Neue Brotidee der Bäckerei Szihn als Nährstoffwunder

Bio-Brot mit wertvollem Keimlingsmehl

Neue Brotidee der Bäckerei Szihn als Nährstoffwunder
Das neue Bio-Brot PROVINZLER der Handwerksbäckerei Szihn (Bildquelle: Michael Baumgartner / KITO)

Die Handwerksbäckerei Szihn aus dem Süden Wiens stellt ihr neues Bio-Brot vor: Der langzeitgeführte „Provinzler“ enthält neben hochwertigen Bio-Roggen- und Weizen-Mehlen ein Bio-Keimlingsmehl und macht es dadurch besonders reich an Vitaminen und Nährstoffen.

Traditionelles Brothandwerk, wo Teige noch langzeitgeführt werden.

So wie auch die anderen Brote von Szihn wird der Provinzler „langzeitgeführt“. Je nachdem, ob ein Vorteig verwendet wird oder nicht, braucht es Phasen, in denen der Teig ruhen bzw. bearbeitet werden kann. Dadurch können die enthaltenen Ballaststoffe und auch die Stärke aufquellen und vom Körper besser verarbeitet werden. Nach der Verarbeitung des Teiges aus dem sogenannten Kochstück sind es beim Provinzler ganze 24 Stunden, die dieser zum Rasten im von außen einsehbaren Reiferaum verbringt.

Rohstoffe von nachhaltig agierenden Produzenten

Der Provinzler enthält ausschließlich Mehl-Rohstoffe nachhaltig agierender Produzenten. Der Roggen- und Weizenmehlanteil in Bio-Qualität stammt von der oststeirischen Schafler Mühle, die – mit konventionellen Industriemehlen nicht vergleichbar – ihr Getreide heute noch vorwiegend von Bauern aus der unmittelbaren Umgebung bezieht. Die gelernten Müller selektieren die Getreide ihrer Wahl gemäß der Philosophie, dass nur die Kraft des Korns sorgsam zu Mehl und Mahlprodukten von hoher Güte und umweltschonend verarbeitet wird.

Zusätzlich enthält das neue Bio-Brot von Szihn rund 10 % Keimlingsmehlanteil der burgendländischen KeimKraft. Hier wird die Vision „Lebensmittel auf natürliche Weise mit Vitaminen und Mineralstoffen zu bereichern“ seit 2002 umgesetzt und eine Partnerschaft mit den regionalen Bauern gepflogen. Sprossen und Keime weisen eine Dichte an Nährstoffen auf, die im späteren Pflanzenleben nie mehr erreicht wird. Sie enthalten eine Vielzahl an Wirksubstanzen: Aminosäuren, Antioxidantien, Enzyme, Mineralstoffe, Spurenelemente, Vitamine und wirksame sekundäre Pflanzenstoffe. Die deutlichste Veränderung durch die Keimung erfährt jedoch der steigende Vitamingehalt, da sich die im Korn enthaltenen Vitamine vervielfachen.

Geschmack nur aus natürlichen Zutaten

Im Bio-Brot Provinzler können sich die Aromen aufgrund langer Teigführung und hochwertiger Rohstoffe ohne Zugabe von Hilfsmittel entfalten. In den Handwerksbroten von Szihn haben sie nichts verloren. Stefan Szihn: „Auch in den Provinzler kommt nur rein, was reingehört und dann braucht es Zeit, Zeit und nochmals Zeit. Wenn es die Konsumenten annehmen, hat sich unsere Mühe auch schon wieder gelohnt.“

Der Provinzler ist seit kurzem in den Filialen von Szihn, in ausgewählten Gastronomiebetrieben und auf Bestellung erhältlich (office@szihn.at, +43 1 869 01 20).

Unternehmen
Bäckermeister Stefan Szihn leitet den Bäckerbetrieb Szihn im Süden von Wien seit 1998 in zweiter Generation gemeinsam mit seiner Frau Alexandra. Für Stefan Szihn und sein Team lautet die Devise seit jeher: „Ins Brot gehört nur rein, was auch drin sein sollte“. In den Broten von Szihn finden sich keine künstlichen Stoffe oder Geschmacksverstärker. Auch die Wissensvermittlung, speziell an Kinder und Jugendliche ist Stefan Szihn ein großes Anliegen.
Adresse: Szihn GmbH, Breitenfurter Straße 354, 1230 Wien, https://www.szihn.at/

Brothandwerk
Familienunternehmen
Handwerksbäckerei

Kontakt
iw marketing
Ingrid Winkler
Gentzgasse 105/1
1180 Wien
+436642262751
winkler@iwmarketing.at
http://www.iwmarketing.at

Moderne Fastfood- und To-Go-Verpackungen von Pack4Food24.de

Der Onlineshop der Pro DP Verpackungen bietet auch kleineren Unternehmen die Möglichkeit eines Serviceangebots wie in großen Restaurantketten.

Moderne Fastfood- und To-Go-Verpackungen von Pack4Food24.de
Fastfood Verpackungen bei Pack4Food24.de

Seit der Markteroberung der bekannten großen Fastfood Ketten wie Mc Donalds, Burgerking, KFC, usw. zählen auch dort eingesetzten Fastfood- und Snackverpackungen zum Nonplusultra der Gastronomiebranche. Auch kleinere Restaurants und Imbissbetriebe möchten mit derartigen To Go Verpackungen natürlich ihren Anspruch an Qualität, Individualität und Service unterstreichen, und auch zeigen, dass ihre Produkte den großen Marken in nichts nachstehen.
Auch das stark wachsende Streetfood Segment hat diesen Trend noch einmal nachhaltig bestärkt, und so ist es kaum verwunderlich das namhafte Verpackungsspezialisten wie z.B. die Pro DP Verpackungen aus Mitteldeutschland in ihren Sortimenten ein weitreichendes Angebot an modernen Verpackungslösungen für Fastfood Restaurants, Food Trucks oder Lieferdienste anbieten.
Die Pro DP Verpackungen bietet dabei in Ihrem B2B Onlineshop Pack4Food24.de wohl eines der breitesten Angebote rund um den täglichen Gastronomiebedarf im Fastfood- und Streetfoodbereich. Egal ob Hamburgerboxen, Hamburger- und Sandwichpapiere, Pommesschütten, Snackschalen, usw., sämtliche Produkte für die verschiedensten Anwendungsbereiche findet man im Portfolio des Thüringer Verpackungprofis immer in unterschiedlichsten Größen, Qualitäten, neutralen Farben oder modernen Designs.
Besonders interessant für kleinere Fastfood Restaurants, Diner oder Foodtrucks sind sicher auch die zahlreichen Designlinien wie z.B. „Fresh & Tasty“, „Feel Good“, „Enjoy your Meal“, „Pure Nature“, usw., welche es ermöglichen die verschiedenen Fastfood Produkte und Snacks des Sortiments in einem einheitlichen Verpackungsdesign zu verkaufen, ganz so wie es die großen Restaurantketten tun.
Unternehmen mir großem Bedarf und entsprechendem Anspruch an den individuellem Auftritt haben zudem die Möglichkeit ihre eingesetzten Serviceverpackungen mit dem Unternehmenslogo, Werbebotschaften oder dem eigenen Unternehmensdesign bedrucken zu lassen.

Pro DP Verpackungen ist ein Großhandels- und Dienstleistungsunternehmen für den täglichen Bedarf an Serviceverpackungen und Einweglösungen in Gastronomie, Hotel, Imbiss und Lebensmittelhandel.
In einem riesigen Sortiment finden Restaurants, Bars, Imbissbetriebe, aber auch Lebensmittelhersteller, Einzelhändler, Kantinen oder Hotels praktische und innovative Einweglösungen für den täglichen Einsatz in Produktion, Verkauf und Service.
Das Sortiment umfasst dabei praktische Einwegverpackungen, moderne To Go Verpackungen, günstiges Einweggeschirr aber auch qualitative Hygieneartikel und Reinigungsmittel.

Firmenkontakt
Pack4Food24.de
Dennis Bauer
Heidelbergweg 9
07580 Ronneburg
+49 (0) 36602 / 289 000
+49 (0) 36602 / 289 005
info@pack4food.de
http://www.to-go-verpackungen.kaufen

Pressekontakt
Pro DP Verpackungen
Dennis Bauer
Heidelbergweg 9
07580 Ronneburg
036602/289000
036602/289005
info@pro-dp-verpackungen.de
https://www.pro-dp-verpackungen.de/sortiment/moderne-snack-to-go-verpackungen/

Sicherheit und Zuverlässigkeit für die ganze Familie mit RAL Gütezeichen

Aktualisierter RAL Ratgeber Familie mit Tipps für viele Lebensbereiche

Sicherheit und Zuverlässigkeit für die ganze Familie mit RAL Gütezeichen
RAL Ratgeber Familie

Bonn, 24.04.2018 – Schadstoffe in Tapeten, Möbeln und Kerzen oder ein Kamin, der zu viel Feinstaub in die Luft abgibt – ein Zuhause, das eigentlich als sicherer Rückzugraum dienen soll, kann auch Gefahren bergen. Viele davon lassen sich vermeiden, wenn bei Produkten und Leistungen rund um die eigenen vier Wände auf Qualität und Sicherheit geachtet wird. Im aktualisierten RAL Ratgeber Familie, der von RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e. V. herausgegeben wird, erhalten Verbraucher vielfältige Tipps, wie sie ihr Heim so gestalten können, dass sich Alt und Jung sicher, wohl und geborgen fühlen. Auf insgesamt 56 Seiten beschreibt er unter anderem wirkungsvollen Schutz gegen Blitzeinschlag, Brand und Einbruch. Er gibt Hinweise, worauf Familien bei ihrer Urlaubsplanung achten sollten, damit sie keinen Reinfall erleben und informiert über die Wahl eines zuverlässigen ambulanten Pflegedienstes sowie über eine gesunde Ernährung außer Haus in Kitas, Altenheimen und Kantinen.

Schadstofffreiheit fürs Zuhause

Möbel spielen für das Wohlfühlen eine zentrale Rolle. Gerade in Haushalten mit Kindern müssen sie jedoch nicht nur gemütlich sein, sondern vor allem sicher. Scharfe Kanten werden ebenso schnell zur Gefahrenquelle wie schwere Möbelstücke, die leicht kippen können. Beim Möbelkauf sollte daher auf sicher aufstellbare Einrichtungsgegenstände mit abgerundeten Ecken geachtet werden. Wichtig ist zudem, dass die Möbel frei von Schadstoffen sind. Bei Möbeln mit dem RAL Gütezeichen Möbel, dem „Goldenen M“, ist das eins von vielen Qualitätsversprechen. Die Hersteller verzichten auf eine vorbeugende Behandlung mit bioziden Holzschutzmitteln. Stoffe wie Formaldehyd, FCKW, Schwermetalle oder Flammschutzmittel dürfen strenge Grenzwerte nicht überschreiten.

Auch Tapeten tragen zur Wohnlichkeit bei. Sie können allerdings Schwermetalle wie Blei und Cadmium enthalten, die vor allem bei Profiltapeten als Stabilisatoren eingesetzt werden. Das RAL Gütezeichen Tapeten steht für Produkte, die ohne schädliche Stoffe auskommen und bei deren Herstellung auf die Verwendung von FCKW, chlorierten und aromahaltigen Lösemitteln oder leichtflüchtigen Weichmachern verzichtet wird.

Auf Feinstaubbelastung achten

Ein offener Kamin oder Kaminofen sorgt nicht nur im Winter für Gemütlichkeit. Wer die wohlige Atmosphäre ohne Bedenken genießen möchte, sollte jedoch beachten, dass bei der Verbrennung von Holz unerwünschter Feinstaub entstehen kann. Daher sollte ein Fachmann regelmäßig die Einhaltung der Staubgrenzwerte überprüfen. Betriebe, die Leistungen mit dem RAL Gütezeichen Offener Kamin anbieten, untersuchen nach der ersten Heizperiode kostenlos, ob die Verbrennung des Kamins schadstoffarm ist und sorgen so für ein sicheres Kaminvergnügen für die ganze Familie.

Der RAL Ratgeber Familie kann kostenlos bei RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung bestellt werden: Telefonisch unter 0228 – 68895 – 0, oder per E-Mail unter RAL-Institut@RAL.de. Zudem steht der Ratgeber unter www.ral-guetezeichen.de zum Download zur Verfügung.

Informationen zur RAL Gütesicherung
Für die Anerkennung von RAL Gütezeichen ist seit 1925 RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung im Produkt- und Dienstleistungsbereich zuständig. Die zuverlässige Einhaltung des hohen Qualitätsanspruchs wird durch ein dichtes Netz stetiger Eigen- und Fremdüberwachung gesichert, dem sich die Hersteller und Anbieter freiwillig unterwerfen. Als objektive und interessensneutrale Kennzeichnung werden RAL Gütezeichen den wachsenden Ansprüchen der Verbraucher gerecht und stehen für deren Schutz.

Informationen zur RAL Gütesicherung:

Für die Anerkennung von RAL Gütezeichen ist seit 1925 RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung im Produkt- und Dienstleistungsbereich zuständig. Die zuverlässige Einhaltung des hohen Qualitätsanspruchs wird durch ein dichtes Netz stetiger Eigen- und Fremdüberwachung gesichert, dem sich die Hersteller und Anbieter freiwillig unterwerfen. Als objektive und interessensneutrale Kennzeichnung werden RAL Gütezeichen den wachsenden Ansprüchen der Verbraucher gerecht und stehen für deren Schutz.

Kontakt
RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e. V.
Andrea Knaden
Fränkische Straße 7
53229 Bonn
0228 / 68895-172
presse@RAL.de
http://www.ral-guetezeichen.de

Peppige Accessoires für die Küche

Sommerfeeling mit bunten Geschirrtüchern, Tischsets und Porzellan von erwinmueller.de

Peppige Accessoires für die Küche
Geschirrtuecher mit Melone (Bildquelle: © erwinmueller.de)

Jetzt wird es peppig in der Küche. Bunte Früchte auf Tischsets, Geschirrtüchern und Schürzen verbreiten frisches Sommerfeeling. Heiß wird es auch mit dem Trendthema Kaktus auf Porzellan und Heimtextilien. Die neuen Küchenaccessoires von erwinmueller.de bringen jugendlichen Schwung in die Küche, da macht das Kochen erst richtig Spaß.

Früchte zum Reinbeißen
Kiwi, Melone, Orange und Zitrone – durch hochwertigen Digitaldruck wirken die Motive leuchtend bunt und zum Anbeißen echt. Die neue Sommerkollektion von Stuco mit Schürze, Ofenhandschuh, Topflappen und runden sowie eckigen Tischsets bringt Farbe und gute Laune in die Küche. Aus hochwertigem, abwaschbarem Kunststoff.

Voll im Trend – der Kaktus
Immer grün, pflegeleicht und mit wunderschönen Blüten. Kakteen haben viele Liebhaber und liegen jetzt auch als Motiv bei Küchenaccessoires voll im Trend. Die neuen Gepolana Kaffeebecher mit zwei fröhlichen Kaktus Motiven sorgen für frisches Grün auf dem Frühstückstisch. Bei den Geschirrtüchern verbindet Erwin Müller gleich zwei Sommertrends, nämlich Flamingos mit Kakteen.

Trinkgläser mit Mehrwert
Die Trinkgläser mit exotischen Motiven haben gleich mehrere Funktionen. Die hübschen
Elefanten-, Kaschmir- und Mandalamuster laden zum Ausmalen mit Buntstiften (Holz- oder Filzstifte) ein. Beim Spülen von Hand oder in der Maschine geht die Farbe wieder ab und der Malspaß kann von vorne losgehen. Bei Verwendung von Lackstiften hält die Farbe länger. Das Glas eignet sich auch sehr schön als selbstbemalter Stiftehalter.

Gewürzaufbewahrung mit Pfiff
Für die mediterrane Sommerküche sind Gewürze unentbehrlich. Aufbewahrt in nostalgischen Glasfläschchen mit Korkverschluss und einer Tafelfläche zur Beschriftung sind die Gewürze auch ein dekorativer Blickfang.

Mit witzigen Accessoires wird aus jeder langweiligen Küche ein bunter Hotspot mit jungem Charme. Die passenden Artikel und Ideen dazu sind zu finden auf erwinmueller.de im Bereich “ Tisch & Küche„.

Die Erwin Müller Versandhaus GmbH aus Buttenwiesen bei Augsburg wurde 1951 als Textilgroßhandel gegründet und ist bis heute ein Familienunternehmen. Seit Gründung wurde das Unternehmen kontinuierlich ausgebaut und gehört mit rund 400 Mitarbeitern zu einem der größten Arbeitgeber in der Region.

Innovation und unternehmerisches Gespür waren und sind ausschlaggebend für den Erfolg des Unternehmens. Bereits 1997 eröffnete Erwin Müller einen Onlineshop. Seit 2005 ist das Unternehmen in Österreich, seit 2008 in der Schweiz und seit 2009 international mit einem Onlineshop vertreten. Der Shop wird regelmäßig ausgezeichnet. 2017 und 2013 konnte Erwin Müller den 1. Platz des Deutschen Online-Handels-Awards gewinnen.

Um sich mit seinen Kernkompetenzen noch besser im Markt zu positionieren, erfolgte ab Herbst 2014 eine Umstrukturierung. Unter dem Motto „Ihr Versandhaus für die ganze Familie“ steht das Unternehmen auf vier Säulen: „Erwin Müller zu Hause“ mit dem bewährten Sortiment für Schlafen, Bad und Wohnen sowie Wäsche & Homewear. „Erwin Müller Tisch & Küche“ mit einer großen Auswahl rund um den gedeckten Tisch und die Küchenausstattung für Kochen und Backen. „Erwin Müller Baby & Kind“ mit allem rund um Schlafen, Bad und Wohnen sowie Bekleidung für Kinder von 0-10 Jahren. Die „manutextur“, in der im Online-Shop verschiedenste Produkte gewählt und nach Wunsch individuell bestickt oder gelasert werden können.

Firmenkontakt
Erwin Müller Versandhaus GmbH
Franziska Fries
Buttstr. 2
86647 Buttenwiesen
08274-52910
franziska.fries@erwinmueller.de
http://www.erwinmueller.de

Pressekontakt
Hummel Public Relations
Sigrid Hummel
Oskar-Messter-Str. 33
85737 Ismaning
089-37416566
info@hummel-public-relations.de
http://www.hummel-public-relations.de

Ines Zabel: Engagement gegen Lebensmittelverschwendung und für die Umwelt

Fischkutter „Flipper“ und „Free Willy“ beteiligen sich als erste gastronomische Betriebe in Mecklenburg-Vorpommern am Projekt „too good to go“

Ines Zabel: Engagement gegen Lebensmittelverschwendung und für die Umwelt
Ob Back-, Frisch- oder Räucherfisch, am besten schmeckt es auf einem der Fischkutter in Stralsund.

Stralsund, den 24. April 2018.
Als erste Gastronomiebetriebe in Mecklenburg-Vorpommern beteiligen sich die Fischkutter „Flipper“ und „Free Willy“ am Projekt „to good to go“. Die App, die sich gleichermaßen gegen Lebensmittelverschwendung richtet und es Gastro-Schnäppchenjägern erlaubt, gutes Essen zum Spitzenpreis zu bekommen, engagiert sich für mehr Nachhaltigkeit in der Lebensmittelwirtschaft. Das Ziel: Jede Mahlzeit, die produziert wird, soll auch verzehrt werden – aus Respekt vor der Umwelt, der Natur und dem Leben. Überproduzierte Speisen werden zu einem reduzierten Preis an Gourmets und Schnäppchenjäger abgegeben – mit einem Rabatt von mindestens 50 Prozent.

„Wir sind hier gerne Pioniere“, sagt Ines Zabel, die schon im Herbst letzten Jahres die Gespräche mit den Gründern der to-good-to-go-App aufgenommen hat. Mit ihrem Fischkutter „Flipper“ engagiert sie sich seit je her für Nachhaltigkeit, gesundes Essen, Ethik und Umweltschutz. Ihre Tochter Nicole Zabel, die den ebenfalls in Stralsund liegenden Kutter „Free Willy“ betreibt, hat sich der Aktion nun auch angeschlossen. „Wer mit Lebensmitteln wirtschaftet, hat eine besondere Verantwortung“, sagt Ines Zabel. „to good to go“ sei dabei innovativ und sinnvoll, schlage eine Brücke zwischen der Gastronomie und dem Verbraucher, die es vorher nicht gab, macht sie deutlich.

Die App funktioniert so: Wer sich „to good to go“ kostenlos auf sein Smartphone oder Tablet herunterlädt, kann sich Gastronomiebetriebe in seiner Region anzeigen lassen, die bei dem Projekt mitmachen. Hier gibt es dann besondere Angebote, die vorher eingestellt worden sind – überproduzierte Waren und Gerichte, die den höchsten Qualitätsanforderungen genügen und theoretisch noch verkauft werden könnten, die aber mutmaßlich am Abend übrigbleiben würden. Diese Waren und Gerichte gibt es dann mit einem Rabatt von mindestens 50 Prozent auf den Normalpreis. So kann jeder sehen, was es konkret an einem bestimmten Tag gibt und zu welchen Konditionen man die Ware bekommt. „Wir stellen die Waren immer nachmittags aktuell ein. Alle Gerichte sind frisch und lecker wie im normalen Verkauf“, verspricht Ines Zabel.

„Mir hat es immer leidgetan, wenn wir abends noch gute Lebensmittel wegwerfen mussten“, erzählt sie. Mit der Teilnahme an „to good to go“ schaffen wir eine gute Alternative. Lebensmittelverschwendung ist in einer Welt, in der es Hunger und Armut gibt und in der die Natur leidet, eine Katastrophe. „Wir möchten gerne einen kleinen Beitrag leisten“, so die Unternehmerin. Leider lasse sich Überproduktion nicht immer vermeiden. „to good to go“ schließe hier eine Lücke.

Leider, so Ines Zabel, machten noch viel zu wenige Unternehmen mit. Das schwäche die Nachfrage. Denn natürlich lüden sich nur dort viele Menschen die App herunter, wo es auch eine breite Auswahl an Restaurants und Gastrobetrieben gebe, die sich beteiligen. Auswahl und Vielfalt seien wichtig. Deswegen wirbt Ines Zabel für die App und deren Ziele und fordert Gastrobetriebe in Stralsund und an der ganzen Ostsee auf, sich ebenfalls zu beteiligen. Am „Flipper“ und am „Free Willy“ jedenfalls lässt sich ab 17.00 Uhr lecker Essen zum kleinen Preis. Wer die App besitzt, könne schlemmen und sparen, so Ines Zabel abschließend. Und einen Beitrag gegen Lebensmittelverschwendung und für die Umwelt leisten.

Weitere Informationen über die Unternehmerin Ines Zabel und die Fischkutter Stralsund gibt es unter www.fischkutter-stralsund.de

Hintergrund Ines Zabel / Fischkutter Stralsund
Fischdelikatessen: ethisch, regional und mit Liebe zum Detail

Wer Urlaub an der Ostsee macht, kommt um ein frisches Fischbrötchen nicht umhin. Ob Back-, Frisch- oder Räucherfisch, am besten schmeckt es auf einem der Fischkutter. Das wissen auch die vielen Tausenden Touristen, die jährlich Stralsund besuchen. Perfektioniert und zum kulinarischen Highlight einer ganzen Region entwickelt wurde das Fischbrötchen bereits vor mehr als zwölf Jahren von Ines Zabel. Die Ausnahmeunternehmerin steht wie kaum eine andere Persönlichkeit für diese besondere Form der Gastronomie, die nicht nur bei Urlaubern, sondern auch bei Einheimischen beliebt ist. Mehr als 30 Prozent ihrer Gäste sind Stammkunden aus der Region. Bereits 2005 eröffnete Ines Zabel ihren ersten Fischkutter. Heute betreibt sie den „Flipper“, der Am Langen Kanal in Stralsund in der Saison täglich mehrere Hundert Gäste verwöhnt. Beliebt bei allen Gästen – den Touristen, den Menschen am Strelasund und bei Fischkennern aus ganz Deutschland – sind jedoch nicht nur die Fischbrötchen, sondern auch andere Spezialitäten. Mehr als 40 Fischvariationen stehen inzwischen auf der umfangreichen Speisekarte – vom Lachsspieß über Kibbelinge und Krabben bis hin zu umfangreichen Tellergerichten in einer schier unendlichen Variantenvielfalt. „Wir sind ein Stück Stralsund“, sagt Ines Zabel stolz, die heute rund 30 Mitarbeiter rund um ihren Fischkutter beschäftigt und längst zu einer Legende geworden ist, weil sie immer noch jeden Tag selbst ihre Gäste bedient und für jeden einen herzlichen Spruch parat hat.

Damit ihre Fischgerichte immer höchsten Ansprüchen genügen, kauft Ines Zabel Fisch sowie auch alle anderen Produkte und Zutaten ausschließlich in der Region. Sie räuchert auch selbst. Alle Saucen und Marinaden werden im eigenen Unternehmen zubereitet. Hierfür hat sie spezialisierte Mitarbeiter beschäftigt, die Top-Qualität garantieren, darunter einen Koch, der vorher nur in Sterneküchen tätig war. Die wenigen Produkte, die nicht aus der Region kommen, werden nur bei ausgewählten Partnern bestellt. Lachs etwa. Der kommt aus Norwegen, frisch auf Eis.

„Wer mit Lebensmitteln arbeitet, hat auch eine ethische Verantwortung.“ Nach diesem Grundsatz führt Ines Zabel ihr Geschäft. Neben der regionalen Verantwortung sorgt sie für regelmäßige Fortbildungen, geht mit ihren Mitarbeitern auf Kongresse und Lebensmittelmessen und sorgt dafür, dass ihre Mitarbeiter jederzeit top-qualifiziert sind – in Sachen Fisch und in Sachen Service. Zu jeder Zeit ist ein Fischexperte an Bord, der den anspruchsvollen Gästen auch kritische Fragen beantworten kann. Jeder Fisch vom Flipper ist MSC-, ASC- und „Safe“-zertifiziert – Siegel für besonders ökologische und nachhaltige Fischprodukte.

Weitere Informationen unter www.fischkutter-flipper.de und www.fischkutter-stralsund.de

Firmenkontakt
Ines Zabel Fischkutter Stralsund
Ines Zabel
Friedrich-Engels-Straße 31
18437 Stralsund
03831 3090780
03831 3090782
info@fischkutter-stralsund.de
http://www.fischkutter-stralsund.de

Pressekontakt
MMC Group
Falk S. Al-Omary
Obergraben 11
57072 Siegen
+49 271 303 29 02
+49 271 303 29 04
post@al-omary.de
http://al-omary.com

Dank dem Frühstück fit und gesund.

Gute Gene und eine gesunde Ernährung sind Garanten, um länger jung zu bleiben.

Dank dem Frühstück fit und gesund.
Morgengold bringt’s – backfrisch und lecker!

Die Menschen in Deutschland werden immer älter – pro Jahrzehnt werden es zwei bis drei Lebensjahre mehr. Mädchen und Jungen, die heute geboren werden, haben eine Lebenserwartung von 83 bzw. 78 Jahren. Immer verstärkter werden diese Jahre bei guter Gesundheit verbracht. Während man in der Vergangenheit mit 75 Jahren zu den „Alten“ gezählt wurde, liegt diese Grenze heute zehn Jahre später.
Für ein junges biologisches Alter sind die beliebten „guten Gene“ und der Lebensstil verantwortlich. Neben dem Verzicht von Alkohol und Nikotin, spielt natürlich die Ernährung eine wichtige Rolle. Wer länger jung bleiben möchte, der sollte den alten Spruch beherzigen: Morgens essen wie ein Kaiser, mittags wie ein König und abends wie ein Bettler. Wer am Morgen ein gut sättigendes Frühstück zu sich nimmt, muss sich keine Sorgen um das Dickwerden machen, denn die zugeführte Mahlzeit wird im Laufe des Tages in Energie umgewandelt und bildet keine Fettpolster.
Die Wahl der Zutaten für das Jungmacher-Frühstück kann jeder individuell bestimmen. Obst, Gemüse, Säfte und andere Getränke, sowie herzhafte oder süße Beilagen – Individualität steht bei den Entscheidungen Pate. Ebenso individuell darf die Zusammenstellung gewünschter Brötchen und Backwaren gestaltet werden. Brötchen aus Vollkorn, Laugengebäcke oder auch Croissants bereichern das morgendliche Frühstück.
Damit man das Frühstück pünktlich beginnen kann, warten, Dank der Morgengold Frühstücksdienste, ofenfrische Backwaren und Brötchen bereits an der Haustür. An sieben Tagen in der Woche liefert der Frühstückservice Brötchen und Backwaren direkt aus den Backstuben regionaler Bäckereibetriebe bis an die heimische Tür. Welche Backwaren und Brötchen am Morgen beim Frühstück auf dem Tisch zu finden sind, bestimmt der Kunde der www.morgengold.de Frühstücksdienste bequem und zeitsparend in dem Kundenportal des Frühstückservice.
Um eine gute Qualität der gelieferten Backwaren zu gewährleisten, arbeiten die Morgengold Frühstücksdienste ausschließlich mit ausgesuchten Bäckereibetrieben, häufig familiengeführt, zusammen. Hier werden täglich alle Brötchen und Backwaren frisch hergestellt, um beim Frühstück die „Ofenfrische“ zu garantieren.
Um gesund und fit zu bleiben darf es am Morgen beim Frühstück gerne üppig zugehen, im Gegensatz zu der letzten Mahlzeit des Tages. Ein chinesisches Sprichwort besagt: “ Das üppige Abendessen überlasse Deinen Feinden!“

Morgengold bringt Ihnen Brot, Brötchen, Brezeln und vieles mehr ofenfrisch direkt an Ihre Haustür. 1979 in Augsburg gegründet und seit 1991 im Franchise betrieben, ist Morgengold Frühstücksdienste Marktführer im Backwaren-Homedelivery. An sieben Tagen in der Woche liefert Morgengold sämtliche Backwaren pünktlich zum Frühstück an die Haustür. Modernste EDV und die konsequente Nutzung neuer Medien ermöglichen eine Neu- oder Umbestellung noch bis (teilweise) 17 Uhr des Vortages. Sämtliche Produkte werden von lokalen Bäckereien bezogen und von selbstständigen Unternehmern, sogenannten Franchise-Nehmern und deren Mitarbeiter, ausgeliefert.

Firmenkontakt
Morgengold Frühstücksdienste Franchise GmbH
Jürgen Rudolph
Hohenzollernstraße 24
70178 Stuttgart
+49 (0) 711 248 97 98
kontakt@morgengold.de
http://www.morgengold.de

Pressekontakt
nic media GmbH
Kerstin Prahmann
Neue Brücke 3
70192 Stuttgart
0711 3058949-0
kontakt@morgengold.de
http://www.nic-media.de

Mit der Obstblüte beginnt das Fruchtsaft-Jahr 2018

Naturprodukt Fruchtsaft

Mit der Obstblüte beginnt das Fruchtsaft-Jahr 2018

Bonn, 23. April 2018. Fruchtsäfte sind Naturprodukte und wie ihr Rohstoff Obst abhängig von der Laune der Natur. Wenn jetzt bundesweit die Obstbäume blühen, dann hoffen neben den Obsterzeugern auch die Fruchtsafthersteller auf einen besseren Vegetationsverlauf als im Vorjahr. Hier hatte eine frühe Baumblüte und später Nachtfrost zu dramatischen Ernteausfällen insbesondere bei Äpfeln geführt. Neues Jahr, neues Glück – denn der Bedarf der heimischen Fruchtsafthersteller liegt bei rund 900.000 Tonnen Obst und Gemüse und dafür wird mit der Obstblüte jetzt der Grundstein gelegt.

Frost ist der Feind der Früchte
Von der Blüte bis zum Saft ist es aber noch ein langer Weg. Es liegt jetzt in der Hand der Natur wie sie den Verlauf der Fruchtentwicklung und damit die Grundlage für das Naturprodukt Saft gestaltet. Besonders die Blüten der Kirsche sind sehr temperaturempfindlich, aber auch bei Äpfeln können späte Nachtfröste für große Ernteverluste sorgen – bei Minusgraden erfrieren sie buchstäblich. Ist die Blütezeit frostfrei überstanden, wirken auf die Frucht und ihr Aroma weitere Witterungsbedingungen wie beispielsweise die Zahl der Sonnenstunden, Niederschläge und die Temperaturen. Über den Sommer hinweg entwickelt sich die Frucht mit ihren Vitaminen, sekundären Pflanzenstoffen und typischen Fruchtaromen sowie das Verhältnis von Süße und Säure.

Apfel ist die wichtigste heimische Obstart
Die Kirschbäume genießen als Starter in die Blütensaison die erste Aufmerksamkeit, doch die später blühenden Apfelbäume machen den Löwenanteil an der deutschen Obstproduktion und auch für die Saftherstellung aus. Die Äpfel rangieren bei uns seit Jahren als beliebteste Obstsorte ganz oben – sowohl im Anbau der Obstplantagen für Tafelobst, beim Pro-Kopf-Verbrauch von frischen Früchten als auch in Form von Fruchtsäften und Fruchtsaftschorlen. Die Deutschen trinken durchschnittlich 7,5 Liter Apfelsaft und 6,5 Liter Apfelsaftschorle pro Jahr.

Streuobstwiesen und ihre Besonderheiten
Unser Apfelsaft stammt zu einem großen Teil von Äpfeln, die auf Streuobstwiesen wachsen. Diese traditionelle Form des Obstanbaus ist vor allem in Süddeutschland noch weit verbreitet und Kulturlandschaft prägendes Element. Sie werden von Landwirten als Nebenkultur bzw. -erwerb oder privaten Besitzern betrieben und gepflegt und grenzen sich auch darin deutlich von den professionellen Tafelobst-Anbauflächen ab.

Im Gegensatz zu den niedrigen Baumanlagen in größeren Obstanbaugebieten stehen die hochstämmigen Streuobstbäume nicht streng in Reih und Glied, sondern „verstreut“ auf Wiesen und Weiden. Auf der Streuobstwiese ist viel Handarbeit gefragt, insbesondere zur Erntezeit. Ihre Fläche wird in Deutschland auf 300.000 ha geschätzt. Der besondere Reiz der Streuobstwiesen liegt in der besonderen Mischung der Obstarten und -sorten und hier insbesondere in der Zahl der alten Obstsorten. Bis zu 3.000 verschiedene Sorten, darunter alleine 1.400 Apfelsorten wachsen bundesweit auf den Streuobstwiesen. Dieses Sortenspektrum verleiht den Streuobstwiesensäften ein ganz besonderes Aroma. Streuobstwiesen sind darüber hinaus wertvolle Biotope für mehr als 5.000 Tier- und Pflanzenarten. Abhängig von Wetter und Vegetationsverlauf liegt die Erntemenge der Streuobstäpfel zwischen 300.000 und 800.000 Tonnen. Reicht in schwachen Erntejahren unsere Ernte nicht aus, werden Äpfel aus Polen, Italien, Belgien, den Niederlande, Frankreich, etc. importiert.

Der Verband der deutschen Fruchtsaft-Industrie e. V. in Bonn wurde 1951 gegründet. Rund 345 Fruchtsaft-, Fruchtnektar-, Gemüsesaft- und Gemüsenektarhersteller Deutschlands sind Mitglied. Der Verband vertritt die gemeinsamen Interessen der Branche im In- und Ausland.

Firmenkontakt
Verband der deutschen Fruchtsaft-Industrie e. V. (VdF)
Dipl.-Ing. agr. Klaus Heitlinger
Mainzer Str. 253
53179 Bonn
02 28 / 95 46 00
info@fruchtsaft.de
http://www.fruchtsaft.de

Pressekontakt
WPR COMMUNICATION GmbH & Co. KG
Nicole Ickstadt
Schulstraße 25
53757 Sankt Augustin
022 41 / 23 40 7 0
info@fruchtsaft.de
http://www.fruchtsaft.de

Heiße News: Knorr rockt den Rost – mit allem was dazugehört

Raus ins Grüne: Salat- und Grill-News

Heiße News: Knorr rockt den Rost - mit allem was dazugehört

Tschüss Schmuddelwetter, du hast jetzt richtig lange Pause! Und hallo Grillsaison, auf dich warten wir doch schon ewig! Endlich kriegt das Leben wieder ein Cabrio-Update, ein Dach über dem Kopf brauchen wir nur noch zum Schlafen. Klar, dass wir auch draußen grillen, schlemmen und feiern!

Am liebsten mit vielen frischen Zutaten. Wir stehen auf knackigen Salat, verfeinert mit Dressings nur aus natürlichen Inhaltsstoffen – und auf duftendes Grillgut, kombiniert mit köstlichen Saucen. Das ist der perfekte Genuss. Natur um uns herum, Natur auf dem Teller: Das Leben ist schön im Freien.

Knorr bietet für alle Liebhaber des Outdoor-Genusses das Richtige: Neu dabei ist in dieser Saison die KNORR Salatkrönung Natürliche Zutaten mit gleich vier Varianten. Das breite Grillsaucen-Angebot von Knorr bietet Abwechslung und für jeden Geschmack die passende Sauce.

Eine Schüssel voll Glück

Raus aus dem Beet, frisch auf den Tisch! Denn nichts ist so natur-belassen wie Salat, und die Auswahl an leckeren Kombinationen ist schier grenzenlos. Die neuen Dressings KNORR Salatkrönung Natürliche Zutaten treffen mit nur natürlichen Zutaten auf knackig-bunte Salate. Alle vier Varianten sind vegetarisch, ohne Geschmacksverstärker wie Glutamat und ohne Hefeextrakt. Probieren Sie den exotischen Avocado Salat mit Erdnüssen, dem das Exotic Dressing mit Kokos und Limette karibisches Flair verleiht. Fans der mediterranen Küche, peppen eine Salat-Kombi aus Feige, Ziegenkäse und Parmaschinken mit ein paar Spritzern KNORR Salatkrönung Gartenkräutern auf – mmmhh lecker! Oder Sie verführen mit dem cremigen Rote Beete-Salat mit Kichererbsen! Die KNORR Salatkrönung Honig-Senf mit Senfkörnern zaubert daraus einen außergewöhnlichen Genuss. Aber probieren Sie auch Salat aus Wildreis, gegrilltem Gemüse und Ananas. Das Thousand Island Dressing passt perfekt dazu! Lassen Sie sich inspirieren von unseren cremig-frischen Rezepten.

Zu den Produkten und zum Produktsteckbrief
Zu den Rezepttexten und -bildern

Wer seine Salate lieber mit einer leichten Vinaigrette verfeinert, wird die KNORR Natürlich Lecker! Salatdressings lieben. Auch sie enthalten nur 100 % natürliche Zutaten, die jeder aus der eigenen Küche kennt. Die Range umfasst beliebte Klassiker wie Gartenkräuter, Dill-Kräuter, Paprika-Kräuter sowie Italienische Kräuter- der Fantasie sind bei den Rezeptkreationen keine Grenzen gesetzt. Yummy!

Zu den Produkten und zum Produktsteckbrief
Zu den Rezepttexten und -bildern

Grill-Genuss nie oben ohne

Grillen gehört zum Sommer, wie Plätzchen zur Weihnachtszeit. Über 95 % der Bundesbürger grillen gerne*. Das beliebteste Grillgut ist nach wie vor Fleisch und Würstchen, wobei an die 35 % spontan zu Kohle und Grillzange greifen*. Dabei ist es ratsam, immer einen Vorrat der Lieblings-Grillsaucen zu Hause zu haben.

Rind, Schwein, Lamm oder Geflügel? Einfach nach Lust und Laune wählen! Doch erst mit Grillsauce, Ketchup, Mayo und Co. wird das Grillgut zum vollen Genuss. BBQ-Chili-Schweinespieße zum Beispiel werden dank KNORR BBQ Chili Sauce mit kräftiger Rauchnote und der Schärfe von Chilis zum pikanten Leckerbissen. Besonders beliebt bei großen und kleinen Grillmeistern sind: Burger mit der fein abgestimmten KNORR Würzige Burger Sauce. Natürlich wird aber auch vegetarisch und mediterran angehaucht gegrillt. Darf es zum Beispiel überbackener Schafskäse mit der KNORR Knoblauch Sauce sein? Aber auch die neue KNORR Chili Sauce scharf und würzig verspricht eine große Fangemeinde zu finden. Ihre feine Schärfe passt einfach perfekt zu gegrilltem Fleisch und Gemüse.
Jeder nach seinem Gusto: Knorr bietet mit 25 verschiedenen Grillsaucen in Squeezern und Glasflaschen ein breites Sortiment an – hier findet garantiert jeder seinen Favoriten und der sollte in keiner Küche fehlen.

*Quelle: Suhr,Frauke: „Das kommt bei den Deutschen auf den Tisch“: (Statista Juni 2017)

Zu den Produkten
Zu den Rezeptexten und -bildern

Hey-ho, Rot-Weiß-Rot!

Als Experten für Grillsaucen hat Knorr auch die Klassiker noch einmal verbessert. Das Ergebnis: KNORR Natürlich Lecker! Ketchup, ohne Aromen und ohne Geschmacksverstärker wie Glutamat und ohne Hefeextrakt, dafür aber mit 100 % natürlichen Zutaten. Schmeckt den Kleinen besonders lecker zu Fleisch, Würstchen, Pommes Frites, Grillgemüse und zu allen Nudelgerichten. Wie alle Produkte aus der Natürlich Lecker! Range eignet sich der Ketchup für eine vegetarische Ernährung. Unsere Experten haben auch allen Mayonnaise-Sorten neue, verbesserte Rezepturen und ein neues Kleid spendiert. Frei nach dem Motto „Wer die Wahl hat, hat die Qualität“, reicht die Palette hier von klassischer Mayonnaise über Salat Creme und Die Leichte bis zu Pommes Sauce und Remouladen Sauce.

Zu den Produkten und zum Produktsteckbrief

Weitere Infos unter: knorr.de

Kontakt
ad publica
Sonia Garcia
Poßmoorweg 1
22301 Hamburg
040 317 66 300
sonia.garcia@adpublica.com
http://www.adpublica.com

Was ist Adipositas? Mainzer Endokrinologe klärt auf

Mit zunehmendem Übergewicht steigt das Risiko für Erkrankungen wie Diabetes, Arterienverkalkung, Bluthochdruck, Fettstoffwechselstörungen oder Fettleber

Was ist Adipositas? Mainzer Endokrinologe klärt auf
Adipositas: Woher kommt das starke Übergewicht? (Bildquelle: © pixabay.com)

MAINZ / WIESBADEN / FRANKFURT. Der Begriff Adipositas ist der lateinischen Sprache entlehnt und bedeutet starkes oder auch krankhaftes Übergewicht. Übersetzungen wie Fettleibigkeit oder Fettsucht sind ebenfalls geläufig. Hinweis auf ein Übergewicht liefert der sogenannte Body-Mass-Index (BMI). Die Kennzahl, die auch Körpermassenindex (KMI), Körpermassenzahl (KMZ) oder Quetelet-Kaup-Index genannt wird, bewertet das Körpergewicht eines Menschen in Relation zu seiner Körpergröße. Bereits im Jahr 1832 wurde die Maßzahl insbesondere von Adolphe Quetelet entwickelt. Der BMI „Quadrat der Körpergröße“ ist ein grober, vereinfachter Richtwert. Faktoren wie das Geschlecht, die Statur eines Menschen, das individuelle Verhältnis zwischen Fettgewebe und Muskelmasse bleiben unberücksichtigt. Statistisch gesehen sind rund 25 Prozent der Deutschen stark übergewichtig (adipös).

Statistisch gesehen sind rund 25 Prozent der Deutschen adipös – stark übergewichtig

Richtwerte werden von der Weltgesundheitsorganisation, der Koordinationsbehörde der Vereinten Nationen für das Gesundheitswesen erstellt. Demnach wird ab einem Body-Mass-Indes (BMI) über 30 (Kilogramm pro Quadratmeter) von Adipositas gesprochen. Adipositas ist weit mehr als nur ein Zeichen eines ungesunden Lebensstils. Für den Endokrinologen Prof. Dr. Dr. hc. Christian Wüster, der in seinem Hormon- und Stoffwechselzentrum Patienten aus der Großregion Frankfurt / Wiesbaden behandelt, ist Adipositas eine „Erkrankung, die viele Ursachen haben kann“. Zu den Folgeerkrankungen, so Prof. Dr. Dr. Wüster, zählen insbesondere Typ-2-Diabetes mellitus, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Fettleber, Fettgewebestörungen und Schäden am Stütz- und Bewegungsapparat. Nach Auffassung des Endokrinologen muss ein erhöhter BMI nicht automatisch problematisch sein.

Ist Adipositas erblich oder hormonell bedingt oder gar selbstverschuldet?

„Wichtig ist die Abklärung des Übergewichts. Patienten müssen gerade bei Übergewicht untersucht und gegebenenfalls individuell behandelt werden. Auch kommen hormonelle Ursachen in Frage. Es sind vor allem die Hormone Insulin und Leptin, die im Gehirn Prozesse der Nahrungsaufnahme – Energieverbrauch und -aufnahme – koordinieren. Die Zusammenhänge sind komplex. Ist Adipositas erblich oder hormonell bedingt oder gar selbstverschuldet? Letztlich kann die genaue Ursache nur von einem Experten abgeklärt werden“, meint Prof. Dr. Dr. hc. Christian Wüster, der in einem eigenen Labor endokrine Fehlfunktionen untersucht.

Ihr Endokrinologe in Mainz. Prof. Dr. med. Christian Wüster beschäftigt sich mit allen Disziplinen der Endokrinologie: Schilddrüse, Hirnanhangsdrüse (Hypophyse), Knochenstoffwechsel und hier besonders mit der Osteoporose. Haben Sie Fragen zur Knochendichte? In der Praxis befindet sich u.a. ein modernstes Gerät zur Messung der Knochendichte. Osteoporose ist heute keine Krankheit, die man hinnehmen sollte, sondern die sehr gut geheilt werden kann. Prof. Dr. med. Christian Wüster ist auch zuständig bei Hashimoto, Schilddrüsenunterfunktion und Schilddrüsenüberfunktion, sowie Hormonen und Stoffwechsel im Allgemeinen.

Kontakt
Prof. Dr. med. Christian Wüster / Endokrinologe
Prof. Dr. med. Christian Wüster
Wallstraße 3-5
55122 Mainz
06131 / 588 48-0
presse@prof-wuester.de
http://www.prof-wuester.de

Federwiege NONOMO®, neuer Look mit neuen Features

Federwiege NONOMO®, neuer Look mit neuen Features
NONOMO mit Designgestell in silber und naturfarbenen Wiegensack

Das seit dem Sommer 2010 etablierte Schlafsystem für entspannten Babyschlaf, die Federwiege NONOMO®, hat sich einem Facelift unterzogen und erstrahlt ab dem 20.04.2018 unter nonomo.de mit neuem Logo in neuem Design.

LOGO & CLAIM
Feel Close. Relax. Der Name ist Programm – Logo und Claim spiegeln nun auch wider, wofür NONOMO® steht: nämlich entspannten Babyschlaf und relaxte Eltern. Der Wiegensack schmiegt sich an das Baby und vermittelt somit ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit – eben die Grundvoraussetzung, um entspannt schlafen zu können.

WAS IST NEU?
Die NONOMO Federwiege wir zum stylischen Möbelstück und erfüllt nun auch höchste Designansprüche. Unterstrichen wird dies durch das neue Logo, welches in der Premiumversion auf den Wiegensack gestickt ist. Der Wiegensack der NONOMO® Federwiege in Bio-Qualität ist jetzt auch in grau erhältlich. Sowohl das Basicgestell als auch das Designgestell sind nun in den Farben silber und anthrazit verfügbar.

DER KONFIGURATOR
Um den Bedürfnissen der Kunden und den Anforderungen des Marktes zu entsprechen, ist die NONOMO® Federwiege nun modular aufgebaut. Über den Online-Konfigurator kann der passende Baustein zum individuellen Schlafsystem ausgewählt werden. Dadurch passt sich die NONOMO® Federwiege veränderten Lebenssituationen und Wünschen optimal an und Einzelteile können einfach ausgetauscht oder ergänzt werden.

Im Trubel des Alltags aufatmen. Entspannt einschlafen. Glücklich aufwachsen. Natürlichkeit und Nähe spüren. Auf das Wesentliche besinnen und die innere Uhr hören. Das Gute fühlen!

NONOMO® passt sich Deinem Alltag an. Unsere Federwiegen aus geprüfter Qualität geben Schutz und fördern das Miteinander. Auf Reisen, im Wohnzimmer oder unterm Birnenbaum – das vollwertige Schlafsystem kommt genau dort zum Einsatz, wo Du es brauchst. Und wächst mit Deinen Ansprüchen. Das schenkt Vertrauen. Eben das gute Gefühl, immer und überall geborgen zu sein.

FEEL CLOSE. RELAX.

Kontakt
NONOMELLA GmbH
Jennifer Holmes
Bußmannstraße 18
45896 Gelsenkirchen
+4920960488911
jennifer.holmes@nonomo.de
http://www.nonomo.de