Ein neues Gesicht und ein neues Portal für die WochenZeitung

Die traditionsträchtigen Titel WochenZeitung und SonntagsZeitung des Verlags Amedia Informations GmbH erscheinen ab dem 16.06.2018 im komplett neugestalteten Layout. Seit über 47 Jahren berichtet die WochenZeitung von der Ostalb bis nach Donau-Ries.

Ein neues Gesicht und ein neues Portal für die WochenZeitung
Entwicklung des Layouts mit dem neuen Titelkopf WochenZeitung.de

Seit dem Wochenende zeigt sich die WochenZeitung in ihrem weiterentwickelten Gewand mit noch mehr Regionalität und lesenswerten Reportagen. Die neu gestaltete Ausgabe bedient Ihre Leser mit ausführlicheren Themen aus der Wirtschaft, der Politik, dem Handwerk, dem Einzelhandel, der Kultur und dem Sport.

Mit der Neupositionierung als WochenZeitung.de verknüpft die Amedia zukünftig die Printausgaben mit dem gleichnamigen Regionalportal für lokale Nachrichten und Veranstaltungen. Die wichtigsten aktuellen Meldungen finden die Leser jederzeit auf dem Smart-Phone, dem PC, Laptop oder Tablet. Auch ohne Abonnement sind die Artikel für die Leser z.B. als E-Paper jederzeit zugänglich – egal ob Sie in der Region sind oder im wohlverdienten Urlaub.

Als unabhängige und lokale Informationsquelle trägt die Zeitung Verantwortung für die seriöse regionale Berichterstattung. Über 330.000 Zeitungen werden Woche für Woche in die Briefkästen der Leser getragen. Das Kerngebiet der WochenZeitung ist ein Lebensraum mit mehr als 670.000 Menschen.
Mit dem Partnerverlag BlickLokal ergänzt die WochenZeitung die Reichweite um weitere 140.000 Zeitungen. Das Gebiet von Dinkelsbühl über das liebliche Taubertal hoch bis nach Wertheim stellt das Verbreitungsgebiet von BlickLokal dar.

Für die Zukunft hat sich der Verlag noch einiges vorgenommen, neben der Positionierung als regionales Medienhaus mit einem übergreifenden Angebotsportfolio wird die Digitalisierung im Unternehmen mit großen Schritten vorangetrieben. Auch der immer stärker wachsende Bereich der Corporate Publishing Unit zeigt einen neuen Entwicklungspfad auf.

Die von der Amedia herausgegebenen Zeitungen mit den Titeln WochenZeitung und SonntagsZeitung erscheinen in Teilgebieten der Regionen Franken und Schwaben in einer Gesamtauflage von über 330.000 Exemplaren mit einer kostenlosen Zustellung an die Haushalte in der Region. Jede Woche bieten die WochenZeitungen Aalen, Ansbach, Donauwörth, Heidenheim, Nördlingen und Weißenburg sowie die SonntagsZeitung Nördlingen aktuelle Informationen aus der Region.

Firmenkontakt
Amedia Informations GmbH
Manfred Fink
Bei den Kornschrannen 18
86720 Nördlingen
09081 2104-0
info@wochenzeitung.de
https://www.wochenzeitung.de

Pressekontakt
Pulsis Media GmbH
Sebastian Mitter
Erhardstrasse 24
97688 Bad Kissingen
0971 699 190 411
s.mitter@pulsismedia.de
https://www.pulsismedia.de

Rudolf Müller Mediengruppe wandelt sich vom Fachinformations- zum Lösungsanbieter im Baubereich

Rudolf Müller Mediengruppe wandelt sich vom Fachinformations- zum Lösungsanbieter im Baubereich
Das neue Logo der Dachmarke „RM Rudolf Müller“

Köln, 18. Juni 2018 – Die Rudolf Müller Mediengruppe bündelt ihre Informations- und Marktkompetenz in Zukunft unter der Kernmarke „RM Rudolf Müller“. Die neue Markenstrategie markiert den Beginn der Transformation des Unternehmens vom klassischen Fachinformationsanbieter zum umfassenden Lösungsanbieter für besseres Planen, Bauen und Handeln. Ziel ist es, aus Fachinformationen, Dienstleistungen und Kontakten zu Bauschaffenden maßgeschneiderte Lösungen für den Anwender- und den Werbemarkt zu entwickeln, die eine Prozessunterstützung bieten und das Informations- und Kommunikationsbedürfnis erfüllen. Unterstützt wird der Transformationsprozess durch eine neue Organisationsstruktur, veränderte Funktionsbezeichnungen und vor allem durch einen komplett überarbeiteten Außenauftritt, der die neue Strategie der Konzentration auf die Kernmarke „RM Rudolf Müller“ widerspiegelt.

Rudolf Müller ist ein Traditionsunternehmen, das auf über 175 Jahre erfolgreiche Verlagsgeschichte zurückblickt: Die 1840 in Eberswalde (Brandenburg) gegründete Druckerei mit Verlag hat sich zu einer mittelständischen Unternehmensgruppe entwickelt, die für Fachwissen und Expertise im Baubereich steht. Die lange Tradition als Medienunternehmen beruht auf der stetigen Bereitschaft zur Weiterentwicklung und Marktanpassung – so auch die aktuelle Reorganisation.

Neue Unternehmensstruktur

Die Mediengruppe, die heute aus einer Holding, sechs Fachverlagen und einem POD-Dienstleister besteht, wird ihre Fachverlage zu einem Unternehmen unter der Dachmarke „RM Rudolf Müller“ zusammenführen. Die Verantwortlichkeiten verteilen sich organisatorisch in drei gleich strukturierte Programmbereiche – Planen, Bauen und Handel – sowie in die drei Servicebereiche Vermarktung & Kommunikation, Produktion und Compliance. Die bisher rechtlich eigenständigen Tochterunternehmen werden in den nächsten zwei Jahren nicht nur organisatorisch, sondern auch rechtlich verschmelzen. Die neue Struktur schafft zahlreiche Synergien, bündelt das Know-how und fördert den themenübergreifenden Austausch innerhalb des Unternehmens. Gleichzeitig bleibt mit der Zusammenführung der Kompetenzen in den neuen Geschäftsbereichen die starke Markt- und Zielgruppennähe als Erfolgsfaktor erhalten und wird durch die engere Zusammenarbeit noch weiter intensiviert.

Neuorganisation der Werbekundenbetreuung und des Marketings

Die Bereiche Media Sales und Marketing werden künftig in den Geschäftsfeldern Programm und Service organisiert. Die Objektbezogenheit entfällt. Die Reorganisation hat hier das Ziel, Freiräume und Ressourcen für innovative Angebote und bessere Marktbearbeitung zu schaffen.

Neue Verantwortlichkeiten und Funktionsbezeichnungen

Die geänderte Organisationsstruktur hat für zahlreiche Mitarbeiter der Mediengruppe die Änderung ihrer bisherigen Aufgaben zu Folge – sei es durch den Wechsel in andere Aufgabenbereiche oder durch die Erweiterung ihrer Verantwortlichkeiten. Darüber hinaus werden alle Funktionsbezeichnungen an die erweiterten Aufgaben, Rollen und Anforderungen angepasst und tragen damit der neuen Unternehmensorganisation und den sich wandelnden Aufgaben in einer digitalisierten Arbeitswelt Rechnung.

Änderung der Markenführung

Mit der Änderung der Aufbauorganisation ändert sich auch die Markenführung des Unternehmens: weg von den einzelnen Verlagsmarken hin zu der Unternehmensmarke „RM Rudolf Müller“, die zahlreiche starke Produktmarken wie „DDH Das Dachdecker-Handwerk“, „baustoffmarkt“, „immobilienmanager“ oder „FeuerTrutz“ unter ihrem Dach vereint.

Neues Corporate Design

Die neue Markenführung spiegelt sich im Außenauftritt des Unternehmens wider und führt zu einer kompletten Überarbeitung des Corporate Design. Im Rahmen deren werden alle Logos, Markenfarben sowie die gesamte Produktgestaltung der Dachmarke „RM Rudolf Müller“ und all ihrer Submarken schrittweise komplett neu gestaltet.

Neuer Slogan: besser planen. besser bauen. besser handeln

Mit dem Wissen über Markt, Kunden und Themen liefert die Mediengruppe Kunden aus dem Anwender- und Werbemarkt Lösungen für die von ihnen zu bewältigenden Aufgaben mit dem Ziel erfolgreiches Planen, Bauen und Handeln zu ermöglichen.

Die Rudolf Müller Mediengruppe, Köln, ist einer der führenden Fachinformationsanbieter in den Bereichen Planen, Bauen, Immobilien und Handelsmarketing. Aus der 1840 in Eberswalde gegründeten Druckerei mit Verlag, dem Ursprung der Verlagsgeschichte Rudolf Müller, ist eine mittelständische Unternehmensgruppe geworden, die heute aus sechs Fachverlagen, einer Digitaldruckerei sowie einer Medienholding besteht. Die Unternehmen der Mediengruppe publizieren multimediale und praxisorientierte Fachinformationen für den Business-to-Business-Bereich in den Segmenten: Architektur & Bauingenieurwesen, Brandschutz, Barrierefreies Bauen, Dachhandwerk/-technik, Fliesengewerbe/-handel, Hoch- & Tiefbau, Holzbau & Zimmerer, Immobilien, Metallbau & Feinwerkmechanik, Trockenbau sowie Handelsmarketing.

Firmenkontakt
Rudolf Müller Mediengruppe
Rudolf M. Bleser
Stolberger Str. 84
50933 Köln
0221 5497-0
gf@rudolf-mueller.de
http://www.rudolf-mueller.de

Pressekontakt
Rudolf Müller Mediengruppe
Justina Kroliczek
Stolberger Str. 43
50933 Köln
0221 5497-350
0221 5497-6350
presse@rudolf-mueller.de
http://www.presseservice.rudolf-mueller.de/

VistaProtect führt revolutionären neuen Computer Blickschutz ein

VistaProtect führt revolutionären neuen Computer Blickschutz ein
Nanotechnologie

VistaProtect ist erfreut, die Einführung seiner revolutionären neuen Computer-Bildschirme bekannt zu geben. Diese Premium-Blickschutzfilter sind für MacBooks verfügbar und nutzen die Nano-Absaugtechnologie, um sich mühelos an den Monitor anzuschließen und private und vertrauliche Informationen des Benutzers zu schützen. Diejenigen, die einen Blick auf diese neuen Filter werfen möchten oder erfahren möchten, wie sie diese bestellen, können das auf der VistaProtect Website tun.

„In der heutigen Zeit ist der Identitätsdiebstahl noch grassierender als je zuvor. Gleichzeitig erleben wir eine Zunahme von Geschäftsleuten, die in Flughäfen, Cafés, Co-Working Spaces und offenen Büros arbeiten „Wenn man die Zusammenhänge zwischen diesen beiden Sachverhalten sieht, ist es wichtig, dass die Menschen Wege finden, ihre privaten Informationen zu schützen und sie davon abhalten, in falsche Hände zu geraten. Unsere neuen Blickschutzschirme tun dies auf die bequemste, unaufdringlichste Weise“, sagte Sam Sandoz von VistaProtect.

Die Blickschutzfilter von VistaProtect wurden in der Schweiz entwickelt und sorgfältig geprüft, um nur Produkte von höchster Qualität zu gewährleisten. Durch die Verwendung der fortschrittlichen Mikrolamellen-Technologie wird der Blickwinkel eingeschränkt, so dass die Betrachter nur einen dunklen, unübersichtlichen Bildschirm sehen, der für den Benutzer maximale Privatsphäre und Sicherheit bietet. Die Filter sind mit Blickschutz- und Anti-Blaulicht-Funktionen ausgestattet und sind bis zu 18 Prozent heller und klarer als andere Lösungen, so dass die Benutzer überall bequem arbeiten können. Die neuen Filter von VistaProtect werden, anstelle von Klebstoffen oder Magneten, an Laptops mit Nanosaugtechnologie befestigt. Das bedeutet keine Rückstände auf dem Bildschirm, kein Garantieanspruchverlust des MacBooks und einfaches Entfernen und erneutes Anbringen für den Benutzer.

Sandoz sagte weiter: „Unser neuer MacBook Nano Blickschutzfilter ist unübertroffen. Es ermöglicht jedem, Dinge unterwegs zu erledigen und sicherzustellen, dass sie in Ruhe arbeiten können, egal in welcher Umgebung sie sich befinden.“

VistaProtect ist ein Unternehmen, das qualitativ hochwertige Blickschutzfilter für MacBook-Bildschirme herstellt. Die VistaProtect-Linie der Blickschutzfilter garantiert, dass nur der Benutzer seinen Bildschirm sehen kann. Alle anderen, einschließlich Kollegen, Fremde oder sogar Konkurrenten, sehen einen schwarzen Bildschirm. Entwickelt in der Schweiz, welche fortschrittliche Datenschutztechnologie verwenden, werden VistaProtect Filter sicher auf MacBook-Laptop-Monitore montiert und stellen sicher, dass die Informationen des Benutzers privat und vertraulich bleiben.
Es ist die ideale Lösung für offene Büroeinrichtungen, Gesundheitsdienstleister, Finanzinstitute oder auf Reisen.

Kontakt
VistaProtect
Sam Sandoz
Place Jean Marteau 1
1200 Genf
+44 20 8798 0205
info@vista-protect.com
https://vista-protect.com/de/produkt/blickschutzfilter-fur-macbook/

Komma,tec redaction stellt beim Conferencing and Seaport Day aus

Komma,tec redaction stellt beim Conferencing and Seaport Day aus
Die Sales Manager Felix Chrobak und Uwe Diedrich auf dem Stand der kommatec redaction.

18. Juni 2018 – Unter dem Motto „Was die Welt bewegt“ fanden sich am 15. Juni internationale IT-Unternehmen auf dem Conferencing and Seaport Day ein, um im Emporio Hamburg ihre neuesten Medientechniklösungen vorzustellen. Die Agentur kommatec redaction repräsentierte das Thema Digital Signage und führte ihre Software Display Star 3.0 und unterschiedliche Signage-Hardware vor.

Ab 8.30 Uhr öffneten sich die Pforten zum Panoramadeck des Emprio Hamburg: Mit seinem weitreichenden Ausblick über die Hansestadt bot das 1.000-qm-große Deck einen eindruckvollen Rahmen für den Conferencing and Seaport Day – eine Medientechnikmesse, die alljährlich von der Firma Dekom veranstaltet wird. Internationale IT-Hersteller stellten sich auf eigens eingerichteten Beratungsinseln vor. Dieses Konzept ermöglichte einen intensiven Austausch zwischen den Ausstellern und Besuchern. Neben Videokonferenz- und Medientechnikthemen kam auch das Thema Digital Signage nicht zu kurz. Dieses wurde durch das Hamburger IT-Unternehmen kommatec redaction vertreten. Auf ihrem Stand erfuhren die Besucher, wie das Zusammenspiel zwischen der Digital Signage Software Display Star 3.0, den Anzeigeinhalten und der Hardware funktioniert. Letztere umfasste auf dem Stand verschiedene digitale Türschilder sowie das C551-Display von NEC, welches einen besonders schmalen Rahmen und ein schlankes Design kennzeichnet.

Uwe Diedrich, der die kommatec redaction als Sales Manager vertrat, zeigt sich sehr zufrieden mit dem Messetag: „Dank der hochprofessionellen Organisation des Conferencing and Seaport Days gab es nicht nur qualifizierte Vorträge. Auch die Kunden waren sehr interessiert und engagiert, wodurch sich eine Vielzahl zielführender Messegespräche ergaben“, so Diedrich.

Mehr Informationen zur kommatec redaction: www.kommatec-red.de

Die kommatec redaction ist eine Hamburger Fachagentur für Digital Signage. Seit 2005 entwickelt sie Digital Signage Lösungen mit der Software Display Star 3.0, wie digitale Infoboards, Türschilder, Wegeleitsysteme oder Werbedisplays. Die Beratung, Contenterstellung, Hardwarebereitstellung, die Installation und Support runden ihr Profil ab.

Firmenkontakt
komma,tec redaction GmbH
Fabian Scholz
Alter Wandrahm 8
20457 Hamburg
04030375180
info@kommatec-red.de
http://kommatec-red.de

Pressekontakt
komma,tec redaction GmbH
Ulrike Friedrich
Alter Wandrahm 8
20457 Hamburg
04030375180
friedrich@kommatec-red.de
http://kommatec-red.de

AOC erweitert sein Gaming-Portfolio um neue Einstiegsmodelle: die Curved G1-Serie

AOC erweitert sein Gaming-Portfolio um neue Einstiegsmodelle: die Curved G1-Serie
C24G1 – alles-inklusive-Gaming-Display von AOC

Amsterdam, 18. Juni 2018 – Displayspezialist AOC kündigt die G1-Serie an, die zunächst aus den drei Curved-Monitoren C24G1, C27G1 und C32G1 mit Bilddiagonalen von 59,94 cm (23,6 Zoll), 68,58 cm (27 Zoll) und 80,01 cm (31,5″) besteht. Das mit roten Akzenten versehene Design und die Krümmung (1500R bis 1800R) garantieren ein exzellentes, immersives Gaming-Erlebnis. Die neue Serie ist mit VA-Panels ausgestattet und unterstützt die Full-HD-Auflösung (1920 x 1080 Pixel). Diese Monitore bieten kontrastreiche Bilder mit tiefen Schwarztönen und lebendigen Farben, eine Bildwiederholrate von 144 Hz, 1 ms MPRT (Moving Picture Response Time) Reaktionszeit sowie große Blickwinkel von 178°/178° und sind somit ideal für Wettkampf-Gamer. Die Unterstützung des AMD-FreeSync-Standards sorgt für ruckelfreie Darstellung ohne Tearing, Low Input Lag für schnellstes visuelles Feedback, AOC Game Color für dynamische Anpassungen von Sättigung und Bilddetails und das nagelneue „Dial Point“ für ein Fadenkreuz-Overlay, das Gamern beim akkuraten Zielen in FPS-Spielen hilft.

Gamer müssen sich nicht mehr zwischen eleganten Designs, schnellen Panels, akkuraten Farben und Krümmung für bessere Immersion entscheiden. In der neuen G1-Serie von AOC sind all diese Features vereint.

Die G1-Serie spricht eine komplett neue Designsprache. Alle Modelle bieten ein elegantes dreiseitig rahmenloses Design, das sehr kompakt aussieht und ein nahtloses Multi-Monitor-Setup für immersive „Gefechtsstationen“ ermöglicht. Zwei der Displays aus der neuen Serie (C24G1 und C27G1) verfügen außerdem über einen ergonomischen Standfuß mit 130 mm Höhenverstellbarkeit und -35°/+35° Schwenkradius, wodurch Spieler ihre individuell optimale Sichtposition einstellen können. Dank der Krümmung mit einem sehr schmalen Radius von 1500R (C24G1) oder 1800R (C27G1 und C32G1) werden die Betrachter vollständig in die virtuellen Welten abtauchen können.

Alle drei Modelle sind mit AMDs FreeSync-Technologie ausgestattet. Sie synchronisiert die GPU und den Monitor, so dass einzelne Frames dann angezeigt werden, wenn sie bereit sind. Auf diese Weise werden durch V-Sync verursachter Input Lag und Ruckeln sowie durch fehlangepasste Frames hervorgerufenes Tearing reduziert. Die Bildwiederholrate von144 Hz und die kurze Reaktionszeit von 1 ms (1 ms MPRT, wenn gewünscht; kann sie auf 4 ms GtG angepasst werden) gewährleisten das „verbunden“-Gefühl bei Spielen, indem die empfundene Bewegungsunschärfe drastisch verringert wird. Die G1-Serie hat einen sehr geringen Input Lag. Das heißt, die über Eingabegeräte ausgelösten Aktionen des Anwenders werden ohne spürbare Verzögerung – verursacht durch die interne Signalerarbeitung des Monitors – in visuelles Feedback umgewandelt.

Eine weitere einzigartige Funktion, AOC Game Color, gestattet es Anwendern, die Farbsättigung für bessere Graustufen und Bilddetails zu regeln. Einerseits können die Benutzer Farbe, Pixel Overdrive und weitere Einstellungen komplett individuell anpassen und sie in drei verschiedenen Gamer-Presets speichern. Andererseits ist die G1-Serie mit vordefinierten Game-Modus-Einstellungen für FPS, Racing und RTS (Echtzeit-Strategiespiele) ausgestattet, die ein bequemes Umschalten für unterschiedliche Spielgenres ermöglichen.

Erfahrene Gamer werden sich noch an die Zeit erinnern, als sie mit einem Filzstift auf den Bildschirm malten oder einen Aufkleber anbrachten, um den Mittelpunkt zu markieren. Jetzt ist diese Funktion in den Monitor integriert – AOCs „Dial Point“ platziert ein Fadenkreuz-Overlay auf den Screen, der FPS-Gamern das Zielen erleichtert.

Die VA-Panel der G1-Serie vereinen die besten Eigenschaften von TN- und IPS-Panels und verbessern sie noch. Die Blickwinkel der G1-Serie können sich mit denen von herkömmlichen IPS-Panels messen (178°/178°), und die schnellen 144 Hz, 1 ms entsprechen aktuellen TN-Panels, bieten aber bessere Farbgenauigkeit und Blickwinkel. Zudem liefern die VA-Panel einen 2-3 Mal so hohen Kontrast wie die anderen beiden.

Die Anschlussmöglichkeiten der G1-Serie sind reichlich: 2 x HDMI, DisplayPort und VGA für ältere Grafikkarten sowie ein Kopfhörerausgang.

Die G1-Serie von AOC gestattet viele Stunden Spielfreude: Der Low-Blue-Modus reduziert schädliche, kurzwellige blaue Lichtanteile und die Flicker-Free-Technologie steuert die Hintergrundbeleuchtung mit Gleichstrom (DC) anstelle von Pulsweitenmodulation (PWM) und reduziert so das Flimmern und steigert damit den Sehkomfort.

Die Curved-Monitore C24G1 (23,6 Zoll) und C27G1 (27 Zoll) werden ab Juli 2018 zu Preisen von 199 EUR und 249 EUR (UVP) erhältlich sein. Das größere Curved-Modell C32G1 (32 Zoll) wird voraussichtlich im August 2018 für 299 EUR (UVP) in den Handel kommen.

Über AOC
AOC ist weltweit eine Top-Marke für Computermonitore. Hohe Qualität, erstklassiger Service, attraktives Design sowie umweltfreundliche und innovative Produkte zu einem fairen Preis sind die Gründe, weshalb immer mehr Verbraucher und Vertriebspartner auf AOC setzen. Ob professioneller oder privater Nutzer, Unterhaltung oder Gaming – die Marke AOC bietet Monitore für jeden Anspruch. AOC ist ein Tochterunternehmen von TPV Technology Limited, dem weltweit größten LCD-Hersteller.
eu.aoc.com/de/

Firmenkontakt
AOC International (Europe)
Anna Stefańczyk
Prins Bernhardplein, 6th floor 200
1097 JB Amsterdam
+31 20 5046950
anna.stefanczyk@tpv-tech.com
https://eu.aoc.com/de/

Pressekontakt
united communications GmbH
Peter Link
Rotherstraße 19
10245 Berlin
+49 30 789076 – 0
aoc@united.de
http://www.united.de

Kuhlmann ITS auf der n-21 Landestagung

Digitalisierung und der Einsatz von Software im schulischen Umfeld

Kuhlmann ITS auf der n-21 Landestagung

Digitalisierung und der Einsatz von Software im schulischen Umfeld hat über die Jahre stetig an Bedeutung gewonnen. Dies gilt neben der Gestaltung des Unterrichts auch für die Verwaltungsebene, die alle Schulformen bis hin zur Berufsschule betrifft. Die Fa. Kuhlmann IT-Solutions als junges Unternehmen für moderne IT-Lösungen hat sich auf die Entwicklung von Software für Berufsschulen in Niedersachsen spezialisiert und leistet ihren Beitrag zur Vereinfachung organisatorischer und verwaltungstechnischer Prozesse. Auf der n-21 Landestagung im CAG Cloppenburg wird mit der BBS-Verwaltung ein neues und vielseitig einsetzbares Produkt
vorgestellt.

Kuhlmann ITS – Schulprodukte für berufsbildende Schulen

Das Entwicklerhaus Kuhlmann IT-Solutions mit Sitz in Friesoythe hat sich als junges und kreatives Team aus Fachinformatikern früh auf den Bildungssektor spezialisiert. Mit den jeweiligen Anwendungsumgebungen von Schulen vertraut, setzen die Entwickler umfassendes Fachwissen zur Gestaltung einzigartiger Softwarelösungen ein. Mit der BBS-Online-Bewerbung hielt Kuhlmann ITS ein erstes Programm bereit, dass den Anmeldeprozess an Berufsschulen mit allen Formalitäten stressfrei und einfach zu bedienen ins Internet brachte.

Auf der diesjährig erstmaligen n-21 Landestagung zum Thema Mobiles Lernen wird das Programm BBS-Verwaltung als sinnvolle und vielseitige Ergänzung der Software vorgestellt. Neben dem Basismodul KAMeasy werden die Funktionsbereiche Organigramme, Schülerverwaltung und Zeugnisschreibung angeboten, die optional zum Basismodul erworben werden können. Auf der Fachmesse werden Funktionen und Einsatzmöglichkeiten der Softwarelösung vorgestellt, die primär im Umfeld beruflicher Schulen für Aufmerksamkeit sorgen möchten.

IT-Komplettlösung für Berufsschulen in Niedersachsen

Die mehrplatz- und terminalfähige Anwendung aus dem Hause Ingenieurbüro Spang wird von Kuhlmann IT-Solutions vertrieben und supportet. Es basiert auf einer SQL-Datenbank als vielleicht bekanntesten Standard der Datenverwaltung. Datenschutzkonform im Sinne der DSGVO ermöglicht das Softwarepaket das
Anlegen und Verarbeiten relevanter Datensätze mit allen Informationen rund um Berufsschüler sowie Aufgaben und Projekte der speziellen Schulform. Beispielsweise werden die Online-Kurswahl sowie die Erstellung von Kurstabellen oder Stundenplänen mit wenigen Klicks möglich und entlasten den Arbeitsalltag beruflicher Gymnasien immens.

Die Software BBS-Verwaltung umfasst mehrere Module, die orientiert am jeweiligen Bedarf der Berufsschule zusammengestellt werden können. Zu den wichtigsten Modulen und Anwendungen gehören:

– Dokumentenmanagement (als Kernmodul)
– Darstellung von Schulstrukturen, Fächern und mehr
– automatisierte Mailverteiler
– digitale Verarbeitung von Zeugnissen, Arbeitsverträgen etc.
– dezentrale Zeugniseingabe
– umfassende Möglichkeiten zur Archivierung

Selbstverständlich ist die Integration der BBS-Online-Anmeldung in das Programmpaket möglich. Die von interessierten Bewerbern oder Berufsschülern eingegebenen Informationen werden so direkt in der Datenbank gespeichert und stehen für die weitere Verarbeitung durch die Komplettlösung zur Verfügung.

Kooperation für sauberen Übergang zwischen Schule und Beruf

Neben einer erfolgreichen Berufsschullaufbahn ist jedem Schüler ein fließender Übergang ins Berufsleben zu wünschen. Die Kuhlmann IT-Solutions leistet auch hierzu ihren Beitrag und stellt auf der n-21 Landestagung ihre Kooperation mit der Fa, connedata Software & Systemberatung GmbH vor. Das Unternehmen ist seit über 25 Jahren ein wichtiger Ansprechpartner niedersächsischer Ämter und Behörden bei der Umsetzung zeitgemäßer Software und Internet-Applikationen.

Das spezielle Fachverfahren von connedata untertstützt hierbei das kommunale Bildungsmonitoring und hat so in den vergangenen Jahren zum erfolgreichen Übergang zahlloser Schülerinnen und Schüler von den Allgemeinbildenden Schulen in die berufliche Bildung/Ausbildung beigetragen. Funktionen der Software dieses Kooperationspartners umfassen beispielsweise die Schnittstellen zur BBS-Online-Anmeldung oder BBS-Planung. Mit einer breiteren Datenbasis, stets an aktuellen Datenschutzansprüchen orientiert, ist ein schnellerer Informationsaustausch zugesichert. Ohne Verzögerung aus formalen oder verwaltungstechnischen Gründen kann so nach der Berufsschullaufbahn direkt ins volle Berufsleben durchgestartet werden.

Spezialisierte IT-Solutions von kreativen Fachkräften

Für Berufsschulen aus dem gesamten Bundesland ist es lohnenswert, dem Messestand von Kuhlmann ITS auf der n-21 einen Besuch abzustatten. Gerade wenn eine Berufsschule erst am Anfang des digitalen Prozesses steht und das Potenzial der Schule 4.0 noch nicht entdeckt hat, hilft ein kompetentes Fachgespräch bei der Abklärung sämtlicher Möglichkeiten. Im Rahmen des Messeauftritts werden die Funktionen des Komplettpakets BBS-Verwaltung ausführlich präsentiert, wobei sämtliche Funktionen bereits praxiserprobt sind.

Die Fachmesse n-21 findet am Donnerstag, den 17. Mai zwischen 9.00 und 16.00 im Clemens-August-Gymnasium (CAG) in Cloppenburg statt. Präsentiert werden digitale Lernwerkzeuge für alle primären und sekundären Schulformen. Mit dem Schwerpunkt Digitalisierung rückt das mobile Lernen bei der Landestagung in den Vordergrund. Themen wie Vernetzung und Datenverarbeitung sind für viele Lehrkräfte noch Neuland, für die Verwaltung und schulische Ausbildung der Zukunft jedoch unverzichtbar. Kuhlmann IT-Solutions leistet hierzu seinen Beitrag und heißt alle Besucher am Messestand willkommen.

Kuhlmann IT-Solutions UG (haftungsbeschränkt)
Beethovenstraße 5
26169 Friesoythe
Tel: 04491 7848037
Kontakt E-Mail
kontakt@kuhlmann-its.de
Vertreten durch:
Stefan Kuhlmann

Kontakt
LeadsTosale GmbH
Olav Brunssen
Gerhard Stalling Str. 19
26135 Oldenburg
+49 441 93925441
info@leadstosale.de
http://leadstosale.de/

Startschuss für OKI One Central Region

OKI stärkt das Marketing- und Sales-Team der Central Region

Startschuss für OKI One Central Region

Düsseldorf, 14. Mai 2018 – Um die Zusammenarbeit zwischen Sales und Marketing noch weiter zu stärken, hat OKI sein Central Region Team neu aufgestellt und die einzelnen Länder-Verantwortlichkeiten unter dem Dach der „One Central Region“ zusammengeführt. Neu ist dabei unter anderem die Value- und Volume-Sales-Aufteilung der Vertriebsbereiche sowie die Nord-Süd-Aufteilung des Regionalvertriebs in der gesamten Central Region. Darüber hinaus wird das Sales-Team für vertikale Märkte weiter ausgebaut und Ibrahim Ahmet kehrt als Volume Sales and Marketing Director von der Europazentrale in die Central Region nach Düsseldorf zurück.

OKI ist einer der wenigen Hersteller am Markt, der mit seinem Portfolio nahezu alle Druck-Anwendungsbereiche anbieten kann: von Nadeldruckern über Mono-, Farb-, bis hin zu Wide-Format- und Narrow-Format-Druckern. Neben dem traditionell wichtigen Office-Segment fokussiert sich das Unternehmen mit seinem flexiblen Angebot auf ein weiteres Geschäftsgebiet in vertikalen Branchen. OKI unterstreicht dieses Ziel mit dem Auf- und Ausbau eines neuen, vertikalen Vertriebsteams für die Central Region unter der Leitung von Key Account Manager Bastian Dach. Neben Maik Fassbender, der als Senior Manager Regional Sales die Süd-Region verantwortet, leitet Neuzugang Tijs Wezenaar das Nord-Vertriebsteam.

Ein weiterer zentraler Punkt der Neustrukturierung der Central Region ist die Rückkehr von Ibrahim Ahmet auf die neue Stelle des Volume Sales & Marketing Directors. Ibrahim Ahmet war in seiner letzten Position als General Manager Volume Sales EMEA in der europäische Zentrale der OKI verantwortlich für die Bereiche E-Commerce und Dealer Telesales. Er hat dort maßgeblich am europaweiten Neuaufbau dieser Bereiche mitgewirkt und hatte davor die Leitung des Channel Marketingsinne. Diese gesammelte Expertise bringt er nun in die Central Region mit ein und berichtet ebenso wie Value Sales Director Olaf Sepold direkt an Thomas Seeber, Vice President Central Region.

Der personelle Ausbau der Marketing- und Vertriebsteams wie auch die länderübergreifende Verzahnung von Sales und Marketing seien ein Schritt in die Anfang des Jahres eingeschlagene Richtung den europäischen Gedanken Rechnung zu tragen, betont Thomas Seeber, Vice President Central Region (DACH & BeNeLux). „Mit der Neustrukturierung der Zusammenarbeit in der Central Region können wir Synergien innerhalb Deutschlands, Österreichs, der Schweiz und den Benelux-Ländern noch besser nutzen, damit den länderübergreifenden Workflow verbessern und Projekte europaweit nun noch einfacher und effizienter abwickeln“, erklärt Seeber. „Darüber hinaus holen wir uns wichtige Markt- und Produktexpertise ins Haus mit dem Ziel, neue Märkte zu erschließen und durch eine einheitliche Kommunikation eine noch bessere Partnerbetreuung zu gewährleisten“, so Seeber weiter.

„Wir wollen mit unserer Neuaufstellung erreichen, dass wir auf den wachsenden Bedarf an individuellen Anforderungen unserer Kunden und Partnern in beiden Bereichen von Sales und Marketing noch effektiver, schneller und agiler reagieren können“, ergänzt Ibrahim Ahmet. „Mit der Nord-Süd-Aufteilung des Regionalvertriebs und dem Value- und Volume-Sales-Split in der Central Region entsprechen wir dem Businessmodell unserer Partner jetzt noch besser. Das bedeutet, dass wir sie noch intensiver unterstützen können und mit ganz individuell zugeschnittenen Lösungen den gemeinsamen Kundenstamm erweitern“, so Ahmet weiter.

OKI auf einen Blick:

OKI ist Spezialist für professionelle Drucklösungen und Smart Managed Document Solutions, vertreibt sein Portfolio weltweit in 120 Ländern und steht für:

– Hochwertige Farb- und Mono-Drucker, Multifunktionssysteme, Großformat- und Matrixdrucker sowie vielfältige Drucklösungen
– Richtungsweisende Druckkonzepte, wie Managed Print Services, die speziell dem Mittelstand ganzheitlich optimiertes und umfassendes Output Management bieten
– Ein klares Bekenntnis zum indirekten Vertriebsweg und seinen 1.500 Fachhandelspartnern
– Ein unternehmensweites, gelebtes Engagement für die Umwelt

OKI Europe (Deutschland und Österreich) mit Sitz in Düsseldorf ist seit 1984 die Vertriebs-, Service- und Marketingorganisation der OKI Europe Ltd in Deutschland. Vice President Central Region (DACH & BeNeLux) ist Thomas Seeber. Weitere Informationen unter: www.oki.de

Firmenkontakt
OKI Europe (Deutschland und Österreich)
Lan Anh Tran
Hansaallee 187
40549 Düsseldorf
0211 5266 225
presse@oki.de
http://www.oki.de

Pressekontakt
PR von Harsdorf GmbH
Elke von Harsdorf
Rindermarkt 7
80331 München
089189087333
evh@pr-vonharsdorf.de
http://www.pr-vonharsdorf.de

Weltweit einzigartig: BadUSB sichere HighSpeed Kanguru FlashTrust USB-Sticks mit Schreibschutz

Kanguru liefert weltweit die einzigen normalen BadUSB sicheren USB-Sticks mit Schreibschutz und Seriennummer

Weltweit einzigartig: BadUSB sichere HighSpeed Kanguru FlashTrust USB-Sticks mit Schreibschutz

OPTIMAL System-Beratung, zertifizierter „International Channel Partner“ von Kanguru, liefert den weltweit ersten USB-Stick 3.0, der durch Signatur und sichere Firmware vor BadUSB-Attacken schützt. Der Kanguru FlashTrust ist für sicherheitsbewusste Anwender und Organisationen eine einfache Alternative zu hardware-verschlüsselten.

BadUSB Angriff auf USB-Sticks

Der amerikanische Hersteller Kanguru reagiert mit Kanguru FlashTrust auf die sogenannten BadUSB-Attacken: Ihre Firmware kann nicht unauthorisiert geändert werden und ist dadurch nicht angreifbar. Im August 2014 war auf der BlackHat-Konferenz in Las Vegas eine neue Klasse von Angriffen vorgestellt worden, die von manipulierten USB-Geräten ausgeht. Die Firmware auf Sticks, Smartphones und Tastaturen wird dabei verändert, um Kriminellen den Zugang zu fremden Computern zu ermöglichen, damit sie Zugang zu Passwörtern oder anderen sensiblen Daten erlangen.

Lösung

„Kanguru FlashTrust ist der erste USB-Stick, der nicht hardware-verschlüsselt und dennoch vor BadUSB-Attacken sicher ist“, erklärt Bert Rheinbach, Geschäftsführer von OPTIMAL System-Beratung. „Mit RSA-2048 Bit digital signiert und mit sicherer Firmware macht er Verbraucher und Unternehmen immun gegen das Risiko potentieller Angriffe.“

Weitere Lösungen

Im Zuge der EU-DSGVO, die am 25. Mai in Kraft tritt, können sensible Daten auch auf Kanguru Defender USB-Sticks gesichert werden. Diese USB-Stick’s sind hardwareverschlüsselt und besitzen verschiedene Zertifizierungen. Unter anderem auch die höchstmögliche Zertifzierung: eine BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) Zertifizierung. Kanguru Defender USB-Sticks zählen zu den schnellsten und sichersten USB-Stick’s am Markt.

Weiterführende Links:

Webseite der OPTIMAL: optimal.de

Weitere Informationen zum FlashTrust: Kanguru FlashTrust

Weitere Informationen zu BSI zertifizierten USB-Sticks: BSI USB-Sticks

ONLINE-Shop: shop.optimal.de

Flash-Trust im Shop: FlashTrust im Shop

OPTIMAL System-Beratung ist ein IT-Systemhaus mit den Schwerpunkten Sicherheit und Client Management. OPTIMAL findet einfache Lösungen für komplizierte Anforderungen in IT-Management und Systemadministration, dabei entwickelt das Systemhaus eigene Produkte oder erweitert und verbessert vorhandene Lösungen. www.optimal.de

In Deutschland und Österreich sowie den deutschsprachigen Bereichen der Schweiz und Italiens beliefert OPTIMAL System-Beratung die Anwender entweder direkt oder mit Hilfe seiner vielen Partner. Als Teil eines weltweiten Distributionsnetzes ist OPTIMAL ständig auf der Suche nach innovativen Produkten. Die Aachener Systemberatung ist Mitglied im Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW).

Kontakt
OPTIMAL System-Beratung GmbH & Co KG
Bert Rheinbach
Dennewartstrasse 27
52068 Aachen
+49 241 531088 250
info@optimal.de
http://www.optimal.de

JETZT bei Caseking – Der Nitro Concepts S300 Gaming-Stuhl mit digitaler Urban Camouflage.

JETZT bei Caseking - Der Nitro Concepts S300 Gaming-Stuhl mit digitaler Urban Camouflage.

Berlin, 17.05.2018
Mit intensiven Farben, modernen Materialien und höchstem Sitzkomfort zum kleinen Preis haben sich die Nitro Concepts S300 Gaming-Stühle seit dem Verkaufsstart im letzten Jahr beliebt gemacht. Nun erweitert Nitro Concepts die Serie um den S300 Urban Camo, der mit seinem digitalen Tarnmuster eine authentische High-Tech-Militärästhetik aufweist. Selbstverständlich überzeugt auch das neue Modell durch die bereits bekannte höchstmögliche Benutzerfreundlichkeit und die hochwertigen Bestandteile. Jetzt bei Caseking.

Inspiriert wurde das außergewöhnliche Design durch First-Person-Shooter, in denen Gamer ihre Charaktere und dessen Ausrüstung mit Tarnmustern versehen. Die Verschmelzung von Digital und Urban Camouflage verleiht dem Nitro Concepts S300 Urban Camo ein charakteristisches Erscheinungsbild. Computergenerierte digitale Tarnmuster wie dieses werden von Armeen auf der ganzen Welt verwendet, um eine bessere Tarnung in städtischen Kampfgebieten zu ermöglichen. Die Muster lösen eine fraktale Verzerrung der Entfernung aus, wodurch Objekte weiter weg zu sein scheinen, als sie in Wirklichkeit sind. Urban Camouflage konzentriert sich besonders auf die Farbkombinationen, die in städtischen Gefechtssituationen üblich sind. Für die meisten westlichen Streitkräfte ergeben sich somit unterschiedliche Grün- und Grautöne.

Die Features des Nitro Concepts S300 Urban Camo Gaming-Stuhls im Überblick:
– Bezug aus hochwertigem Stoff mit Urban Camouflage-Muster
– Bequeme & atmungsaktive Kaltschaumpolsterung mit 55% Dichte
– Individuell anpassbare 3D-Armlehnen für maximale Ergonomie
– 360-Grad-Rotation & hochentwickelte Wippmechanik (14°)
– Flexibel einstellbare Sitzhöhe mittels Gasdruckfeder der Sicherheitsklasse 4
– Robuster Stahlrahmen auf verstärktem Nylonfußkreuz für bis zu 135 kg
– Verstellbare Rückenlehne (90° – 135°) für höchsten Komfort
– 50-mm-Rollen mit Nylonkern & PU-Beschichtung für Weich- und Hartböden
– Maximale Haltbarkeit: Premium-Qualität mit 2 Jahren Herstellergarantie
– Qualifiziert als Büroarbeitsstuhl nach DIN EN 1335
– Zwei Kissen mit Logo-Applikationen inklusive (Nackenkissen + Lendenkissen)

Der Nitro Concepts S300 Gaming-Stuhl überzeugt nicht nur durch seine außergewöhnliche Optik, sondern weiß ebenso mit hohem Komfort und optimaler Ergonomie zu begeistern. Die breiten Kontaktflächen sowie die unbegrenzten Einstelloptionen sorgen für einen so bequemen Sitz, dass man den Nitro Concepts S300 nie wieder verlassen möchte. Individuell anpassen lässt sich nicht nur die Gesamthöhe des Stuhls, sondern auch der Winkel der Rückenlehne sowie die Position der Armlehnen in drei Dimensionen. Auch ein Wippmechanismus ist selbstverständlich vorhanden. Diese umfangreichen Anpassungsmöglichkeiten garantieren eine ergonomische Sitzhaltung, die Schmerzen und das Risiko von gesundheitlichen Spätfolgen verhindert und somit für Höchstleistung bei längeren Schreibtischsitzungen sorgt.

Das Caseking-Special zum Nitro Concepts S300 Urban Camo: https://www.caseking.de/s300-camo

Bildmaterial online: https://goo.gl/7QUK2k

Der Nitro Concepts S300 Urban Camo Gaming-Stuhl ist zum Preis von 259,90 Euro bei Caseking ab Lager erhältlich.

Caseking ist ein führender europäischer Distributor exklusiver Top-Marken und ein renommierter
Online-Händler, bekannt für einzigartige und extravagante Computer-Hardware und passendes
Zubehör, der 2003 gegründet wurde und seitdem kontinuierliches Wachstum verzeichnet. Der Sitz in
Berlin-Charlottenburg ist einem riesigen, modernen Logistikcenter mit 10.000 m² Lagerfläche
angeschlossen. Wie der Name vermuten lässt, spielen bei Caseking eine gigantische Auswahl an
PC-Gehäusen in unterschiedlichen Größen, Formen und Designs eine zentrale Rolle. Daneben sind
ein enormes Spektrum an Modding-Artikeln zur PC-Individualisierung, hochklassiger Gaming-
Peripherie, allgemeiner Computer-Hardware und täglich neu dazu kommenden Artikeln jederzeit
verfügbar. Caseking strebt stets danach, der Zielgruppe im Markt für Gamer und Enthusiasten
topaktuelle Hardware und außergewöhnliche Hochleistungs-Produkte zur Verfügung zu stellen. Mit
den hauseigenen Marken King Mod, 8Pack und der8auer bietet die Firma beliebte Produkte zur
Leistungssteigerung (vorübertaktete Elemente) genauso wie Komponenten zur Geräuschreduzierung
(Wasserkühlung, leise Luftkühlung, schalldichte Materialien) und mächtige, handgefertigte Gaming-
PCs an.
Die Caseking Gruppe besteht aus www.caseking.de zusammen mit den Tochtergesellschaften
www.overclockers.co.uk (Großbritannien), www.caseking.hu (Ungarn), www.globaldata.pt (Portugal), www.trigono.se (Schweden) und www.jimms.fi (Finnland) und unterhält regionale Büros in Frankreich, den Niederlanden und
Taiwan.

Firmenkontakt
Caseking GmbH
Paul Brüchert
Gaußstr. 1
10589 Berlin
+49 (0)30 5770404-16
marketing@caseking.de
https://www.caseking.de

Pressekontakt
Caseking GmbH
Simon Lüthje
Gaußstr. 1
10589 Berlin
+49 (0)30 5770404-16
marketing@caseking.de
https://www.caseking.de

Unified Communications & CTI Suite ProCall Enterprise smart erweitern

Analytics, Unified Messaging und MetaDirectory bieten nützliche Funktionen

Unified Communications & CTI Suite ProCall Enterprise smart erweitern

Starnberg, 17.05.2018

ProCall Analytics, ixi-UMS und MetaDirectory – mit diesen Softwareprodukten bietet estos sinnvolle Erweiterungen ihrer Unified Communications & CTI Suite ProCall Enterprise. Partner des Starnberger Herstellers können ihren Kunden dadurch einen deutlichen Mehrwert bieten, Endanwender profitieren von den zusätzlichen Funktionen: Die Auswertung der Kommunikationsdaten mit ProCall Analytics verschafft einen schnellen Überblick über Rufaufkommen und Erreichbarkeit. Die Möglichkeit, mit ixi-UMS Fax- Sprach- und Kurznachrichten am PC zu versenden und zu empfangen rundet die Kommunikationsmöglichkeiten ab. Das Zusammenführen aller Unternehmensdaten in einem Verzeichnis, dem MetaDirectory, stellt die Grundlage für die Geschäftsprozessintegration dar. ProCall Enterprise bietet Unified Communications & CTI mit Funktionen für Computer Telefonie, Präsenz Management, Instant Messaging und Audio/Video Chat. Die Software Suite kann Plattform-unabhängig und Geräte-übergreifend genutzt werden und bietet native Clients für iOS und Android. „Ein entscheidender Vorteil für unsere Partner ist es, dass sie alle Produkte aus einer Hand haben“, erklärt Robert Weiß, Senior Sales Director DACH bei estos. „Somit steht ihnen ein Ansprechpartner für alle Belange rund um unsere Software zur Verfügung. Der Endanwender kommt in den Genuss perfekt aufeinander abgestimmter Produkte.“

ProCall Analytics stellt Kommunikationsdaten in übersichtlichen Dashboards dar. Hier sieht der Anwender beispielsweise Telefondauer, Anzahl der Anrufe pro Stunde oder Ursachen für entgangene Anrufe. Unternehmen erhalten einen Überblick über Potentiale und Engpässe in kommunikationsintensiven Prozessen. Auf dieser Grundlage optimieren sie ihre Entscheidungen.
Die ixi-UMS Unified Messaging Software ergänzt die estos UC Software um die Kommunikationsdienste Fax, Voice und SMS. Die Benutzer verwalten, versenden und empfangen die UM-Nachrichten mit dem gewohnten E-Mail Client. Auch können sie Faxe direkt aus dem ProCall Monitor beim entsprechenden Kontakt anstoßen. „Durch die Kombination beider Produkte wird aus ProCall Enterprise und ixi-UMS eine Unified Messaging und Unified Communications Suite, die alle wichtigen Kommunikationskanäle in Unternehmen bedient“, erklärt Bernd Kattner, Produkt Manager bei estos.
Das MetaDirectory führt alle im Unternehmen verwendeten Datenquellen in einem zentralen Verzeichnis zusammen. Dadurch beschleunigt sich die ProCall Enterprise Suche nach Kontakten: Der Benutzer erhält zügiger die Ergebnisse. Relevante Informationen über Anrufer am PC-Bildschirm im Gesprächsfenster werden dem Angerufenen in akzeptabler Zeit bereitgestellt.
„Gerne unterstützen wir unser Partner dabei, dem Endanwender die Vorteile der smarten Erweiterungen nahe zu bringen“, resümiert Susanna Heine, Deputy Head of Martketing & Communications. „Vertriebsunterstützende Maßnahmen, Roll Ups oder auf die jeweilige Zielgruppe zugeschnittene Kampagnen stellen wir unseren Partnern gerne auf Anfrage bereit.“ Weitere Informationen sind zu finden unter www.estos.de/pe6erweitern/

estos – enables easy communication
Die estos GmbH ist unabhängiger Hersteller innovativer Bausteine für Unified Communications. estos entwickelt seit 1997 professionelle Standardsoftware für kleine und mittelständische Unternehmen, die damit ihre Geschäftsprozesse in kommunikationsintensiven Bereichen verbessern. Als Technologieführer hat estos seine Kompetenzen im Bereich Computer Telefonie Integration (CTI), Unified Messaging Software (UMS), SIP-, XMPP-, LDAP- sowie WebRTC-basierten Anwendungen, die eine unkomplizierte Audio/Video-Kommunikation ermöglichen. Stetige Investitionen in Forschung und Entwicklung schaffen Innovationen und machen die estos Produkte zu trendsetzenden Originalen. Zu den Kernmärkten des Unternehmens zählen Deutschland, Österreich, Schweiz, Benelux und Italien. Die estos GmbH hat ihren Hauptsitz in Starnberg, nahe München, ein Knowledge Center Messaging in Olching, eine Entwicklungsdependance in Leonberg, ein Büro in Berlin sowie Niederlassungen in Udine, Italien und Doetinchem, Niederlande.

Kontakt
estos GmbH
Susanna Heine
Petersbrunner Str. 3a
82319 Starnberg
+49 8151 36856-122
susanna.heine@estos.de
http://www.estos.de