, Luftballons und einen Stelzenläufer, der für Unterhaltung sorgt.

Knauber Unternehmensgruppe

Knauber ist ein familiengeführtes Handelsunternehmen mit Sitz in Bonn. Seit 1880 hat sich Knauber vom kleinen Kolonialwarenladen zu einer Unternehmensgruppe mit mehr als 900 Mitarbeitern entwickelt, die in zwei unterschiedlichen Handelssparten aktiv ist: im Einzelhandel mit dem außergewöhnlichen Handelskonzept Knauber Freizeit sowie im Energiehandel mit Knauber Mineralöl, Knauber Gas, Knauber Erdgas, Knauber Contracting sowie GerLub Schmierstoffen.

Mehr Infos: www.knauber.de.

Kontakt
Carl Knauber Holding GmbH & Co. KG
Maike Hagedorn
Endenicher Str. 120-140
53115 Bonn
0228-512349
maike.hagedorn@knauber.de
www.knauber.de

Teradyne Inc. ernennt neuen Präsidenten von Universal Robots

Teradyne Inc. ernennt neuen Präsidenten von Universal Robots
(Bildquelle: @ Universal Robots)

Odense, Dänemark – 04. Oktober 2016 – Jürgen von Hollen (https://nl.linkedin.com/in/juergenvonhollen) ist mit sofortiger Wirkung der neue Präsident von Universal Robots A/S (UR). Das hat der Weltmarktführer im Bereich kollaborierender Roboter am Montag bekanntgegeben. Das Unternehmen ist Teil von Teradyne Inc. Von Hollen tritt damit die Nachfolge von Enrico Krøg Iversen an, der im Juni 2016 aus eigenem Wunsch von diesem Posten zurückgetreten war, um sich anderen Aufgaben zuzuwenden.

Vor seinem Wechsel zu Universal Robots war Jürgen von Hollen zuletzt als Executive President der Engineering Solutions Division tätig und beaufsichtigte dort auch den Geschäftsbereich Automatisierungs- und Steuerungssysteme der Bilfinger SE, einem führenden Industriedienstleister im Bereich Engineering- und Servicedienstleistungen mit Sitz in Mannheim. Bei Bilfinger zeichnete er für eine globale Belegschaft von knapp 10.000 Mitarbeitern und einen Jahresumsatz von mehr als einer Milliarde Euro verantwortlich. Von Hollen begann seine Karriere bei Daimler-Benz Aerospace und hatte später leitende Positionen bei Daimler-Chrysler Services, der Deutschen Telekom und Pentair inne.

„Es freut uns sehr, dass Jürgen die Leitung von Universal Robots in dieser Phase explosiven Wachstums übernimmt“, erklärt Mark Jagiela, CEO von Teradyne. „Jürgens Erfahrungen bei der Entwicklung und Leitung globaler Teams, die eine große Bandbreite von Kunden aus Industrie und Handel bedienen, sind unglaublich wichtig für uns als Triebfeder hinter der weltweiten Einführung von leicht einsetzbaren, sicheren und preiswerten kollaborierenden Robotern (Cobots).“

„Ich freue mich darauf, Universal Robots dabei zu unterstützen, die Automatisierungsbranche rund um den Globus grundlegend zu verändern“, so von Hollen. „Die Gelegenheit, ein so aktives Unternehmen wie Universal Robots zu leiten und auszubauen ist einmalig. Vor allem wenn man die Aussichten von UR auf ein langfristiges und starkes Wachstum betrachtet. Ich freue mich darauf, von nun an mit unserem weltweiten Vertriebspartnernetzwerk, unseren Integratoren und Kunden zu arbeiten und das volle Potenzial der kollaborierenden Robotik auszuschöpfen.“

Die Position von Hollens ist im Hauptquartier von Universal Robots in Odense, Dänemark angesiedelt, von wo aus er seine Aufgaben künftig wahrnehmen wird.

Druckfähiges Bildmaterial finden Sie hier (https://www.skyfish.com/sh/9ab10af58db017d4c4d6f94df6baec8155e22466/17d5035e/685160) zum Download.

###

Über Teradyne
Teradyne (NYSE:TER) ist ein führender Anbieter von Automatisierungszubehör für Test- und Industrieanwendungen. Das Automatische Test Zubehör (ATE) von Teradyne wird bei der Prüfung von Halbleitern, kabellosen Produkten, Datenspeichermedien und komplexen Elektroniksystemen verwendet. ATE bedient Kunden aus den Bereichen Konsum, Kommunikation, Industrie und der Regierung. Unsere Produkte für industrielle Automatisierung beinhalten kollaborierende Roboter, die von Kunden aus dem produzierenden Gewerbe und der leichten Industrie weltweit dazu verwendet werden, um die Qualität und Produktionseffizienz zu steigern. 2015 betrug der Umsatz von Teradyne 1,64 Milliarden US-Dollar. Das Unternehmen beschäftigt weltweit ca. 4.200 Menschen. Mehr Informationen finden Sie unter www.teradyne.com (http://www.teradyne.com/). Teradyne® ist ein in den USA und anderen Ländern eingetragenes Warenzeichen von Teradyne Inc.

Über Universal Robots
Universal Robots wurde im Jahr 2005 von drei Wissenschaftlern gegründet mit dem Ziel, Robotertechnologie allen zugänglich zu machen. Damit schufen sie einzigartige Industrie-Roboter zur Automatisierung und Rationalisierung für alle industriellen Prozesse, die preisgünstig, flexibel und benutzerfreundlich sind. Nach einer erfolgten Risikoanalyse können die Roboterarme ohne oder nur mit minimaler Schutzvorrichtung direkt neben dem Menschen arbeiten.
Das Produktportfolio umfasst die kollaborierenden UR3, UR5 und UR10 Roboterarme, die nach ihren Nutzlasten in Kilogramm benannt sind. Seit die ersten UR-Roboter im Dezember 2008 auf den Markt kamen, hat das Unternehmen ein deutliches Wachstum mit den benutzerfreundlichen Roboterarmen erfahren und wird jetzt in mehr als 55 Ländern weltweit verkauft. Die durchschnittliche Amortisationszeit für UR-Roboter ist mit nur 195 Tagen die schnellste in der Branche. Universal Robots, dem in Boston ansässigen Unternehmen Teradyne zugehörig, hat seinen Unternehmenssitz im dänischen Odense und verfügt zudem über regionale Niederlassungen in den USA, Spanien, Deutschland, Singapur, der Tschechischen Republik, Indien und China. Weltweit beschäftigt Universal Robots über 270 Mitarbeiter. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.universal-robots.com/de und www.universal-robots.com/plus/ sowie auf dem unternehmenseigenen Blog.

Firmenkontakt
Universal Robots A/S
Liselotte Winter Frellsen
Energivej 25
5260 Odense
004589938989
004538798989
lwf@universal-robots.com
www.universal-robots.com/de

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Nikolaus Schreck
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
00498941959917
universalrobots@maisberger.com
http://www.maisberger.de/

Aufpassen bei der Franchise Partnerwahl

Aufpassen bei der Franchise Partnerwahl
Tipps vom Franchise Vergleich

Das Team vom Franchise Vergleich (http://www.franchise-vergleich.com/) erstellt seit Jahren zahlreiche Analysen und prüft Franchise Systeme.
Bei Franchise Systemen sollten die passenden Partner zusammenfinden. Das ist für den Erfolg der Franchise Geber und der Franchise Nehmer sehr wichtig. Denn scheitert ein Franchise Nehmer aufgrund von Fehlern bei der Partnerwahl, leiden sein Selbstwertgefühl und seine Familie darunter.
Und der Franchise Geber? Auch er erleidet einen wirtschaftlichen Schaden. Doch nicht nur dies. Hinzu kommt ein Imageschaden im Markt und bei weiteren Franchise Nehmern. Denn gescheiterte Franchise Nehmer begründen in der Regel ihr Aus nicht mit persönlichen Fehlern und Versäumnissen, sondern mit vermeintlichen Defiziten des Franchise Systems meist zum Selbstschutz. Das Konzept ist nicht marktfähig. Ich erhielt keine angemessene Unterstützung. Die Franchise-Gebühren waren zu hoch. Die straffen Vorgaben schnürten mir als eigenverantwortlicher Unternehmer die Luft ab. So lautet meist das Statement gescheiterter Franchise Nehmer.

Franchise ist toll und zukunftsträchtig

Jedoch sollten vor dem Start einer Franchise Partnerschaft die Beteiligten genau prüfen: Sind wir die passenden Partner? Profitieren bei einer Kooperation beide Seiten? Ein Franchise Nehmer muss selbstverständlich – wie jeder Unternehmer – bei vielen Franchise Modellen über das für die jeweilige Geschäftstätigkeit nötige Fachwissen verfügen. Er muss zudem über die erforderlichen Skills verfügen, um gegebenenfalls Mitarbeiter zu führen. Das kommt auf das jeweilige Geschäftsmodell an.

Auch Franchise hat zwei Seiten

Denn wie jedes Geschäftsmodell hat auch das Franchising zwei Seiten. So erleichtert die bereits erfolgte Markenbildung durch den Franchise Geber dem Franchise Nehmer beispielsweise den Markteintritt. Ausserdem nimmt ihm der Franchise Geber gewisse unternehmerische Aufgaben entweder ab oder erleichtert ihm diese – zum Beispiel im Bereich Einkauf, Marketing und Mitarbeiterschulung. Der Franchise Vertrag schränkt jedoch auch, um die Marke zu schützen, die unternehmerischen Freiheiten des Franchise Nehmers ein – zum Beispiel beim Gestalten der Produkt-/Leistungspalette sowie des Aussenauftritts. Bei den meisten Franchise Modellen ist auch eine passende Kapitaldecke des künftigen Franchise Nehmers zwingend erforderlich.

Jedoch gibt es auch andere sehr interessante Geschäftsmodelle

Gibt es eine perfekte Möglichkeit, Franchise Nehmer ohne Risiko zu werden?
Doch, diese Möglichkeit gibt es. Aber gewisse Voraussetzungen muss der Anwärter auf eine perfekte Franchise Partnerschaft auch hierbei erfüllen. Ehrlich, offen mit anderen Menschen kommunizieren zu können, und sich an die Vorgaben des Franchise Gebers konsequent zu halten. Der Markt der Partnervermittlungen/Singlebörsen legt kontinuierlich zu. Hier bieten sich Franchise Nehmern mit wenig Startkapital, viele Chancen. Ein Vorteil, den viele Franchise Geber nicht bieten können, ist die Möglichkeit, nebenberuflich an den Start zu gehen. Wer eine Waren oder Gastronomie Partnerschaft im Franchising sucht, kann nicht seinem Hautberuf weiter nach gehen. Der nebenberufliche Start minimiert das Startrisiko erheblich. Der Marktführer Tim Taylor Partner Computer Group bietet seinen Franchise Nehmern eine einmalige Marktaufstellung in derzeit 22 Ländermärkten. Es gibt keine andere Partnervermittlung/Singlebörse, die sich mit Tim Taylor vergleichen lässt. Das im Jahr 1981 gegründete Unternehmen hat mit der Geburt des Internet im Jahr 1999 eine perfekte Form der Partnervermittlung geschaffen. Die Tim Taylor Mitglieder auf Partnersuche kommen in den Genuss aller Vorteile des Internet, werden jedoch zu Beginn ihrer Mitgliedschaft persönlich beraten. Das ist der Part der Tim Taylor Singleberater. Die Tim Taylor Singleberater sind Franchise Nehmer der Tim Taylor Partner Computer Group.
Perfekte Unterstützung werden bei Tim Taylor für kleine Franchise Gebühren geboten
Für die geringen Franchise Gebühren bietet Tim Taylor den Schlüssel zum Erfolg. Allerdings sollten interessierte Damen und Herren die Voraussetzungen zum Erfolg mitbringen. Das Know-how der Marke Tim Taylor (http://www.partner-computer-group.com/franchise/)sichert den Erfolg des Einzelnen. Die Einarbeitung erfolgt sehr komfortabel zu Hause oder überall, wo der Tim Taylor Franchise Nehmer online ist. Nach der online Einarbeitung dürfen sich Singleberater im Tim Taylor Team zertifiziert zu diesem Beruf nennen. Die ständige Unterstützung erfolgt im 24-7 System innerhalb weniger Minuten. Einmalig, in der Tat. Dazu stehen die Tim Taylor Center Manager unterstützend zur Seite. Die Kosten für Werbung und Marketing trägt der Franchise Geber Tim Taylor zu 100 Prozent. Ebenso werden die Tim Taylor Franchise Nehmer (http://timtaylorfranchise.blogspot.com) nicht an den Kosten für wertvolle Bonusaktionen beteiligt. Mitglieder, die schnell die Gebühr für die Dienstleistung bezahlen, erhalten wertvolle Bonusprämien. Das Tim Taylor Bonus System lernen die Franchise Nehmer schon vorab kennen. Zum Start im Tim Taylor Team schenkt der Franchise Geber seinen neuen Franchise Partnern den Gutschein zu einem exklusiven Hotelaufenthalt für 2 Personen. Wer einen Beruf mit Zukunft sucht und nicht auf eine ganz bestimmte Branche fixiert ist, sollte sich das vom Franchise Vergleich empfohlene Geschäfts Modell von Tim Taylor genau ansehen und sogfältig prüfen, ob es für seine Franchise Zukunft das Richtige ist. Das Angebot von Tim Taylor ist jedenfalls nicht zu toppen.

Herausgeber dieser Pressemitteilung ist das Portal Franchise-Vergleich

Kontakt
franchise-vergleich com
Thomas Dr. Komarek
Place de la Bourse 1
69002 Lyon
+1 132 39271884
kontakt@franchise-vergleich.com
http://www.franchise-vergleich.com

Internationale Befragung startet: Reifegrad im SRM

POOL4TOOL lädt Einkäufer zum kostenlosen SRM Self-Assessment ein und sucht aktuelle Benchmarks im Lieferantenmanagement

Wien | Stuttgart | München | Belgrad | Detroit | Singapur | Dubai, 03. Oktober 2016 – POOL4TOOL, der Marktführer für die elektronische Prozessoptimierung im direkten Einkauf, startet eine internationale Befragung von Einkäufern zum Thema „Reifegrad im SRM: Benchmark 2017“ (https://www.pool4tool.com/cms/news/presse/presse/article/internationale-befragung-startet-reifegrad-und-be/?utm_source=Press&utm_medium=PR-Gateway&utm_campaign=SRM&utm_content=srmumfrage). Ziel der Aktion ist es, den aktuellen Stand von SRM-Prozessen und -Praktiken zu erheben, Benchmarks zu finden und ungenützte Potenziale aufzuzeigen. Die Online-Umfrage läuft weltweit, eine Teilnahme ist ab sofort bis zum 11. November 2016 möglich.

„Noch nie zuvor standen Einkaufsabteilungen vor mehr Herausforderungen als heute, und noch nie zuvor hatten sie zugleich auch mehr Möglichkeiten, um ihre Strategien und Prozesse speziell im Lieferantenmanagement (SRM) (https://www.pool4tool.com/cms/news/presse/presse/article/internationale-befragung-startet-reifegrad-und-be/?utm_source=Press&utm_medium=PR-Gateway&utm_campaign=SRM&utm_content=srmumfrage) zu optimieren. Wir möchten erfahren, wie die Einkäufer diesen begegnen und wo sie im SRM heute stehen“, erklärt Bertrand Maltaverne, Senior Consultant bei POOL4TOOL und Projektleiter der Umfrage, die Beweggründe und Ziele der Befragung. „Wir laden Einkaufsexperten aus allen Ländern, Unternehmensgrößen und über alle Branchen hinweg ein, an unserem kostenlosen SRM Self-Assessment (https://www.pool4tool.com/cms/news/presse/presse/article/internationale-befragung-startet-reifegrad-und-be/?utm_source=Press&utm_medium=PR-Gateway&utm_campaign=SRM&utm_content=srmumfrage) teilzunehmen. Dadurch erhoffen wir uns spannende Einblicke und Aussagen zum Reifegrad des SRM in internationalen Einkaufsabteilungen: Was ist State-of-the-Art? Welche Unternehmen oder Branchen setzen echte Benchmarks? Wo gibt es die größten ungenutzten Potenziale?“

Reifegrad im SRM: Self-Assessment und Benchmarks (https://www.pool4tool.com/cms/news/presse/presse/article/internationale-befragung-startet-reifegrad-und-be/?utm_source=Press&utm_medium=PR-Gateway&utm_campaign=SRM&utm_content=srmumfrage)

Der Fragenkatalog steht auf Deutsch und Englisch zur Verfügung. Er ermöglicht den Teilnehmern, ihre derzeitigen Prozesse und Praktiken im SRM einem kritischen Self-Assessment (https://www.pool4tool.com/cms/news/presse/presse/article/internationale-befragung-startet-reifegrad-und-be/?utm_source=Press&utm_medium=PR-Gateway&utm_campaign=SRM&utm_content=srmumfrage) zu unterziehen und bietet einen Benchmark, wo sie aktuell stehen. Die Teilnehmer erhalten sofort ihr persönliches Ergebnis und auf Wunsch auch konkrete Handlungsempfehlungen, mit welchen Maßnahmen und in welche Richtung sie ihren Einkauf weiter professionalisieren können. Das Fragenspektrum umfasst die Dimensionen Mitarbeiter, Prozesse und IT-Systeme und deckt den gesamten Lieferantenlebenszyklus ab, u.a. von den Basisprozessen, wie z.B. die Lieferantenqualifizierung, Klassifizierung sowie die Lieferantenentwicklung und -anerkennung, bis hin zu komplexen Themen wie die Definition und Durchsetzung globaler Materialgruppenstrategien, der Lieferantenkonsolidierung sowie die Nutzung von KPIs im Lieferantenmanagement (https://www.pool4tool.com/cms/news/presse/presse/article/internationale-befragung-startet-reifegrad-und-be/?utm_source=Press&utm_medium=PR-Gateway&utm_campaign=SRM&utm_content=srmumfrage).

Zielgruppe der Befragung sind Führungskräfte und erfahrene Mitarbeiter im Einkauf, insbesondere Einkaufsleiter (CPOs), Projektleiter und andere Personen mit strategischen Einkaufsfunktionen, aus Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen aller Branchen. Eingeladen teilzunehmen sind gleichermaßen Einkaufsexperten aus Konzernen und Mittelständischen Unternehmen. Die Ergebnisse werden nach Abschluss der Befragung als Benchmark Report (https://www.pool4tool.com/cms/news/presse/presse/article/internationale-befragung-startet-reifegrad-und-be/?utm_source=Press&utm_medium=PR-Gateway&utm_campaign=SRM&utm_content=srmumfrage) veröffentlicht.

Die POOL4TOOL AG ist mit Standorten in Europa, Amerika und Asien und über 300 Kunden globaler Marktführer für elektronische Prozessoptimierung im „direct procurement“. Die weltweit einzige „All-in-One Supply Collaboration“-Plattform vereint alle Prozesse von der Produktentstehung über den strategischen Einkauf (Sourcing), das Lieferantenmanagement (SRM), die indirekte Beschaffung (Procurement), das Supply Chain Management (SCM) bis hin zum Qualitätsmanagement in einer workflowbasierten Lösung. POOL4TOOL bietet Best Practice aus Erfolgsprojekten mit Weltmarktführern der Branchen Automotive, Maschinen-und Anlagenbau, Serienfertigung und Medizintechnik sowie ein einzigartiges Lieferantennetzwerk mit über 300.000 angebundenen Unternehmen.

Kontakt
POOL4TOOL AG
Kathrin Kornfeld
Altmannsdorfer Straße 91/19 91/19
1120 Wien
+4318049080
kathrin.kornfeld@pool4tool.com
http://p4t.info/presseuebersicht

Doppelsieg für DS Smith

Innovationspreis Wellpappe 2016

Doppelsieg für DS Smith
Das promotionsstarke Palettendisplay von DS Smith für den Launch der Maggi fix & frisch Produkte. (Bildquelle: DS Smith, Fulda)

Fulda, 30. September 2016 – Bei der Verleihung des diesjährigen Innovationspreises Wellpappe auf der FachPack in Nürnberg stand DS Smith gleich zwei Mal ganz oben auf dem Siegertreppchen. Sowohl in der Leistungsgruppe Absatzförderung als auch in der Kategorie Lagerung und Transport erzielte die jeweilige Lösung der Display und Packaging Strategen den ersten Platz. Dies sei laut Veranstalter in jüngster Zeit keinem anderen Hersteller gelungen. Mit dem Doppelsieg unterstreicht DS Smith einmal mehr seine hohe Innovationskraft und breite Expertise im Display- und Verpackungsbereich. Die Kunden freut es. Generieren die Lösungen doch echte Mehrwerte – sei es in Form von Umsatzsteigerungen am Point of Sale oder effizienteren Prozessen entlang des gesamten Supply Cycle.

Maggi-Display: „Familien fix & frisch“ – schmeckt Käufern, Händlern und Juroren gleichermaßen
– 1. Platz in der Leistungsgruppe Absatzförderung –

Das promotionsstarke Palettendisplay von DS Smith für den Launch der neuen Maggi Familien fix & frisch Produkte spricht ernährungsbewusste Familien gezielt an. Die einladende Warenpräsentation sorgt für optimale Abverkaufs- und Cross Selling-Erfolge. Konstruiert aus wenigen vorgeklebten Einzelteilen vereinfacht die clevere Lösung von DS Smith die Konfektionierung und Bestückung des Displays. Dies spart Zeit und reduziert die Komplexität der Prozesse.

Transportverpackung für ebm-papst – mit gleichem Materialeinsatz zu mehr Sicherheit
– 1. Platz in der Leistungsgruppe Lagerung und Transport –

Für mehr Sicherheit beim Transport der elektrischen Ventilatoren der ebm-papst Gruppe hat DS Smith eine clevere Verpackungslösung mit stabilisierenden BCT-Ecken entwickelt, die den BCT-Wert um rund 30 Prozent erhöhen. Dank der innovativen Konstruktion erfordert das Plus an Stabilität keinen zusätzlichen Materialaufwand. Unterm Strich spart die Monostofflösung von DS Smith Kosten, reduziert Transportrisiken und rationalisiert die Herstellungs- und Entsorgungsprozesse.

Bei der Verleihung des diesjährigen Innovationspreises Wellpappe auf der FachPack in Nürnberg stand DS Smith gleich zwei Mal ganz oben auf dem Siegertreppchen. Sowohl in der Leistungsgruppe Absatzförderung als auch in der Kategorie Lagerung und Transport erzielte die jeweilige Lösung der Display und Packaging Strategen den ersten Platz.

Firmenkontakt
DS Smith Packaging Division
Anja Röhrle
Bellingerstraße 7-9
36043 Fulda
0661/88-130
anja.roehrle@dssmith.com
www.dssmith-packaging.de

Pressekontakt
Knowlytics Public Relations C. Fass
Annette Lautenbach
Waldhofer Straße 102
69123 Heidelberg
06221/7056090
lautenbachA@knowlytics.de
www.knowlytics.de

Mit Compliance-Praxisseminar zum Ziel

Das Seminar „Compliance im Mittelstand praxisnah umsetzen“ der IHK München gibt eine Anleitung für den Aufbau eines Compliance Management Systems.

München, 01.10.2016 – Mit Blick auf die zunehmend stringenter werdende Rechtsprechung bei Gesetzesverstößen ist es unerlässlich, ein Compliance Management System einzurichten. Daran kommt heute kein Unternehmen mehr vorbei. Denn nur so kann der Unternehmer bzw. Geschäftsführer im Fall des Falles den notwendigen Nachweis erbringen, dass er vorausschauend gehandelt hat. Juristen sprechen hier von der Möglichkeit, sich zu „exkulpieren“. Der Vorwurf eines Organisationsverschuldens kann damit entkräftet werden.

Speziell mittelständische Unternehmen stehen vor der Herausforderung, ein individuelles Compliance Management System schnell, unbürokratisch und kostengünstig aufzubauen. Denn hier fehlt es in der Regel an personellen Ressourcen und die Mittel sind begrenzt.

Die IHK München und Oberbayern bietet – zusammen mit der spezialisierten Beratungsgesellschaft AGAMON Consulting GmbH – erstmals ein Praxisseminar an, das genau auf die Bedürfnisse mittelständischer Unternehmen zugeschnitten ist. Getreu dem Motto „Von der Praxis für die Praxis“ werden hier die erforderlichen Grundlagen mit praktischen Arbeitshilfen vermittelt.

AGAMON Consulting hat auf diesem Gebiet umfangreiche und langjährige Erfahrungen. So hat die Gesellschaft 2014 eine bundesweite Studie zum Compliance Management im Mittelstand durchgeführt, bei welcher rund 1.600 Unternehmen befragt wurden.

Das Seminar findet am Montag, den 24. Oktober 2016 von 09.00 bis 18.00 Uhr in der IHK Akademie in Westerham bei München statt.

IHK Praxisseminar „Compliance im Mittelstand praxisnah umsetzen“ (https://akademie.muenchen.ihk.de/bildung/details.jsp?pid=10263)

AGAMON Consulting GmbH ist eine Managementberatungsgesellschaft, die sich auf Risikomanagement und Compliance Management spezialisiert hat. Die Leistungsschwerpunkte liegen in der individuellen Beratung mittelständischer Unternehmen bei Aufbau und Implementierung von Risiko- und Compliance Management Systemen. Daneben bietet AGAMON Consulting die Durchführung von Compliance-Audits, Risiko-Audits sowie Compliance Inhouse Schulungen an. Die Gesellschaft hat ihren Sitz in Berlin sowie einen weiteren Standort in München und ist bundesweit tätig.

Kontakt
AGAMON Consulting GmbH
Dipl.-Bw. Eckart Achauer
Friedrichstr. 171
10117 Berlin
0049 30 5200 484 94
0049 30 5200 484 95
eckart.achauer@agamon-consulting.de
http://www.agamon-consulting.de

Spritpreise fahren im September Achterbahn

(Mynewsdesk) • Super E10 und Diesel im Schnitt um 1,5 Cent pro Liter teurer als im August
• Preise steigen und fallen wochenweise
• Super E10 in Dresden, Bremen und Leipzig am teuersten und in Hannover, Düsseldorf und München am günstigsten
• Diesel in Dresden, Nürnberg und Leipzig am teuersten und in Düsseldorf, Hannover und Essen am günstigsten
• Opec-Entscheidung und Herbstferien könnten Preise im Oktober steigen lassen

Nürnberg, 1. Oktober 2016. Nach zweimonatigem Sinkflug sind die Kraftstoffpreise im September wieder gestiegen. Dabei bewegten sie sich im Monatsverlauf wochenweise auf und ab und zogen insbesondere an den Wochenenden immer wieder deutlich an. Durchschnittlich zahlten Kraftfahrer im September 1,28 Euro pro Liter Super E10 und 1,08 Euro pro Liter Diesel – eine Verteuerung gegenüber August um je 1,5 Cent. Allerdings: Beide Kraftstoffsorten waren rund vier Cent günstiger als im Vorjahreszeitraum. Das zeigt die Auswertung des Verbraucherinformationsdienstes clever-tanken.de, der mit aktuell monatlich mehr als 15 Millionen Zugriffen Marktführer unter den Benzinpreis-Vergleichsportalen ist.

„Nachdem die Spritpreise Ende August gestiegen waren, folgte Anfang September zunächst ein leichter Rückgang, der sich jedoch schnell nur als Verschnaufpause entpuppte. Denn im Monatsverlauf sind die Preise wochenweise Achterbahn gefahren“, sagt Steffen Bock, Geschäftsführer von clever-tanken.de.

Nach dem monatlichen clever-tanken-Ranking der 20 größten Städte Deutschlands tankten Autofahrer Super E10 am günstigsten in Hannover (durchschnittlich 1,2587 Euro pro Liter), Düsseldorf (1,2604 Euro) und München (1,2605). Dieselfahrer zahlten am wenigsten in Düsseldorf (1,0539 Euro), Hannover (1,0543 Euro) und Essen (1,0595 Euro).

In Dresden hingegen mussten Kraftfahrer am tiefsten ins Portemonnaie greifen. 1,2870 Euro kostete der Liter Super E10 hier im Schnitt. Kraftfahrer zahlten damit rund 308,88 Euro für vier Mal Auftanken à 60 Liter – 6,79 Euro mehr als Autofahrer im günstigen Hannover. Auf den Plätzen zwei und drei der teuersten Tankstädte im Ranking folgten Bremen (1,2836 Euro) und Leipzig (1,2823 Euro). Bremen gehört damit zum siebenten Mal in Folge zu den teuersten Tankstädten der Republik. Für Dieselfahrer war das Tanken im September am teuersten in Dresden (1,0924 Euro), Nürnberg (1,0914 Euro) und Leipzig (1,0897 Euro).

Sparen durch bewusstes Tanken

Steffen Bock: „Dass sich die Opec Ende September zum ersten Mal seit acht Jahren auf eine Drosselung ihrer Fördermengen geeinigt hat und die Rohölpreise daraufhin rasant in die Höhe geschossen sind, dürfte sich ab Oktober auch an den Zapfsäulen auswirken. Hinzu kommt, dass über den kommenden Monat verteilt in allen Bundesländern Herbstferien anstehen. Autofahrer können jedoch selbst bei steigenden Kraftstoffpreisen sparen – insofern sie die Preise entlang ihrer Fahrstrecken regelmäßig vergleichen und nicht am Mittag sowie in den späten Abendstunden tanken, also dann, wenn die Preise am höchsten sind.“ Nach Worten des Experten liegen die Preisschwankungen aktuell bei bis zu 19 Cent pro Liter am Tag. Durch bewusstes Tankverhalten lassen sich daher je nach Kilometerleistung bis zu einige Hundert Euro im Jahr sparen.

Kraftfahrer, die die Preise mit dem Service von clever-tanken.de vergleichen, können dies seit August nicht mehr nur über die Website oder die Smartphone-App tun. Das Car Connectivity Consortium (CCC) hat die App des Verbraucherinformationsdienstes für die MirrorLink®-Technologie zugelassen. Damit können hunderttausende Autofahrer der Marken VW, Skoda, Mercedes, SEAT, Smart, Peugeot sowie Toyota, Citroën, Chevrolet oder Honda über ihren Touchscreen im Auto nicht mehr nur Musik und Navigation steuern, sondern fortan sicher während der Fahrt ebenso die günstigste Tankstelle finden.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/t7a5zm

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/spritpreise-fahren-im-september-achterbahn-61401

=== Infografik: Die Benzinpreise im September 2016 (Infografik) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/3s1gkw

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/infografiken/infografik-die-benzinpreise-im-september-2016

Als weltweit erstes Unternehmen informierte die inforoad GmbH mit ihrem Internetportal www.clever-tanken.de bereits im Jahr 1999 Autofahrer in Deutschland über die günstigsten Kraftstoffpreise der jeweiligen Umgebung. Seit 2013 ist clever-tanken.de einer der ersten zugelassenen Verbraucherinformationsdienste bei der Markttransparenzstelle für Kraftstoffe (MTS-K). Unterstützt von Recherchen des eigenen Teams werden damit täglich die Preise nahezu aller Tankstellen in Deutschland aktualisiert.

Wie eine aktuelle Auswertung zeigt, ist clever-tanken.de mit durchschnittlich 21,2 Millionen Zugriffen pro Monat im ersten Quartal 2016 heute klarer Marktführer unter den Benzinpreis-Vergleichsportalen. Dabei fallen rund 72 Prozent der Zugriffe allein auf die App, die seit dem Relaunch im Oktober 2014 ihre Nutzerzahlen fast verdreifacht hat.

Nicht nur Verbraucher greifen auf die Services von clever-tanken.de zurück. Auch Anbieter wie T-Systems, HERE, Spiegel, Gamin und BMW verwenden die Datenbank, um ihre Nutzer über die aktuellen Spritpreise zu informieren. Print- und Rundfunkmedien nutzen den Dienst, um ihren Rezipienten die günstigsten Tankstellen der Umgebung zu melden.

Neben der Verfügbarkeit von clever-tanken.de für alle gängigen Betriebssysteme sieht Geschäftsführer Steffen Bock als Gründe für die stetig wachsenden Nutzerzahlen vor allem die Informationsvielfalt, die den Usern zur Verfügung steht. Während andere Portale oft nur Standardspritsorten aufführen, vergleicht clever-tanken.de auch Sondersorten wie alle Super Plus- und Premiumsorten. Des Weiteren stehen den Nutzern zusätzliche Informationen zu vorhandenen Leistungsangeboten wie Zahlungsmittel, Waschanlage, Shop oder Werkstattservice an den angesteuerten Tankstellen zur Verfügung. Als besonderes Angebot erhalten die Nutzer der App von clever-tanken.de außerdem eine exklusive HEM-Tiefpreisgarantie. Diese sichert ihnen den günstigsten Spritpreis aller Tankstellen im Umkreis von fünf Kilometern, der an der nächsten in diesem Radius liegenden HEM-Tankstelle eingelöst werden kann.

Firmenkontakt
scrivo PublicRelations GbR
Nadine Anschütz
Elvirastraße 4, Rgb.
80636 München
+49 89 45 23 508-10
Nadine.Anschuetz@scrivo-pr.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/spritpreise-fahren-im-september-achterbahn-61401

Pressekontakt
scrivo PublicRelations GbR
Nadine Anschütz
Elvirastraße 4, Rgb.
80636 München
+49 89 45 23 508-10
Nadine.Anschuetz@scrivo-pr.de
www.scrivo-pr.de

Fördermitteltag bei Ebbing Unternehmensberatung am 17.10.2016

Kostenfreie Beratung für KMUs, die Zuschüsse in Anspruch nehmen wollen

Fördermitteltag bei Ebbing Unternehmensberatung am 17.10.2016
Tanja Ebbing berät KMUs seit vielen Jahren in Sachen Fördermitteln

Die fortschreitende Digitalisierung stellt die kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) vor die Herausforderung, neue Geschäftsmodelle zu entwickeln. Die Entwicklung von innovativen Produkten und Dienstleistungen sind jedoch meistens mit hohen Investitionen bzw. Zeit- und Geldeinsatz verbunden.

Einige öffentliche Förderprogramme dienen dazu, kleine und mittlere Unternehmen bei der Umsetzung ihrer Geschäftsideen oder Innovationen mit Kapital zu unterstützen. Hürden in der Bürokratie oder einem mangelnden kompetenten Ansprechpartner bremsen viele Unternehmer aus, überhaupt Fördermittel zu beantragen.

Um hier Abhilfe zu schaffen, bietet am 17.10.2015 Ebbing Unternehmensberatung, vom BMWi als Innovationsberatung für das Programm go-innovativ autorisiert, den Fördermitteltag an. Das Angebot richtet sich an kleine und mittelständische Unternehmen aus Osthessen, dem Vogelsbergkreis und dem Main-Kinzig-Kreis.

Firmenchefs können ihre Geschäftsidee oder ihr Investitionsvorhaben vorstellen. Im Rahmen eines kostenfreien 60 minütigem Gesprächs prüft Tanja Ebbing, es Zuschüsse und Fördermittel für das Vorhaben gibt.

Es wird darum gebeten, vorab das Vorhaben per Email zu schildern oder den Fördermittelcheck unter https://www.ebbing-beratung.de/kleine-und-mittlere-unternehmen/foerdermittel-check (https://www.ebbing-beratung.de/kleine-und-mittlere-unternehmen/foerdermittel-check) zu nutzen. Die Anmeldungen zum Fördermitteltag sind online unter https://www.ebbing-beratung.de/seminare/vortraege-veranstaltungen/unternehmersprechtag-foerdermittelanalyse-geschaeftsideen-und-investitionsvorhaben vorzunehmen.

Die Termine werden nach Eingang der Anmeldungen vergeben. Weitere Informationen erhalten Sie unter 06655-919090 oder über die Internetseite unter http://www.ebbing-beratung.de.

Tanja Ebbing bietet seit mehr als 22 Jahren Existenzgründungs- und Fördermittelberatung für kleine und mittlere Unternehmen an. Sie unterstützt ihre Kunden nicht nur beim Aufbau von Unternehmen, sondern hilft auch in allen Fragen zur Unternehmensnachfolge. Zu den Aufgaben von Tanja Ebbing, die ausgebildete KMU-Fördermittelberaterin® ist, gehören die Strategieentwicklung, die Aufstellung eines Businessplans sowie der Aufbau eines Marketingkonzeptes und Umsetzungsbegleitung. Neben ihrer Beratungstätigkeit hält die Wirtschafts-Dipl.-Betriebswirtin Seminare und Vorträge und ist beim NWB-Verlag als Autorin Expertin für öffentliche Fördermittel und Innovationsberatung tätig und Inhaberin der Zertifikatsausbildung zum geprüften Berater für KMU-Fördermittel®.

Firmenkontakt
Ebbing Unternehmensberatung
Tanja Ebbing
Breslauer Straße 17
36119 Neuhof
06655 – 919090
06655 – 919091
tanja.ebbing@ebbing-bwb.de
http://www.ebbing-beratung.de/

Pressekontakt
Der Internet-Redakteur
Thomas Noll
Bieneller Str. 2
36145 Hofbieber
06657-2399960
t.noll@der-internet-redakteur.de

Online Marketing

Unternehmensübergaben in KMU

Ein Seminar-Angebot für die ganze Übergeber-Familie

Unternehmensübergaben in KMU

Laut einer Studie der International School of Management in Dortmund gelingt es in über 80% der Unternehmen nicht, das eigene Unternehmen an einen Nachfolger aus der eigenen Familie zu übergeben. Die Folge ist, sogar erfolgreiche Unternehmen werden verkauft, aufgesplittet oder liquidiert.

Als Ursache für solche Verluste erblicken die Forscher in erster Linie in mangelnder Planung und Abstimmung. Häufig wird nicht ehrlich und aufrichtig miteinander umgegangen, wenn es um das Thema Nachfolge geht.

Procow.de – die Gesellschaft für Projektmanagement bietet Familien oder kleineren Unternehmer-Gruppen ein Wochenendseminar an einem Wunschtermin an, in dem unter kompetenter Moderation und fachliche Expertise das Projekt einer Betriebsübergabe in vier Phasen besprochen wird:

1. Die gedankliche Einstimmung auf die Nachfolge, was muss bedacht werden und was ergeben sich für Konsequenzen?

2. Die Vorbereitung der Nachfolge: Welche konkreten Schritte sind nötig, um das Unternehmen auf die Nachfolge vorzubereiten. Hier entsteht ein vorläufiger Projektplan.

3. Die eigentliche Übergabe mit allen wirtschaftlichen, rechtlichen und steuerlichen Konsequenzen. Hierzu werden ein Rechtsanwalt/Notar, ein Steuerberater/Wirtschaftsprüfer sowie ein Marketing- und Personalexperte zu der jeweiligen Unternehmensübergabe konkret Stellung nehmen.

Im Ergebnis entsteht auf diese Weise eine umfangreiche To-Do-Liste für den jeweiligen Betrieb, mit präziser Termin und Aufgabenplanung, was alles – bis wann und von wem – gemacht werden muss.

4. Die Nachsorge: Wie helfen wir den Nachfolgern bei ihren neuen Aufgaben? Erfahrungsgemäß tauchen in dieser Bewährungsphase die ersten Probleme auf, die entweder gemeinsam oder mit Hilfe externer Berater gelöst werden.

Da ein solches Seminar bis in psychologischen Details der Unternehmensplanung vordringt, ist es empfehlenswert, sich an einem Wochenende in einem abgeschiedenen Seminarhotel einzuquartieren, um eine gewisse Distanz zum jeweiligen Unternehmen zu erreichen.

Alle Teilnehmer bekommen einen umfangreichen Seminarordner mit allen Unterlagen und – auf Wunsch – mit einem wortwörtlichen Gesprächsprotokoll. Auf diese Weise kann das Seminar immer wieder nachvollzogen werden und bietet auch in späterer Zeit eine nützliche Orientierung.

Herr Dr. von Hein von procow hat langjährige Erfahrungen mit dem Thema Unternehmensübergabe und wird das Familienseminar von Anfang bis Ende begleiten.

Für ein Vorgespräch und weitere Fragen steht er unter der Handynummer 01577 1433 026 oder per Büro-Nr. 0511 -330 900-14 jederzeit zur Verfügung. E-Mail: jvh@procow.de www.procow.de

Als Business Partner mit der Kernkompetenz im Projektmanagement unterstützen wir Unternehmen auf strategischer und operativer Ebene. Hier legen wir die Schwerpunkte auf Prozess-, Portfolio- und Programmmanagement mit Design Thinking sowie bei der Realisierung im Thema Industrie 4.0.

Bei technologisch anspruchsvollen Projekten verlieren Unternehmen aufgrund der Komplexität schnell die Gesamtübersicht und somit auch die Ziele. Um direkt von der ersten Idee bis hin zum Abschlussergebnis zu überzeugen, setzen wir das Design Thinking mit unserem PM-FLEX System ein. Hier bündeln wir unsere Kompetenzen und Erfahrungen zu effizienten Lösungen mit messbarem Mehrwert für unsere Kunden, mit der Unterstützung von qualifizierten Partnern. Durch den Einsatz eines eigenen Project Management Office on Demand können wir flexibler, effektiver und transparenter auf Kundenanforderungen reagieren. In der Business und Projektmanagement Akademie fließen unsere Erfahrung, Werte und Methoden ein, um unsere Kunden ganzheitlich zu unterstützen.

Firmenkontakt
procow.de
Frank Wichert
Schierholzstr. 27
30655 Hannover
0511-330900-14
0511-330900-15
info@procow.de
www.procow.de

Pressekontakt
procow.de
Dr. Joachim von Hein
Schierholzstr. 27
30655 Hannover
0511-646 11 588
0511-330900-15
presse@procow.de
www.procow.de