Sommer, Sonne, Theater, Schauspiel

7. Niederrheinische Theaterfestspiele: Freilichtaufführungen vor malerischer Kulisse der Burg Brüggen

BildBrüggen, 31. Mai 2016
Sommer, Sonne, Theater und Schauspiel gehören in Brüggen seit Jahren zueinander. So können sich Theaterfans von nah und fern auch dieses Jahr wieder auf Sommertheater im malerischen Innenhof der Burg Brüggen freuen: Innenhof und Park der Wasserburg aus dem 13. Jahrhundert sind vom 24. Juli bis zum 14. August drei Wochen lang Schauplatz und Kulisse der 7. Niederrheinischen Theaterfestspiele. Das Festival der Schauspielkunst hat in den letzten Jahren tausende Zuschauer nach Brüggen gelockt und verspricht dieses Jahr einmal mehr ein prallvolles Theaterprogramm mit Freilichtaufführungen für Kinder und Erwachsene gleichermaßen.
Komödie statt Drama: „Die besten Tage meines Lebens“ als Höhepunkt der Festspiele
Highlight des Sommertheaters vor der Burg ist das Stück „Die besten Tage meines Lebens“ von Frank Pinkus, eine ebenso charmante wie originelle Komödie, in deren Mittelpunkt die uralte Frage steht: Können Mann und Frau eigentlich einfach „nur“ Freunde sein…? Das Stück handelt von Klaus und Anna, die ihren Ehepartnern Rede und Antwort stehen müssen, weil sie am Wochenende gemeinsam gesehen wurden. Was ist zwischen den beiden gewesen? Die heitere Komödie lässt Raum für zahlreiche urkomische Slapstick-Szenen – ein gefundenes Fressen für zwei Komödianten wie Verena Bill und Michael Koenen vom NiederrheinTheater, das die Festspiele traditionell organisiert. „Im letzten Jahr haben wir mit ‚Wer hat Angst vor Virginia Woolf?“ ein dramatisches Stück in das Zentrum der Festspiele gerückt. Das ist dieses Jahr anders: ‚Die besten Tage meines Lebens‘ ist ein leichtes, lustiges Stück, mit dem wir unsere Zuschauer in der Burg Brüggen zum Lachen bringen werden“, so Verena Bill, Regisseurin und Schauspielerin vom NiederrheinTheater. Sie und ihr Schauspielpartner Michael Koenen wollen damit in ihrem Repertoire eine neue Komödie etablieren, die an den Erfolg des Theaterstücks „Offene Zweierbeziehung“ anknüpfen soll. Insgesamt sechs Mal wird das Schauspiel-Duo „Die besten Tage meines Lebens“ im Rahmen der Festspiele präsentieren.
Eintritt frei: Räuber Hotzenplotz eröffnet die Festspiele
Der Startschuss für die 7. Niederrheinischen Theaterfestspiele fällt am 24. Juli – bei freiem Eintritt – mit dem Kindertheaterstück „Neues vom Räuber Hotzenplotz“, dem Klassiker von Ottfried Preußler in einer Inszenierung von NiederrheinTheater-Regisseurin Verena Bill. „Wir spielen diese Verwechslungskomödie für Kinder und Kindgebliebene und wollen unserem Publikum vom Start weg zeigen, welch einzigartige Atmosphäre sie in den kommenden drei Wochen der Theaterfestspiele im Burgpark erwartet“, sagt Michael Koenen. Mit im Ensemble beim Hotzenplotz: Christian Stock, fernsehbekanntes Gesicht aus TV-Werbespots und -Sendungen auf Pro7, RTL und VOX. „Wenn drei Schauspieler sechs Figuren spielen und einer davon ein Räuber in Polizeiuniform und gleichzeitig ein Polizist in Polizeiuniform ist, dann bleibt kein Auge trocken“, so Koenen.
?
Theaterpädagogisches Rahmenprogramm: Schauspielkurse zeigen Endpräsentation
Eingerahmt wird das Festivalprogramm durch Aufführungen zweier Nachwuchsschauspielgruppen, die im Vorfeld der Festspiele im Theaterworkshop „7. Sommerschauspielschule“ und im Schauspielkurs „Lebendiges Spiel“ Grundlagen der Schauspielerei kennengelernt haben. Die 7. Sommerschauspielschule haben zwölf Jugendliche zwischen 15 und 19 Jahren besucht, ausgestattet mit einem Stipendium, finanziert durch Unternehmen aus der Region. Am Freitag, den 22. Juli, stehen die Stipendiaten erstmals auf den Brettern, die die Welt bedeuten, und präsentieren verschiedene Szenen der Weltliteratur. Am darauffolgenden Samstag, den 23. Juli, präsentieren die Schüler des Schauspielkurses „Lebendiges Spiel“ zum 400. Todestag von William Shakespeare Szenen aus dessen Klassiker „Othello“. Beide Präsentationen finden bei freiem Eintritt im Theatersaal Schloss Dilborn in der Dillbornerstraße 61 in Brüggen statt.

Informationen in Kürze:
„Die besten Tage meines Lebens“ von Frank Pinkus
29. und 30. Juli
3., 10., 12. und 13. August jeweils 20 Uhr

„Neues vom Räuber Hotzenplotz“
24. Juli 2016, 16 Uhr

„König Drosselbart oder der Widerspenstigen Zähmung“
14. August 2016, 16 Uhr

alle Vorstellung vor der Burg Brüggen
Tickets online buchen
Weitere Informationen

Über:

NiederrheinTheater Partnerschaftsgesellschaft Bill & Koenen Schauspieler und Regisseur
Herr Michael Koenen
Falkenweg 15
41379 Brüggen
Deutschland

fon ..: 02163-889123
web ..: http://www.niederrheintheater.de
email : info@niederrheintheater.de

Pressekontakt:

NiederrheinTheater Partnerschaftsgesellschaft Bill & Koenen Schauspieler und Regisseur
Herr Michael Koenen
Falkenweg 15
41379 Brüggen

fon ..: 02163-889123
web ..: http://www.niederrheintheater.de
email : info@niederrheintheater.de

Rhy Art Fair Basel informiert. Medienmitteilung der jungen Basler Kunstmesse im Juni 2016.

Die junge internationale Kunstmesse RHY ART zeigt im Juni Werke von Newcomern sowie etablierten Künstlern: Bilder, Skulpturen, Fotografie, Drucke, digitale Kunst, 3D-Prints, Neonkunst und vieles mehr.

BildEvent:
RHY ART FAIR BASEL 2016
International Artist Positions
17. – 19. Juni 2016
Rhypark Basel
Info: www.rhy-art.com

Pressematerial, Texte, Logo, Banner: http://rhy-art.com/de/presse.html
Pressefotos zur Veröffentlichung: http://rhy-art.com/files/press/pressphotos.html

Infotext:
Ein Treff für Kunstliebhaber.
Im Juni findet wieder während der Art Basel und ihrer Satellitenmessen die Rhy Art Fair statt. In schöner Atmosphäre erwartet die Besucher ein besonderes Kunsterlebnis. Im Gegensatz zu den anderen Messeakteuren wird im Rhypark auf die direkte Kommunikation zwischen Künstler und Kunstliebhaber gesetzt.
So wird der Rhypark auch im Juni 2016 wieder zum Begegnungsraum für Kunstliebhaber. Für leidenschaftliche Kunstsammler und Kunstinteressierte bildet RHY ART die perfekte Ergänzung zu den zeitgleich stattfindenden grossen Kunstmessen und Events in Basel. RHY ART bietet einer Auswahl von professionellen Künstlern und jungen Galerien mit Einzelpräsentationen ein attraktives Forum. Das Konzept basiert auf dem direkten Kontakt zwischen Künstler und Publikum.
Bereits die erste RHY ART konnte 2015 in Basel erfolgreich abschliessen. Trotz regnerischem Wetter konnte der Newcomer unter den Basler Kunstmessen rund 7000 Besucher verzeichnen. Nahezu alle Aussteller konnten gute Verkäufe verzeichnen sowie neue Kontakte mit dem Fachpublikum (darunter internationale Sammler und Kuratoren) knüpfen.
Basel gilt als die Kulturhauptstadt der Schweiz. Schweizer Qualität trifft hier auf eine multikulturelle Bevölkerung im Dreiländereck zu Frankreich und Deutschland. Das macht Basel unverwechselbar weltoffen, international und innovativ. Basel ist mit seiner vielfältigen Kulturszene und den alljährlichen hochkarätigen Veranstaltungen der kulturelle Hotspot der Schweiz.
RHY ART liegt direkt am Rheinufer in Basel-St.Johann, und ist in nur 7 Minuten vom Messeplatz (Tram 1/14 bis Novartis Campus) erreichbar. Vom Hauptbahnhof Basel SBB kann die Messe in 15 Minuten (Tram 1), vom internationalen Flughafen EuroAirport in 20 Minuten (Bus 50 bis Kannenfeldplatz, dann Tram 1) erreicht werden.

Aussteller 2016: http://rhy-art.com/files/2016
Katalog 2016: http://rhy-art.com/files/2016
Pressestimmen: http://rhy-art.com/files/press/pressreview.html

Veranstaltungsort:
Saalbau Rhypark am Rhein, Mülhauserstrasse 17, CH-4056 Basel
– Tram Nr. 1, Halt „Novartis Campus“
– Tram Nr. 11, Halt “ Mülhauserstrasse“

Vernissage/Eröffnung:
Donnerstag 16. Juni: 18 – 22 Uhr, Live-Musik. Soulsax, Eintrittspreis: CHF 30.00

Öffnungszeiten:
– Freitag 17. Juni: 11 – 20 Uhr
– Samstag 18. Juni: 11 – 20 Uhr
– Sonntag 19. Juni: 11 – 18 Uhr

Eintrittspreise:
– Tageskarte : CHF/Euro 15.00
– Tageskarte ermässigt: CHF/Euro 10.00 (Schüler, Studenten, AHV)
– Tageskarte mit KulturLegi: CHF/Euro 10.00
– Vernissage: CHF/Euro 30.00 (keine Ermässigung)
– Kinder bis einschliesslich 15 Jahre frei
– Freier Eintritt mit VIP-Karte
– Freier Eintritt mit gültigen Tickets von: Art Basel, Liste Basel, Scope, Volta
– Freier Eintritt mit Museums-PASS-Musées und Schweizer Museumspass

Anfahrt:
– Tram 1 bis „Novartis Campus“
– Tram 11 bis „Mülhauserstrasse“
– vom Messeplatz in 7 Min. mit Tram 1/14
– vom Hauptbahnhof Basel SBB mit Tram 1 oder Tram 11
– vom EuroAirport: in 20 Min. mit Bus 50 bis „Kannenfeldplatz“, dann Tram 1
– City-Parking (Universitätsspital) bei „Mittlerer Brücke“ (Altstadt)
– Am Saalbau Rhypark sind keine Parkplätze vorhanden.
– St. Johann Fähre „Ueli“ hält direkt am Saalbau

Über:

BB International Fine Arts GmbH
Frau Monika Stern
Churerstrasse 160a
8808 Pfäffikon
Schweiz

fon ..: +41 76 801 53 33
web ..: http://www.rhy-art.com/
email : basel@rhy-art.com

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage www.rhy-art.com auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

BB International Fine Arts GmbH
Frau Sabina Gisiger
Churerstrasse 160a
8808 Pfäffikon

fon ..: +41 76 801 53 33
web ..: http://www.rhy-art.com/
email : basel@rhy-art.com

Servitex kooperiert mit Schweizer Marktführer

Der Verbund textiler Dienstleister arbeitet zukünftig eng mit der Schwob AG zusammen. Die beiden Unternehmen bieten nun für die Hotellerie grenzübergreifend einen Wäsche-Vollservice an.

BildBei der schweizerischen Schwob AG und der deutschen Servitex GmbH stehen die Weichen auf Globalisierung: Die Unternehmen bedienen nun gemeinsam Kunden, um die persönliche Betreuung über die Grenzen hinaus übernehmen zu können.
„Wir haben immer wieder Anfragen unserer Kunden, die über Betriebe im deutschsprachigen Ausland verfügen und auch hier gerne von uns betreut werden möchten. Unseren Kollegen aus der Schweiz geht es genauso. Somit war es für uns nah liegend, als einer der führenden Textilpflegeunternehmen für die Hotellerie eine Kooperation mit einem ebenso starken Unternehmen einzugehen“, so Karsten Jeß, Hauptgeschäftsführer der Servitex GmbH.
Der Geschäftsführer der Schwob AG, Stephan Hirt, fügt hinzu: „Es ist uns eine Freude, mit den geschätzten Kollegen der Servitex Wäschereien eine erfolgreiche Zusammenarbeit aufzubauen, um unseren Kunden einen noch attraktiveren Service – auch über die Schweizer Grenze hinaus – bieten zu können. Wir ergänzen uns als Familienunternehmen gut und profitieren darüber hinaus durch einen regelmäßigen Austausch von Fachwissen in Bezug auf unsere Tätigkeiten.“
Die Schwob AG verfügt neben einer der leistungsfähigsten Hightech-Jacquardwebereien in Europa über einen Wäscheservice mit vier eigenen Wäschereien sowie 16 bis 20 Partnerbetrieben in der gesamten Schweiz.
Das Unternehmen betreut mit seinen Dienstleistungen, die gesamte Wertschöpfungskette der Textilherstellung und -pflege abdeckt, hauptsächlich Kunden aus der Hotellerie oder Gastronomie.

Über:

Servitex GmbH
Herr Karsten Jeß
Weserstraße 118
12059 Berlin
Deutschland

fon ..: 0049 030 – 26 93 07 00
web ..: http://www.servitex.de
email : info@servitex.de

Servitex ist ein stetig wachsender Verbund mittelständischer Dienstleister im Bereich Mietwäsche und Textilpflege. Derzeit besteht der Servitex-Verbund aus 16 Wäschereien. In ganz Deutschland wird ein flächendeckendes Netz aus regionalen sowie Inhaber geführten Servicepartnern angeboten. Servitex übernimmt für den Kunden das gesamte Textilmanagement. Dazu gehören Einkauf, Pflege und Logistik. Das Portfolio umfasst Frotteewäsche, Bettwäsche, Tischwäsche und Uniformen in unterschiedlicher Ausführung. Zu den Kunden zählen ausschließlich Hotels. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Berlin. Karsten Jeß ist seit 2010 der Hauptgeschäftsführer der Servitex GmbH.

www.servitex.de

Pressekontakt:

Agentur Karl & Karl
Herr Wolf-Thomas Karl
Erich-Kästner-Strasse 19a
60388 Frankfurt am Main

fon ..: +49 (0)6109 – 50 65 35
web ..: http://www.karl-karl.com
email : tk@karl-karl.com

Folienantenne und Curved Design: ONE FOR ALL präsentiert zwei neue Antennen für DVB-T2 HD und DAB+

SV 9430: Leistungsstarker Empfang in geschwungenem Gehäuse
SV 9440: Folienantenne (1mm) für flexible Installation

BildEnschede, Gronau (2. Juni 2016) – Pünktlich zum Start von DVB-T2 HD – dem neuen HDTV-Angebot über digitalterrestrisches Antennenfernsehen – präsentiert ONE FOR ALL mit der SV 9430 (links) und der SV 9440 (rechts) zwei neue Antennen für den Indoor-Empfang des neuen terrestrischen HDTV-Angebotes. Sie kombinieren exzellente Empfangseigenschaften mit markantem Design. Beide Antennen unterstützen den Empfang von Full-HD und sind somit ideal für den Empfang von DVB-T2 HD geeignet.

SV 9430: Curved Design

Mit der SV 9430 kommt eine neue Antenne für den Indoor-Empfang auf den Markt, die durch ihren geschwungenen Korpus Akzente im heimischen Wohnzimmer setzt und sich jeder Installationsumgebung anpasst. So exzellent wie die Formgebung sind auch die technischen Eigenschaften: Die SV 9430 unterstützt das UHF-Band (470-790 MHz) sowie das VHF-Band (174-240 MHz) und eignet sich damit ideal für den Empfang sowohl von DVB-T2 HD als auch Digitalradio DAB+. Beste Empfangsergebnisse liefert zudem die Signalverstärkung von bis zu 45 dB, was den Einsatz der SV 9430 in einer Entfernung von bis zu 25km zum Sendestandort ermöglicht. Für kristallklare Bilder und exzellenten Klang sorgt zudem der integrierte 3G/4G-Filter. Er blendet Störsignale aus und macht Schluss mit lästigen Interferenzen. Die einzigartige Weitwinkel-Patch-Technologie schafft durch einen weiten Öffnungswinkel der Antenne zusätzliche Reserven beim Empfang.

SV 9440: Einzigartige Folienantenne

Das zweite neue Flaggschiff, die SV 9440, wartet mit den gleichen leistungsstarken Parametern bei Verstärkung und Filter auf und bietet durch die Unterstützung von DVB-T2 HD und DAB+ ebenfalls maximale Flexibilität beim Empfang. Die lediglich rund 1mm dicke Folienantenne überzeugt zudem durch ihr ultradünnes Design. Damit kann sie spielend leicht z.B. versteckt hinter dem TV-Gerät installiert oder flach hängend an der Wand installiert werden. Durch die unterschiedliche Farbgebung von Vorder- und Rückseite in schwarz bzw. weiß passt sie sich spielend leicht in jedes Installationsszenario ein.

„Der Start von DVB-T2 HD schafft neue Impulse für den CE-Markt, gerade bei den Antennen. Denn das TV-Bild ist nur so gut wie das schwächste Glied in der Signalkette. Daher sollte der Handel auf Qualitätsantennen verweisen, die Full HD unterstützen – wie die SV 9430 und die SV 9440. Durch den Empfang von DAB+ bieten sie zusätzlichen Mehrwert. Ergo setzen die beiden neuen Empfangsboliden von ONE FOR ALL mit der Vereinigung von Form und Funktion echte Maßstäbe“, erklärte Stefan Müller, Sales Director DACH-Region und Central Eastern Europe von ONE FOR ALL.

Redaktionshinweis: Produktfotos stellen wir auf Anfrage unter hcrump@fuchsmc.com gerne bereit.

Über:

One For All
Herr Holger Crump
Hindenburgstraße 20
51643 Gummersbach
Deutschland

fon ..: 02261-9942393
web ..: http://www.oneforall.de
email : hcrump@fuchsmc.com

One For All mit Hauptsitz in Enschede, Niederlande, ist der führende Anbieter im Bereich Universalfernbedienungen. Zum Produktportfolio gehören zudem leistungsstarke DVB-T Antennen sowie TV-Wandhalterungen. One For All ist weltweit operierende Einzelhandelsmarke der Universal Electronics Inc. (www.uei.com). Das 1986 gegründete Unternehmen (NASDAQ: UEIC) führt weltweit im Bereich drahtloser Steuerungstechnologien für das vernetzte Haus. UEI entwickelt und vermarktet innovative Lösungen für die Steuerung von Unterhaltungselektronik, digitalen Medien und Hauselektronik und treibt als Mitglied bei DVB services die Vermarktung im Digital-TV-Sektor mit voran. Weiter Informationen über One For All finden Sie unter www.oneforall.de

Pressekontakt:

fuchs media consult GmbH
Herr Holger Crump
Hindenburgstraße 20
51643 Gummersbach

fon ..: 02261-9942393
web ..: http://www.fuchsmc.com
email : hcrump@fuchsmc.com

Zukunft der Terrestrik

MEDIA BROADCAST informiert zur ANGA COM über freenet TV via DVB-T2 HD, Digitalradio via DAB+ und professionelle Netzwerklösungen

Bild– HDTV-Start mit DVB-T2 HD auf der Digitalterrestrik
– Premiere für freenet TV zum terrestrischen Empfang von Privatsendern in HD
– Mehr Reichweite für Digitalradio durch weiteren Netzausbau
– Broadcast Networks Services zur Vernetzung der Rundfunk- und Medienbranche
– Netzwerkmonitor 2.0 zur individuellen Überwachung von Rundfunknetzen

Köln, 2. Juni 2016 – MEDIA BROADCAST, Deutschlands größter Service-Provider der Rundfunk- und Medienbranche, präsentiert auf der Fachmesse ANGACOM 2016 in Köln wegweisende Innovationen für die Terrestrik. Im Fokus steht mit DVB-T2 HD der Start von HDTV über das digitale Antennenfernsehen. Hierzu gehört auch die von MEDIA BROADCAST betriebene TV-Plattform freenet TV zum Empfang von privaten Programmen in HD-Qualität. Zudem gibt MEDIA BROADCAST Einblick in den Ausbau des Sendernetzes zur Übertragung des nationalen Digitalradio-Angebotes im DAB+ Standard. Weiteres Highlight sind die Broadcast Network Services (BNS) zur Vernetzung der Broadcast Community sowie der innovative Netzwerkmonitor, der Kunden die maßgeschneiderte Überwachung ihrer Sendernetzwerke ermöglicht. Alle Informationen zur Zukunft der Terrestrik gibt es am MEDIA BROADCAST-Messestand H9 in Halle 10.2. Die ANGA COM 2016 findet statt vom 7. bis 9. Juni 2016 in der Messe Köln.

HDTV erobert Antennenfernsehen mit DVB-T2 HD und freenet TV

Der Start von DVB-T2 HD gehört zu den Top-Themen der diesjährigen ANGA COM 2016. Mit einem neu errichteten Backbone für die Signalzuführung sowie der Umrüstung aller digitalterrestrischer Senderstandorte auf den zukunftsweisenden DVB-T2-Standard macht MEDIA BROADCAST die Terrestrik fit für die HDTV-Verbreitung und behauptet damit seine Schlüsselposition als Innovator und Treiber des drittwichtigsten Empfangswegs für Digital-TV. Zugleich betreibt MEDIA BROADCAST mit freenet TV eine innovative und völlig neue Plattform für den terrestrischen Empfang von privaten TV-Programmen in HD-Qualität. Auch mit dem Start von HDTV auf der Digitalterrestrik wird das Antennenfernsehen weiter durch den mobilen und portablen Empfang überzeugen, bei einfacher Einrichtung und Nutzung, zu im Vergleich günstigen Konditionen.

Der Start von DVB-T2 HD und freenet TV erfolgte am 31. Mai 2016, pünktlich zur EURO 2016, mit der Verbreitung von sechs TV-Sendern in ausgewählten Ballungsräumen. Die HD-Programme Das Erste, RTL, ProSieben, SAT.1, VOX und ZDF sind in Bremen/Unterweser, Hamburg/Lübeck, Kiel, Rostock, Schwerin, Hannover/Braunschweig, Magdeburg, Berlin/Potsdam, Jena, Leipzig/Halle, Düsseldorf/Rhein/Ruhr, Köln/Bonn/Aachen, Rhein/Main, Saarbrücken, Baden-Baden, Stuttgart, Nürnberg und München/Südbayern zu empfangen. Der Regelbetrieb mit etwa 40 HD-Programmen ist ab dem 1. Quartal 2017 in diesen und weiteren Ballungsräumen geplant. Der Umstieg auf DVB-T2 HD wird 2019 abgeschlossen. Rund 16 Jahre nach dem Start von DVB-T wird das digitale Antennenfernsehen dann komplett auf die HDTV-Verbreitung umgestellt sein und seine Position als Rundfunkübertragungsweg mit einem relevant set an TV-Programmen weiter festigen.

Ein Live-Signal am Messestand der MEDIA BROADCAST macht die Qualität von DVB-T2 HD deutlich, Besucher können sich dort umfassend über die Möglichkeiten der freenet TV Plattform informieren.

DAB+ auf Wachstumspfad

Mit dem Auf- und Ausbau des neuen Digitalradios im DAB+ Standard treibt MEDIA BROADCAST auch die richtungsweisende Entwicklung des Hörfunks nachhaltig voran. Das neue Digitalradio überzeugt durch beste Empfangs- und Klangqualität, Zusatzdienste wie TPEG-basierte Telematik sowie – beim Bundesmux – durch erstmals bundesweit verfügbare und auch gegenüber UKW zusätzliche Radioprogramme auf einer einzigen Frequenz. Gestartet im Sommer 2011, wird der Bundesmux Ende 2016 über 110 Senderstandorte verbreitet. Damit werden bereits 82 Prozent der Einwohner Inhaus versorgt, der Mobilempfang liegt dann bei 92 Prozent der Fläche. Mit 98 Prozent sind die Bundesautobahnen dann nahezu komplett abgedeckt. Parallel dazu baut MEDIA BROADCAST mit regionalen Senderinseln das Digitalradio-Angebot zusätzlich aus und schafft Radioveranstaltern somit attraktive Möglichkeiten für Zusatzdienste und den Ausbau der Hörergemeinde. Diese nimmt aktuellen Verkaufszahlen von DAB+ Geräten zufolge stetig zu. So sind laut dem aktuellen Reporting der GfK Retail and Technology im Zeitraum April 2015 bis März 2016 knapp unter 1 Million DAB-Geräte auf dem deutschen Markt verkauft worden, was einer Wachstumsrate von 25 Prozent entspricht. In Deutschland liegt der Marktanteil von im März 2016 verkauften DAB-Geräten bei 16,4 Prozent. DAB befindet sich damit auch im CE-Sektor auf dem Wachstumspfad. Laut GfK Retail and Technology-Report weist der Absatz von DAB-Geräten in Deutschland seit 2011 regelmäßige und ungebrochene Steigerungen auf.
Zur ANGA COM 2016 zieht MEDIA BROADCAST fünf Jahre nach dem Bundesmux-Start eine erste Bilanz, informiert über Entwicklung und Ausbau des nationalen Digitalradio-Angebotes, präsentiert Möglichkeiten zur Überführung regionaler Programmangebote in DAB+ und erläutert exklusive Zusatzdienste des Digitalradios wie Newsdienste auf dem Display oder wegweisende Telematikdienste.

Vernetzung der Rundfunkbranche mit BNS

Die Broadcast Network Services (BNS) sind weiteres Highlight der MEDIA BROADCAST auf der ANGA COM. Damit steht Content-Providern und Sendern eine Austauschplattform zur Verfügung, die zur Übertragung von Video-, Daten- und Audiosignalen an die Broadcast-Community mit Bandbreiten von bis zu 1 Gbit/s genutzt wird. Zur Verfügung stehen Selbstwahl, gebuchte oder zyklische Schaltungen sowie permanente Verbindungen zu DVB-, IPTV- und Streaming-Plattformen. BNS von MEDIA BROADCAST überzeugt durch exklusiv verfügbare Bandbreiten, hohe Übertragungssicherheit und eine abgesicherte Netzinfrastruktur. Damit wird eine Diensteverfügbarkeit von bis zu 99,95 Prozent erreicht. Der Dienst wird bereits von über 130 Partnern genutzt und gehört damit zu den zentralen Infrastrukturen zur Vernetzung der Rundfunk- und Medienbranche.

Der Dienst steht zur ANGA COM 2016 für die Pressearbeit bereit: So können Medienvertreter am Messestand der MEDIA BROADCAST ihre Videodaten kostenfrei über die Broadcast Network Services (BNS) versenden. Interessenten melden sich dazu während der ANGA COM direkt am Messestand der MEDIA BROADCAST in Halle 10.2 / H9.

Premiere für Netzwerkmonitor 2.0

Mit dem Netzwerkmonitor 2.0 stellt MEDIA BROADCAST zur ANGA COM eine neue, individuell programmierbare Lösung zur Überwachung der Distribution (Studio-zu-Sender-Verbindung) vor. Hiermit steht dem Kunden ein Informationstool für sein Netz zur Verfügung, inklusive einer geografischen Karte mit signalisierten Sendern. So können z.B. Programm-Streams von Senderstandort live abgerufen werden. Mit schnellen Erstmeldungen können gezielt Maßnahmen eingeleitet werden, um z.B. ausgefallene Dienste rasch wiederherzustellen. Basierend auf einem einheitlichen Netzwerkmanagement-System verfügen sowohl die Kunden als auch das NOC der MEDIA BROADCAST damit über einheitliche Statusanzeigen und eine konsistente Datenlage.

Der Netzwerkmonitor wird sukzessive für verschiedene Rundfunkübertragungsarten aufgebaut: Geplant ist zunächst die Bereitstellung für UKW, anschließend für DAB+ und
DVB-T. Der Dienst steht in verschiedenen Versionen (Basic, Advanced, Premium) mit unterschiedlichen Features bereit. Diese reichen z.B. bei UKW von Darstellung der Sender auf einer individuell anpassbaren geografischen Karte, Statusanzeige Sender und Audio-Zuführung über Anpassung der Darstellung für Tablets und Smartphones, Infomails bei Störungen bis zu granular einstellbaren Störmeldungen, Darstellung der Senderreichweiten und Abhören von Live-Streams per Klick auf der Karte. Hinzu kommt eine komfortable Verknüpfung mit dem Trouble Ticket System. In Summe setzt MEDIA BROADCAST damit ein Benchmark für Monitoring-Systeme in professionellen Distributionsnetzen.

AUF EINEN BLICK: MEDIA BROADCAST auf der ANGA COM 2016

Stand: H9
Halle: 10.2
Termin: 7. bis 9. Juni 2016
Informationen: www.angacom.de www.media-broadcast.com www.freenet.tv

Panel:
„Mobile TV: DVB-T2 und Mobilfunk – welcher Business Case macht das Rennen?“
u.a. mit Wolfgang Breuer, CEO MEDIA BROADCAST
Dienstag, 7. Juni 2016, 16.15h – 17.30h, Raum A

Vorträge:

Speakers Corner am Messe Boulevard, Halle 10.1

Professionelle Contributions- und Distributionsnetze, von Hörfunk bis UHD
Dienstag, 7. Juni 2016, 12.30 – 12.50h
Mittwoch, 8. Juni 2016, 16.00 – 16.20h
Daniel Wolbers, Leiter Networks, Transport & Infrastructure MEDIA BROADCAST

Einfach.Besser.Fernsehen über DVB-T2 HD
Dienstag, 7. Juni 2016, 14.00 – 14.20h
Mittwoch, 8. Juni 2016, 11.00 – 11.20h
Stefan Schinzel, Leiter Produktmanagement TV-Plattformen MEDIA BROADCAST

BNS: Kostenfreier Versand von AV-Daten über die Broadcast Network Services der MEDIA BROADCAST
Messestand der MEDIA BROADCAST H9 in Halle 10.2

Über:

Media Broadcast GmbH
Herr Holger Crump
Erna-Scheffler-Straße 1
51103 Köln
Deutschland

fon ..: (0) 221 / 7101-5012
web ..: http://www.media-broadcast.com
email : presse@media-broadcast.com

ÜBER MEDIA BROADCAST
MEDIA BROADCAST ist Teil der freenet Group und Deutschlands größter Serviceprovider der Rundfunk- und Medienbranche. Im Kerngeschäft projektiert, errichtet und betreibt das Unternehmen national und weltweit multimediale Übertragungsplattformen für Fernsehen und Hörfunk, basierend auf modernen Sender-, Leitungs- und Satellitennetzwerken. Der Fokus liegt dabei auf terrestrischen Sendernetzen. Hier ist das Unternehmen mit über 2.000 Sendern für UKW, DAB+ und DVB-T Marktführer in Deutschland. MEDIA BROADCAST betreut rund 750 nationale und internationale Kunden: öffentlich-rechtliche und private Rundfunkveranstalter, TV- und Radio-Produktionsfirmen, Kabelnetzbetreiber, Medienanstalten sowie private Unternehmen und öffentliche Institutionen. Das Unternehmen ist Teil der freenet Group, es hat seinen Hauptsitz in Köln und mehrere Standorte in Deutschland. Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Website oder folgen Sie uns auf Twitter.

Die Social Media Welt von MEDIA BROADCAST:

Twitter MEDIA BROADCAST www.twitter.com/mediabroadcast
Xing MEDIA BROADCAST www.xing.com/companies/mediabroadcastgmbh
Youtube MEDIA BROADCAST http://www.youtube.com/user/MEDIABROADCASTGmbH
Slideshare MEDIA BROADCAST www.slideshare.net/media-broadcast
RSS-Feed MEDIA BROADCAST http://www.media-broadcast.com/feed.xml
LinkedIn MEDIA BROADCAST www.linkedin.com/company/media-broadcast-gmbh

Pressekontakt:

fuchs media consult GmbH
Herr Holger Crump
Hindenburgstraße 20
51643 Gummersbach

fon ..: 02261-9942393
web ..: http://www.fuchsmc.com
email : hcrump@fuchsmc.com

Konvergenz der TV-Angebote: M7 zeigt auf ANGA COM 2016 bestes TV-Entertainment auf dem First & Second Screen

M7 präsentiert seine Europäischen Marken +++ Multiroom und Multiscreen für Kabelnetze +++ IPTV für City Carrier +++ Live-Demos der First und Second Screen-Produkte

BildKöln, 2. Juni 2016 – Bei M7 trifft Content auf Broadcast und Broadband! M7 präsentiert zur ANGA COM 2016 seine paneuropäischen TV-Vorleistungsprodukte für Kabel- und IP-Netze. Mit schlüsselfertigen Komplettlösungen aus einer Hand: Für den First und Second Screen, für ein vollendetes Multiscreen- und Multiroom-Erlebnis, gepaart mit dem Ausbau der HD-Versorgung. Am M7-Stand H11 in Halle 10.2 finden Netzbetreiber das komplette Angebot an TV-Entertainment zur Stärkung ihrer Wettbewerbsfähigkeit. Live-Demos der M7 TV-App sowie der Kabel- und IP-Produkte demonstrieren vor Ort das Vermarktungspotenzial einer zukunftsweisenden Medienversorgung für die Netzwirtschaft. Die ANGA COM findet vom 7. bis 9. Juni 2016 in der Messe Köln statt.

Mehr Fernsehen aus einer Hand – Multiroom und Multiscreen im Kabelnetz

Mit M7 hält die Second Screen-Nutzung auch Einzug in Kabelhaushalte. Neben seinen vielfältigen linearen Programmangeboten für Kabelnetze präsentiert M7 zur ANGAOM die aktuelle Version seiner TV-App. Sie macht aus dem herkömmlichen Kabelanschluss ein echtes Premium-Angebot. So verlängert die TV-App den Kabelanschluss auf Tablet, Smartphone und Co. und bringt bis zu 100 öffentlich-rechtliche und private TV-Programme auf den Second Screen. Die TV-App ist voll Multiroom- und Multiscreen-tauglich, versorgt bis zu fünf Endgeräte im Heimnetz und kann einfach über den Internetanschluss des Kabelkunden genutzt werden. Zusätzliche Endgeräte oder Anschlüsse sind nicht erforderlich. Die TV-App unterstützt Android und iOS und ist kompatibel zu Chromecast. Als White Label-Lösung kann die TV-App unter dem Markennamen des Netzbetreibers vertrieben werden. Sie steht z.B. im M7 Bundle-Produkt BasisHD Now zur Verfügung. Das Bundle umfasst das TV-Paket BasisHD mit vielen deutschen Free-TV-Sendern in HD-Qualität sowie einer optionalen zweiten Smartcard. Damit steht das Kabelfernsehen auf zwei TV-Geräten und bis zu fünf mobilen Screens bereit – für eine noch flexiblere Nutzung des Kabelanschlusses. Mit umfassenden Live-Demos auf der ANGA COM demonstriert M7 das Potential seiner linearen und nicht-linearen Premium-Angebote für das Kabel.

Ausbau der Medienversorgung – IPTV für regionale Netzbetreiber und City Carrier

Auch City Carrier und regionale Betreiber von Glasfasernetzen profitieren von einer schlüsselfertigen Lösung der M7 zur raschen und unkomplizierten Medienversorgung. M7 IPTV bietet rund 140 TV-Programme in SD- und HD-Qualität inklusive Lizenzierung. Die Lösung ist voll Multiscreen- und Multiroom-tauglich und versorgt sowohl First als auch Second Screen der Kunden im Netz. Per Set Top Box und der dazugehörigen App stehen viele Mehrwertfunktionen wie On Demand-Dienste, ReStart und RePlay bereit. Auch diese Lösung ermöglicht als White Label-Produkt die Vermarktung unter dem Markennamen des Netzbetreibers. Damit steht kleineren und mittleren Betreibern von Glasfasernetzen sofort eine zukunftssichere Lösung für TV-Entertainment zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit zur Verfügung. Auch das IPTV-Produkt wird am M7-Stand in einer umfassenden Live-Demo präsentiert und erläutert.

Umfassendes Programmangebot, Service und Support, Neues aus der M7 Group

Darüber hinaus informiert M7 auf der ANGA COM über sein vielfältiges Portfolio an TV-Programmen. Es umfasst eine Vielzahl an SD- und HD-Sendern unterschiedlichster Genres in zielgruppengerechten Paketierungen. Neben Free- und Pay-TV bietet M7 zudem eine enorme Auswahl an TV-Programmen stark nachgefragter Fremdsprachen an. Netzbetreiber erfahren zudem mehr über die Unterstützung der M7 bei Content und Lizenzierung, technischen Support, Plattformbetrieb, sowie die umfassende Unterstützung im Marketing mit Micro Sites, dem Subscriber Management System, dem Businesskundenportal und vielem mehr.
Mit HD Austria, als führende, hybride DTH Plattform in Österreich, Online.nl, als führende IPTV Plattform in den Niederlanden und dem IPTV Dienstleister Streamgroup, informieren zudem zentrale Partner aus der M7 Group über grenzenloses TV-Entertainment.

Auf einen Blick: M7 auf der ANGACOM 2016

Messestand: Halle 10.2, Stand H11
Termin: 7. bis 9. Juni 2016
Ort: Messe Köln
Infos: www.angacom.de

Über:

M7 Deutschland
Herr Fuchs Thomas
Hindenburgstraße 20
51643 Gummersbach
Deutschland

fon ..: 02261-9942395
fax ..: 02261-9942394
web ..: http://www.fuchsmc.com
email : tfuchs@fuchsmc.com

M7 Deutschland

M7 bietet TV-Entertainment für Kabel- und IP-Netze. Im Kabelgeschäft betreibt M7 eine unabhängige und voll integrierte digitale Programm- und Dienste-Plattform für Netzbetreiber in Europa. Die M7-Plattform stellt schlüsselfertige TV-Vorleistungsprodukte zur Verfügung und ermöglicht so die einfache und kosteneffiziente Verbreitung deutscher und multinationaler TV-Programme. Hierzu gehört auch die Regelung aller rechtlichen und technischen Fragen. Aus dem umfassenden Portfolio können sich Netzbetreiber – bei voller Kontrolle ihrer Endkundenbeziehungen – eigene digitale TV-Pakete zusammenstellen und ihren Kunden für alle Bildschirme anbieten. Die Plattform liefert ein reichhaltiges Angebot an Sendern in brillanter HD-Bildqualität, dessen Umfang neue Maßstäbe in den Kabel- und IP-Netzen setzt. Hinzu kommen attraktive Sender verschiedener Genres in SD-Qualität sowie eine internationale Auswahl mit über 30 fremdsprachigen Programmen in neun verschiedenen Sendesprachen.
Mit der Multiroom- und Multiscreen-tauglichen TV-App verlängert M7 den Kabelanschluss auf mobile Endgeräte und bringt bis zu 100 öffentlich-rechtliche und private TV-Programme auf Tablet, Smartphone und Co. Die Nutzung erfolgt einfach und ohne zusätzliche Endgeräte über den Internetanschluss.
Netzbetreibern und City Carriern steht darüber hinaus mit der IPTV-Plattform eine rechtssichere Lösung mit bis zu 140 TV-Programmen, davon ein Drittel in brillanter HD-Qualität, bereit, die eine vollständige TV-Versorgung, zeitversetztes Fernsehen sowie Video on Demand mit voller Multiscreen-Unterstützung über IP-Netze in die Haushalte bringt.

Detaillierte Informationen unter www.m7deutschland.de

Kontakt M7 Group: Burkhard Zyber, burkhard.zyber@eviso.de

Pressekontakt: Thomas Fuchs; email: tfuchs(@)fuchsmc.com; Tel: +49 171 44 83 168

Pressekontakt:

fuchs media consult GmbH
Herr Thomas Fuchs
Hindenburgstraße 20
51643 Gummersbach

fon ..: 02261-9942395
web ..: http://www.fuchsmc.com
email : tfuchs@fuchsmc.com

Der Festival-Tipp von Tribe-Online.de

Taubertal Festival vom 11.-14. August 2016
auf der Eiswiese im Tal vor Rothenburg ob der Tauber

BildIn diesem Jahr öffnet das Open-Air-Festival Taubertal bereits zum 21. Mal seine Pforten. Der besondere Charme der Kulisse, die traumhafte Landschaft und Rothenburg ob der Tauber am Horizont, haben längst Kultstatus. Vom 11. bis 14. August werden auf der idyllischen Eiswiese nationale und internationale Top-Acts „live“ das Taubertal rocken. Das Redaktionsteam www.tribe-online.de empfiehlt das Festival!

Bereits bestätigt sind Top-Acts wie Limp Bizkit, Die Fantastischen Vier, K.I.Z., Wolfmother, SUM 41, WIZO, Wanda Bosse, Boysetsfire, Donots, Royal Republic, Clutch, Turbostaat, Moop Mama, Frank Carter & The Rattlesnakes, Feine Sahne Fischfilet , Beach Slang, Adam Angst, Monsters Of Liedermaching, De Staat, FJØRT, John Coffey, Rumjacks, Razz, Bazzookas, Massendefekt, Dicht & Ergreifend,The Prosecution, Trümmer, Kafvka und viele andere …

In den vielen Jahren seit der ersten Festivalveranstaltung auf der Eiswiese hat sich das Taubertalfestival trotz wachsenden Erfolges seinen individuellen Charakter behalten. Das liegt auch daran, dass die Veranstalter auf eine Ausweitung des Festivals verzichten, obwohl es Jahr für Jahr ausverkauft ist. Mit Aktionen wie „Tanzen statt Torkeln“ wurde bereits 2012 eine Kampagne über den verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol gestartet. Auch der Umweltgedanke spielte von Anfang an eine wichtige Rolle und das nicht nur, weil das Festivalgelände inmitten eines Naturschutzgebietes liegt. Die Versorgung durch 100% Ökostrom, das einzigartige Müllsammel-Konzept und die Einführung des Green-Camping-Areals für umweltbewusstes Zelten sprechen für sich.

Für diese Party gibt es nur noch wenige Karten!

Tickets für alle drei Tage zum Preis von 114 Euro erhalten Sie hier: http://www.hirsch-gbr.de/ und an allen CTS Vorverkaufsstellen.

Über:

Tribe-Online GbR
Herr Patrick Hodapp
Dreikönigstraße 7
79102 Freiburg
Deutschland

fon ..: 09861 938 02 68
web ..: http://www.tribe-online.de
email : info@tribe-online.de

Tribe Online – Magazin für Musik, Interactive, Hardware & Multimedia aus Freiburg.

Tribe Online entstand aus dem bundesweit veröffentlichten Tribe Magazin, welches aus dem Sabotage Fanzine hervorging. Seit dem 01. April 1999 befinden sich unsere Seiten auf www.tribe-online.de davor waren wir bei www.rolf.de/TRIBE zu finden.

Das neue Layout ist online seit 1498 Tagen. In dieser Zeit wurden 2502 Artikel veröffentlicht:

1231 CD-Reviews
127 Comic-Reviews
82 Game-Reviews
46 Hardware-Reviews

1194 von euch folgen uns auf Facebook! Weitere Beiträge findet Ihr im Archiv.

Es handelt sich bei dieser Seite um eine nichtkommerzielle Plattform –
Tribe Online ist non-profit!

Pressekontakt:

futureCONCEPTS
Frau Christa Jäger-Schrödl
Häcklgasse 6
84419 Schwindegg

fon ..: 0171 501 84 38
web ..: http://www.futureCONCEPTS.de
email : info@futureCONCEPTS.de

Quiz-Weltmeisterschaft und Deutsche Quizmeisterschaft in Hannover!

Hannover ist deutscher Austragungsort der Quiz-WM am 4. Juni 2016 und
Austragungsort der Deutschen Quizmeisterschaften am 5. Juni 2016.

BildIn mehr als 40 teilnehmenden Ländern werden am 4. Juni zeitgleich die „World Quizzing Championships 2016“ (WQC) ausgetragen. Deutscher Ort für die Weltmeisterschaft ist ab 13:45 Uhr das Vereinsheim von Hannover 96 in Hannover!

Die WQC ist ein internationaler Quiz-Wettbewerb, bei dem die Teilnehmer zweimal 60 Minuten lang ihr Allgemeinwissen beweisen müssen. Rund um den Erdball sitzen dann zeitgleich tausende Quizzer vor 240 sehr anspruchsvollen Quizfragen. Die Quizfragen umfassen acht Themengebiete aus z.B. Sport, Film & Fernsehen, Musik und Geschichte. Diese wurden von einem internationalen Komitee erstellt. Am folgenden Tag steht dann der beste Quiz-Spieler der Welt fest!

Veranstalter der Quiz-WM ist die „International Quizzing Association“. Lokaler Partner in Deutschland ist der Deutsche Quiz-Verein e.V. (www.quizverein.de). In Deutschland wird die Quiz-WM 2016 zum 11. Mal ausgetragen. Ort der Quiz-WM in Deutschland ist das Vereinsheim von Hannover 96 in Hannover. Erwartet werden ungefähr 100 Teilnehmer, darunter einige der besten deutschen Quizzer, diverse ZDF-Quiz Champions, sämtliche Jäger der ARD-Show „Gefragt – Gejagt“ und sämtliche Mitglieder der Quiz-Nationalmannschaft. Am 5. Juni findet in den gleichen Räumlichkeiten ab 10 Uhr die Deutsche Quizmeisterschaft statt.

Bei der Quiz-WM gibt es neben Pokalen für die drei besten deutschen Teilnehmer auch für den besten neuen Teilnehmer sowie für den besten Spieler unter 30 Jahren je einen Sonderpokal. Standardmäßig wird die Quiz-WM in Landessprache gespielt.

Die Deutschen Meisterschaften werden in drei verschiedenen Disziplinen ausgetragen. Im Einzel, Doppel und im Buzzerquiz werden sich die besten Quizzer des Landes messen.

Sowohl bei der WM als auch bei den DM-Wettbewerben gibt es neben den Pokalen auch tolle Haupt- und Trostpreise von den Sponsoren teekunst.de, lemonfish.de und gutscheinbuch.de. Die Teilnahme lohnt sich also für jeden.

Die Veranstaltungen sind nicht gewinnorientiert, aber anmeldepflichtig. Es wird ein kleiner Kostenbeitrag erhoben. Für Vereinsmitglieder des Deutschen Quiz-Verein e.V., sowie Teilnehmer unter 20 gibt es umfangreiche Rabatte.

Detaillierte Informationen und Anmeldung unter http://www.quizverein.de/wqc-2016.html.

Über:

Deutscher Quiz-Verein (DQV) e.V.
Herr Sebastian Stoll
Neue Licher Pforte 15a
35423 Lich
Deutschland

fon ..: 015222122908
web ..: http://www.quizverein.de
email : events@quizverein.de

Der Deutsche Quiz-Verein e.V. wurde im Sommer 2011 von engagierten Quizspielern und Freunden in Berlin gegründet und hat als Ziele die Förderung des Quizzens als Wettkampfsport und Form der Wissensvermittlung in Deutschland, sowie die Durchführung der jährlichen Quizweltmeisterschaft (WQC) auf deutschem Boden und die Kooperation mit nationalen und internationalen Quizverbänden.

Pressekontakt:

Deutscher Quiz-Verein (DQV) e.V.
Herr Sebastian Stoll
Neue Licher Pforte 15a
35423 Lich

fon ..: 015222122908
web ..: http://www.quizverein.de
email : events@quizverein.de

An easy start to a new work

De Soet Consulting offers Business Center with everything a company could possibly need

An easy start to a new work
A sunny office, where you’ll love to work!

The concept of a business center has become very popular and common the past few years – for a good reason. Whether as a short term or a long term solution, the offices are completely equipped with a perfect office infrastructure and high qualified employees.

This is a perfect solution if you want to expand your business to a different region, for example Switzerland. It is simple, uncomplicated and cheap. You don’t have any launching costs, no investments and a flexible term of lease. Rieta de Soet, the CEO of De Soet Consulting in Switzerland says, the availability of offices in a business center is a great benefit for companies coming from abroad, because they get all the help they need from the employees who speak the local language and know the country, culture and costums.

It is also a good solution for start-up companies. They get all the help and information they needs from an experienced and high qualified staff.

Furthermore De Soet Consulting offers an individual telephone service, backoffice, marketing service, translating services, conference rooms and helps building up your marketing organization.

No matter what your needs are, De Soet Consulting offers a personal and professional service to absolutely amazing prices, says Dr. Fabian de Soet.

De Soet Consulting ist eine Beratungsgesellschaft mit einem Team von Betriebswirten, Steuerberatern, Marketing- und Unternehmensberatern, die über eine 20-jährige Beratungserfahrung verfügen. De Soet Consulting betreut weltweit in Amerika, Asien und Europa Kunden, die ihren bisherigen Standort verlagern oder eine neue Firma gründen wollen. De Soet Consulting bietet Komplettlösungen für Unternehmen an, die ihren Standort verlegen oder einen neuen Standort gründen wollen.

Kontakt
De Soet Consulting
Rieta Vanessa
Gubelstrasse 12
6300 Zug
0041 41 560 36 00
pr@news-channel.ch
http://www.desoet.ch

Right of withdrawal not forfeited in cases involving withdrawal from a loan

Right of withdrawal not forfeited in cases involving withdrawal from a loan

Right of withdrawal not forfeited in cases involving withdrawal from a loan

http://www.grprainer.com/en/legal-advice/banking-law.html
Banks often claim that the right of withdrawal has been forfeited as a way of fending off attempts to withdraw from a loan. However, this argument generally fails to convince.

GRP Rainer Lawyers and Tax Advisors in Cologne, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Munich, Stuttgart and London conclude: While consumers can potentially save a lot of money by withdrawing from a loan due to favourable interest rate developments, banks and savings banks stand to lose just as much as a result of withdrawal. For this reason, they often argue that the right of withdrawal has been forfeited to prevent this from happening. However, that is only the case in exceptional circumstances.

This has been confirmed by the OLG Brandenburg (Higher Regional Court of Brandenburg) in its ruling of January 20, 2016 (Az.: 4 U 79/15). According to this, forfeiture of the right of withdrawal for violating the principles of good faith only comes into question if the borrower has not asserted his right over a long period of time despite being in a position to do so and the bank, having regard to its client“s overall behaviour, could have expected and in fact did expect the former not to assert his right going forward. Thus, in addition to the passage of time, there need to be special circumstances justifying such confidence on the part of the bank for forfeiture to occur. The Court went on to say, however, that the bank cannot simply rely on a client who has not availed himself of his right of withdrawal over a period of many years not doing so in the future, as a lot of consumers are not initially aware that the withdrawal period will not have commenced owing to flawed guidance on the right of withdrawal. That is why there is no basis of trust.

This ruling of the OLG Brandenburg is one of a series of consumer-friendly judgments concerning withdrawal from loans. A prerequisite for withdrawing from a loan is the provision of flawed guidance on the right of withdrawal by the bank. Many banks and savings banks have made use of flawed guidance regarding the right of withdrawal, particularly with respect to real estate loans concluded between 2002 and 2010, with the result that it is still possible to withdraw from the loans in a lot of cases. That being said, this „perpetual“ right of withdrawal is set to come to an end with the implementation of the EU-Wohnimmobilienkreditrichtlinie (EU Directive on Residential Property Loans) on June 21, 2016. Consumers should therefore act swiftly. Lawyers who are experienced in the field of banking law can examine whether it is possible to withdraw from a loan in a given case.

http://www.grprainer.com/en/legal-advice/banking-law.html

GRP Rainer LLP is an international law firm with lawyers and tax advisers specializing in business law, commercial law and company law and tax law. The attorneys counsel international commercial and industrial companies and corporations, as well as associations, mid-sized businesses, institutional investors and private individuals worldwide from offices in Cologne, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Munich, Stuttgart, Germany and London UK.

Kontakt
GRP Rainer LLP
Michael Rainer
Hohenzollernring 21
50672 Köln
+492212722750
press@grprainer.com
http://www.grprainer.com/en