GEObuy – online werben, lokal verkaufen

Mit lokaler Onlinewerbung führt GEObuy Online-Shopper aus dem Netz in die Ladengeschäfte.

GEObuy - online werben, lokal verkaufen

Der stationäre Einzelhandel verliert durch den Onlinehandel immer mehr an Boden. Denn über 70% aller Kunden informieren sich vor ihrem Einkauf im Internet. Und hier finden sie bis jetzt nur das Produktangebot von Onlineanbietern. Das Ergebnis ist bekannt: bestellt wird immer öfter bei Amazon, Zalando und Co. Dieser Umsatz fehlt in der Kasse der Einzelhändler und zwingt immer mehr von ihnen zur Geschäftsaufgabe.

Das neu gründete Hamburger Unternehmen GEObuy hat sch auf die Fahnen geschrieben, genau das zu ändern. Mit lokaler Onlinewerbung für Produkte des stationären Handels.

Philipp Wolfes, Geschäftsführer und Gründer von GEObuy: „Wir möchten Waffengleichheit zwischen Onlinehändlern und Ladenbesitzern herstellen. Auch lokale Geschäfte sollten die Chance haben, das Internet zur Kundengewinnung zu nutzen, ohne gleich selbst einen Onlineshop zu betreiben“.

Die Hamburger setzen zu 100% auf Google, dem reichweitenstärksten Werbekanal der Welt. „Google ist die erste Anlaufstelle für Online-Nutzer“ so Philipp Wolfes, „wer etwas sucht startet seine Recherche auf Google. Da macht es viel Sinn, hier mit seinen lokalen Produktanzeigen vertreten zu sein.“

Die Grundidee ist simpel:
Die Hamburger haben eine Software entwickelt, mit der sie den verfügbaren Warenbestand von Einzelhändlern ermitteln und lokalen Kunden auf Google anzeigen, wenn diese danach suchen.
„Auf diese Weise erfährt der Konsument aus dem Internet, dass er ein von ihm gesuchtes Produkt auch sofort im Laden um die Ecke kaufen kann – ohne Wartezeit ohne Lieferkosten dafür aber mit jeder Menge Beratungskompetenz des Händlers“, so Wolfes.

Dabei spielt den Hamburgern das von Googles ausgegebene Motto „mobile first“ in die Karten. „Mit den Local Inventory Ads hat uns Google genau zur richtigen Zeit das passende Instrument für unsere Idee an die Hand gegeben, so der Gründer, „und mit der von uns entwickelten Software PRESTO können wir es voll ausspielen“.
Auch Facebook testet derzeit eine Erweiterung seiner Dynamic Product Ads um ein lokales Targeting für den stationären Einzelhandel. „Auch diesen Kanal werden wir mit Presto bedienen können, so Philipp Wolfes.“

Andere Anbieter verfolgen ähnliche Konzepte, bieten aber entweder eine Platzierung auf Webseiten ohne Reichweite oder verstecken ihren Service in mobilen Apps, die niemand nutzt. „Wir haben uns von Anfang an voll auf die Entwicklung unserer Software fokussiert und keinen einzigen Cent in den Aufbau einer Plattform gesteckt, die niemand kennt und jemals nutzen wird“, so Wolfes.

Das findet auch Google interessant. Es gab bereits mehrere persönliche Gespräche mit dem für LIA verantwortlichen Team in Hamburg. „Die finden es spannend, dass eine Agentur sich voll auf das Thema lokale Produktanzeigen fokussiert und es Händlern einfach macht, LIAs für sich zu nutzen“, so Philipp Wolfes. Denn ohne eine betreuende Agentur und eine clevere Software sind seiner Ansicht nach die hohen Anforderungen für die meisten Einzelhändler kaum zu erfüllen.

Den Hamburger Schuhhersteller und Sportartikelhändler Lauf Lunge konnten die Hamburger bereits überzeugen und mit seinen fünf Filialen anschließen. „Im Moment sind wir auf der Suche nach weiteren innovativen Händlern, mit denen wir Erfahrungen sammeln und das Onboarding optimieren können“, so Wolfes. „Skalierung ist daher noch kein Thema. Wir sind bisher vollständig eigen finanziert.“

Mehr Informationen zur Funktionsweise von GEObuy finden Sie auf www.geobuy.de.

GEObuy ist eine auf den stationären Einzelhandel spezialisierte Online Marketingagentur. GEObuy unterstützt Einzelhändler technisch und marketingseitig darin, ihre Produkte über Google und Facebook lokal zu bewerben.

Kontakt
GEObuy UG
Philipp Wolfes
Raboisen 38
20095 Hamburg
040328906980
kontakt@geobuy.de
www.geobuy.de

Empathisches CRM auf der IT & Business

Vorträge von Sven Bruck, die dialogagenten und Begründer des „Empathischen CRMs“, über das Erfolgsgeheimnis erfolgreicher Kundenbindung.

Empathisches CRM auf der IT & Business
Sven Bruck, geschäftsführender Gesellschafter der dialogagenten und Begründer des Empathischen CRMs

Wie begeistert man heute Kunden und bindet sie an das Unternehmen? Mit Empathie, so Sven Bruck, geschäftsführender Gesellschafter der Wuppertaler Agentur „die dialogagenten“ und Begründer des „Empathischen CRMs“. Der Ansatz basiert auf der Erkenntnis, dass in der Kaufentscheidung von Menschen nicht nur die faktischen Eigenschaften oder eine generelle emotionale Ansprache in der Werbung, sondern die Identifikation individueller Kaufmotive und der Aufbau einer persönlichen Kommunikation auf Basis dieser Merkmale schon immer wesentliche Erfolgsfaktoren für den Verkauf waren. „Jeder erfolgreiche Verkäufer wird dies bestätigen und deshalb oftmals die ‚Unterstützungen‘ durch die bisher oftmals faktischen CRM-Strategien eher ablehnend betrachten“, erläutert Sven Bruck.

Empathie ist der Schlüssel für erfolgreiche Kundenbindung

Empathisches CRM dagegen ist ein ganzheitliches Kundenmanagement, bei dem die „empathischen Motive“ einer Kaufentscheidung als Grundlage für die weitere Entwicklung der Kundenbeziehung genutzt werden. Die Vorteile liegen auf der Hand: Der Aufbau von Kundenbeziehungen auf Basis von individuell ermittelten Motiven lässt eine bessere Differenzierung zum Wettbewerb zu, als die reine Bindung über Preis oder Produkteigenschaften. Die Bindung über Kaufmotive ermöglicht auf breiterer Ebene den Transfer eines Kunden von einer Produktgruppe in eine andere und eine stärkere, weil tiefere Bindung. Durch den empathischen Ansatz wird CRM auch für Unternehmen nutzbar, die bisher keinen direkten Nutzenvorteil gesehen haben. Noch allerdings gibt es nur wenige Anbieter für diesen neuen CRM-Ansatz. Eine spezielle Lösung ist das Softwaresystem CRMPATHY. Es verbindet auf intelligente Weise ein ausgereiftes High-End-CRM-System mit der Vertrautheit eines individuellen Kundengesprächs. Zielsetzung ist dabei in modernen und kanalunabhängigen Strategien des Kundenmanagements möglichst alle Touchpoints zwischen Unternehmen und Kunden sowie alle werttreibenden Informationen zu Kunden zu berücksichtigen und für die Entwicklung einer nachhaltigen Kundenbeziehung nutzbar zu machen. Für viele Experten ist CRMPATHY aktuell die umfassendste CRM-Lösung, die den Kunden in der Ganzheit, datentechnisch und emotional, erfasst und einbindet sowie die Informationen für die Unternehmen anwendbar macht.

Sven Bruck wird das Konzept und die Vorteile des Empathischen CRMs für Unternehmen auf der IT & Business aus unterschiedlichen Blickwinkeln vorstellen.

Dienstag, 04.10. 2016, 12:00 bis 12:30 Uhr, direkt-Forum
Individuelle Bedürfnisse erkennen. Kunden begeistern und binden.

Mittwoch, 05.10. 2016, 11:15 bis 11:45 Uhr, Fachforum für Marketing, Vertrieb & Service
IT ist nicht alles: Warum Empathie Relevanz schafft.

Mittwoch, 05.10.2016, 15:30 bis 16:00 Uhr, direkt-Forum
CRM am Scheideweg?
Zwischen Digitalisierung und Empathie. Zwischen Automation und Tante Emma 4 .0

Donnerstag, 06.10.2016, 11:15 bis 12:00 Uhr, „Marketing, Vertrieb & Service“ BARC-Forum
Vortrag: CRM before the time. Zwischen Raten und Wissen. Zwischen Prognose und Förderung.

Anschließend: Diskussionsrunde mit Patryk Jenciak, Michael Stump und Sven Bruck zum Thema „Effizientes Marketing dank CRM Analytics“

die dialogagenten und CRMPATHY auf der IT & Business, Halle 1, Stand H34.

Weitere Informationen: www.crmpathy.de

die dialogagenten aus Wuppertal sind seit über 25 Jahren erfolgreich am Markt. Anfangs als ABS Computer GmbH, Agentur für EDV-gestütztes Marketing, umfasst ihre Leistungspalette heute die gesamte Bandbreite an Dialogmarketingmaßnahmen – von der Strategie und Beratung über die kreative Umsetzung bis zur datentechnischen und operativen Abwicklung. Kunden von „die dialogagenten“ kommen aus den Bereichen Automobil, Handel und Versicherungen, Verkehr, Gesundheitswesen und Tourismus. Über 60 Mitarbeiter entwickeln Dialog- und CRM-Konzepte, die kreativ und technisch ausgefeilt sind. Mit meist inhouse entwickelten Softwarelösungen erschließen sie nachhaltig Kundenpotenziale und optimieren dauerhaft Dialogprozesse. Der geschäftsführende Gesellschafter Sven Bruck gilt als der Erfinder des „Empathischen CRM“ und hat mit seinem Unternehmen „die dialogagenten“ CRMPATHY, ein revolutionär neues High-End-CRM-System entwickelt, welches die Ansprüche an das Empathische CRM perfekt umsetzt und dem Handel eine Vielzahl von Mehrwerten der Kundenbindung in der digitalen Transformation ermöglicht. CRMPATHY gilt als nächste Entwicklungsstufe im Customer-Relationship-Management.

Firmenkontakt
die dialogagenten Agentur Beratung Service GmbH
Sven Bruck
Briller Straße 39
42105 Wuppertal
+49 (0)202 371 47 0
+49 (0)202 371 47 49
info@die-da.com
www.die-da.com

Pressekontakt
zuhoeren – agentur für kommunikation
Marciel Riemann
Hauptstraße 64
91054 Erlangen
+49 (0)9131 9208630
+49 (0)9131 9208640
presse@agentur-zuhoeren.de
www.agentur-zuhoeren.de

Weihnachtsgeschäft geht mit Print-Katalog in heiße Phase

Katalog „zentrada-Großhandels-Bestseller“ erschienen

Weihnachtsgeschäft geht mit Print-Katalog in heiße Phase
zentrada-Weihnachtskatalog 2016 mit den aktuellen Bestsellern zum Weihnachtsgeschäft erschienen

Pünktlich zur Herbst- und Wintersaison im Handel bringt das Online-Einkäufer-Netzwerk zentrada ( http://www.zentrada.de ) seinen fünften Sammelkatalog zu aktuellen Produkten, Neuheiten und Angeboten für das Weihnachtsgeschäft heraus.
Auf über 100 Seiten präsentieren 48 führende Lieferanten aus ganz Europa fast 1.500 Top-Seller und Neuheiten zur Weihnachtssaison. Über 400.000 Artikel sind dann auf den zentrada-Großhandelsmarktplätzen und Shops gelistet sowie über die TradeSafe-Bestellabwicklung einfach und sicher direkt beim jeweiligen Lieferanten zu ordern.
Neben fast 20.000 Dekorationsartikel für Weihnachten finden sich alle Warengruppen des Weihnachtsgeschäfts aus zentrada: Home & Living, Haushalt & Küche, Spielwaren & Geschenkartikel, Lizenzartikel, Uhren & Schmuck, Fashion & Accessoires, Drogerie & Kosmetik sowie Freizeit & Reiseartikel.
„Gerade kleinere, unabhängige Einzel- und Onlinehändler haben oft Probleme an gute Produktideen und Einkaufspreise zu kommen. Das Einkäufer-Netzwerk zentrada bündelt das Angebot von großen Importeuren und Herstellern aus ganz Europa und ermöglicht so kleinen Einzelhändlern die einfache Bestellung auch kleiner Mengen“, so zentrada-Chef Ingo Schloo.
Der besondere Clou des neuen Katalogs sind die zahlreichen Einkaufsgutscheine für Erstkäufer. Insgesamt über 550 Euro kann ein neuer Händler sparen, wenn er alle Gutscheine für seinen Einkauf nutzt. Alleine die erste TradeSafe-Bestellung bei teilnehmenden Lieferanten wird mit mindestens 45,- Euro subventioniert.
Mit dem Versand von 12.500 englischsprachlichen Print-Katalogen an recherchierte Einzelhandelsbetriebe in über 20 Ländern baut das Netzwerk seine Mitgliederbasis aus. Bestehende Mitglieder nutzen die Onlineversion oder noch besser das direkte Angebot auf den zentrada-Marktplätzen.
Europaweite Großhandelsmarktplätze, Online-Bestellwicklung über das TradeSafe-System und Printkatalog ergänzen sich für Einkäufer und Lieferanten optimal. Bei zunehmendem Wettbewerb wird es auch für den Einzelhandel immer wichtiger, mit immer neuen Produktideen Kaufanreize zu schaffen und Umsätze zu steigern.
Online ist der Katalog ebenfalls abzurufen unter
http://www.zentrada-network.eu/denetworkeinkaeuferinfo

Die Pressemitteilung finden Sie auch unter:
http://www.zentradanetwork.eu/denetworkpresse

„Unabhängige Einzelhändler sind ganz nah am Kunden, aber oft weit weg von den besten Lieferanten“.
Das zentrada.network löst dieses Problem für inzwischen europaweit über 400.000 unabhängige Einzelhändler mit den zentrada-Marktplätze und dem TradeSafe-Bestellabwicklungssystem.
Seit 2005 ist zentrada mit eigenen Servicebüros und Marktplätzen Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, Niederlande, Polen, Ungarn und einer englischen EU-Version vertreten, Pionier und absoluter Marktführer in der europaweiten Geschäftsabwicklung.
Cirka 1.000 europäische Importeure, Hersteller oder Überhangvermarkter bieten in eigenen zentrada-Shops über 300.000 Sortimentsprodukte, Trend- und Markenartikel sowie Sonderposten aus allen Warengruppen des Konsumgüterhandels an.
Mit der integrierten TradeSafe Bestell- und Zahlungsabwicklung lassen sich Warenkörbe und Bestellungen anbieterübergreifend einfach und mit einem 100prozentigen Käuferschutz auch international ohne Risiken und Sprachkenntnisse für beide Handelspartner abwickeln.
Die zentrada-Mitgliedschaft und TradeSafe ist zum gewerblichen Großhandelseinkauf dauerhaft kostenfrei. Gegen eine günstige Mitgliedschaftsgebühr lassen sich PREMIUM-Services und die FreeD!-Flatrate zur kostenfreien Lieferung ergänzen.

Kontakt
zentrada.network GmbH
Martina Schimmel
Kantstraße 38
97074 Würzburg
0931/35981-10
presse@zentrada.de
http://www.zentrada.de

Produktion und Montage einer 50 Meter Auffangwanne für wassergefährdende Stoffe

Die ms Blechtechnologie Vertriebsgesellschaft mbH, ein Unternehmen der ms Gruppe, aus Dettingen am Albuch produzierte für einen Kunden aus Loßburg eine hochwertige 50 m Auffangwanne für wassergefährdende Stoffe.

Produktion und Montage einer 50 Meter Auffangwanne für wassergefährdende Stoffe
ms Blech Auffangwanne 50 m

Produktion und Montage einer 50 Meter Auffangwanne für wassergefährdende Stoffe

Die ms Blechtechnologie Vertriebsgesellschaft mbH, ein Unternehmen der ms Gruppe, aus Dettingen am Albuch produzierte für einen Kunden aus Loßburg eine hochwertige 50 m Auffangwanne für wassergefährdende Stoffe.

Die Produktion einer solch großen Auffangwanne konnte nur durch einen qualifizierten Schweißbetrieb, wie die Firma ms Blechtechnologie, ermöglicht werden. Die Schwierigkeit beim Schweißen einer so gewaltigen Auffangwanne liegt darin, die Spannungen (Wellenbildung) so gering wie möglich zu halten. Dies war nur durch eine geeignete Schweißfolge zu erreichen, welchen die Spezialisten aus Dettingen ermöglichen konnten.
Vorhandene Stumpfnähte wurden mit einer Kupferunterlage geschweißt und Kehlnähte gegengeschweißt. Die Dichtheitsprüfung erfolgte durch die Wasserprüfung mit statischem Druck, die die Feuerwehr durchführte. Die Wanne wurde zur Dichtheitsprüfung mit knapp 15.000 Litern Wasser gefüllt. Das Prüfzertifikat nach WHG bestätigt die ausgezeichnete Qualität der Auffangwanne.

Technische Daten der Auffangwanne:
Länge 51.100 mm; Breite 2.250 mm; Höhe 130 mm
Mat.3 mm 14301-X5CrNi 18-10 (V2a)

Zertifikate der Firma ms Blechtechnologie:
-Fachbetrieb nach WHG (Wasserhaushaltsgesetz) – Überprüfung TÜV Ulm
-Schweißzertifikat WECE-Stahl-1920-2.00060.GSIFe.2016.01 Ausführungsklasse nach EN 1090-2 – Überprüfung SLV Fellbach
-Geprüfte Schweißer nach DIN EN 287 Teil 1 – Überprüfung TÜV Ulm

Die Firma ms Blechtechnologie Vertriebsgesellschaft mbH ist ein renommiertes mittelständisches Unternehmen mit 70 Mitarbeitern aus der Metallbranche.
Zu den Haupttätigkeiten gehören das Lasern, Verformen (Kanten und Runden), sowie das Schweißen von Blechen aus Stahl, Edelstahl und Aluminium.
Das Leistungsspektrum reicht vom einfachen Laserteil bis zur komplexen Schweißbaugruppe, Behältern, Anlagenbau oder Rohrleitungen. Mit der jeweils passenden Oberflächenbehandlung (Pulverbeschichten, Lackieren, Sandstrahlen und Glasperlenstrahlen aus eigenem Hause (ms Oberflächentechnologie UG) stellt die Firma ms Blechtechnologie Ihren Kunden ein Komplettpaket individuell zusammen. Die Firma ms Horse ergänzt mit ihren selbst produzierten und hochwertigen Trainingsgeräten sowie Stallprodukten für Pferde, die ms Gruppe.

Kontakt

Lars Müller
Steinbeisstraße 5
89547 Gerstetten-Dettingen
Fon: 07324 / 98 60 10
Fax: 07324 / 98 60 29
l.mueller@ms-blechtechnologie.de

Die Firma ms Blechtechnologie Vertriebsgesellschaft mbH ist ein renommiertes mittelständisches Unternehmen mit 70 Mitarbeitern aus der Metallbranche.
Zu den Haupttätigkeiten gehören das Lasern, Verformen (Kanten und Runden), sowie das Schweißen von Blechen aus Stahl, Edelstahl und Aluminium.
Das Leistungsspektrum reicht vom einfachen Laserteil bis zur komplexen Schweißbaugruppe, Behältern, Anlagenbau oder Rohrleitungen. Mit der jeweils passenden Oberflächenbehandlung (Pulverbeschichten, Lackieren, Sandstrahlen und Glasperlenstrahlen aus eigenem Hause (ms Oberflächentechnologie UG) stellt die Firma ms Blechtechnologie Ihren Kunden ein Komplettpaket individuell zusammen. Die Firma ms Horse ergänzt mit ihren selbst produzierten und hochwertigen Trainingsgeräten sowie Stallprodukten für Pferde, die ms Gruppe.

Firmenkontakt
ms horse-fitwell UG
Lars Müller
Steinbeisstr. 5
89547 Gersttetten-Dettingen
07324/9860-10
07324/9860-29
l.mueller@ms-blechtechnologie.de
http://www.ms-blechtechnologie.de

Pressekontakt
ms Blechtechnologie Vertriebsgesellschaft mbH
Lars Müller
Steinbeisstr. 5
89547 Dettingen am Albuch
07324/9860-10
07324/9860-29
l.mueller@ms-blechtechnologie.de
http://www.ms-blechtechnologie.de

Schläuche für die Laubabsaugung

NORRES bietet die optimale Schlauchlösung

Schläuche für die Laubabsaugung

Mit dem Herbst beginnt auch die Zeit, in der das Laub von den Bäumen fällt. Aus sicherheitstechnischen Gründen, muss dieses auf Bürgersteigen oder Radwegen entfernt werden. Denn: Kommt regnerisches Herbstwetter hinzu, bildet sich auf mit Laub belegten Gehwegen eine Oberfläche, die sowohl für Fußgänger als auch Radfahrer Rutschgefahr bedeutet. Schläuche, die an Laubsaugern, Kehrmaschinen und Reinigungsmaschinen ihren Einsatz finden, müssen großen Belastungen standhalten. Nur ein geeigneter Schlauch ermöglicht einen problemlosen Einsatz.

Die richtige Schlauchauswahl optimiert den Geräteeinsatz
Die Absaugung von Laub, Ästen, Kastanien und Schmutz strapaziert den Schlauch im alltäglichen Einsatz. Hier sind Schlaucheigenschaften gefragt, die dem Betreiber Vorteile bieten. Dazu zählen primär lange Standzeiten, einfaches Handling, hohe Abriebfestigkeit sowie Mikroben- und Hydrolysebeständigkeit um ein geringeres Ausfallrisiko zu gewährleisten. NORRES Schlauchtechnik bietet mit einer breit gefächerten Auswahl an Polyurethanschläuchen eine Vielzahl von Laubsaug- und Kehrmaschinenschläuchen an. Diese werden bei NORRES aus Premium Polyurethan Pre-PUR® gefertigt. Die Abriebfestigkeit von Pre-PUR® ist ca. 2,5 – 5 mal besser als die der meisten Gummimaterialien und ungefähr 3 – 4 mal besser als die der meisten Weich-PVC´s. Zudem sind Schläuche aus Pre-PUR® flexibler und leichter als vergleichbare Gummischläuche und machen damit ein einfaches Handling möglich. NORRES Schläuche überstehen hohe Beanspruchung wie Knicken und Überfahren problemlos.
Besonders gut eignen sich aus der NORRES Produktpalette der AIRDUC® PUR 350 AS, der AIRDUC® PUR 351 FOOD und der AIRDUC® PUR 355 AS sowie die speziell für Kommunalfahrzeuge entwickelten AIRDUC® 355 PUR SWEEPER und AIRDUC® 355 PUR SWEEPER REINFORCED. Bedingt durch die hohe Abrieb- und Verschleißfestigkeit können diese Schlauchtypen im Einsatz an Laubsaugern, Laubsammlern und Kehrmaschinen im Einsatz unbedenklich über den Boden, über Wege und Weiden gezogen werden. Die genannten Schläuche sind zudem mikroben- und hydrolysebeständig, weisen eine hohe Kälteflexibilität auf und sind widerstandsfähig gegen eine Vielzahl aggressiver Substanzen.
NORRES Schläuche für die Laubabsaugung bieten durch ihre exzellenten Eigenschaften längere Standzeiten, geringe Ausfallzeiten und eine einfach und schnelle Handhabung. Damit werden Ausfallzeiten der Maschinen minimiert und die Betriebskosten gering gehalten.

Das Unternehmen – simply flexible
NORRES, 1889 gegründet, ist ein weltweit agierender Hersteller von technischen Schläuchen, Schlauchsystemen und weiteren innovativen Hochleistungs-Kunststoffprodukten. Die konsequente Neu- und Weiterentwicklungen von Produkt- und Systemideen und kundenindividuellen Lösungen für die verschiedensten Branchen und Kundenbedürfnisse unterstützen Sie, durch innovative Lösungsansätze Produktvorteile zu erlangen und Kosten zu senken.

Ergänzende Beratungs-, Service- und Dienstleistungen helfen Ihnen, zusätzlich Kosten zu senken und die Produktivität zu erhöhen.

Die Produkte – more than flexible
NORRES ist nach ISO 9001:2008 zertifiziert und garantiert einen kontinuierlich hohen Standard, vom Einkauf über die Entwicklung, die Fertigung bis zum Versand. Ergänzend sorgt ein umfangreiches Qualitätsmanagementsystem für die Einhaltung aller Leistungsversprechen.

NORRES-Schläuche erfüllen die unterschiedlichsten Vorschriften für viele Branchen, beispielsweise die ATEX-Richtlinie, UL-Zulassungen, FDA-Konformität und viele weitere Lebensmittelrichtlinien.

Gut ist für NORRES nicht gut genug,
Top-Qualität ist der Maßstab!

Die Innovationen – simply future
Mit NORRES-Innovationen und NORRES-Standardleistungsprodukten lösen Sie selbst technisch schwierige Herausforderungen. NORRES verbindet konsequent Forschung und Entwicklung mit dem NORRES-eigenen Maschinen- und Anlagenbau, um für Ihre technischen Anforderungen die bestmöglichen Lösungen zu finden.

Zahlreiche Innovationen und Patente gestern und heute dokumentieren das Ziel, den NORRES-Technologievorsprung ständig weiter auszubauen.

Die Dienstleistungen – simplify your life
Mit weniger Aufwand die richtigen Produkte in der gewünschten Menge an Sie oder Ihre Kunden zu liefern, ist der Anspruch von NORRES. Um dieses zu gewährleisten, bietet Ihnen NORRES ein starkes Leistungspaket, beispielsweise Service, Beratung, Qualifizierung, Logistik oder Marketingunterstützung.

Wählen Sie individuell aus den verschiedenen Bausteinen Ihr Leistungspaket aus!

NORRES – der Partner und Spezialist, wenn es um technische Schläuche und Schlauchsysteme geht – einfach: simply flexible!

Firmenkontakt
NORRES Schlauchtechnik GmbH
Marc Andreas
Am Stadthafen 12-18
45881 Gelsenkirchen
+49 (0) 209 8 00 00 0
info@norres.de
http://www.norres.com

Pressekontakt
NORRES Schlauchtechnik GmbH
Nadine Dreismickenbecker
Am Stadthafen 12-18
45881 Gelsenkirchen
+49 (0) 209 8 00 00 0
presse@norres.de
http://www.norres.com

Übergrößen-Schuhspezialist schuhplus verzeichnet 30% mehr Umsatz

„Tot ist nicht der stationäre Handel. Tot ist die Leidenschaft“

Übergrößen-Schuhspezialist schuhplus verzeichnet 30% mehr Umsatz
Kay Zimmer, Chef von schuhplus – Schuhe in Übergrößen, präsentierte im Januar die neue Werbekampagne

Das Internet macht alles kaputt. Das Internet klaut Kunden. Das Internet sorgt für Einbrüche. Nichts wird vom stationären Handel so sehr verteufelt als das Ende des Abendlandes wie die Entwicklung des digitalen Marktes. Unabhängig der Tatsache, dass durch den eCommerce unzählige neue Jobs mittlerweile über Jahrzehnte entstanden sind, beklagen klassische Schuhhändler den Seelenfresser Internet. „Der stationäre Handel ist nicht tot“, kontert Kay Zimmer, Geschäftsführer von schuhplus. „Tot ist die Leidenschaft und die Zielausrichtung der Unternehmen“, erklärt der 41-jährige Unternehmer, der mit seinem Versandhaus für Schuhe in Übergrößen (https://www.schuhplus.com/informationen/schuhgeschaeft/) ebenfalls auch ein stationäres Geschäft am Firmensitz in Dörverden bei Bremen betreibt. „Mit dem Start unserer crossmedialen, konsequent regional ausgerichteten Werbekampagne Anfang des Jahres haben wir einen stationären Zuwachs von über 30% erzielt. Der klassische Handel lebt, aber man muss Kunden gezielt und konsequent dort abholen und erreichen, wo sie sind“.

Der Handel ist stets in einem dynamischen Wandel. Wie groß war der Aufschrei in den 1960er Jahren, als Discounter plötzlich den Markt eroberten und damit das Geschäftsmodell der klassischen Kaufmannsläden bedroht war. Die 1990er standen im Zeichen der Globalisierung: Billigware, Massenware und Fertigware kamen in Strömen nach Europa und setzen durch die gleichzeitige Etablierung von Shopping-Malls das Startzeichen für ein Ausbluten der Innenstädte. Die Großen sind also immer die Gewinner? Im Gegenteil, erläutert Zimmer. „Man kann und darf sich nicht mit den Goliaths einer Branche vergleichen oder mit ihnen konkurrieren wollen. Beim Massenhandel kommt es auf Masse an. Und hier liegt gleichzeitig das Geheimnis, denn globale Player vernachlässigen die Nische – ein großes Potenzial für Einzelhändler, hier stark zu sein mit einer Tiefe, die sonst niemand bietet: Das muss der stationäre Handel verstehen und selbstkritisch sein Sortiment und das Umfeld reflektieren“, erläutert schuhplus-Firmengründer Zimmer, der die Ausrichtung seines Fachgeschäftes seit über 13 Jahren digital und stationär synchron ausrichtet. „Diejenigen, die den guten alten Zeiten nachtrauern, werden es schlichtweg nicht schaffen.“

Das Internet bietet Chancen. Das Internet ermöglicht neue Ausrichtungen. Das Internet ermöglicht Wachstum. Der Einsatz neuer, digitaler Medien für das lokale Business ist eine Bereicherung, neue Zielgruppen zu erschließen – aber auch nur dann, wenn das Produkt einen Grad der Einzigartigkeit aufweist. Das Marktpotenzial für stationäre Einzelhändler ist nach wie vor groß, allerdings setzt dies konsequent eine Markt- und Bedarfsanalyse des eigenen status-quo voraus.

Die schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH ist ein führendes, multimedial operierendes E-Commerce-Unternehmen mit POS-Integration, welches sich auf den synchronen Multichannel-Vertrieb im Produktsegment Schuhe in Übergrößen spezialisiert hat. Als lizensierter Handelspartner nationaler wie internationaler Marken erstreckt sich das Portfolio über die gesamte Abdeckung anlassbezogener Schuhmoden. Damenschuhe in Übergrößen werden in den Größen 42 – 46 geführt; das Segment Herrenschuhe in Übergrößen umfasst die Größen 46 – 53.

Durch die gleichzeitige Nutzung primärer sowie sekundärer Vermarktungsebenen erzielt schuhplus eine kumulierte Aufmerksamkeit von monatlich 1, 7 Millionen Besuchern. Das Unternehmen betreibt am Firmenstandort in 27313 Dörverden ein stationäres Geschäft für Schuhe in Übergrößen auf einer Verkaufsfläche von über 900 qm. Geschäftsführender Gesellschafter ist der Unternehmensgründer Kay Zimmer.

Kontakt
schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH
Georg Mahn
Große Straße 79a
27313 Dörverden
04234 8909080
04234 8909089
info@schuhplus.com
https://www.schuhplus.com

Michael Reinfelder wird stellvertretender Leiter der Maschinenring Akademie

Unter dem neuen Leitgedanken „Bildung für Veränderung“ bauen die Maschinenringe Ihren Bildungsbereich aus

Michael Reinfelder wird stellvertretender Leiter der Maschinenring Akademie

Seit 13. September ist Michael Reinfelder als stellvertretender Leiter der Akademie der Maschinenringe im Einsatz für die Maschinenring Organisation. Der 40-jährige Diplom-Kaufmann studierte an der Ludwig-Maximilian-Universität in München und war im Bildungsbereich für die Konzeption von Aus- und Weiterbildungen tätig. Gleichzeitig ist er als Lehrbeauftragter der Technischen Hochschule Ingolstadt aktiv und engagiert sich ehrenamtlich als stellvertretender Vorsitzender im Prüfungsausschuss der IHK München und Oberbayern.
Michael Reinfelder berichtet an die Bereichsleiterin Ulrike Heitzer. Unter dem Leitgedanken „Bildung für Veränderung“ wollen wir zu Dialogen motivieren. Wir wollen Menschen begleiten, die Verantwortung übernehmen und unternehmerisches Handeln mit sozialem Denken in Einklang bringen wollen. Als zukunftsfähiger, lebendiger und moderner Arbeitgeber haben wir es uns zum Ziel gesetzt Mehrwerte, neue Blickwinkel und Perspektiven zu bieten, so Ulrike Heitzer. Bildung ist eine unserer wichtigsten Ressourcen und gewinnt mit der steigenden Automatisierung und Digitalisierung der Landwirtschaft an strategischer Bedeutung. Diese Herausforderungen stellen neue Anforderungen an alle Maschinenringe, deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Betriebshelferinnen und Betriebshelfer sowie an die landwirtschaftlichen Betriebe. Als Akademie der Maschinenringe erarbeiten wir mit allen Beteiligten ein maßgeschneidertes Bildungsportfolio, so Michael Reinfelder.

Der Maschinenring wurde 1958 im niederbayerischen Buchhofen gegründet. Ein Maschinenring ist eine Vereinigung, in der sich landwirtschaftliche Betriebe zusammenschließen, um Land- und Forstmaschinen gemeinsam zu nutzen sowie landwirtschaftliche Arbeitskräfte bei Überkapazitäten zu vermitteln. Die Maschinenringe haben es sich zur Aufgabe gemacht, den Solidaritätsgedanken zwischen Mitgliedsbetrieben zu stärken. Vor diesem Hintergrund bietet der Maschinenring seinen Mitgliedsbetrieben auch Hilfen für den wirtschaftlichen und sozialen Bereich an. Damit wird der ländliche Raum gefördert, wobei damit ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der Landwirtschaft geleistet werden kann. Auf Bundesebene ist der Bundesverband der Maschinenringe e. V. die Dachorganisation. Durch zwölf Landesverbände und rund 240 lokale Maschinenringe werden etwa 192.000 landwirtschaftliche Betriebe unterstützt.

Kontakt
Bundesverband der Maschinenringe e.V.
Tobias Hellmuth
Am Maschinenring 1
86633 Neuburg
08431/6499-0
tobias.hellmuth@maschinenringe.com
www.maschinenringe.de

Markus Fleischmann ist neuer Bereichsleiter LandProfi bei der Maschinenringe Deutschland GmbH

Maschinenringe als landwirtschaftlicher Dienstleister kümmern sich um neue Geschäftsfelder

Markus Fleischmann ist neuer Bereichsleiter LandProfi bei der Maschinenringe Deutschland GmbH

Ab sofort übernimmt Markus Fleischmann die Bereichsleitung LandProfi im Stammsitz Neuburg an der Donau. Der 47-jährige absolvierte nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann das Studium der Agrarwissenschaften an der Technischen Universität München, Weihenstephan. Danach konnte er umfangreiche Erfahrungen in der Finanzbrache sammeln. Der Schwerpunkt lag im Vertrieb sowie in der Analyse von Märkten und Unternehmen.
Fleischmann berichtet an den Geschäftsführer Erwin Ballis. Durch die verändernden Märkte sind wir auch als landwirtschaftlicher Dienstleister engagiert, uns um neue Geschäftsfelder für unsere landwirtschaftlichen Betriebe kümmern. Mit Markus Fleischmann holen wir uns neue Expertise mit ins Unternehmen um unsere Ziele weiter positiv verfolgen zu können, so Erwin Ballis.
Die Intensivierung der Zusammenarbeit mit den lokalen Maschinenringen und Geschäftserweiterung durch Kooperationen sind wichtige Schritte, um gemeinsam erfolgreich in eine gute Zukunft für den Bereich LandProfi marschieren zu können, so Markus Fleischmann.

Der Maschinenring wurde 1958 im niederbayerischen Buchhofen gegründet. Ein Maschinenring ist eine Vereinigung, in der sich landwirtschaftliche Betriebe zusammenschließen, um Land- und Forstmaschinen gemeinsam zu nutzen sowie landwirtschaftliche Arbeitskräfte bei Überkapazitäten zu vermitteln. Die Maschinenringe haben es sich zur Aufgabe gemacht, den Solidaritätsgedanken zwischen Mitgliedsbetrieben zu stärken. Vor diesem Hintergrund bietet der Maschinenring seinen Mitgliedsbetrieben auch Hilfen für den wirtschaftlichen und sozialen Bereich an. Damit wird der ländliche Raum gefördert, wobei damit ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der Landwirtschaft geleistet werden kann. Auf Bundesebene ist der Bundesverband der Maschinenringe e. V. die Dachorganisation. Durch zwölf Landesverbände und rund 240 lokale Maschinenringe werden etwa 192.000 landwirtschaftliche Betriebe unterstützt.

Kontakt
Maschinenringe Deutschland GmbH
Ulrike M. Heitzer
Am Maschinenring 1
86633 Neuburg
08431/6499-1025
08431/6499-1039
ulrike.heitzer@maschinenringe.com
https://www.maschinenring.de

Skechers Herrenschuhe in Übergrößen bei schuhplus jetzt bis Größe 50

Große Schuhe für Herren von Skechers in großem Lifestyle-Design beim Schuh-Übergrößen-Spezialisten schuhplus aus 27313 Dörverden

Skechers Herrenschuhe in Übergrößen bei schuhplus jetzt bis Größe 50
Kay Zimmer, Gründer und Firmenchef von schuhplus, freut sich über die Größenerweiterung von Skechers

Pünktlich zum Start in die neue Herbst-/Winter-Saison 2016 erweitert der Übergrößen-Spezialist für Schuhe schuhplus aus dem niedersächsischen Dörverden bei Bremen das Herrensortiment um eine echte Erweiterung: Fortan wird die beliebte Lifestyle-Marke Skechers bis zu einer Größe von 50,5 geführt. Für schuhplus-Chef Kay Zimmer ein großer Erfolg. „Wir haben seit vielen Jahren ein umfangreiches Sortiment an Skechers Herrenschuhe in Übergrößen (https://www.schuhplus.com/marken/skechers/) im Angebot, allerdings nur bis Größe 48. Die Schuhe sind gerade bei modisch-sportiven Kunden sehr beliebt. Immer wieder haben wir uns bei Skechers dafür eingesetzt, dass zumindest einige Modelle in noch größeren Größen produziert werden. Im vergangenen Februar gab es dann das lang ersehnte „go“ aus den USA- und heute können wir nun endlich diese tollen Schuhe auch in extra groß anbieten“, freut sich Zimmer. Alle Modelle gibt es im Webshop von schuhplus – Schuhe in Übergrößen – und natürlich auch im über 900 qm großen stationären schuhplus Schuh-Übergrößen-Fachgeschäft in 27313 Dörverden (https://www.schuhplus.com/informationen/schuhgeschaeft/).

Die schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH ist ein führendes, multimedial operierendes E-Commerce-Unternehmen mit POS-Integration, welches sich auf den synchronen Multichannel-Vertrieb im Produktsegment Schuhe in Übergrößen spezialisiert hat. Als lizensierter Handelspartner nationaler wie internationaler Marken erstreckt sich das Portfolio über die gesamte Abdeckung anlassbezogener Schuhmoden. Damenschuhe in Übergrößen werden in den Größen 42 – 46 geführt; das Segment Herrenschuhe in Übergrößen umfasst die Größen 46 – 53.

Durch die gleichzeitige Nutzung primärer sowie sekundärer Vermarktungsebenen erzielt schuhplus eine kumulierte Aufmerksamkeit von monatlich 1, 7 Millionen Besuchern. Das Unternehmen betreibt am Firmenstandort in 27313 Dörverden ein stationäres Geschäft für Schuhe in Übergrößen auf einer Verkaufsfläche von über 900 qm. Geschäftsführender Gesellschafter ist der Unternehmensgründer Kay Zimmer.

Kontakt
schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH
Georg Mahn
Große Straße 79a
27313 Dörverden
04234 8909080
04234 8909089
info@schuhplus.com
https://www.schuhplus.com

Weiterbildungsetat 2017

Präsentation und Auftritt verbessern

Weiterbildungsetat 2017
www.medientrainer-berlin.de

Bei jeder Art der Kommunikation haben wir es mit einer Präsentation und einem Auftritt zu tun. Durch ein Präsentations- oder Medientraining (http://www.medientrainer-berlin.de/index.php?id=178) können Sie auf allen Kommunikationsebenen Verbesserungen erreichen, bei den Mitarbeitern wie auch bei der Geschäftsführung.

Beim Medientraining trainieren Sie, wie Journalisten und Redaktionen „ticken“. Wie kommen die Entscheidungen in den Redaktionen zustande? Worüber berichten die Medien und warum? Wie können Sie sich da einschalten und ihre Themen in die Öffentlichkeit bringen? Geht das überhaupt?

Die Eigendarstellung in den Medien kann Ihr Image ordentlich aufpolieren – aber Sie können auch Fehler machen, die alle sehen.
Ein gutes Medientraining kann bewirken, dass Sie wissen, was und wie Sie sich oder Ihr Unternehmen, Ihr Produkt in der Öffentlichkeit darstellen können und damit positiv in Erinnerung bleiben. Stellen Sie sich die Frage: Was sollen die Zuschauer morgen berichten, wenn sie sich zur Frühstückspause treffen? „Hast Du gestern auch den xy im Fernsehen gesehen? Der hat mir richtig gut gefallen! Endlich habe ich verstanden, wie das mit der Mietpreisbremse / Einspritzpumpe / Wechsel der Krankenversicherung etc funktioniert.“

Beim Präsentationstraining wird der Fokus nicht so sehr auf die Medien wie Zeitung, Internet, Radio und Fernsehen gelegt, sondern mehr auf die direkte Kommunikation. Dazu gehören Reden, das einfache Gespräch (das auch zielführend sein soll, was geübt werden kann), eine Powerpoint-Präsentation, eine Produktpräsentation.

Immer gehören Perspektivwechsel dazu. Was brauchen die Kunden? Was brauchen die Journalisten? Versetzen Sie sich in andere Rollen, um die Perspektive zu verändern. Denn als Experte auf Ihrem Gebiet fällt es Ihnen schwer, einfache Fragen zu Ihrem Spezialgebiet zu stellen. Sie wissen ja schon alles. „Die einfachsten Fragen machen oft die größten Probleme. Das ist für mich immer wieder hoch interessant!“ sagt die Medientrainerin Katharina Gerlach (http://www.katharina-gerlach.de/index.php?id=292) , wenn sie Interviews vorbereitet.

Nach einem Perspektivwechsel können Sie ihre Kernbotschaften besser formulieren, Sie können die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe mit einbeziehen. So kommen Ihre Botschaften viel besser an. Egal, ob es sich um einen Fernsehauftritt oder um das Gespräch mit dem nächsten Kunden handelt. Eine Medien- oder Präsentationstraining bietet die Chance, grundlegend Veränderungen herbei zu führen. Jeder Mitarbeiter arbeitet mit am Image Ihrer Firma. Jeder Kontakt mit der Außenwelt ist ein Mosaikstein, der zum Gesamtbild beiträgt.
Beim Videofeedback sehen alle Teilnehmer die eigene Ausstrahlung und Professionalität. Diese Selbsterkenntnis ist der Startpunkt für eine nachhaltige Veränderung und Verbesserung – und für eine neue Sicherheit in der Kommunikation und ein gestärktes Selbstbewußtsein!

Medien- und Präsentationstrainings können Sie in offenen Seminaren (http://www.medientrainer-berlin.de/index.php?id=351) buchen. Hier treffen Sie auf andere Menschen, die aus anderen Sparten kommen. Die Interviews und Themen können dann nicht extrem auf Sie abgestimmt sein, denn alle müssen profitieren können.
Bei Inhouse-Trainings können Sie sicher sein, dass der Medientrainer sich ganz speziell auf Sie und Ihre Bedarfe vorbereitet. Natürlich ist es möglich, eine Gruppe von Mitarbeitern gemeinsam zu trainieren. Das hat sogar Vorteile, denn jeder lernt so von den Erfolgen und auch Fehlern der anderen. Durch das gemeinsame Feedback wird die Kritikfähigkeit der Mitarbeiter untereinander geschult, das ist ein weiterer positiver Effekt. So könne sie sich in Zukunft besser gegenseitig unterstützen.

Die medientrainer-berlin sind Journalisten und Moderatoren, also Profis in Sachen Kommunikation. Profitieren Sie davon!

Ein Medientraining mit gestandenen Journalisten bereitet Sie auf Ihren Auftritt in den Medien vor – ob in den social media / Video, der Zeitung, im Radio oder im Fernsehen.

Die medientrainer berlin bieten Ihnen die passenden Module und Trainingseinheiten, auch den individuellen Check am Abend vor dem Interview – beim last minute coaching.

Kern des Netzwerkes ist Katharina Gerlach, Journalistin, Business-Coach und Moderatorin.

Wir sind seit über 20 Jahren in Berlin aktiv, kennen viele Kollegen in den Redaktionen von Fernsehen,Hörfunk und Zeitung – und wir wissen, wie Journalisten ticken.

Kontakt
medientrainer-berlin
katharina Gerlach
Kattfußstr. 46
13593 Berlin
0173 6259754
kg@medientrainer-berlin.de
http://www.medientrainer-berlin.de