France Televisions setzt im großen Stil auf Panasonic Studiokameras

France Televisions setzt beim Upgrade seiner digitalen Studios und Übertragungswagen in den nächsten zwei Jahren in ganz Frankreich auf Panasonic UHD Studiokameras.

France Televisions setzt im großen Stil auf Panasonic Studiokameras
Panasonic Studiokamera AK-UC3000 (Bildquelle: Panasonic)

Wiesbaden. 18.06.2018 – Der öffentlich-rechtliche Sender France Televisions aus Frankreich – einer der größten Sender in Europa – hat sich nach einem intensiven Auswahlprozess mit umfangreichen Tests verschiedener UHD Studiokameras für Panasonic Kameras entschieden. Nach Abschluss des Projekts werden mehr als 100 Panasonic AK-UC3000 Studiokameras bei dem Broadcaster im Einsatz sein.

„Es war eine echte Herausforderung, die weitreichenden Anforderungen von France Televisions zu erfüllen“, sagt Andre Meterian, Director of Panasonic Broadcast & ProAV. „Panasonic hat sich aufgrund der Qualität der Kameras für die engere Auswahl qualifiziert. In der darauffolgenden umfassenden Überprüfung überzeugte Panasonic mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis. Wir arbeiten bereits seit einigen Jahren mit France Televisions zusammen und es sind bereits fast 300 Remote-Kameras in regionalen Studios installiert. Es freut uns sehr, dass sich diese Zusammenarbeit nun auch auf das Panasonic 4K Studiokamera-Lineup erstreckt. Mit unserer Lösung kann France Televisions direkt auf 4K umstellen, anstatt zuerst eine HD-basierte Lösung einzuführen, die später auf 4K upgegradet werden muss. Das war einer der Hauptgründe der Entscheidung von France Televisions für Panasonic.“

Das Rahmenkonzept beinhaltet weitere Panasonic Studiosystemprodukte: die vielseitige 4K AK-UB300 Boxkamera, die AK-UCU500 und AK-UCU600 Kamerasteuerungen, das AK-HPR1000 Remote Operation Panel, der AK-HVF100 LCD-Farbsucher und die AK-HBU500 Kamera Build-Up Unit.

Die Kamerasysteme sollen vor allem bei großen Events und Sportveranstaltungen zum Einsatz kommen, die zunehmend in UHD und HDR aufgezeichnet werden. Bis zu 16 Kameras können simultan mit einem einzigen Übertragungswagen verbunden werden, was auch für das Flaggschiff der 4K Studiokameras, die AK-UC300, gilt.

Mit einer Lieferung der ersten Einheiten wird bereits in den nächsten zwei Monaten gerechnet.

Panasonic ist ein international führender Hersteller von professionellen Broadcast- und Videolösungen. Branchenspezialisten loben die hervorragende Zuverlässigkeit, Geschwindigkeit und Wiederbeschreibbarkeit der Panasonic Lösungen. Panasonic’s professionelles Broadcast-Produktsortiment beinhaltet neben den Studiokameras AK-UC3000 und der AK-HC5000, professionelle Live Switcher und Remote Kameras für Broadcaster. Mit der neuen AG-AC30 bietet Panasonic zudem einen kompakten Camcorder, der die Bedürfnisse professioneller Kameraleute bei Vor-Ort-Aufnahmen abdeckt. Um einem größeren Kreis professioneller Anwender den Umstieg auf 4K zu ermöglichen, führte Panasonic zudem die UX Serie mit den Modellen Model AG-UX180 und AG-UX90 ein. Professionelle Filmkameras der VariCam-Serie, wie die VariCam 35 und VariCam LT, begeistern Filmschaffende in der ganzen Welt.

Weitere Informationen zu Panasonic Broadcast Produkten finden Sie unter http://business.panasonic.de/broadcast-und-proav

Über Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)

Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU) hat es sich zum Ziel gesetzt, die Arbeit von professionellen Anwendern zu optimieren und ihren Organisationen dabei zu helfen, die Effizienz und Leistungsfähigkeit mit weltweit führender Technologie zu erhöhen. Wir helfen Unternehmen dabei, alle Arten von Informationen zu erfassen, zu verarbeiten und zu übertragen: Bild, Ton, Text und elektronische Daten im Allgemeinen. Mit rund 350 Mitarbeitern, einem großen Erfahrungsschatz in der Entwicklung und im Design, der Möglichkeit für weltweites Projektmanagement und einem großen europäischen Partner-Netzwerk, bietet PSCEU konkurrenzlose Leistungsfähigkeit in seinen Märkten.

PSCEU besteht aus sechs Unternehmenseinheiten:

– Broadcast & ProAV bietet qualitativ hochwertige Produkte für reibungslose Abläufe
im Segment der professionellen Broadcast- und Videolösungen. Endanwender aus den Bereichen Remote-Kamerasysteme, Mischer- und Kontroll-Lösungen, Studiokameras und P2, können vom exzellenten Preis-Leistungsverhältnis profitieren. Des Weiteren umfasst die VariCam Linie professionelle digitale Videokameras, die echtes 4K und High Dynamic Range (HDR) bieten. Sie eignet sich ideal für Film- und Fernsehproduktion, Dokumentationen und Live Events.

– Communication Solutions bietet weltweit führende Kommunikationslösungen inklusive professioneller Scanner-Systeme, Telekommunikationslösungen und SIP-Endgeräte.

– Computer Product Solutions verbessern die Produktivität mobiler Mitarbeiter mit robusten TOUGHBOOK Notebooks und 2-in-1 Geräten, TOUGHPAD Tablets und Handhelds sowie Electronic Point of Sales (EPOS) Systemen. Panasonic ist Marktführer in Europa und hatte im Jahr 2016 mit der Marke TOUGHBOOK einen Umsatz-Marktanteil von 67% im europäischen Markt für robuste Notebooks/Convertibles und mit der Marke TOUGHPAD 56% im Markt für robuste Tablet PCs (VDC, März 2017).

– Industrial Medical Vision bietet Applikationen für verschiedene Segmente wie Medizin, Life Science, ProAV oder Industrie. Das Portfolio umfasst komplette und OEM-Kameralösungen. Endanwender, Systemintegratoren und Distributoren können aus einer Vielzahl an kompletten Produkt- und Komponentenlösungen wählen.

– Security Solutions umfassen Videoüberwachungskameras und -rekorder, Gegensprechanlagen (Video Intercom) und Systeme für Einbruchfrüherkennung.

– Visual System Solutions umfassen professionelle Projektoren und professionelle Displays. Panasonic bietet die größte Bandbreite an visuellen Lösungen und ist europäischer Marktführer im Bereich von Hochleistungsprojektoren mit einem Umsatzanteil von 37,20% (Futuresource, > 5.000 lm (April 2015-März 2016) exklusive 4K & Digital Cinema).

Die Panasonic Corporation ist weltweit führend in der Entwicklung elektronischer Technologien und Lösungen für Kunden in den Geschäftsfeldern Consumer Electronics, Wohnwesen, Automotive und B2B.
Im Jahr 2018 feiert das Unternehmen seinen hundertsten Geburtstag. Seit seiner Gründung expandierte das Unternehmen weltweit und unterhält inzwischen über 500 Konzernunternehmen auf der ganzen Welt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende am 31. März 2017) erzielte Panasonic einen konsolidierten Netto-Umsatz von 61,711 Milliarden EUR. Das Unternehmen hat den Anspruch, durch Innovationen über die Grenzen der einzelnen Geschäftsfelder hinweg Mehrwerte für den Alltag und die Umwelt seiner Kunden zu schaffen. Weitere Informationen über das Unternehmen sowie die Marke Panasonic finden Sie unter www.panasonic.net

Firmenkontakt
Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)
Margarita Zoussevitch
Winsbergring 15
22525 Hamburg
+49 (0)40 8549 2835
margarita.zoussevitch@eu.panasonic.com
http://business.panasonic.de/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Christian Fabricius
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 9938 8731
christian_fabricius@hbi.de
http://www.hbi.de

Kii Experience: Kii THREE BXT bei Terminen in ganz Deutschland selbst erleben

Kii Experience: Kii THREE BXT bei Terminen in ganz Deutschland selbst erleben
Kii Audio präsentiert Kii THREE BXT bei ausgewählten Fachhändlern

Kii Audio geht mit der Kii THREE BXT auf Tour durch Deutschland. Bei Händlern in Sulz am Neckar, Stuttgart, Leipzig, Berlin, Heidelberg, Neu Isenburg, Geest und München können sich interessierte Audiophile selbst von den herausragenden Qualitäten des High-End-Lautsprechersystems überzeugen. Weitere Termine sind in Planung und können jederzeit aktuell auf der Website von Kii Audio eingesehen werden ( www.kiiaudio.com/events). Das Grundmodell Kii THREE bildet mit der Erweiterung BXT einen in sich geschlossenen Standlautsprecher, der mit der innovativen Active Wave Focusing Technologie einen atemberaubend klaren, unverfälschten Klang bietet.

Bergisch Gladbach, 18. Juni 2018 – Kii Audio präsentiert mit der Kii THREE und der neuen Erweiterung Kii THREE BXT ein innovatives Lautsprecherkonzept, das man selbst erleben muss. Die perfekte Gelegenheit dafür bietet eine Tour, die Interessierte zu Terminen in ganz Deutschland einlädt. Neben dem eigenen Höreindruck können vor Ort auch direkt Fragen mit den Spezialisten von Kii Audio geklärt werden.

Die Kii Experience: Kii THREE BXT erleben
Über Musik zu reden sei wie über Architektur zu tanzen, meinte US-Komiker Steve Martin einst. Das einzigartige Erlebnis von Musik, wie die Kii THREE BXT es ermöglicht, ist einfach kaum in Worte zu fassen. Aus diesem Grund bietet Kii Audio mit einer Tour durch Deutschland die Möglichkeit, das innovative Klangsystem selbst zu erfahren und sich mit eigenen Ohren zu überzeugen. In Sulz am Neckar, Stuttgart, Leipzig, Berlin, Heidelberg, Neu Isenburg, Geest und München können Interessierte im Rahmen der Tour erleben, wie die Kii THREE BXT mit modernster Technologie exzellenten Klang hervorbringt.

Kii THREE als Standlautsprecher dank BXT
Das Ausgangsmodell, die Kii THREE, ist ein kompakter Lautsprecher, der optimal auf den passenden Stativen, den Kii Stands, platziert werden kann. Immer öfter kam aber der Wunsch auf, die aufregende Technologie auch in Form eines Standlautsprechers erwerben zu können, und die Ingenieure von Kii Audio haben es möglich gemacht. Das Erweiterungsmodul BXT verwandelt die Kii THREE in außergewöhnlich schicke Floorstanding Speaker. Die zusätzlichen Treiber und das Extra an Leistung heben den ohnehin bereits grandiosen Klang der Kii THREE auf ein noch höheres Niveau. Die Kii Experience wird buchstäblich einzigartig.

Das Kii Konzept: Active Wave Focusing
Erreicht wird die besondere Klang-Performance der Kii THREE BXT durch die präzise, DSP-kontrollierte Ansteuerung der Treiber. Vierzehn Schallwandler arbeiten in jeder Kii THREE BXT und werden von ebenso vielen Ncore Class D Endstufen angetrieben. Dabei stimmt der DSP die Schallabstrahlung so ab, dass ein enorm gleichmäßiges Klangbild entsteht. Selbst tiefe Frequenzen werden stark gerichtet nach vorne wiedergegeben, wodurch es nicht zu Interferenzen mit rückseitigen Reflexionen kommt und sich der Klang unbeeinflusst entfalten kann. Bei Kii Audio heißt diese Technologie Active Wave Focusing. Sie sorgt in Verbindung mit dem linearen Frequenzgang und der präzisen Impulswiedergabe für einen unvergleichlichen Musikgenuss.

Termine in ganz Deutschland / Weitere Termine in Planung
Auf der Tour besucht Kii Audio Händler in ganz Deutschland. In ausführlichen Hör-Sessions mit ausgesuchten Demo-Tracks oder eigenen Musikwünschen kann das System erlebt werden. Auch stehen Kii Audio Spezialisten vor Ort für Fragen bereit. Einzelheiten zu den verschiedenen Veranstaltungen sind über die Webseiten der jeweiligen Händler verfügbar. Die bisher feststehenden Termine und Veranstaltungsorte (aktueller Stand über www.kiiaudio.com/events):

23.06.2018 – HiFi4Life, Sulz am Neckar
www.hifi4life.de

28.06.2018 – HiFi Studio Wittmann, Stuttgart
www.wittmann-hifi.de

04.07.2018 – Klangvilla, Leipzig
www.klangvilla.de

06.-07.07.2018 – Max Schlundt – Kultur Technik, Berlin
www.maxschlundt.de

11.07.2018 – Klinnilk Medienverknüpfung, Heidelberg
www.klinnilk.eu

13.-15.07.2018 – Hörgenuss für Audiophile, Neu Isenburg
www.hgfa.de

14.-15.08.2018 – Cosse GmbH, Geest
www.cosse.de

13.-14.09.2018 – HECstore, München
www.hecstore.de

29.11.-01.12.2018 – HECstore, München
(Kii THREE Home Cinema Event)
www.hecstore.de

Einen kompakten Lautsprecher bauen, der klingt wie ein großes, fest installiertes System – das war das Ziel von Kii Audio bei der Gründung der Firma 2014. Mit der THREE ist dem Unternehmen mit Sitz in Bergisch Gladbach dieses Meisterstück gelungen. Dabei ist das Konzept der THREE nicht die erste kleine Revolution, an der Chef-Entwickler und Kii-Mitgründer Bruno Putzeys maßgeblich beteiligt war: Mit seinen Entwicklungen UcD und Ncore brachte er die Class-D-Verstärkertechnik entscheidend voran. Allen Mitarbeitern gemein ist die Leidenschaft für gute Musik und das Streben nach der absolut perfekten Wiedergabe – diese Philosophie spürt man in jedem Produkt von Kii Audio.
www.kiiaudio.com

Firmenkontakt
Kii Audio GmbH
Christian Reichardt
Drosselweg 45
51467 Bergisch-Gladbach
+49 (0) 2202 – 2356289
cr@kii.audio
http://www.kiiaudio.com

Pressekontakt
rtfm GmbH
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
0911 – 310 910-0
0911 – 310 910-99
kiiaudio@rtfm-pr.de
http://www.rtfm-pr.de

NFC: Bezahlen im Vorbeigehen

ARAG Experten über die neue Technik und die Risiken

NFC: Bezahlen im Vorbeigehen

Mit dem Smartphone kann man nicht nur beim Online-Shopping bezahlen. Inzwischen funktioniert das auch in vielen Geschäften direkt an der Kasse. Die Technik, die sich dafür derzeit durchsetzt, nennt sich Near Field Communication, abgekürzt NFC. Die „Nahfeldkommunikation“ ist ein internationaler Übertragungsstandard zum kontaktlosen Austausch von Daten über kurze Strecken von wenigen Zentimetern. Mit NFC lassen sich Daten auch zwischen einem Gerät und einer Karte übertragen. ARAG Experten erläutern, wie die Technik funktioniert und wo eventuelle Risiken liegen.

Micropayment – NFC für kleine Beträge
Kreditkarten sind inzwischen zum großen Teil NFC-fähig, aber auch manche EC-Karten sind bereits mit der Technik ausgestattet. An NFC-Kassen muss man dann zum Bezahlen nur die Karte an das Lesegerät halten. Bei Kreditkarten ist bis zu einem Betrag von 25 Euro keine PIN nötig. Ganz allgemein kommt NFC vor allem im Bereich Micropayment – bargeldlose Zahlungen kleiner Beträge – zum Einsatz. In Deutschland wird die Technik beispielsweise von der deutschen Kreditwirtschaft unter dem Namen Girogo zur Zahlung von Summen bis zu 25 Euro angeboten. Derzeit sind etwa 100.000 Kassen NFC-fähig, zumeist bei großen Supermarktketten. Viele Hochschulen nutzen außerdem NFC-Chips in Studentenausweisen zur Zahlung kleinerer Beträge.

Das Handy wird zur Kreditkarte
Das Bezahlen mit einem NFC-fähigen Handy funktioniert im Prinzip genauso wie das Bezahlen mit der NFC-Kredit- oder EC-Karte. Verbraucher benötigen dafür lediglich eine App, die den Bezahlprozess per NFC an der Kasse durchführt. Wird das Smartphone dann an die Kasse gehalten, tut es so, als wäre es selbst eine Kredit- oder EC-Karte. In der Regel funktionieren diese Apps auf Guthabenbasis – das heißt, die Verbraucher transferieren einen bestimmten Betrag von Ihrem Bankkonto zum Anbieter der App. Das kann je nach Anbieter per Überweisung oder Lastschriftverfahren gehen oder indem die Kreditkartendaten hinterlegt werden. Nur Smartphones, die einen NFC-Chip haben, können NFC-Apps nutzen. So ein Chip gehört inzwischen allerdings zur Standard-Ausstattung. Bei manchen Anbietern können Verbraucher ihre Smartphones auch nachträglich mit einem NFC-Sticker aufrüsten.

Risiken beim NFC
Wer sein Handy zur Geldbörse macht, sollte selbstverständlich gut darauf aufpassen. Wird das Smartphone geklaut, kann der Dieb – je nach Einstellung – für jeweils 25 Euro ohne PIN einkaufen, bis das Gerät gesperrt wird. Wie bei der Kreditkarte haften Verbraucher auch hier für unrechtmäßige Transaktionen bis zu 50 Euro bis zum Zeitpunkt, an dem sie den Diebstahl bei der Bank oder der Kreditkarten-Hotline melden. Bei NFC-Kreditkarten besteht ein weiterer Risiko-Faktor: Die Bezahldaten können leicht ausgelesen werden. Mit der App „Scheckkarten-Leser“ kann man ganz einfach testen, welche Informationen eine Karte preisgibt: meistens die Kreditkartennummer und das Ablaufdatum, manchmal auch den Namen. Hier schneiden die NFC-Apps auf dem Smartphone laut ARAG Experten deutlich besser ab. Denn dort sind entweder gar keine Kreditkartendaten auf dem Handy selbst gespeichert oder sie sind auf einem sicheren Element abgelegt, so dass ein heimliches Auslesen durch Dritte kaum möglich ist. Anders sieht das aus, wenn das Gerät selber kompromittiert ist, also zum Beispiel mit einem Trojaner infiziert ist. Denn wenn sich das Schadprogramm entsprechende Zugriffsrechte verschafft, kann es die Sicherheitsmechanismen jeder anderen App ausschalten. Echte Erfahrungswerte darüber, wie angreifbar NFC-Apps sind, fehlen allerdings noch weitgehend.

NFC – Datenschutz ade
Wenn man mit dem Smartphone bezahlt, wird man leicht zum „gläsernen Konsumenten“. Das heißt, viele verschiedene Unternehmen wissen, wofür man sein Geld ausgibt. So sind beispielsweise an der Zahlungsabwicklung mit der App des Discounters „Netto“ das Unternehmen Valuephone, die Deutsche Post Zahlungsdienste, Paymorrow, die eigene Hausbank und die Handelsbank von Netto beteiligt. Solche Nutzungsdaten werden von den Unternehmen gewinnbringend eingesetzt und die Einkaufshistorie des Kunden benutzt, um zielgerichtete Werbung von Dritten zu schalten. Allerdings ist das beim Bezahlen mit Kreditkarte oder dem Einsatz von Payback-Karten auch der Fall. Anonym bleibt man nach wie vor nur mit Bargeld, so ARAG Experten.

Download des Textes:
https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/sonstige/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 17 Ländern – inklusive den USA und Kanada – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit über 3.900 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von rund 1,6 Milliarden EUR.

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211 963-2560
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

FIBARO Intercom: digitaler Pförtner und smarte Gegensprechanlage

Den Eingangsbereich im Blick – keine Chance für ungebetene Gäste

FIBARO Intercom: digitaler Pförtner und smarte Gegensprechanlage

Posen, 17. Mai 2018 – FIBARO, europäischer Hersteller von Smart Home-Lösungen, präsentiert mit Intercom eine smarte Gegensprechanlage und Hauskommunikations- sowie Sicherheitszentrale, die hochauflösende Bild- und Videofunktionen zur Verfügung stellt. Über die spezielle Intercom-App haben Mieter und Hauseigentümer jederzeit und von überall einen Blick auf den Eingangsbereich. Das ermöglicht die Kommunikation mit Besuchern, ohne die Tür zu öffnen. Dafür muss der Hausbesitzer, Mieter oder das Familienmitglied nicht zu Hause sein. Die FIBARO-Lösung bringt neben den vielen komfortablen Funktionen den Schutz des Eigenheims und seiner Bewohner auf eine neue Ebene. Dabei zeichnet sich das System durch seine Interoperabilität mit Sicherheitslösungen anderer Hersteller aus.

„Du kommst hier nicht rein!“ Der falsche Enkel klingelt an der Tür, ein Handwerker, der nicht bestellt wurde, oder ein „offizieller“ Vertreter eines großen Kommunikationsanbieters: In den letzten Jahren haben Betrugsmaschen an der Haustür stark zugenommen. Trickbetrüger werden immer kreativer: Erst im April warnte die Polizei deutschlandweit vor „falschen Polizisten“ an Haustüren. FIBARO reagierte auf die wachsende Unsicherheit und entwickelte das Intercom – eine smarte Gegensprechanlage mit Bild- und Videofunktion.

Willkommener Besucher an der Haustür?
Über die FIBARO Intercom-App kann mit dem Besucher kommuniziert werden. Dazu muss der Nutzer nicht einmal physisch anwesend sein. „Insbesondere in Hinsicht auf die bevorstehende Urlaubszeit machen sich viele Mieter und Hausbesitzer Sorgen um Einbrüche während ihrer Abwesenheit,“ sagt Aleksander Bednarczyk, Regional Marketing Manager von FIBARO. „Unsere Smart Home-Lösungen und speziell das Intercom machen das Zuhause unserer Kunden sicherer. Mit einem Mobilgerät können sie auch beim Sonnenbaden am Strand sehen, wer vor ihrer Tür steht, und z.B. auch andere Familienmitglieder hereinlassen. Aufgrund der Full HD-Aufnahmen und des Nachtsichtmodus sehen sie jederzeit ein deutliches Bild des überwachten Bereichs. So können sie beruhigt in den Urlaub fahren, denn sie haben ihr Zuhause quasi in der Tasche dabei.“

Das Intercom funktioniert als Standalone-Gerät, lässt sich aber ebenso in das FIBARO-Ökosystem einbinden. So kann beispielsweise bei verdächtigen Aktivitäten vor dem Haus eine „Alarm“-Szene gestartet werden – die Sicherheitsanlage wird ausgelöst und die Beleuchtung im Haus wechselt auf Rot.

Umfassende Sicherheit für das Zuhause
Die Vernetzung sorgt nicht nur für mehr Komfort, sondern ebenso für eine umfassende Sicherheit. „Wir achten insbesondere auch darauf, dass unsere Produkte mit Lösungen anderer Hersteller kompatibel sind und sich einfach integrieren lassen“, sagt Krystian Bergmann, Head of Technical Development bei FIBARO. „Damit unsere Kunden die Möglichkeiten des Intercom vollständig ausschöpfen können, arbeiten wir unter anderem mit Herstellern von Smart Locks oder Sicherheitsanlagen zusammen. Somit können Kunden ohne klassischen Schlüssel die Tür öffnen, und es wird z.B. die Alarmanlage ausgelöst, wenn der PIN-Code mehrmals falsch eingegeben wird.“

Weitere Features des FIBARO Intercom:
– Anbindung über Ethernet oder WiFi
– Nachtsichtmodus
– MicroSD zum Speichern von Aufnahmen
– Weitwinkelobjektiv
– Näherungssensor
– Zwei Relais für elektronische Türschlösser

Weitere Informationen über FIBARO Intercom finden Sie unter: www.fibaro.com/de/products/intercom-smart-doorbell/
Hochauflösendes Bildmaterial kann unter fibaro@sprengel-pr.com angefordert werden.

Über FIBARO:
FIBARO ist ein innovatives polnisches IoT-Unternehmen, das Lösungen für die Gebäude- und Heimautomatisierung entwickelt. Innerhalb weniger Jahre hat FIBARO sein Smart Home-System zu einem der fortschrittlichsten Systeme der Welt gemacht. Der Hersteller hat seine Lösungen erfolgreich auf sechs Kontinenten und in über 100 Ländern etabliert. Das FIBARO-System und die zugehörigen Geräte werden vollständig in Polen entwickelt und hergestellt – der Hauptsitz und die Produktion des Unternehmens befinden sich in Posen. FIBARO beschäftigt rund 350 Mitarbeiter und möchte das Leben der Menschen auf der ganzen Welt durch eine moderne, komfortable, freundliche und sichere Wohnumgebung bereichern.

Für weitere Informationen zu FIBARO und den FIBARO-Produkten besuchen Sie www.fibaro.com/de

Firmenkontakt
Fibar Group S.A. FIBARO System Manufacturer
Aleksander Bednarczyk
Lotnicza 1
60-421 Poznań
+48 722 730 006
a.bednarczyk@fibaro-ip.com
http://www.fibaro.com/de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Andreas Jung
Nisterstr. 3
56472 Nisterau
+49 2661 912600
fibaro@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Panasonic TOUGHBOOK feiert 100-jähriges Jubiläum der Panasonic Corporation

Die robusten Notebooks, Tablets und Handhelds von Panasonic TOUGHBOOK sind gut positioniert, um mobile Mitarbeiter bei heutigen und zukünftigen Anforderungen zu unterstützen.

Panasonic TOUGHBOOK feiert 100-jähriges Jubiläum der Panasonic Corporation
Panasonic feiert 2018 sein 100-jähriges Jubiläum (Bildquelle: Panasonic)

Wiesbaden, 16. März 2018 – Panasonic TOUGHBOOK Mitarbeiter in ganz Europa feiern den 100. Jahrestag der Gründung der Panasonic Corporation durch Konsuke Matsushita.

Seit der Gründung im Jahr 1918 hat sich Panasonic der Verbesserung des Lebens der Menschen verschrieben. Dieser Anspruch zeigt sich auch heute noch in der Vision des Unternehmens, „A Better Life, A Better World“. Vom ersten Anschlussstecker im Jahr 1918 über das elektrische Bügeleisen in den 1920er Jahren bis hin zu den ersten Waschmaschinen, Fernsehern und Kühlschränken in den 1950ern – die innovativen Produkte und Lösungen von Panasonic haben immer die Bedürfnisse der Menschen adressiert.

Die Markengeschichte von Panasonic TOUGHBOOK reicht 30 Jahre zurück bis 1987, als Panasonic mit der Produktion von tragbaren PCs begann. Nach der Markteinführung des ersten robusten Panasonic TOUGHBOOK CF-25 Notebooks im Jahr 1996 baute das Unternehmen in Kobe, Japan, eine eigene Fabrik für robuste Geräte auf.

Seit 20 Jahren führt Panasonic die europäischen Märkte für robuste Notebooks und Tablets an und hat derzeit laut der neuesten Analyse von VDC Research einen Marktanteil von 67 % bei robusten Notebooks und 56 % bei robusten Tablets (VDC, März 2017). Panasonic hat mit seinem Marken TOUGHBOOK und TOUGHPAD mehr Geräte in Europa verkauft als die gesamte Konkurrenz im Markt zusammen.

Mittlerweile erstreckt sich der Fokus auch auf Handheld-Geräte. Fast ein Drittel der Produktpalette ist mittlerweile auf diesen Markt zugeschnitten. Panasonic vermerkt hier ein Wachstum von 176 % bezüglich des Umsatzanteils im Jahresvergleich 2015 auf 2016.

„Vor zwei Jahrzehnten konzentrierte sich Mobile Computing sehr stark darauf, was IT für Manager in Büroumgebungen leisten kann“, sagt Kevin Jones, Managing Director von Panasonic Mobile Solutions Business in Europa. „Panasonic nahm eine andere Perspektive ein. Unsere Idee war, mobile Computer zu entwerfen und zu bauen, die Außendienstmitarbeiter in ihren oftmals rauen Arbeitsumgebungen unterstützen und gleichzeitig die Produktivität durch strapazierfähige sowie leistungsorientierte Geräte verbessern. Die Marke TOUGHBOOK war geboren!“

„Der Erfolg von Panasonic TOUGHBOOK auf dem europäischen Markt für robuste mobile Computer basiert auf den gleichen Prinzipien wie der Erfolg des globalen Mutterunternehmens“ erklärt Jones. „Wir hören unseren Kunden zu und fertigen darauf aufbauend Produkte, die ihren Bedürfnissen entsprechen und ihnen das Leben erleichtern. Unsere robusten Business-Geräte werden in vielen Branchen eingesetzt, um das Leben der Menschen weiter zu verbessern. Unsere Geräte helfen beispielsweise Piloten dabei, Passagiere zu fliegen, unterstützen Architekten bei der Planung der neuesten Gebäude der Welt und Außendienstingenieure profitieren bei der Instandhaltung von Wasser- und Stromnetzen vom unseren Mobile Computing Lösungen.“

Einige Höhepunkte der 100-jährigen Geschichte von Panasonic:

Panasonic wurde 1918 von Konosuke Matsushita gegründet. In diesem Jahr stellte Panasonic seine erste Innovation vor, den verbesserten Anschlussstecker. Von diesem Tag an führte das Unternehmen eine Reihe von Neuheiten ein:

1927: Panasonic stellt sein erstes Haushaltsgerät vor, ein elektrisches Bügeleisen.
1937: Panasonic-Haartrockner sind seit der Markteinführung des ersten Modells des Unternehmens weltweit beliebt.
1952: Panasonic stellt seinen ersten Fernseher vor.
1958: Panasonic bringt seine erste Fensterklimaanlage auf den Markt.
1965: Panasonic bringt sein erstes Produkt der Marke Technics auf den Markt.
1977: Panasonic kombiniert einen Umluft- mit einem Mikrowellenherd.
1982: Panasonic stellt seine erste Consumer-Videokamera mit tragbarem Recorder vor.
1996: Panasonic stellt das erste robuste Notebook TOUGHBOOK CF-25 vor.
2008: Panasonic bringt mit der Lumix G die weltweit erste digitale spiegellose Systemkamera auf den Markt, eine Erfindung, die die Fotografie grundlegend verändert hat.
2018: Panasonic bringt Sprachsteuerung für Entertainment-Systeme im Auto

Mehr Informationen über weitere Innovationen und wichtige Meilensteine von Panasonic in den letzten 100 Jahren finden Sie unter https://www.panasonic.com/global/100th.html

Weitere Informationen zu Panasonic Computer Product Solutions finden Sie unter http://business.panasonic.de/computerloesungen

Über Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)

Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU) hat es sich zum Ziel gesetzt, die Arbeit von professionellen Anwendern zu optimieren und ihren Organisationen dabei zu helfen, die Effizienz und Leistungsfähigkeit mit weltweit führender Technologie zu erhöhen. Wir helfen Unternehmen dabei, alle Arten von Informationen zu erfassen, zu verarbeiten und zu übertragen: Bild, Ton, Text und elektronische Daten im Allgemeinen. Mit rund 350 Mitarbeitern, einem großen Erfahrungsschatz in der Entwicklung und im Design, der Möglichkeit für weltweites Projektmanagement und einem großen europäischen Partner-Netzwerk, bietet PSCEU konkurrenzlose Leistungsfähigkeit in seinen Märkten.

PSCEU besteht aus sechs Unternehmenseinheiten:

– Broadcast & ProAV bietet qualitativ hochwertige Produkte für reibungslose Abläufe
im Segment der professionellen Broadcast- und Videolösungen. Endanwender aus den Bereichen Remote-Kamerasysteme, Mischer- und Kontroll-Lösungen, Studiokameras und P2, können vom exzellenten Preis-Leistungsverhältnis profitieren. Des Weiteren umfasst die VariCam Linie professionelle digitale Videokameras, die echtes 4K und High Dynamic Range (HDR) bieten. Sie eignet sich ideal für Film- und Fernsehproduktion, Dokumentationen und Live Events.

– Communication Solutions bietet weltweit führende Kommunikationslösungen inklusive professioneller Scanner-Systeme, Telekommunikationslösungen und SIP-Endgeräte.

– Computer Product Solutions verbessern die Produktivität mobiler Mitarbeiter mit robusten TOUGHBOOK Notebooks und 2-in-1 Geräten, TOUGHPAD Tablets und Handhelds sowie Electronic Point of Sales (EPOS) Systemen. Panasonic ist Marktführer in Europa und hatte im Jahr 2016 mit der Marke TOUGHBOOK einen Umsatz-Marktanteil von 67% im europäischen Markt für robuste Notebooks/Convertibles und mit der Marke TOUGHPAD 56% im Markt für robuste Tablet PCs (VDC, März 2017).

– Industrial Medical Vision bietet Applikationen für verschiedene Segmente wie Medizin, Life Science, ProAV oder Industrie. Das Portfolio umfasst komplette und OEM-Kameralösungen. Endanwender, Systemintegratoren und Distributoren können aus einer Vielzahl an kompletten Produkt- und Komponentenlösungen wählen.

– Security Solutions umfassen Videoüberwachungskameras und -rekorder, Gegensprechanlagen (Video Intercom) und Systeme für Einbruchfrüherkennung.

– Visual System Solutions umfassen professionelle Projektoren und professionelle Displays. Panasonic bietet die größte Bandbreite an visuellen Lösungen und ist europäischer Marktführer im Bereich von Hochleistungsprojektoren mit einem Umsatzanteil von 37,20% (Futuresource, > 5.000 lm (April 2015-März 2016) exklusive 4K & Digital Cinema).

Die Panasonic Corporation ist weltweit führend in der Entwicklung elektronischer Technologien und Lösungen für Kunden in den Geschäftsfeldern Consumer Electronics, Wohnwesen, Automotive und B2B.
Im Jahr 2018 feiert das Unternehmen seinen hundertsten Geburtstag. Seit seiner Gründung expandierte das Unternehmen weltweit und unterhält inzwischen über 500 Konzernunternehmen auf der ganzen Welt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende am 31. März 2017) erzielte Panasonic einen konsolidierten Netto-Umsatz von 61,711 Milliarden EUR. Das Unternehmen hat den Anspruch, durch Innovationen über die Grenzen der einzelnen Geschäftsfelder hinweg Mehrwerte für den Alltag und die Umwelt seiner Kunden zu schaffen. Weitere Informationen über das Unternehmen sowie die Marke Panasonic finden Sie unter www.panasonic.net

Firmenkontakt
Panasonic Computer Product Solutions Europe
Marco Rach
Hagenauer Straße 43
65203 Wiesbaden
+49 (0)611 235 276 165
marco.rach@eu.panasonic.com
http://www.toughbook.eu

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
65203 München
089 / 99 38 87 30
corinna_voss@hbi.de
http://www.hbi.de

Goldstandard für Platin-Produktionen: Lex Barkey mischt und mastert mit PSI Audio A21-M

Goldstandard für Platin-Produktionen: Lex Barkey mischt und mastert mit PSI Audio A21-M
Produzent, Mixing und Mastering Engineer Lex Barkey setzt auf PSI Audio A21-M

Yverdon-les-Bains, 16. Mai 2018 – Der Berliner Produzent, Mixing und Mastering Engineer Lex Barkey zählt zu den erfolgreichsten Tonschaffenden Deutschlands. Seinen goldenen Ohren verdankt Lex Barkey zahlreiche Gold- und Platin- sowie eine Diamant-Auszeichnung. Dabei vertraut er auf die außergewöhnliche Präzision von PSI Audio A21-M.

Mixen, mastern, siegen: Lex Barkey
In seinem Studio in Berlin-Treptow veredelt Lex Barkey seit Jahren Produktionen aus den Bereichen Pop, Dance und Hip Hop. Seine Arbeiten für Künstler wie Felix Jaehn oder Bausa sowie zahlreiche Gold- und Platin-Auszeichnungen bestätigen den Ruf Lex Barkeys als herausragender Mixing und Mastering Engineer. Ein Ruf, der sich mittlerweile auch jenseits des großen Teichs herumspricht und Lex Barkey erste Aufträge aus den USA einbringt. Nach umfangreichen Tests entschied sich der Audio-Profi für ein Paar A21-M von PSI Audio als Studiomonitore. „Ich habe so viel getestet,“ sagt Lex Barkey über seine Wahl, „aber nichts klingt wie die PSI Audio Lautsprecher.“

Der Schritt vorwärts: PSI Audio A21-M
Die Entscheidung für neue Lautsprecher fiel, als Lex Barkey mit seinem Studio umzog. „In dem neuen Raum habe ich echt Gas gegeben, was die Akustik angeht,“ erzählt der Engineer. „Mit meinen vorherigen Lautsprechern war ich eigentlich ganz zufrieden, aber sie waren eher aus der Amateurklasse und ich dachte, es wäre an der Zeit, einen Schritt weiter zu gehen.“ Aus den diversen Lautsprechern, die zum Vergleich antraten, stachen die PSI Audio A21-M deutlich heraus. Lex Barkey war sofort begeistert: „Ich dachte nur, was ist denn hier los? Diese Lautsprecher klingen unglaublich! So detailliert, so fein!“ Die logische Konsequenz: Die PSI Audio A21-M haben das Studio nicht mehr verlassen und sind seither an der Perfektion von Hits und Charterfolgen beteiligt. Die hochpräzisen Nahfeld-Monitore aus der Schweiz geben Lex Barkey genau den akustischen Einblick, den er für optimale Ergebnisse braucht: „Diese Lautsprecher haben mein Hörvermögen um einiges erweitert.“

Das Ende der Gehörermüdung
Als eine besondere Stärke der PSI Audio A21-M empfindet Lex Barkey die Schonung des Gehörs bei längeren Arbeitsdurchgängen. „Sie klingen nicht schrecklich, sie sagen Dir einfach, wo ein Fehler ist, und das auf eine sehr nette Art und Weise. Dafür liebe ich die Speaker.“ So sind dann auch unerwartet lange Studiotage kein Problem für Lex Barkey und seine PSI Audio Lautsprecher: „Ich saß auch schon 18 Stunden vor den Speakern, weil es mal wieder kurz vor knapp war mit einem Projekt, und es hat trotzdem funktioniert.“ Echte Arbeitstiere also, die nichts verschleiern, die alles klar und deutlich aufzeigen, dabei aber trotzdem gehörschonend bleiben. Für Lex Barkey steht fest: „Das ist für mich perfekt.“

Präzision bis in die feinsten Details
PSI Audio ist weltweit für die sprichwörtliche Schweizer Präzision der aktiven Studiomonitore bekannt. In welchem Umfang sich die atemberaubende Detailtreue der Lautsprecher aus Yverdon-les-Bains aber bemerkbar macht, hat Lex Barkey doch überrascht. „In den hohen Frequenzen habe ich vorher immer in einem Band gearbeitet,“ erzählt der Mastering-Profi. „Zum Beispiel zwischen 10 und 12 kHz, oder zwischen 8 und 10 kHz.“ Das hat sich mit den A21-M allerdings geändert: „Plötzlich bin ich bei 11,3 kHz gelandet, schon bei 11,2 kHz war es nicht mehr gut.“

Frei bewegen ohne Klangverlust
Einen weiteren praktischen Vorteil der PSI Audio A21-M kann Lex Barkey benennen: „Der Sweet Spot! Ein unglaublich schön breiter Sweet Spot!“ Gerade in Studios, die mit Outboard-Equipment und analogen Geräten arbeiten, kann der Mixing oder Mastering Engineer nicht ununterbrochen an einer exakt definierten Stelle bleiben. Die Präzisionsmonitore aus der Schweiz erlauben einiges an Bewegungsfreiheit. „Manchmal lehnt man sich ja mal über das Pult oder den Tisch, und bei meinen vorherigen Lautsprechern war der Klang dann oft stark verändert,“ berichtet Lex Barkey von seinen Erfahrungen. „Mit den A21-M kann ich mich hier im Kreis bewegen und es klingt überall gleich.“

Der Goldstandard für Platin-Produktionen
Für Lex Barkey sind die PSI Audio A21-M die definitiven Arbeitsmonitore. Die außergewöhnliche Genauigkeit und Exaktheit der vollständig analogen Lautsprecher erlauben es dem Engineer, jedes Detail zu hören und zu beurteilen, ohne dabei etwas zu beschönigen. „Manche Monitore machen das,“ weiß Lex Barkey, „da klingt immer alles gleich toll. Auf solchen Lautsprechern kann man nicht arbeiten, die zeigen keine Fehler.“ Die PSI Audio A21-M dagegen decken Fehler erbarmungslos auf – an jeder Stelle in der Regie und auch noch nach zehn Stunden Arbeit. So kann Lex Barkey jedes Detail einer Produktion optimal beurteilen und mit seiner Erfahrung dem Klang den perfekten Feinschliff geben.

Das Unternehmen PSI Audio
Seit 40 Jahren entwickelt und baut die Schweizer Firma Relec SA hochwertige Wiedergabesysteme für den professionellen Bereich, unter anderem auch als OEM-Hersteller für Studer. Als Marke hat sich PSI Audio mittlerweile fest im Bereich der Studio-Lautsprecher etabliert. Die Firmenphilosophie: 100 Prozent analoge Schaltungstechnik ohne DSP, höchste Qualität durch Fertigung in der eigenen Manufaktur – und absolut klangneutrale Darstellung. Die Lautsprecher von PSI Audio geben exakt das wieder, was in der Musik vorhanden ist, fügen nichts hinzu und lassen nichts weg. Mit der aktiven Bassfalle AVAA C20 revolutioniert PSI Audio außerdem die Raumakustik.
www.psiaudio.com

Firmenkontakt
Relec SA
Roger Roschnik
Rue de Petits-Champs 11a+b
1400 Yverdon-les-Bains
0911/310 910 -0
info@psiaudio.com
http://www.psiaudio.com

Pressekontakt
rtfm GmbH
Moritz Hillmayer
Flößaustraße 90
90763 Fürth
0911/310 910 -0
0911/310 910 -99
psi-audio@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de

devolo bringt schnelles WLAN in den Garten: neuer WiFi Outdoor Adapter trotzt jedem Wetter

devolo bringt schnelles WLAN in den Garten: neuer WiFi Outdoor Adapter trotzt jedem Wetter
devolo stellt neuen WiFi Outdoor Adapter vor

Aachen, 8. Mai 2018 – Der Sommer steht vor der Tür. Endlich wieder mildes Wetter und angenehme Temperaturen. Da möchte man Arbeitszeit und Freizeit am liebsten im Freien verbringen. Und auch das anstehende Fußball-Großevent ließe sich großartig im Garten verfolgen. Voraussetzung: Smart-TV, Notebook und Smartphone verfügen im Garten über schnelles und stabiles WLAN. Oft ist das WLAN aber viel zu langsam und die Gartenhütte auf der anderen Seite des Rasens komplett offline. Das muss nicht sein! Mit dem neuen devolo WiFi Outdoor kann die Gartenparty steigen – Musik- und Videostreams laufen damit auch im Garten endlich ruckelfrei! Und sollte der Sommertag mal ins Wasser fallen, auch kein Problem: Der neue devolo WiFi Outdoor ist wasserfest und übersteht jeden Sommerregen.

WLAN überall – auch bei Regen und Sturm im Einsatz
Der neue devolo WiFi Outdoor Adapter ist perfekt für den Außeneinsatz geeignet. Er ist sowohl gegen Staub und Schmutz, als auch gegen Wasser und Starkregen geschützt (gemäß IP65). So lässt sich der robuste Adapter bei Wind und Wetter im Garten betreiben und sorgt jederzeit und überall für perfekten WLAN-Empfang: bei der nächsten Gartenparty, beim Relaxen in der Hängematte oder beim nächsten Streaming- und Fußballabend mit Freunden und Familie in der Gartenlaube.

Schnelle und einfache Einrichtung
Die Einrichtung des WiFi Outdoor Adapters von devolo ist schnell erledigt: Nutzer verbinden einfach einen devolo Powerline-Adapter per LAN-Kabel mit dem Router und stecken ihn in eine freie Wandsteckdose. Der neue WiFi Outdoor Adapter kann dann sofort mit jeder beliebigen Außensteckdose verbunden werden. Hier baut er einen frischen WLAN-Hotspot auf.

Der neue devolo WiFi Outdoor Adapter ist jetzt im Handel und online zur unverbindlichen Preisempfehlung von 169,90 Euro erhältlich.

Weitere Informationen finden Sie unter www.devolo.de

devolo macht das Zuhause intelligent und das Stromnetz smart. Privatkunden bringen mit Powerline-Adaptern von devolo Highspeed-Datenverbindungen in jeden Raum. International sind etwa 34 Millionen dLAN-Adapter im Einsatz. Darüber hinaus entdecken Kunden mit devolo Home Control die Möglichkeiten des Smart Home – schnell einzurichten, beliebig erweiterbar und bequem per Smartphone zu steuern. devolo passt seine Produkte und Lösungen als OEM-Partner individuell an die Bedürfnisse internationaler Telekommunikationsunternehmen an. Im professionellen Bereich bietet zudem der Umbau der Energieversorgungsinfrastruktur Chancen: Mit devolo-Lösungen lassen sich die neuen Smart Grids in Echtzeit überwachen und steuern sowie völlig neue Services realisieren. devolo wurde 2002 gegründet und beschäftigt derzeit rund 300 Mitarbeiter. Der Weltmarkführer im Bereich Powerline ist mit eigenen Niederlassungen sowie über Partner in 19 Ländern vertreten.

Firmenkontakt
devolo AG
Marcel Schüll
Charlottenburger Allee 67
52068 Aachen
+49 241 18279-514
+49 241 18279-999
devolo@rtfm-pr.de
http://www.devolo.de

Pressekontakt
rtfm GmbH
Marco Albert
Flößaustr. 90
90763 Fürth
+49 911 310910-0
+49 911 310910-99
devolo@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de

OctaCam 4in1-Tischuhr mit Full-HD-Kamera und Wecker

Elegante Tischuhr mit Zusatzfunktionen

OctaCam 4in1-Tischuhr mit Full-HD-Kamera und Wecker
OctaCam 4in1-Tischuhr mit Full-HD-Kamera, Wecker, Thermometer und Nachtsicht, www.pearl.de

-4in1: Uhr, Wecker, Thermometer und Überwachungs-Kamera
-Bis zu 6 Stunden Video auf microSD-Karte
-Automatische Aufnahme per Bewegungserkennung
-Nachtsicht dank Infrarot-LEDs
-Individuelle Weckzeiten z.B. für Werktage und Wochenende

Mehr als nur ein Wecker: Auf den ersten Blick sieht er aus wie eine gewöhnliche Tisch-Uhr. Doch tatsächlich nimmt man mit diesem leicht zu bedienenden Kamera-Wecker von OctaCam Videos in Full HD auf! Oder schießt hochauflösende Fotos.

Hält das Geschehen als Video fest: Ausgelöst durch den PIR-Bewegungssensor beginnt die Kamera automatisch zu filmen. Ideal um beispielsweise Haustiere zu überwachen, wenn man nicht zu Hause ist.

Beste Sicht auch Nachts: Die Kamera filmt selbst im Dunkeln alles mit – dank Infrarot-LEDs und Nachtsicht-Modus.

Aufnahmen an jedem Ort: Dank austauschbarem Akku stellt man den Kamera-Wecker auf den Nachttisch, ins Regal und an viele weitere Orte. Alternativ lässt sich das mitgelieferte USB-Kabel zum dauerhaften Netzbetrieb nutzen.

Praktische Zusatz-Funktionen: Die Tischuhr zeigt die aktuelle Raumtemperatur an. So sorgt man stets für ein gutes Raumklima. Dank 2 einstellbarer Weckzeiten lässt man sich unter der Woche und am Wochenende zu unterschiedlichen Zeiten wecken – ohne den Wecker jedes Mal umprogrammieren zu müssen!

-Großes LED-Display mit blauen Ziffern, zeigt Uhrzeit im 12- oder 24-Stunden-Modus
-Wecker mit 2 Weckzeiten, Kalender zur Anzeige des aktuellen Datums
-Thermometer: zeigt die aktuelle Temperatur in °C oder °F
-Video- und Foto-Aufnahme wahlweise manuell oder per PIR-Bewegungssensor (Erfassungswinkel: 100°, Reichweite: 8 m)
-Nachtsichtfunktion dank Infrarot-LEDs (Reichweite: 4 m)
-Kamerasensor-Auflösung: 1.280 x 720 Pixel (HD)
-Video-Auflösung: Full HD (1.920 x 1.080 Pixel, interpoliert) oder VGA (640 x 480) bei 30 Bildern/Sek., Format: AVI, max. Dauer je Video-Clip: 15 Sek.
-Fotos: 1.920 x 1.080 Pixel, Format: JPG
-Bildwinkel: 65°
-Speicher: Steckplatz für microSD(HC)-Karten bis 32 GB, (ab Class 6, bitte dazu bestellen), für bis zu 6 Std. Video-Aufnahme
-Anschlüsse: microSD-Karten-Slot, Micro-USB-Buchse zum Laden
-Bedienelemente für Uhr, Wecker und Kamera an Vorder- und Rückseite
-Sicherer Stand dank Gummifüßen an der Unterseite
-Stromversorgung: 2 auswechselbare Li-Ion-Akkus Typ 18650 (je 3,7 Volt / 2.000 mAh) für bis zu 3 Wochen Laufzeit, laden über Micro-USB (USB-Netzteil bitte dazu bestellen), Aufnahme während des Aufladens möglich
-Maße: 151 x 72 x 38 mm, Gewicht: 182 g
-Tisch-Uhr mit HD-Videokamera inklusive 2 Li-Ion-Akkus, USB-Ladekabel und deutscher Anleitung

Preis: 69,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 129,90 EUR
Bestell-Nr. NX-4446-625

Produktlink: https://www.pearl.de/a-NX4446-1320.shtml

Die PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit mehr als 13 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 110.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich sowie Schwesterfirmen in der Schweiz, Frankreich und über eine Onlinevermarktungsfirma in China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Zwei große Versandlager und Spezial-Versandzentren in Nordhessen und Südniedersachsen ermöglichen aus der Mitte Deutschlands eine schnelle Belieferung der Kunden. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Dahua Technology launcht mit Lechange neue globale Verbrauchermarke für Security-Produkte

Dahua Technology launcht mit Lechange neue globale Verbrauchermarke für Security-Produkte
Lechange Security-Produkte

Dahua Technology, ein führender Lösungsanbieter in der globalen Videoüberwachungsbranche, launcht mit Lechange eine neue globale Marke für Security-Produkte im Konsumgüter-Segment. Das Lechange-Sortiment wird im ersten Schritt in der EU und weiteren 20 Ländermärkten eingeführt und richtet sich an Familien, die mehr Sicherheit und Komfort wünschen, wie auch an kleine und mittlere Unternehmen.

Gewappnet mit modernste Dahua Videoüberwachungstechnologie, ermöglicht Lechange es Verbrauchern, die technologischen Fortschritte wie High Definition, Gesichtserkennung, Spracherkennung, künstliche Intelligenz und Cloud Storage besser zu nutzen. Mit gutem Design und hervorragender Hardware und Software sorgt Lechange für ein exzellentes Benutzererlebnis bereits bei der Installation und im täglichen Gebrauch.

Die erste Serie von Lechange Produkten bedient zahlreiche Funktionen, darunter Überwachung, Fernüberwachung, intelligente Hausgeräte und erweiterte Analysen. Lechange stellt insgesamt 7 Produkte vor, darunter Cue/Cue 1080p WLAN-Kameras, Ranger/Ranger 1080p WLAN-Schwenk-Neige-Kameras, Bullet 1080P H.265 WLAN-Kameras, Ranger Pro G 1080p H.265 WLan-Schwenk-Neige-Kameras mit Airfly und DB10 WLAN-Video-Türklingel.

Familien, Paare und Singles werden durch das einfach einzurichtende und mit Smart-Home-Systemen kompatible Lechange System mit einer rund um die Uhr sicheren sowie flexiblen Zugangskontrolle und HD-Videoüberwachung deutlich stärker abgesichert. Des Weiteren interagieren die Familienmitglieder in Sachen Haus- bzw. Wohnungssicherheit mithilfe der Lechange Produkte einfacher und zuverlässiger, auch mit Haustieren. Eine weitere Funktion verbindet Lechange Benutzer auf Wunsch mit den sozialen Netzwerken: So lassen sich lustige oder wertvolle Momenten aufzeichnen und im Anschluss teilen.

Das Security-Sortiment richtet sich ebenfalls an kleine und mittlere Unternehmen. So können z.B. mittelständische Filialleiter notwendige Security-Vorkehrungen mit Lechange Produkten komfortabel umsetzen, um den Sicherheitsstatus in ihren Filialen umfassender zu überwachen.

„Lechange wurde 2014 in China eingeführt und entwickelte sich schnell zu einer heute sehr beliebten Marke im Bereich der Haussicherheit“, sagte Li Jiang, Produktmanager bei Lechange. „Mit der gesammelten Erfahrung freuen wir uns jetzt darauf, unsere fortschrittlichen Technologien und bewährten Produkte und Lösungen weltweit den Anwendern zur Verfügung stellen zu dürfen.“

Mit echten Werten für Familien, Klein- und Mittelbetriebe perfektioniert Lechange das tägliche Leben.

*Derzeit wird für Lechange in den folgenden Ländern und Gebieten an der Markeinführung gearbeitet: EU, Großbritannien, Russland, Indien, Brasilien, Mexiko, Ukraine, Australien, Malaysia, Indonesien, Singapur, Südkorea, Thailand, Vietnam, Türkei, Kolumbien, Peru, Chile, Südafrika, Serbien, Schweiz.

Zhejiang Dahua Technology Co., Ltd. ist ein führender Produkt- und Lösungsanbieter in der globalen Videoüberwachungsbranche mit rund 13.000 Mitarbeitern weltweit. Die Lösungen, Produkte und Leistungen von Dahua sind in über 180 Ländern und Regionen im Einsatz. Dahua hat ein globales Firmennetzwerk mit 22 lokalen Niederlassungen außerhalb Chinas, 42 Tochterunternehmen und Büros auf sämtlichen Kontinenten. Seit 2010 reinvestiert das Unternehmen regelmäßig 10 Prozent des Jahresumsatzes in Research and Development. Mehr als 5.000 Ingenieure arbeiten an innovativen Technologien für Objektive, Bildsensoren, Videokodierung und -übertragung, eingebettete Prozessoren, Grafikverarbeitung, Videoanalyse, Zuverlässigkeit von Software und Netzwerksicherheitstechnologie. Bereits 2015 hatte Dahua laut IHS 2016-Bericht den zweitgrößten Marktanteil am globalen Markt für Videoüberwachungsausrüstung.

Kontakt
Dahua Technology GmbH
Isaac Lee
Monschauer Straße 1
40549 Düsseldorf
+49 211 2054 4120
sales.de@global.dahuatech.com
http://www.dahuasecurity.com

Meet the Chance – mit Smart Home das Geschäft beleben

FIBARO informiert Installateure über Partnerprogramm und neue Business-Modelle

Meet the Chance - mit Smart Home das Geschäft beleben
Zertifikat zum FIBARO-Systeminstallateur

Posen, 16. Mai 2018 – FIBARO, europäischer Hersteller von Smart Home-Lösungen, lädt Installateure zu zwei kostenlosen Workshop-Terminen mit dem Titel „Meet the Chance“ ein. Am 07. Juni sprechen die Smart Home-Spezialisten mit den Teilnehmern in Frankfurt am Main und in Arnsberg über moderne Lösungskonzepte. Dabei erfahren Installateure, wie sich mit Smart Home-Systemen Geschäftsanteile nachhaltig auf- und ausbauen lassen. Event-Teilnehmer profitieren zusätzlich von einem 25-%-Rabatt für eine Schulung zum zertifizierten FIBARO-Systeminstallateur.

FIBARO ist bereits seit acht Jahren im Smart Home-Bereich aktiv und vertreibt seine Produkte weltweit mit großem Erfolg. Das Unternehmen ist eines der am schnellsten wachsende Hausautomationsunternehmen in Europa. Dazu tragen auch die weltweit über 30 Patente und 150 registrierten Industriedesigns bei. FIBARO ist mit einem speziell auf die DACH-Region zugeschnittenen Partnerprogramm verstärkt auf der Suche nach Installations- und Vertriebspartnern. Die zwei Veranstaltungen in Frankfurt und Arnsberg sind die ersten der Reihe „Meet the Chance“.

Best Practice-Beispiele und Erfahrungen aus der Praxis
Für interessierte Installateure wird FIBARO auf diesen Veranstaltungen das Partnerprogramm und die enthaltenen Leistungen für Installateure näher erläutern. Selbstverständlich wird auch die Praxis nicht zu kurz kommen: Anhand konkreter Anwendungsbeispiele wird nicht nur der Installationsprozess erfahrbar. Es geht auch darum, was ein modernes Smart Home-System ausmacht und welche Vorteile es dem Anwender bieten kann.

Die Veranstaltungen finden in Frankfurt im Hotel Johanneshof, Im Geisbaum 22, und in Arnsberg in den Räumlichkeiten der Intuitech GmbH in der Bahnhofstraße 85 statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Alle teilnehmenden Installateure erhalten einen 25-%-Rabatt für eine Schulung zum zertifizierten FIBARO-Systeminstallateur. Nähere Informationen zu den Veranstaltungen und zur Anmeldung finden Sie unter https://www.fibaro.com/de/events/schulung-fur-installateure/

Weitere Informationen über FIBARO finden Sie unter: http://www.fibaro.com/de

Über FIBARO:
FIBARO ist ein innovatives polnisches IoT-Unternehmen, das Lösungen für die Gebäude- und Heimautomatisierung entwickelt. Innerhalb weniger Jahre hat FIBARO sein Smart Home-System zu einem der fortschrittlichsten Systeme der Welt gemacht. Der Hersteller hat seine Lösungen erfolgreich auf sechs Kontinenten und in über 100 Ländern etabliert. Das FIBARO-System und die zugehörigen Geräte werden vollständig in Polen entwickelt und hergestellt – der Hauptsitz und die Produktion des Unternehmens befinden sich in Posen. FIBARO beschäftigt rund 350 Mitarbeiter und möchte das Leben der Menschen auf der ganzen Welt durch eine moderne, komfortable, freundliche und sichere Wohnumgebung bereichern.

Für weitere Informationen zu FIBARO und den FIBARO-Produkten besuchen Sie www.fibaro.com/de

Firmenkontakt
Fibar Group S.A. FIBARO System Manufacturer
Aleksander Bednarczyk
Lotnicza 1
60-421 Poznań
+48 722 730 006
a.bednarczyk@fibaro-ip.com
http://www.fibaro.com/de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Andreas Jung
Nisterstr. 3
56472 Nisterau
+49 2661 912600
fibaro@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com